Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 599 von 722
neuester Beitrag: 03.12.21 10:42
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 18036
neuester Beitrag: 03.12.21 10:42 von: lehna Leser gesamt: 3416715
davon Heute: 5497
bewertet mit 57 Sternen

Seite: 1 | ... | 597 | 598 |
| 600 | 601 | ... | 722   

20.10.21 18:26
1

4436 Postings, 1601 Tage NagartierImpfstoff

Hier treiben sich auch immer mehr Azubis von trader herum.

Kompetente fragen zu keinen Themen.  

20.10.21 18:55
2

3251 Postings, 2598 Tage SanjoGuten Abend

Gibt ja nichts Neues fachliches zu sagen, oder?
Den Kurs versteht wer will, hoffe die Masse grillt bald die Drücker. Schöne Tage noch.
Long  

20.10.21 19:27
2

803 Postings, 663 Tage Nachdenker 2030Russland: Statt Biontech zu kaufen sagt

Putin ?Ich verstehe nicht, was los ist." Hätte er unser Forum gelesen, wüsste er, was zu tun ist. Biontech kaufen :-). Die Impfquote erhöht sich dann wie von selbst (bis hierhin: Meine Meinung) (Beleg durch Quelle)


?Angesichts eines neuen Höchststands der täglichen Corona-Toten in Russland hat Staatschef Wladimir Putin einwöchige landesweite Ferien ausgerufen. ?


? Ziel der Maßnahme sei es, "das Leben und die Gesundheit unserer Bürger zu schützen", sagte Putin.
Mit Blick auf die niedrige Impfquote in Russland schlug Putin einen persönlichen Tonfall an. Es erstaune ihn, wie viele Russen das Corona-Impfangebot ablehnten, sagte der 69-jährige Kreml-Chef. Sogar unter seinen "engen Freunden" gebe es solche Fälle. "Es ist merkwürdig. Menschen, die eine gute Ausbildung und wissenschaftliche Abschlüsse haben"... "Ich verstehe nicht, was los ist."


?Der Staatschef hatte seine Landsleute in der Vergangenheit schon mehrfach aufgefordert, sich immunisieren zu lassen. Heimische Impfstoffe wie Sputnik V sind im ganzen Land verfügbar, westliche Vakzine wie die von Biontech/Pfizer hingegen nicht.?

https://www.tah.de/afpnewssingle/...%C3%B6chige-arbeitsfreie-zeit-aus

 

20.10.21 19:40
1

101 Postings, 92 Tage EinaugeShort #Nagetier

ja, da hast du Recht, das sind Stückzahlen. Wenn man das ausrechnet, ich hab einen Taschenrechner der soweit geht, dann kommt man auf  2,54 Stunden bis das an der Nasdaq umgesetzt ist. Also wie ich sagte kleine Volumina in Stück oder in Dollar. An der Nasdaq wurden am 18.10. 2 Millionen Stück umgesetzt.
Die Short Volumen sind rückläufig.
siehe hier:
https://www.marketbeat.com/stocks/NASDAQ/BNTX/short-interest/
Deine Quelle verweist auf eine Quelle für Short außerhalb der Börse gehandelt (Darkroom), wieso diese den Kurs stärker beeinflussen sollen, als direkt an der Börse gehandelte, verstehe ich nicht.
 
Angehängte Grafik:
short_volumen.png (verkleinert auf 76%) vergrößern
short_volumen.png

20.10.21 19:45
2

4436 Postings, 1601 Tage NagartierEinauge

Da mache ich mal eine Ausnahme !

Das Volumen im Short waren gestern über 40% aller an der Nasdaq gehandelten Aktien.

https://fintel.io/ss/us/bntx    

20.10.21 19:47
1

4436 Postings, 1601 Tage NagartierBiontech

Wissenschaftsfestival im November

Biontech-Gründer zur Berlin Science Week erwartet

20.10.21 | 15:12

Die beiden Biontech-Gründer, das Ärzte-Ehepaar Özlem Türeci und Ugur Sahin, sind unter den
500 erwarteten Teilnehmern der diesjährigen Berlin Science Week. Sie wollen unter anderem
über den von ihnen entwickelten Corona-Impfstoff sprechen.

Vom 1. bis 10. November werden bei dem Wissenschaftsfestival Fragen erörtert wie: Wem gehört
die Stadt? Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus? Welchen Beitrag kann Wissenschaft zum
Klimaschutz leisten? Dazu laden 140 Organisationen aus dem In- und Ausland, darunter auch
Universitäten, zu rund 200 Veranstaltungen wie Diskussionen, Workshops und Performances.

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2021/10/...uender-erwartet.html  

20.10.21 19:51
4

803 Postings, 663 Tage Nachdenker 2030Weltweite Marktführerschaft scheint sich

zu etablieren (hier: Impfung ab 12 Jahre mit Biontech). Meine Meinung. Beleg durch Quelle:

Südafrika hat am Mittwoch als erstes afrikanisches Land südlich der Sahara begonnen, Kinder im Alter ab zwölf Jahren gegen das Coronavirus zu impfen. Man wolle bis Januar 2022... | 20 Oktober 2021
 

20.10.21 20:46
1

688 Postings, 343 Tage Denker1979Aktuell sieht es so aus

als würde sich Biontech von Moderna abkoppeln, war gestern schon in Ansätzen sehen  

20.10.21 21:00

32 Postings, 78 Tage BoolsEyeJa, nur noch knapp 50 Dollar Unterschied ...

War vor ein paar Wochen bei 100 Dollar.  

20.10.21 21:04

643 Postings, 436 Tage JeDorsLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.10.21 10:46
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

20.10.21 21:29
8

4436 Postings, 1601 Tage NagartierDenker1979

Das war schon in den Q2/21 Zahlen zu erkennen.

Biontech teilt seinen Aktionären auch immer mit wie es mit der Produktion aussieht.

Auf der IR Seite von Moderna konnte man in den Q1/21 Zahlen noch lesen was
Moderna ausgeliefert hat. Im Q2/21 findet man nur noch die Vorstellung der
AG was man 2021 gerne ausliefern würde.

Noch erstaunlicher finde ich das man bei w:o alle Zahlen zu Insiderverkäufen
bei Moderna und Novavax für 2021 entfernt hat ?

https://www.wallstreet-online.de/aktien/moderna-1-aktie/insidertrades

https://www.wallstreet-online.de/aktien/novavax-3-aktie/insidertrades

https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/mrna/insider-activity

 

20.10.21 22:15
3

831 Postings, 491 Tage detwinLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.10.21 11:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

20.10.21 22:16
11

1024 Postings, 541 Tage FashTheRoadWHO will Moderna Impfstoff kopieren lassen !!

Ich behaupte die werden damit auf die Schnauze fallen !! Aber probieren geht ja bekanntlich über studieren !!


Warum die WHO beschlossen hat, Moderna anstelle des anderen mRNA-COVID-Impfstoffs zu kopieren,
der von Pfizer BioNTech hergestellt wird, sagt Friede, die Wahl sei praktisch gewesen.

„Moderna hat mehrfach bekräftigt, dass sie ihr geistiges Eigentum während der Pandemie nicht durchsetzen
werden“, sagt Friede. Mit anderen Worten, ein Hersteller wird wahrscheinlich nicht mit einer Klage wegen
der Herstellung eines Impfstoffs konfrontiert, der mit dem von Moderna praktisch identisch ist.

Außerdem, sagt Friede, gibt es im Vergleich zum Impfstoff von Pfizer in der Öffentlichkeit viel mehr Informationen
darüber, wie der Impfstoff von Moderna hergestellt wird.

Aber Petro Treblanche aus Afrigen sagt, es gebe noch viele Unbekannte. Nehmen Sie das Patent von Moderna.

"Es ist sehr sorgfältig und klug geschrieben, um nicht alles preiszugeben", sagt Treblanche.

Während also Afrigen die meisten benötigten Geräte und speziellen Inhaltsstoffe bestimmen konnte, "wissen wir
nicht die genauen Konzentrationen", sagt Treblanche. "Und wir kennen einige der Mischzeiten nicht – einige der
Bedingungen des Mischens und Formulierens."

Eine besonders ärgerliche Frage ist, wie man Modernas „Lipid-Nanopartikel“ replizieren kann – eine spezielle
Hülle um den mRNA-Strang im Herzen des Impfstoffs, die ihn stabil hält, während er durch den Körper zu, wie
Treblanche es ausdrückt, zu „wesentlichen Orten wie Milz und Lymphknoten."

"Wir verstehen andere Kapselungen", sagt Treblanche. Aber bei aller Expertise bei Afrigen "hat mein Team noch nie
ein flüssiges Nanopartikel formuliert".



https://www.opb.org/article/2021/10/20/...frican-startup-to-crack-it/  

21.10.21 00:26
9

803 Postings, 663 Tage Nachdenker 20302022: deutlicher Anstieg der Umsätze

Für Moderna m.E. zu hoch, für Biontech noch deutlich zu gering prognostiziert. Liegt m.E. daran, dass Moderna immer zu optimistisch prognostiziert und Biontech eher zu bescheiden (um dann deutlich nach oben korrigieren zu müssen). Ist mir allerdings lieber als andersherum. Die Realität (siehe Meldungen in diesem Forum) spricht deutlich stärker für eine weitere Anhebung der Prognosen durch Biontech. Bis hierhin: Meine Meinung. Jetzt die Quelle:
 
Angehängte Grafik:
2021_10_21_vergleich_moderna_biontech_2022.jpg (verkleinert auf 64%) vergrößern
2021_10_21_vergleich_moderna_biontech_2022.jpg

21.10.21 08:35
4

1024 Postings, 541 Tage FashTheRoadBiontech + Novartis Produktionsausbau

Der Pharmakonzern Novartis und das Biotechunternehmen BioNTech haben eine neue
Produktionsvereinbarung geschlossen. Wie Novartis am Donnerstag mitteilte, werde man
die Abfüllung und Fertigstellung des mRNA-basierten Corona-Impfstoffs von Pfizer-BioNTech
ausweiten.

Zu diesem Zweck werde Novartis die sterilen Produktionsanlagen am Standort Ljubljana in
Slowenien für die Abfüllung von mindestens 24 Millionen Dosen im Jahr 2022 nutzen. Die neue
Vereinbarung folge auf frühere Liefervereinbarungen für die Abfüllung und Fertigstellung von
mehr als 50 Millionen Dosen im Jahr 2021 am Novartis-Standort Stein in der Schweiz, hieß es
in der Mitteilung weiter.



https://www.deraktionaer.de/artikel/...deal-ausgeweitet-20239396.html  

21.10.21 09:31
1

546 Postings, 193 Tage Meikel 1 2 3Chart in Groß

schön wenn s an den Schnittstellen GRÜN wird...



 
Angehängte Grafik:
bntx_1_tag(18).png (verkleinert auf 33%) vergrößern
bntx_1_tag(18).png

21.10.21 10:26
4

1024 Postings, 541 Tage FashTheRoadModerna Produktions-/Liefermengen

"Laut dem wissenschaftlichen Analyseunternehmen Airfinity hat Moderna bisher über 442 Millionen Dosen
produziert und geliefert. Wo sind sie gelandet?"

"Über 430 Millionen Dosen gingen an Länder mit hohem Einkommen – 97 % der Gesamtmenge, ein größerer
Anteil als bei jedem anderen Impfstoffhersteller –, wovon etwa 6 Millionen in Länder mit gehobenem mittlerem
Einkommen, 5,5 Millionen in Länder mit niedrigem mittlerem Einkommen und null in einkommensschwache Länder."


https://www.globalcitizen.org/en/content/...-vaccine-equity-covid-19/


Der Unterschied zwischen Biontech/Pfizer und Moderna wird somit immer größer !! Biontech und Pfizer
hatten ja vor ein paar Tagen erklärt, dass sie mittlerweile 1,7 Milliarden Impfdosen produziert und ausgeliefert
haben !!


Nicht Offtopic !! Moderna ist direkter Biontech Impfstoff-Konkurrent !!  

21.10.21 10:57
3

4436 Postings, 1601 Tage NagartierBiontech

Die Impfstoffmenge von Biontech mit 1,7 Mrd. Dosen ist bekannt.

Bei der Mitteilung vom Analyseunternehmen Airfinity (UK) handelt es sich um eine Schätzung.

Es zeigt aber auch das die Produktionskapazität im Netzwerk das Biontech
aufgebaut hat, um ca. 300% höher ist wie bei Moderne.
Und bei Biontech erweitert man dieses Netzwerk ständig.

Eine weitere Besonderheit ist das Moderne aus dem ersten Vertrag mit der
US Regierung über 300 Mio. Dosen einen Betrag um die 15 $ erhält,
während Biontech einen Vertrag aus 2020 mit 300 Mio. Dosen hat
und einen Preis von ca. 20 $ erhält.

Der Pharmakonzern Novartis hat einen Vertrag mit Biontech zur
Unterstützung der Produktion. Novartis hat aber auch einen Vertrag
mit Curevac die Produktion zu unterstützen.


 

21.10.21 11:12
1

831 Postings, 491 Tage detwinModerna und COVAX

Moderna hat bei Kunden unteren Einkommens potenziell ebenfalls einen nicht kleinen Posten.

Während Pfizer selber an Niedrig-BIP-Länder verkauft, die USA über eine Milliarde Pfizer/BioNTech-Impfdosen spenden (https://www.cbsnews.com/news/...0-million-pfizer-doses-global-supply/) und die EU wegen sehr satten Bestellungen bei Pfizer überschüssige Impfdosen weitergeben kann,
hat Moderna immerhin 676,5 Millionen Impfdosen an COVAX zu liefern. Das soll dann hauptsächlich im Jahr 2022 geschehen. (Teilweise für 10$ pro Dosis, wie in der zweiten Quelle steht)
https://economictimes.indiatimes.com/news/...articleshow/82370921.cms
https://homelandprepnews.com/stories/...rna-covid-19-vaccine-in-2022/
 

 

21.10.21 12:49
12

709 Postings, 1159 Tage Artikel 14BioNTech

Die ersten Ergebnisse einer randomisierten, kontrollierten COVID-19 Impfstoff-Auffrischungsstudie zeigen eine relative Impfstoffwirksamkeit von 95,6 % gegen COVID-19 in einem Zeitraum, in dem Delta die vorherrschende Variante war.
In einer Studie mit mehr als 10.000 Teilnehmern ab 16 Jahren wies die COVID-19 Auffrischungsimpfung ein vorteilhaftes Sicherheitsprofil auf.

Quelle:
https://investors.biontech.de/de/news-releases/...iontech-zeigen-hohe  

21.10.21 13:01
6

758 Postings, 4886 Tage VolkswirtBTNX / Sputnik wer will den noch Sputnik haben ?

+++ 11:39 EMA-Entscheidung über Sputnik V erst 2022 +++
Die EU-Arzneimittelbehörde EMA wird einem Insider zufolge frühestens Anfang des kommenden Jahres über eine Zulassung des russischen Impfstoffs Sputnik V entscheiden. Eine Prüfung bis Ende des Jahres sei unmöglich, da noch Daten fehlten. Sollten diese bis Ende November eingereicht werden, könne die EMA die Prüfung im ersten Quartal 2022 abschließen.

Quelle: NTV  

21.10.21 13:31
2

1024 Postings, 541 Tage FashTheRoadSputnik V + russische Impfstoffe

Fakten !! Fakten !! Fakten !! 95 Mio Impfdosen !!


"MOSKAU, 21. Oktober. /TASS/. Russland stellte 95 Millionen Dosen von Impfstoffen gegen das Coronavirus
her, bis Ende des Jahres wird es über 300 Millionen Dosen auf den Markt bringen, sagte der Minister für
Industrie und Handel Denis Manturov am Donnerstag. Russland hat einen Vorrat an Impfstoffen für
mindestens 2 Monate, sagte er."


https://tass.com/world/1352313


Jetzt mal im Ernst !! Wenn man bedenkt, dass Russland ja auch Sputnik V Impfstoff exportiert hat und insgesamt
lediglich nur 95 Millionen Dosen Impfstoff hergestellt hat, könnte man doch glatt zu dem Schluss kommen, dass
es an Impfstoff mangeln muss !! (meine Meinung !!)  

21.10.21 13:37
3

546 Postings, 193 Tage Meikel 1 2 3Kommt Fosun ?

was wird an diesem Termin verkündet ?

November 1 - November 3, 2021
Citi China Investor Conference

der politische Druck wächst

"Flights cancelled, schools closed as China fights new COVID-19 outbreak"
https://www.channelnewsasia.com/asia/...new-covid-19-outbreak-2258566

egal wie,...es dauert so lange wie es dauert...
 

21.10.21 13:39
1

Clubmitglied, 589 Postings, 2344 Tage bugs1Wer glaubt denn wirklich

dass Sputnik noch kommt ? Es besteht kein Bedarf für  zweitklassigen Impfstoffe - jedenfalls wenn man MRNA- Impfstoff bekommen kann - die Würfel sind gefallen ?Moderna/ Biontech Pfizer teilen sich den Markt im Verhältnis 1 zu 2 bis. ? 1 zu 4 in Zukunft auf - meine Meinung  

Seite: 1 | ... | 597 | 598 |
| 600 | 601 | ... | 722   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln