finanzen.net

Cytotools: Günstiger Biotechwert mit Phantasie.

Seite 172 von 174
neuester Beitrag: 24.09.20 15:38
eröffnet am: 28.01.07 19:01 von: herbert boll Anzahl Beiträge: 4343
neuester Beitrag: 24.09.20 15:38 von: banditolino Leser gesamt: 833318
davon Heute: 188
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | ... | 170 | 171 |
| 173 | 174  

11.08.20 14:54

21 Postings, 703 Tage ForennutzerDanke für den Hinweis...

...wollte dies auch noch posten:
man muss wirklich in den Bundesanzeiger schauen!  

18.08.20 09:40
1

692 Postings, 3704 Tage Win10so langsam tut sich was

19.08.20 17:52

692 Postings, 3704 Tage Win10Finanzierung ist durch!

19.08.20 17:56

692 Postings, 3704 Tage Win10und ich glaube nicht

das es nach Heidelberg gegangen ist :-) so wie da versucht wird an den Stühlen zu sägen.
Leute stimmt ab und vor allen Dingen für die alte Mannschaft. Respekt an Dr. Freyberg.
Er schafft es immer wieder.
Endlich geht es weiter....und das alles noch vor der HV  

19.08.20 18:58

240 Postings, 230 Tage tutinix@win

Bin dabei. Bin total begeistert von dem Produkt.  
Zum Glück oder Unglück ist die Aktie nooooch nicht durch die Medien gegangen. Wenn die Rakete hier startet.....
Bleib gesund
Lg  

19.08.20 18:59

240 Postings, 230 Tage tutinixKann

Deinen Link nicht öffnen  magst Du vielleicht noch Mal Posten?  

19.08.20 22:41

44 Postings, 898 Tage BiofarmaWoxheal auf der Centauer Seite

Jetzt wird Woxheal auf der Centauer Seite beworben!!!
Das Logo von CytoTools ist auch zu sehen!

http://woxheal.com/      (Noch mal Danke an Win10!!!)

https://www.centaurpharma.com/  

21.08.20 14:20
1

3 Postings, 36 Tage muppetsHallo Zusammen,

Hallo Zusammen,

leider findet ja die HV dieses Jahr nur als Online-HV statt.

Ich wollte mal fragen: Hat einer von Euch die Antwort des CytoTools AR auf die Verlangen der Heidelberger gelesen?

Der Aufsichtsrat reklamiert, dass die Heidelberger mehr Anteile im Aufsichtsrat haben wollen, als Sie Anteil am Kapital haben.
Dies würde im Umkehrschluss bedeuten, dass der jetzige Aufsichtsrat 100% des Kapitals hält. Ich tippe drauf, dass die Jungs keine 5% halten. Der AR Vorsitzende hat sich gerade in 2019 mit sagenhaften 1500 Aktien aus dem Fenster gelehnt.

Dass die beteiligten Aufsichtsräte Branchenkenntnisse haben mögen, kann gut sein. Aber sagt dies auch etwas über das persönliche Engagement oder Commitment aus? Wohl nicht, sonst würde der Vorsitzende sicher mehr als seine paar Aktien halten. Ich habe das schon mal bei einer anderen Biotech-Firma erlebt, dort hatte das Management/AR auch keinen rechtes Zutrauen an seine eigene Leistung und sich mit eigenem Geld stark zurückgehalten, um es vorsichtig auszudrücken. Ähnlich ist es offensichtlich hier.
Außerdem, hat von Euch jemand gemerkt, dass sich die Arbeit positiv auf das Ergebnis der Aktionäre ausgewirkt hat?

Warum lehnt der Aufsichtsrat eine Sonderprüfung ab? Könnte doch genau diese zumindest in die Rechnungslegung etwas Vertrauen bringen, wo z.b. ca. 850.000 Euro operative Aufwendungen stehen, ohne dass die Gesellschaft überhaupt nur einen Finger bei Forschung und Entwicklung bewegt (Geschäftsbericht Seite 19).
Ich hätte fast gedacht, die Gesellschaft mit 2 Vorständen ist im Logistikgeschäft tätig, wenn pro Jahr 47.000 Euro netto an Verbindlichkeiten aus Leasingverträgen anstehen - für einen oder zwei PKW irgendwie zu viel.

Ein Schmankerl ist aber die Begründung für den Aktienrückkauf.
Im Grunde steht dort, dass die Delphi dran schuld gewesen ist, dass der Vorstand und Aufsichtsrat zunächst zu viele Wandelanleihen ausgegeben hat.
Plötzlich haben Sie nur noch 20.096 Aktien wandeln müssen und hatten 176.000 Aktien zu viel gekauft. Wer hat den Bock geschossen? Verrechnet?

Ich dachte, ich hatte schon das Beste gelesen, schreibt der Aufsichtsrat, dass Sie es nicht beanstanden können, dass der Vorstand einen günstigen Zeitpunkt für die Veräußerung der Aktien abwartet.
Ich habe nicht alles gesehen, aber: Kann mir einer erklären, wo die Genehmigung der Hauptversammlung für den Rückkauf vorgelegen hat? Wo war der Bericht auf der letztjährigen HV?  
Wo waren die Meldungen zu den Insidertransaktionen bei Kauf, Verkauf, Wandlung. Täuscht mich der Eindruck, oder kontrolliert der AR den Vorstand hier nicht, sondern deckt ihn?

Die Heidelberger haben ja per 17.8. nochmal im Bundesanzeiger mit weiteren Punkten nachgelegt. Lest Euch das mal durch. Alles legitime und gute Fragen, wie ich finde.

Während ich schreibe, lese ich gerade die Pressemitteilung zur neuen Kapitalmaßnahme. Die langjährigen Aktionäre unter uns haben wohl schon Wetten abgeschlossen, wann die "Schönwetter PM" vor der HV endlich kommt. Da ist sie!
Seit Jahren das gleiche Procedere. Damit lullt man die unwissenden Aktionäre kurz vor der HV ein und bekommt wieder ein Jahr um planlos weiterzuwurschteln. Oder das Geld der Aktionäre zu verprassen (siehe oben).
Wie heißt es doch vom Aufsichtsrat im Antwortschreiben zu den Gegenanträgen? Zitat: "... Mehrfach wurden der Heidelberger Beteiligungs AG konstruktive Vorschläge zur Zusammenarbeit angeboten ..." Zitat Ende. Wie das wohl gemeint ist, wenn das Bezugsrecht ausgeschlossen wird? ;-)
Aber nehmen wir es positiv: Das Management und der Aufsichtsrat haben ja schon häufig und speziell mit ihrer Kapitalmaßnahme am 30.3.2017 bewiesen, dass Sie beim Thema Indien einfach besser informiert sind und dies auch ? im Gegensatz zu anderen, außenstehenden dummen Aktionären - auch zu nutzen wissen. Eventuell kommt ja in Kürze der Verkaufsstart zu Indien. Ironie off ;-)
Im Ernst, wie bescheuert sind eigentlich diese beiden Boards, eine Kapitalmaßnahme rund um ein Gesellschaftsevent zu legen. Frei von Basiswissen, könnte man meinen. Von Ethik ganz zu schweigen.
Ich hoffe im Sinne des Produktes und des Marktes, dem sich das Management mal irgendwann aus ethischen Gründen verschrieben hat, dass dieser AR samt Management einfach die Kurve kratzt und geht.
Ich vermute, dass es einen guten Grund hat, warum der Abschluß in der Form veröffentlicht wurde, wie dieses Jahr. Es wird jedes Jahr dünner. Warum?

Meine Stimmen gehen allesamt pro Heidelberg mit einem neuen Board und Sonderprüfung.
Sollte das nicht gelingen, gehen dort absehbar die Lichter aus.
Bisher hat dieses Management samt Aufsichtsrat nach anfänglicher Euphorie noch jeden Investor verbrannt.
Think about it.

Sonnige Tage.
 

23.08.20 21:59

692 Postings, 3704 Tage Win10wenn man

so wenig von einer Firma hält in die man investiert hat und die Lösung nur darin sieht, alles komplett auszutauschen....bleibt unterm Strich nur eine logische Konsequenz:

Schnellst möglich verkaufen!!!

Think about it


 

24.08.20 09:55

240 Postings, 230 Tage tutinixHV

Wird verschoben.   Weiß jemand mehr ausser die Kurzfassung?  

24.08.20 12:25

222 Postings, 1662 Tage Questfortruthdurchsichtiges Manöver

Wie auch immer man das jetzt gedreht hat bei den paar Leutchen, die bei einer virtuellen HV persönlich in einem Raum anwesend sein müssen, die Intention ist offensichtlich. Verschiebung, neue Einladung, Chance für die neuen (vermutlich wohlgesonneneren Investoren) auch an der HV teilzunehmen. Toller Zufall! Ob man sich das in Heidelberg so einfach gefallen lässt...?  

24.08.20 16:12
1

187 Postings, 2311 Tage archie0815und was

wollen die Heidelberger wohl dagegen tun? Nichts, außer sich in den Allerwertesten zu beißen.  

Das hat doch mittlerweile jeder begriffen, dass mann hier unter dem Deckmäntelchen "Wir sind die Guten" versucht die CytoToools feindlich zu übernehmen? Warum sonst haben sie die Wandelanleihe und damit die weitere Studienfinanzierung blockiert? Jetzt noch der Vorschlag der Heidelberger, die Vorstände gegen  welche aus der eigenen Fraktion auszutauschen belegt ganz klar deren Absicht und ist eine absolute Frechheit. Hinzu kommen noch einige Praktiken, die ich hier lieber nicht nenne. Ich hoffe nur, dass sich so viele Aktionäre wie mögklich sowie der neue Investor geschlossen an der kommenden HV beteiligen und gegen die Heidelberger stimmen.


 

24.08.20 18:43

3 Postings, 36 Tage muppetsWenn

Wenn man meinen Beitrag verstanden hätte, wüsste man, dass die Probleme ja in erster Linie nicht beim Unternehmen selbst oder dessen Wirkstoff Dichlorsäure (enthalten in DermaPro bzw. Woxheal) bestehen, sondern beim Aufsichtsrat und dem Management. Warum sollte man dann verkaufen? Man würde ja auch nicht seinen Obstbaum absägen, nur weil der Gärtner ihn falsch gedüngt hat und jetzt ein fauler Apfel dranhängt, sondern den Apfel mitsamt dem Gärtner entsorgen, um wieder einen gesunden Baum zu haben.
In diesem Zusammenhang sollte sich jeder nochmal mit dem Aktienrecht bzw. Gesellschaftsrecht auseinandersetzen. Die Firma gehört den Aktionären und nicht dem Vorstand oder dem Aufsichtsrat in Ihrer Eigenschaft als Organe.

Im Angesicht einer möglichen Abwahl des Aufsichtsrats verschiebt man jetzt wenige Stunden vorher die HV. Und dann noch unter dem Vorwand von COVID-19. Als ob es bei einer Online-HV Risiken geben könnte, die Ende Oktober, wenn das Infektionsgeschehen wieder zunehmen dürfte, nicht bestehen würden. Was für ein Zeichen der Hilflosigkeit.
Es geht offenbar nur noch um Machterhalt bzw. Rettung des Salärs möglichst bis zur (Früh-)Rente, denn mit operativen Umständen oder dem Schutz von Teilnehmern vor SARS-CoV-2 dürfte die Verschiebung kaum zusammenhängen. Eher mit der Einbeziehung der neu emittierten Aktien und der Hoffnung, dann ein paar mehr Stimmen für den alten AR zusammenzubekommen.

Für uns Aktionäre bedeutet die neuerliche Kapitalerhöhung nun eine Halbierung des Werts unserer Anteile seit fehlgeschlagener Phase III Studie DFU. Dabei ist noch nicht das nahe Ende der Patentlaufzeit mitgerechnet. Das ist wie bei einer Option, die zum Ende ihrer Laufzeit dem Wert 0 entgegenstrebt.
 

24.08.20 19:00

222 Postings, 1662 Tage Questfortruthwas

die dagegen tun wollen/können? Weiter zukaufen zum Beispiel und die Sperrminorität wiederherstellen. Die Gesellschaft mit Klagen eindecken usw., usw., usw. Und schließlich verursacht die Verschiebung (News war ja wie üblich wieder durch und durch schwammig) nicht unerhebliche Kosten - oder bildet sich hier jemand ein, der Einladugsversand an die Aktionäre sei kostenlos? Ich glaube, die wissen schon ganz gut, wie sie weiter vorgehen werden. Irgendwohin beißen werden sie sich vermutlich eher nicht... Da gibt's genug andere Beispiele.  

24.08.20 19:32

3 Postings, 36 Tage muppets@Win10

Woher stammt denn der Link aus Post #4277?
Auf "woxheal.com" ist er jedenfalls nicht zu sehen.
Falls es sonst jemand weiß, bitte auch gerne antworten. Danke.
 

25.08.20 11:41

44 Postings, 898 Tage BiofarmaHV

Also ich habe mir für heute extra Urlaub genommen um
an der virtuellen HV teilnehmen zu können!

Läuft leider sehr professionell ab...

Aber die Aktie steigt!  

25.08.20 14:31

240 Postings, 230 Tage tutinix@biofarma

Welche HV? Die ist doch verschoben  

25.08.20 17:52

2603 Postings, 3715 Tage nuujist mir nicht klar,

was da bei Cytotools den Kurs nach oben lenkt. HVAbsage. Warum? Grummeln von dieser Heidelberg Ag. Biofrontera hatte mal mit denen zu tun. Schreibe haupsächlich so Beirägelchen bei Paion. Da sind Zulassungen da und der Kurs ruht sich aus. Bei Cyto sind wohl noch ein paar Finanzierungen notwendig, da die Pipeline noch erfüllt werden muss. Kurzum; kriege da keinen richtigen Überblick.
Bin investiert und freue mich natürlich über den Kurs.  

26.08.20 09:52

34058 Postings, 7386 Tage RobinNews gerade

neuer strateg. Investor . EUro 13,4 ist das Hoch  

26.08.20 09:55

34058 Postings, 7386 Tage Robineigentlich

super News , aber Umsatz . Drama  

26.08.20 10:11

1717 Postings, 2511 Tage BICYPAPANeuer Investor

CytoTools stellt neuen strategischen Investor vor und strukturiert Kapitalmarktkommunikation neu

- Pharma-CDMO Klocke Gruppe beteiligt sich als neuer strategischer Investor
- Meilenstein für die Finanzierung der Phase III des Zulassungsprozesses für DermaPro(R)
- Professionalisierung der Investor Relations für eine verbesserte Kapitalmarktpositionierung durch Einsatz von Interim Manager Ingo Middelmenne

Darmstadt, 26. August 2020 - Die CytoTools AG (ISIN DE000A0KFRJ1), eine Biotechnologie Holding mit Spezialisierung auf Pharma- und Medizinprodukte, hat im Rahmen ihrer vergangene Woche erfolgreich abgeschlossenen Kapitalerhöhung einen neuen strategischen Investor für das Unternehmen gewinnen können. Im Rahmen der Transaktion hat sich die PIH Pharma Industry Holding GmbH, ein Unternehmen der Klocke Holding GmbH mit Sitz in Weingarten, Deutschland, erstmals am Unternehmen beteiligt. Die Kapitalerhöhung stellt einen wesentlichen Meilenstein für die Finanzierung der Phase III des Zulassungsprozesses für DermaPro(R) und den Wirkstoff DPOCL zur Behandlung großflächiger Wunden, insbesondere des diabetischen Fußes, in Europa dar.

Die Unternehmen der Klocke Gruppe sind spezialisiert auf die Auftragsentwicklung, -herstellung und -verpackung von Arzneimitteln, Impfstoffen und kosmetischen Produkten. Als traditionelles Familienunternehmen beschäftigt die Klocke Gruppe mehr als 2.000 Mitarbeiter in Europa und in den USA. "Wir halten die Technologie von CytoTools und die Märkte, in denen das Unternehmen aktiv ist, für überaus attraktiv", sagt Carsten Klocke, Geschäftsführer der Klocke Holding. "Nach der Zulassung des ersten Wirkstoffs im indischen Markt und der bevorstehenden Phase III in Europa halten wir CytoTools für gut aufgestellt. Wir sind davon überzeugt, dass die CytoTools AG die Probleme der Vergangenheit hinter sich gelassen hat und die Marktzulassung auch in Europa erlangen kann. Wir freuen uns, dass mit den von uns zur Verfügung gestellten Mitteln, die Phase III für diesen wichtigen und dringend benötigten Wirkstoff jetzt endlich beginnen kann. Darüber hinaus werden wir dem Unternehmen im Rahmen unserer Möglichkeiten auch beratend zur Seite stehen."

Der Erlös aus der Kapitalerhöhung in Höhe von rund 3,7 Mio. EUR wird primär der Konzernbeteiligung DermaTools zur Verfügung gestellt werden, um die Phase III des Zulassungsprozesses des Wirkstoffs DPOCL in Europa zu finanzieren. Die Anmeldung wird kurzfristig bei den zuständigen Landesbehörden der teilnehmenden Länder eingereicht.

Um CytoTools langfristig besser am Kapitalmarkt zu positionieren, hat das Unternehmen den erfahrenen Interim Manager Ingo Middelmenne, Geschäftsführer von Middelmenne & Cie., mit dem Aufbau einer professionellen Investor Relations Abteilung beauftragt. "Wir haben in den letzten Wochen gemeinsam mit dem Vorstand damit begonnen, die jüngst abgeschlossene Kapitalmaßnahme vorzubereiten und die grundlegende Finanzierung der Phase III für die kommenden Jahre klar zu strukturieren", erklärt Ingo Middelmenne. "In Zukunft wird CytoTools transparenter und umfangreicher in Kontakt mit bestehenden und neuen Investoren treten. Im weiteren Jahresverlauf wird daher unser Fokus klar auf der gezielten Ansprache deutscher und vor allem aber auch europäischer Small-Cap-Investoren liegen." Entsprechend wird CytoTools in den kommenden Monaten eine genaue Milestone-Planung über den Verlauf der Phase III bis hin zur Zulassung von DPOCL und DermaPro(R) in Europa veröffentlichen.

Weitere Informationen zur CytoTools AG und ihren Beteiligungen stehen unter www.cytotools.de zur Verfügung.  

26.08.20 10:19
1

692 Postings, 3704 Tage Win10Danke für die Info

"In Zukunft wird CytoTools transparenter und umfangreicher in Kontakt mit bestehenden und neuen Investoren treten. Im weiteren Jahresverlauf wird daher unser Fokus klar auf der gezielten Ansprache deutscher und vor allem aber auch europäischer Small-Cap-Investoren liegen."

Das klingt doch mal gut:-)  man könnte fast vermuten, das da noch mehr Interessenten
da sind, mal abwarten wie sich das noch entwickelt.  Das wird noch spannend hier.
Endlich geht es wieder vorwärts.

Hat jemand noch was von dem Gerichtsverfahren gehört?
 

26.08.20 11:21

88 Postings, 533 Tage der Portfolio_Threa.ein Befreiungsschlag

Zwar bedeutet der Einstieg mal wieder eine Verwässerung, aber selbst eine Verwässerung um 50% wäre immer noch besser als dass das Projekt "Behandlung diabetischer Fuß" am Ende scheitert. Vielleicht gelingt es den Klockes ja, etwas mehr Struktur, Ordnung und Transparenz in den Laden reinzubringen...  

26.08.20 16:26

222 Postings, 1662 Tage Questfortruthdie 785. Auflage

einer professionellen Kapitalmarktkommunikation - mit UBJ hat es offenbar auch nicht geklappt. Und der Herr Middelmenne ist da wahrscheinlich viel günstiger...

All die Speichellecker-Lemmings-Aktionäre hier, die dem Vorstand seit Jahren den Arsch gepudert haben, können sich jetzt mal kräftig in denselben beißen. Denn offensichtlich wird der Vorstand hier nur dann aktiv, wenn es ihm an den Kragen zu gehen droht. Das hätte man mit einem etwas kritischeren Aktionariat auch schon früher haben können...

Interessant ist vor allen Dingen, wie blubberblasig diese News formuliert wurde und  wie verklausuliert dagegen die Verschiebung der HV war. Transparenz ist anders.

Und täuscht euch ja nicht - der plötzliche Aktivismus soll lediglich die Nachkäufe der Heidelberger erschweren. Aktionärsinteressen sind weiterhin unwichtig.  

26.08.20 16:50

240 Postings, 230 Tage tutinixUps

Ich finde das Produkt top und hoffe das es endlich vorwärts geht. Über den Übernommen wird ist mir, sofern es keine negative Auswirkungen für die Mitarbeiter hat Wurst.
Lg  

Seite: 1 | ... | 170 | 171 |
| 173 | 174  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Amazon906866
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
NVIDIA Corp.918422
Microsoft Corp.870747
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CureVacA2P71U
NikolaA2P4A9
Infineon AG623100