Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1444
neuester Beitrag: 11.04.21 21:58
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 36079
neuester Beitrag: 11.04.21 21:58 von: SMGY Leser gesamt: 4269788
davon Heute: 1179
bewertet mit 37 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1442 | 1443 | 1444 | 1444   

07.09.17 11:26
37

10189 Postings, 1721 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1442 | 1443 | 1444 | 1444   
36053 Postings ausgeblendet.

09.04.21 09:38

277 Postings, 4136 Tage wedman@winti stimmt!

Bin wie viele andere auf Wirecard reingefallen und der Aura des vermeintlich genialen Geschäftsmodells erlegen. Habe mich blenden lassen. Lange Jahre gab es diese Firma sie wurde oft angegriffen von Leuten wo man gedacht hat die gönnen es uns nicht.
Sie hatten Recht die ganze Zeit!
Mal sehen wie das mit Tesla endet  

09.04.21 09:40

10189 Postings, 1721 Tage SchöneZukunft@TH3R3B3LL: Ein Schritt nach dem anderen

Ich gebe dir völlig Recht dass vieles noch im Argen ist. Aber gerade bei der Ladeinfrastruktur hat sich auch schon viel getan. Ob es für dich persönlich schon reicht muss du vorher mit dir ausmachen. Ich kenne inzwischen einige ohne eigenen Ladepunkt die damit sehr gut klar kommen.

Wer einen eigenen Parkplatz mit Steckdose zur Verfügung hat, für den ist die Sache sowieso längst klar.

Ganz entschieden widerspreche ich aber der These man müsse erst ... ... und dann kann man erst das richtige tun. "Erst muss der Strom völlig sauber sein", "Erst müssen für jeden Zweck alle Modelle da sein", "Erst muss die perfekte Ladeinfrastuktur da sein", "Erst muss ein Recycling-System aufgebaut sein" ... und was sonst noch alles gefordert wird.

Die meisten Forderungen sind aus meiner Sicht gleich zu setzen mit dem Zweck des Begriffs "Technologieoffenheit". Also wir würden ja gerne, sind aber noch nicht so weit und machen daher nichts.

Für mich ist das E-Auto heute schon perfekt. Für sehr viele andere  wäre es das auch, für viele noch nicht. Wichtig ist vor allem dass keine neuen fossilen Verbrenner mehr gebaut und gekauft werden. Also wer mit der Ladeinfrastruktur noch nicht zufrieden ist sollte kann sich ja noch mal einen gebrauchten kaufen.  

09.04.21 09:48
4

10189 Postings, 1721 Tage SchöneZukunft@wedman: Wirecard und Tesla

Ich wäre bei Wirecard vor ein paar Jahren auch beinahe eingestiegen. Ich war immer unentschlossen weil ich das Geschäftsmodell nicht nachvollziehen konnte. Das Aldi auf Wirecard setzt war aber ein Argument welches mich überzeugt hat und es war Glück dass ich nicht eingestiegen bin.

Bei Tesla verstehe ich das Geschäftsmodell und die Produkte aber sehr gut. Ich fahre selber einen Tesla und verstehe daher warum Teslas sich so gut verkaufen und warum die Besitzer so zufrieden sind und fast alle sagen "nie wieder etwas anderes".

Seitdem sie die Produktion von Model 3 und Model Y im Griff haben und nach den letzten KE ist auch das Risiko des Scheiterns nahezu Null.

Es bleibt also die Frage ob Tesla alle Pläne so umsetzen kann wie sie es ankündigen. Wenn ja ist die Aktie noch stark unterbewertet, denn die Analysten rechnen zum Teil noch mit 2 Millionen pro Jahr in 2030. Aus meiner Sicht wäre das ein extremes Scheitern. 2 Millionen sind aus meiner Sicht spätestens 2023 fällig.

Ich setzte nach wie vor auf Tesla und wenn ich nicht schon so eine große Position hätte würde ich auch zum heutigen Kurs noch nach kaufen.  

09.04.21 10:46
2

29 Postings, 80 Tage SMGYBrandbrief

Hier mal ein Artikel zum Brandbrief mit einer Verlinkung zum Nachlesen:
https://www.electrive.net/2021/04/08/...hes-genehmigungsrecht-scharf/

"Brandbrief" ist wohl etwas übertrieben, finde ich. Würde den auch so unterzeichnen. Die Behördlichen Anforderungen machen es jedem zukunftsorientiertem Bauvorhaben in Deutschland schwer.
 

09.04.21 10:50
3

480 Postings, 5083 Tage ikaruzChinesische Verkäufe im März +207% YoY

?CPCA (China Auto Industry Body) reported Tesla China has sold 35,478 units of its pure electric vehicles in March 2021, which were made at Gigafactory Shanghai. This increase represents an amazing 94% month over month growth over February sales, also an impressive 207% year-over-year growth over March 2020. Tesla China sold total of 12,709 units in March 2020.

Data shows that Tesla MIC Model 3 sales reached 25,327, an increase of 85% from the previous month, which also created the best monthly sales of this model in the Chinese market. The sales of MIC Model Y, which was recently launched, broke 10,000 units for the first time in a single month, reaching 10,151 units, an increase of 119% from the previous month. From the first delivery to the monthly sales volume exceeding 10,000, Model Y only took 3 months. Both models are ranked No.1 in the sales charts of their respective market segments."

https://www.tesmanian.com/blogs/tesmanian-blog/breaking-tesla-china-sold-35k-mic-model-3-y-in-march-an-impressive-279-yoy-193-mom-growth

 

09.04.21 10:51
3

301 Postings, 2398 Tage JimRaketewirecard vergleich

Ich würde tatsächlich nicht ausschliessen, dass sich unter den ganzen EV- Stocks evtl. die ein oder andere "wirecard" befindet.
Möchte jetzt keine Namen in den Raum schmeissen und nicht unnötig polarisieren... Da gibt es aber milliardenschwere Spac´s die bislang 0 Umsatz generiert haben und für mich persönlich fragwürdige ADR´s die recht froh über die derzeitige Nicht-Regulierung seitens der USA sein könnten (konjunktiv:-)

Was Tesla/Wirecard 2.0 angeht, ich halte den Vergleich mittlerweile für obsolet. Die Zeiten wo eine mögliche Pleite im Raum stand und die free float short quote bei 25-30% lag sind vorbei. Short Quote akt. bei 5%. Dazu kommt noch $20b+ cash und überschaubare Schulden.


https://www.marketwatch.com/story/...-for-2021-and-beyond-11607628550
https://twitter.com/jpr007/status/1319214743731621889  

09.04.21 10:57
3

480 Postings, 5083 Tage ikaruzLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.04.21 11:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quellen

 

 

09.04.21 16:35
1

10189 Postings, 1721 Tage SchöneZukunft@ikaruz: Chinesische Verkäufe im März +207% YoY

09.04.21 16:56
1

10189 Postings, 1721 Tage SchöneZukunft@SMGY: Brandbrief

Die Politik hat halt nur einen sehr begrenzten Einfluss auf Prozesse innerhalb von Behörden.

In dem schwachsinnigen Film vom ZDF wurde ja auch die Beschwerde der Behördenmitarbeiter diskutiert, dass sie es nicht gewohnt seine unter Zeitdruck zu arbeiten. Das sagt schon einiges über deren Arbeitsweise aus.

Natürlich muss die Prüfung sorgfältig sein um nicht rechtlich angreifbar zu sein. Aber mehr als ein Jahr sollte wirklich reichen ein paar Gutachten zu lesen und eine Genehmigung zu erteilen. Ich denke da läuft wirklich einiges schief bei uns.

Bürokratiekosten spielen in unserem Gesetzgebungsprozess keine Rolle und das ist schlichtweg eine Katastrophe. Da besteht dringender Handlungsbedarf und es ist gut dass Tesla da die Finger in die Wunde legt. Andere Staaten wie z.B. die Niederlande machen da vieles besser.
 

09.04.21 17:08

600 Postings, 304 Tage Micha01@ikaruz

Danke für die Chinazahlen. Bin echt gespannt wie es sich aufteilt. 21% EV kamen von Tesla, mal sehen wie sich die 79% auf die anderen aufteilen.  

09.04.21 21:56

2296 Postings, 1120 Tage StreuenChinazahlen

Ist ja furchtbar hier im Jubelthread. Da steht ja gar nicht dabei dass es gar keine Nachfrage mehr gibt und Tesla eh bald von der Konkurrenz platt gemacht wird.

Die Fabrik in Shanghai gibt es übrigens noch gar nicht. Alles Fake von YouTubern. In Wahrheit wird da immer noch nur Schlamm hin und her geschoben.  

09.04.21 22:01

2296 Postings, 1120 Tage StreuenApropos YouTube Fake

Ist ja eine tolle Erklärung für den positiven Eindruck den die FSD-Beta hinterlässt. Alles nur Fake von den Jubel-Fans, klar ist  logisch.

"Man muss nur die Strecke oft genug abfahren und dann kann das Auto genau diese Strecke".

Da hat jemand offensichtlich keine Ahnung wie das neuronale Netz trainiert wird. Kleiner Tipp: das geschieht nicht im Auto.

Und das Video mit dem Tesla der durch die belebte Innenstadt fährt würde das auch in keiner Weise erklären. Da gehen Autotüren von in zweiter Reihe geparkten Autos auf und Menschen steigen ein  und aus, überall Fußgänger und Kreativparker usw.

Man kann die Leistung des Autos ignorieren, sollte sich dann aber nicht wundern wenn man das ganze Geld mit dem man gegen Tesla wettet verliert.  

09.04.21 22:01
1

2296 Postings, 1120 Tage StreuenApropos gegen Tesla wetten

Wer gegen Tesla wettet hat schon verloren, auch wenn er es vielleicht noch nicht weiß.  

09.04.21 23:44

2296 Postings, 1120 Tage StreuenHoffnung für den Standort Deutschland

So traurig es ist dass unsere Dinos den Start in das E-Auto-Zeitalter so unsäglich verpatzt haben, so viel Hoffnung machen die vielen Mittelständischen Unternehmen die innovativ und flexibel genug sind um die Zukunft mit zu gestalten.

Ein Beispiel von vielen ist die Firma Saueressig aus Duisburg, die mit Tesla an der neuen Zellfertigung arbeitet.

https://www.tesmanian.com/blogs/tesmanian-blog/...ory-near-giga-texas  

09.04.21 23:47

2296 Postings, 1120 Tage StreuenBrandbrief

Es ist wirklich unsäglich, dass für so ein wichtiges Projekt wie die Fabrik in Grünheide, auch 16 Monate nach dem Antrag noch nicht mal ein Termin für den endgültigen Bescheid vorliegt.

Deutschlands Bürokratie blamiert uns da und das ist hochgefährlich. Sowohl für den Standort Deutschland als auch für das Gelingen der Energiewende.  

10.04.21 00:01
2

746 Postings, 4441 Tage andkosModel SX

Was sind den eure Vermutungen, warum beim Model S & X nichts vorwärts geht?

Meine persönliche Vermutung, Elon hat ja gesagt, man kann auch drauf Witcher spielen. Entsprechend braucht es starke Gaming-Hardware. Und genau diese Hardware könnte evtl. aktuell gar nicht lieferbar sein. Was denkt ihr?  

10.04.21 12:22

429 Postings, 628 Tage MaxlfStreuen Brandbrief

Ja Elon, du bist 75 Jahre zu spät dran! Gleich nach dem Krieg, hättest du deine Hütte ohne Probleme überall hin bauen können! Vorbei!
Jetzt muss man sich eben an die Regeln hier in Deutschland  halten!
Geduld! Mühsam nährt sich das Eichhörnchen!  

10.04.21 12:43

2296 Postings, 1120 Tage StreuenBrandbrief

Regeln kann man auch so gestalten dass sie in die Zeit passen. Man muss nicht bei denen des Kaiserreichs stehen bleiben.

Niemand sagt dass Umweltstandards gebogen werden sollen. Es gibt keinerlei sachlichen Grund für die Verzögerung. Es geht darum dass unsere Bürokratie zwar zuverlässig und gründlich ist, aber eben auch viel zu kompliziert und träge.

Da sind Reformen überfällig. Schon seit vielen Jahren.  

10.04.21 15:49

429 Postings, 628 Tage MaxlfStreuen Reformen

Sollte sich da nicht jemand selbst an die eigene Nase fassen? 150 000 Einheiten, 500 000 oder 2 Millionen? Batteriefertigung ja, nein, ja doch! Wasserverbrauch sehr hoch, nein doch nicht!
Hätten besser nach Brasilien gehen sollen! Ein Typ wie Bolsonaro, Coronaleugner wie er, auch Populist, hätte das schon durchgeboxt!  

10.04.21 15:50

746 Postings, 4441 Tage andkosLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 11.04.21 11:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

10.04.21 17:24

277 Postings, 4136 Tage wedmanWenn dann sollten die Regeln

Für alle gleich sein.
Es gibt keinen Grund das Tesla eine Extrawurst gebraten bekommt. Wenn Erleichterungen für Tesla dann für alle anderen sofort auch. Tesla hatte genug Zeit sich anzusehen wie hier die Regeln sind. Für mich sieht das alles nach Politik der vollendeten Tatsachen aus. Wieso bauen sie volle Pulle los obwohl sie keine Genehmigung haben?  

11.04.21 13:06
2

6 Postings, 1 Tag Kaffee_ohne MilchDas war erst der Anfang der Kurs wird Tesla folgen

Das war erst der Anfang der Kurs wird Tesla folgen  

11.04.21 16:40

2296 Postings, 1120 Tage Streuenwedman

Natürlich sollten die Regeln für alle gleich sein. Niemand fordert etwas anderes. Nur wie es im Moment läuft ist es einfach allgemein schlecht.

Und natürlich Tesla für alles was sie machen eine Genehmigung. Nur die endgültige Genehmigung fehlt noch. Man könnte natürlich zwei Jahre auf die endgültige Genehmigung warten und dann erst anfangen zu bauen. Drei Jahre sind im Anfang einer Disruption aber eine halbe Ewigkeit.

Die Alternative wäre gewesen eben nicht nach Deutschland zugehen. Die Welt warten nicht auf die deutsche Bürokratie. Das wäre für uns viel viel schlechter gewesen. So legt Tesla den Finger in die Wunde. Das ist doch eine große Chance endlich Reformen anzupacken und uns nicht mehr länger zum Gespött der Welt zu machen, mit BER, S21, Elbphilharmonie und festhalten an fossiler Technik usw. usw.  

11.04.21 17:09

15838 Postings, 3019 Tage börsianer1Hauptsache VERDI schafft es

einen Betriebsrat zu installieren, damit die AN ihr Arbeitsleben nicht wie in den USA als Musk-Sklaven  fristen müssen.

 

11.04.21 21:58

29 Postings, 80 Tage SMGYwedman

"Es gibt keinen Grund das Tesla eine Extrawurst gebraten bekommt."
Es ging nie um irgendeine Extrawurst von Tesla. Es wurde sachlich geäußert, wie man die Bürokratie, insbesondere den Genehmigungsprozess, bei solchen riesigen Bauvorhaben optimieren könnte.  

"Wieso bauen sie volle Pulle los obwohl sie keine Genehmigung haben? "
Gängige Praxis. Man hat ihnen ja auch die Aussicht auf Genehmigung gegeben sowie vieles im Vorfeld überprüft. Leider dauert dieser Prozess etwas (zu) lange, da alle Beteiligten ihren Seegen dazu geben müssen und auch das Recht haben, Einwände vorzubringen. Wenn man auf alles wartet geht es so langsam wie beim BER, S21 oder der Elphi.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1442 | 1443 | 1444 | 1444   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: spirolino, Flaschengeist, Harald aus Stuttgart, Volkszorn, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln