Schnaps wird immer getrunken

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.06.20 19:53
eröffnet am: 25.01.10 13:20 von: celmar Anzahl Beiträge: 21
neuester Beitrag: 29.06.20 19:53 von: Mason2801 Leser gesamt: 9455
davon Heute: 8
bewertet mit 5 Sternen

25.01.10 13:20
5

1150 Postings, 4640 Tage celmarSchnaps wird immer getrunken

In diesem sinne Prost und hoch lebe der Kurs der Pernodaktie.

Pernod Ricard ist wohl eines der bekannsten Unternehmen aus dem Bereich der Genussmittelindutrie. Enstanden aus dem Zusammenschluss der beiden Traditionsmarken Pernod und Ricard kaufte das Unternehmen im Verlaufe der letzten Jahre mehr und mehr Marken hinzu. Zuletzt war es die schwedische Vin&Spirit, die unter anderem den bekannten Absolut Vodka vertreibt. Über den Kaufpreis lässt sich sicher streiten, doch klar ist, der Markt hat nicht viel im Angebot und die Gelegenheit mit einem Kauf eine derartigen Marktanteil zu kaufen war günstig.

Im Moment leidet Pernod allerdings unter dem schwachen Europa und US geschäft. Lediglich Asien und Teile Südamerikas wachsen noch. Der Markt ist weiter im Kosolidierungsprozess und da rückne die starken Marken, die mit ensprechenden Werbebudgets auftreten können weiter in den Fokus. Pernod Ricard verfügt über ein einmale Direktvertriebsstruktur und schafft es Jahr für Jahr einen ordentlichen CashFlow zu generieren. Damit sollte es auch gelingen die zuletzt im Zuge der Übernahme rasant gestiegenen Schulden zurück zu zahlen. Ansonsten sieht die Bilanz solide aus und Pernod zahlt eine Halbjahresdividende von 0,75 cent.

Langfristig ist der Spirituosenhersteller eine vergleichsweise sichere Anlage und gerade tubulenten Phasen ein relativ sicherer Hafen. Sollte sich das wirtschaftliche Umfeld wieder aufhellen, wird auch das Wachstum in den USA und Europa wieder für mehr Alkoholkonsum sorgen. Wenn nicht versinkt die ganzen Welt in Depression und wird ebenfalls den Frust mit Alkohol herunterspülen. In diesem Sinne!!  

13.09.10 13:43

1150 Postings, 4640 Tage celmarmehr trinken

Es muss einfach mehr Schnaps getrunken werden.  

15.10.10 07:55

1150 Postings, 4640 Tage celmarEs gab gute Zahlen zuletzt von Pernod

Die Aktie erhielt etwas Rückenwind durch eine bessere Analysteneinschätzung und wenn die Asiaten in Zukunft genauso viel Alkohol trinken wie die Europäer dann wird Pernod Ricard auf diesem Markt sehr viel Wachstum generieren können. Aktuell wird konsolidiert und Kredite werden zurück geführt aber in 2-3 Jahren wird sicherlich wieder genug Geld für interessante Zukäufe zur Verfügung stehen. Und vielleicht auch für eine schöne Dividende.  

15.10.10 07:57
1

1813 Postings, 6075 Tage gurke24448Trinken sie viel

Trinken sie viel?

Nein, das meiste verschütt ich.  

03.11.10 12:58

1150 Postings, 4640 Tage celmaris mir egal

Soll jeder machen mit dem Zeug was er will. Besser ist natürlich das austrinken, bzw. genießen.

Pernod ist einfach ein grundsolides und interessantes Valueinvestment.

Und ein bisschen Nostalgie ist auch im Spiel vive la france  

15.12.10 11:13

1150 Postings, 4640 Tage celmarauch zum weihnachtsfest

wird hoffentlich reichlich Schnaps getrunken

Prost Neujahr!!  

28.02.11 15:08

1150 Postings, 4640 Tage celmarGeschäfte laufen gut

Und es zeigt sicht die stabilität des Geschäfts bei P-R. Trotz einiger Verkäufe konnte der Umsatz gesteigert werden und es gab sogar eine leichte Anehbung der Guidance. Der Markt hatte wohl allerdings mit mehr gerechnet und daher ist die Aktie erst einmal etwas zurück gegangen. P-R muss in den nächsten Geschäftsjahren massiv schulden abbauen und den Cash Flow ausweiten um möglicherweise die Dividende zu erhöhen und weiter ins Geschäft zu investieren. Vielleicht sehen wir auch bald wieder eine kleine Übernahme. Oder man kauft einmal ein paar Papiere zurück um sie einzuziehen.

Ich kann nur eines sagen: Promille reichen nicht....es sollten schon Prozente sein ;-)  

20.07.11 22:12

1150 Postings, 4640 Tage celmarich glaub ich nehm noch einen

Eine Erhöhung der Dividende bitte.  

01.09.11 09:24

1150 Postings, 4640 Tage celmarDarauf einen heben

Die Zahlen von der Theke können sich sehen lassen. Umsatz rauf, Absatz rauf, Ebit rauf, Kredite runter. "Jahre wird man allerdings den Gürtel noch etwas enger schnallen müssen um die debt/EBITDA ratio signifikant unter 4 zu drücken. Danach kann man vielleicht auch wieder über den ein oder anderen Zukauf nachdenken. Oder man beginnt endlich mit einem Aktienrückkauf. Doch solange PR nicht die Nummer 1 im Markt ist wird man wohl lieber zukaufen wollen.  

27.09.11 10:12

1150 Postings, 4640 Tage celmarZeit für einen Drink

Nachdem man in wirtschaftliche schlechten Zeiten am besten mit einem starken Drink über die Runden kommt. Kann man in besseren Zeiten wieder die Champagnerkorken knallen lassen.  

20.10.11 11:11

1150 Postings, 4640 Tage celmarschnaps sells

Pernod Ricard meldet erneut höhere Umsätze. Die 2 Mrd ? Umsatzmarke wurde fast geschafft in Q1 2011/2012. Vor allem in den Emergin Makrets ist das Wachstum sehr erfreulich. Zusätzlich scheint sich die Repositionierung von Khalua und Malibu so langsam auszuzahlen. Aktuell bastelt das Unternehmen an einer Anschlussfinanzierung, die sicherlich zu besseren Konditinen durchgeführt werden wird als die letzte, so dass die Zinslast in Summe zukünftig sinken wird. Nach wie vor schiebt PRw einen ordentlichen Batzen Schulden vor sich her, der aus der Absolutübernahme resultiert, allerdings gelang es in den letzten Jahren durch Verkäufe und den starken CashFlow einiges an Krediten zurück zu zahlen. Wenn dieser Weg weiter konsequent gegangen wird, verfügt der Konzern in 1-2 Jahren wieder über eine hervorragende Bilanz mit einer excellenten Finanzkraft.  

14.11.11 08:59

1150 Postings, 4640 Tage celmaram Schnaps soll es nicht scheitern

Die Aktie bewegte sich zuletzt mit strammen Schritten auf den Wiederstand bei etwa 72? zu. Beflügelt von zuletzt guten Zhalen und nach wie vor sehr guten Aussichten kann der Ausbruch über die Marke von 72 hinaus gelingen. Die Platzierung der Anleihe in USD wird dem Unternhmen gleichzeitig als Währungsinstrument dienen um die USD Umsätze abzusichern.
Die zuletzt etwas schwächeren Marken Khalua und Malibu sind durch gezielte Marketingaktionen wieder gestärkt worden und zeigen deutliche Umsatzzuwächse.

Nun bleibt noch vor allem eine Baustelle, nämlich die traditionellen Marken Pernod und Ricard. und damit vor allem der französische Markt. Umsatzzuwächse konnte hier lnage nicht mehr erzielt werden und die Marken verblassen allmählig. Sie in der "Jungen Generation" bekannt zu machen ist schwierig. Wenn das gelingt, sollte auch die Profitabilität weiter gesteigert werden können. Wenn dann noch weiter Schulden zurück gezahlt werden, kann das Unternhemen bald auch wieder über kleinere Übernahmen nachdenken.  

23.11.11 18:50

1150 Postings, 4640 Tage celmarce qu'il dit DSK

Do you want sex?
Noooo sex!!!! Schnäps!!! ok Schwepps

But Schnaps is also gut ;-)  

02.01.12 10:17

1150 Postings, 4640 Tage celmarCharttechnisch Interessant

Der Ausbruch über 72? wäre eine chartechnisches Kaufsignal. Denn der weitere Kursverlauf wäre vorerst frei bis 80?. Bei Pernod läuft es zurzeit rund, Schnaps verkauft sich auch in schlechten Zeiten hervorragend und das zuletzt schwächelnde Weingeschäft bekommt durch die Kooperation mit Chinas Basketballstar eine prima Marktposition im interessantesten Wachsumsmarkt der Welt, "China".
Zudem zahlen sich die Investitionen in Markketing und Produktinnovationen langsam aus und treiben die Verkäufe vor allem bei den zuletzt schwachen Marken wie Khalua und Malibu wieder ordentlich an. Dadurch sollten sich erhebliche Margeneffekte erzielen lassen. Der CashFlow bewegt sich weiterhin stark oberhalb der 1Mrd wodurch auch in 2011/2012 massiv Schulden reduziert werden sollten außerdem wurde die Dividende erneut angehoben.
2012 kann also ein durchaus sehr gutes Jahr für Pernod Ricard werden.  

18.04.12 17:06
1

6447 Postings, 3193 Tage TrinkfixNach Ausbruch jetzt Angriff auf das Allzeithoch?

Mittwoch 18.04.2012, 15:08 Uhr Download -
+ Pernod Ricard - WKN: 853373 - ISIN: FR0000120693

Börse: Euronext in Euro / Kursstand: 78,80 Euro

Rückblick: Die Aktie von Pernod Ricard befindet sich seit einem Tief bei 56,09 Euro aus dem August 2011 in einer Aufwärtsbewegung. Im Rahmen dieser Bewegung kletterte der Wert auf ein Hoch bei 82,25 Euro und nährte sich damit dem Allzeithoch bei 83,33 Euro stark an. Knapp unterhalb dieses Hochs setzte eine Konsolidierung in Form einer bullischen Flagge ein. Aus dieser Flagge brach die Aktie im gestrigen Handel nach oben aus. Heute setzt sie sich von der Oberkante der Flagge bei 77,10 Euro weiter nach oben ab.

Charttechnischer Ausblick: Die Aktie von Pernod Ricard dürfte in den kommenden Tagen und Wochen weiter ansteigen. Eine Rally in Richtung 83,33 Euro ist durchaus möglich.

Sollte die Aktie allerdings unter 77,10 Euro zurückfallen, dann wäre mit einem Rückfall auf 72,78 Euro zu rechnen.

Kursverlauf vom 08.09.2011 bis 18.04.2012


http://www.godmode-trader.de/nachricht/...nod-Ricard,a2807578,b1.html  

04.08.12 13:02

2734 Postings, 4172 Tage tom77läuft

läuft und läuft....

die 100 € werden dies Jahr noch in Angriff genommen !

 

07.01.14 14:15

1732 Postings, 2670 Tage Lillelouso langsam wieder interessant

Sicherlich sollte man nicht ins fallende Messer greifen, aber die Aktie kommt schön zurück und bald bieten sich wider Kaufkurse  

20.10.17 10:55

6310 Postings, 1788 Tage 1QuantumPernod-Ricard solide Langfristanlage


Buy and hold

ariva.de  

12.12.18 12:37

2753 Postings, 975 Tage neymarPernod

24.03.20 09:20

529423 Postings, 2339 Tage youmake222Pernod Ricard stellt sich wegen Coronavirus auf he

Der französische Spirituosenhersteller Pernod Ricard  streicht erneut seine Jahresprognose zusammen und rechnet wegen des sich ausbreitenden Coronavirus inzwischen mit einem massiven Gewinnrückgang in diesem Jahr.
 

29.06.20 19:53

21 Postings, 151 Tage Mason2801zu spät?

Hallo, ist die Aktie heute noch empfehlenswert?  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln