finanzen.net

Gazprom 903276

Seite 1900 von 1971
neuester Beitrag: 09.04.20 15:34
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 49264
neuester Beitrag: 09.04.20 15:34 von: USBDriver Leser gesamt: 9954737
davon Heute: 4132
bewertet mit 111 Sternen

Seite: 1 | ... | 1898 | 1899 |
| 1901 | 1902 | ... | 1971   

15.02.20 13:17

257 Postings, 127 Tage Gisa2Gazprom verkündet Quartalsergebnis Q4 2019

GAZPROM verkündete Quartalsergebnis zum jüngsten Jahresviertel

Gazprom hat am 12.02.2020 das Zahlenwerk zum am 31.12.2019 abgelaufenen Jahresviertel vorgestellt.

Der Gewinn je Aktie lag bei 0,461 USD. Im Vorjahresviertel waren 0,742 USD je Aktie erzielt worden.

Im abgelaufenen Quartal hat GAZPROM 32,30 Milliarden USD umgesetzt. Das entspricht einem Abschlag von 11,74 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Hier waren 36,09 Milliarden USD umgesetzt worden.

Die Analysten-Schätzungen für den Gewinn je Aktie im Quartal hatten bei 0,456 USD gelegen. Umsatzseitig waren die Experten im Berichtszeitraum von 34,76 Milliarden USD ausgegangen.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr wurde ein Gewinn je Aktie von 1,79 USD ausgewiesen. Im Vorjahr hatte das Unternehmen ein EPS von 2,04 USD je Aktie generiert.

Der Umsatz für das abgelaufene Geschäftsjahr belief sich auf 120,00 Milliarden USD, das entspricht einem Minus von 6,23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, in dem 127,48 Milliarden USD in den Büchern gestanden hatten.

Die Schätzungen der Analysten hatten für das Gesamtjahr bei einem Gewinn von 1,70 USD je Aktie sowie einem Umsatz von 121,80 Milliarden USD gelegen.

Redaktion finanzen.net

 

15.02.20 13:25
1

2035 Postings, 973 Tage Ghul13Macron in München

https://de.sputniknews.com/politik/...ussisch-sondern-proeuropaeisch/

Macron das Bankenwürstel spricht mir aus der Seele, mal sehen ob´s was bringt. Und im April wieder ein Normandietreffen?
Hab ja eigentlich gehofft, dass die Sanktionen nach dem letzten runtergefahren werden! Es wird Zeit, die AfD würde sich sonst vor lauter Freude im nächsten Wahlkampf kaum noch einkriegen, die hätten ein ganz leichtes Spiel mit den 3 Säulen Migranten, Russophobie, Klimawahn.
Wenn dann noch der Blackrockmann Merz antritt: Gute Nacht Deutschland!

 

15.02.20 14:56

40100 Postings, 2145 Tage Lucky79Bankenwürstel... hi hi hi...

15.02.20 14:58
1

40100 Postings, 2145 Tage Lucky79#47475 und über die Eichhörnchen...

die nun sterben im brandenburgischen Grünheide...
weil ihnen ihr Lebensraum genommen wird...?

Darüber wird nicht berichtet...  ;-)  

15.02.20 15:13

807 Postings, 2959 Tage SokoooLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 18.02.20 12:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Wortwahl

 

 

15.02.20 18:50

40100 Postings, 2145 Tage Lucky79Sokoos Qualitätsbeitrag wurde leider

gemeldet u. gelöscht...
schade.. ich würd es stehen lassen...
solche beiträge heben das Niveau von Ariva an...
und neue Nutzer bleiben eher fern...  :-))))  

15.02.20 19:54

10 Postings, 54 Tage Allineta17Löschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 15.02.20 20:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

15.02.20 21:33

14603 Postings, 2796 Tage willi-marlBei den Dividenden Aussichten......

Warum steht die Aktie nicht doppelt so hoch?  

15.02.20 23:43

40100 Postings, 2145 Tage Lucky79#47483 hör mal...

Corona...
Russlandsanktionen.. usw...


Heute Lawrow auf der MSC...

zu einem US Journalisten..:

"... ich denke, ich brauche auf ihre Antwort gar nicht einzugehen,
denn Sie schreiben ohnehin das was Sie meinen..."   -> Ischinger lachte  daraufhin laut los... ;-)

Das dürfte das angespannte Verhältnis ausreichend darstellen...  

16.02.20 03:44

10 Postings, 53 Tage Aliolia17Löschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 18.02.20 09:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

16.02.20 11:39

7422 Postings, 1294 Tage raider7Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 18.02.20 11:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

16.02.20 12:18

21249 Postings, 3415 Tage charly503aktuelles zu NS2

x Bau der Pipeline Nordstream 2 (Archiv)
US-Energieminister äußert sich zu Aussichten von Nord Stream 2 x  

16.02.20 13:49
1

872 Postings, 2077 Tage antiheldraoder7

Die Flüge zurück  sind  jedes Jahr  von Februar bis April.  Ankunft ab Mai!
Also nix ungewöhnliches
 

16.02.20 14:44

10 Postings, 53 Tage Amliana17Löschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 16.02.20 16:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

16.02.20 20:56

220 Postings, 589 Tage DocMaxiFritzEnorme Kursgewinne voraus


Gazprom Aktie: Knaller – noch 11 Tage .

Von Frank Holbaum -16. Februar 2020

9091 Stern2

... (automatisch gekürzt) ...


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 18.02.20 11:18
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen

 

 

16.02.20 21:33

872 Postings, 2077 Tage antiheldLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.02.20 14:17
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

17.02.20 06:49

220 Postings, 589 Tage DocMaxiFritzDass es länger dauert, wissen wir selbst

USA prognostizieren Nord Stream 2 "lange Verzögerung"
17. Februar 2020, 06:30 Uhr
ALARM
Foto: Nord Stream 2 Solitaire
Werke des Solitaire-Schiffes. Fig. Nord Stream 2

Laut US-Energieminister Dan Brouilette wird es schwierig sein, das Nord Stream 2-Projekt vor US-Sanktionen zu schützen und damit abzuschließen. Es ist ein Zeichen für eine "lange Verzögerung".

Brouilette ist überzeugt, dass die Russen die umstrittene Gaspipeline von Russland nach Deutschland nicht alleine fertigstellen können. "Es wird eine sehr lange Verzögerung sein, da Russland keine Technologie hat", sagte der US-Energieminister auf der Münchner Sicherheitskonferenz.

Im Dezember 2019 unterzeichnete der US-Präsident Sanktionen gegen Unternehmen, die am Bau von Nord Stream 2 beteiligt sind und den Rückzug von Swiss Allseas zur Folge haben. Seitdem steht der Bau, weil die Russen nach einem alternativen Bauunternehmer suchen. Die zur Verfügung stehenden Schiffe verfügen nicht über die erforderliche Technologie, um den Bau in dänischen Gewässern abzuschließen. Das einzige Schiff, das die Anforderungen erfüllt, ist der in Fernost stationierte Czersk-Akademiker, der in wenigen Monaten die Ostsee erreichen und die Gasleitung langsamer bauen würde als Allseas-Einheiten.

Trotzdem verließ Akademiker Czerski den Hafen von Nachodka und fuhr nach Singapur. Sie können jedoch Informationen finden, die darauf hindeuten, dass er dorthin gegangen ist, um sich auf Arbeiten im Zusammenhang mit dem Projekt Yuzhne-Kirinskoye Gazprom in Sachalin vorzubereiten.

Der Fertigstellungstermin für Nord Stream 2 wurde offiziell von Ende 2019 auf Ende 2020 verschoben. Mit der Gaspipeline soll Mittel- und Osteuropa auf deutscher Strecke und unter Umgehung der ukrainischen Strecke mit Gas versorgt werden.

Bloomberg / Wojciech Jakóbik  

17.02.20 08:48

89 Postings, 538 Tage ichunverbesserlichWeltraumtechnologie o.k. ,Waffentechnologie o.k

Raketen und Atombomben o.k.    ..aber .. Rohre zusammenschweissen und  ins Wasser  legen ...Fehlanzeige  ..keine Technologie       , muß erst zusammengebastelt werden  .  
 
Da staunt der Fachmann und der Laie  wundert sich !!!
Kann mir mal einer die " Rosa Brille "  von  raider7  rüberreichen ?
Was macht eigentlich  Russland wenn Öl und Gas   alle  ist  ???
Grüne Energie und Erderwärmung versauen  das Geschäft !
Zar und Sultan  auch keine Kumpels mehr !!    
Raus aus Gazprom ... rein in Wasserstoff und regenerative  Energie
keine Empfehlung -  nur meine Meinung !  

17.02.20 09:00

40100 Postings, 2145 Tage Lucky79Russland präferiert nun andere Projekte...

und NS2 wird bei Zeiten fertig gestellt...

Das Schiff jetzt dorthin zu schicken (um die halbe Welt!)
wäre unwirtschaftlich...

 

17.02.20 10:10
1

257 Postings, 127 Tage Gisa2Frechheit! Und welche Antwort gab es?

"Laut US-Energieminister Dan Brouilette wird es schwierig sein, das Nord Stream 2-Projekt vor US-Sanktionen zu schützen und damit abzuschließen. Es ist ein Zeichen für eine "lange Verzögerung".

Brouilette ist überzeugt, dass die Russen die umstrittene Gaspipeline von Russland nach Deutschland nicht alleine fertigstellen können. "Es wird eine sehr lange Verzögerung sein, da Russland keine Technologie hat", sagte der US-Energieminister auf der Münchner Sicherheitskonferenz."



Diese Äußerung ist der Gipfel der Arroganz! Da interessiert mich wirklich, ob es dazu entsprechende Antworten gab. Wohl eher nicht.

 

17.02.20 10:20

257 Postings, 127 Tage Gisa2@ ichunverbesserlich

"Was macht eigentlich  Russland wenn Öl und Gas   alle  ist  ???"

Tja, was wird sein nach 2069?

"Im Norden Russlands, am ökologisch sensiblen Nordpolarkreis, wird Gas gefördert, auch für den europäischen Markt. Die Gasförderung auf dem Urengoj-Feld soll ausgebaut werden, der ...

https://www.deutschlandfunk.de/energie-gas-aus-der-russischen-tundra.697.de.html?dram:article_id=435000

 

17.02.20 10:45
1

257 Postings, 127 Tage Gisa2US-Energieminister Dan Brouilette auf msc

Münchner Sicherheitskonferenz

USA drohen mit Widerstand gegen Nord Stream 2 – Sanktionen möglich

Die US-Regierung ist zuversichtlich, die Gaspipeline Nord Stream 2 verhindern zu können. Washington schließt Sanktionen nicht aus – und wirbt für eigene Energielieferungen.

Die Arbeiten an der Gaspipeline und ihre Konsequenzen für die Energiesicherheit Europas waren am Freitag Thema auf der Münchner Sicherheitskonferenz.

Lest selbst und hört vor allem das Video: „Altmaier will Nord Stream 2 retten“

https://www.handelsblatt.com/politik/...ionen-moeglich-/23991916.html


 

17.02.20 10:56
1

257 Postings, 127 Tage Gisa2Münchner Sicherheitskonferenz

https://www.handelsblatt.com/politik/...ionen-moeglich-/23991916.html

Nord Stream 2

Die Arbeiten an der Gaspipeline und ihre Konsequenzen für die Energiesicherheit Europas waren am Freitag Thema auf der Münchner Sicherheitskonferenz.

München
Die US-Regierung ist nach wie vor überzeugt, dass sie die umstrittene Gaspipeline Nord Stream 2 noch stoppen kann. „Es ist noch nicht zu spät“, sagte der stellvertretende Energieminister der USA, Dan Brouillette, auf der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC). „Die Dänen müssen immer noch die fehlenden Genehmigungen erteilen.“

Brouillette deutete zudem an, dass Deutschland und die USA sich in dieser Frage nähergekommen sein. „Die Bundesregierung versteht unsere Position“, sagte der Amerikaner. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier habe nicht nur zugesichert, dass weiterhin Gas aus Russland durch die Ukraine geleitet werde.

Auch habe er signalisiert, die nötige Infrastruktur für Flüssiggaslieferungen aus den USA und anderen Lieferländern auszubauen. „Wir hoffen natürlich, dass unsere Anbieter davon profitieren, aber das ist keine Bedingung.“

Brouillette betonte, dass es der US-Administration nicht darum gehe, russisches Gas aus dem europäischen Markt zu verdrängen.

„Russland soll Teil des Angebots bleiben, aber Europa muss seine Lieferanten diversifizieren und darf sich nicht von einem Anbieter abhängig machen.“
Es könne außerdem nicht sein, dass Russland die europäische Sicherheit zum Beispiel in der Ukraine bedrohe, die USA die Europäer schütze und Europa sich dann vom Aggressor abhängig mache. „Energiesicherheit ist immer auch nationale Sicherheit“, sagte der US-Minister.

Die EU beschließt neue Hürden für Nord Stream 2

Sollte Deutschland an den Plänen für Nord Stream 2 festhalten, wollte Brouillette auch Sanktionen nicht ausschließen. „Das muss letztendlich das Außenministerium entscheiden.“ Es sei aber gut, dass die Bundesregierung auch innerhalb der EU mehr Widerstand spüre, sagte der Amerikaner mit Blick auf den Druck aus Frankreich.


Die Franzosen hatten dafür gesorgt, dass Nord Stream 2 unter die Regulierungshoheit der EU fällt. Das bedeutet, dass der russische Gaskonzern Gazprom nicht zugleich Betreiber und Nutzer der Pipeline sein kann. Ob und wie es Deutschland gelingt, dieses regulatorische Problem zu lösen, ist noch unklar.

Die Diskussion in Deutschland habe sich im Vergleich zum Vorjahr stark verändert, betonte Brouillette. Ein Land, das aus der Kohle aussteigen wolle und seinen Energiebedarf noch nicht durch erneuerbare Energien sichern könne, müsse sich nach Alternativen umsehen. Flüssiggas gehöre dazu.

Der US-Minister kündigte an, dass die USA in absehbarer Zeit über zehn Flüssiggas-Terminals verfügen würden, die meisten davon an der Ostküste. Drei Terminals seien bereits jetzt im Betrieb.



„Altmaier will Nord Stream 2 retten“


https://www.handelsblatt.com/video/live/...eam-2-retten/23983200.html
https://www.handelsblatt.com/politik/...ionen-moeglich-/23991916.html

   Player Information
   About Brightcove

Startseite
E-Mail
Pocket
Flipboard

 

17.02.20 10:58
1

7422 Postings, 1294 Tage raider7Die Hundemutti

hat nix zu bestellen bei den Amis ist denen hörig + abhängig von den Amis, Komplexe könnten auch die ursache sein unsere Hundemutti scheint voller Komplexe zu sein..

Oder ist es nur Dummheit.!?

fesst steht dass die USA über der Regierung steht..

Und Zeit wird es dass Europa endlich auf die eigenen Beine kommt..!

Komisch ist nur,, jeder Meckert,, aber wählen tun sie immer noch die selben.  

Seite: 1 | ... | 1898 | 1899 |
| 1901 | 1902 | ... | 1971   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
Amazon906866
TUITUAG00