Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1950
neuester Beitrag: 27.01.21 23:41
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 48748
neuester Beitrag: 27.01.21 23:41 von: Gearman Leser gesamt: 7489421
davon Heute: 295
bewertet mit 63 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1948 | 1949 | 1950 | 1950   

18.04.12 19:02
63

1204 Postings, 3744 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1948 | 1949 | 1950 | 1950   
48722 Postings ausgeblendet.

25.01.21 18:56

4839 Postings, 5818 Tage 123456a@kbvler

Und Du solltest Dich lieber an das geltende Recht halten und nicht wild umherspekulieren.
Du scheinst Dir jedes Recht heraus zu nehmen.
Wo steht in dem Urteil oder in dem Bericht etwas zu Deinen Unterstellungen?
Nichts. Somit ist es haltlos.
 

25.01.21 19:09

4839 Postings, 5818 Tage 123456a@kbvler

Hast Du schon mal was hiervon gehört?

Bei der Unschuldsvermutung handelt es sich um einen Grundsatz im deutschen Strafverfahren, wonach ein Beschuldigter solange als unschuldig zu gelten hat bis zum rechtskräftigen Beweis seiner Schuld

Scheinbar nicht. Oder wurde in den heutigen Gerichtsurteil davon gesprochen? Sicherlich nicht.

 

25.01.21 21:25

1520 Postings, 308 Tage GearmanWir werden es ja

im Q4 Bericht sehen, wieviel Ticketgelder LH im Vergleich zu vor Corvid hat. Vielleicht sind ja auch die Ticketpreise gestiegen?  

25.01.21 22:11

Clubmitglied, 62 Postings, 84 Tage lupus60@kbvier/654321b

Ich kann bestätigen, dass LH unseren Flug abgesagt hat ---- nur die Mitteilung gestrichen. eMail hab ich noch.
Auf Auszahlungsmöglichkeit wurde nicht hingewiesen, Gutschein oder Umbuchung Fehlanzeige, bezahlt wurde per Kreditkarte. Es ist sehr richtig, dass die LH sich so finanziert. An diesen 1234567: es gibt Gesetze und daran sollten sich alle halten, denn sie sind europaweit bekannt genauso wie Erstattungen bei Verzögerung etc..
132436, es geht hier nur um eine kitzekleine Ordnungswidrigkeit und um kein Strafverfahren!!! So ähnlich wie wenn du deine Cessna versehntlich bei der Sara am Hof abgestellt hast. Da liegt eigentlich alles klar, bei einem Strafzettel wegen 20? wird nicht geklagt. Bei 800? wartet man ab, es handelt sich ja um eine seriöse LH.
Es geht aber nicht an, dass sich LH für die verspätete Rückzahlung nach Anklage damit entschuldigt keine Mitarbeiter zu haben, die diese Rückzahlungen vornehmen, sie aber komplett vorher in dieses Lockdown-Kurzarbeit-Homeoffice geschickt hat (bezahlt vom Arbeitsamt) und dann noch für die leerstehenden Büros keine Miete bezahlt hat. Für mich ist das Betrug, also ein Offizialdelikt, das eigentlich von der Staatsanwaltschaft selbständig verfolgt werden sollte, auf der anderen Seite aber noch viel wichtiger ist die Abkehr vom bisher geschätzten Kunden zum billigen Kreditgeber. Dieser gezeigten Hochachtung bin ich gerecht geworden: Aktien weg, Put's und mit Sicherheit nie mehr Kunde.

LH verdient Geld mit Nichtstunlassen!!! und auf kriminelle Weise mit Vorsatz!!! und zahlt nur die drei armen Kollegen an einem Servicetelefon mit 1000 geschalteten Leitungen. Und deswegen verdiene ich jetzt vollkommen zurecht auch Geld, allerdings auf Kosten des Staates, leider.  

25.01.21 22:20

4839 Postings, 5818 Tage 123456a@Gearman

Absolut richtig.
Es wird noch genügend Zeit bleiben, wenn die Fakten auf dem Tisch legen.
Für mich das wichtigste Quartal, ist das 2te 2021.
 

25.01.21 22:23

5181 Postings, 4282 Tage kbvlerBelee Ticketgelder für andere

das sie selbst direkt die Zahlen sehen alles aus Q3

in €m
Jan - Sep 2020 Trafic revenue¹) 7,404      Jan - Sep 2019           21,405

Jul - Sep  2020 Trafic revenue¹) 1,763      Jul - Sep 2019¹)           8,030

Contract liabilities from unused flight documents 2,729 /30.09.20)       4,071 (31.12.19)   4,499 (30.09.19)

Wenn in Corovod der Umsatz zu 2019 um über 75% fällt und die Ticketgelder noch nicht mal die 50% erreichen - muss man da mehr sagen?

2019= 7,4 Mrd Q3Umsatz und 4,5 MRD Ticketgelder und da war Wiehnachten vor der Tür mit vielen Buchungen drin siehe TIcketgelder 31.12.

2020= 1,76 MRD Q3Umsatz und 2,7 MRD Ticketgelder


IM DURCHSCHNITT ZUM UMSATZ HÄTTE LH IN Q3 RUND 1 MRD TICKEGELDER HABEN DÜRFEN!

1,7 MRD weniger und cash und cash equivalent waren bei 1,6 MRD, also hätte man im September noch mehr Staatshilfe abholen müssen
weil da kamen noch nicht die Milliarden der Anleiheneuemissionen aus Q4

und unter 400 MIo dürften das Cash eh nicht fallen um den täglichen Betrieb nicht zu stören.





 

25.01.21 22:28

5181 Postings, 4282 Tage kbvlerZig Belege möglich die letzten 6 M

kleinkariert mit deiner Verurteilugnssache.

Brauche kein Unternehmen, das wegen juristischem Kleinkram offiziell nicht schuldig ist.

Fakt ist - siehe die ganze Berichte Filghright, aero, airliner ect und die Verbraucherklage gebe es nciht, wenn pünktlich zurückbezahlt wurde.



 

25.01.21 22:39

5181 Postings, 4282 Tage kbvler!"§$%

Kannst mich beim MOd melden wegen versuchter martmanipulation

Wenn LH in Q3/ 20 nur 1,7 Mrd umsatz macht und hat 2,7 MRds ticketgelder.


Und dann stellt sich der Ceo hin und posaunt raus 400% mehr Buchungen (natürlich ohne genauen Terrminierung, weil er will ja nicht verurteilt werden) und mit wenig Zeitdifferenz gibt es offizielle LH Infos zu den angebotenen Flügen zu 2019 - unter 50%

dann sind die 400& heisse Luft um positive Stimmung zu betreiben und eher Marktmanipulation

Ohne evtl Marktmanipulation kommt von einem CEO , wir haben über Weihnachten Sylvester annähernd die Buchungen wie im VOrjahr ZU DEN BEREITGESTELLTEN FLÜGEN

weil ohne diesem Zusatz geht die Mehrheit vom fast selben Betriebsergebnis aus.




 

25.01.21 22:48

Clubmitglied, 62 Postings, 84 Tage lupus60@12345678, Nachtrag

wenn du beweisen kannst, dass eine Notlandung im Hof von der Sara erforderlich war, gehst du absolut straffrei aus, mußt aber für entstandene Schäden, kann ich mir bei Sara und dir nicht vorstellen, aber aufkommen. Bei vorhandenen Vorschäden zahlt aber eine Versicherung auch nicht unbedingt.
Günstiger wäre ist im eigenen Terminal deinen Mist abzuladen, dafür sind dann Verdachtsmomente jeglicher Art von vorneherein komplett ausgeschlossen.  

25.01.21 22:52

Clubmitglied, 62 Postings, 84 Tage lupus60@kbvier

danke und noch einen schönen Abend mit flightradar.  

25.01.21 22:53

5370 Postings, 888 Tage S33001234

Du hausierst hier gross mit der deutschen Rechtssprechung und Unschuldsvermutung, bezichtigst aber diverse User der Doppel ID. Lustiger Kauz ;)  

25.01.21 22:54
1

4839 Postings, 5818 Tage 123456a@kbvler

Warum reichst Du eigentlich nicht Klage gegen Spohr ein?
Soviele Dinge wie Du hier schon gehoben hast!
Aber soll ich Dir was sagen.
Was können wir alle froh sein, wenn die Lufthansa überlebt und es keine weitere Entlassungen geben wird.
Aber wenn Du mal sehen willst, wie man die Leute absichtlich hinter das Licht führen will, dann beschäftige Dich mal mit Novasol.

 

26.01.21 06:33

5181 Postings, 4282 Tage kbvlerca 2 Mio Passagere ganz Deutschland im DEZ

https://www.adv.aero/wp-content/uploads/2015/11/...onatsstatistik.pdf

innerdeutsch keine 400.000 Passagiere - da hat wohl easyjet richtig gehandelt in D die Basen zu schliessen.

Ironisch könnte man sagen - gut das der DOllar Weltleitwährung ist und nicht der Bitcoin.

Bei den Massen an neuem Geld - mit Bitcoin  wären das eine Umweltkatastrophe aufgrund der Energieaufwendung  

26.01.21 11:12

1520 Postings, 308 Tage GearmanEr hat offensichtlich

den Rat von Lupus60 angenommen und ist zum eigenen Terminal geflogen.
CS argumentiert so, weil es am Ende ihm um seinen eigenen Job geht. NmM  

26.01.21 11:28
1

1 Posting, 154 Tage KlausatBoerseLH soll einer der Impfstoffgewinner werden

In einem Börsenbrief, den ich regelmäßig lese, steht drin, dass LH zu den Impfgewinnern gehören soll.
Die bewerten die Aktie als größte Comeback-Story Deutschlands aktuell und haben die auf "strong buy"  gesetzt. Die Ausgabe ist zwar vom 09.01., hat aber auch heute noch Gültigkeit.

 

26.01.21 14:31

162 Postings, 1115 Tage JohnnyutahFlugverkehr Richtung NULL reduzieren

Planspiele der Regierung  

26.01.21 15:43

523 Postings, 3502 Tage mrymenFlugverkehrstop plus Ticketerstattung

Das sieht nicht gut aus.
Sollte es zu einem Flugstop ähnlich Israel kommen, steht die LH komplett am Boden.
Und dann noch die Verurteilung, die Tickets annullierer Flüge innerhalb von 7 Tagen zu erstatten.
Das kostet noch mal als jetzt eh schon.
Da braut sich was zusammen.
Mich wundern die geringen Kursziel jetzt echt nicht mehr.
Aber meist kommt es genau anders rum...
 

26.01.21 16:15
1

5181 Postings, 4282 Tage kbvlerFlugstop?

keine 13% der Passagiere von 2019.................ob 0% oder 13% ist kein grosser Unterschied im Passagiergeschäft.

Der FLugstopp wäre sogar positiv für die AIrlines.

Warum?

FLugstop Cargo, wo Geld verdient wird , wird es nicht geben

Flagcarrier müssen ohne FLugstopp ein Mindestangebot bereithalten um die Kundschaft nicht zu vergraulen.

Mir unter 50& SItzladefaktor legt man eh drauf bei den Flügen, so lange es noch KU gibt.

Ergo besser FLugstop - da sind die Kunden auf die Politiker böse und nciht auf die Airlines


UND

DIe Airlines können wieder am Subventiontopf die Kelle reinhalten  

27.01.21 05:48

5181 Postings, 4282 Tage kbvlerMeine Aussicht Airlines

in der Branche verlieren Anleger und Gläubiger Milliarden , durch Konkurse und Zustimmungen zu Schutzschirmverfahren (Chapter 11)

Die Passagierzahlen werden laut Fachleuten, wie bei Iata, EUrocontrol ect die 2019 er frühestens 2024 wieder erreichen.

Die Entscheidung sehe ich in der Langstrecke für Zukunftsinvestitionen oder bei einer Airline NACH einem Schutzschirmverfahren (Chpater 11)

Warum?

Durch das Überangebot an FLugzeugen sind die Preise dafür sehr gefallen.

Airlines nach Schutzschirmverfahren (Chpater 11) haben Kostenvorteile.

Airlines, welche Konkurs sind - weniger Mitbewerb fr den Rest, ABER Gld ist billig und irgendjemand gibt geld für Neugründungen von Airlines.
Diese Neugründungen bekommen die FLugzeuge super günsitg und Personal gibt es auch günstig weltweit gesehen.

Die kein Chapter 7 und 11 hinter sich haben - haben vlt im Personal Einsparungen erzielen können auf lange Sicht von 5 Jahren - aber die Altlasten der zu vielen und teuren Jets bleibt und auch die neuen Schulden oder wie bei easy und ryan es wurde viel Geld verbrannt in COvid.


ALso sehe ich nur Flagcarriers die kein Chapter hatten eine Chance in der Langstrecke, weil dort die Airline Nuegründungen nicht mitspielen im Markt.
Hier zusammen mit Cargo - schliesslich passen in jedem widebody jet nicht nur über 300 passagiere rein sondern auch TOnnen von Fracht im Bauch..................kann so ein Flagcarrier sich rausziehen.

Leider geht LH einen anderen Weg - schon vor Corovid.

Anstelle sich Alleinstellungsmerkmale zu holen - will das Managment mit anderen mitmischen.

Ob Eurowings um Easy, Wizz und Ryan paroli zu bieten oder jetzt mit Ocean bzw Eurowings discover.

Durch die vielen Alteverträge LH mitarbeiter kann LH nie mithalten in Sachen Personalkosten .

Siehe Gewinne vor Covid im Bereich Eurowings, German, und Sun

im Vergleich zu Swiss und der klassichen Lufthansa


Nur meine Meinung die leider dem widerspricht, was ich mir wünsche - eine starke Lufthansa Gruppe, da ich im Rhein Main Gebiet indirekt durch Vermietung davon lebe.

 

27.01.21 11:05

523 Postings, 3502 Tage mrymenNews bei LH? Kurs hebt ab!

Gibt es news zur LH?
Aktuell hebt der Kurs ja heute extrem ab.
 

27.01.21 12:40

2301 Postings, 4663 Tage nopanicich denke

die haben heute keine so gute presse,wurden von berenberg auf kursziel 6.50 gesetzt und merkel will ja den flugverkehr drastisch zurückgefahren sehen,da macht die börse immer mal gern das gegenteil.denke aber das es wieder relativ schnell zurückläuft.
-----------
Es wird böse enden

27.01.21 13:47

954 Postings, 2442 Tage BratworschtWas für ein Strohfeuer.

Mann, Mann, Mann  

27.01.21 13:58

4839 Postings, 5818 Tage 123456a@Bratworscht

Der Markt fast 2% im Minus und unsere Lufthansa 2% im Plus.
 

27.01.21 14:25

5181 Postings, 4282 Tage kbvlerUnterstellung

hat wohl jemand wieder gemeldet....

mein Beitrag Ticketgelder.

https://www.finanzen.net/nachricht/zertifikate/...te-daempfer-9733985

Dann wäre das auch Unterstellung

und Sara kopiert meinen Text und pstet es im anderem Forum - wie armselig  

27.01.21 23:41

1520 Postings, 308 Tage GearmanWir wissen,

wer der Melder ist.
Denke auch, heute ein Strohfeuer. Unsere Lufthansa bleibt wohl länger im Shutdown
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1948 | 1949 | 1950 | 1950   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln