finanzen.net

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 4646
neuester Beitrag: 21.09.20 15:37
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 116137
neuester Beitrag: 21.09.20 15:37 von: sue.vi Leser gesamt: 14928391
davon Heute: 1888
bewertet mit 103 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4644 | 4645 | 4646 | 4646   

04.11.12 14:16
103

20752 Postings, 6147 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4644 | 4645 | 4646 | 4646   
116111 Postings ausgeblendet.

20.09.20 18:46
1

6519 Postings, 1122 Tage Shlomo SilbersteinWas Blödheit betrifft

kennt der Lemming sich ja wohl sowas von aus.  

20.09.20 18:57
2

6519 Postings, 1122 Tage Shlomo SilbersteinGute Nachrichten für unsere Threadioten

Die Zahl der Drogentoten in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2020 erneut gestiegen. SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach plädiert deshalb für eine schrittweise Freigabe von Cannabis, Marihuana und Kokain. Doch der Vorschlag ist umstritten.
 

20.09.20 19:12
2

6519 Postings, 1122 Tage Shlomo SilbersteinTipp für Sparfüchse

Als alter konservativer Sack bin ich an einer langfristigen Kundenbeziehung mit meinem Voersorger interessert. Will aber auch nicht zuviel bezahlen.

Mein Tipp: Bei der jährlchen Tarfiferhöhung ein Konkurrenzangebot aus dem eigenen Hause recherchieren und das dem aktuellen Versorger nochmal vorlegen. Hat bislang immer geklappt, dass ich als Altkunde dann trotzdem wieder in den Neukundentarif komme. Nach einem Jahr geht das Spiel zwar wieder von vorne los, aber ein entsprechende Mail mit einem Angebot meinerseits kostet ja nur wenige Minuten. Und geht trotzdem schneller als ein Anbieterwechsel.

Schade dass n-tv diese Möglichkeit des Verhandelns nicht erwähnt.
Die Schufa will wohl nicht nur entscheiden, ob Verbraucher kreditwürdig sind, sondern auch, ob sie den Stromanbieter wechseln dürfen. Via Datenbanken über "Vielwechsler" könnten Versorger diese systematisch ablehnen und nur noch träge Kunden annehmen.
 

21.09.20 10:07

2763 Postings, 2192 Tage ibriDie Wissenschaft ist so unabhängig wie

die Fördermittel !!!

WHO Gelder sollten sofort verboten werden.Von den USA gibts kein Dollar, richtig.

Das zeigt, das es in Kiel noch Menschen mit Rückgrat gibt!

Dieser Schwachsinn muss aufhören... sofort!

https://www.youtube.com/...=IwAR3L1u7xfWY8So29c7iXOymw9FO8tfjtwrYvJz-

Wo kein Kläger da kein Richter !!  

21.09.20 10:14

2763 Postings, 2192 Tage ibriWir ruinieren uns wegen nichts.

So ein Interview im ZDF und die Menschen würden Sturm laufen. Sehr klar argumentiert.

2009 wollte Gates das gleiche mit der Schweinegrippe durchziehen , wohlgemerkt mit Hilfe der WHO !!!  

21.09.20 10:25
3

19501 Postings, 5179 Tage Malko07Ursachen: Sterberate sinkt

Mehr junge Infizierte und gestiegen Testkapazitäten zählt auch Jennifer Dowd zu den Hauptgründen der gesunkenen Sterberate in Großbritannien. Hinzu komme ?die verbesserte Intensivversorgung schwerer Fälle, da hat es definitiv eine Lernkurve gegeben?, sagt die Demografin und Epidemiologin von der University of Oxford. ?Es gibt Evidenz dafür, dass die Sterberate auf den Intensivstationen gesunken ist.? So meldeten etwa die University of Bristol und der Royal United Hospitals Bath NHS Trust Mitte Juli in einer Meta-Analyse im Fachjournal ?Anesthaesia?, dass die Intensivstation-Corona-Sterberaten in Europa, Nordamerika und Asien im untersuchten Zeitraum von Ende März bis Ende Mai um ein Drittel von 59,9 Prozent auf 41,6 Prozent gefallen ist.

Welche Behandlungen konkret dazu beigetragen haben, sei bisher wenig untersucht, betont Uwe Janssens, Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI). ?Relativ klar belegt ist der Vorteil von Kortikosteroiden bei beatmeten Patienten?, sagt Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Internistische Medizin am St.-Antonius-Hospital in Eschweiler. Vorläufige Ergebnisse einer britischen Studie, die noch nicht in einem Peer-Review-Journal erschienen sind, hätten eine 36-prozentige relative Risikoreduktion der Sterblichkeit gezeigt, wenn Patienten das entzündungshemmend und immundämpfend wirkende Mittel erhalten. ?Das ist schon enorm viel?, sagt Janssens. Bei Patienten, die Sauerstoff per Maske bekamen, senkte die Behandlung mit dem Corticosteroid Dexamethason die Sterberate um relative 18 Prozent.

Auch Blutverdünner ?setzt man sicherlich bei allen Patienten als Thromboseprophylaxe ein, weil man erkannt hat, dass SARS-CoV-2 die Gerinnungsneigung erhöht?. Gespannt warteten Ärzte auch auf Daten über den monoklonalen Antikörper Tocilizumab, der das Risiko eines Zytokinsturms, also einer lebensbedrohlich überschießenden Immunreaktion, senken soll.

Ende April erreichte die COVID-19-Sterberate in vielen Ländern ihren bisherigen Höhepunkt. Seither sinkt sie und für Experten sticht ein möglicher Grund hervor.
 

21.09.20 10:35

19501 Postings, 5179 Tage Malko07Diejenigen die glauben Corona sei

nur ein weiterer Schnupfen sollten sich fragen wieso die Krankenhäuser sich wieder füllen (hauptsächlich mit jüngeren Patienten - wollen die den Schnupfen nicht zu Hause auskurieren?) und wieso Spanien vor einem Kollaps steht. Oder wollen die Spanier nur großes Theater machen. Um Aufklärung wird gebeten.

Übrigens die Lockerungen in Spanien mit dem wirtschaftlichen Hintergrund Tourismus sind die Ursache dass wahrscheinlich  der spanischen Wirtschaft jetzt in voller Breite das Genick gebrochen wird.

Für manche kleinen Geister ist es eben unverständlich wie sich so eine Pandemie entwickelt und dass das was man heute sieht nichts mit dem zu tun hat was morgen sein wird. Weder bei harten Kontaktbeschränkungen wird man das Ergebnis zeitnah erleben ebenso wie beim unverantwortlichem Handeln. Die Rechnung respektive die Gutschrift wird immer erst wesentlich später präsentiert.

Ich wies schon darauf hin, dass Kneipen, Party und Feiern sich nicht mit Schulen und Kitas vertragen. Wenn wir so weiter machen wird bis zum Frühsommer nächsten Jahres jede Schule mehr als einmal geschlossen worden sein - außer in Gebieten die ihr Infektionsgeschehen im Griff haben.  

21.09.20 10:55
1

63640 Postings, 5982 Tage Anti LemmingDrosten: neuer Lockdown nicht zwingend

notwendig.

https://www.welt.de/vermischtes/live206935325/...it-wieder-holen.html

...aus Sicht des Virologen Christian Drosten [ist] künftig nicht zwangsläufig mit einer Neuauflage des Lockdowns vom Frühjahr zu rechnen. ?Es ist natürlich so, dass man nicht immer gleich einen deutschlandweiten oder regionalen Lockdown braucht, weil man jetzt schon ein paar Sachen besser weiß?, sagte der Charité-Professor der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Er glaube, dass in Zukunft eher bestimmte Sparten des Alltags- und Berufslebens von Einschränkungen betroffen sein könnten. Damit verbunden sei aber auch die Frage nach Kompensation, wenn es wirtschaftliche Auswirkungen gebe.

Zum verbesserten Wissensstand im Vergleich zu Februar und März erklärte Drosten, es gebe bestimmte Situationen, bei denen inzwischen klar sei, dass dabei nur einzelne Fälle entstünden, aber ?eigentlich wenig neu hochkocht?. Drosten nannte etwa ?Eins-zu-eins-Situationen? im Berufsleben, in denen sich zum Beispiel nur zwei Menschen gegenübersitzen. Das könne man weiterdenken für kleine Gruppen.

?Und insofern werden wir, glaube ich, nicht wieder so schnell so einen Lockdown haben?, bilanzierte der Virologe. Einen solchen Schritt gehe man nur, ?weil man nicht die Orientierung hat in den Maßnahmen?. Das sei nun anders. Als problematisch für die Entwicklung der Pandemie gelten mittlerweile insbesondere Situationen mit größeren Gruppen: Die Anwesenheit eines Infizierten kann unter Umständen auf einen Schlag für etliche Neuinfektionen sorgen...  

21.09.20 11:57
1

5308 Postings, 2711 Tage gnomonIst dieser Mensch auch ein Covidiot?

nicht unbedingt, Prof. Dr. Stefan Homburg ist charakterlich und ein ideologisch ein plagiat von hans werner sinn, nur etwas hübscher.  

21.09.20 13:07
2

48875 Postings, 4489 Tage Fillorkillder Vorteil von Kortikosteroiden #118

Das Bild festigt sich, dass wir in den schweren Verläufen eine durch Covid getriggerte Autoimmunerkrankung sehen, die zur fatalen Lungenfibrose (Antikörper verwandeln Lungengewebe in Narbengewebe) führt - und die man wie jede andere Erkrankung diesen Typs mit globaler Lahmlegung des Immunsystems (heute) oder punktgenau Antikörperblockierung (morgen) zu mildern sucht. Das bedeutet auch, dass Betroffene auf der Intensiv DARAN versterben und nicht an der Intensivbeatmung.

Auch der 'Befall' anderer Organe als die Lunge lässt sich so über 'wandernde' Autoimmunprozesse erklären, wie sie beispielsweise bei Rheuma nicht selten vorkommen. Im Kern sehen wir im schweren Verlauf also ein Autoimmunproblem und kein Virusproblem, keine Unterfunktion des Immunsystems, sondern eine Überfunktion. Die Krux wird vermutlich darin bestehen, dass chronologisch die Überfunktion als nachholende Reaktion aus der Unterfunktion hervorgeht, sprich das Immunsystem bis zum Erreichen der individuellen Reizschwelle stummbleibt und dann überreagiert. Eben deshalb macht die Herdenimmunität qua Impfung auch Sinn, weil sie die Voraussetzungen für diese Überreaktion herausnahmen kann.  

Für Epigenetics-Einsteiger: when the immune system goes rogue

-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

21.09.20 13:46

4827 Postings, 3708 Tage Murmeltierchen#119

....nur ein weiterer Schnupfen sollten sich fragen wieso die Krankenhäuser sich wieder füllen (hauptsächlich mit jüngeren Patienten - wollen die den Schnupfen nicht zu Hause auskurieren?) und wieso Spanien vor einem Kollaps steht. Oder wollen die Spanier nur großes Theater machen. Um Aufklärung wird gebeten.

Corona-Test nach Drosten-Standards umstritten: 90 Prozent der positiv Getesteten ungefährlich
https://www.youtube.com/watch?v=gKBoILiOD3I

...@ malko , dir scheint wohl entgangen zu sein das mittlerweile getestet wird was nicht bei 2 auf den bäumen ist. ( in D letzte woche z.b. 1,2mill. tests - ähnlich in vielen ländern europas)

es ist doch völlig klar das auch viele kranke ( irgendeine ernsthafte krankheit oder schwäche) egal ob jung oder alt darunter sind. sollte einer dieser menschen auch einen positiven test durchlaufen wird er automatisch in einer anderen abteilung weiterbehandelt denn er muss isoliert werden laut gesetz.
das dürfte erklären warum die intensivstationen hier und da etwas voller werden uach mit jüngeren. dies hat aber nichts mit einer 2. welle zu tun - sondern mit einer höheren durchseuchung im allgemeinen. die fallzahlen als paniktrigger zu benutzen ist zwar politisch interessant aber aus "pandemischer" sicht irrelevant.  

21.09.20 13:51
2

2763 Postings, 2192 Tage ibriimmer noch

Von Ihnen kommen bereits 7 der letzten 20 (oder weniger) positiven Bewertungen für Murmeltierchen.  

21.09.20 13:54

4827 Postings, 3708 Tage MurmeltierchenHALLELUJAH

#2 Corona ist überwunden - Ärzte stehen auf!

https://www.youtube.com/watch?v=Z3tYZD-R2iA

bitte weiterleiten an den bayerischen wirrkopf markus söder  

21.09.20 13:54
1

2763 Postings, 2192 Tage ibriMotto weiterhin:

Weiter in Angst- und Panikmodus.

