Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 5397
neuester Beitrag: 04.08.21 14:06
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 134922
neuester Beitrag: 04.08.21 14:06 von: Vermeer Leser gesamt: 17198776
davon Heute: 6101
bewertet mit 104 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5395 | 5396 | 5397 | 5397   

04.11.12 14:16
104

20752 Postings, 6464 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5395 | 5396 | 5397 | 5397   
134896 Postings ausgeblendet.

04.08.21 12:53

68794 Postings, 6299 Tage Anti LemmingLambda-Variante im Anmarsch

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/...4b17-a836-b57227911933

Die Lambda-Variante des Coronavirus trägt Mutationen, die ihr möglicherweise dabei helfen, den Immunschutz von Geimpften oder von Menschen, die sich bereits einmal mit anderen Varianten infiziert haben, abzuschwächen. Außerdem könnte die Variante, die sich derzeit vor allem in Südamerika ausbreitet, in höherem Maße ansteckend sein als der Urtyp von Sars-CoV-2. Zu diesem Ergebnis kommt eine Gruppe japanischer Forscherinnen und Forscher in einer neuen Studie. Gegen die in Deutschland derzeit dominante Delta-Variante wird sich Lambda nach derzeitigem Kenntnisstand aber wohl nicht durchsetzen.  

04.08.21 13:06
2

68794 Postings, 6299 Tage Anti Lemming#895 - wieso irre?

Wegen Nullzinspolitik gibt es die Vermögenspreis-Inflation (Aktien, Immobilien, Sammler- und Kunstgegenstände).

Außerdem können sich Käufer bei Niedrig-Hypotheken auch (scheinbar) teurere Immobilien leisten, weil die monatliche Zinsbelastung relativ klein bleibt.

Wer aber erst mal 500.000 Euro für eine 3-Zi-Eigentumswohnung bezahlt hat, der ist eben auch nicht mehr mit 300 Euro Miete pro Monat einverstanden. Wozu auch. Soziales Denken war gestern. Auf dem leergefegten Wohnungsmarkt (großen Dank auch an Frau Merkel), in dem sich Wohnungssuchende inzwischen beim Vermierter um Wohnungen "bewerben" müssen wie um eine gutbezahlten Stelle - lassen sich für 3-Zi-Wohnungen in guten Großstadtlagen spielend 1400 Euro herausholen.

----------------------

Also nochmals: Danke, liebe EZB, dass du den Vermietern diese Mietwucher-Exzesse ermöglicht hast.

Und entschuldige, dass Fill dies nicht gleich auf Anhieb einleuchtet, weil solche grundlegenden Marktregeln in seinem MMT-Theorieverhau leider überhaupt nicht vorkommen.  

04.08.21 13:07

6910 Postings, 5166 Tage relaxed#134890

"... indem ich die Carbonisierung (sukzessive) verbiete..."

Womöglich hast du das Wort "Carbonisierung" nicht verstanden. Denn so ergibt dein Posting für einen Weltretter und Emphaten keinen Sinn. Oder du willst so kompetent wie Annalena wirken.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

04.08.21 13:17

68794 Postings, 6299 Tage Anti LemmingVielleicht ist er bereits fossilisiert

Soll bei Individuen mit beamtenhaftem Müßiggang teils bereits zu Lebzeiten beginnen.

Man erkennt es auch an den sich zusehens versteinernden Gesichtszügen. Die entgleisen noch seltener als ein ICE, passend zum Gehirn, das bei jeder Frage nur noch "Bahnhof" versteht, dennoch von allem "felsenfest" überzeugt ist.  

04.08.21 13:20

15536 Postings, 3085 Tage NikeJoeBis heute wird von den Impf-Gläubigen

? die Wirksamkeit von Ivermectin gegen C. bestritten. Ich denke da immer an: "Follwow the money!"

Israelische Wissenschaftler, haben jetzt festgestellt, dass die Inder doch richtig liegen könnten, obwohl die WHO da bisher strikt widersprochen hat. Die Impfstrategie geht sichtlich vor allem.

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.05.31.21258081v1
"Background: Ivermectin, an anti-parasitic agent, also has anti-viral properties. Our aim was to assess whether ivermectin can shorten the viral shedding in patients at an early-stage of COVID-19 infection."

"Conclusions: There were significantly lower viral loads and viable cultures in the ivermectin group, which could lead to shortening isolation time in these patients." Übersetzung: "In der Ivermectin-Gruppe waren die Viruslast und die Zahl der lebensfähigen Kulturen deutlich niedriger, was zu einer Verkürzung der Isolierungszeit bei diesen Patienten führen könnte."


Wie auf der FlCCC-Website berichtet wird, gab es insgesamt 56 Studien, an denen 469 Wissenschaftler und 18.447 Patienten beteiligt waren. Davon waren 28 randomisierte Kontrollstudien (RCT), der Studientyp, der in der medizinischen Fachwelt als besonders aussagekräftig gilt.

Es wird Zeit, dass sich Politiker ENDLICH an wissenschaftliche Erkenntnisse halten. Stelle dir vor es gibt eine Pandemie, es gäbe Medikamente, die dabei helfen könnten, BILLIG die Pandemie in den Griff zu bekommen, und alle würden einfach wegschauen? das ist die aktuelle Situation bei uns im Westen!

In einer NORMALEN Welt würden sich sofort alle darauf stürzen und sich das sehr genau ansehen, weltweit! Oder verstehe ich da etwas nicht?

In Indien verkauft man ein komplettes Behandlungs-Kit für $2,65 in Israel bis zu $10!

Jeder Arzt, der in der frühen Phase der C-Infektion solche Behandlungsmöglichkeiten kategorisch ausschließt und die antivirale Wirkung von IVM leugnet, sollte sich wieder darauf besinnen, was seine echte Aufgabe ist.

Das Impf-Abonnement muss weiterhin mit höchster Priorität verkauft werden, das ist mein Verdacht. Ist er begründet?
.


Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst!

 

04.08.21 13:22

68794 Postings, 6299 Tage Anti Lemmingfossilisierender Gesichtszug nach Fangfrage

 
Angehängte Grafik:
2021-08-....jpg
2021-08-....jpg

04.08.21 13:23
1

10913 Postings, 3500 Tage Zanoni1#870 Vermeer

Da muss ich mich korrigieren. Ich habe dann in Al's Beitrag #795 wohl irgendwie hineininterpretiert, dass es dort um ein EU-Vorhaben ginge (vermutlich da sich das Veto-Recht bei Gesetzen auf Widersprüche zum europäischen Klimaschutzabkommen von Paris beziehen soll)

Tatsächlich geht es dann darum, in Deutschland ein Klimaministerium mit solch einer Veto-Ermächtigung auszustatten, was mich dann allerdings beinahe noch mehr verwundert.

Die Unvereinbarkeit mit dem in Art. 76, 77 GG festgeschriebenen Gesetzgebungsverfahren muss einem dabei doch schon auf den ersten Blick ins Auge springen.
Solche Veto-Ermächtigungen einzelner Ministerien sind verfassungsrechtlich nicht bei uns vorgesehen, und die Befugnisse von Bundestag und Bundesrat würden dabei im Rahmen des Gesetzgebungsverfahrens ausgehöhlt.

Da für ihr Vorhaben eine Grundgesetzänderung von Nöten wäre und sich dafür mit Sicherheit kaum die erforderlichen Mehrheiten finden lassen, werden sie mit diesem Vorhaben dann allerdings absehbarer Weise scheitern.

Ihre Idee, auf diese Weise eine Art Superministerium zu schaffen, das de facto mehr oder weniger nach Belieben alle möglichen Gesetze blockieren und dabei das ordentliche Gesetzgebungsverfahren außer Kraft setzen könnte, erscheint dabei nicht nur reichlich übergriffig und überheblich, sondern es entbehrt offenbar auch jedem Sinn für unsere verfassungsmäßigen Grundsätze der Gesetzgebung, sowie auch jedem Realitätssinn in Bezug auf dessen Umsetzung.


Im Hinblick darauf dann auch noch ein paar Worte zu Fill's Beitrag #871 weiter oben.

Was Du da schreibst ist in diesem Fall nun geradezu eine Verkehrung der Tatsachen. Es sind hier doch nicht die Kritiker die Grünen, die nach der Macht greifen, und denen die Grünen dabei etwa im Weg stünden, sondern es sind die Grünen, die hier in diesem Sinne, ungetrübt durch jeden weiteren Sachverstand,  eine verfassungswidrige Erweiterung ihres Machtbereichs anstreben.

Und genau das war hier dann auch der Anstoß, der ganzen Diskussion.
 

04.08.21 13:26
1

15536 Postings, 3085 Tage NikeJoeLambda wird sich

... in Deutschland vor allem politisch nicht durchsetzen können. Da haben sich bereits alle für den Herbst auf Delta eingeschossen. Der Booster gegen Delta ist bereits bestellt und bald geliefert.

Ich muss mal wieder auf meine Pfizer Aktien schauen.... die verkaufen jetzt sozusagen Abos auf die Booster-Spritze.
.


Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst!

 

04.08.21 13:30
1

68794 Postings, 6299 Tage Anti Lemming# 905 - Pfizer muss sich beim Pushen beeilen,

damit die sinnarme dritte Impfung (die eh wenig bringt) noch vor Eintreffen der Lambda-Variante (gegen die die Ur-Version von Biontech kaum noch wirkt) durchgeführt wird.

Umsatz, Umsatz....  

04.08.21 13:34
1

52081 Postings, 3925 Tage boersalinoÄsthetik ist keine Gewalt - Gewalt keine Ästhetik

Und ich frage mich, seitdem ich auf Empfehlung von downhill38 den in der Darstellung wohl schonungslosesten Roman von Cormac McCarthy lese (Blood Meridian, or the Evening Redness in the West), ob Gewalt jemals, in welcher Form auch immer, unter irgendwelche Rubriken von Ästhetik fallen kann.
Fairerweise muss ich sagen: Cormac McCarthy eröffnet notwendige & neue Räume.  

04.08.21 13:40

7332 Postings, 5448 Tage VermeerGroßes Missverständnis, Zanoni 13:23

Ich habe den Eindruck, du bist einem erheblichen Missverständnis aufgesessen. Ich zitiere nochmals den Text des grünen "Sofortprogramms" (wie schon in einem Beitrag gestern):

"Dieses Ministerium wird zusätzlich mit einem Veto-Recht gegenüber den anderen Ressorts ausgestattet, sollten Gesetze vorliegen, die nicht Paris-konform sind."

Bitte lies vollständig: Ein Vetorecht *gegenüber den anderen Ressorts*.
Es geht nicht um den Gesetzgeber (den Bundestag).
Es geht um Kabinettsentscheidungen.  
Es geht darum, was für Gesetzesvorlagen die Regierung ins Palament einbringen soll ("...Gesetze vorliegen" bedeutet offensichtlich Gesetzentwürfe). Das Klimaministerium soll verhindern, dass die Regierung Gesetzesvorhaben formuliert, die mit den Zielen des Pariser Abkommens unvereinbar sind.

Sowas passiert wenn eine Diskussion emotionalisiert wird.  

04.08.21 13:40

68794 Postings, 6299 Tage Anti Lemmingkulinarischer Bankrott

"Hot Dog" jetzt mit Annalena-Karotte statt Joschka-Fischer-Würstchen

https://www.zeit.de/zeit-magazin/wochenmarkt/...-karotten-vegetarisch

 
Angehängte Grafik:
2021-08-....jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
2021-08-....jpg

04.08.21 13:42

7332 Postings, 5448 Tage VermeerHier noch der Link zum Text

04.08.21 13:42

68794 Postings, 6299 Tage Anti Lemming# 908

Der Sinn des "Sofortprogramms" ist, das Image der ramponierten Baerbock aufzuhübschen.

Effektheischender Aktionismus statt verfassungsmäßig tragfähiger Inhalte.  

04.08.21 13:47

10913 Postings, 3500 Tage Zanoni1Diese Fragestellungen sind im übrigen

bereits in einer Ausarbeitung von 2019 aufgegriffen und auch recht klar beantwortet worden.
Dabei ging es sogar  um die Frage nach den Möglichkeiten eines bloß suspensiven (aufschiebenden) Veto-Rechts im Gesetzgebungsprozess, die im Zusammenhang des Vorschlages des Sachverständigenrates für Umweltfragen einen Rat für Generationengerechtigkeit einzurichten erörtert wurden.

Diese  Unterlagen sollten dann allerdings auch den Grünen  bekannt sein.
...und ist Fräulein Baerbock nicht auch selber Juristin?

Man kann sich nur noch wundern.

Falls jemand weiteres Interesse an dieser Thematik hat:

https://www.bundestag.de/resource/blob/658142/...-170-19-pdf-data.pdf
 

04.08.21 13:48
1

4936 Postings, 6414 Tage sue.viRechtsstaat - in der Schweiz

Juni 2021
...................
Mit dem Rechtsstaat in der Schweiz scheint es ja nicht gerade zum Besten zu stehen.
Trotzdem engagieren sich auffallend wenig Juristen in der Bürgerrechtsbewegung. Warum?

Das mag unter anderem damit zu tun haben, dass der Marktwert für diese Art von juristischer Dienstleistung noch nicht wirklich feststeht. Ausserdem ist vielen Kolleginnen und Kollegen auch nicht klar bewusst, dass die verfassungsmässige Ordnung jetzt ganz konkret als Ganzes bedroht ist
? mit den entsprechenden gravierenden Folgen für uns alle ? es geht nicht mehr bloss um ein paar Freiheitsrechte und nicht mehr bloss um eine kleine beschränkte Zeitdauer.  .....
...................
https://www.basel-express.ch/redaktion/...um-ein-paar-freiheitsrechte  

04.08.21 13:51

7332 Postings, 5448 Tage VermeerNein, Zanoni

Die Formulierung "gegenüber den anderen Ressorts,... sollten Gesetze vorliegen..." ist eindeutig. "Die Ressorts" verweist auf die Ministerrunde. Das was den Ministern zur Behandlung vorliegt, sind Gesetzesformulierungen. Es geht nicht um ein Vetorecht gegenüber dem Bundestag.  

04.08.21 13:51

10913 Postings, 3500 Tage Zanoni1#908 Nein, das ist kein Missverständnis, Vermeer

Solch ein Vetorecht ist verfassunsgmäßig nicht vorgesehen, und steht im Widerspruch zu den in Art. 76, 77 GG festgelegten Gesetzgebungsverfahren, das durch solche Konstrukte ausgehöhlt würde.

 

04.08.21 13:53

7332 Postings, 5448 Tage VermeerDass den Grünen sowas überhaupt unterstellt

wird, spricht wieder mal Bände.  

04.08.21 13:54

68794 Postings, 6299 Tage Anti LemmingDen Gelben ist das Rote nicht Grün

04.08.21 13:56

7332 Postings, 5448 Tage Vermeer13:47

Der dort zitierte Text spricht von einem neuartigen institutionellen Organ:
"Der zu schaffende Rat soll institutionell ein Organ sein, das regulär in das Gesetzgebungsverfahren eingebunden ist und dem eine Beratungs- und Kontrollfunktion zukommt."

Der Text der Grünen spricht von einem klassischen Ministerium. Nicht von einem andersartigen Organ.  

04.08.21 13:59

54465 Postings, 4806 Tage Fillorkilldas Wort "Carbonisierung" nicht verstanden

Mag sein. Hatte es kurzerhand aus Dekarbonisierung abgeleitet. Gemeint waren jedenfalls Prozesse der Energieerzeugung, die unter Verwendung fossiler Träger Kohlendioxid freisetzen.  
-----------
a la primera línea en pandemia

04.08.21 14:03

10913 Postings, 3500 Tage Zanoni1Die Möglichkeiten solch einer Konstruktion

das Veto-Recht in das Vorfeld des eigentlichen Gesetzgebungsverfahrens zu verlagern, wird in dem Bundestagspapier, das ich oben verlinkt habe zudem ebenfalls diskutiert.

Entweder bliebe das Veto-Recht dabei ein zahnloser Tiger, da es immer dadurch umgangen werden könnte, das Gesetz einfach aus der Mitte des Bundestages nach Art. 76 Abs. 1 GG einzubringen, oder aber - wenn man dies unterbinden wollte - müsste man in eben dieses Gesetzgebungsverfahren doch in unzulässiger Weise eingreifen, und bräuchte dann wieder eine Grundgesetzänderung.  

04.08.21 14:04

10913 Postings, 3500 Tage Zanoni1#918 Die rechtlichen Probleme sind dabei jedoch

im wesentlichen dieselben, lieber Vermeer.  

04.08.21 14:06

7332 Postings, 5448 Tage Vermeer14:03

Ja das habe ich gerade auch nachgelesen. Abschnitt 3.2

"könnte auch ein ?Rat für Generationengerechtigkeit? an der Erarbeitung von Regierungsentwürfen beteiligt werden, noch bevor diese in das parlamentarische Verfahren eingebracht werden. Zumindest möglich erscheint dabei auch ein suspensives Vetorecht, dass damit dem Widerspruchsrecht des Finanzministers nach § 26 Abs. 1 der Geschäftsordnung der Bundesregierung (GO-BReg) ähneln würde"

Genau. Was ist das, was du da noch im Konjunktiv anfügst wenn man wollen sollte was wäre? Das scheint mir nicht relevant. Dass das Finanzministerium einem Vorhaben widersprechen kann, ist genau der parallele Fall.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5395 | 5396 | 5397 | 5397   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln