finanzen.net

FCEL vor Gewinnschwelle 2013

Seite 5 von 460
neuester Beitrag: 14.11.19 01:47
eröffnet am: 02.01.13 17:31 von: Bäcker33 Anzahl Beiträge: 11480
neuester Beitrag: 14.11.19 01:47 von: Aktienflüste. Leser gesamt: 2103250
davon Heute: 189
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 460   

10.05.13 14:41

3622 Postings, 5737 Tage Bäcker33Torrington clean energy company

Torrington clean energy company takes steps forward in its expansion plan
"TORRINGTON The Planning & Zoning Commission approved an application for a temporary modular office trailer to be added to the FuelCell Energy, Inc. building located at 539 Technology Park Dr. during the board?s regular meeting Wednesday night.

Gordon S. Brooks, director of plant engineering and EHS at FuelCell, submitted the application on behalf of the company and explained the need for this temporary structure stems from a larger plan to expand their current building in the future. The modular office trailer will accommodate new professional staff as these plans move forward.

City Planner Martin Connor explained the project through a memo to the commission. It was his recommendation to approve the temporary office trailer. The commission did indeed approve the temporary structure.

?They don?t have enough space. Isn?t that great?? Connor said.
Connor commented that this is a positive because it means more jobs in Torrington.

FuelCell, ?is an integrated fuel cell company that designs, manufactures, installs, operates and services stationary fuel cell power plants,? according to the company?s website.

FuelCell is a, ?leading global fuel cell company.?

The company?s headquarters is located in Danbury and their manufacturing facility resides in Torrington.

The future addition could possibly double the size of their current plant building.

The temporary office trailer, which will measure 24 feet by 64 feet, will attach to another temporary trailer that currently sits on the property. The first trailer was approved in May 2007. Connor explained in his memo that the temporary structure meets the required setbacks for the IP, Industrial Park Zone, where the plant is located, and no additional parking or site improvements are required.

Representatives from FuelCell were not immediately available to comment on their new addition.

The state?s Clean Energy Finance and Investment Authority recently gave a $5.5 million long-term loan to FuelCell to build cells that will be used in a Bridgeport based generation plant. The loan will help FuelCell add or sustain at least 150 jobs." Less  

13.05.13 13:46

3622 Postings, 5737 Tage Bäcker33Is it Smart to Invest in Green & Eco-Friendly Stoc

1 second ago 0users liked this postsusers disliked this posts0Reply
Readers Landing on the Green Spot
Monday, May 13, 2013

Is it Smart to Invest in Green & Eco-Friendly Stocks?

The socially conscious investor will find a wide range of Eco-friendly stocks and mutual funds to choose from, both small and large. Due to the influence of world-wide concern over global pollution and carbon dioxide, the investor will find many large corporations are snapping up green companies to add to their list of products.

A recent acquisition by Royal Philips Electronics (headquartered in the Netherlands) of Color Kinetics, trading on the NASDAQ as CLRK is a great example. Color Kinetics was a ten-year-old company that produced environmentally friendly lighting through its enhancement of the LED (light-emitting-diode) technology to create a new type of illumination. Color Kinetics utilized digitalized technology to create a new source of controllable illumination.

The merger between the giant Philips and Color Kinetics will enhance its Philips Lighting Solutions market in the LED technology. Color Kinetic has existing installations world wide and a huge customer list, with relationships in China and the UK. Philips, in turn will, provide its 60-country-presence to the Eco-friendly technology of Color Kinetics. Investors should not rule large conglomerates in their search for Eco-friendly stock.

Small Cap Companies: For investors that enjoy investing directly in small cap companies there are numerous opportunities for investors in AMEX. These stocks are very reasonable in price and may provide future gains as going green becomes an integral part of business and not just a slogan. I have watched some Eco-friendly companies grow over the past several years and the following is a highlight of some interesting stocks.

Environmental Power Corp. trades under the ticker EPG on the AMEX exchange. This stock currently sells in the $5 range. The company and its subsidiaries engage in the ownership, development and operation of renewable energy facilities in the United States. EPG owns 83 leasehold of land. It has plants that utilize animal and food industry waste to produce bio-mass and other forms of alternative fuel that utilize their renewable energy biogas.

A good reason to give this company a good look is that it filed a notice with the SEC that it has a firm commitment from an underwriter to make and offering of over four million shares of his stock. If the offering goes forward the company could realize a gain in the price as well as an infusion of over 22 million dollars. There is another stock that has great promise in the fuel cell area. This area has room to grow. I particularly like Fuel Cell Energy.

It trades under the stock ticker FCEL. The company has a market cap of approximately 650 million. The company is in the development, manufacturing and sale of fuel cells power plants for use in electrical power plants. Its pipeline products are geared for use in health care facilities, hotels, hospitals, universities, governmental offices and water treatment centers.

The company is located in Connecticut with office in Korea, Japan, Canada and Europe. This $9 stock has no where to go but up in the long term. Another reason to think twice about this company is the major holders of stock in the company. Wells Fargo Bank, Barclays, Deutsche Bank and other prominent funds are invested in FCEL. A stock that is a good value, but lacks appreciation is Calgon Carbon Corp. in Pennsylvania. The company trades under the ticker CCC.

The company is in the business of providing means to clean the air and water. The company has been around for a good period of time and it appears that 2007 may be its year to take a solid place in Eco-friendly stocks. It currently sells in the $13 range and deserves a good review. There are numerous ways to get into the green, Eco-friendly stocks. There are mutual funds and indexes available. In addition there are segments in wind, health foods and solar energy that have opportunities for investment. Less  

14.05.13 12:23
1

3622 Postings, 5737 Tage Bäcker33Hydrogen Infrastructure Project Launches in USA

14 MAY 2013



After months of rumour and speculation surrounding the formation of a hydrogen infrastructure project in the USA, the US Department of Energy (DOE) has finally confirmed the launch of H2USA. The public-private partnership brings together the hydrogen and fuel cell industries, along with automakers, government agencies and gas suppliers to advance the development of a hydrogen infrastructure in the USA.

Assistant Secretary for Energy Efficiency and Renewable Energy David Danielson said ?Fuel cell technologies are an important part of an all-of-the-above approach to diversify America?s transportation sector, reduce our dependence on foreign oil and increase our competitiveness in the global market. By bringing together key stakeholders from across the U.S. fuel cell and hydrogen industry, the H2USA partnership will help advance affordable fuel cell electric vehicles that save consumers money and give drivers more options.?

The development of shale gas reserves in the USA has already contributed to lower electricity and transportation costs and is expected to be a driver for the production of cheap hydrogen. H2USA will bring together the necessary experts to identify and solve key infrastructure challenges, including leveraging low cost natural gas resources.

Current members of H2USA include the American Gas Association, Association of Global Automakers, the California Fuel Cell Partnership, the Electric Drive Transportation Association, the Fuel Cell and Hydrogen Energy Association, Hyundai Motor America, ITM Power, Massachusetts Hydrogen Coalition, Mercedes-Benz USA, Nissan North America Research and Development, Proton OnSite, and Toyota Motor North America.

 

SOURCE: US DOE.  

15.05.13 09:45

3622 Postings, 5737 Tage Bäcker33werden wir

15.05.13 11:03

3622 Postings, 5737 Tage Bäcker33Stromversorgung in Indien

12.03.2013, 09:48 Uhr Meldung drucken |  Artikel empfehlen

Stromversorgung in Indien: Fraunhofer IKTS entwickelt Brennstoffzellen-System
Dresden ? Das auf saubere Energieversorgung spezialisierte indisch-amerikanische Unternehmen Mayur REnergy Solutions wird mit dem Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS Festoxid-Brennstoffzellen für die Märkte in Entwicklungsländern entwickeln. Ein entsprechendes Abkommen wurde bereits im Januar 2013 getroffen, teilte das Fraunhofer IKTS nun mit. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung effizienter und umweltfreundlicher Brennstoffzellensysteme zu ortsüblichen Preisen, mit denen die angespannte Stromsituation in Indien und anderen Entwicklungsländern nachhaltig gelöst werden soll. Dr. Christian Wunderlich, Abteilungsleiter Industrialisierung Energiesysteme am Fraunhofer IKTS, plant die Errichtung eines bisher meist fehlenden dezentralisierten Stromerzeugungsnetzes. Vorgesehen sind Mikrokraftanlagen zur Installation im Haushalt. Im Rahmen dieses vielversprechenden Projekts entwickelt das Fraunhofer IKTS Prototypen, die auf dem bereits eingeführten eneramic®-Brennstoffzellensystem basieren. Dieses soll nun für höhere Leistungsklassen angepasst werden.

Prototyp soll bis 2014 fertig sein
Die SOFC-Technologie ermöglicht Systeme mit sehr hohen Wirkungsgraden, die als reiner Stromgenerator oder als kombinierte Wärme-, Energie- und Kühlanwendung unter der Nutzung von Kohlenwasserstoffen wie Pipeline-Erdgas oder Flüssiggas eingesetzt werden können. Mayurs Vision ist die Kombination von Solar-, Wind-, Biogas- und Brennstoffzellentechnologien, um künftig eine Energieunabhängigkeit in den indischen Provinzen und damit Stabilität für die Wirtschaft im ländlichen Raum zu schaffen. Das Fraunhofer IKTS wird bis 2014 die ersten Prototypen entwickeln und das Know-How an die Mayur REnergy Solutions Inc. transferieren. Das Unternehmen Mayur wird an der Kommerzialisierung der Technologie arbeiten.  

15.05.13 11:11
2

3622 Postings, 5737 Tage Bäcker33Fraunhofer ISE wird Partner des indischen EE-Minis

13.05.2013, 17:40 Uhr Meldung drucken |  Artikel empfehlen

Fraunhofer ISE wird Partner des indischen EE-Ministeriums
Freiburg - Staatssekretär Ratan P. Watal vom indischen Ministerium für Neue und Erneuerbare Energie MNRE und Prof. Eicke Weber, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg, haben in Berlin in Anwesenheit der indischen Botschafterin Sujata Singh eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit unterzeichnet. Im Fokus stehen Forschungs-, Demonstrations- und Pilotprojekte zu Photovoltaik, Solarthermie und Wasserstoff. "Das Fraunhofer ISE und Indien verbinden seit langer Zeit gemeinsame Projekte und der Austausch von Forschern", erklärte Weber. "Ich freue mich sehr, dass mit dem jetzt unterzeichneten ?Memorandum of Understanding?, eine offizielle Basis für die Intensivierung der Zusammenarbeit gelegt wurde. In Indien treffen hohes wissenschaftliches Ansehen, großes technologisches Know-how und riesige Landflächen zusammen ? ideale Bedingungen für solare Anwendungen."

Solar Energy Center SEC in Delhi koordiniert Projekte
Auf indischer Seite wird das Solar Energy Center SEC in Delhi, ein Teil des Ministeriums für Neue und Erneuerbare Energien, die Arbeiten mit dem Fraunhofer ISE koordinieren. Beispiele für geplante Pilotprojekte sind photovoltaische Testzentren, die Entwicklung von Prüfvorschriften für konzentrierende Kollektoren, Demonstrationsanlagen von solarthermischer Meerwasserentsalzung, Wasserstofftechnologie für stationäre und mobile Anwendungen. Viele Projekte mit Indien sind unabhängig davon bereits in Planung bzw. Bearbeitung. So soll mit Hilfe von konzentrierender Photovoltaik Wasserstoff produziert werden, den dann eine Polymermembran (PEM) Brennstoffzelle bei Bedarf wieder in Strom umwandelt. Dieser Typ Brennstoffzelle ist auch für Elektromobilität interessant.

Inder an solarthermischen Kraftwerks-Anwendungen interessiert
Bei einem weiteren vom BMBF geförderten Projekt wird ein linearer Fresnel-Kollektor errichtet, der Prozesswärme bis 200 Grad Celsius erzeugen kann. Bei diesem Kollektortyp sind Herstellung, Nachführung und Wartung einfacher als bei den gekrümmten Konzentratoren. Auf der Basis des Know-hows der Fraunhofer ISE Forscher wurde ein an die indische Produktion angepasster Prototyp entwickelt, der nun in einem Versuchskraftwerk vermessen werden soll.
Seit knapp zwei Jahren unterstützen die deutschen Wissenschaftler ihre indischen Kollegen zudem mit Simulation und Evaluation beim Projekt IndiaOne. Hier wird ein solarthermisches Kraftwerk mit einem Megawatt elektrischer Leistung auf Basis der Scheffler-Reflektortechnologie aufgebaut, um Strom- und Wärme für den Brahma Kumaris Talheti Komplex in Rajasthan bereit zu stellen.  

16.05.13 14:22

318 Postings, 2633 Tage priimaBrennstoffzelle ja, aber Verluste bleiben bis 2014

Schätzungen auf yahoo.
Meldungen sind zunehmend positiv für diese Branche.
Die Kurse sind allesamt weit gefallen.

Gibt es ein Zertifikat auf diese Aktien ?  

17.05.13 13:41

3622 Postings, 5737 Tage Bäcker33neue Intis

MANATUCK HILL PARTNERS, LLC 03/31/2013 319,083 319,083 New

Read more: http://www.nasdaq.com/symbol/fcel/institutional-holdings#ixzz2TY7QekcP  

18.05.13 07:32
2

563 Postings, 2491 Tage LoboMalo@Bäcker33 - interessante Statistik

 die zeigt, dass sich die institutionellen Anleger noch so lange zurückhalten, bzw. mit absolut lächerlich geringen Stückzahlen investiert sind, bis FuelCell positive Zahlen vorweisen kann. Das wird aller Voraussicht nach noch Ende dieses Jahres oder spätestens Anfang 2014 der Fall sein. Sollte es in diesem Jahr noch Abschlüsse über insgesamt 50MW kommen, kann die Rakete noch in diesem Jahr starten. Schön wäre es (würde Bill Gates doch auf unsere Ratschläge hören...;-)) wenn beispielsweise Microsoft einen Großauftrag an FuelCell generieren würde um deren Daten- und Servercentren abzusichern. Meines Erachtens nur eine Frage der Zeit...

Frohe Pfingsten nach Deutschland

 

18.05.13 10:08

3622 Postings, 5737 Tage Bäcker33genau so schaut

es aus LoboMalo  

21.05.13 15:57
1

3622 Postings, 5737 Tage Bäcker33es scheint

los zu gehn  1,17 $  

21.05.13 16:00
1

3622 Postings, 5737 Tage Bäcker33vielleicht

steht ein Neuer Big Deal ins Haus:)  

21.05.13 19:36
1

563 Postings, 2491 Tage LoboMalo@Bäcker33 - #113

 das wird nicht mehr lange dauern und wir hören von einem schönen Abschluß von 30-40MW in Europa - das dürfte dann genug sein, um FuelCell endgültig in die grünen Zahlen zu befördern. Jetzt heisst es schnell noch die Position zu verbessern ;-)))

 

22.05.13 07:41
1

3622 Postings, 5737 Tage Bäcker33@LoboMalo

auf so eine Meldung warte ich schon lang, das sollte dann der Durchbruch in Europa sein! Mit Eon sind sie ja schon in Verhandlung siehe seite 28  

24.05.13 09:08
1

1056 Postings, 3567 Tage wamu2009@ all

After Hours Volume: After Hours High: After Hours Low:
73,191 $ 1.20
(18:09:59 PM) $ 1.16
(16:00:23 PM)
Visit the Most Active in the After-Hours trading session.
Trade Detail
After Hours
Time (ET) After Hours
Price After Hours
Share Volume
18:09 $ 1.20 High 1,600
18:09 $ 1.20 High 400
18:09 $ 1.19   3,000
16:37 $ 1.18   7,334
16:12 $ 1.18   4,819
16:00 $ 1.18   34,173
16:00 $ 1.18   175
16:00 $ 1.16 Low 20,000
16:00 $ 1.18   1,690  

24.05.13 09:11
1

3622 Postings, 5737 Tage Bäcker33sehr

hohes Volumen für Nachbörse  

24.05.13 09:31
1

3622 Postings, 5737 Tage Bäcker33Hyundai tritt DOE in Fuel Cell Partnership

Hyundai tritt DOE in Fuel Cell Partnership

Thursday, 23. Mai 2013 10.33 Uhr
0

(Bevor es News)


Hyundai ist mit dem Energy Department vereint auf einer neuen öffentlich-privaten Partnerschaft genannt H2USA, die auf die Weiterentwicklung von Wasserstoff-Infrastruktur, um mehr Verkehr Energie-Optionen für US-Verbraucher, einschließlich Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge (FCEVs) unterstützt konzentrieren. Benannt nach dem chemischen Zeichen für Wasserstoff, bringt das H2USA Partnerschaft zusammen Regierungsstellen, Gasversorger, die Wasserstoff-und Brennstoffzellen-Industrie und Autohersteller wie Mercedes-Benz, Nissan und Toyota.

Während die amerikanischen Autohersteller und der privaten Wirtschaft erhebliche Fortschritte gemacht haben, wird H2USA bringen Experten zusammen, um Key-Infrastruktur Herausforderungen, darunter die Nutzung Low-Cost-Erdgas-Ressourcen zu lösen. Durch das Programm wird der Industrie und staatlichen Partnern identifizieren Aktionen Early Adopters von Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen zu fördern, führen koordiniert technische und Marktanalyse und bewerten alternative Versorgungsinfrastruktur, die Kostensenkungen und Größenvorteile ermöglichen können.

"Brennstoffzellen-Technologien sind ein wichtiger Teil einer all-of-the-obigen Ansatz, um Amerikas Verkehrssektor zu diversifizieren, verringern unsere Abhängigkeit von ausländischem Öl und erhöhen unsere Wettbewerbsfähigkeit auf dem globalen Markt", sagte Assistant Secretary für Energieeffizienz und erneuerbare Energien, David Danielson in der Energie-Abteilung in der Pressemitteilung. "Durch die Zusammenführung von wichtigen Akteuren in den USA Brennstoffzelle und Wasserstoff Industrie, wird die Partnerschaft H2USA helfen Voraus bezahlbaren Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge, dass die Verbraucher Geld sparen und geben Fahrer mehr Möglichkeiten."

Hyundai stellt derzeit einen Brennstoffzellen-betriebene Version des Tucson mit dem Ziel, den Verkauf von 1.000 Einheiten im Jahr 2015, wenn es die nächste Generation Tucson und Ziel jährlichen Produktion von rund 10.000 Einheiten startet.

"Hyundai Tucson Fuel Cell Programm ist ein integraler Bestandteil unseres Plans, low-carbon, sparsamere Fahrzeuge, die den Kraftstoffverbrauch zu minimieren und die Kohlendioxid-Emissionen zu entwickeln", sagte Gil Castillo, Senior Group Manager, alternative Fahrzeug-Strategie, Hyundai Motor America. "Unsere Partnerschaft mit dem Energy Department und H2USA ist ein weiterer Weg Hyundai bemüht, den kritischen sozialen Bedürfnisse sowohl für Mobilität und Umweltschutz gerecht zu werden."  

24.05.13 11:23
1

1056 Postings, 3567 Tage wamu2009@ all

Die werde ich sehr lange halten bei 10 dollar fliegt ein teil raus der rest für meine rente.  

24.05.13 14:14

1056 Postings, 3567 Tage wamu2009Bäcker33:

aber es waren 2 splitts  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 460   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Allianz840400