finanzen.net

Rocket Internet A12UKK

Seite 299 von 300
neuester Beitrag: 18.02.20 20:14
eröffnet am: 24.09.14 12:38 von: Mr-Diamond Anzahl Beiträge: 7477
neuester Beitrag: 18.02.20 20:14 von: Gamenick Leser gesamt: 1552818
davon Heute: 73
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | ... | 296 | 297 | 298 |
| 300  

07.01.20 17:51

97342 Postings, 7281 Tage Katjuschahmmm

also erstens wusste ich nicht, dass du von UI-Aktien sprichst.

zweitens ? Wenn man (als hypothetisches Beispiel) 1000 Mio ? NAV bzw. 10 ? pro Aktie, man dann 10% der Aktien für 75 Mio ? kauft und dann einzieht, geht der NAV erstmal auf 925 Mio runter. Lediglich der NAV pro Aktie erhöht sich, aber auch nicht so stark, sondern lediglich um 2,7% auf 10,27 ? pro Aktie.
Auf RI bezogen, wären das bei vorher 30 ? pro Aktie dann etwa 30,8 ? pro Aktie.

Viel wichtiger ist ja, wie kommst du auf 33 ? NAV pro Aktie bei . Kannst du das mal vorrechnen?!
-----------
the harder we fight the higher the wall

07.01.20 18:08

88 Postings, 1543 Tage walker333Selbstverständlich erhöht sich der NAV, wenn ...

Selbstverständlich erhöht sich der NAV pro Aktie, wenn ...

... ein Asset unter dessen NAV angekauft wird. In diesem Fall waren es eben Rocket Internet Aktien, die mit einem Discount von rund einem Drittel eingekauft wurden.

Der neue Gesamt-NAV erhöht sich um genau diesen Discount Betrag!  

07.01.20 18:11

97342 Postings, 7281 Tage Katjuschawalker333, hab ich doch geschrieben

Wenn man 25% unter NAV kauft, erhöht sich der NAV pro Aktie um knapp 2,7%.

Oder siehst du das anders?

Ich kann mich ja verrechnet haben.

-----------
the harder we fight the higher the wall

07.01.20 18:24

88 Postings, 1543 Tage walker333Katjuscha, alles ok., ich bezog mich auf Dein

vorletztes Posting.

Heutige Beobachtung:
United Internet steigt mit dem Markt - Rocket Internet FÄLLT gegen den Markt ...  

07.01.20 19:46

36 Postings, 313 Tage MoneyboxerStimmrechte

ja der Kurs ist ein trauriger Anblick.

Heute kam auch die Mitteilung, dass Baillie Gifford am 27.12. von 8,x % auf 6,% reduziert hat.
Es ist schon sehr viel Bewegung in der Aktionärsstruktur gerade.
Ich frage mich warum sie eine freiwiliige Mitteilung senden.  

08.01.20 01:57

97342 Postings, 7281 Tage Katjuschaist wahrscheinlich nicht freiwillig, sondern

die müssen das wohl wegen der Tochter mitteilen, die nun 4,4% hält.
-----------
the harder we fight the higher the wall

09.01.20 14:49
1

3034 Postings, 723 Tage Carmelitawieviele Mitarbeiter gibt es

überhaupt noch im Unternehmen?

2014 :1568
2016: 837
2018: 312
2020: ?

 

09.01.20 14:53

3034 Postings, 723 Tage Carmelitadas allein sieht schon

nach Abwicklung aus, ist es jetzt nur noch eine Wette ob für die Aktionäre noch was beim Delisting, Fusion mit United Internet o.ä.  was rausspringt, oder ob man da lang gemacht wird als Aktionär? Geht überhaupt noch irgendwas?  

09.01.20 14:57
3

55 Postings, 1054 Tage TomtomsonMeine Rechnung:

- Nicht gelistete Beteiligungen 1,2 Mrd. (Q3 Präsi S. 11)
- Net Cash 2,6 Mrd. (S. 15)
- Loans 0,3 (S. 15)
- Public Stock 0,6 (s. 15)

Gesamt NAV = 4,7 Mrd. ? bei ca. 150 Mio. Aktien macht das ein NAV von 31,33.

Dann wurden 15 Mio. eigene Aktien für 322,5 Mio gekauft und 8,1 Mio UI Aktien für 241 Mio. vk.  

Net Cash geht also ca. 80 Mio zurück und Public Stock auf 0,36 Mio. Die 15 Mio. eigenen Aktien werden wahrscheinlich eingezogen. NAV dann bei 4,4 Mrd. oder 32,50 pro Aktie bei 135 Mio. Aktien.

Die Rechnung ist jetzt mit Rockets eigenen Zahlen. Gerade die Privaten Beteiligungen dürften m.E. mehr Wert sein. Hier erinnere ich gerne an die Berichte zu dem Wert der Privaten Beteiligungen unmittelbar vor den Börsengängen, die deutlich unter der Angebotsspanne lagen. Das hatten wir ja im Forum hier auch schon mal auseinander genommen.

Interessieren würde mich vor allem die Höhe der Beteiligung an BREX und NEXT Insurance, beides Unicorns. Hier bin ich mal auf den GB 2019 gespannt. Wenn man sich auf https://www.globalfounderscapital.com/companies die Unternehmen mal anschaut, sind da doch einige interessante Dinge dabei, die ich bisher noch nicht auf dem Schirm hatte.  

09.01.20 14:57
1

3034 Postings, 723 Tage Carmelitadas mit den NAVs

ist auch nur so eine typische Anlegerfalle, das hat man bei ADO zuletzt auch gesehen, hintenrum werden dann zweifelhafte deals gemacht, um die Aktionäre über den Tisch zu ziehen, man darf gespannt sein, welche Geschichte man bei rocket erzählt bekommt.....  

14.01.20 08:50
4

97342 Postings, 7281 Tage Katjuschana gut, allzu viel bescheißen wird RI nicht können

da man den NAV ja bisher quartalsweise mehr oder weniger transparent mitteilt. Im großen und ganzen kann sich zumindest jeder den NAV ausrechnen, auch wenn es da in einer 10-15% Range unterschiedliche Deutungen gibt. Irgendwo zwischen 29-30 und 33-34 ? wird der NAV wohl liegen.

Na mal gucken wie es hier weitergeht. Ich persönlich finde immer mehr, dass RI nichts mehr an der Börse verloren hat, wenn man selbst zu sehr börsennotierte Unternehmen durch Aktienkäufe handelt. Dennoch ändert es nichts an der Bewertung weit unter innerem Wert. Insofern kann man hier eigentlich nicht so weit unter Wert rausgedrängt werden.

Trotzdem ist man irgendwie auch gedeckelt, warum auch immer. Aktuell vielleicht ja, weil sich abzeichnet, dass man im März aus dem MDax fliegt. Möglicherweise gibt's Ende Februar bis Mitte März dann Kurse unter 21 ?, was dann ein guter antizyklischer Kauf wäre, wenn die ganzen Indexfonds verkauft haben.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.01.20 18:58

97 Postings, 30 Tage poet83abwärts spielt in die Karten?

Also ist schon komisch..

Les ja hier seit 2 Jahren tagtäglich mit. Die Ideen und Hoffnung, die den Wert nach oben trieb, sind mehr und mehr verloren. Stattdessen sitzen die Herren auf einem hohen Cashbestand. Bin selbst nochmals rein und hab aufgestockt mit dem Gedanken, zumindest bei einem Rückzug von der Börse, was für sich genommen eigentlich schon das Eingeständnis einer Niederlage des Herren O. Samwers wäre,  halbwegs mit Gewinn im Rahmen eines Rückkaufangebots herauszugehen. Ganz zu schweigen, dass der faire Wert (über 30-35, vielleicht 40 und mehr) eh nicht mehr erreicht wird.

Aber ich befürchte immer mehr, dass hier bewusst mit der Zeit und sinkenden Kursen gespielt wird, bis der Durchschnittskurs der letzten 6 Monate bei vielleicht 21e liegt, um dann bei einem sqeezout und Rückkauf mit einem Angebot von 21-21,50e günstig die Aktien zurückzukaufen oder sogar den Aktionären wegzunehmen. Als erstmals diese Gerüchte aufkamen und Phantasie auslösten, standen wir bei ... 27e? auf dem Weg zur 30e Marke?

Ich glaub, dann verkauf ich nicht und verklag den Laden. Das ist doch langsam echt bitter und irgendwie unwürdig...  

20.01.20 19:09

6 Postings, 80 Tage german_traderRocket Internet VIdeo

Hallo in die Runde,

Ich beobachte die Aktie schon eine ganze Weile und heute bin ich endlich schwach geworden
auf meinem Youtube Kanal fasse ich einmal kurz meine Gedanken zusammen. Vieles ist für die Forum-Veteranen altbekannt.
Die Bewertungs-Situtation hat sich bei den zuletzt haussierenden Börsen aber weiter zugespitzt.
Ich freue mich über Feedback.

https://www.youtube.com/watch?v=DPUe6EdipGQ&t=1s

Lg germantrader  

20.01.20 21:19

1 Posting, 30 Tage ValueXDanke Tomtomson und allen anderen

Danke  @Tomtomson und allen anderen für die super Zusammenfassung! Ich bin selber seit ca. 2 Wochen hier investiert und bin sehr gespannt wo die Reise hingeht - eigentlich kann es ja nur nach oben gehen.

Hat jemand von euch schonmal das Szenario durchgespielt, wenn RI aus dem mdax fliegt? Könnte das die Strategie des Herrn Samwer sein?  

21.01.20 15:02
1

55 Postings, 1054 Tage Tomtomson@ValueX

Mittelfristig wird Rocket wohl rausfliegen, weil die Freefloat ja immer weiter abnimmt.

Auch bei ADO dachte ich, dass es eigentlich nur nach oben gehen kann und dann kam Adler und hat den Case erstmal versaut. Bei Rocket besteht die einzige Gefahr für mich, dass man zu günstig bei einem Delisting rausgedrängt wird. Der Wert ist ja vorhanden. Ich wüsste jetzt aber nicht wie Oliver Samwer das wasserdicht hinbekommt, ohne dass die Abfindungshöhe gerichtlich überprüfbar wäre. Und dann müsste er ja die Karten offen hinlegen. Bei einer Holding sollte dann schon der NAV eine entscheidende Rolle spielen. Man brauch halt ggf. einen langen Atem. Er wird wohl versuchen, so viel es geht billig einzusammeln. Selbst wenn er für die letzten 5% das NAV zahlen müsste wäre er ja sehr gut bedient.

Möglicherweise tut sich noch was vor den Zahlen. Denke die dürften eine positive Überraschung werden. Auch ein IPO von Traveloka könnte hier was ins Rollen bringen. Dann müsste Samwer die mit Marktwert bilanzieren und man würde sehen, wie konservativ er den Rest der privaten bewertet hat. Wenn der Traveloka Anteil 750 Mio. wert ist, bleiben halt nur noch 450 Mio für den Rest. Da sind dann noch Sachen wie Personio (m.E. 30 Mio), Away ( m.E. 100 Mio), Cabify (m.E. 25 Mio), Canva (m.E. 40 Mio.), Sumup (m.E. 35 Mio.), Ace and Tate, Instarem, Freighthub, Global Savings Group, Brex, Yamsafer, Helping, Revolut, Billie und viele mehr dabei...  

21.01.20 18:41

97 Postings, 30 Tage poet83@TomTom

Der Punkt ist doch, wenn man sich die Rechtsprechung und üblichen Prozedere anschaut bei einem Squeezout, da spielt ja auch der Durchschnittswert der letzten 6 Monate eine Rolle, der mit sinkenden Kursen Richtung 21 oder niedriger theoretisch gehen könnte. Wenn also am Ende ein Übernahmeangebot von 23 gemacht wird oder 22, darf keiner meckern, falls der Kurs dann tatsächlich schon um und bei 21 steht.

Das wäre allerdings in meinen Augen ein Skandal, weil der Kurs damals schon bei knapp 30 stand und unterbewertet war. Wenn nur mangels Aktivität und sinkenden Kursen die Abfindung bei 22 steht, aber wir alle einen EK von 27 oder 29 haben, warum sollten wir das annehmen? Also ich bin schon etwas genervt hier....  

23.01.20 13:07
1

43 Postings, 95 Tage GamenickRI

Da die Delisting-Sache ja gerade wieder aktuell ist, kann ich nicht verstehen warum man den Kurs dann so absacken lässt, klingt ja fast wie ein Geschenk an Samwer.

 

23.01.20 21:22

97 Postings, 30 Tage poet83Das versteht keiner

Warum keiner was gegen sinkende Kurs unternimmt. Für das Management könnte es ja doch positiv sein, wenn der Kurs sinkt und so etwaiges Delistening günstiger wird..  

30.01.20 16:19

97 Postings, 30 Tage poet83Mhh

In Zeiten, wo Angestellte und selbst Vorstände bei Twitter oder LinkedIn täglich was veröffentlichen und hier von RI anvisierte startups von social Media leben...und das einstige Vorzeige Unternehmen dieser Branche, also RI nix, null vermeldet... das ist ein Armutszeugnis!  Man müsste mal bei RI in Berlin klingeln und schauen, ob überhaupt jemand noch da im Büro sitzt. Einfach unbeschreiblich.  

30.01.20 22:28
1

103 Postings, 4451 Tage schnösel#7469

besser mit Überraschungen aufwarten als stündlich was zu labern was dann eh keinen mehr interessiert; ich denke die arbeiten dort noch und zwar ganz hart; wir werden uns noch die Augen reiben wenn dann Hammernews kommen werden; 30 +X werden dann auf der Tafel stehen und alle werden auf dem falschen Fuße erwischt werden weil derzeit niemand damit rechnet  

06.02.20 14:46

97 Postings, 30 Tage poet83Also

Delisting.. zu 30e Rückkaufprogramm.. hier habt ihr meine Aktien und bye.... so ist das doch langsam etwas öde.  

11.02.20 13:31

97 Postings, 266 Tage RainybruceHome24

Home24 schafft es in die schwarzen Zahlen. Vielleicht hilft das dem Kurs nach einem halben Jahr der Einbußen endlich mal wieder auf die Sprünge...

Ich überlege, vielleicht doch bald noch etwas nachzulegen und suche auf der IR-Seite von Rocket Internet nach einer Auflistung der Beteiligungen. Ich würde mir gerne mal nen genauen Überblick über den Wert der Beteiligungen verschaffen. Leider finde ich dazu nicht wirklich was aktuell aussagekräftiges. Hat hier jemand dazu Infos oder sollte ich einfach mal die IR-Abteilung anfragen?  

11.02.20 19:05

97 Postings, 30 Tage poet83Home24

Also.. so toll die Performance sein mag, wenn man bei ca. 3 oder 3,50 eingekauft hat, ich bin nachwievor skeptisch bei Home 24.

Das Geschäftsmodell kann meiner Meinung nach kaum erfolgreich sein. Wer mal online Möbel gekauft hat, kennt ja die Probleme. Entweder fehlt was, geht was kaputt, sind die von schlechter Qualität, oder man wartet 12 Wochen und will das Möbelstück dann gar nicht mehr. Oder die Rechnung kommt bevor die Ware ausgeliefert worden ist.

Ungefähr all diese 5 Faktoren habe ich als Kunde selbst bei Home24 erlebt.. (ist jetzt aber subjektiv und gehört hier eigentlich nicht rein).

Davon mal abgesehen war die Bewertung zum IPO offensichtlich überzogen, der Kurs wird die 20 so schnell nicht wieder sehen. Da möchte man RI jetzt keine Böswilligkeit unterstellen, positiv formuliert "Verkaufsgeschick".

Aber dennoch passiert ja nicht viel bei RI. Keine Strategie, keine Meldungen, keine Infos oder kleine Häppchen für die Aktionäre. Hier gibt man schlauen Köpfen viel Geld in die Hand, damit die arbeiten und das Geld vermehren bzw. investieren und FIrmen dabei rauskommen. Um ehrlich zu sein, hab ich seit 2 Jahren da nichts gesehen, bin fett im Minus und derzeit enttäuscht.  

17.02.20 13:54

12139 Postings, 3247 Tage crunch timeRainybruce #7473

Rainybruce: #7472 Home24 schafft es in die schwarzen Zahlen. Vielleicht hilft das dem Kurs nach einem halben Jahr der Einbußen endlich mal wieder auf die Sprünge...
======================================
Rocket Internet Anteil an home24 => 10,91%. MK von home24 beim aktuell Kurs von 5,50 ca.143 Mio. ? => Wert des RI Anteils an home24 ca. 15,6Mio..?  Gesamt-MK von RI 3,36 Mrd. Euro bzw. 3360 Millionen. Ob da home24  30% oder 50% steigt oder fällt ist für RI doch eher als Non-Event anzusehen gemessen an der Gesamtbewertung von RI. Und home24 hat auch keine echten schwarzen Zahlen erreicht in dem saisonal stets stärksten Jahresquartal, sondern nur auf der allertiefsten (aufgehübschten) vorgelagerten Ebene  "bereinigten EBITDA". Leider gibt es eben da noch immer zuviele "Before". Das ist eben nicht Konzerngewinn oder EAT. Aber wie gesagt, die Beteiligung an home24 ist so bagatellartig winzig für RI und den RI Aktienkurs, daß man weiterhin mehr auf relevantere Dinge schauen sollte.

 

17.02.20 14:25

97 Postings, 30 Tage poet83Kurs

Dass der Rocket Internet Kurs bei 30 oder höher stehen sollte, liegt auf der Hand. Aber dem ist leider nicht so.

Und das Management tut derzeit auf kaum was für steigende Kurse. Leider. Ob das nun Pech oder Kalkül ist, muss jeder selbst entscheiden. Mir waren deutlich höhere Kurse lieber...

So ist das alles etwas traurig.  

Seite: 1 | ... | 296 | 297 | 298 |
| 300  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750