finanzen.net

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 3709
neuester Beitrag: 18.06.19 23:31
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 92707
neuester Beitrag: 18.06.19 23:31 von: Canis Aureu. Leser gesamt: 13214948
davon Heute: 875
bewertet mit 101 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3707 | 3708 | 3709 | 3709   

04.11.12 14:16
101

20752 Postings, 5687 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3707 | 3708 | 3709 | 3709   
92681 Postings ausgeblendet.

18.06.19 19:39
2

17976 Postings, 4719 Tage Malko07Es gibt unbestreitbar ganz links und

ganz rechts Kandidaten die des Mordens fähig und willig sind. Und der Staat muss aufpassen dass sich dort keine Terrorszene entwickelt. Wir brauchen weder eine NSU noch eine RAF. Und bei einem Vorfall muss geklärt werden ob es sich jeweils um eine Tat eines Einzeltäters oder einer Gruppe handelt. Wie es im jetzigen konkreten Fall aussieht wissen wir alle noch nicht und die Ermittlungsbehörden noch zu wenig. Da muss man den Ermittlungsbehörden Zeit geben und ihre Ermittlungen kritisch begleiten, also immer wieder nachfragen - auch in Monaten wenn das alles aus den Medien verschwunden ist. Sie arbeiten nämlich nicht immer sauber wie die NSU-Affäre zeigte.

Dass die Medien quasi durchdrehen darf man ihnen nicht verübeln. Sie waren nie neutral und die wenigsten objektiv. Aber wir sollten nicht den Fehler der Medien machen der notwendigen Arbeit keine Zeit zuzugestehen. Es gibt bis jetzt Indizien, die auf eine bestimmte Person zeigen. Es gab unverantwortliches Handeln am Tatort, das die Arbeit der Ermittlungsbehörden erheblich erschwert. Sie müssen jetzt eben die Indizien die am Tatort gesichtet wurden überprüfen und in einen schlüssigen Zusammenhang bringen. Dazu zählen eben keine Handlungsweisen des potentiellen Täters die Jahre zurück liegen. Es soll später nicht um einen Gesinnungsprozess sondern um einen Mordprozess oder gar um einen Terrorprozess gehen.  

18.06.19 19:56
1

3483 Postings, 3248 Tage MurmeltierchenHunderte E-Scooter fluten zuerst Berlin

wenn so der grüne kapitalismus in realität aussieht wird alles nur noch schlimmer....

für die letzten meter von der bushaltestelle zum büro... LOL - welch ein segen für den planeten !

...Die Fahrzeuge der neuesten Generation sollen aber auch nur rund ein Jahr überleben. Im Gegensatz zu Mitbewerbern repariere Tier Mobility allerdings seine Scooter, und ausrangierte Ersatzteile würden zu 90 Prozent recycelt. Das erhöhe die Nachhaltigkeit. Blessins Mitgründer Lawrence Leuschner hat die vergangenen 13 Jahre den Lebenszyklus von Elektronik mit seinem Unternehmen Rebuy verlängert. "Nachhaltigkeit steckt bei uns in der DNA. Wir haben überhaupt kein Interesse, Scooter nach wenigen Monaten wegzuschmeißen." Die E-Roller werden den Verkehrs-Kollaps in großen Städten allerdings nur dann verhindern können, wenn sie Autos ersetzen. Sollte die Mehrheit lediglich aus Spaß zum elektrischen Roller greifen, könnte möglicherweise sogar neuer Verkehr entstehen.


https://www.n-tv.de/wirtschaft/...-zuerst-Berlin-article21093851.html




 

18.06.19 20:00
3

3483 Postings, 3248 Tage MurmeltierchenFacebook plant Weltwährung

Die Kontakt-Krake Facebook bekommt neuen Appetit. Mit einer geplanten Internetwährung namens "Libra" bläst der Social-Media-Riese zum Angriff auf Banken und Fintecs. Gemeinsam mit milliardenschweren Partnern, etwa den Kreditkartenriesen Visa und Mastercard, will Facebook-Gründer Mark Zuckerberg eine digitale Alternative zu Euro und Dollar schaffen. Ein vollwertiges Zahlungsmittel ohne große Schwankungsbreiten - anders als beim Bitcoin. Die Transaktionen sollen in einer dezentralen Datenbank gespeichert werden. Eine unabhängige Stiftung in der Schweiz soll darüber wachen.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...anken-schlecht-article21094608.html
 

18.06.19 20:01

17976 Postings, 4719 Tage Malko07Stefan Aust u.a. zu NSU und Kassel

Der Mann, der Walter Lübcke erschossen haben soll, wirkt wie der Prototyp des neuen gefährlichen Rechtsextremen: Nach außen hin unauffällig, im Innern aber brodelt es. Die Sicherheitsbehörden hatten ihn lange im Visier.
 

18.06.19 21:11

2796 Postings, 2251 Tage gnomon#683

wie sachlich, ruhig und nüchtern malko07 die lage rund um den mord an einem deutschen politiker zu analysieren im stande ist, einfach toll.  ähnliches war zu lesen, als seinerzeit eine angehende bürgermeisterin in den hals gestochen wurde und gerade noch überlebt hatte.  in beiden fällen sind die täter biodeutsche staatsbürger.  noch auffälliger die reaktion als kollege tarrant zig moslems samt kinder beim gebet in der moschee erschossen hat:  malko07 samt seiner horde...schweigen im walde.

dem gegenüber stehen seine reaktionen auf vorfälle, wo z.b.  afganen auf offener straße einigen jungen weißen deutschen frauen unter den rock gefasst, und deren handy gestohlen haben. malko07 & co..
schaum vor dem mund, blankes entsetzen, hass, pauschale rassistische verunglimpfungen ganzer etnien, hetze gegen gott und die welt.

ja, man kann es kaum glauben, es ist ein und derselbe mann.  die möglicherweise unbedachte selbstdemaskierung will er heute vergessen machen, heute, wo er zu begreifen scheint, daß die zeit für ihn und die seinen jetzt vermutlich doch nicht kommen wird.  es wird ihm nichts geschehen, weil er
seine menschenverachtenden vergehen "nur" in der virtuellen szene begangen hat, anonym.
anonym ist wohl der status,  den er auch im real live zwangsläufig zu wählen hat, der ihm mangels ausgeprägter persönlichkeit von der umwelt möglicherweise auf den leib geschrieben wurde.

du kannst sagen was du willst, du kannst dich kleiden wie du willst, täuschen kannst du uns nicht, wir - die gutmenschen -werden dich immer erkennen und einen bogen um dich machen. natürlich nur wenn wir gut aufgelegt sind.  :))





 

18.06.19 21:28
1

6338 Postings, 1498 Tage Vanille65was für einen absurden Charakter hat

dieser gnomon  eigentlich ?
Niemals hat sich Malko über irgendwelche nicht gerechtfertigte Steuern aufgeregt. Niemals hat er sein Wohl über das Wohl andere gestellt ! Er hat die sich ergebenden Probleme nur beim Namen genannt.

Der Täuschling allerdings, sitzt unter der Wohlstandsmütze, grillt Käse und Gemüseburger  und regt sich über den Solidaritätszuschlag auf.

Wieviel Zugereiste  benötigt denn der Herr.  um seinen Satus Quo zu erhalten ?







 

18.06.19 21:36

39634 Postings, 4029 Tage Fillorkillim Innern aber brodelt es

Es wird bei vielen brodeln. Sie hatten ja alles darauf gesetzt, das nächste grosse Ding zu sein, so wie es die 'Systemmedien' und die 'Altparteien' mit wohligem Schaudern immer prognostiziert haben. Tatsächlich haben sie aber nur den Konservativen die Gehhilfe weggekickt, was dann jene linksgrünen Mehrheiten triggern konnte, die jetzt überall im Westen die kulturelle Begleitmusik zum postfordischen Kapitalismus auflegen. Da gibt es natürlich lange Gesichter, denn das hatte man nicht ansatzweise bestellt. Um die vermeintlich zum Greifen nahe Macht betrogen, dürfte ein erklecklicher Teil dieser 'Patrioten' den Weg in den militanten Untergrund antreten. Es droht eine neue Blüte des Rechtsterrorismus, speziell natürlich auch in den US nach Trump, was die rechte Alternative hoffentlich bis zum Ende des Jahrhunderts diskreditieren wird.  
-----------
# another europe

18.06.19 21:40
1

6338 Postings, 1498 Tage Vanille65Kleines Anwesenheitsbuch

eines jungen Menschen aus Eritrea, eingestellt bei einem Bekannten in der Firma


Erster Tag, letzte Woche Mittwoch
Zweiter Tag, letzte Woche Donnerstag
Dritter Tag - Fehltag -Anruf, er sei krank könne aber nicht zum Arzt gehen da zu krank
Vierter Tag - Montag
Fünfter Tag - Dienstag
Sechster Tag - heute, kein Anruf mehr


interessiert wie es weitergeht ?
 

18.06.19 21:46
2

6338 Postings, 1498 Tage Vanille65Fill,

ich kann es einfach nicht glauben wie naiv Du bist. Wer die Grenzen öffnet, den Mittelstand dafür bluten lässt und nicht ansatzweise in der Lage ist die Großkonzerne entsprechend zu besteuern, sorgt für den
Zusammenbruch der sozialen Marktwirtschaft.  

18.06.19 21:49
1

1184 Postings, 709 Tage goldikinteressiert? nein, wie es meinen Bekannten

geht interessiert ja auch kein Schwein.  

18.06.19 21:52

6338 Postings, 1498 Tage Vanille65Herr goldik,

mit Schwein haben Sie eine überaus gewagte Formulierung gebraucht, ist Ihnen das bewusst ?  

18.06.19 21:54

6338 Postings, 1498 Tage Vanille65wäre es Ihnen lieber Herr goldik,

dass meine Frau seine Chefin ist, wäre das in Ihren Augen glaubwürdiger ?  

18.06.19 21:59
2

1184 Postings, 709 Tage goldikVanille,693,es ist ´ne Anspielung auf F.K.Waechter

"Wahrscheinlich guckt wieder ...,"also keineswegs gewagt,sondern KULTUR.  

18.06.19 22:02
1

6338 Postings, 1498 Tage Vanille65aha, diese

Anspielung hatte ich nicht auf den Schirm. Herr goldik, muss erst noch lernen Ihren Witz zu verstehen,
es bereitet mir aber Freude.  

18.06.19 22:14

1184 Postings, 709 Tage goldik#694,ehrlich gesagt,verstehe ich den Zusammenhang

nicht.Wenn hier nur Einzeiler ´reingestellt werden,fällt es Neulingen wie mir, schwer Menschen richtig zu verstehen.Natürlich bemühe ich mich,im Goldthread ist´s noch schwieriger,(Alk-+Alterssenilität?). Manche,die schon Jahrzehnte dabei sind,möchten sicher nicht ständig immer wieder neu ,das gleiche(das selbe) schreiben,nur weil´s noch nicht ALLE begriffen haben.  

18.06.19 22:17

6338 Postings, 1498 Tage Vanille65sind Sie es nicht,

der vorwiegend Einzeiler einstellt. Wie wäre es zur Gewöhnung mit einem Limerick ?  

18.06.19 22:19

1184 Postings, 709 Tage goldikMal was zum ´runterkommen, ZDF 37Grad

18.06.19 22:25

1184 Postings, 709 Tage goldikHätte ich das nicht ´grad geschrieben,passt

jetzt nicht mehr zur Stimmung,: Der Kragenbär,...  

18.06.19 22:28

2796 Postings, 2251 Tage gnomonsolidaritätszuschlag

wo wären heute wohl einige ohne ihn,  herr vanille65?  man denke  aber auch an all jene, die dafür seit jahrzehnten schuften.  wo wären die alle heute ohne ihn?  

18.06.19 22:35

6338 Postings, 1498 Tage Vanille65Danke gnomon,

Danke für Deinen speziellen Solidaritätszuschlag. Was ist nun mit der Abgeltungssteuer für Deine Dividenden ?
 

18.06.19 23:05

2796 Postings, 2251 Tage gnomonbei uns

in ö zahlen wir kest, nicht abgeltungssteuer. und natürlich auch keinen soli.
meiner frage in #701 sind sie ausgewichen, herr bankangestellter/kundenbetreuer?
diese zunft gibt sich in der regel wohlerzogen, höflich und respektvoll. weiß der chef eigentlich von
deinem umgang im netz?  weiß er was tatsächlich mit dir los ist?  reputation ist nämlich alles in den reihen der finanzdienstleister.  

18.06.19 23:06

9014 Postings, 2304 Tage Canis AureusMerkel wackelt schon ganz ordentlich...

und das ausgerechnet bei der Nationalhymne:-)
Hat die Flüchtlingskanzlerin schon Muffensausen?

 

18.06.19 23:09

9014 Postings, 2304 Tage Canis AureusUnd da ist sie wohl nicht alleine

Bundesweit äußern sich Politikerinnen und Politiker besorgt angesichts der Erkenntnisse im Mordfall des Anfang Juni von einem mutmaßlich rechtsextremistischen Täter erschossenen früheren Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker rief zur Wachsamkeit auf: "Diese furchtbare Tat macht uns wieder einmal deutlich, dass die Feinde unserer offenen Gesellschaft keine Grenzen kennen", sagte Reker, die selbst von einem Rechtsextremisten attackiert worden war. ...

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker mahnt angesichts des getöteten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke zu Wachsamkeit. Politiker warnen vor rechter Gewalt.
 

18.06.19 23:17

9014 Postings, 2304 Tage Canis AureusStephan E Extremist oder ganz normaler Wutbürger?

Familie, gepflegtes Häuschen, seit 10 Jahren unauffällig... also für mich  sieht das ganz nach bürgerlicher Idylle aus!

Bekannte von Stephan E. schockiert: "Der hat hier Freitag erst den Rasen gemäht"

Stephan E. war Mitglied im Schützenverein

Berichten zufolge fiel der 45-Jährige angeblich auch in seinem näheren sozialen Umfeld nicht als rechtsextrem auf. "Bild" und "Spiegel" berichten übereinstimmend, dass E. mit Ehefrau und zwei Kindern in einer Siedlung gelebt habe. Den Nachbarn sei er nicht weiter negativ aufgefallen, die Familie sei freundlich gewesen.

"Bild" und "Spiegel" berichten außerdem, dass Stephan E. seit etwa zehn Jahren Mitglied in einem Schützenverein in der Nähe von Kassel gewesen sei. "Das war ein ganz ruhiger, unauffälliger Typ", sagte Reiner Weidemann, einer der beiden Vorstandsvorsitzenden des Schützenclubs, dem "Spiegel". Er habe aber keine Waffenbesitzkarte besessen und keinen Zugriff auf Waffen des Vereins gehabt, dafür habe sich E. um die Bogenabteilung gekümmert. Durch rechtsextreme Äußerungen sei er auch hier nicht aufgefallen. "Der hat hier Freitag erst den Rasen gemäht", zitiert das Magazin ein Vereinsmitglied, das kaum glauben kann, dass E. ein Mörder sein soll. ...

 https://www.focus.de/politik/deutschland/...taendnis_id_10836301.html  

18.06.19 23:31

9014 Postings, 2304 Tage Canis AureusIch kenne viele Wutbürger, alles keine Extremisten

ganz normale Bürger!
Der Aufstand gegen die laufende Umvolkung kommt aus der bürgerlichen Mitte!
Man muss Gauck zustimmen, wenn er für mehr Toleranz für Rechte wirbt, denn ohne
werden diese Wutbürger von keinem mehr aufzuhalten sein:

Mit Blick auf Bestrebungen, die AfD und ihre Sympathisanten aus dem politischen Diskurs auszugrenzen, betonte Gauck nun: ?Intolerantes und dogmatisches Vorgehen ist für mich nicht dadurch gerechtfertigt, daß es aus edlen Motiven erfolgt.? Er ergänzte: ?Wenn in einem Milieu, das Pluralität und Toleranz auf seine Fahnen geschrieben hat, Intoleranz aufkommt, irritiert mich das.?

Auch gewünschte Verhaltensweisen dürften nicht mit ?moralischem Übereifer? durchgesetzt werden. Dabei stehe er ?Vertretern einer politischen Korrektheit durchaus nah, weil sie die politische Zivilität fördern wollen?. Aber: ?Was einem nahe ist, schaut man sich besonders kritisch an.?

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3707 | 3708 | 3709 | 3709   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Beyond MeatA2N7XQ
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
SteinhoffA14XB9
Infineon AG623100
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Facebook Inc.A1JWVX
BASFBASF11