Bitte endlich die zahlreichen Fragen und Fakten zum Thema offen und frei diskutieren.
Bitte ALLE Zahlen endlich in einen Kontext bringen, es findet nicht statt.
Zur Erinnerung: Jedes Jahr gab es Tausende und Abertausende Influenza-Fälle, davon verliefen für die Risikogruppen viele schwer oder gar tödlich. Die Krankenhäuser in Ländern mit angeschlagenem Gesundheitssystem wie Italien waren auch damals überfüllt und überfordert.
Letztes, vorletztes und vorvorletztes Jahr war das aber scheinbar völlig normal und kaum Schlagzeilen wert.

 

21.09.20 13:56
1

9593 Postings, 4290 Tage EidgenosseMindestens 7 der letzten 20 Postings von ibri

wurden von mir nicht gelesen.  

21.09.20 14:01

2763 Postings, 2192 Tage ibriBei der ganzen Paranoia

die Medienwelt einen großen Beitrag geleistet. Angst ist ein Zustand, den man rational nicht aus der Welt schafft.  Die Angst ist da, schränkt ein und frisst viel Lebensfreude, die man gerne noch ein wenig ausleben würde.  
Die Politik ist derart auf dem Holzweg. Man muss von den positiv Getesteten (fälschlicherweise auch "Infizierte" + "Erkrankte" genannt) wegkommen und sich, das sagen wirkliche Experten, auf die wirklich ernsthaft Erkrankten konzentrieren.
Strengere Regeln werden auch zukünftig weiter nur Wirtschaft, Kultur + Gesellschaft allmählich unwiderruflich zerstören, aber nicht die ständig mutierenden Viren, die, wie eh und je, nicht aufhören werden, uns zu besuchen. Die Zahlen sagen ALLES. Wer rechnen kann, der rechne!
Siehe Epidemiologisches Bulletin 38/2020 Seite 15, Tabelle Testungen/Fälle.


https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/...blob=publicationFile

 

21.09.20 14:05
2

2763 Postings, 2192 Tage ibrinicht gelesen...

selber schuld...  würde helfen die Scheuklappensicht zu überwinden, den Horizont zu erweitern, heilige Kühe schlachten, mit offenen Augen durch die Welt gehen....  ;-)  

21.09.20 14:08
1

2763 Postings, 2192 Tage ibrizum Beispiel:

Dr. Claus Köhnlein über "fatale Corona-Experimente" der WHO

https://www.youtube.com/...=IwAR3L1u7xfWY8So29c7iXOymw9FO8tfjtwrYvJz-

 

21.09.20 14:22
1

2763 Postings, 2192 Tage ibriVielleicht diesmal...

Braunschweiger CDU fordert Alarmsirenen gegen Donald Trump

Die CDU-Braunschweig nennt Ross und Reiter, warum der Bevölkerungsschutz mit Sirenen mehr als 75 Jahre nach Ende des Krieges und der Naziherrschaft wieder nötig geworden sei:

?Angesichts der Annexion der Krim durch Russland (2014), des Brexit und der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten (beides 2016), des latenten Konflikts zwischen der Türkei und Griechenland sowie der Proteste gegen die Lukaschenko-Diktatur und nicht zuletzt der andauernden Bedrohung durch islamistische Terroristen müsse der Bevölkerungsschutz wieder in den Fokus gerückt werden.?

Ja ist denn diese republikweite linksgrüne Weltuntergangsstimmung mit der die Menschen auf die Weltrettungsideologie eingestimmt werden sollen schon so attraktiv, dass die Braunschweiger CDU jetzt ins selbe Horn bläst und meint, die Lücke in der noch unbesetzten Apokalypse ausgerechnet bei der Forderung eines Sirenen-Alarmsystems gefunden zu haben? Aber selbst, wenn die Welt tatsächlich droht unterzugehen: In welchen Braunschweiger Bunker soll man fliehen? Und wird so ein Bunker helfen können?

Die CDU fürchtet wirklich und ganz im Ernst, dass, weil die Briten aus der EU ausgetreten sind und Trump in Amerika regiert, dass bald wieder über Braunschweig nächtens Tannenbäume vom Himmel fallen und anschließend beispielsweise das gerade erst wieder aufgebaute Braunschweiger Schloss ein zweites Mal in Schutt und Asche gelegt wird? Trump könnte Braunschweig bombardieren und der crazy Boris Johnson bombt mit wegen des Brexits?


https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...sirenen-gegen-donald-trump/


Der nächste Antrag der schwarzen "Genossen" könnte sein ? die Sirenen täglich heulen lassen, um auf den CO2-Anstieg hinzuweisen.
UND das inKW 37 gaben 165 Labore prognostisch an, in der folgenden  Woche  (KW38)  Kapazitäten  für  insge-samt 219.092 Tests pro Tag zu haben.

 daraus resultiert  eine Testkapazität von 1.455.142    !!!!!!!!!!!!!!
durchführbaren PCR-Tests zum Nachweis von SARS-CoV-2 in KW38, also auf Teufelkommraus TESTEN.

Ein falsch-positives Testergebnis bedeutet, dass eine Person ein positives Testergebnis bekommt, obwohl keine Infektion mit SARS-CoV-2 vorliegt !!!!!
Aufgrund des Funktionsprinzips von PCR-Testen und hohen Qualitätsanforderungen liegt die analytische Spezi-fität bei korrekter Durchführung und Bewertung bei nahezu  100 %.



 

21.09.20 14:58

6519 Postings, 1122 Tage Shlomo SilbersteinMindestens 7 der letzten 20 Postings von ibri

wurden von mir nicht gelesen. "

Danke für die Leseempfehlung  

21.09.20 15:01

6519 Postings, 1122 Tage Shlomo Silbersteinmüsse der Bevölkerungsschutz wieder in den Fokus

Ich würde ja eher die Bevölkerung vor Messer-Fachkräften schützen.  

Wöchentlich ca. 50 Attacken in Deutschland, natürlich nur mit "regionaler Relevanz", daher nicht erwähnt im Mainstream.

Dafür braucht man keine Alarmsirenen, nur geeignete Zäune.
 

21.09.20 15:14

554 Postings, 6097 Tage sue.viFR

Florian Maussion
Gepostet am 18. September 2020 um 12:14 Uhr Aktualisiert am 18. September 2020 um 12:43 Uhr
....
In der Woche vom 7. bis 13. September
wurden 427 Patienten auf die Intensivstation  eingewiesen,
gegenüber 429 in der Woche vom 11. bis 17. Mai
....
In Île-de-France wurden am Donnerstag 260 Patienten auf der Intensivstation behandelt, gegenüber 186 im Monat zuvor.
....
Von den 793 schwer betroffenen Patienten, die am 17. September auf nationaler Ebene behandelt wurden, befanden sich 418 in Île-de-France, Bouches-du-Rhône und Rhône.
...
https://www.lesechos.fr/politique-societe/societe/...nimation-1243714


 

21.09.20 15:18

4827 Postings, 3708 Tage Murmeltierchenibri

#130, sehr interessantes interview , danke !  

21.09.20 15:19

9593 Postings, 4290 Tage EidgenosseMindestens 7 der letzten 20 Postings von Shlomo

waren auch schon Geistreicher.
Und während man erzählt:
"Die Angst ist da, schränkt ein und frisst viel Lebensfreude, die man gerne noch ein wenig ausleben würde."
schürt man dieselbe indem ständig gehetzt wird. Dabei geht statistisch die Kriminalität schon länger zurück. Aber eben, man pickt sich heraus was einen interessiert und erzählt es als die einzige absolute Wahrheit.

 

21.09.20 15:37

554 Postings, 6097 Tage sue.viInspektionsbericht im Fall BlackRock ..

AGENCE EUROPE SA Sales & Marketing
Ausführung   Sprache§Preis (*)
Online_1
Mit begrenzten einjährigen Archiven.
Englisch oder Französisch 1760 ?
Online_1 +
Mit Archiven aus dem Jahr 2000.
Englisch oder Französisch 2112 ?
-_________
Die Europäische Bürgerbeauftragte veröffentlicht ihren Inspektionsbericht im Fall BlackRock
Brüssel, 15.09.2020 (Agence Europe)
....
Das Dokument enthält die Antworten der Kommission zur Bewertung der potenziellen
Interessenkonflikte in diesem Fall.  
.....
https://agenceurope.eu/en/bulletin/article/12560/23  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4644 | 4645 | 4646 | 4646   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NikolaA2P4A9
Amazon906866
BayerBAY001
GRENKE AGA161N3
Microsoft Corp.870747
XiaomiA2JNY1
NVIDIA Corp.918422
Deutsche Telekom AG555750
Wirecard AG747206