finanzen.net

█ Der ESCROW - Thread █

Seite 7 von 309
neuester Beitrag: 29.05.20 10:16
eröffnet am: 23.01.14 13:48 von: union Anzahl Beiträge: 7706
neuester Beitrag: 29.05.20 10:16 von: union Leser gesamt: 1778170
davon Heute: 1300
bewertet mit 38 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 309   

02.02.14 16:29
7

588 Postings, 3786 Tage bescheidenna ja ...

.... die jetztige situation trägt sicherlich dazu bei, die vorhandenen claims "maßvoller" abzuschließen. "Seid mit dem zufrieden, was da ist"
Für uns war doch immer das Credo, erstmal müssen alle claims abgearbeitet und ausbezahlt sein. Der Rest ist für uns. Vielleicht kommt danach ja noch was zum Vorschein, womit keiner gerechnet hat.
Nur mal so um die Ecke gedacht.......  

02.02.14 16:42
12

66 Postings, 3061 Tage mafu01könnte es nicht sein, dass...

... man mit GS nicht doch einen Deal im Sinne der Escrows ausgehandelt hat, mit dieser Mitteilung allerdings noch nicht öffentlich um die Ecke komm, um die Abarbeitung der Claims nicht zu verkomplizieren? ... Auf der anderen Seite denke ich, dann hätte man sich zu der GS-Sache zum jetzigen Zeitpunkt auch gar nicht äußer müssen, oder? .... was meint ihr dazu? Oder ist das Blödsinn?  

02.02.14 16:43
4

588 Postings, 3786 Tage bescheidenvielleicht.....

...... sollten wir nicht so ganz schwarz sehen.
Aus meiner Sicht stehen wir dort, wo wir vor 2 Jahren standen. Sogar etwas besser, da die KKR ihre strategische Partnerschaft mit WMIH bekannt gegeben hat.
Schönen Sonntag  

02.02.14 17:14
6

161 Postings, 3055 Tage soroba@bescheiden

nicht jeder releaser hat noch wmih... deshalb gehts hier drum das man uns wahrscheinlich wieder mal, wie schon sooft verarscht hat... schön anfüttern mit der gs sache... 1JAHR!!!! lang vorführen um dann nen rückzug zu machen?
viele sagen mittlerweile escrows und wmih kann man nicht mehr trennen weil darüber was kommen soll, aber mir wäre es über die escrows auch lieber als über die wmih. und freut euch doch über die wmih...
nur es gibt nen klitze kleinen unterschied. das eine dürfte eigentlich nix mit dem anderen zu tuen haben. aber nach all den "zufällen" in letzter Zeit kann man nix mehr ausschließen.
Mir tut es um die leute leid, welche nur auf die escrows gesetzt und sich ihrer wmih entledigt haben.  

02.02.14 17:51
6

588 Postings, 3786 Tage bescheiden@soroba

...aber mal ehrlich, zu glauben, das eine (LT) hat mit dem anderen (Wmih) nichts zu tun, wenn die gleichen Leute in beiden Gremien sitzen ..... hmmm.
Ich bin mir ziemlich sicher, wäre KKR nicht aufgetaucht, hätte man die GS-Sache nicht aufgegeben.
Für uns heißt es mal wieder ...... abwarten!
 

02.02.14 18:03
3

161 Postings, 3055 Tage sorobawie gesagt

Ich glaube langsam auch dran das Zusammenhänge vorhanden sind aber Union sagt ja auch es dürfte nichtsein. Wenn ich's richtig wiedergebe wäre es nicht zulässig das ne recovery offiziell über wmih getätigt wird... Aber so sieht es ja aus im Moment. Mir ist auch klar , dass die sich nicht selber ins Bein hacken, da diese Personen beide Aktien besitzen und wenn ich mich recht erinnere 200?k bekommen haben als Bezahlung für ihre Tätigkeit. Und somit schliesst sich der Kreis.  

02.02.14 18:13
8

1613 Postings, 4562 Tage Pfandbriefclaims

die jetztige situation trägt sicherlich dazu bei, die vorhandenen claims "maßvoller" abzuschließen. "Seid mit dem zufrieden, was da ist"

Das ist auch sowas. Leute. Das ist kompletter Unsinn. Die entscheidenden noch disputed claims sind in der 12er Klasse, general unsecured, insbes. von Ex-Angestellten. Die stehen VOR Klassen die bereits voll ausgezahlt wurden. Was da erreicht durchgesetzt wird, wird auch ausgezahlt. Kein Claimant hat irgendwie einen Anreiz, den "armen Trust" zu schonen. Auszahlungen würden erfolgen und auf Kosten der nachrangigeren Klassen gehen, insbesondere PIERS, aber in letzter Konsequenz auch die Equityklassen. 

Die oft gelesene Argumentation "erst müssen die Claims abgewickelt werden; solange müssen wir "arm aussehen" und dann...blabla...kommt das große Geld" ist eine ILLUSION, die vielleicht mal wieder ein wohlig warmes Gefühl im Bauch vermittelt, hält aber einer ernsthaften Prüfung nicht mal ansatzweise stand.

 

02.02.14 18:21
3

588 Postings, 3786 Tage bescheidendanke Pfandi

....Du hast mir so gefehlt - aber ich weiß ja, wenn man dich ruft, bist du gleich zur stelle :-)  

02.02.14 18:50
8

1017311 Postings, 3762 Tage uniongegen Pfandbriefs Argumente

ist nichts zu sagen. Die Leute mit ihren Claims wollen sowieso immer Maximum haben. Und ob es etwas ändert, wenn sich der Trust in die Klasse 18 mal eben so finanziell reinschleppt und es so aussieht, dass nicht mehr viel da ist, weiß ich nicht.

Ich kann mir aber auch vorstellen, dass Rosen die Verhandlungen zu den Claims viel einfacher und hart angehen kann, wenn die Trust-Taschen so gut wie leer sind... im Gegensatz zu Taschen, die übervoll sind.
Aber das ist eben unsere Möglichkeiten, die rein auf Hoffnung basieren. Wir haben definitiv keine guten Argumente, die uns am Ende einen "reichen" Segen bescheren.


Und zum Thema Trust-Arbeit hat nix mit WMIH-Arbeit zu tun:
Da treffen sich zwei Führungskräfte und plaudern ein wenig und das war's schon. Das kann niemand nachweisen. Wenn die sich gegenseitig vertrauen, laufen da Sachen, die wir in keinster Weise auch nur erahnen können.
Aber seit gewiss, dass da keine Verträge geschlossen werden, anhand derer man nachvollziehen könnte, dass Abwicklungsergebnisse vom Trust die WMIH unterstützen. Das gäbe Ärger.

Aber unmöglich ist nichts in der Hochfinanz...


LG  

02.02.14 19:55
5

2742 Postings, 4050 Tage tokatciAbout Pfandi

Pfandi und ich werden auch keine Freunde aber die Leute sollten sich um den Inhalt der Aussage kümmern nicht um die Person. Naja bischen ziehts dann doch mit in die Wertung aber Pfandi hat Recht. Das ist so wie er es schreibt.

Sachlich ist immer besser. Auch Pfandi lag mal oft genug daneben und wir auch also lassen wir mal die alten Gewohnheiten beiseite ;o)

 

02.02.14 20:28
8

3341 Postings, 3567 Tage kroetendetektor@mafu01: Falls doch einen Deal geben sollte

gäbe es noch diese Möglichkeit: GS und Gefolgschaft haben Dokumente rausgegerückt, die zwar eindeutig belegen, dass aufgrund von Kommunikationsfehlern und bedauerlichen "Pannen" einige "Geschäfte" fahrlässigerweise nicht ganz korrekt abgelaufen sind, kurz gesagt, es wurde ohne böse Absicht geschlampt und ohne dass einem dabei was Gesetzeswidriges nachgewiesen werden kann, abgesehen von vielleicht einigen arbeitsrechtlichen Verfehlungen.

Man hat sich erstmal inoffiziell geeinigt, die Sache kostensparend aussergerichtlich beizulegen, wobei alle Klassen profitieren werden. Es gibt auch noch keinen Vertrag oder sowas, den man PR-wirksam verbreiten könnte. Der WMILT sagt in seinem akuellen Bericht ja, dass die Untersuchung beendet ist, was dem ja auch nicht widerspräche. GS würde freiwillig ohne Anerkennung einer Schuld eine Ausgleichszahlung zum Zeitpunkt X irgendwann zwischen sofort und heute plus 4 Jahren leisten.

Alles rein spekulativ, aber irgendwie fehlt doch noch das Missing Link, was die jetzigen enttäuschenden Infos von WMILT schlüssig erscheinen ließe, wenn man mal wohlwollend auschließt, dass die WAMUQ-Aktionäre nochmals über den Tisch gezogen wurden...

Mein Fazit: Die GS-Sache ist abgehakt, ob im positiven oder negativen Sinne, auf jeden Fall gibt es dort keine Untersuchung oder Klagen mehr...





 

03.02.14 11:27
4

1809 Postings, 3542 Tage pyramid@krötendetektor

hm. ich verstehe diesen satz nicht :

" GS würde freiwillig ohne Anerkennung einer Schuld eine Ausgleichszahlung zum Zeitpunkt X irgendwann zwischen sofort und heute plus 4 Jahren leisten."

wenn es eine zahlung geben würde, welche dann "irgendwann" öffentlich gemacht werden muss, käme dies doch einem schuldeingeständnis gleich ! wie meinst du erklärt das GS der öffentlichkeit ? damit hätten sie letzten endes doch ihre schuld anerkannt.
außerdem, wenn diese zahlung in den nächsten jahren käme, wären die meisten claims abgearbeitet. die fangen dann doch nicht nochmal mit geld verteilen an...

einzig interessant wäre zu wissen wer die Third Party ist und wie hoch die claims sind...  

03.02.14 12:12
11

1649 Postings, 3633 Tage zion666Dankesschreiben

Was haltet ihr eingentlich davon, wenn wir dem Trust, Herrn Willingham und unseren Anwälten mal unseren Dank für die tolle Arbeit bei der GS Sache aussprechen? Ich finde, wir als Escrowinnhaber sollten das mal tun und veilleicht können wir uns ja auch bei GS für die unhaltbaren Unterstellungen entschuldigen! Das gehört sich doch eigentlich so, oder? Leider ist mein Englisch für so etwas zu schlecht aber vielleicht können wir ja die Schreiben gemeinsam entwerfen und einer von euch (Englischprofis) übersetzt das dann für alle. Dann kann jeder der möchte einen Brief/Mail an die Herren verschicken. Die freuen sich doch sicher, wenn sie (von vielleicht so 100 Escrowinnhabern) Zuspruch und Lob bekommen.

Gruß
Zion  

03.02.14 12:23
3

2742 Postings, 4050 Tage tokatci@Zion

Dann aber bitte am Ende des Briefes statt MFG bitte ganz dick

*IRONIE AUS*


 

03.02.14 12:24
1

5236 Postings, 3360 Tage neverenoughich

würde es eher abwarten was rauskommt am ende.  

03.02.14 12:24
2

2742 Postings, 4050 Tage tokatciBordsteinschwalbe

Jede Hure hier aufm Kiez hat mehr Eier und Anstand als Wilingham und seine Truppe!

Vielleicht kann man ja mal fragen wieviel ihr Arsch denn Wert war!  

03.02.14 12:26
3

5236 Postings, 3360 Tage neverenoughund

pfandbriefs angebliche illusionen kennt ja hier mittlerweile jeder... ahahaha der kerl
 

03.02.14 12:54
1

1649 Postings, 3633 Tage zion666never

Du kannst ja ruhig abwarten und mal schauen was passiert. Ist doch dir überlassen.  

03.02.14 14:15
4

16233 Postings, 3544 Tage The_HopeDankesschreiben

Welche Reaktion wäre denn gewünscht?

Die werden die Karten nicht auf den Tisch legen und aus dem Nähkästchen plaudern.

Schuldeingeständnis in der GS der Öffentlichkeit ?  Nee, ist nicht ami-like.

Mauscheln und "Deals im Hinterzimmer" schon eher.

Die große Frage: Will man und wie,  den kleinen Escrows-Haltern was Gutes tun, ohne

das, die  ach so weißen Westen,  Flecken   abbekommen.

Glückauf ringsum  

03.02.14 14:24

1649 Postings, 3633 Tage zion666Dankesschreiben

Natürlich bekommen wir von den Herren keine Reaktion / Antwort auf unser Schreiben. Aber die Herrschaften wissen dann, es gibt noch Escrowhalter, die sich für das was sie da veranstalten interessieren! Und es gibt noch Escrowhalter, die sich an die vollmundigen Versprechungen für die Erteilung der Freischeine für die Bankster erinnern.

Gruß
Zion

Ps.: Vielleicht könnte man so ein Schreiben auch auf den Facebook-Seiten der Damen und Herren einstellen (soweit die einen Facebook Account haben).  

03.02.14 14:27
2

56 Postings, 3910 Tage johnmurat@all Escrow,

sollte hier hin,

bitte ich alle hier sich mit denn begriff Revision zu befassen,
ich denke schon dass unsere Anwälte was in der Hand haben,was sorgar Revision würdig ist.Und wenn die was in der Hand haben,gehe ich davon aus das die sich außergerichtliche einigen.  

03.02.14 14:44
2

764 Postings, 3728 Tage cliffhangerSoweit ich weiß -

leider nicht genau - haben wir die Releases nur gegenüber FDIC und JPM erteilt.
Im CH11-Verfahren ist zumindest bei einem Hedgie eine Verfehlung "andeutungsweise" (Insidertrading) nachgewiesen worden (vielleicht noch etwas bei den anderen Hedgies??). Da und bei den Ratingagenturen wäre noch was zu holen (außer bei S&P. Da steckt Blackrock ganz groß drin). Wäre vielleicht 1 Cent pro Escrow.

Cliff  

03.02.14 15:14

2057 Postings, 3255 Tage yvonnegoEscrows

Sind eben wieder über den Tisch gezogen wurden, so wie es grad aussieht!
Wofür sollen wir uns bei den Anwälten bedanken?? Das wir nichts bekommen?
Ich bin maßlos sauer, das wir immer wieder die Arschlochkarte ziehen.
Wollte Faster nicht dagegen vorgehen? Hier müssten wir uns wieder zusammenschließen und endlich was unternehmen!  

03.02.14 15:58
2

1613 Postings, 4562 Tage Pfandbrief@cliffhanger

 ist zumindest bei einem Hedgie eine Verfehlung "andeutungsweise" (Insidertrading) nachgewiesen worden

"Andeutungsweise" ist gut. Nichts ist nachgewiesen worden. Aber wie auch immer: für die Beendigung dieser für die Hedgefonds äußerst lästigen Sache, welche die Kosten des Estates immer höher trieb, haben Eure Anwälte die WMIH-Aktien rausgehandelt. Das war der Deal. Sonst hätte es die auch nicht gegeben.

und bei den Ratingagenturen wäre noch was zu holen

Lektüre des Quartalsberichts hilft! http://www.kccllc.net/wamu/document/0812229140130000000000007 

Seite 11 oben. Alle third-party litigations wurden aufgegeben, ausser die, die schon laufen. Und das ist einzig und allein die D&O Sache. Also wird's auch nix mit Ratingagenturen.

 

03.02.14 16:02

1510 Postings, 4578 Tage chris0155Hmm..

Susman ist doch schon über 70, wenn ich mich recht erinnere. Nun beendet er seine Karriere mit so einem Flopp........echt bedauerlich!
Zumal Susman in seiner Person hier immer als der "Hoffnungsträger" galt.

Da hat es der Rosen mit den Claim's doch etwas besser....  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 309   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
ITM Power plcA0B57L
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
CommerzbankCBK100
Carnival Corp & plc paired120100
Allianz840400
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M