finanzen.net

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Seite 1 von 1529
neuester Beitrag: 15.07.19 15:53
eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 38219
neuester Beitrag: 15.07.19 15:53 von: 123456a Leser gesamt: 5560950
davon Heute: 337
bewertet mit 54 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1527 | 1528 | 1529 | 1529   

18.04.12 19:02
54

1193 Postings, 3182 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2? bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20? bedeuten...  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1527 | 1528 | 1529 | 1529   
38193 Postings ausgeblendet.

11.07.19 15:49
1

17653 Postings, 6452 Tage lehna#95 Jep, Kat

Ganze Armeen deutscher Rentner stürmen ab November die Kanaren- auch die Karibik ist In.
Diesen Ansturm kannst nur im Interesse der Umwelt bremsen, wenn die Chose ordentlich teurer wird.
Auch im heimischen Wald bei Cafe Resi kann man doch abhängen.
Die Politik traut sich da aber nicht dran, denn Rentner sich mittlerweile die größte Wählergruppe.
Hinzu kommt noch der totale Unverstand mit den riesigen CO2- Mumiendampfern, wo sich der Michel unbedingt weltweit drauf rumlümmeln muss...  

11.07.19 18:12
1

2590 Postings, 505 Tage Carmelitadie welt ist weitaus grüner als vor 20 Jahren

dank CO2, wenn man das äussert heisst ja aber das ist nur zwischenzeit und nachher kommt alles ganz schlimm und wir werden alle s terben

wenn man sagt dieses jahr sind aber besonders viele insekten unterwegs heisst es, ja das sind aber die falschen usw.

meiner Meinung nach drehen die Deutschen momentan total durch und scheinen komplett den Verstand verloren zu haben  

11.07.19 18:14
1

2590 Postings, 505 Tage Carmelitaund wenn co2 nicht mehr zieht

geht uns bald der Sand oder das Wasser aus  

11.07.19 18:18
2

2590 Postings, 505 Tage Carmelitaalso wir sind sowas von im arsch

am besten alle direkt am nächsten Baum aufhängen (solang man noch einen findet)  

11.07.19 23:55

1208 Postings, 7110 Tage fwsniedrigere Kerosinkosten, höhere Gewinne

Von niedrigeren Kerosinkosten dürfte auch die Lufthansa profitieren und gestiegene Passagierzahlen und vollere Flugzeuge wird sich sicher auch nicht negativ auf den Gewinn auswirken.

"... Delta Airlines zeigt sich optimistischer für das Gesamtjahr. Man profitiere von einer steigenden Nachfrage nach Flugreisen sowie niedrigeren Kerosinkosten, teilte Delta mit. ..."
https://www.godmode-trader.de/artikel/...ischen-tanker-kapern,7489519
 

12.07.19 00:51

1208 Postings, 7110 Tage fwsCO2: Verbote sind nicht immer zielführend

Nur die weltweite Nutzung umweltfreundlicherer Technologien kann helfen, auch den Ausstoß von Schadstoffen beim Reisen zu reduzieren. Für mich heißt das, daß mittel- bis langfristig auch für den Verkehr eine umweltfreundliche Herstellung von Wasserstoff und die Nutzung von Brennstoffzellenantrieben für Züge, Schiffe und Flugzeuge vonnöten sind. Alleine gute neue bezahlbare Techniken werden helfen, daß nicht mehr soviel CO2 in die Atmosphäre geblasen wird, es vielleicht sogar aktiv reduziert werden kann und das Gas Methan in den nördlichen Breitengraden so vielleicht doch noch in der Erde verbleibt. Denn falls dieses vielfach potentere Treibhausgas durch die schon abzusehende Erwärmung auch noch großflächig aus dem bisher gefrorenen Boden entweicht, wird es global bestimmt nicht bei den gewünschten maximal zwei höheren Celciusgraden bleiben.  

12.07.19 02:00
1

2590 Postings, 505 Tage Carmelitawenn wirklich CO2 das problem ist

Warum speichert man es nicht einfach wieder in der Erde? Dürfte technisch kein grosses Problem sein., man kann ja heute z.b. schon in Grossen mengen Biodiesel herstellen, holz könnte man z.b. auch Lagern  o.ä. warum gibt es in der Richtung keine Lösungsansätze? z.b. grosse Flächen aufforsten, man könnte z.b in Deutschland damit anfangen, wenn man es wirklich ernst meint, oder gehts um was anderes und die Leute sollen nur beschäftigt werden um von anderen Themen abzulenken?  

12.07.19 09:23

417 Postings, 1254 Tage DawnrazorSpohr hat doch selbst gesagt...

...man kann jetzt nicht einfach sagen dass wir jedes Jahr halt ein anderes Thema haben, ...das Klimathema wird uns Jahre beschäftigen. Fraglich wie LH damit umgeht.  

12.07.19 10:18
2

152 Postings, 4898 Tage fabianhroKonsolidierung in Europa

ich finde das Thema Übernahmen sehr spannend gerade auch weil Lufthansa hier in einer guten Ausgangslage ist.

Bei Condor heute die Nachricht das Fosun Mehrheitsaktionär bei Thomas Cook wird und somit Condor verkauft werden muss. Hier wird Lufthansa wegen Kartellbedenken eher nicht zum Zuge kommen.

Bei Alitalia läuft die Tage die zum dritten mal verschobene Bieterfrist ab. Da die Regierung immer noch keine pragmatische Lösung vorschlägt (Schuldenübernahme, kein staatlicher Anteil ect.) wird auch hier erstmal nix passieren. Aber eventuell ein umdenken kommen.

Überraschung bei Norwegian Air.
"Chef und Mitgründer von Norwegian Air tritt zurück"
hier sehe ich die größte Wahrscheinlichkeit das Lufthansa zuschlagen will/wird. Problem 737Max ist bloß eher eine Belastung als eine Chance auf neue Flugzeuge geworden.
https://de.reuters.com/article/...n-norwegian-r-cktritt-idDEKCN1U629F

Für die Lufthansaaktionäre heißt eine öffentliche Übernahmeabsicht von Lufthansa ganz sicher schwache Aktienkurse -kurzfristig gesehen.
 

12.07.19 13:08
2

4030 Postings, 4756 Tage albinoChinesen greifen nach Thomas Cook.....

....und jetzt wäre auch nett, wenn die Chinesen mithilfe deutscher Strohmänner die LH AG übernehmen würden damit das Affentheater endlich ein Ende hat.  

12.07.19 13:40
1

887 Postings, 959 Tage NeverKnowDroht da Ungemach?

Am Airport der angolanischen Hauptadt Luanda kidnappen Erpresser dutzende Personen um Lösegeld zu erpressen. Offenbar unter Mitwisserschaft der Lufthansa.
 

12.07.19 14:55
2

1385 Postings, 701 Tage andi232238207

langsam wird es lächerlich in china ist auch ein sack reis umgefallen da droht bestimmt vw eine hohe geldstrafe :-)) wahnvorstellungen kann man heute schon behandeln lassen ! manchmal hab ich das gefühl das leerverkäufer hier ihre weißheiten verbreiten und drauf hoffen das gleich jeder verkauft lächerlich wer das macht :-)  

12.07.19 17:52

887 Postings, 959 Tage NeverKnow@andi2322

Das es mit einem Augenzwinkern gemeint ist, sollte schon aus der Wortwahl in der Titelzeile ersichtlich sein. Trotzdem finde ich es ein schwaches Bild, dass von Seite der Muttergesellschaft nicht deutlicher reagiert wird. Wie mir scheint versucht dort ein korruptes Netzwerk ein zweites Einkommen zu generieren.
Wer z.B. beruflich in oder über solche Länder fliegen muss, wird sich vielleicht doch Gedanken machen.  

13.07.19 01:03
1

2590 Postings, 505 Tage Carmelitadie Verkehrszahlen waren übrigens

recht gut besonders nach Afrika/naher Osten

sind das die geheimen Flüchtlingsflüge nach dem Türkeideal wo jeden Monat 15 k Flücktlinge nach Deutschland gebracht werden?

norwegian: Lufthansa strebt aktuell keine übernahmen an, die haben genug Problem mit Eurowings und konzentrieren sich da auf Kurzstrecke, Norwegian würde da gar nicht mehr in Konzept passen durch den Strategiewechsel  

13.07.19 11:28

2590 Postings, 505 Tage CarmelitaLöschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 14.07.19 19:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

13.07.19 11:38

32755 Postings, 1877 Tage Lucky79Value Chancen bei der LH...

was sagt ihr dazu...?  

13.07.19 11:40

2590 Postings, 505 Tage Carmelitawas sagst du dazu?

mach doch mal eine sum oft the parts analyse, bitte....  

14.07.19 12:44
3

1100 Postings, 437 Tage walter.euckenspohr interview.

spohr im interview:

lufthansa spüre keine flugzurückhaltung, im gegenteil. grund des interview an eine schweizer zeitschrift ist eine indirekte warnung an den flughafen zürich, die flugzeiten nicht einzuschränken. der flughafen wien boomt unterdessen übrigens wie blöd. interessante aussagen zu co2 steuern und  dass man den einwohnern der schwellenländer nicht verbieten kann, die welt mit dem flugzeug kennenzulernen, so wie wir es die letzten jahrzehnte auch getan haben.

 

15.07.19 10:02

693 Postings, 817 Tage markusinthemarketjetzt soll doch bald über streik abgestimmt werden

Zumindest bei Eurowings.. wenn das wirklich passiert .. in den Sommerferien.. dann gute Nacht!

https://rp-online.de/wirtschaft/unternehmen/...merferien_aid-43116985  

15.07.19 10:08

904 Postings, 3630 Tage hollysuhja genau 50% Kurseinbruch und für alles eine

Erklärung...
Ihrgend wann sollte mal Schluss sein mit negativ Stimmung
der Dow steigt und steigt.  

15.07.19 10:39
1

1496 Postings, 2653 Tage Ben-Optimistnochmal zum Thema Streik

da wurde doch letzte Woche von LH signalisiert, dass quasi noch nicht einmal gesprochen wurde - geschweige denn bestehende Verträge gekündigt wurden.
Ketten rasseln schon heute?
ich halte das für schädlich, und die Gewerkschaft sollte sich mal die Zahlen von EW, GW anschauen, ehe Sie mit Ihren Forderungen/ Wunschvorstellungen kommen. Ich kenne zwar aktuell nicht die Tarifstruktur  - aber die Altverträge die LH mal hatte, sind passe - und man muss schon genau hinschauen, & auch mal den internationalen Vergleich heran ziehen - und ich glaube nicht, dass die Mitarbeiter von EW oder GW da sonderlich schlecht abschneiden.
LH muss/musste sich dem internationalen Wettbewerb stellen, und das machen sie wirklich gut - oder wollen wir, dass es in Deutschland bald keinen Carrier mehr gibt -
Da sollte der ein oder andere mal schauen, warum:
- Allitalia
- Norwegian
- usw.
unter die Räder kommen -
oder endlich mal darauf vertrauen, dass deutsche Unternehmen & deren Management sehr viel richtig machen, damit die Arbeitsplätze nicht nur erhalten sondern sogar ausgebaut werden können.
Einen großen Teil erbringen die Mitarbeiter, & das ist jedem Chef bewusst & wird auch entsprechend honoriert - nur bitte nicht vergessen - man steht hier im internationalen Wettbewerb.
Ich gehe davon aus, dass es bzgl. Flügen eigentlich fast ganzjährig Urlaubszeit ist -
LH/ EW/GW sind aber in erster Linie  - Linienflieger -Streiks in der Ferienzeit - da sollte man mal mehr in Richtung der Charterflieger & Reisekonzerne schauen . aber das ist ja ein anderes Thema  

15.07.19 11:13

15 Postings, 19 Tage superslogFalscher Ansatz

@ben-optimist

Also den Gewerkschaften trifft sicher keine Schuld an der Misere der Airlines. Im Gegenteil: Wie in jeder anderen Branche machen Sie ihren Job, indem sie sich für die Rechte der Arbeitnehmer einsetzen. Völlig legitim, dass man angesichts von Milliardengewinnen auch bessere Konditionen für die Belegschaft fordert. Diese Verhandlungen zwischen den Tarifparteien gab es schon vor hundert Jahren und wird es auch künftig geben - egal in welcher Branche. Vor dem Tarifstreit ist nach dem Tarifstreit. Letztlich keine kursrelevante Meldung.  

15.07.19 15:53

3189 Postings, 5256 Tage 123456aSchwach, schwächer..

Lufthansa.
Leider ist es momentan so und da braucht man sich auch nichts schön zu reden. Desolater Kursverlauf ohne irgendeine Gegenreaktion.
Zum Glück bin ich noch nicht in Zugzwang aber nervig ist das Ganze schon.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1527 | 1528 | 1529 | 1529   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Deutsche Telekom AG555750