Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 5397
neuester Beitrag: 04.08.21 13:42
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 134911
neuester Beitrag: 04.08.21 13:42 von: Anti Lemmin. Leser gesamt: 17198575
davon Heute: 5900
bewertet mit 104 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5395 | 5396 | 5397 | 5397   

04.11.12 14:16
104

20752 Postings, 6464 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5395 | 5396 | 5397 | 5397   
134885 Postings ausgeblendet.

04.08.21 12:14

7328 Postings, 5448 Tage Vermeer11:56: *Sehr* interessant

Hier sind natürlich 2 Themen. Der grundsätzliche Teil: Marktmechanismen nutzen um Optimierungsaufgaben zu bewältigen. Und dann: der Umgang mit den Marktteilnehmern, also die konkrete Setzung der Rahmenbedingungen, letztlich: die Art das Optimierungsproblem für den Markt zu formulieren. Dabei kann manches schieflaufen... Aber die Möglichkeit des Missbrauchs bei einem Instrument ist kein Argument gegen das Instrument im Grundsatz.  

04.08.21 12:33

68793 Postings, 6299 Tage Anti LemmingReihe: Danke, liebe EZB, für die Umverteilung

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...xistenzminimum-article22722357.html

Jeder achte Haushalt lebt prekär
Hohe Mieten führen ins Existenzminimum

Wer wenig Geld hat, lebt nicht nur in schlechteren Wohnungen - Wohnen selbst "kann arm machen." Das ist das Ergebnis einer neuen Studie, in der steigende Mietpreise untersucht wurden. Insgesamt 2,1 Millionen Menschen leben demzufolge nach ihrer Mietzahlung in prekären Umständen.

Die hohen Wohnkosten bringen einer Studie zufolge fast jeden achten Mieterhaushalt in deutschen Großstädten in eine prekäre wirtschaftliche Lage. Knapp 1,1 Millionen oder 12,9 Prozent aller Mieterhaushalte bleibt weniger als das im Sozialrecht festgelegte Existenzminimum übrig, nachdem sie Miete und Nebenkosten bezahlt haben, heißt es in der Studie der Humboldt-Universität zu Berlin, die von der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung geförderte wurde. Dabei seien eventuelle Sozialtransfers und Wohngeld bereits berücksichtigt.

In den Haushalten leben demnach insgesamt 2,1 Millionen Menschen. Besonders stark betroffen sind demnach Haushalte von Alleinerziehenden: In dieser Gruppe bleibe einem guten Viertel nur ein Resteinkommen des Existenzminimums....

...Auch das Statistische Bundesamt hatte die Belastung der Haushalte mit den Wohnkosten analysiert. Nach seinen Daten haben im Jahr 2019 knapp 14 Prozent der Bevölkerung (rund 11,4 Millionen Personen) in Haushalten gelebt, die von hohen Wohnkosten finanziell überlastet waren. Eine Überbelastung bei Wohnkosten sieht die Behörde dann, wenn ein Haushalt mehr als 40 Prozent des verfügbaren Einkommens für das Wohnen ausgibt - unabhängig davon, ob die Betroffenen zur Miete oder in den eigenen vier Wänden leben und etwa einen Kredit abzahlen.  

04.08.21 12:35
1

10909 Postings, 3500 Tage Zanoni1#869 Vermeer, ich versteh Dich ja

...von einer totalitären Ideologie habe ich dann allerdings z.B. nun gar nicht gesprochen.
In solch einer Dimension hatte ich meinen Vorwurf weder formuliert noch gemeint.
Kann es sein, dass Du meine Kritik bewusst verschärfst, um sie leichter wegwischen zu können?
;-)

Bei Dem, was Du oben schreibst, würde ich übrigens das meiste gelten lassen.
Die chaotischen basisdemokratischen Veranstaltungen der Grünen sind nun bekannt, und ein homogener Haufen sind sie dann natürlich auch nicht.  Insbesondere bei den Realos finden sich dann auch viele respektable Politiker. Das lässt sich sagen, auch wenn man nicht unbedingt ihrer Meinung ist.

So scharf und absolut hatte ich meine Kritik dann allerdings eben auch gar nicht formuliert. Die Rede war dann auch nicht vom Totalitarismus, sondern von totalitären Tendenzen.

Auch diese würde ich des Weiteren dann nicht etwa in einem absoluten Sinne bei ihnen ausmachen wollen, sondern punktuell bei einzelnen politischen Maßnahmen, für die sich einsetzen, wobei solche Punkte dann allerdings durchaus mit einer gewissen Häufung auftreten, daher dann auch meine Bezeichnung als Tendenz.

Wenn man dies nun im Einzelnen diskutieren wollte, würde das sehr mühsam und langwierig werden und dabei letztlich den Rahmen eines sinnvollen Aufwandes einer solchen Forendiskussion sprengen.

Wer sich in ähnlicher Weise an bestimmten Aspekten ihrer Politik stört dürfte dabei sofort etwas mit dieser Betrachtung anfangen können. Wer sich eben gerade nicht an solchen Dingen stört, der wird vermutlich auch nach langen Erklärungen eher wenig damit anfangen können.
Das liegt wohl ein bisschen in der Natur der Sache.

Und außerdem ist dann ja auch gerade Wahlkampf.


 

04.08.21 12:40

54463 Postings, 4806 Tage Fillorkillkein Argument gegen das Instrument im Grundsatz

Natürlich ist das ein Argument gegen das Instrument im Grundsatz. Entweder ich mache als allgemeiner Garant eine effektive antizipatorische Klimapolitik, indem ich die Carbonisierung (sukzessive) verbiete und ggf bei der Umstellung behilflich bin oder ich lasse den Markt einfach weiterlaufen, bis er irgendwann aus sich selbst heraus grün genug ist, subventioniert mit Extraprofiten aus der Verschmutzung und flankiert mit faktisch konsequenzlosen apokalyptischen Begleiterzählungen, die aber immerhin ein kompensatorisches Konsumentenbashing in Szene setzen können. Die zweite Variante wird bislang überall ausgespielt, auch wenn die Freunde des 'männlichen' Carbons diese gerne zum 'Klimastalinismus' dramatisieren. Die Frage ist nicht, ob CO einen korrekten Preis erhält, sondern ob Bepreisung die angekündigte Grosskrise abbbremsen kann. Daran zweifle ich.  
-----------
a la primera línea en pandemia

04.08.21 12:41

68793 Postings, 6299 Tage Anti Lemming# 889

"Kann es sein, dass Du meine Kritik bewusst verschärfst, um sie leichter wegwischen zu können?"

Eine bei Ariva leidenschaftlich gern praktizierte Übung.

Lege jemandem etwas in den Mund, was er gar nicht gesagt hat, falsifiziere diese "Aussage" (genauer: das von dir daraus erdichtete) und mache ihn damit mundtot.  

04.08.21 12:45

68793 Postings, 6299 Tage Anti Lemming# 890 allgemeiner Garant für Klimapolitik

Ich muss da heftig widersprechen. "Garant" ist eine CO2-Bombe.

 
Angehängte Grafik:
58925---1.jpg
58925---1.jpg

04.08.21 12:45

10909 Postings, 3500 Tage Zanoni1#869 p.s.

Im realem Leben begegnet mir persönlich dieser pc-quatsch auch eher selten, die meisten Leute die einem im realen Begegnen sind doch recht vernünftig. Die radikalne Akivisten sind da m.E. schon eine eindeutige Minderheit. Allerdings üben sie dabei leider durchaus erfolgreich  Druck auf gewisse Institutionen aus.
 

04.08.21 12:48
2

10909 Postings, 3500 Tage Zanoni1Frank Miller gecancelt

Der Comic-Zeichner Frank Miller galt für viele Fans in den Achtzigern als Revolutionär. In letzter Zeit kommen seine düsteren Visionen nicht mehr so gut an. Nach Rassismusvorwürfen wurde er jetzt von einem Festival ausgeladen. Ein Einspruch.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass Comics unter den Schulbänken gelesen werden mussten oder abends mit der Taschenlampe unter der Bettdecke. Sie galten als Schund; wer sie las, wurde roh und dumm, und deswegen musste dieses schreckliche Missverständnis, dieser unschickliche Zweig der Kunst- und Literaturgeschichte verboten, zerrissen, verbrannt oder mindestens weggeworfen werden.

Meinem Vater ist es noch so gegangen, er hat mir davon erzählt. Wenn seine Lehrer nicht so engstirnig und handgreiflich gewesen wären, besäße unsere Familie heute ein kleines Vermögen, denn längst sind die frühen Erstausgaben gesucht und teuer ? und im Gegensatz zu Philistern, die sich als Kunstkenner aufspielten, hat mein Vater die Qualität seiner geheimen Schätze gleich erkannt und die wenigen geretteten Exemplare lebenslang gepflegt.

In den folgenden Jahrzehnten hat die Kunst des Comics eine Entwicklung nicht nur der Ausdrucksformen erfahren, sondern besonders auch der Wertschätzung, wie sie sich in den Fünfzigerjahren noch niemand hätte träumen lassen. In rascher Folge brachte diese neue Kunst Stars hervor, viele aus Frankreich, Belgien und Italien wie Hergé, Frank Le Gall oder Hugo Pratt. Und auch Amerikaner, denen die Vorliebe für anarchischen Pop im Blut lag, hatten sich von Anfang an hervorgetan, von Walt Disney bis, in den Achtzigern, zu Frank Miller.

Wie jede gute Kunst ? daran kann man unter anderem ihren Wert messen ? spiegelt der Comic seine Ära. Aus Disneys frühem Steamboat Willie, dem Vorläufer von Mickey Mouse, hat man später einen nonchalanten Rassismus herausgelesen. Und auch Miller wurde allerlei Böses unterstellt, nicht weil er selbst böse wäre, sondern weil er die Vorurteile, Ängste und Rachefantasien seiner Epoche protokollierte wie kollektive Alpträume.

Seine Batman-Neuschöpfung ?The Dark Knight Returns?, später Vorlage der gefeierten Filme von Christopher Nolan, machte aus der Ein-Mann-Bürgerwehr des unverhohlenen New-York-Pastiches Gotham City einen brutalen, gealterten Proto-Faschisten. Das fiel in den Achtzigern auf fruchtbaren Boden. Die Menschen schätzten die Ambivalenz, die damit zum Ausdruck kam, die Janusköpfigkeit auch gerade des vermeintlich Guten.

Ästhetik ist keine Gewalt

Diesem bitteren, manche sagen zynischen Blick auf die Welt ist Miller seither treu, was nachzulesen ist in Meisterwerken wie ?Sin City? und ?300?, beide ebenfalls prominent verfilmt. Die Faszination für eine Ästhetik, die manche mit Faschismus assoziieren, zieht sich durch die Bände. Aber eine Ästhetik ist eben etwas anderes als reale Gewalt, und man könnte sich gar zu der Ansicht versteigen, die Ästhetik sei am Faschismus nicht das Schlechteste gewesen.

Jedenfalls schreibt Miller moderne oder modernisierte Mythen, ein Genre, das seit alters her in die Abgründe der menschlichen Seele taucht und sie psychologisch produktiv macht. Aristoteles sprach in dem Zusammenhang von Katharsis, einer inneren Reinigung durch beobachtende Teilnahme.

Die Gegenwart scheint das vergessen zu haben. Miller wurde soeben vom britischen Comic-Festival Thought Bubble ausgeladen, wegen angeblichen Rassismus. Aufgestachelt von einer muslimischen Comic-Kleinverlegerin, die sich an seiner einseitigen Darstellung des Islam im Quasi-Batman-Comic ?Holy Terror? von 2012 stört, hat sich in den sogenannten sozialen Medien der übliche Mob zusammengerottet, der unter dem Banner der Toleranz so lange herumstänkerte, bis die Festivalleitung, die Miller erst halten wollte, einknickte. ?Wir haben euch im Stich gelassen?, vermeldet sie kleinlaut. ?Wir haben versagt in unserem Bestreben, Thought Bubble als Safe Space für alle zu bewahren.? Offenbar nicht für alle. Frank Miller, der eigentlich als Headliner auf den Plakaten stand, muss zu Hause bleiben.

Eine seltsames Bild kommt mir in den Sinn, der berühmte Tritt aus ?300?, mit dem die Spartaner, einig wie ein Mann, ihre Feinde in die bodenlose Grube befördern. Seltsam scheint es, weil im konkreten Fall der Spieß umgedreht wurde ? und Miller den Tritt abbekommt. Wer sind aber dann die Faschisten?
https://www.welt.de/kultur/plus232838543/...d-immer-die-anderen.html?  

04.08.21 12:49
1

54463 Postings, 4806 Tage FillorkillDanke, liebe EZB, für die Umverteilung

irre
-----------
a la primera línea en pandemia

04.08.21 12:50
1

20389 Postings, 5496 Tage Malko07Mit dem europäischen

Asylrecht ist so lange Schindluder getrieben worden bis es sich selbst erledigt. Der Grundfehler ist die Lockung große Gefahren und Kosten auf sich zu nehmen um die EU zu erreichen und dort ist es dann unwichtig ob man wirklich asylberechtigt ist. Man findet von bestimmten Seiten politische Unterstützung und kann im Regelfall bleiben. Die Abschiebung ist meistens recht kompliziert und scheitert oft. Kein Wunder dass eine derartige Praxis ausgenützt wird und manche Staaten sie nutzen um die EU zu erpressen (Z.B. Türkei, Weißrussland, Marokko, usw.).

Die sozialdemokratische dänische Regierung macht es erstes Schluss mit diesem Unsinn und findet Unterstützer aus allen Richtungen in der EU. Deutschland wird immer einsamer in dieser Frage werden. Wird Zeit, dass auch wir das reale Leben anerkennen und nicht moralisch  abgehoben durch die Wolken segeln.
Dänemark hat jüngst ein Gesetz beschlossen, das an die Grundfesten der europäischen Asylpolitik rührt. Der Kern der Idee ist eine Provokation für die EU und für Deutschland. Nun signalisiert auch Österreich klar Sympathie.
 

04.08.21 12:52

7328 Postings, 5448 Tage VermeerAlles klar Zanoni

Wir haben uns verständlich gemacht :).
Wenn du totalitär nicht als buchstäblich totalitär meinst, dann wäre eine andere Wortwahl schon klarer. Eine totalitäre Tendenz bedeutet, dass man eine Richtung ins Totalitäre einschlägt. Es benennt die Gefahr, dass jemand dann auch dort ankommt.
Ja es ist Wahlkampf, aber in der Politik braucht man ja auch gelegentlich Bündnisse. Daher soll man besser den anderen nur wirkliche Fehler vorhalten, denn das hilft dann sogar allen Beteiligten. Mit emotionalen Schlagworten hingegen verliert man leicht den Kontakt zur Realität.
Die Realität, wie gesagt, ist Hitze, Dürre, Flut, die wird nicht durch unser Blabla beeinflusst, die ist nur durch echtes Handeln beeinflussbar. Das ist eigentlich auch gut so.  

04.08.21 12:53

68793 Postings, 6299 Tage Anti LemmingLambda-Variante im Anmarsch

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/...4b17-a836-b57227911933

Die Lambda-Variante des Coronavirus trägt Mutationen, die ihr möglicherweise dabei helfen, den Immunschutz von Geimpften oder von Menschen, die sich bereits einmal mit anderen Varianten infiziert haben, abzuschwächen. Außerdem könnte die Variante, die sich derzeit vor allem in Südamerika ausbreitet, in höherem Maße ansteckend sein als der Urtyp von Sars-CoV-2. Zu diesem Ergebnis kommt eine Gruppe japanischer Forscherinnen und Forscher in einer neuen Studie. Gegen die in Deutschland derzeit dominante Delta-Variante wird sich Lambda nach derzeitigem Kenntnisstand aber wohl nicht durchsetzen.  

04.08.21 13:06
2

68793 Postings, 6299 Tage Anti Lemming#895 - wieso irre?

Wegen Nullzinspolitik gibt es die Vermögenspreis-Inflation (Aktien, Immobilien, Sammler- und Kunstgegenstände).

Außerdem können sich Käufer bei Niedrig-Hypotheken auch (scheinbar) teurere Immobilien leisten, weil die monatliche Zinsbelastung relativ klein bleibt.

Wer aber erst mal 500.000 Euro für eine 3-Zi-Eigentumswohnung bezahlt hat, der ist eben auch nicht mehr mit 300 Euro Miete pro Monat einverstanden. Wozu auch. Soziales Denken war gestern. Auf dem leergefegten Wohnungsmarkt (großen Dank auch an Frau Merkel), in dem sich Wohnungssuchende inzwischen beim Vermierter um Wohnungen "bewerben" müssen wie um eine gutbezahlten Stelle - lassen sich für 3-Zi-Wohnungen in guten Großstadtlagen spielend 1400 Euro herausholen.

----------------------

Also nochmals: Danke, liebe EZB, dass du den Vermietern diese Mietwucher-Exzesse ermöglicht hast.

Und entschuldige, dass Fill dies nicht gleich auf Anhieb einleuchtet, weil solche grundlegenden Marktregeln in seinem MMT-Theorieverhau leider überhaupt nicht vorkommen.  

04.08.21 13:07

6910 Postings, 5166 Tage relaxed#134890

"... indem ich die Carbonisierung (sukzessive) verbiete..."

Womöglich hast du das Wort "Carbonisierung" nicht verstanden. Denn so ergibt dein Posting für einen Weltretter und Emphaten keinen Sinn. Oder du willst so kompetent wie Annalena wirken.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

04.08.21 13:17

68793 Postings, 6299 Tage Anti LemmingVielleicht ist er bereits fossilisiert

Soll bei Individuen mit beamtenhaftem Müßiggang teils bereits zu Lebzeiten beginnen.

Man erkennt es auch an den sich zusehens versteinernden Gesichtszügen. Die entgleisen noch seltener als ein ICE, passend zum Gehirn, das bei jeder Frage nur noch "Bahnhof" versteht, dennoch von allem "felsenfest" überzeugt ist.  

04.08.21 13:20

15536 Postings, 3085 Tage NikeJoeBis heute wird von den Impf-Gläubigen

? die Wirksamkeit von Ivermectin gegen C. bestritten. Ich denke da immer an: "Follwow the money!"

Israelische Wissenschaftler, haben jetzt festgestellt, dass die Inder doch richtig liegen könnten, obwohl die WHO da bisher strikt widersprochen hat. Die Impfstrategie geht sichtlich vor allem.

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.05.31.21258081v1
"Background: Ivermectin, an anti-parasitic agent, also has anti-viral properties. Our aim was to assess whether ivermectin can shorten the viral shedding in patients at an early-stage of COVID-19 infection."

"Conclusions: There were significantly lower viral loads and viable cultures in the ivermectin group, which could lead to shortening isolation time in these patients." Übersetzung: "In der Ivermectin-Gruppe waren die Viruslast und die Zahl der lebensfähigen Kulturen deutlich niedriger, was zu einer Verkürzung der Isolierungszeit bei diesen Patienten führen könnte."


Wie auf der FlCCC-Website berichtet wird, gab es insgesamt 56 Studien, an denen 469 Wissenschaftler und 18.447 Patienten beteiligt waren. Davon waren 28 randomisierte Kontrollstudien (RCT), der Studientyp, der in der medizinischen Fachwelt als besonders aussagekräftig gilt.

Es wird Zeit, dass sich Politiker ENDLICH an wissenschaftliche Erkenntnisse halten. Stelle dir vor es gibt eine Pandemie, es gäbe Medikamente, die dabei helfen könnten, BILLIG die Pandemie in den Griff zu bekommen, und alle würden einfach wegschauen? das ist die aktuelle Situation bei uns im Westen!

In einer NORMALEN Welt würden sich sofort alle darauf stürzen und sich das sehr genau ansehen, weltweit! Oder verstehe ich da etwas nicht?

In Indien verkauft man ein komplettes Behandlungs-Kit für $2,65 in Israel bis zu $10!

Jeder Arzt, der in der frühen Phase der C-Infektion solche Behandlungsmöglichkeiten kategorisch ausschließt und die antivirale Wirkung von IVM leugnet, sollte sich wieder darauf besinnen, was seine echte Aufgabe ist.

Das Impf-Abonnement muss weiterhin mit höchster Priorität verkauft werden, das ist mein Verdacht. Ist er begründet?
.


Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst!

 

04.08.21 13:22

68793 Postings, 6299 Tage Anti Lemmingfossilisierender Gesichtszug nach Fangfrage

 
Angehängte Grafik:
2021-08-....jpg
2021-08-....jpg

04.08.21 13:23
1

10909 Postings, 3500 Tage Zanoni1#870 Vermeer

Da muss ich mich korrigieren. Ich habe dann in Al's Beitrag #795 wohl irgendwie hineininterpretiert, dass es dort um ein EU-Vorhaben ginge (vermutlich da sich das Veto-Recht bei Gesetzen auf Widersprüche zum europäischen Klimaschutzabkommen von Paris beziehen soll)

Tatsächlich geht es dann darum, in Deutschland ein Klimaministerium mit solch einer Veto-Ermächtigung auszustatten, was mich dann allerdings beinahe noch mehr verwundert.

Die Unvereinbarkeit mit dem in Art. 76, 77 GG festgeschriebenen Gesetzgebungsverfahren muss einem dabei doch schon auf den ersten Blick ins Auge springen.
Solche Veto-Ermächtigungen einzelner Ministerien sind verfassungsrechtlich nicht bei uns vorgesehen, und die Befugnisse von Bundestag und Bundesrat würden dabei im Rahmen des Gesetzgebungsverfahrens ausgehöhlt.

Da für ihr Vorhaben eine Grundgesetzänderung von Nöten wäre und sich dafür mit Sicherheit kaum die erforderlichen Mehrheiten finden lassen, werden sie mit diesem Vorhaben dann allerdings absehbarer Weise scheitern.

Ihre Idee, auf diese Weise eine Art Superministerium zu schaffen, das de facto mehr oder weniger nach Belieben alle möglichen Gesetze blockieren und dabei das ordentliche Gesetzgebungsverfahren außer Kraft setzen könnte, erscheint dabei nicht nur reichlich übergriffig und überheblich, sondern es entbehrt offenbar auch jedem Sinn für unsere verfassungsmäßigen Grundsätze der Gesetzgebung, sowie auch jedem Realitätssinn in Bezug auf dessen Umsetzung.


Im Hinblick darauf dann auch noch ein paar Worte zu Fill's Beitrag #871 weiter oben.

Was Du da schreibst ist in diesem Fall nun geradezu eine Verkehrung der Tatsachen. Es sind hier doch nicht die Kritiker die Grünen, die nach der Macht greifen, und denen die Grünen dabei etwa im Weg stünden, sondern es sind die Grünen, die hier in diesem Sinne, ungetrübt durch jeden weiteren Sachverstand,  eine verfassungswidrige Erweiterung ihres Machtbereichs anstreben.

Und genau das war hier dann auch der Anstoß, der ganzen Diskussion.
 

04.08.21 13:26
1

15536 Postings, 3085 Tage NikeJoeLambda wird sich

... in Deutschland vor allem politisch nicht durchsetzen können. Da haben sich bereits alle für den Herbst auf Delta eingeschossen. Der Booster gegen Delta ist bereits bestellt und bald geliefert.

Ich muss mal wieder auf meine Pfizer Aktien schauen.... die verkaufen jetzt sozusagen Abos auf die Booster-Spritze.
.


Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst!

 

04.08.21 13:30

68793 Postings, 6299 Tage Anti Lemming# 905 - Pfizer muss sich beim Pushen beeilen,

damit die sinnarme dritte Impfung (die eh wenig bringt) noch vor Eintreffen der Lambda-Variante (gegen die die Ur-Version von Biontech kaum noch wirkt) durchgeführt wird.

Umsatz, Umsatz....  

04.08.21 13:34

52081 Postings, 3925 Tage boersalinoÄsthetik ist keine Gewalt - Gewalt keine Ästhetik

Und ich frage mich, seitdem ich auf Empfehlung von downhill38 den in der Darstellung wohl schonungslosesten Roman von Cormac McCarthy lese (Blood Meridian, or the Evening Redness in the West), ob Gewalt jemals, in welcher Form auch immer, unter irgendwelche Rubriken von Ästhetik fallen kann.
Fairerweise muss ich sagen: Cormac McCarthy eröffnet notwendige & neue Räume.  

04.08.21 13:40

7328 Postings, 5448 Tage VermeerGroßes Missverständnis, Zanoni 13:23

Ich habe den Eindruck, du bist einem erheblichen Missverständnis aufgesessen. Ich zitiere nochmals den Text des grünen "Sofortprogramms" (wie schon in einem Beitrag gestern):

"Dieses Ministerium wird zusätzlich mit einem Veto-Recht gegenüber den anderen Ressorts ausgestattet, sollten Gesetze vorliegen, die nicht Paris-konform sind."

Bitte lies vollständig: Ein Vetorecht *gegenüber den anderen Ressorts*.
Es geht nicht um den Gesetzgeber (den Bundestag).
Es geht um Kabinettsentscheidungen.  
Es geht darum, was für Gesetzesvorlagen die Regierung ins Palament einbringen soll ("...Gesetze vorliegen" bedeutet offensichtlich Gesetzentwürfe). Das Klimaministerium soll verhindern, dass die Regierung Gesetzesvorhaben formuliert, die mit den Zielen des Pariser Abkommens unvereinbar sind.

Sowas passiert wenn eine Diskussion emotionalisiert wird.  

04.08.21 13:40

68793 Postings, 6299 Tage Anti Lemmingkulinarischer Bankrott

"Hot Dog" jetzt mit Annalena-Karotte statt Joschka-Fischer-Würstchen

https://www.zeit.de/zeit-magazin/wochenmarkt/...-karotten-vegetarisch

 
Angehängte Grafik:
2021-08-....jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
2021-08-....jpg

04.08.21 13:42

7328 Postings, 5448 Tage VermeerHier noch der Link zum Text

04.08.21 13:42

68793 Postings, 6299 Tage Anti Lemming# 908

Der Sinn des "Sofortprogramms" ist, das Image der ramponierten Baerbock aufzuhübschen.

Effektheischender Aktionismus statt verfassungsmäßig tragfähiger Inhalte.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5395 | 5396 | 5397 | 5397   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln