finanzen.net

Bayer AG

Seite 1 von 162
neuester Beitrag: 15.09.19 21:30
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 4048
neuester Beitrag: 15.09.19 21:30 von: Unverbesserl. Leser gesamt: 786234
davon Heute: 142
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
160 | 161 | 162 | 162   

17.10.08 12:35
12

1932 Postings, 4091 Tage toni.maccaroniBayer AG

Ideen zum Titel aus Tonis Bastelkiste...




ps. bisherige posting unter http://www.ariva.de/Bayer_t241289#bottom  
Angehängte Grafik:
chartfromufs.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
chartfromufs.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
160 | 161 | 162 | 162   
4022 Postings ausgeblendet.

05.09.19 15:02
1

122 Postings, 542 Tage Unverbesserlichersh.Löschung


Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 09.09.19 10:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

05.09.19 21:51

26 Postings, 77 Tage Togiwas läuft da?

Der heutige Tag lässt mich etwas grübeln.

Trotz guter Nachrichten (100 Mio Invest in Berlin, Montsanto-Listen nicht illegal, harter Brexit entschärft, Italien ok, UNA-China etwas entspannt, Dax auf Monatshoch...) gibt Bayer um ca. 1,7% nach.

Habt ihr Ideen, was dahinter steckt?
 

06.09.19 10:08
1

810 Postings, 2047 Tage nelsonmantzTogi

Ich denke es handelt sich aktuell bei Bayer um Gewinnmitnahmen. Diejenigen, die bei ca. 52-555 ? eingekauft haben, sind ja ca. 20 % im Plus gewesen. Da nimmt der Ein oder Andere schon mal den Gewinn mit. Ich bleibe aber langfristig dabei.  

06.09.19 10:09

810 Postings, 2047 Tage nelsonmantzKorrektur

es muss natürlich 55 ? und nicht 555? heißen ^^  

06.09.19 18:06
1

26 Postings, 77 Tage TogiNelson

Ja, war klar mit dem Tippfehler.

Wie langfristig ich Bayer halte, kommt noch auf. Aktien haben ja kein Verfallsdatum... ;-))

Momentan habe ich mir als Ziel mal 75,00 Euro gesteckt, auch, wenn manche Analysten da noch drüber gehen.
Stop Loss bei 62,00 Euro, dann komme ich immer noch mit einem netten Gewinn raus, wenn es doch mal abwärts gehen sollte.

Zu pessimistisch?

 

09.09.19 08:59

810 Postings, 2047 Tage nelsonmantzTogi

ob du zu pessimistisch bist, kann ich dir natürlich nicht sagen. Dafür bräuchte ich dann auch eine Glaskugel ;-)
Kommt aber auch immer auf deinen Anlagehorizont an. Aber falls Bayer auf 75 ? geht, warum sollten dann nicht iwann wieder neue ATH möglich sein... Immer das Gesamtunternehmen im Auge behalten und den Gesamtmarkt nicht ignorieren. Ansonsten stay long! ;-)  

09.09.19 18:18

161 Postings, 227 Tage BigbqqBayer

Wird nur vom allgemeinen Grün mit hochgezogen, wenn es richtige gute Nachrichten gibt steht die 75 bald  

10.09.19 15:34
1

810 Postings, 2047 Tage nelsonmantzVorstand von 7 auf 5 Mitglieder reduziert

angeblich, weil sie auf diese Art und Weise die Effizienz ebenfalls im Vorstand steigern wollen (heißt im Prinzip: Personalkosten werden eingespart). Die Aufgaben der zwei Abgänge sollen aufgeteilt werden auf die restlichen 5 Mitglieder. So kann man Streit im Vorstand und daraus resultierende Kündigungen natürlich auch verkaufen :-P

Dem Aktienmarkt scheint dies allerdings sehr gut zu gefallen :)  

10.09.19 15:35
1

4317 Postings, 2190 Tage ForeverlongDas sieht vom Chart her jetzt schon wieder viel

besser aus. Auch der Gesamtmarkt. Remember to come back in September ;)  

10.09.19 16:57

528 Postings, 1490 Tage Henri72Kürzung des Vorstandes mit Nachgeschmack

Oberflächig liest sich die Nachricht gut. Das Geschäft wurde geschrumpft, also verkleinert man den Vorstand, was auch bei dem Aufsichtsrat geschehen sollte, wenn es denn nach dem Recht geht. Dennoch hinterlässt die Kürzung einen bitteren Nachgeschmack, da m. E. wichtige Bereiche gekürzt werden.
"Der bisherige Chef für Personal, Technologie und Nachhaltigkeit, Hartmut Klusik (63), scheidet zum Jahresende aus. Auch Kemal Malik (56), im Vorstand für Innovation und die Region Asien/Pazifik zuständig, nimmt seinen Hut. Die Aufgaben werden neu geordnet und gehen an Konzernchef Werner Baumann (Personal und Nachhaltigkeit) und Finanzvorstand Wolfgang Nickl (Engineering und Technology)." https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...zernchef-baumann-7977854
Statt einen Posten für Innovation und Technologie zu stärken, versenkt man diese Bereicht großteils bei Baumann mit seiner Nachhaltigkeit und stärkt ihn, damit er den Grünen nachrennen kann.
Warum man Klusik nicht schon Ende 2018 entließ, wo sein Vertrag auslief, bleibt mir unklar. Stattdessen verlängerte man seinen Vertrag, obwohl es heftige Kritik an ihm wegen der Pharmaproduktion in Leverkusen gab. https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-AJoBoI4WwbXcLuRHcm99-ap2
Zu Kemal Malik fand ich auf die Schnelle nur ein Interview, wo viel zum Thema Start-up's gesagt wird. https://www.vc-magazin.de/blog/2015/04/16/...lik-bayer-ag/?format=pdf  

10.09.19 19:50
1

44 Postings, 196 Tage finanzhansAlles wird grün

So schnell kann Gras über die Monsanto Geschichte wachsen. Jetzt, wo nichtmehr großartig berichtet wird, schiesst Bayer wieder hoch. Obwohl die Vergleichsmeldung eine Hoax war, sind wir nicht zurückgefallen. Jetzt kann Bayer jahrelang durchprozessieren und keinen wirds interessieren. Die allgemeine Stimmung im DAX die Tage zieht hier einfach mit hoch. Nebenbei über paar Sparmaßnahmen berichten, die Anleger freut alles, was den Gewinn nach oben treibt. Werde aber auch bei ca. 74 einen Teil verkaufen, da liegt m. E. der faire Wert zurzeit, und mit dem Rest mal schauen, wohin die Reise geht. Dass wir so schnell in Regionen bei 70 kommen, habe ich mir nicht erträumt. Ich ging davon aus, die Geschichte drückt mind. 1-2 Jahre. Was soll man sagen, Börse ist kurzlebig. Haut irgendeine Zeitung wieder nen mega Artikel raus, fallen wir wieder. Aber wie man sieht, steigt Bayer auch ohne positive Nachrichten. Kleine Hängepartien muss man aushalten können.  

10.09.19 20:08
2

1710 Postings, 2461 Tage Kasa.dammHalbwertzeit an der Börse sehr gering

besonders die Anleger, die in den letzten Wochen sehr zögerlich waren laufen den Kursen jetzt hinter her.
Der ware Wert von Bayer liegt derzeit etwa bei 80-90?, weil die Entschädigungszahlungen noch offen sind. Sollte dies einmal geklärt sein, dann sehen wir wieder Kurse über 100?. Zwischenzeitlich erfreuen wir uns an der Dividende.  

10.09.19 21:17
2

441 Postings, 2551 Tage BusinessPlayaI'm out

voerst. ich habe nun in unter zwei monaten 25% gemacht. bayer hat definitiv das absolute potenzial bis auf 100?+ zu gehen. aber ich denke, dass es nochmal runtergehen wird, warum auch immer. der rasante anstieg ist enorm, das gleiche bei continental, nur birgt bayer (kurzfristig) mehr risiken. werde den kurs dennoch mehrfach täglich verfolgen. top rebound stock 2019!  

11.09.19 00:01
1

528 Postings, 1490 Tage Henri72finanzhans - ich denke eher 3-4 Jahre

Ich kenne es noch von BP. Wo es ja letztlich auch um wenig ging, denn alle waren überrascht, dass das Öl so schnell weg war. Wars aber. Dennoch gab es viele Klagen und da dauerte es auch länger. Aber irgendwann wird die Sache auch überstanden sein und dann das Unternehmen besser aufgestellt dastehen.  

11.09.19 08:39

810 Postings, 2047 Tage nelsonmantzMica Ballhorn

"Auch wenn wohlmeinende Analysten bestimmter angelsächsischer Großbanken noch Kursziele von über 50 ? und höher sehen, bleibe ich bei meiner Einschätzung:  Strong Sell (auf börsen-deutsch: Kursziel Null, Totalverlust droht)"

Wo bleibt nur der Totalverlust??? :-/  

11.09.19 09:10

4317 Postings, 2190 Tage ForeverlongMan darf sich nichts vormachen

Wenn bei der nächsten Klagenbilanz wieder ein paar dazugekommen sind, könnte es auch kurzfristig wieder runter gehen. Aber fundamental sollte es mittelfristig wieder gegen 100 gehen. Der Klagenepos wird sich jetzt ein paar Jahre hinziehen, genug Zeit für gute Vergleichslösungen und Kapitalrückstellungen.  

11.09.19 09:18

4317 Postings, 2190 Tage ForeverlongIch denke so 10-20 Mrd

An Börsenwert wird Bayer unter seinem Kurspotential bleiben, solange die Klagen im Raum stehen.Schlimm genug, aber für langfristige Anleger zu ertragen.  

11.09.19 11:43
1

44 Postings, 196 Tage finanzhans@Henri71 Ergänzung

3- besser 4 Jahre, da bin ich ganz bei Dir, weil ich dann einen Befreiungsschlag für Bayer erwarte. Sei es durch Vergleich, Freispruch, Einstellung, whatever. Die 1-2 Jahre bezogen sich darauf, dass der Kurs steigen kann, als wären die Klagen vergessen. Wobei mir beim nochmaligen Durchlesen 2 Jahre fast schon lang vorkommen, Börse ist kurzlebig. Befreiungsschlag einige Jahre später.  

11.09.19 19:23
1

Clubmitglied, 8571 Postings, 2013 Tage Berliner_sehr lesenswert!

https://www.getholistichealth.com/78337/gluten-intolerant-glyphosate/

Bayer hat das tollste Unternehmen der Wert übernommen ... Mich würde gar nicht wundern, wenn die Aktie sich die nächsten Jahre halbiert, oder noch tiefer rutscht. Eine sehr gefährliche Aktie...  

11.09.19 20:41
1

44 Postings, 196 Tage finanzhansDer Drops ist ausgelutscht

Der Drops ist ausgelutscht. Ich für meinen Teil halte die Übernahme zwar für kurzfristig riskant, langfristig jedoch äußerst strategisch, um im globalen Wettbewerb überhaupt bestehen zu können. Bayer+Monsanto=Monopol. Hervorragende Aussichten, sobald die Klagen alle in die Tonne gekloppt werden (oder die Kläger mit Geld ruhig gestellt sind). Es ist eben nicht nur Glyphosat, was hier eingekauft wurde sondern viel mehr Forschung und Know How, das sich langfristig auszahlen wird.  

12.09.19 08:59
1

528 Postings, 1490 Tage Henri72Deswegen kaufte ich Bayer auch massiv

Denn das Risiko durch die Klagen haben hauptsächlich die Altaktionäre zu tragen. Ich, evtl. wir, konnten dagegen zu einem günstigen Kurs bei Bayer einsteigen, in ein Unternehmen das Anstrengungen unternehmen muss sich neu aufzustellen und dies auch tut und das ungemein Potential hat.  

12.09.19 12:26
1

26 Postings, 77 Tage TogiWeitere Klage abgewiesen

.._..
12.09.2019, 10:36
LUXEMBURG (dpa-AFX) - Produkte mit einer genmanipulierten Sojabohne der Bayer-Tochter Monsanto dürfen in der Europäischen Union weiter verkauft werden. Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg wies am Donnerstag die Klage dreier Nichtregierungsorganisationen gegen die Zulassung zurück (Rechtssache C-82/17 P). Rechtsmittel sind nicht möglich.

Die Brüsseler EU-Kommission hatte den Vertrieb von Lebens- und Futtermitteln, die die Bohne MON 87701 × MON 89788 enthalten, 2012 erlaubt. Dagegen klagten drei deutsche Nichtregierungsorganisationen. Sie argumentierten, gesundheitliche Risiken seien vor der Zulassung nicht ausreichend geprüft worden.

Die Bohne von Monsanto wurde genetisch verändert und ist damit sowohl insekten- als auch herbizidresistent. Das bedeutet, dass sie einerseits für Schädlinge unattraktiv ist und andererseits unempfindlich für das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat. Sie wird nach Angaben von Bayer, der den US-Saatgutkonzern Monsanto mittlerweile übernommen hat, in Südamerika angebaut. Seit 2013 wurden demnach 73,6 Millionen Hektar in Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay damit bepflanzt./hrz/DP/nas
.._..

Die Reaktion auf den Kurs ist allerdings bislang eher verhalten - ich vermute mal, Insinder hatten diese Entwicklung schon auf dem Schirm.  

12.09.19 12:54

4 Postings, 5 Tage reinerlorenzLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 13.09.19 10:56
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

12.09.19 23:01

1467 Postings, 1187 Tage michelangelo321Wenn reinerlorenz noch schnell verkauft??

Ich habe  heute im Fernsehen "Panorama" den Beitrag gesehen.Bayer habe die Antibiotika-Forschung gestoppt !   Wobei doch der "Kampf" gegen die Resistentenkeime doch so hochwichtig sei!
Bayer AG 39.585 Mio. Umsatz 2018, Fremdkapital  wo es ja so günstig ist 80.137 Mio.
Den Gewinn traue ich mich für das Jahr 2018 gar nicht darzubieten !
Meine Frage ,wofür braucht Bayer diese Summen an Fremdkapital??Sollen wir an allen Apotheken eine Notsammelstelle einrichten?
 

15.09.19 21:30

122 Postings, 542 Tage Unverbesserlichersh.Micabalhorn meldet sich zurück

Können Moderatoren bitte prüfen, ob der Vorposter hier einen Doppelaccount angelegt hat?

Danke

Bayer ist morgen bei 70  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
160 | 161 | 162 | 162   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
Wirecard AG747206
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
adidasA1EWWW