2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 827 von 827
neuester Beitrag: 27.01.21 16:38
eröffnet am: 26.12.19 08:09 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 20674
neuester Beitrag: 27.01.21 16:38 von: DAXERAZZ. Leser gesamt: 3049243
davon Heute: 3610
bewertet mit 59 Sternen

Seite: 1 | ... | 823 | 824 | 825 | 826 |
 

29.12.20 11:22
5

17695 Postings, 3475 Tage lueleyeines

Noch, weil ich immer mal nach XRP / Ripple als invest im Krytposektor gefragt wurde. Das Ding hat schwer schlagseite seitdem die SEC Anklage erhoben hat wegen illegalem Verkauf von xrp coins. Die großen Börsen wie coinbase fangen an den Handel mit xrp zu unterbinden und werden xrp wohl delisten. Also wer noch welche hat, lieber in diesem Jahr rausschmeißen um zumindest (falls im minus) die Verluste mit gewinnen von btc und Co verrechnen zu können.  

29.12.20 11:59
2

14832 Postings, 1865 Tage Potter21Folgende Termine stehen heute noch an:

14:55     US: Redbook Einzelhandelsumsätze Vorwoche
15:00     US: Case Shiller Hauspreisindex Oktober
22:30     US: API Öl-Lagerbestände in Mio Barrel

Quelle:   www.godmode-trader.de

 

29.12.20 12:06
4

33685 Postings, 3434 Tage lo-shSchifoahrn

Ich bin auch fuer Maerz positiv eingestellt, die Oesis benötigen die Kohle .. Bis dahin, .. zuhause Yoga .. :-)  

29.12.20 12:27

52 Postings, 184 Tage CanSnowSki

Würde ich nicht noch auf Geld warten welches vom Frühjahr nicht zurückgezahlt ist wäre ich bestimmt auch für März aber diesmal gilt Safety First.  

29.12.20 13:28
1

10208 Postings, 4569 Tage musicus1geht es hier im thread 2021 weiter, wenn ja

mit welchem link bitte...danke im voraus..  

29.12.20 13:52
3

17695 Postings, 3475 Tage lueleyggf

Mal curevac schauen, die haben eben nen gap close vollzogen an der 86$ ggf ist nun ne gegenbewegung drin  

29.12.20 14:13
3

17695 Postings, 3475 Tage lueleyhaha

stehen nun schon bei 81$

Biontech vorbörslich auch schon bei 84$, also die 1M Kerze sieht bei den ganzen Vaccine Buden einfach nur mies aus. da wurde dioe komplette November up-bewegung gekontert...  

29.12.20 14:50
1

822 Postings, 1040 Tage Kleinanleger56das wundert mich aus

fundamentale sicht nur bedingt....seh die dinger jetzt mehr oder minder fair bewertet...impfstoffe in der anwendung und da weiß ich net, was da noch kommen soll bzw mir fehlt da die fantasie derzeit...

einzig, wenn die rNA Methodik für weitere Krankheiten eingesetzt werden kann, ist da wieder mehr drive drin...  

29.12.20 15:49
1

908 Postings, 2179 Tage VishnuErhöhte Finanzierungskosten für FX-Paare

Geschätzte Tradingkollegen,


ich bräuchte kurz eure kompetente Mithilfe. Vor einigen Tagen bekam ich untenstehende Mail von IG zugeschickt. Mich betrifft es insofern, als ich noch eine Kassa-Gold-Position offen habe, die logischerweise in $ abgerechnet wird.

Soll das heißen, die wissen 10 Tage im Voraus, wie sich die Devisenkurse über den Jahreswechsel bewegen werden? Oder ist das nur eine Vorsichtsmaßnahme? Und wäre es sinnvoll, die Kassa-Position dann vorher noch in eine Future-Position umzuwandeln?


Vielen Dank schonmal!




Sehr geehrter Herr x,


wir beobachten derzeit signifikante Veränderungen bei den Finanzierungskosten für die meisten FX-Paare. Dies ist auf Marktfaktoren zum Jahresende zurückzuführen, wie beispielsweise darauf, dass Finanzinstitute ihre Bücher ausgleichen, was bestimmte Währungen unter Druck setzt.

Wir haben diesen Effekt auf dem gesamten Markt beobachtet, obwohl einige Währungen stärker betroffen zu sein scheinen als andere − insbesondere, wenn Sie im US-Dollar short positioniert sind.


Was bedeutet das für Sie?

