finanzen.net

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4585
neuester Beitrag: 06.08.20 14:49
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 114610
neuester Beitrag: 06.08.20 14:49 von: Murmeltierch. Leser gesamt: 14783734
davon Heute: 1738
bewertet mit 103 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4583 | 4584 | 4585 | 4585   

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 6101 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4583 | 4584 | 4585 | 4585   
114584 Postings ausgeblendet.

06.08.20 08:03

6521 Postings, 4803 Tage relaxedsorry, wurde schon erwähnt.

-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

06.08.20 08:07

9567 Postings, 4244 Tage EidgenosseErst stirbt die Biene, dann der Mensch

Der Wald stirbt nicht.  

06.08.20 08:36
3

19399 Postings, 5133 Tage Malko07#114587: Aber nur in BW. Dort leben

nämlich nur Japaner die fleißig ihre Steingärten kultivieren. Retten können uns nur noch die Felsbienen.  

06.08.20 08:52
1

4614 Postings, 3662 Tage Murmeltierchenweitere studie

Fast jeder Dritte soll infiziert gewesen sein

https://www.n-tv.de/panorama/...ert-gewesen-sein-article21954553.html

10mill. infizierte , wenig tote  

06.08.20 09:06

19399 Postings, 5133 Tage Malko07#114589: Toll, da gibt es endlich

einen der einen Überblick über Afghanisstan hat.  Wenn einem sonst nichts mehr einfällt.  

06.08.20 10:15
2

63326 Postings, 5936 Tage Anti LemmingVertrauensperson von Marsalek "verstorben"

- "völlig überraschend" auf den Philippinen. Der Marsalek-Vertrautethatte in den letzten Jahren 100-kg-weise Bargeld in Koffern nach Manila gebracht.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...nila-gestorben-article21955093.html

A.L.: Da Marsalek jetzt offenbar "einen auf Oligarch" macht, worauf auch seine neue Wahlheimat Moskau hindeutet, KÖNNTE eine nicht-natürliche Todesursache vorliegen. Das lässt sich freilich weder beweisen, noch gibt es dafür bislang Indizien. Der Tote (Christopher B.) war jedenfalls ein Mitwisser, der möglicherweise selber einen (zu hohen?) Anteil an der Kleinaktionärs-Beute forderte.  

06.08.20 10:21
2

63326 Postings, 5936 Tage Anti LemmingDetails

https://www.deraktionaer.de/artikel/...ecard-20205119.html?feed=ariva

Wie die Financial Times (FT) berichtet, ist der ehemalige Wirecard-Manager Christopher B. in der Vorwoche im Alter von 44 Jahren in Manila gestorben. Die Todesursache sei unklar. Der Vater von B. sagte gegenüber dem Handelsblatt, sein Sohn sei nicht krank gewesen, aber kurz vor seinem Tod wegen eines Schwächeanfalls ins Krankenhaus gekommen. Laut dem Bericht gibt es Gerüchte über ?angebliche Verbrechen? und ?Hunderte Kilo Bargeld?.
Im Visier der Ermittler

B. hatte in der Vergangenheit die Wirecard-Niederlassung auf den Philippinen geleitet und soll enge Beziehungen zum inzwischen flüchtigen Ex-Vorstand Jan Marsalek gehabt haben. Bereits seit einigen Jahren war er nicht mehr innerhalb des Wirecard-Konzerns aktiv, galt aber als wichtiger Geschäftspartner des Skandalkonzerns, heißt es in Medienberichten.

Er und seine Frau führten zwei philippinische Zahlungsabwickler, über die Wirecard einen Großteil seiner angeblichen Asienumsätze erwirtschaftete. Das Asiengeschäft stand für einen erheblichen Teil der vermeintlichen Umsätze und Gewinne von Wirecard ? die es nach heutigen Erkenntnissen wohl nie gegeben hat. Die philippinischen Behörden haben deshalb gegen den Ex-Manager ermittelt.  

06.08.20 10:23

63326 Postings, 5936 Tage Anti Lemming# 589

Ein Problem könnte sein, dass bei Vollbartträgern die Maske nicht genug abdichtet.

(Foto stammt aus Link in # 589)  
Angehängte Grafik:
hc_3337.jpg
hc_3337.jpg

06.08.20 10:34

9567 Postings, 4244 Tage Eidgenosse#588, ich dachte Steingärten seien bei euch verbot

06.08.20 11:06

4614 Postings, 3662 Tage Murmeltierchen#593

oder die afghanen sind fit ....oder allah hält seine schützendes händchen ...

oder alle diese studien sind für die tonne, wie der ganze corona-hype

(@ malko, es ist eine anerkannte studie - was soll ich sagen, sind amtliche fakten auch wenn es nicht ins bild passt für dich)  

06.08.20 11:06

2543 Postings, 2146 Tage ibri#4583...Kann ja wohl nicht wahr sein.

"Die Protestierenden vom 1.8.2020 sprechen doch in der übergrossen Mehrheit alle deutsch vielleicht sogar als Muttersprache, und sind in Deutschland sozialisiert.
Esken, Söder, Müller,Steinmeier sehen sie als Gefährder für die Allgemeinheit.

Wenn sie, Esken, Söder & co. aber nicht einmal ihre eigene Leute, Bürger so erziehen können, wie sie es für richtig halten
- Söder Zitat:?Da bündelt sich dann etwas zusammen, was eigentlich gar nicht zusammengehört"-

Wie wollen sie denn die vielen Neubürger, auch Flüchtende genannt zu folgsamen Bürgern erziehen?
Diese sprechen mehrheitlich kein Deutsch, kommen aus einer anderen Kultur, fast alle sind "traumatisiert".
Wie wollen die sie es denn schaffen aus ihnen folgsame Bürgern zu machen?  ;-)

 "Kann ja wohl nicht wahr sein."...das alles in Frage zu stellen ... gelle.


Die Frage ist doch wo geht es mit Deutschland eigentlich hin, wenn Menschen mit abweichenden Meinungen derartig verunglimpft werden? Wohlgemerkt, wir sprechen hier über friedliche Menschen, die sich an Corona-Abstandsregeln gehalten haben und z.T. auch draußen Masken getragen haben. Diese Bürger haben nichts Böses getan und dann reden die Staatsmedien und diese Politiker geradezu abfällig über diese Bürger, die sie auch noch finanzieren!

? Bestrafe einen, erziehe hundert. ?


@

Berlin der 01.08.2020 war gestern, denn es wird ein Morgen geben: Es ist eine neue Großveranstaltung in Berlin am 29.08.2020 geplant!

Der Projekttitel lautet derzeit: ?BERLIN invites Europe - Fest für Freiheit und Frieden?. Ich habe es soeben in einem Video von Samuel Eckert gesehen, welches er auf YouTube unter dem Titel ?29.08.2020 - BERLIN!!!! SEID ALLE MIT DABEI!!!? hochgeladen hat.
Man darf natürlich sehr gespannt sein, unter welchen Umständen das ganze stattfinden kann: Wird es ein Demonstrationsverbot geben, inszeniert man sicherheitshalber einen zweiten landesweiten Lockdown, oder wird es reichen, einfach nur die Hauptstadt abzuriegeln?

Tja, offenbar stehen große Ereignisse vor der Tür. Es wird also eine weitere Chance geben, an einem Ereignis der Weltgeschichte unmittelbar Anteil zu haben.

 

06.08.20 11:14
1

63326 Postings, 5936 Tage Anti LemmingDass in einem Land 50 % bereits infiziert

gewesen sein sollen, während in anderen Ländern die Durchseuchung bei typischerweise nur 2 bis 3 % liegt, ist schon rein statistisch äußerst unwahrscheinlich. Da die West-Medizin recht akkurat arbeitet (ex Streeck), dürfte die Ergebnisse aus Afghanistan zweifelhaft bis falsch sein.

Aber immer noch besser, wissenschaftlichen Schönrechnungen aufzusitzen, als die Existenz des Virus generell zu leugnen wie viele Protagonisten der "Covidioten"*-Demo in Berlin.

*Zitat Esken  

06.08.20 11:21
1

4614 Postings, 3662 Tage Murmeltierchen#575 dai

liest du hier nochmal....?

https://www.aerzteblatt.de/blog/114533/...bersterblichkeit-in-den-USA


geglättet, wird sich höchstens eine leicht erhöhte übersteblichkeit im jahresdurchschnitt ergeben  

06.08.20 11:21

2543 Postings, 2146 Tage ibriDu plädierst da für reine Anarchie

und Rechtsbeugung. ... hier noch so einer

Es war im Winter 1972 und Olympia in München war in Sichtweite. Der Superklassen- kampf schlechthin für den Sport der DDR, denn es galt, den Klassenfeind mit Medaillen zur Strecke zu bringen. Nur kurz zuvor war Willy Brandt in Polen (Kniefall) und begann die Idee der Neuen Ostpolitik mit Leben zu erfüllen. BeimArmeesportklub Potsdam, ich war dort Mitglied und Olympiakader, wurde aus beiden Anlässen ein Kampfmeeting ab- halten, die Sportler auf die Medaillenjagd eingeschworen und Willy Brandt als raffinierter Hetzer und Spalter übelst dargestellt. Zum Schluß der Propagandashow durften die Sportler ihre Ziele für München verkünden.
Ich meldete mich als Letzter und sagte nur kurz:?Frieden ist wichtiger als Medaillen und reden besser als schießen.? Schon am Ausgang sagte mir ein hoher Offizier:?Sie sind kein Olympiakader mehr.?

Kurz darauf war ich ent- lassen. Willkommen in der alten, neuen DDR, Sportfreund Saibou. Die schrecklichste Er- fahrung aller DDR-Widerständler, und vermehrt vieler sonstiger DDR-Bürger ist, daß die schon länger hier Lebenden wieder wie die Lämmer ihren Hirten hinterhertrotten.
Moment: Der 1. August gab mir etwas Hoffnung.
Günter Schaumburg
https://www.achgut.com/artikel/...nti_corona_demo/P10#comment_entries  

06.08.20 11:25
1

4614 Postings, 3662 Tage MurmeltierchenA.L.

das ist nicht logisch was du  schreibst...

wenn in afghanistan der lockdown nicht durchgezogen wurde, masken nicht getragen wurden und auch sonst die hygienischen möglichkeiten( desinfektion, abstand etc.) nicht eingehalten wurden dann , so haben es alle "qualitätsvirulogen" prophezeit, werden sich millionen anstecken und millionen sterben.

wem glaubst du nun ??    

06.08.20 11:56
1

9567 Postings, 4244 Tage EidgenosseIn Indischen Slums wurden Tests gemacht

wonach ca. 50% infiziert waren. Die offiziellen Indischen Zahlen sind daher bloss eine Randnotiz.
(Quelle: BAG Pressekonferenz von letzter Woche.)  

06.08.20 12:07
1

12813 Postings, 4282 Tage daiphong#99 Du bist ein Demagoge, Murmel

Wenn sich in Afghanistan nach den Angaben des Ministers 50% der 36 Millionen angesteckt hätten,  müsste man nicht mit Millionen Toten rechnen, noch nie hat sowas ein Virologe prophezeit. Man müsste mit dann so mit 200.000-400.000 Toten rechnen.
Tatsächlich herrscht große Angst in Afghanistan, denn es erkranken und sterben überall im Land viele, das berichten mir aus ihren Familien meine Flüchtlinge, eine Statistik hab ich nicht, und der Minister ganz sicher auch nicht. .  

06.08.20 12:37

12813 Postings, 4282 Tage daiphong#98 nix Neues im Arztbericht

Dass Covid-19 auf Herz und Nieren und Lunge schlägt, ist bekannt.

Zu d einem Glauben, trotz 97,5% Nicht-Infizierten in Italien und 98,5% in Deutschland wäre längst alles vorbei - um nur auf deine afghanischen 50% zu kommen, müsste in Italien noch ca. 20x so viele erkranken und sterben wie bisher. In Deutschland ca. 33x.
Und das würde dann immer noch nicht nicht bedeuten, dass es dann vorbei wäre.
 

06.08.20 12:51
1

2543 Postings, 2146 Tage ibri?Superspreader-Events?

Massenveranstaltungen haben Corona-Infektionen offenbar kaum beeinflusst

Am 16. Mai geriet Stuttgart in die Schlagzeilen, weil sich dort die größte Gruppe von Menschen versammelt hatte, um gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung zu demonstrieren. Im Nachhinein wurde auch darüber diskutiert, inwiefern solche Versammlungen verantwortungslos seien im Hinblick auf eine Verbreitung des Virus. Die Sprecherin der baden-württembergischen Landeshauptstadt, Jasmin Bühler, teilte nun auf Anfrage des Deutschlandfunks mit, wie sich das Demonstrationsgeschehen während der Corona-Krise bisher auf das Infektionsgeschehen ausgewirkt habe, lasse sich nicht mit Gewissheit sagen.

Aber: Für die Stadt Stuttgart konnten die Behörden bislang keine ungewöhnliche Zunahme der offiziell gemeldeten Erkrankungsfälle feststellen, führte sie aus. Das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg bestätigte die Einschätzung. Es liegen keine Hinweise auf COVID-19-Erkrankungen oder Infektionsketten im Zusammenhang mit der Anti-Corona-Demo am 16. Mai 2020 in Stuttgart vor, heißt es.

Ähnlich ist die Lage in Hamburg. Dort hatte man es am 6. Juni mit breiten Protesten gegen Rassismus und Polizeigewalt zu tun, ausgelöst durch den gewaltsamen Tod von George Floyd in den USA. Die Sprecherin der Hamburger Sozialbehörde, Anja Segert, erklärte, angesichts der aktuellen Infektionszahlen in Hamburg mit überwiegend niedrigen einstelligen Neuinfektionen in den vergangenen Tagen ?sehen wir die Befürchtungen einer massenhaften Verbreitung gegenwärtig nicht anhand dieses Ereignisses bestätigt?.

Der für Gesundheit zuständigen Behörde in der Hansestadt liegen nach eigenen Angaben keine näheren Erkenntnisse darüber vor, in welcher Weise sich das Ereignis auf die Entwicklung des Infektionsgeschehens ausgewirkt hat.


Auch München hat keine anderen Erkenntnisse: ?Die Meldezahlen zeigen keine überdurchschnittliche Zunahme an Corona-Fällen in München nach der Anti-Rassismus-Demo am 6. Juni?. Das bestätigte auch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Bei der Betrachtung der bayernweiten Zahlen insgesamt lasse sich zunächst ohne weiteres kein signifikanter Anstieg der Fallzahlen in der Folge des besagten Events beobachten.

Berlin mahnt eindringlich

Berlin schätzt die Situation derweil wesentlich bedenklicher ein. Genaue Zahlen für die Auswirkungen der Anti-Rassismus-Demo auf dem Alexanderplatz oder der Protest- und Partyaktion auf dem Landwehrkanal mit Schlauchbooten am 31. Mai nennt der Sprecher der Senatsverwaltung für Gesundheit, Moritz Quiske, nicht.


Frankfurt hat alles unter Kontrolle

In Frankfurt hatte es relativ frühzeitig in der Corona-Krise am 10. Mai einen bundesweit beachteten Vorfall in einer Baptisten-Gemeinde gegeben. Für die Stadt Frankfurt ist das Ganze abgeschlossen. Die Erkrankten seien genesen, teilte die Stadt mit. Insgesamt hatte es den Angaben zufolge 75 positive SARS-CoV-2-Fälle aus dem Umfeld der Gemeinde gegeben. Das bestätigt auch das Landesgesundheitsministerium. Der Ausbruch sei eingedämmt worden, teilte eine Sprecherin mit: ?Die Analyse des Geschehens ergibt keine länger anhaltenden Auswirkungen auf die Fallzahlen in Hessen.?


https://www.deutschlandfunk.de/...m_source=pocket-newtab-global-de-DE


Ein Sportler mit Migrationshintergrund wird für seine Teilnahme an einer politischen Demonstration gefeiert, zwei andere werden dafür von ihren Arbeitgebern gefeuert und medial verhöhnt.

Der Tagesspiegel schreibt:
?Corona-Leugner gerieren sich als Märtyrer. So tickt das umstrittene Sportlerpaar ??

N-TV befindet:
?Saibou versteht die Meinungsfreiheit falsch??

Und die Süddeutsche mahnt zum Fall Saibou gar:
?Wer Privilegien will, muss verantwortlich handeln.?

Bild-Zeitung:
?Sie sind DAS Alu-Hut-Paar des deutschen Sports?

Also nochmal, Basketballprofi Joshiko Saibou wurde entlassen, weil er an einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen teilgenommen hat. Angeblich, weil er dort ohne Mundschutz aufgetreten ist. Allerdings taten das andere Sportler auf Black-Lives-Matter-Demonstrationen ebenfalls, ohne dass das für sie negative Folgen hatte.

Der Fußball-Nationalspieler Benjamin Henrichs ? auch er hat einen afrikanischen Migrationshintergrund ? wurde für seine Teilnahme an einer BLM-Demonstration medial gefeiert ? unter anderem im Aktuellen Sportstudio des ZDF von der eigens zu diesem Zweck anwesenden Dunya Hayali.

Und nochmal,   "Massenveranstaltungen(aber nur die Richtigen)haben Corona-Infektionen offenbar kaum beeinflusst"... so ein Scheiß aber auch...
Wenn nun die Menschen bis zur nächsten Wahl immer mehr die Konequenzen des Lockdown zu spüren bekommen und die Intensivbetten leer bleiben...   ;-)

@
Ich glaube die Novemberwahl wird unser Schicksal entscheiden. Das Schicksal der ganzen Welt.
Wenn Trump gewinnt gehe ich davon aus dass das Globalistenregime in Berlin und Brüssel systematisch zerstört wird. Der neue US Botschafter in Berlin gibt einen ersten Hinweis.
Dann ist es auch egal wer Kanzlerdarsteller bleibt oder wird. Trump wird Deutschland wirtschaftlich in die Knie zwingen und das Volk so zur Rebellion treiben.
Falls er verliert, was ich nicht glaube, kommt die Grüne Diktatur. Ein lange Nacht wird dann über uns kommen.
 

06.08.20 12:55
1

47860 Postings, 4443 Tage Fillorkillleicht erhöhte übersteblichkeit im jahresdurchschn

Nun, da rechnet ein Ideologe im Ärzteblatt die durch den Lockdown in den Ostküstenstädten gewonnene temporäre Entspannung bei der Deathrate ungeniert aufs Jahresende hoch. Er übersieht dabei, dass die in der aktuellen zweiten Welle meist jüngeren Infizierten einige Zeit brauchen werden, um das Virus an die Hochrisikogruppen weiterzureichen und auch diese Gruppen einige Zeit benötigen, um schwere bzw letale Verläufe auszubilden.

Er übersieht dass Übersterblichkeit in diesen Gruppen und in ihren Clustern die entscheidende Kennziffer ist, ferner dass man nicht sofort sondern auch Wochen später draufgehen kann, an Covidfolgen wie beispielsweise einem entgleisenden autoaggressiven Immunssystem, das auch Vorerkrankungen zu einem schlimmeren Verlauf triggern kann. Er übersieht weiter, dass nicht nur Übersterblichkeit als primäre oder sekundäre Covidfolge eintreten kann, sondern auch Pflege- sowie Schwerstpflegebedürftigkeit. Genesen - aber für immer lädiert heisst dann das Schicksal.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

06.08.20 13:11

47860 Postings, 4443 Tage Fillorkillpflegebedürftigkeit nach covid

Eine Zusammenfassung der möglichen Longterm Effects per Stand heute:

...Athena Akrami?s neuroscience lab reopened last month without her. Life for the 38-year-old is a pale shadow of what it was before 17 March, the day she first experienced symptoms of the novel coronavirus. At University College London (UCL), Akrami?s students probe how the brain organizes memories to support learning, but at home, she struggles to think clearly and battles joint and muscle pain. ?I used to go to the gym three times a week,? Akrami says. Now, ?My physical activity is bed to couch, maybe couch to kitchen.? Her early symptoms were textbook for COVID-19: a fever and cough, followed by shortness of breath, chest pain, and extreme fatigue. For weeks, she struggled to heal at home. But rather than ebb with time, Akrami?s symptoms waxed and waned without ever going away. She?s had just 3 weeks since March when her body ...   https://www.sciencemag.org/news/2020/07/...-problems-alarm-scientists
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

06.08.20 13:20

47860 Postings, 4443 Tage FillorkillWenn Trump gewinnt gehe ich davon aus

Haben die Coronaleugner eigentlich eine Erklärung dafür, dass selbst die ansonsten so bewunderten autoritären Regimes von Trump, Orban, Erdogan usw im Prinzip dieselbe Sichtweise auf die Pandemie haben und im Prinzip zu denselben harschen Containmentversuchen tendieren wie Merkel-Drosten ? Wurden die nun auch von Gates oder Soros gekauft oder was ist da los ?
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

06.08.20 13:35

47860 Postings, 4443 Tage Fillorkillwas ?Genesung? hier konkret heißt

Long term effects - eine Zusammenfassung nochmal auf deutsch

..die allermeisten Menschen, die an Covid-19 erkranken, sterben nicht daran. Sie genesen wieder. Aber was ?Genesung? hier konkret heißt, ist alles andere als eindeutig. Sie kann sich hinziehen, immer häufiger wird auch von Langzeitproblemen berichtet. Da es die Krankheit noch nicht einmal ein Dreivierteljahr gibt, kann es gar keine Erfahrungen mit echten dauerhaften Probleme geben. Doch Ärzte berichten von Befunden nachhaltig geschädigter Organe, die auch hier die Zeichen alles andere als auf Entwarnung stellen...  https://www.tagesspiegel.de/wissen/...ach-der-krankheit/26069546.html
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

06.08.20 13:45
1

6513 Postings, 5085 Tage Vermeer#607 Also Fill,

wenn man Verschwörungsfantasien nach solchen sachlichen Kriterien überprüfen würde, dann könnte man sie ja gleich ganz bleibenlassen...
Es gehört natürlich dazu, dass man sich Informationen passend heraussucht und zusammenstellt, und nicht Passendes ignoriert. Haben die Verschwörungsfantastiker eigentlich eine Erklärung dafür, dass das genau die Vorgehensweise ist, die sie ihrerseits den Gehirnwäsche-Mainstreammedien unterstellen? Ach hör doch auf! Wenn man Verschwörungsfantasien nach solchen... ...  

06.08.20 14:49

4614 Postings, 3662 Tage Murmeltierchen#602

#99 Du bist ein Demagoge, Murmel

vielleicht in deiner wahrnehmung - die verschrubbels die sachverhalte - und dann kommt sowas halt bei raus.

#99 war eine antwort auf A.L. these die studie sei gefälscht - weil sich z.b. in EU nur 2-3 % infiziert hätten.

die millionen toten wären zu erwarten gewesen wenn in EU keinen lockdowns, abstand, maske etc. regel durchgezogen worden wären.

schreibst ja selber dauern von 2 % sterblichkeit  durch covid. wenn sich in afghanistan ohne diese maßnahmen 50% angesteckt haben dann könnte man doch davon ausgehen das es in EU "ohne" ebenso 50% hätten sein können.
das wären dann wieviel millionen ?
das wären dann wieviel tote ? ( laut deiner hochrechnung ßß)

ps.:  wieviele flüchtlinge hast du denn ?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4583 | 4584 | 4585 | 4585   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Amazon906866
NikolaA2P4A9
TUITUAG00
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610