finanzen.net

Barrick Gold

Seite 991 von 1006
neuester Beitrag: 25.05.20 17:44
eröffnet am: 27.05.11 10:53 von: depesche Anzahl Beiträge: 25126
neuester Beitrag: 25.05.20 17:44 von: Spider2210 Leser gesamt: 5269786
davon Heute: 577
bewertet mit 49 Sternen

Seite: 1 | ... | 989 | 990 |
| 992 | 993 | ... | 1006   

30.03.20 11:42

3765 Postings, 2331 Tage Bezahlter Schreiber.Wenn Barrick jetzt...

nicht mehr unter 17 Euro fällt bleibt uns hoffentlich das Tönen von Bernd erspart, wie tiefenentspannt er doch mit seinem Ausstieg ist.
Weil die Minen ja jetzt alle zusperren, die Staaten ihr Gold verkaufen müssen und Gold überhaupt nur fallen kann wenn alle mit einem Steigen rechnen...  

30.03.20 16:38

373 Postings, 1416 Tage Spider2210BezahlterSchreiber

Was ist bloß mit dir los? Gönne Bernd doch den Erfolg. Ich persönlich hätte nur 50% verkauft, aber jedem das Seine. Vielleicht und nichts ist unmöglich kommt Berni wieder günstiger rein, sofern er nicht all in in Oil ist.
Gruß Spider  

30.03.20 17:40
Verstehendes Lesen ist nicht deine Stärke.  

30.03.20 18:26

430 Postings, 1441 Tage schnurrbertSchade

So wie es auschaut,wird Russland ab dem 1.4. seine Goldkäufe bis auf weiteres einstellen.Das deckt sich auch mit gewissen Meldungen,dass Russland in letzter Zeit viel Gold verkauft hat.
Motherfuckers.Brauchen wohl Dollars,die es über den Verkauf von Öl nicht mehr gibt.  

31.03.20 20:59

1913 Postings, 1297 Tage boersenclownda

fällt gold knapp 40$ und die gurke keine 2%.....früher konnte es nie tief genug gehen.....kein verlass mehr auf die barrick lusche......  

31.03.20 22:43

6200 Postings, 4172 Tage bernd238@BezahlterSch: Ist schon Zeit zum Umsteigen?

Barrick Gold  16,62 ?  -4,92%
Ist schon Zeit zum umsteigen oder müssen wir noch etwas warten bis wir die 14 oder 15 sehen?
Papa wird dir sagen, wenn es Zeit zum Umsteigen wird.
https://www.ariva.de/forum/barrick-gold-441686?page=989#jumppos24746
Ich kann dir schon mal sagen, dass ich bei knapp 17 ausgestiegen bin!  

31.03.20 23:03
2

527 Postings, 2654 Tage BolobongEs war schon lange Zeit

Und die meisten Schläfer hier haben die Chance verpasst im Day Trading richtig Geld zu verdienen. Seid mal froh das der große Absturz noch nicht passiert ist.

Ich springe seit meinem Ausstieg, siehe Beitrag, von Aktie zu Aktie und verdiene bei der momentanen Vola ein Vermögen.

Die aktuelle Lage ist ein Segen für Leute mit Geld auf der Bank. Solche Schwankungen kann man nur gut treffen, schau den Chart an, schau die Lage an, stelle fest das 90% Computer Handel ist und schwimme mit.

Wer jetzt kein Geld verdient der hat an der Börse nix verloren.
Das nur mal als Tipp als ehemals treuer Barrick Aktionär.

Ich genieße die "Krise" als eines des besten Börsenzeiten die es je gab.  

01.04.20 08:45
Ich habe drauf gewartet, dass du zum Klugscheißen vorbei kommst sobald es unter deinen Verkaufskurs von 16,95 fällt.
Ist ja auch ok, zumindest hast du im Gegensatz zu DEMOkontenmann Spider ein richtiges Depot.

Meine Mine hat es nicht erwischt, ich bin aber trotzdem nicht wirklich zufrieden mit dem Verlauf, da habe ich mir mehr erhofft.
Schauen wir mal wie es weiter geht.  

01.04.20 09:08
Und wenn man in solchen Foren mal kurz durchscrollt sieht man schnell, dass sich hier der Abschaum der Menschheit trifft, der niemaden auch nur die Luft in den Hals gönnt und wo die anderen nur solange Freunde sind wie sie zufällig die gleiche Aktie pushen. Sobald man auf Sell geklickt hat fiebert man mit, dass es ja ordentlich abschmiert.


Aber ich will nicht moralisieren, wenn ich mich recht erinnere hast du vor ein paar Jahren, als die Griechenbanken den Bach runter gegangen sind, dort mal richtig mit beiden Armen tief in die Scheiße gegriffen und ich habe dich vom Spielfeldrand kräftig verhöhnt. War zugegeben auch nicht nett von mir. Bin halt selbst keinen Dreck besser :-(.  

01.04.20 10:00

373 Postings, 1416 Tage Spider2210BezahlterSchreiber

Na endlich. Der erste wahre Satz aus deiner Feder. Ich habe es schon immer gewusst. Jaaaaa
Gruß Spider  

01.04.20 23:00

6200 Postings, 4172 Tage bernd238Schauen wir mal wie es weitergeht

Hinterher ist man immer schlauer :-)
Letztes Jahr genau um diese Zeit Wirecard bei 115 gekauft, bei 139 verkauft und die möglichen 160 liegen lassen.
Heute stehen sie bei knapp 100
Die Kunst an der Börse ist es rechtzeitig abzuspringen und die Gier im Kopf durch das Bauchgefühl zu ersetzen.
Bestes Beispiel ist Lufthansa, die sind auf 30 gestiegen und wer da nicht auf den 20 Jahreschart geschaut hat und ausgestiegen ist, der bekommt heute die Rechnung für seinen Fehler mit dem aktuellen Kurs bei 8  :-(
 

01.04.20 23:32

6200 Postings, 4172 Tage bernd238Griechenbanken

Ja, ich war in den letzten Jahren schon zwei mal ganz fett in Piraeus Bank investiert.
Leider habe ich den Vervierfacher letztes Jahr nicht mitgemacht, weil ich echt angst hatte da nochmal mein Geld reinzustecken.
Du wirst es  nicht glauben, ich bin die vergangenen beide Male wo ich dort investiert war am Ende immer mit einem kleinen Plus rausgekommen.
Aber zwischendrin war ich beide Mal ordentlich im Minus und die großen Abstürze habe ich zum Glück nicht mitgemacht, was aber mehr Zufall war als  Können.
Bei Vestas  habe ich (zum Glück mit einer kleineren Summe) richtig in die Schei...e gegriffen.
Bei 12 gekauft  bei 4 verkauft, Wendepunkt war bei 3 und dann auf 60 hochgezogen ohne mich :-(
Seit der Zeit habe ich gelernt auch mal Verluste über 50 % auszusitzen, wenn es eine große Firma ist, die nicht kurz vor der Insolvenz steht (da kann man auch von Buffet noch was lernen).  

02.04.20 00:09

2797 Postings, 2897 Tage cesarhat einer eine Liste

mit den ganzen Goldminenaktien und ihre Entwicklung irgendwie denke ich da muss es etwas besseres als Barrick geben die aktie ist mir langsam zu lahm  

02.04.20 00:55

62 Postings, 2687 Tage TurbobabaDer Crash ist wohl noch nicht vorbei

im Aktien Gesamtmarkt. Sehr bedrohliche Nachrichtenlage derzeit weltweit, auch USA.

Trotz rückläufigem Papiergoldpreis hat sich Barrick sehr gut gehalten.

Ich denke, der Gesamtmarkt wird nochmal die Tiefs testen oder auch noch tiefere Tiefs sehen. Da droht noch ein richtiger Ausverkauf und echte Panik.
Auch Barrick wird da mit dem GHesamtmarkt fallen. Man kann nur hoffen, wenn der Gesamtmarkt nochmal 30 % fällt von heute aus, dass Barrick dann vielleicht nur -10 % macht. Nun ja, hoffen hilft nichts aber wissen tut es auch niemand, wie es wirklich weiter geht. Jeder muss  für sich selber eine Einschätzung der Entwicklung machen und dann danach handeln.

Möglichkeit 1: Barrick jetzt verkaufen und tiefer wieder einsteigen, weil es mittel- und langfristig ein potentieller Vervielfacher ist. Mit etwas Glück holt man so noch mehr Performance raus, wenn man den Tiefpunkt zum Einstieg annähernd erwischt. Ist mir zu schwierig, weil man den Wiedereinstieg zu oft verpasst. Schon mehrfach bei anderen Aktien erlebt. Es fällt fällt fällt, keiner kauft, dann schießt es in einem schnellen V hoch wie verrückt, man hat nur 1 oder 2 Tage Zeit zu kaufen, man verpasst den Einstieg wegen Zögerlichkeit, plötzlich rennen die Kurse davon und man ist nicht mehr dabei.

Möglichkeit 2: Barrick halten auch wenn es jetzt nochmal deutlich runter gehen sollte. Wenn man damit rechnet, dass es danach aber stark wieder aufwärts geht, man zwischendurch nicht auf das Geld angewiesen ist und man Zeit hat, ist das meines Erachtens der bessere Weg Gewinn zu machen. Das ist derzeit mein Plan.

Ich habe jetzt nochmal 2% meines Depotwertes an Cash zusammengespart. (Als Depot habe ich derzeit Aktien + Wertpapiere + Edelmetalle) Zusammen mit dem Erlös aus dem letzten Zock (Teilverkauf) sinds ca. 3 %. Wenn der Markt in den nächsten Tagen und Wochen nochmal deutlich fällt, werde ich nochmal irgendwas günstig einkaufen.

Aber bestimmt kaufe ich nichts aus dem DAX. Deutschland ist fertig. Wenn es nicht gerade zu riskant und zu volatil wäre, müsste man jetzt eigentlich den DAX richtig shorten. Ist mir aber zu heiß, da lasse ich momentan die Finger von.  

02.04.20 07:20

39 Postings, 59 Tage q24tommyGold Spread Future / Spot

Ich beobachte mit Interesse den Kampf am Goldmarkt. Die enorme Diskrepanz zwischen Papiergold und physischem Gold ist ein Vorbote für das was da noch kommen wird. 84 x mehr Papiergold als physisches Gold. Das ist vielleicht nicht die größte Blase, die es derzeit am Markt gibt, aber auch diese wird irgendwann platzen - wenn die Papiergoldbesitzer so wenig Vertrauen in die übrigen Vermögenswerte haben und das Gold ausgeliefert bekommen wollen. Wer hat ne Ahnung was dann mit den Minenwerten passiert??? Der Markt wird sich konsolidieren und physisches Gold wird enorm steigen. Aber die Minen werden dann nicht mehr direkt am Goldpreis hängen (wie wir das jetzt kennen) sondern am Produkt aus Volumen und Preis.

In Europa wird es mit dem Vertrauensverlust in den Euro weiter schnell bergab gehen. Die Italiener und Spanier gieren nach CORONA Bonds, um den Kopf nochmal aus der Schlinge zu ziehen. Dafür dürfen wir Deutschen dann eine Vermögensabgabe nach § 106 Grundgesetz Abs. 5 errichten, die der Staat für besondere, ungewöhnliche und unvorhersehbare Ereignisse kassieren kann. Der Reichsnotgroschen hat auch schon mal Ähnliches bewirkt. In einem Aufsatz der Juristen habe ich gelesen, sogar für die Energiewende würde die Vermögensabgabe möglich sein. Nun versteht man besser, warum der anonyme Goldkauf von 14999 auf 10000 und nun auf < 2000 ? begrenzt wurde. Das würde das Finanzamt ja im Vermögensspiegel nicht sehen...
Macht Euch keine Hoffnungen, wir alle werden für die Unfähigkeit der Politiker haften müssen.
Ich bin mal gespannt was dann mittelfristig mit den Goldminen-Investments passieren wird. Ich könnte mir ein Horrorszenario vorstellen, dass die Staaten beim Zusammenbruch der Währungssysteme die Minen verstaatlichen und die Anleger dann raus kicken. Das dauert noch ne Weile, aber solche Gedanken
sollte man im Hinterkopf haben. Trotzdem will ich in dem kommenden Jahr - spätestens 2022, wenn Gold zum Hort aller Verunsicherter wird, den Gewinn noch mitnehmen. Dann muss man clever sein und einen
Weg finden, den Gewinn zugriffssicher vor Banditen aller Coleur zu verwahren ...
 

02.04.20 07:51
"Die Kunst an der Börse ist es rechtzeitig abzuspringen und die Gier im Kopf durch das Bauchgefühl zu ersetzen."


Wie heißt es, Gewinne mitnehmen hat noch niemanden arm gemacht.
Ein Großteil der "Kunst an der Börse" besteht aber meiner Meinung nach darin, Glück zu haben.

Da ist nämlich viel mehr Zufall drin als eingestanden wird. Läuft es gut, schreiben es die Leute ihrem super Bauchgefühl oder ihrer tollen Chartanalyse oder was auch immer zu, läuft es schlecht sind es die bösen Leerverküfer oder Marktmanipulationen. Besonders witzig sind dann die Rufe nach der BaFin.  

02.04.20 10:56

211 Postings, 1488 Tage heldheiko@tommy

Der Kauf in Österreich geht noch anonym bis 10k. Da die Grenzen alle offen sind, schnapp die deine Freunde/Nachbar/Familie und geh nach Linz, Wien oder Innsbruck zum shoppen.  

02.04.20 11:53

430 Postings, 1441 Tage schnurrbertBeiträge die nicht weiterhelfen wie

anonymer Goldkauf in Austria.Da fragt man sich schon eher, ob es etwas zu verschleiern gib?.Der spätere Verkauf muss allerdings personalisiert werden.Und ja nicht mit 10001 Euro Cash über die Grenze,denn dies muss,theoretisch zumindest,beim Zoll angemeldet werden.Übrigens kenne ich niemanden der 10000 Moppen hat,um diese anonym in Gold zu verwandeln.
Ebenso wenig hilfreich sind Kommentare zur evtl. Vermögensabgabe.Erstens wird diese mit ziemlicher Sicherheit keinen Forumsteilnehmer treffen,zweitens was spricht wirklich dagegen,die "Grosskopferten" einmalig zur Kasse zu beten.Ist ja keine Anhebung der Vermögenssteuer,welche man durchaus kontrovers diskutieren könnte.  

02.04.20 13:01
1

3765 Postings, 2331 Tage Bezahlter Schreiber.Vermögensabgabe

Dagegen spricht, dass wir kollektiv die Dummen sind wenn wir hier in Schland Steuern eintreiben damit wir die Kohle dann im Namen der "Solidarität" nach Italien, Spanien und Frankreich hinschenken können. Wohlgemerkt in Länder, die durch wesentlich höheren Eigenheimbesitz über deutlich höhere durchschnittliche Privatvermögen als in DE verfügen.


Wir haben mit dem Euro nun mal eine gemeinsame Kreditkarte mit denen aufgemacht. Wer jetzt vernünftig haushaltet ist der Dumme. Besser Geld borgen und an die Bürger verschenken. In einer hochverschuldeten Welt sind Gläubiger zum Schluss die Deppen.  

02.04.20 13:46

430 Postings, 1441 Tage schnurrbertAuch der sonst aufmerksame Leser

versteht scheinbar nicht den Begriff einer einmaligen Vermögensabgabe.Nein,es wird gleich wieder pauschalisiert,als ob Deutschland nun alles bezahlen muss.Das ist nichts anderes als Argumentation a la Trump oder Brexiteers.
Den Vergleich mit den Privatvermögen in südlichen Ländern möchte ich,zumindest für Griechenland relativieren.Es stimmt,dass dort viele ein Eigenheim besitzen,aber meistens nicht mehr als 70-80 qm Wohnfläche.Kein Keller,kein Dachgeschoss.Dort stimmt allerdings noch der familiäre Zusammenhalt.Und dieser hat Griechenland während der Krise getragen.Diese Menschen haben eine Art von Bescheidenheit,die man in Schland erst noch lernen muss.  

02.04.20 13:53

3765 Postings, 2331 Tage Bezahlter Schreiber.Schnurrbert

Ja, das Thema Vermögensvergleich ist sehr komplex. Rentenansprüche usw.

Ich meine nur, statt über "Lastenausgleich" sprich Steuern (egal ob einmalig oder laufend) nachdenken sollten wir das machen, was alle machen: Geld drucken und verschenken. Letzendlich ist das auch die einzige Möglichkeit.  

02.04.20 14:11

430 Postings, 1441 Tage schnurrbertSchreiber

darauf läuft es wohl hinaus.Geld drucken.Wohin das führt,werden wir am Goldpreis bald sehen.Vielleicht schon heute.  

02.04.20 14:25

211 Postings, 1488 Tage heldheikonaja, 10k in gold umwandeln....

ich hab schon öfter dran gedacht einen mittleren betrag umzuwandeln. jetzt gerade natürlich nicht, da sind die zahlen im MOment zu rot dafür. aber wenns in ca 6 monaten wieder grü ist, mal so 30% in gold umwandeln in österrecih...doch, ich denk schon. anonym, beweglich, sicher. und wenn niemand mehr gold will, dann haben wir sowieso ganz andere sorgen.

zum vermnögensvergleich: ich hab steuerliche abgaben von so 65-70%. muss arbeiten bis ich vermutlich 69 bin. hab risiken aufgenommen, die keine risiken mehr sind sondern sicher oder glaubt wer dass griechenland jemals seine schulden zurückzahlt? meine zukunft wird aufs spiel gesetzt durch merckels goldstücke. nein, ich finde da läuft was nicht gerade und es wird bald in deutschland und europa wackeln. gld drucken und verschenken? tja, doof wenn der handwerker 45 jahre sich kaputt gearbeitet hat und dann plötzlich nichts mehr hat. der ist dann unzufrieden....  

02.04.20 14:46
1

3765 Postings, 2331 Tage Bezahlter Schreiber.Heldheiko

Die Leute werden sauer werden bei deflationären Wirtschaftskollaps mit 20% Arbeitslosigkeit, und sie werden stinkig werden bei Geldentwertung.
Die Fehler hat man vorher gemacht als man bei jeder Krise eine neue, noch größere Blase aufgepumpt hat. Jetzt liegt das Kind im Brunnen.  

02.04.20 15:17
1

430 Postings, 1441 Tage schnurrbertHey Heldheiko

steuerliche Abgaben von 65-70 % ??.Entweder bist du Grossverdiener,oder hast einen schlechten Steuerberater,oder rechnest selbst die  Mehrwertsteuer in deine monatlichen "Verluste".Kann deinen Argumenten überhaupt nicht folgen.Nur scheinst du dem allgemeinen populistischen Gedanken zu folgen,dass viele andere Schuld an deiner finanziellen Misere sind.Haste keine Rücklagen?Diese gehören eigentlich zum 1x1 für Börseninvestierte.  

Seite: 1 | ... | 989 | 990 |
| 992 | 993 | ... | 1006   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
BayerBAY001
ITM Power plcA0B57L
Allianz840400
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11