finanzen.net

Wirecard 2014 - 2025

Seite 6891 von 7026
neuester Beitrag: 27.09.20 21:49
eröffnet am: 02.02.19 15:54 von: GipsyKing Anzahl Beiträge: 175627
neuester Beitrag: 27.09.20 21:49 von: Gedankenkra. Leser gesamt: 28854353
davon Heute: 7466
bewertet mit 183 Sternen

Seite: 1 | ... | 6889 | 6890 |
| 6892 | 6893 | ... | 7026   

12.07.20 16:33
4

171 Postings, 128 Tage Puterich1justos

Sushi und feinste Massagen mit Happy End und paar 100 Mio's im Sack und täglich paar mal kaputtlachen über die treudoofen Deutschen beim Studium der Presse zum WC Case ;-)

 

12.07.20 17:57
1

4973 Postings, 5156 Tage brokersteveEntschädigungsfonds und staatshaftung

Der Skandal eskaliert immer mehr....vorsätzliches wegschauen....

Im Fall Wirecard bekommen Vorwürfe, die Finanzaufsicht sei zu lange untätig gewesen, neue Nahrung: Einem Bericht zufolge schaltete sich Bafin-Chef Hufeld erst Mitte Juni in die Krisengespräche ein, obwohl sich der Bilanzskandal bei dem Finanzdienstleister schon Monate vorher angekündigt hatte.

Die Leitung der Finanzaufsichtsbehörde Bafin hat den Fall Wirecard offenbar erst kurz vor dem Zusammenbruch des Unternehmens zur Chefsache gemacht und sich in die Krisengespräche mit dem Management eingeschaltet. Das geht aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf Anfragen der Bundestagsfraktionen von Grünen und Linken hervor, die der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS) vorliegt. Nach Angaben der Zeitung telefonierte Bafin-Präsident Felix Hufeld selbst erstmals Mitte Juni und damit wenige Tage vor dem Insolvenzantrag mit Spitzenmanagern von Wirecard.

Bafin-Präsident Felix Hufeld.
picture alliance / dpa
Hufeld sprach dabei laut der Zeitung mit dem neu installierten Vorstandschef James Freis sowie mit Wirecard-Aufsichtsratschef Thomas Eichelmann. Bafin-Vizepräsidentin Elisabeth Roegele und der für die Bankenaufsicht verantwortliche Bafin-Direktor Raimund Röseler haben demnach bis zuletzt keine direkten Gespräche mit Vorständen und Aufsichtsräten von Wirecard geführt, obwohl sich die Lage über viele Monate hinweg immer stärker zugespitzt hat.
"Herr Hufeld hätte angesichts vieler Hinweise deutlich früher den Fall Wirecard zur Chefsache machen müssen", sagte der grüne Finanzpolitiker Danyal Bayaz der Zeitung. Die zuständige Vizepräsidentin Roegele sei im Fall Wirecard gar "völlig abgetaucht".
Staatssekretär Kukies traf Braun
Während sich das Bafin-Direktorium selbst erst kürzlich einschaltete, gab es allerdings bereits im Herbst 2019 ein Gespräch zwischen Finanzstaatssekretär und Bafin-Verwaltungsratschef Jörg Kukies und dem damaligen Wirecard-Chef Markus Braun - und zwar am 5. November, dem 50. Geburtstag Brauns. Ob schon damals die weithin bekannten Vorwürfe gegen Wirecard zur Sprache kamen, teilte das Finanzministerium in seiner Antwort unter Berufung auf "Geheimschutzinteressen" nicht mit.
Auch dies stößt bei Parlamentariern auf heftige Kritik: "Die Öffentlichkeit hat ein Recht darauf, zu erfahren, was Herr Kukies mit dem CEO Markus Braun an dessen Geburtstag so Geheimes zu besprechen hatte", sagte der Finanzexperte der Linken, Fabio De Masi. Die Bafin wollte sich auf Anfrage der Zeitung nicht zu dem Thema äußern.
jug/DJ  

12.07.20 19:39
1

1352 Postings, 761 Tage Freiwald.Wetten

dass Brauni bald wieder durchstartet  

12.07.20 20:00
1

1352 Postings, 761 Tage Freiwald.Nur die besten und teuersten Anwälte

12.07.20 20:13
3

Clubmitglied, 23849 Postings, 5299 Tage minicooperNa ja, mit den milliarden der aktionäre

Kann er sich die besten anwälte leisten der gute. :-)
-----------
Schlauer durch Aua

12.07.20 20:35

1249 Postings, 2428 Tage sensigo2Freiwald

nicht nur Alt sonder STEINALT.
s2  

13.07.20 05:04
1

2 Postings, 97 Tage BlideFreiwald

Schon irrwitzig den "Artikel" mit heutigen Erkenntnissen zu lesen....

"Der Konzern verfügte schon letztes Jahr über rund 300.000 Kunden, darunter Hunderte mit einem Transaktonsvolumen von mehr als 100 Millionen Euro. 2018 waren es zudem schon 16 Kunden, die gar über mehr als eine Milliarde Euro Transaktionsvolumen generierten. Wirecard erhält Gebühren von 1,4 bis 1,7 Prozent auf die Umsätze. Das Geschäftsmodell ist verständlich und extrem renditestark."

"Dass Wirecard rasantes, hochprofitables Wachstum aufweist, daran kann es keine Zweifel geben. Wir sehen es ebenso wie Star-Investor Hans A. Bernecker."


Munter bleiben und guten Wochenstart.  

13.07.20 06:13
1

3656 Postings, 576 Tage KornblumeSharedeals macht es wie alle Mainstreammedien

Es geschieht knallharter Manipulation.

Bilder und Text, alles auf Hochglanz poliert, sollen beim Leser einen ganz bestimmten Eindruck hinterlassen.

Das hat mit Journalismus gar nichts zu tun.

Das ist allerfeinste und allerreinste PROPAGANDA.


Guter Journalismus hat immer kritisch zu sein und macht sich mit keiner Sache und Meinung gemein, auch nicht mit der Allerbesten.

Sharedeals hat sich auf diese Weise meiner Meinung nach der Marktmanipulation schuldig gemacht und sollte zur Rechenschaft gezogen werden.

https://www.sharedeals.de/...-machts-wie-musk-knallharte-ansage/#gref  

13.07.20 06:26
1

3656 Postings, 576 Tage KornblumeLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 13.07.20 11:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

13.07.20 07:10
3

3656 Postings, 576 Tage KornblumeMassenmanipulation

einfach und anschaulich erklärt.

Erklärt auch das Phänomen Burningcard ganz eindrücklich.

 

13.07.20 07:20
6

3656 Postings, 576 Tage KornblumeLeute, ich bitte euch,

fangt an selbst nachzudenken und glaubt nicht jeden Scheiß.

Ich hab es zum Thema Burningcard ja auch geschafft, mich nicht blenden zu lassen, kann jeder nachlesen.

Das könnt ihr auch, wenn ihr wollt

Die sogenannten "Experten" wollen mit Sicherheit das Beste von euch, nämlich euer Geld.  

13.07.20 07:28
2

415 Postings, 1046 Tage ItburnsKornblume

Der retter der Welt.  

13.07.20 07:35
4

11012 Postings, 4504 Tage badtownboyVerschlußussache wirecard

abstrus ist hier keine noch so abartige Deutung der Geschehnisse mehr.
Hätte ich nicht gedacht und vielleicht ist unser bisheriger Rechtsstaat tatsächlich schon aufgegeben worden.

Was hat der ehemalige Wirecard-Chef Markus Braun an seinem 50. Geburtstag Ende 2019 mit Finanzstaatssekretär Jörg Kukies gesprochen? Der Inhalt soll geheim bleiben.
 

13.07.20 07:40
1

329 Postings, 861 Tage mada123@Kornblume:

>Die sogenannte C-Krise, der sogenannte Klimawandel und die illegale Massenmigration gehörten von >der Presse objektiv aufgearbeitet, aber in deutschen Landen geschieht nur MASSENMANIPULATION, >sprich PROPAGANDA.

Vieleicht solltest Du nicht nur Publikationen aus dem Axel-Springer-Verlag lesen?
 

13.07.20 07:48
1

171 Postings, 128 Tage Puterich1Moin

hört euer Gejammer denn nie auf? Andere sind um die Zeit an ihrem Arbeitsplatz oder unterwegs dahin. Und Ihr?

Und zum Thema WC, etc...........alles Pillepalle . In Zeiten von Corona, massenhafter Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit und einer drohenden Mega-Pleitewelle im Herbst 20 interessiert sich kein Schwe... für die WC Aktie und die Gier der Aktionäre. Ob früher oder später ein einzigartiger Fall eines Dax-Titels aufgedeckt wird interessiert max. 250000 Privatleute (die Mehrzahl solche "Helden" wie IHR). So what?! 80 Mio Deutsche haben ganz andere Sorgen.  

13.07.20 07:54
1

5941 Postings, 941 Tage STElNHOFFPuterich

Was geht mich fremdes Elend an?  

13.07.20 07:59
2

3656 Postings, 576 Tage KornblumeLieber Itburns

Ich möchte nicht die Welt "retten".

Mir gefällt die Welt, in der wir leben.

Ich möchte nur bescheiden dazu beitragen, dass das auch so bleibt.

Dazu müssen wir aber mehr werden.  

13.07.20 11:55
1

4928 Postings, 1511 Tage derdendemannFreiwald

Womit sollte Markus Braun wieder durchstarten?
 

13.07.20 11:58
1

548 Postings, 585 Tage JustoxWer die FT jetzt

als Retter der Welt darstellt, der glaubt auch, dass England den Brexit nur gemacht hat um Deutschland groß zu beschenken.

Man darf den Engländern und Amis nicht trauen. Zuerst kommen sie an die Reihe, danach wieder sie und zu allerletzt der Rest.  

13.07.20 12:01

405 Postings, 3672 Tage Börsen_Sepp@ Puterich1

was hat das eine mit dem anderen zu tun? Dummes Posting...deine psyche ist durchschaut...  

13.07.20 12:06

13 Postings, 119 Tage investigator42@derdedemann

z.B. als Top-Speaker auf den FuckUp-Nights...  

13.07.20 12:25

10 Postings, 77 Tage AlimlolaLöschung


Moderation
Moderator: ARIVA.DE
Zeitpunkt: 13.07.20 14:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

13.07.20 12:31
2

3656 Postings, 576 Tage KornblumeVerschlußsache Wirecard

Was soll denn da nicht an die Öffentlichkeit gelangen?

Wer ist da alles in die Sache verstrickt?

Meine Vermutungen bestätigen sich immer mehr.

Zitat::
 
>>>Der Bilanzskandal bei Wirecard entwickelt sich mehr und mehr zum Politikum. Neben der Frage, wie es überhaupt so weit kommen konnte, geht es inzwischen auch um die Verbindungen von Ex-Wirecard-Chef Markus Braun zur Bundesregierung ? und die sollen offenbar geheim bleiben.

Wie unter anderem die Financial Times berichtet, hat der inzwischen zurückgetretene Vorstandschef im letzten Jahr mindestens zweimal mit Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, gesprochen. Worum es dabei ging, das will die Bundesregierung allerdings nicht verraten, wie aus der Antwort auf eine Bundestagsanfrage der Grünen und Linken hervorgeht.

?Verschluss-Sache? Wirecard
Der Grund: Es bestünden ?Geheimschutzinteressen?, zitiert die Süddeutsche Zeitung (SZ) aus der Antwort des Ministeriums vom 10. Juli. Das Ministerium kündigte dem Bundestag an, weitere Angaben zu dem Gespräch würden mit der Einstufung ?VS-Vertraulich? an die parlamentarische Geheimschutzstelle übersandt, heißt es in dem Bericht weiter.

Laut Website des Bundestags werden Dokumente als ?VS-Vertraulich? eingestuft, ?deren Kenntnis durch Unbefugte den Interessen oder dem Ansehen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder abträglich oder für einen fremden Staat von Vorteil sein könnte.?<<<

Zitat Ende
 

13.07.20 12:33
2

3656 Postings, 576 Tage KornblumeSollte die Bundesregierung

von der Lage von Burningcard schon frühzeitig Kenntnis gehabt haben, dann wurden die unzähligen Kleinanleger von der Regierung nach Strich und Faden verarschr.  

Seite: 1 | ... | 6889 | 6890 |
| 6892 | 6893 | ... | 7026   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
BioNTechA2PSR2
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NVIDIA Corp.918422
BMW AG519000