"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11997
neuester Beitrag: 28.02.21 19:24
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 299921
neuester Beitrag: 28.02.21 19:24 von: pfeifenlümme. Leser gesamt: 23792600
davon Heute: 15469
bewertet mit 357 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11995 | 11996 | 11997 | 11997   

02.12.08 19:00
357

5866 Postings, 4855 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11995 | 11996 | 11997 | 11997   
299895 Postings ausgeblendet.

28.02.21 09:48
1

7026 Postings, 3549 Tage SilverhairGenau Resie: demokratisch (@#...892)

Weiß übrigens jemand, dass die griechische Demokratie aus der ABLEHNUNG von "Elections"/ Wahlen entstand?
Man "erfand" das allgemeine Losverfahren und den Staatsdienst für ein Jahr.
Es gab keine Parteien und "Regierung auf Lebenszeit".

Weiß man, dass Griechenland aus Stadtstaaten, die sich "nicht grün" waren, bestand?
Wüßte man das, würde man zu den Verhältnissen der Bundesländer bzw EU-Staaten Parallelen ziehen und schreiend davonlaufen.
Weiß man warum die "Demokratie" damals wenigstens kurzzeitig funktionierte?
Auf Druck von außen.   Feinde - Perser ( heute Iraner  ;-/ ) bedrohten GR gesamt. Und nur durch Zusammenschluß und EIHEITLICHER Führung (was Hierarchie) bestand, kam zB Narathon zustande.

Auch ist die "Weimaren Republik" nicht an Mangel an Sonnenschein vergangen, sondern durch erfolglose "Wurschtelei".
Parteien-Demokratie gibts erst seit 100 Jahren.
Es stimmt einfach nicht, dass das ein "bewährtes System" ist. Man qüalt es sich zurecht.
Und da mal jemand -als Hegemon-  auf dieser Grundlage Regeln niederschrieb, Organisationen dazu installierte - müssen sich alle dran halten.
Bezeichnend - durch die Sanktionspolitik - dass die Regeln sich permanent und einseitig "anpassen".
Daraus ist zwingend zu schlußfolgern:
Auch wenn sich das noch bissel hält, kann das nicht "der Weisheit letzter Schluß" sein.
Wahrscheinlich endet es im Chaos der Finanzpolitik.
Wollen wir hoffen - friedlich.
Mein Mitleid mit den Involvierten hält sich in engen Grenzen.

Und die Entwicklung rast!   Erkennbar, wie sich hierzulande der Ton zum Staat und den Verhältnissen INNERHALB WENIGER JAHRE verändert hat.
Der Irrtum vieler: Das ist nicht neu. So sah es in der DDR aus. Und das "zwischen den Zeilen zu lesen"
erlernt man heute und hier auch   ;-D
 

28.02.21 09:50

7026 Postings, 3549 Tage SilverhairMarathon natürlich :-D

28.02.21 10:16
1

7026 Postings, 3549 Tage SilverhairFazit

Volksherrschaft ist ohne diktatorische Regeln nicht hin zu bekommen.
Gerade heute ist doch die Lage extrem zugespitzt:
Was beherrscht uns, die Medien, die Politik?   Einzelheiten, Minderheiten, Besonderheiten...
Würden nicht im Hintergrund "konkrete statische und historische Gesetze" herrschen, endete das schnell in Anarchie.

Wo ist die Sorge um "die Mehrheit des Volkes"?
In der DDR begannen Nachrichten genau damit. Die Folge... :-b    dröges Bäh....
("Minderheiten" träfe es heute eher...)
Der Mensch , in seiner Egozentrik , schert sich nicht um einzuhaltende Mehrheitsmeinungen.
Selbst wenn man sie unterstützt und iG für richtig befindet, sucht man "Lücken".
Von der "Minderheit mit der anderen Meinung" ganz zu schweigen.
Man denkt doch nicht im Traum daran, sich als "Wahlverlierer" unterzuordnen.
Permanente Quängelei/Kängelei, nervtötendes Gezeter um Nichtigkeiten oder Probleme die keinen interessieren  sind Tagesgeschäft.
DAS soll "Demokratie" sein?    Du lieber Himmel !

 

28.02.21 10:26
5

110 Postings, 600 Tage ZuckerhutFernbedienung 895

Auf den Boden -Deiner -Tatsachen. Du Meinungsroboter (Social Bot)  

28.02.21 10:29
4

110 Postings, 600 Tage ZuckerhutEin Meinungsroboter

Ist es egal Deutsch zu sein.  

28.02.21 10:43
6

15158 Postings, 2928 Tage NikeJoeKritik zur Impfung?

Ich habe mir einen Podcast vom Oktober 2020 mit Dr. Mike Yeadon angehört. Er war R&D Chef bei Pfizer und er hatte danach ein Biotech-Unternehmen gegründet. Also er ist bezüglich Immunologie ein Fachmann.
https://www.youtube.com/watch?v=sbMJoJ6i39k
D.h. nicht, dass er die ganze "Wahrheit" über all diese Viren kennt, das ist ganz sicher nicht so.
Je länger das Theater andauert, desto mehr wissen wir "Laien", dass auch die Experten nicht ganz so viel wissen, wie sie oft behaupten oder sogar ziemlich wenig wissen. Klar, die Biotechnologie ist beeindruckend.
Was aber auch wir Nicht-Experten einschätzen können sind die immensen Schäden die all diese Maßnahmen verursachen.

Er kritisiert z.B. scharf den PCR-Test und das Testen von Asymptomatischen, weil dabei so viele Falsch-Positive entstehen.

Zum Infektionsgeschehen hat er eine andere Meinung wie all die Regierungs-Experten (Fernseh-Experten).

Zur Impfung meinte er damals: Die Corona-Viren (auch SARS-CoV-2) verändern sich nicht so rasch wie z.B. das Influenza Virus. Das ist eine interessante Aussage. Demnach könnte eine Immunisierung da auch länger wirksam anhalten, wobei er grundsätzlich meint, dass ohnehin mindestens 1/3 der Bevölkerung schon vor der Pandemie einen Teilschutz hätten, weil sie mit den anderen Corona-Viren (verursachen Verkühlung) in Kontakt gekommen sind. Das könnten auch mehr sein. Ein Teil hat die Immunität bereits durch den Kontakt während der letzten 12 Monate erhalten. Daher macht eine neue nicht-langzeit-erprobte Impfung mit so wenig Sicherheit für ihn (er ist KEIN Impfgegner!) nicht viel Sinn.

Zusätzlich erklärt er ganz am Ende, dass die Vulnerablen (Alten und Sehr-Kranken) bei einer Impfung oft keine ausreichende Immunreaktion entwickeln, weil deren Immunsystem schon zu stark geschwächt ist.
Was kann das bedeuten?
Meine Interpretation (= Theorie; muss nicht richtig sein!): Wenn also das Immunsystem auf die Impfung nicht ausreichend reagiert, wird die Impfung auch keinen ausreichenden Schutz bieten und so eine geschwächte Person kann durchaus an den (manches Mal heftigen) Nebenwirkungen der Impfung selbst sterben. Oder auch an einem Virus, das die Person nach der Impfung einfängt. Wir warten seit Monaten auf die Heil-bringende, rettende und alternativlose Impfung und dann DAS ??

Demnach macht diese Impfung eigentlich für die meisten halbwegs gesunden Altersgruppen keinen besonderen Sinn. Trotzdem behaupten die Stammes-Häuptlinge in AT und DE, dass es kein normales Leben geben wird, bevor nicht ALLE Menschen auf der Erde geimpft sind? NA DANN, ?ihr kennt euch aus, oder seid jetzt komplett verwirrt !?
 

28.02.21 10:46
2

25693 Postings, 3740 Tage charly503#9900 dem Zuckerhut

und genau deshalb kann ich nur die grauen Zeilen lesen, wann ich will, weil ich nur mit einem Namen und vor allem, ständig angemeldet bin. Äußerst selten passiert eine Öffnung !!  

28.02.21 10:53
6

4121 Postings, 1340 Tage ResieGenau Silverhair

wenn Du sagst : "
Volksherrschaft ist ohne diktatorische Regeln nicht hin zu bekommen." .
Da könn ma aber gleich nen Kaisa nehmen - da brauchen wir keine 1.000 hochbezahlte Marionetten-Kasper , welche eh nix gebacken kriegen.
Die Wahlausgänge in Bayern sowie die Bunzltags-Wahlen sind doch schon unter den SED-Parteien ausgemauschelt - Die Dunkelschwarzen mit den Grünlingen . Da kannst Einen drauf lassen . Es sei denn , der Systemwechsel macht dem Gschwurl noch einen Strich durch die Rechnung . Das wär a Gaudi !  

28.02.21 10:57
5

15158 Postings, 2928 Tage NikeJoeSo viele offene Fragen

Ich frage mich wirklich schön langsam: WARUM sind fast alle Häuptlinge zu solch wahnwitzigen Impfsuppen-Fanatiker mutiert? Führten nicht schon immer viele Wege nach Rom ??

Sind sie vielleicht von Aliens infiltriert und übernommen worden? Unser Kurz schaut eh oft so seltsam außerirdisch aus. Man sollte das einmal ernsthaft untersuchen. Wie gesagt das läuft weltweit, vielleicht sogar in der gesamten Galaxie? Haben die Aliens überhaupt einen Impfpass? Vielleicht kommt dieses C-Virus sogar von einem anderen Sternensystem?

Es bleiben einige Fragen offen? Happy Lockdown

 

28.02.21 10:57
4

25693 Postings, 3740 Tage charly503und wenn es Leute gibt, lieber NikeJoe,

die der Welt die Sache etwas verständlicher Volksnäher aufbröseln wollen und vor allem tun, zum Beispiel Alternativen aufzeigen, Dokumentationen zum nachlesen verkaufen oder aber bei Telgram nur noch geduldet werden, eine kleine Plattform Sozial media, dann werden sie geächtet, stigmatisiert und im schlimmsten Falle von Gegnern der Aufklärung, ausgesperrt. Hier würde jetzt eine Reihe der Aufklärer folgen, jedoch kennt ihr die ja nun zur Genüge.  

28.02.21 11:32
2

7026 Postings, 3549 Tage Silverhair@#...904 Resie & der Kaiser

Davon rede ich seit Jahren, würde man es lesen ;-D
Es muß ja nicht ein "Kaiser" sein.
Warum geilt man sich an "Diktatur, Monarchie uä" so auf? Man weiß doch sowieso nichts drüber...
Erfände man doch einfach einen neuen Begriff - 1200 davon hat uns Corona beschert...
Es kann ja auch eine "demokratische Monarchie" sein - das Volk wählt den Chef selbst.
Halt: Gibts das nicht schon? Läuft auch unter "größte Demokratie ever"... ohne Erbfolge.
Das ist doch alles demagogische Worthülserei.
Eigentlich funktionieren die Regierungen alle gleich. Nur der "Lärm rundrum" spielt in verschiedenen Tonhöhen.

Eine Art Monarchie ersparte uns tatsächlich sinnlos viel Angestellte.
Wozu müssen Ressort - Fachkräfte der Regierung "parteilich" sein?
Die sollen fürs Volk streben, nicht für Farben.
Parteienwust und Klüngelei, Disziplin und Sturheit bestimmen die Staaten mehr als Ökonomie, Menschen- und Völkerrecht.  
Aber man erfindet stets neue "Probleme" um die sich eben die spalterische Minderheit kümmert, die uns aufregt, aber keinen Deut vorwärts bringt.
Wer offen und ehrlich in die Welt blickt, erkennt WO Erfolge zu verzeichnen sind ...
... und wer ehrlich zu sich selbst ist,  findet das "woanders"...  

28.02.21 11:37

4121 Postings, 1340 Tage ResieJo eh

28.02.21 12:14
6

16028 Postings, 5934 Tage pfeifenlümmelzu #902

Eine Impfung soll ja das Immunsystem auf den Erreger "vorwarnen", allerdings glingt dies nur bei Menschen, die noch über ein intaktes Immunsystem verfügen. Ist das Immunsystem schon zu schwach, wird die Impfung erst recht die Krankheit herbeiführen. Diesen Effekt kennt man ja schon von den Grippeimpfungen, die bei den Menschen mit einem schwachen Immunsystem die Grippeerst mal auslösten.
Man kann es auch so sehen:
Die Menschen mit einem intakten Immunsystem leiden unter Corona kaum, ein wenig "schütteln" und nach wenigen Tagen ist Corona schon vergessen.
Für Menschen mit einem schwächeren Immunsystem kann die Impfung sinnvoll sein.
Für Menschen mit einem sehr schwachen Immunsystem kann die Impfung tödlich enden.  

28.02.21 12:50
2

1853 Postings, 2775 Tage barmbekerbrietMoin und einen...

schönen Sonntag.
Heute beim Goldreporter gefunden.

https://www.youtube.com/watch?v=D3iDCBQgvHQ

Und dazu folgende Ergänzung vom Schreiber.

"Die Geldwacht hielt im Westen dem Golde lange stand,
Heut hält man uns zum Besten im FIAT-Vaterland.

Hier bei den Leserbriefen zu finden.

https://www.goldreporter.de/...-das-der-grosse-ausverkauf/cot/100184/

Wie in dem Artikel zu lesen ist, ist die Auszahlung in physischen Gold immer noch recht hoch . Und das sollte uns zu denken geben.
Habe mir gerade aus lauter Verzweiflung bei meinem Metaller, weil es bei ihm keine Goldeuros mehr giebt, einen 20er Kaiser Willhelm II bestellt.
wink


Gruß in die Runde

barmbekerbriet

 

28.02.21 13:16

7026 Postings, 3549 Tage Silverhair@#...909

Richtig Pfeilü
Nur weiß von vornherein niemand, wie "schwach" das Immunsystem ist.
Auch nicht gegen die "mickrigen Vorwarnungen" vs einer Vollinfektionen.

Darum sind die %ual  geringen (aber mächtig aufgebauschten) Opfer leider zu beklagen.
Dabei sind die eigentlich durch die vorhergesagte "Wirksamkeit in %" mit erwartet.

Die Frage bleibt:
Was will man? Entweder einen Schutz mit 5% Risiko oder keinen mit 50% +  ?

 

28.02.21 14:32
1

16028 Postings, 5934 Tage pfeifenlümmelzu #910

Persönlich schaue ich meist auf die Position der größten Trader, die bei Gold noch überweigend short sind, übrigens bei Platinum noch stärker short.
https://www.cftc.gov/dea/futures/other_lf.htm
 

28.02.21 16:25
2

10211 Postings, 5042 Tage 1ALPHAjetzt gehen auch Obrigkeit freundliche

Unterstützermedien wie der Spiegel darauf ein: "Auch für Menschen, die mit den Impfstoffen von Pfizer oder Moderna geimpft waren, könnte es ein höheres Risiko für eine weitere Infektion geben."
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/...ket-newtab-global-de-DE

Ist nun 'mal so wenn man impft, dass dadurch neue Varianten gefördert werden.

Das ist wie beim Geld Schöpfen, dem "Impfen" der Gesellschaft mit Geld "aus dem Nichts", wo durch das ungedeckte zusätzliche Geld auch neue "Währungen" als Wertaufbewarungsmedien entstehen.

 

28.02.21 16:37
5

4121 Postings, 1340 Tage ResieDas FED ...

- Überweisungssystem soll vor einigen Tagen komplett abgeschaltet worden sein und QFS ist am Donnerstag nun vollständig in Kraft getreten und vom US-Finanzministerium übernommen worden sein . Der Fiat US$ ist somit Vergangenheit und der neue goldgedeckte USN ist aktiv . Die Auszahlungen der Tier 4b-Bonds& Schuldverschreibungen sollen in 2 Wochen abgeschlossen sein. Tier 4 wird von den Banken auch wie folgt berechnet:
Die Einen, denen geholfen werden muss, kluge Entscheidungen zu treffen. Sie sind sich etwas bewusst, was passiert. Sie sind formbar und folgen den Anweisungen. Sie sind auch die Gruppe, mit der wir unsere Agenda zur Kontrolle des Weltvermögens und zur Beendigung von Korruption und Geldwäsche vorantreiben können.  Danach sollen die Tier 5 Auszahlungen starten .
Tier 5 ist die ahnungslose Öffentlichkeit - sie folgen diesem Prozess nicht aktiv. Sobald der Austausch beginnt, werden sie wahrscheinlich mündlich benachrichtigt. Tier 5 soll nur ein paar Cent erhalten, ein Bruchteil des Betrags von Tier 4.
Aber die Resi hat sowas eh nicht .    

28.02.21 16:49
2

3412 Postings, 2352 Tage ibriSöder will AstraZeneca-Vakzin

umgehend für alle freigeben...

Chapeau! die Ü 80 freuts besonders.

Der bayerische Ministerpräsident  will für den AstraZeneca-Impfstoff die Impfreihenfolge lockern. ?Bevor er liegen bleibt, impfen wer will?, sagt Söder der ?Bild am Sonntag? einem Vorabbericht zufolge. ?Denn jeder Geimpfte schützt sich und andere.?

Söder fand deutliche Worte: "Das ist ziemlich ätzend, diese Geschichte mit Astrazeneca. Dieser Eindruck, dass der nicht wirksam sei, und dann liegt er rum." Wegen der Altersbeschränkung werde der Impfstoff des britisch-schwedischen Pharmakonzerns inzwischen auch an Lehrkräfte und Erzieherinnen vergeben.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/other/...ded-t,1s-ent-microsoft

 

28.02.21 17:03
2

4121 Postings, 1340 Tage ResieIn der Welt ...

des Handels auf dem globalen Anleihemarkt kauft und verkauft Tier 2 die Schuldtitel eines Landes, die durch Gold / Hard Assets von Tier 1-Unternehmen gedeckt sind. Tier 3 sind die Exit-Käufer, nachdem verschiedene Unternehmen innerhalb von Tier 2 das Instrument gekauft und verkauft haben, indem sie ihr Stück vom Kuchen genommen und Gebühren und Provisionen sowie den von Tier 1 geforderten (großen) Teil dafür bezahlt haben. 1) Ermöglichen, dass der Handel fortgesetzt wird, und 2) Unterstützen mit seinem harten Vermögen. In der Regel zahlt ein Exit-Käufer nach 3 bis 5 Durchgängen 94 bis 97% für ein ursprünglich von der Bank gekürztes kuponzahlendes Anleiheinstrument (z. B. 70 bis 80% des Wertes), und die Urkunde ist innerhalb von 24 bis 48 Stunden erledigt. All dies und eine enorme Menge an Betriebskapital wurden durch die Schaffung dieser Schuldtitel geschaffen. Es ist ein großartiger Plan, bis auf die Tatsache, dass jede nationale Regierung der Welt eine Bananenrepublik ist. Die Führer haben alle ihre Hände ausgestreckt. Die Infrastrukturprojekte sind kurzgeschlossen und das Ergebnis ist Standard.  
 

28.02.21 17:48

16028 Postings, 5934 Tage pfeifenlümmelAnleihen, Gold, Platin

US Treasuries sind insbesondere für das Jahr 28 in der letzten Zeit stark gefallen, ähnlich auch der Euro-buxl. Eine Kurssteigerung sehe ich morgen ( bitte nur meine Meinung ) sowohl bei euro-buxl und euro-bund.

Gold und Platin werden wahrscheinlich schon heute in der Nacht in Asien wieder nach oben getrieben. Ob das einen Trend nach oben geben wird?

Die cftc-Zahlen  sind vom 23.2, also schon wieder veraltert. Entsprechend sind sie nur kurzfristig anwendbar.

Allerdings: Bei Gold haben wir bezüglich der Minenanbieter ein Verhältnis von 10:1 für shorts ( 10,658    zu 103,728) , bei Platin sogar  783 zu 39,397 , also nach Kopfrechnung ca. 50 :1 für shorts.

Spekulation ist ein Hobby, einfach deshalb, weil man nie sicher sein kann, was kommen wird. Alles Vorhersehbare ist doch stink langweilig.

 

28.02.21 18:57

670 Postings, 3152 Tage Rondo90Kann mir jemand sagen

28.02.21 19:13

1541 Postings, 392 Tage ScheinwerfererSilberstandard

und das Tier. Es soll beweisen was es wirklich kann und nicht nur die Facetten zeigen. Da schleppe ich es lieber selbst aus den Minen Re. Des ist nur jahrelange bla bla bla  

28.02.21 19:14

7026 Postings, 3549 Tage SilverhairOjojoi, Resie und das "soll..."

#...914 ist mal wieder ein Beitrag ausm All unter der Rubrik:
"Warum man Resie nichts abkaufen soll." ( nicht "sollte..." sondern "soll !")
Außerdem hat sie es sowieso nicht  ;-D

..."Das Quanten-Finanzsystem (QFS) ist eine megalithische Finanzstruktur, die der Menschheit vom Himmel gegeben wurde...."
Im Vorwort von "Maggie" steht
..."Vorwort: Viele meiner Quellen benutzen Gott, Jesus, beten auch und bitten um Segen. Ich habe mich da lange Zeit dran gestört, bis ich die ?Eingebung? bekommen habe, daß sie damit unseren Schöpfer meinen, die Quelle allen Seins. ...." usw usf

...zitiert von der "Bewsst Seins Reise" Seite (bewusstseinsreise.net)
Ich weiß nicht, ob man diesen ??? überhaupt verlinken darf
 

28.02.21 19:24
1

16028 Postings, 5934 Tage pfeifenlümmelzu #918

Die scheißen den Markt voll zum Überleben.
https://fred.stlouisfed.org/series/M1  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11995 | 11996 | 11997 | 11997   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln