"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11908
neuester Beitrag: 19.01.21 15:31
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 297677
neuester Beitrag: 19.01.21 15:31 von: KK2019 Leser gesamt: 23064916
davon Heute: 12701
bewertet mit 357 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11906 | 11907 | 11908 | 11908   

02.12.08 19:00
357

5866 Postings, 4815 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11906 | 11907 | 11908 | 11908   
297651 Postings ausgeblendet.

19.01.21 09:06
6

380 Postings, 233 Tage waswiewo#678

Dukatenfreund da gebe ich dir vollkommen recht. Der Patient zählt in unserem Gesundheitssystem immer weniger. Das einzige worauf es ankommt ist der Profit.

Das kann man auch in der angeblichen Corona Krise sehen, wo doch täglich Menschen sterben aber In 2020 weitere tausende Intensivbetten in Deutschland abgebaut wurden.
Ein leer stehendes Bett ist einfach zu teuer, was für ein Wahnsinn.
Das Personal wird ständig verringert. Warum gibt es keinen hier Schlüssel wie in der Kinderbetreuung, z.B. pro Schwester maximal 5 zu betreuende Patienten ???
Kommt es dann tatsächlich zu einem erhöhten Aufkommen von Kranken gibt es Engpässe an allen Ecken und Enden.

Daran ist aber keine Krankheit wie z.B. Corona/Grippe schuld sondern einzig und allein die Politiker.

Ich habe schon oft genug gesagt, lebenswichtige (systemrelevante) Bereiche müssen in Staatshand bleiben, diese müssen zum nutzen der gesamten Bevölkerung eingesetzt werden.  

19.01.21 09:11
1

30 Postings, 11 Tage DukatenfreundLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.01.21 11:21
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID User

 

 

19.01.21 09:14
2

2395 Postings, 530 Tage KK2019Dukatenfreund

Der Staat legt alles fest:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gesundheitssystem_Deutschlands

https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialgesetzbuch_(Deutschland)

GOÄ/GOZ etc.

Vergütungen, alles wird vom Staat dirigiert.

Wo bitte ist im Gesundheitssystem in Deutschland Marktwirtschaft vorhanden? Wo bitte?

Die Verwaltung des Mangels ist ein typisches sozialistisches Problem!  

19.01.21 09:22
4

380 Postings, 233 Tage waswiewo#681

nicht nur das Krankenhauspersonal auch das Pflegepersonal wird zur Impfung gezwungen. Sonst drohen sie mit Entlassung.
Ich habe ja einige in diesem Bereich arbeitende Mädels in der Familie und Bekanntschaft.
Habe ihnen geraten sich raus schmeißen zu lassen und erst einmal Arbeitslosengeld zu kassieren , sollen doch die Firmenchefs die Arbeit allein machen.
 

19.01.21 09:26
2

380 Postings, 233 Tage waswiewoVergütungen, alles wird vom Staat dirigiert

Was für ein Blödsinn, jede Firma kann zahlen was sie will.

Die Führungsebenen stecken sich das erwirtschaftete Geld in ihre eigenen Taschen, die Arbeitnehmer bekommen nur noch ein Almosen.
 

19.01.21 09:29
2

2395 Postings, 530 Tage KK2019Waswiewo

Der Arzt wird nach was vergütet? Das Krankenhaus wird nach was vergütet?
Wer kann da was verlangen, was er will?

Die meisten Krankenhäuser sind in wessen Eigentum?
Du hättest dir wenigstens die Mühe machen können, dich etwaas mit dem Thema zu befassen.

 

19.01.21 09:46
2

2395 Postings, 530 Tage KK2019Dukatenfreund

Ich verstehe dich schon. Dein Duktus kommt mir bekannt vor. Übrigens herzlich willkommen im Thread, auch du kannst mich Heini nennen.

 

19.01.21 10:03
3

209 Postings, 1073 Tage chrischekich kann kk2019 verstehen

Die Krankenhäuser werden i. d. R. dual finanziert. Heißt, ein Teil für Investitionen kommt vom Land, der, Rest aus Vergütungen für Fallpauschalen (DRG).
Beides ist gesetzlich (also staatlich) geregelt.
Die einzige Stellschraube sind also die Kosten, also Personal und Material.

Ich würde das aber nicht als sozialistisch bezeichnen.

Was wir eher sehen, ist die Fehlentwicklung aufgrund der Finanzierungsweise.
Lukrative Fälle häufen sich (unnötige Knie-/RückenOPs), unlukrative werden eingestampft (Geburtshilfe, Palliativ, etc).

Hier sollte man mal ansetzen.  

19.01.21 10:22
1

5760 Postings, 2470 Tage Robbi11Bargeld

Überträgt Viren. Und wenn jeder auf die Zahlen am Automaten tippt ,nicht ?
Da bleiben nur noch Strahlen als Kommunikationsmittel . Meine lachende Maske wird in Stein gemeißelt
Irgendwelche Viren werden auch darüber krabbeln.  

19.01.21 10:34
5

15050 Postings, 2888 Tage NikeJoeWie hirnlos diese Regierugnstypen sind

https://www.youtube.com/watch?v=BLoWIQyqSrg

Hier kann man das wieder gut erkennen.
Der Typ rechts im Video ist ein Akademiker (Dr.)... wie kann man so hirnlos sein?
Das ist ein Planwirtschaftler miesester Prägung... einfach nur grauslich! Die verspielen JETZT unsere Zukunft. So hatten sich die Nazis in den 1930er Jahren auch verkauft. SIE waren damals die selbst ernannten Guten! Solche Leute gehören in die Gummizelle. Null Verstand bezüglich Wirtschaft bezüglich dem Leben der Leute.

Merkt der nicht, dass er genau das unterstützt, was der Zentralplaner haben möchte?
Es geht doch schon lange nicht mehr um die Volksgesundheit. Es geht um das Runterfahren der Wirtschaft auf null. Das wird ÜBERALL Mangel erzeugen, inkl. Hungersnöte. Dann werden die Leute noch mehr nach dem Staat rufen. DAS ist der Plan dieser Satanisten und dieser EKELIGE Typ (weiß nicht wo der herkommt) ist das Propaganda-Sprachrohr dieses neuen Regimes.


 

19.01.21 10:41
4

8664 Postings, 3660 Tage farfarawayZu lange geschlafen

Bei Razzien gegen internationale Schleuserkriminalität in mehreren Bundesländern hat die Bundespolizei am Dienstag mehrere Verdächtige verhaftet. 19 Beschuldigte sollen 2019 mehrere Geflüchtete gegen hohe Summen nach Deutschland geschleust haben.

https://www.nwzonline.de/panorama/...lzgitter_a_50,11,3495023291.html

Die Staatsanwaltschaft in Kempten im Allgäu verdächtigt 19 Beschuldigte zwischen 21 und 44 Jahren, seit mindestens April 2019 Menschen über die sogenannte Balkanroute gegen hohe Summen eingeschleust zu haben. Die mutmaßlich 140 Geflüchteten seien überwiegend aus Syrien. Dabei sollen sich die mutmaßlichen Täter in mindestens 23 Fällen des gewerbsmäßigen und bandenmäßigen Einschleusens von Ausländern schuldig gemacht haben.

Und was ist mit Rakete und Co? Die arbeiten nachweislich mit Schieber zusammen, fischen die Menschen vor der Küste Libyens auf, das hat sich rumgesprochen und zieht an. Dadurch werden auch Tote verursacht, das Gegenteil der eigentlichen Mission der "Gutmenschen".

Und vor allem, was geschieht mit den Mafioso? Da werden wieder bestimmte Rechtsverdreher auf Kosten der Steuerzahler diese raushauen wie so oft.  

19.01.21 10:50
8

15050 Postings, 2888 Tage NikeJoeVirenübertragung?

Die schon KRANKHAFTE Angst vor Viren ist ein "Verdienst" der heutigen Regierungen.
Erst gestern hatte ich meiner Schwägerin erklären/ausreden müssen, dass sie vor diesem Virus nicht mehr Angst zu haben braucht als vor all den Grippe-Viren davor, wo sie niemals auch nur einen Gedanken daran verloren hatte! Weil das ist nämlich der Grund warum so viele Leute diese Regierungs-Maßnahmen noch immer unterstützen. Sie denken das ist ein ganz fürchterliches Virus, das es noch niemals zuvor gab. Das ist eine mentale Schwäche. Die Leute haben auch NULL wirtschaftliches Verständnis. Die denken wirklich wir können so etwas durchziehen und nachher wäre alles wie vorher. Die meisten (selbst gebildeten) Leute sind einfach naiv.

Die Regierungen (da sitzen vor allem wirtschaftlich Ahnungslose) haben nicht nur wirtschaftlich immensen Schaden angerichtet, sondern auch psychologisch und gesundheitlich großen Schaden erzeugt.

Die Leute denken mittlerweile wirklich, dass es gut ist sich von Viren und Mikroben aller Art möglichst fern zu halten. Genau das GEGENTEIL ist aber sinnvoll. Unser Immunsystem benötigt ständig das Training über kleine Dosierungen von all dem mikrobiologischen "Dreck".

Hätten wir nicht all diese unsinnigen Maßnahmen gehabt, wäre jetzt in der Normalbevölkerung längst eine ausreichende Immunität entstanden und dass dadurch mehr Leute an Grippe verstorben wären ist noch immer nicht bewiesen. Zukünftige Studien werden zeigen (Stanford sagt das schon heute!), dass all die Maßnahmen fast nichts gebracht haben, lediglich das Sterben einiger Alten und Kranken ein wenig verlängert hat. Dafür sind viele im letzten Jahr einsam und unter menschenunwürdigen Bedingungen gestorben. Wie miserabel wir unserer Alten und Kranken in diesen Zeiten behandeln, das wird auch in die Geschichtsbücher eingehen.

 

19.01.21 11:02

30 Postings, 11 Tage DukatenfreundLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.01.21 11:21
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Doppel-ID User

 

 

19.01.21 11:39
4

15050 Postings, 2888 Tage NikeJoeWie das Bestatter sehen?

Ist natürlich nicht repräsentativ, aber es sagt schon ein wenig über Tendenzen aus.
https://www.youtube.com/watch?v=ogTqxJt_Lns


 

19.01.21 11:51
1

5760 Postings, 2470 Tage Robbi11Lachende Maske

wird in Stein gemeißelt. Diesem können Strahlen auch nicht viel anhaben.  

19.01.21 12:12
6

25204 Postings, 3700 Tage charly503hallo Freunde

habe gestern wieder die Moderation erblicken müssen, dachte schon war PN oder BM aber denkste. Löschung!
Muss ich mit leben, Moderatoren haben imnmer Recht, zumal sie unter uns und wenn nicht , werden sie von Members hier im Forum gebeten, doch mal den Unliebsamen zu entfernen.
Hier habe ich was zum nachdenken.
Mir hat gerade ein guter Bekannter auch Freund  geschrieben, der nicht in diesem Forum postet, überhaupt solche Seiten auch nicht besucht, die ich täglich konsumiere.
Er wundert sich, ist überrascht, auf was alles Leute kommen, von denen man noch nie gehört hat, er meinte sicher lesen denn gehört habe ich diese Menschen auch noch nie.
Aber so sind die MSM Gläubigen, fallen aus allen Wolken wenn sie mal andersartige Meldungen von Bekannten gemeldet bekommen, zumal sie die, weil Jahrzehnte lange Indoktrination von Regierungstreuen Berichterstattern das Hirn derart mit M? vollgestopft, das dort mal wirklich gelüftet werden müsste.
Auch sollte man solche Meldungen verstehen lernen, die Schreiber und deren im Grunde völlig anderen Nachrichten, verstehen zu können.

Nun lauern wir Beide auf  Mittwoch und die kommenden Tage. Hoffentlich erträgt er den Schock.


 

19.01.21 12:19
5

20761 Postings, 2605 Tage GalearisMr. Füllmich kämpft justiziell gegen Hoax

19.01.21 12:27
1

20761 Postings, 2605 Tage GalearisZitat Mr. Füllmich

"oder werden sie uns verfolgen , das ist ja die Angst der anderen Seite "
Kommentar:
na da schau her, man schwitzt schon.....................  

19.01.21 12:28
2

20761 Postings, 2605 Tage Galearisaudiatur et altera pars

19.01.21 13:16
4

12983 Postings, 3694 Tage SchwarzwälderN-TV eben: "Fachkräftemangel unverändert hoch !"

"54 % der Firmen in Deutschland verzeichnen einen Fachkräftemangel gerade auf den Gebieten    Pflege und Bauwirtschaft ? Experten hierfür sind Mangelware !"
( Wirklich ? Ist mir völlig unverständlich ...)

WER soll das noch verstehen ? Nachdem diese verzweifelten  Hilfeschrei bereits schon seit Jahren in den Medien zu hören war, hat die alternativlose Angela Merkel sofort reagiert  und hat  die letzten Jahren ganz massiv für den entsprechende Fachkräfteeinwanderung in die Sozialkassen gesorgt !     Von den weltweit allen unbegrenzt Eingeladenen kamen allerdings nur gut 3 Millionen welche                lt. der korr. Kanzlerin dringend Arbeit Suchende ! Abzüglich Migrant - innen den Kid`s und -innen werden unter den verbleibenden 2 Millionen allermeist gut ausgebildeten Fachkräften doch sicher
genügend Baufacharbeiter und Pflegekräfte auszumachen sein. Pflegeschwächen Baudefizitäre müssen eben nachgeschult werden um die dt. Sprache zu vervollständigen, fehlende Fachkenntnisse schnellstens ergänzt werden, in den Heimatländern gibt es ja auch Bautätigkeit u. KKH`s vorhanden sind !
Also w a r u m  nutzen Unternehmer nicht dieses  explizit u.a. AUCH für harte Arbeit eingereiste,  enorme Potential an Arbeitskräften - und -innen u. stellen diese endlich ein, denn wie  sonst wird Merkel ihr Versprechen gegenüber dem (noch) nicht geflüchteten Restvolk, -"diese Leute werden        die Leistungsfähigkeit unserer Wirtschaft sichern"-, denn sonst einhalten ?

Denn wie sagte Merkel noch vor Jahren im Plenum de BunTestages zu den MDB`s  ?                                                                    
"Wie sie wissen, bin ich dafür bekannt, daß ich das, was ich verspreche auch halte ?"  
Wie immer unter der Prämisse, daß das Austauschvolk sich auf die "FÜR Deutschland"-Kanzlerin
voll verlassen kann ... Im Vertrauen auch darauf haben 87 % der Urnengänger ja Merkel gewählt !
Falls die Unternehmerschaft sich nicht vollständig aus dem neuen Diversitätspotential eindecken  kann, keine Sorge, dieses wird je schließlich täglich für diesen Zweck aufgestockt,  nicht zuletzt
um das Land gerade jetzt in Sachen Mangel in jeder Hinsicht zu entlasten ! SO wird alles gut ! :-)))
All diese Chancen belegen Merkels Festtellung in der Silvesteransprache: "Die Diversitätist es was
uns auchmacht !" Also warum diese jetzt nicht auch die Chance nutzen, diese endlich einzubringen ?    
Habt Ihr eigentlich auch schon Euere November-"SOFORT"-Hilfe bekommen ??   (°!°)  :-)
Na ja, nur nichts überstürzen, vielleicht gibt`s die ja erst einen Hauch später ? :-)
   
 

19.01.21 13:28

101072 Postings, 7616 Tage KatjuschaSchwarzwälder, schön dass dir auch schon auffällt

Dass Frau Merkel keine ProIntegration Kanzlerin ist und nach wie vor die Gesetze eine Integration von Asylbewerbern verhindern.

Nach wie vor sind Menschen mit begrenztem Aufenthaltsstatus stark davon betroffen, kaum sinnvoll arbeiten zu können, solange man mittelfristig mit Abschiebung rechnen muss. Letztlich sind sie nur auf Asyl hier solange die Lage in Syrien unklar ist. Da ist Integration bei der Gesetzeslage kaum möglich.

Also wenn du der Regierung Merkel was vorwerfen solltest, dann die mangelnde Bereitschaft zur Integration. Wörter wie ?Austauschvolk? solltest du übrigens mal lassen! Das wirkt irgendwie verdächtig. :)
-----------
the harder we fight the higher the wall

19.01.21 13:30

25204 Postings, 3700 Tage charly503Phil Spector

Musikproduzent 81 jährig im Knast verstorben, natürlich an Corona. Er war doch aber behütet und sorgsam gesundheitlich in Obhut, oder?  

19.01.21 13:47
1

20761 Postings, 2605 Tage Galearisich kenn einige die integriert sind

die arbeiten gut, auch weil ein deutscher oder Ösi die oft anstrengende Arbeit nicht machen will.
Beispiele gibt es genug.  

19.01.21 15:31

2395 Postings, 530 Tage KK2019Katjuscha

https://www.welt.de/vermischtes/live221095606/...venz-beantragen.html

Wirst du, wenn der Staat keine funktionierende Währung mehr hat, die netten ehemals flüchtenden Flüchtlinge durchfüttern? Es ist einfach auf Kosten anderer den Gutmenschen zu spielen. Mal sehen wie du das dann demnächst handhaben wirst.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11906 | 11907 | 11908 | 11908   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln