Die Anti-Lebensversicherung

Seite 2 von 3
neuester Beitrag: 23.08.13 21:58
eröffnet am: 24.07.13 23:54 von: Elite Trader Anzahl Beiträge: 64
neuester Beitrag: 23.08.13 21:58 von: Timchen Leser gesamt: 35545
davon Heute: 6
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 |
| 3  

01.08.13 20:31

150 Postings, 2948 Tage Elite TraderDu verdammtes Schaf!

Wage es nicht noch einmal mich so zu titulieren!  

02.08.13 06:32
1

13182 Postings, 7820 Tage Timchenvielleicht bin ich der Schäferhund

-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

02.08.13 13:45

150 Postings, 2948 Tage Elite Traderwohl eher ein schizophrenes schaf

das unter zwei namen schreibt  

02.08.13 13:58

150 Postings, 2948 Tage Elite TraderPosition 9 - IT - Microsoft

Langfristige, sichere Anlage mit etwas besserer Verzinsung als die Lebensversicherung der Schafe. Gerade im schnellebigen IT - Business gibt es nur wenige Firmen, bei denen dies gegeben ist.

IBM, Google, SAP oder Microsoft sind genau solche Anlagen. Die Entscheidung zwischen den großen Playern des IT - Geschäftes viel mehr wirklich schwer. Letztlich habe ich mich für den Betriebssystemmonopolisten aus Redmond entschieden. Microsoft ist weniger werbeabhängig als Google und noch stärker in der IT-Welt verknüpft als IBM. Zudem operiert man nicht nur in bestimmten Großkundensegmenten wie SAP sondern bietet für alle Kundengruppen das passende Produkt.

2,66% Dividende bekommen meine mutigen Schafe auf ein Unternehmen, dass in 13 Jahren noch ebenso gut operiert wie das Land aus dem es stammt.  

02.08.13 14:11

150 Postings, 2948 Tage Elite TraderPosition 10 - Konsum - Unilever

Knorr, Axe, Pfanni, Viss, Du darfst, Dove, Eis von Langnese oder Ben & Jerrys, Rexona, Bertolli oder duschdas - mit Unileverprodukten kann man seinen ganzen Haushalt einrichten.

Einen konjunkturellen Einbruch hat es beim Konsumgüterhersteller deshalb nie gegeben. Hier von einer sicheren Anlage zu sprechen ist eine sichere Sache. Außer für Schafe, denen ist es nie sicher genug. Wenn man etwas an Unilever zu Recht kritisieren kann, dann, das die Wachstumsraten überschaubar sind.

Hier geht es aber eben auch nicht um 1000% - Aktien. Ziel ist es, den Schafen aufzuzeigen wie dumm ihre Lebensversicherungen sind. Unilever unterstützt mich hierbei mit einer Dividendenrendite von 3,36%.  

02.08.13 14:21

150 Postings, 2948 Tage Elite TraderPosition 11 - Mobiler Konsum - Amazon

Dumme Schafe ärgern sich über das hohe KGV von Amazon. Wie kann eine Aktie noch weiter steigen die bereits zum hundertfachen Jahresgewinn notiert?

Liebe Schafe,

es gibt auch noch andere fundamentale Kennzahlen an denen ein Unternehmen gemessen werden kann.

Ein KUV von 2 ist weniger abschreckend. Amazon ist noch immer im Aufbau seines unglaublichen Firmenimperiums begriffen. Die Amazon-Story ist eine Jahrhundertgeschichte. Amazon verändert die Art wie wir einkaufen. Der Onlinehändler ist in allen Industrieländern in den Top 10 der meistbesuchten Internetseiten.

Okay wir kriegen hier keine Dividende. Okay wir haben ein Fremdwährungsrisiko. Amazon ist jedoch derart intelligent aufgestellt, dass bei einem langen Anlagehorizont kein Risiko besteht.  

02.08.13 16:31

13182 Postings, 7820 Tage Timcheneine Aktie ohne Risiko??

und das bei der Karstadt des Internets?

Okay, bei 100 Mrd. Börsenkapitalisierung sind bereits viele Schafe investiert.
Das geht doch nur wenn der Schäfer mit seinem Hund dabei sind,
dann fühlen sich die Schafe sicher, bis es an Ostern mal wieder Lammbraten gibt.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

02.08.13 18:11

150 Postings, 2948 Tage Elite TraderWas ist mit Timo passiert?

Keinen Spaß mehr an deiner Doppel-ID?

Ich vermeide weder Titel mit hoher Marktkapitalisierung noch Titel mit hohem KGV. Die Schafe hier im Forum lieben genau solche Dinger. Scheinbar günstige Aktien wie EON, Deutsche Bank, Commerzbank oder Nokia -- Schafsaktien.

Früher war Value-Investing etwas für Experten jetzt machen es die Schafe. Wertvolle Titel findet man überall dort, wo eine gute Idee zu einem fairen Preis dahinter ist. MÄH!  

02.08.13 18:40

150 Postings, 2948 Tage Elite TraderPosition 12 - Technik - Linde

Der letzte Beitrag über Linde in diesem Schafsforum wurde Mitte Juni geschrieben. Dieses Argument reicht mir eigentlich schon.

Viele interessante Technologiekonzerne habe ich verschMÄHt um das Fremdwährungsrisiko meines Depots einzudämmen. Gerne hätte ich langfristig auch über Intel, Kyocera oder Sony nachgedacht. Stattdessen gibt es den unpopulären Langweiler aus München.

Der Gas- und Anlagenproduzent bringt zwar nur 2% Dividende sorgt aber auch für Sicherheit und Diversikation in meinem Anti-LV-Depot.  

02.08.13 18:53

150 Postings, 2948 Tage Elite TraderPosition 13 - Infrastruktur - Veolia Environnement

Veolia hält 40% an Transdef, der größten privatisierten öffentlichen Verkehrsgesellschaft der Welt. Darüber hinaus ist Veolia als Dienstleister für Kommunen in öffentlich-privaten Partnerschaften und für die Industrie tätig. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 315.000 Mitarbeiter in 74 Ländern. Am intensivsten ist das Unternehmen in Frankreich, Großbritannien und in den Vereinigten Staaten tätig.

Mit der zunehmenden Privatisierung in Europa dürften sich für Veolia in den kommenden 13 Jahren zahlreiche neue Ertragsquellen finden lassen. Schön war für mich auch, dass ich über Veolia zum Schluss noch das Thema Wasser ins Depot holen kann. In diesen Rohstoff habe ich bereits 2008 in Form eines Fonds erfolgreich investiert.

Die Franzosen bieten eine Verzisnung von 7,65%, Tendenz steigend. Gerne schließe ich meinen Thread mit dieser besonderen Aktie ab. Es sollte mich nicht wundern, wenn Veolia bis 2026 die beste Kursentwicklung zeigen wird!  

02.08.13 21:15

13182 Postings, 7820 Tage TimchenDein Schäferhund vervollständigt Veolia für deine

Schafe.

Marktkapitalisierung: 7 Mrd. US$
Umsatz:  38 Mrd.
Unternehmenswert: 21 Mrd.
Profitmarge < 2%
Verschuldung: 22 Mrd.
Umsatzwachstum 2-3%

Veolia würde bei steigenden Zinsen wohl explodieren.
Neue Ertragsquellen kosten Geld, das passt weder zur Verzinsung noch zur Verschuldung.
Hirtenfantasie....
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

02.08.13 21:42

1082 Postings, 3235 Tage Timo1990Doppel ID?

Was mit mir passiert ist fragt das Schaf?

Ich lese noch etwas mit in der Hoffnung, dass vielleicht doch etwas interessantes geschrieben wird, das Wichtige habe ich gesagt: die Analysen sind extrem oberflächlich und bieten mir daher (bisher) keinerlei Wert. Ein paar Sätze, quasi keinerlei Zahlen. Das sind keine überzeugenden Argumente zum Kauf.

Nur weil ein anderer Forist (schon deutlich länger angemeldet) einen ähnlichen Namen hat, soll ich der selbe Schreiber sein? Wenn ich undercover einen 2. Account haben wollen würde, dann hätte der doch nicht so einen ähnlichen Namen. Nein, das hier ist mein einziger Account.

 

03.08.13 16:09

13182 Postings, 7820 Tage Timchen@Timo

Zahlen zu Vodafone und Veolia hast du ja von mir bekommen.
Niedriges Wachstum und hohe Verschuldung erklären die niedrigen Börsenkurse der beiden Aktien.
Von "Top-Aktien" oder Qualitätsaktien kann man da nicht gerade sprechen.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

03.08.13 17:16

17202 Postings, 5318 Tage MinespecTimchen als Schäferhund mach sich gut

bzw gibt gute Kontras und Info und guten Kontrast zu  Elite  Trader, der vielleicht eher ein Elite- Schaf oder Hirte ist. Wer weiß das schon ? ich kann mich ja irren............
Macht weiter so, sehr erfrischend ich als ausgebüchstes Ex Schaf das sich zum Wolfspelz verwandelt hat, lerne gerne  dazu
-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)
"Jeder hat seinen  Kaffee  lieb " (minespec)

07.08.13 22:09

150 Postings, 2948 Tage Elite TraderLiebe Schafe

Eine Zinswende ist nicht in Sicht. Nach 1929 hat es in den USA mehrere Jahrzehnte mit negativer Realverzinsung gegeben. Auch Japan erlebte 1990 ein vergleichbares wirtschaftliches Desaster und ist seither im Zinstief. Gerne lege ich mich hier fest, ein Zinsänderungsrisiko ist noch lange nicht in Sicht.

In solch einem finanzwirtschaftlichen Umfeld ist der Leverage-Effekt leicht zu erreichen. Profitieren werden also gerade die Aktien des bösen Wolfes.

Zahlen sind nicht unbedingt relevant bei der Auswahl langfristiger Aktienpositionen. Wesentlich ist für mich nur eine erträgliche fundamentale Bewertung und eine sehr gute langfristige Stellung des Unternehmens am Markt. Dies ist bei meinen ANTI-LV - Aktien gegeben.

Wenn ihr wollt könnt ihr aber gerne mal alternative Portfolios für 2016 aufstellen. Muss nicht unbedingt nach meinem Schema sein.  

07.08.13 23:04
4

23542 Postings, 5661 Tage MaickelZu #1

Als Hirte meiner Schafherde muß ich schreiben, dass die meisten Schafe meiner Herde eine Garantieverzinsung im Lebens-und Rentenversicherungsbereich von 4-4,25 %haben.  
Angehängte Grafik:
dsc_2937.jpg (verkleinert auf 22%) vergrößern
dsc_2937.jpg

08.08.13 20:19
2

150 Postings, 2948 Tage Elite TraderLiebes Schaf Maickel

Heute muss das Geld angelegt werden. Altverträge von vor 10 Jahren gelten hier nicht. Seidenn ich darf eine Titel aus dem Jahr 2000 auswählen und damit meine Anti-Lebensversicherung aufstellen...  

09.08.13 20:32
1

8 Postings, 3008 Tage hs1976Was sagen die Schafsköpfe zu diesem Schafstall?

1. BP
2. Coca-Cola
3. Deutsche Bank
4. FMC
5. HSBC
6. Eli Lilly
7. McDonald's
8. Novo-Nordisk
9. Pfizer
10. Porsche
11. Royal Dutch Shell
12. Talanx
13. Vodafone



 

10.08.13 00:23
1

1082 Postings, 3235 Tage Timo1990Schafsstall

Grundsätzlich ein schöner Schafsstall. Gerade McD und Coca Cola sind genau solche Werte, die jede Lebensversicherungs deutlich schlagen. Bei den Ölwerten würde ich nur empfehlen einen von beiden durch einen der 2 großen US Werte zu ersetzen (Währungsrisiko ist wegen der internationalen Ausrichtung und dem Handel mit Öl/Gas ohnehin bei allen nahezu gleich), da Shell und BP beide margenschwach sind und stärker von Preisschwankungen getroffen werden, sowie damit mehr Probleme haben die Reserven oben zu halten (mehr Produktion muss ausgeglichen werden), da pro Barrel weniger verdient wird. Exxon hat extrem hohe Reserven und starken Aktienrückkauf und wäre daher mMn ein besserer Lebensversicherungsersatz als Shell. Der Ölfuture geht auch deutlich nach unten, das kann Shell und BP stärker treffen, dazu hat Shell sehr wenige Reserven. Die US Werte sind hier konservativer.
Talanx ist auch ein sehr schöner Wert :) Und etwas Telekommunikation darf natürlich auch nicht fehlen, also ist Vodafone schon ok, würde auch sagen besser als die Telekom. Insgesamt ist der Stall sehr schön gestreut, nur das mit den Ölkonzernen kannst du dir ja nochmal überlegen, habe da auch bei Bedarf noch einige Vergleichsdaten zu den 4 großen ;)

 

10.08.13 00:36
1

1082 Postings, 3235 Tage Timo1990Mein Stall

Hier auch mal ein kleiner Stall von mir:

1. Chevron
2. McD
3. Deutsche Post
4. China Mobile
5. Wal Mart
6. Allianz
7. Coca Cola

Spürbare Währungsrisiken habe ich damit bei Wal Mart (2/3 Umsatz in den USA) und bei China Mobile (100% der Umsätze in China). Alle anderen sind international breit aufgestellt.
Für McD habe ich hier eine Analyse forum.finanzen.net/forum/thread          Beitrag 105.
Für Chevron habe ich auch eine Analyse forum.finanzen.net/forum/thread letztzer Beitrag

Insgesamt alles Großkonzerne, nur die Post ist etwas kleiner, allesamt relativ stabile Cashflows und langfristig steigende Erträge, viele Dividendaristocrats und starke Aktienrückkaufprogramme, dazu viele mit sehr niedrigem Beta. Die ersten 4 halte ich auch seit Jahren selbst bereits, die anderen werden beobachtet :)

 

11.08.13 10:47

8 Postings, 3008 Tage hs1976@Timo1990

Die Chevron würde ich wegen höherer Dividende und Kursdynamik bevorzugen. Beobachte aber z.Zt. auch die Conocophillips :-) Hatte bis vor ein paar Tagen noch die Total im Depot - finde ich besser als BP und Shell (6% Dividende und stabiler Kurse) habe aber aufgrund der kurzfristigen Rally verkauft und Gewinne eingefahren :-D  

11.08.13 12:01
1

1082 Postings, 3235 Tage Timo1990Conoco

Stimmt, Conoco ist auch richtig gut, habe ich vorher nicht erwähnt, weils ja kein integrierter Ölkonzern mehr ist, aber was solls, gute Reserve, gute Replacement Ratio, hohe Marge. Ein ausgezeichnetes Unternehmen.

Total ist leider ein frz. Konzern, der Staat frisst die Dividende... Die Nettomarge ist bei 5,4%, die Replacement Ratio ist dementsprechend sehr schlecht, die Anfälligkeit bei Ölpreisschwankungen dafür hoch, in den letzten Jahren sank die Reserve des Konzerns deutlich. Aktienrückkauf gab es seit 2008 netto keinen, weil die Dividende so hoch ist und das Unternehmen sehr viel investieren muss nur um den Jahresgewinn konstant zu halten, danach bleibt kein Cash mehr übrig. Dazu ist Debt/Equity sehr hoch, weil eben oft das Geld nichteinmal für Dividende+Investitionen reichte. Der Net Profit stieg von 2008 bis heute nur um 100 millionen, also nicht einmal um 1%, obwohl das Unternehmen massiv investiert hat, was am schlechten ROI des Unternehmens liegt. Durch fehlendes Einkommensplus und kein Aktienrückkauf stagniert das EPS seit Jahren, wenn der Ölpreis fällt, kann sich Total nicht einmal mehr die Dividende leisten, was derzeit ohne weitere Verschuldung schon nicht völlig klappt. Langfristig sehe ich die Aktie daher als extrem kritisch an, ich vermute dass Total in 10 Jahren wegen den schwachen Margen und ROI Werten deutlich schwächer darsteht als zur Zeit und Conoco und Co meilenweit davon gezogen sind.
Shell hat insgesamt sehr ähnliche Probleme, aber wenigstens keine Quellensteuer, die einem noch die Dividende versaut.

 

11.08.13 20:35
1

150 Postings, 2948 Tage Elite TraderLiebe Schafe

Schöne Depots. Besonders Mc Donalds, Deutsche Post und Pfizer gefallen mir von der Idee her. Offensichtlich haben sich aber auch viele Titel meines Original-Depots durchgesetzt was wohl auch ein wenig für meine Auswahl spricht.

Talanx und Porsche wären mir persönlich zu kleine Firmen für eine Anti-Lebensversicherung. Den Schafen sollen schließlich absolut sichere AG geboten werden.

Nach aktuellen Dividenden bekommt das brave Schaf 3,72% Zinsen pro Jahr:
 
Angehängte Grafik:
dividenden.png
dividenden.png

11.08.13 20:47

1082 Postings, 3235 Tage Timo1990Talanx

Talanx ist als solche aber sicherer als einige deiner Werte, muss ich dazu sagen. Talanx ist auch relativ konservativ, sehe dabei kein Problem. Beta und Korrelation sind sehr niedrig.

 

11.08.13 21:22

1082 Postings, 3235 Tage Timo1990Rio Tinto

Rio Tinto dagegen hat ein enormes Beta und sehr hohe Volatilität, bin skeptisch, ob das ein guter Lebensversicherungsersatz ist.

 

Seite: 1 |
| 3  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln