finanzen.net

Von nun an ging´s wieder bergauf...

Seite 1 von 83
neuester Beitrag: 30.03.20 12:00
eröffnet am: 30.03.12 22:20 von: proxima Anzahl Beiträge: 2073
neuester Beitrag: 30.03.20 12:00 von: HamBurch Leser gesamt: 435959
davon Heute: 353
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
81 | 82 | 83 | 83   

30.03.12 22:20
11

4756 Postings, 5114 Tage proximaVon nun an ging´s wieder bergauf...

Aktuell dürften wir dann das Tief hoffentlich verlassen:

  • am 24.  Mai 2012 Hauptversammlung
  • Vorschlag bei HV Jahresdividende in Höhe von  1,75 Euro je Aktie, die am ersten Bankarbeitstag nach der  HV ausgezahlt werden soll
  • Geschäftsbericht für 2011 veröffentlicht
  • Guter Jahresstart in 2012
  • EBIT-Marge von über 20% für 2012 erwartet
  • Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2011: 26,6 Mio. Euro (i. Vj. 22,1 Mio. Euro)
  • EBIT-Marge 17,5% (i. Vj. 20,9%) - Rückgang resultiert im Wesentlichen aus Umsatzverschiebungen, Verzögerungen bei Verkaufsabschlüssen sowie einmaligen Sondereffekten
  • Konzernjahresüberschuss 3,1 Mio. Euro (i. Vj. 3,2 Mio Euro)
  • Ergebnis je Aktie somit 2,64 Euro (verwässert und unverwässert)  entspricht (i. Vj. 2,81 Euro)
  • Für Gesamtjahr 2012 hält der Vorstand an seiner  Prognose einer Umsatzerhöhung von mehr als 20% zum Vorjahr fest
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
81 | 82 | 83 | 83   
2047 Postings ausgeblendet.

17.03.20 18:55
2

2968 Postings, 4961 Tage allavistaSNP ist gerüstet



SNP übernimmt Verantwortung in der Corona-Krise

Auch wenn wir aufgrund der aktuellen Entwicklungen unsere Mitarbeiter*innen bis auf Weiteres ins Homeoffice schicken: Vereinbarungen werden eingehalten und Projekte wie vertraglich festgelegt und in gewohnter Qualität durchgeführt. Zugute kommt uns, dass unsere Mitarbeiter*innen aufgrund unserer technischen Infrastrukturen schon immer von jedem Ort aus arbeiten und auch schon vor Corona unsere Kunden weltweit remote beliefern konnten. Wir sind für diese Krise bestens gewappnet, können schnell und flexibel reagieren und werden auch in den schwierigen nächsten Wochen und Monaten Ihr enger und vertrauensvoller Partner sein. Dieses Versprechen geben wir Ihnen. Wir wünschen Ihnen, dass Sie gut durch diese unruhigen Zeiten kommen und sind bei Fragen stets für Sie da.

Bleiben Sie gesund!  
 

17.03.20 21:14

228 Postings, 1036 Tage HolzfeldKursrutsch, Mann o Mann

..ist ja alles recht und schön mit Verantwortung übernehme ect. aber warum stürzt  der Kurs dann, im Vergleich zu anderen Aktien,  so extrem ab ? Ich hoffe nur dass durch die Aufnahme in den S-DAX Ende März 2020 etwas Schwung reinkommt.  

17.03.20 21:40

1740 Postings, 3787 Tage GegenAnlegerBetru.weil in rezession

variable kosten gesenkt werden, inbes beratung



 

17.03.20 21:43

2968 Postings, 4961 Tage allavista@Holzfeld, dann leg doch den Kursverlauf

mal mit anderen Aktien die letzten Monate oder Jahr übereinander, dann wird manches klarer.

Zuletzt hat man halt schon mal ein gutes Stück Zukunft eingepreist und wenns holprig wird, geht man halt gerne eher auf Sicht. An den Perspektiven hat sich nichts geändert, das Umfeld ist halt ruppiger und unklar, das wirkt sich dann halt auf den Kurs aus.

Gibt jetzt nicht soviel Aktien die auf dem Kursniveau vom letzten November sind..  

19.03.20 12:30

202 Postings, 467 Tage FluglotseKauf

300 SNP Schneider

Anfangsposi

Prio auf Watchlist  

19.03.20 13:50

641 Postings, 1817 Tage BerlinTrader96All In

Leute! Kauft halt mal!  

19.03.20 15:25
1

2968 Postings, 4961 Tage allavistaAccenture heute mit Zahlen und Ausblick 2020

wobei man jetzt im Q3 ist.

Range im Umsatz von + - 2 %. Die Branche büsst wohl 5-10 % Wachstum ein und stagniert eher. der Trend zur Ausrichtung hin zu Digitalem ist ungebrochen.

Wenn man sieht das SNP das Partnergeschäft erst gestartet hat, dafür aber schon einige recht große im Boot sind und man im Vorjahr nen saumäßigen Start hatte, sind die Aussichten weiter sehr gut.

Mit einem Start in 2020, mit AB größer 45 Mio. über Vorjahr und Dynamik im HANA Bereich, ist SNP bestens gerüstet.  

19.03.20 18:30

228 Postings, 1036 Tage HolzfeldHey, plus Zeichen

..ich werd verrückt, das Ding ist mal im Plus...gibts das auch noch ?  

19.03.20 18:39

2968 Postings, 4961 Tage allavista@Holzfeld, irgendwann werden wir uns wieder daran

gewöhnen müssen.

An der Story hat sich grundsätzlich nix geändert. Ne schwache Konjunktur kann bremsen, mehr aber auch nicht.  

20.03.20 18:03

228 Postings, 1036 Tage HolzfeldS-DAX

..mal sehn ob die Aufnahme in den S-DAX am Montag, 23.03.2020 einen kleinen Auftrieb gibt.  

20.03.20 18:33

2968 Postings, 4961 Tage allavista@Holzfeld, was der Kurs die nächsten Monate

macht ist für die mittelfristige Perspektive an sich egal.

Ich muß leider zugeben, auf Grund Vollinvestierung und diesem krachenden Umfeld und heftiger Übergewichtung von SNP, einen ordentlichen Teil SNP verkauft zu haben, gegen meine Überzeugung, rein wegen meinem Seelenheil. Ein wenig Cash beruhigt halt ungemein. Hab trotzdem noch über 30% meines Kapital in SNP..

Nichts desto trotz, möchte ich den Fehler wieder gut machen und die Teile zurückkaufen, wenn der Markt den Eindruck macht den Boden gefunden zu haben. Klar wer weiß...würd nur erst mal sehen wenn in US es richtig hochgeht mit den Kranken, womit ich rechne u. wohl auch GB wie dann die Kursreaktion aussieht. Die US Börse ist ja noch mit deutlich höheren Multiplen bewertet...ANdererseits haben viele Firmen auch schon große Umsatzteile mit SaaS Geschäften was nicht mehr so stark reagiert wie früher.

Hoffe auch mit dem GB auf ein paar einschätzende Worte der Geschäftsleitung und vlt n CC. Dann würd ich mich sicherer fühlen. Grundsätzlich seh ich keinen großen Einfluss mittel und langfristig. Kurzfristig können Projekte natürlich mal geschoben werden und für Verunsicherung führen..

 

20.03.20 19:29
1

228 Postings, 1036 Tage Holzfeldmittelfristige Perspektive

..na ja hoffen wir mal das Beste, prinzipiell bin ich sehr positiv eingestellt, wohne im Raum Heidelberg und kenne einige Leute die bei SNP arbeiten, diese sind weiterhin sehr positiv gestimmt...Sie sagen der "Laden brummt"...ich hoffe die haben recht.  

20.03.20 20:46

124 Postings, 1398 Tage kimg29also

also leute. schaut mal.
ich hatte heute 1000 stk bei 36.45 gekauft u bei 39.25 verkauft. es ging hoch bis 41 aber der kurs konnte sich nicht halten. sind also da wo wir amgefangen haben. was fuer eine volatilitaet. dies sagt einiges aus und IT firmen ist so ziemlich das letzte woran leute jetzt denken sollten wenn sie investieren. nicht bei der markt. und es wird noch um einiges schlimmer kommen. ich hatte es anfangs gesagt (auch basierend auf recherchen die ich getaetigt habe) das wir kurse 30 u drunter sehen werden aber ich wurde belaechelt was ok ist. ich bin kein mathematiker und auf keinsten ein experte. aber ich kann 1 u 1 zusammenzaehlen...
es wird auch weiter nach unten knallen und ihr werdet eure chancen bekommen. in so einem markt hab ich mir sagen lassen kann man am besten geld verdienen. heute hats fuer mich geklappt. glueck gehabt.

mein laden war heute voll. die gaeste selbst waren ueberrascht. aber ich weiss das es das letzte zucken ist. das was uns bevorsteht werden auch wir nicht ueberleben. aber wenn es dazu beitragen sollte das die menschheit ein neues bewusstsein erlangt... dann bitte gerne. schoenes WE euch allen. bleibt gesund  

20.03.20 22:50

165 Postings, 734 Tage JesseLdu fällst

wieder in dein Muster.
Subjektive Wahrnehmung nenne ich das. Auf der einen Seite machst du Handelsgewinne und auf der anderen Seite gehst du von deinem Ableben aus. Warum handelst du dann noch? Für mich macht das keinen Sinn.

An welcher Börse/Uhrzeit hast die 1000 Stk gekauft? In meinen Systemen ist so ein Kurs nicht ersichtlich.
Wäre schön wenn du mir weiterhelfen kannst. Verstehe das nicht falsch, ich gönnen jedem wirklich ALLES.

In solchen Krisen wird die Basis für große Vermögen gelegt. Emotionen helfen da nicht weiter. Ruhe, Besonnenheit, Risikomanagement, Demut und Weitblick schon eher.

Wie erleben ein Jahrhundertereignis, das sprengt meine Vorstellungskraft und ich bin seit  25 Jahren am Markt aktiv als Trader/Investor. In den nächsten Wochen wird sich das Virus weiter ausbreiten, dann muss man sehen ob die Maßnahmen greifen. Falls die Maßnahmen greifen wird man Zeit gewinnen um sich auf die nächste Welle besser vorzubereiten. Inzwischen geht das Leben weiter, man wird mit dem Virus leben, mehr Achtsamkeit, Hygiene, ältere Menschen besser schützen.....
Für 80% der Menschen ist das Virus nicht gefährlich, 20% müssen ins KH, 5% davon auf die Intensivstation. Die größte Gefahr ist die schnelle Ausbreitung was zur Überlastung des Systems führt.

Irgendwann gibt es einen Impfschutz.

Warum sollen wir das nicht überleben? Nenne bitte mal deine Gründe?
In Südkorea geht die Anzahl der Neuerkrankungen zurück, dein Restaurant ist wieder voll, warum so negativ? Vllt übersehe ich was und du kannst wertvolle Beiträge liefern, das geht aber nur mit Fakten, subjektive Wahrnehmung, auch wenn du recht hast, hilft den wenigsten.

Aktuell geht es aber weniger um Rendite. Lasst uns gemeinsam das Virus besiegen, seid vorsichtig und passt auf euch auf.





 

21.03.20 01:51

124 Postings, 1398 Tage kimg29lieber Jessel

erst einmal zu den getaetigten kaeufen und verkaeufen.
es waren exakt 950 aktien die ich zuerst erworben und dann wieder verkauft habe bei einem limit von 39.25 euros.
gekauft ueber lang u schwarz in zwei brocken um zwischen 8.30 u 8.40. und verkauft als ganzen brocken um 9.30 herum. auch meine mutares aktien 1000 stk heute gegen boersen ende ueber tradegate mit einem dicken minus verkauft.... warum? weil es meines erachtens die letzte moeglichkeit war wenigstens ein bisschen geld zu bekommen ohne totalverlust.

warte nun darauf bis es den naechsten downturn nach unten gibt. und ich sehe aktuell auch keinen grund mehr fuer eine rasche erholung. dafuer haben wir system tenchnisch einfach zu groeße probleme als das diese zu ignorieren sind. aber nachdem alles gesaubert ist wird investiert.

entschuldige bitte, mit ueberleben habe ich natuerlich nicht das physische gemeint sondern das economische aus kurzer sicht...

klar hier in seoul laeuft alles wieder einigermaßen rund aber das ist nur der schein der truegt. auch hier werden wir die wirtschaftlichen folgen des globalen lockdown zu spueren bekommen da wir ein land sind das am groeßten von der globalisierung profitiert hat und uns nun hart treffen wird...

allen ein erholsames WE. bleibt gesund und ich hoffe ihr kommt um die ausgangssperre herum. wenn man so im internet die kommentare ließt was die leute von der handlungsweise der politiker halten moechte ich nicht in deren haut stecken...

 

21.03.20 14:22

165 Postings, 734 Tage JesseLdanke für

deine Rückmeldung.
Ich kann mich nur wiederholen, ich kann deine Käufe im System nicht erkennen. Weder direkt auf der HP von LUS. weder in all meinen anderen Systemen. In der Zeit zwischen 8:30 und 8:40 sind über LUS keine Umsätze gelaufen.

Alles Gute in die Runde!

 

21.03.20 14:34
6

3668 Postings, 3955 Tage AngelaF.Sicherlich

kann in Zeiten wie diesen der Grundstock für ein großes Vermögen gelegt werden. Aber dass es auch definitiv(!) passiert ... dafür braucht es den "rechtzeitigen" (Wieder-)Einstieg.

Viele Sideliner die den Grundstock für ein großes Vermögen legen wollen, scheitern an zwei Dingen.
Zum einen an ihrer Gier (die Shares noch günstiger kaufen zu wollen) und zum anderen an ihrer subjektiven Wahrnehmung.

Die Mutter aller Fragen ist nicht die Frage, ob es mit dem Virus/wirtschaftlich noch schlimmer kommt, sondern wieviel die Börse schon eingepreist hat/wann das aus den Aktienmärkten entzogene Geld wieder in die Aktien fließt.

Und das bestimmt kein einzelner Anleger, sondern "der Schwarm der Aktionäre".

Ein Schwarm, dem kein Anführer, bzw. "Chef" vorsteht, sondern der - ähnlich einem großen Vogelschwarm - wie ein atmender Organismus scheint.

Manchmal atmet er ein und manchmal atmet er aus. Mit der Folge, dass die Indizes steigen oder fallen. In den letzten Wochen hat dieser "Organismus" sehr schnell und sehr tief ausgeatmet.

Meine Sicht ...

Wie lange es bei dieser Ausatmung bleibt, kann keiner sagen. Aber eins sehe ich als sehr realistisches Szenario ...
spätestens wenn sich herauskristallisiert, dass ein Impfstoff kommt, wird es zu einer großen Einatmung kommen. Und dann gilt es, schnell(!) (wieder-)einzusteigen und von pessimistischen Gedanken/Weltuntergangsdenken loszulassen.

Sonst wird der Vorsatz, den Grundstock für ein großes Vermögen zu legen nur ein Vorsatz bleiben.

Aber solange genug Toilettenpapier/zu Essen/zu Trinken vorhanden ist und die Familie und Freunde gesund sind, sollte der Mensch ja auch ohne großes Vermögen zufrieden und zumindest ab und an "ziemlich glücklich" sein können.  ;-)

Schönes Wochenende  

24.03.20 08:29

228 Postings, 1036 Tage HolzfeldS-DAX

..ich sehe SNP garnicht in der Auflistung der S-Dax Werte in NTV, ..?  

24.03.20 09:30

1979 Postings, 1042 Tage HamBurchEgal...sind trotzdem im S-DAX gelistet...

27.03.20 10:17

19 Postings, 114 Tage zen001Wie schaut es denn finanziell aus

Wie schaut es denn finanziell aus bei SNP? Haben die genug in der Kasse, um 2-3 Monate Durststrecke zu überstehen?  

27.03.20 10:24
1

2968 Postings, 4961 Tage allavistaMontag gibts den GB und CC

Wird spannend..  

27.03.20 10:57

228 Postings, 1036 Tage Holzfeldallavista: Montag gibts den GB und CC

Hi Allavista, was heisst GB ( Geschäftsbericht ?? ) und was heisst CC..DANKE    

27.03.20 11:38

2968 Postings, 4961 Tage allavistaYepp, Geschäftsbericht und Conferencecall 14 Uhr

Dann wissen wir mehr..  

28.03.20 23:08

19 Postings, 114 Tage zen001?Diese Jobs sind in der Krise gefragter denn je?

Anbei ein Artikel aus der Welt, der mich optimistisch stimmt, dass SNP in und trotz der Krise weiter vorankommt...

https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/...-jetzt-wissen-sollten.html

Insbesondere diese Passage:
?Zugehör: Stark gesucht werden IT-Ingenieure, die sich im Bereich Cloud auskennen. Sie sind zuständig dafür, die Unternehmen in die Cloud zu transferieren und digitale Lösungen zum Zusammenarbeiten zu schaffen.?

Sollte noch eine Abwärtswelle an der Märkten eintreten, was aufgrund der sich verschärfenden Corona Situation wahrscheinlich ist, wird?s bestimmt  aber nochmal  abwärts gehen.
Bin gespannt auf Montag Nachmittag.  

30.03.20 12:00
3

1979 Postings, 1042 Tage HamBurchErfreuliche Mitteilungen...

Wir blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurück, in dem wir unseren Umsatz erneut steigern und die Margen deutlich ausbauen konnten. Auch für das laufende Jahr sehen wir grundsätzlich die Chance auf eine positive Entwicklung, wenngleich die Folgen der COVID-19 Pandemie aktuell sehr schwer abzuschätzen sind", so Dr. Andreas Schneider-Neureither, CEO der SNP SE. "Die langfristigen Treiber unseres Wachstum sind unverändert intakt. Aktuell sehen wir keine unmittelbaren Auswirkungen auf unserer Geschäft und auch der Auftragseingang hat sich im ersten Quartal 2020 positiv entwickelt. Nicht zuletzt ist davon auszugehen, dass nach dem Ende der akuten Phase der Krise die Digitalisierung ganzer Geschäftsmodelle und damit umfangreiche Transformationen weltweit eher noch mehr im Vordergrund stehen werden als bisher."  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
81 | 82 | 83 | 83   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Allianz840400
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Airbus SE (ex EADS)938914