Finanzierungskosten für FX-Paare können äußerst volatil sein, was dazu führt, dass Ihre täglichen Finanzierungsanpassungen viel höher sind als sonst. Nach unserem besten Wissen wird dies Folgendes beeinflussen:


• Devisenpaare mit JPY, die am 28. Dezember nach 23:00 Uhr (MEZ) gehalten werden

• die meisten restlichen Währungspaare, einschließlich Gold und Silber, die am 29. Dezember nach 23:00 Uhr (MEZ) gehalten werden

• Positionen auf USD/CAD und USD/TRY, die am 30. Dezember nach 23:00 Uhr (MEZ) gehalten werden


Zum Beispiel: Für eine standardmäßige viertägige Rollover-Gebühr für GBP/USD würden Sie ungefähr 0,25 Punkte für eine Long- / Short-Position zahlen / erhalten (+ /- IG-Verwaltungsgebühr). Aktuelle Preise geben an, dass Sie mehr als das Zwanzigfache dieser Beträge zahlen / erhalten, wenn Sie Ihre Positionen bis zum Jahresende halten. Bitte beachten Sie, dass sich diese Preise ändern können.

Zum Ausgleich sollte sich der handelbare Devisenpreis anpassen, um diese Kurse widerzuspiegeln − dies liegt jedoch jenseits unserer Kontrolle. Es ist wichtig zu beachten, dass die IG-Verwaltungsgebühr davon nicht betroffen ist. Die Finanzierungskosten, die in der Plattform angezeigt werden, sind indikativ und können sich ändern.

 

29.12.20 16:14

399 Postings, 4146 Tage Justus Jonas@kleinanleger

ich kann nur für BioNtech sprechen ...
bin seit Januar (glücklicherweise) dabei und hab bei 90? die Hälfte rausgehauen.
Etwas ärgere ich mich schon,  dass ich die 110? nicht mitgenommen habe, obwohl mein HS ein V-Signal anzeigte (Giiiieeerrrr),
aber den Peak erwischt man ja nie.

Die aktuelle Rutsch ist zwar unschön, aber ich seh es langfristig ...

In meiner Fantasie sehe ich:
- weiter Virusmutationen, die weitere Impfstoffe notwendig machen
- Quartalszahlen, die über den Erwartungen liegen
- volle Pipeline, dh. Lösungen für andere Krankheiten
- evtl. Übernahme

Von daher bin ich ziemlich entspannt ;o)

JJ  

29.12.20 20:08
10

33685 Postings, 3434 Tage lo-shNeues Forum für 2021 ..

liebe Tradinggemeinschaft, es ist wieder soweit, das neue Jahr beginnt mit einem neuen Forum. Danke für die guten Beiträge hier in 2020 und hoffe auch für 2021 auf gute Tipps und die Jagd auf ein Plus im Depot! Möge es gelingen .. !

https://www.ariva.de/forum/2021-qv-gdaxi-dj-gold-eurusd-jpy-573050
 

29.12.20 23:25

180 Postings, 4190 Tage biefVishnu zu #20659

ich sag`s mal Ugs. hast du zu wenig Kohle auf den Konto oder deine Posi ist zu groß, macht dich der Spread platt.
Desweiteren wird zum Teil die Marginanforderung hoch geschraubt für Posi`s die du eingehen möchtest.
Very kurz gefasst!  

30.12.20 00:56

656 Postings, 73 Tage DronatiaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 30.12.20 11:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

30.12.20 07:26
2

968 Postings, 4019 Tage Bernecker1977DAX am Morgen 30.12.2020

Bis auf 97 Punkte näherte sich der DAX gestern der runden 14.000er-Marke und stellte damit einen weiteren Rekord auf. Ab diesem Level kam es jedoch zu einer Konsolidierung.

Dabei wurde das GAP vom Morgen geschlossen und die GAP-Kante vom Montag genau erreicht.

Hier stellt sich mittelfristig die Frage, ob wir die 13.740 bis zur 13.700 als Unterstützungszone halten und ggf. mit neuem Schwung dann die Aufwärtsrally seit der Weihnachtswoche fortsetzen.

Ob diese Entscheidung heute erfolgt, darf bezweifelt werden. Immerhin endet der Börsen-Handel um 14.00 Uhr für den DAX.

Komm gut durch die letzten Stunden des Handelsjahres,
uns allen viel Erfolg,
Dein Bernecker1977

Beachte stets das Risiko: 72,57 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!
 
Angehängte Grafik:
20201230_dax_xetra_mittelfrist.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
20201230_dax_xetra_mittelfrist.png

30.12.20 07:31
4

5631 Postings, 3136 Tage tuorTThreadende.....

Bitte den neuen 2021er benutzen.....
Ausnahme.....
Die süße,nassen Muschis dürfen sich hier nun weiter austoben....
Ich warte schon darauf,dass so eine als Werbung aufpoppt.....  

30.12.20 13:51
1

67121 Postings, 6149 Tage Anti LemmingHier poppt nur die Ariva-Sittenpolizei

30.12.20 14:00

10208 Postings, 4569 Tage musicus1bitte mal den link 2021

30.12.20 19:29
10

3564 Postings, 5044 Tage xoxosAbschlussstatistik 2020

Ein paar Stunden Arbeit liegen hinter mir, aber ich hoffe die Erkenntnisse helfen mir im nächsten Jahr.
Grundsätzlich war es für mich an der Börse ein hervorragendes Jahr. Ein beteiligungsähnliches Investment hat dazu geführt, dass die Gesamtperformance gerechnet auf den Anfangsbestand bei über 200% lag. Corona zu verdanken.
Im folgenden werde ich mich aber mit dem Verlauf der Tradingaktivitäten beschäftigen, die weitestgehend über Zertifikate, Knock Outs, Optionen erfolgten.
1. Erkenntnis: Eigentlich hätte ich im Sommer aufhören können. Der Endstand entsprach in etwa dem Stand von Juni. Woran lag es? Die größten Gewinne erzielte ich während des Corona-Crashes. Habe zwar den Dreh halbwegs hinbekommen, aber ich hatte nicht damit gerechnet, dass die Rallye so weit laufen würde. Insofern hatte ich im Sommer von Juli bis September drei tiefrote Monate. Diese Verluste konnte ich dann in den letzten 3 Monatenwieder aufholen durch seltenere Trades auf der Shortseite sowie Long-Positionen auf der Kryptoseite.
Insgesamt habe ich 290 Trades über die genannten Instrumente getätigt, davon nur 19 Trades auf der Longseite von Aktien und  9 Trades auf der Krypto-Longseite. Der Schwerpunkt lag also auf der Shortseite, was nicht unbedingt richtig war. Die meisten Trades fielen mit 158 Stück auf das Shorten von Nasdaq-Aktien und dem Index. In der Summe konnte ich hier ein positives Ergeb nis erzielen. Zu verdanken ist das hauptsächlich Apple und Netflix, Apple 39 Trades, davon 69% positiv und 23% negativ. Die meisten Trades betrafen Tesla-Short. Trefferquote leider nur 52%, 24% negativ. Gesamtergebnis leicht negativ, einige KO´s zu verdanken, die aber auch Schlimmeres verhindert haben. Meine KO-Levels entsprechen i.d.R. in etwa den SL-Levels. Eigentlich gar kein so schlechtes Ergebnis bei Tesla, wenn man bedenkt, dass die Aktie 800% gemacht hat.
Negativ reingehauen haben 2 Shorts auf Amazon; ich habe die Aktie danach nicht mehr angerührt. 82 Trades betrafen den DAX. Auf beiden Seiten ein positives Ergebnis; Trefferquote auf der Long-Seite von 78%; auf der Shortseite 54%, aber auch nur eine negative Quote von 22%. Trades neutral zu schließen ist manchmal nicht falsch. Ähnliches Ergebnis beim DOW, aber weniger Trades. Trades auf deutsche Einzelaktien waren in der Summe negativ und zwar auf beiden Seiten. Shorts auf CTS, MTU waren wenig erfolgreich. Bayer habe ich auf beiden Seiten gemacht. Immer negativ. Dazu übrigens auch noch in meinem Dividendenportfolio der schlechteste Wert. Vielleicht sollte ich es wie bei Amazon machen: Finger weglassen.
Währungspositionen waren zu 100% positiv; leider wohl zu wenige.
Krypto brachte mit 9 Trades und einer Trefferquote von knapp 80% schönen Profit.
Insgesamt war die Performance mit einem sehr überschaubarem Kapital gut. Auf das ursprünglich eingesetzte Risikokapital über 200%. Trotz vieler Short ein überraschendes Ergebnis.
Weiterhin habe ich wenige Trades direkt in Aktien gemacht. Neben meiner Beteiligung habe ich 16 x direkt Aktien gekauft und innerhalb kurzer Zeit wieder verkauft. Davon 2 negative Trades. Für eine Stunde war ich in diesem Jahr Wirecard-Aktionär; zum Glück mit nur 23% Verlust innerhalb kürzester Zeit wieder verkauft. Nahe 100% waren Formycon und Millenial Lithium; sehr schön Fresenius und mehrfach UMT.
Fazit: Im DAX sind die Erfolgschancen für mich am größten. Und in Apple. Sonderthemen wie Krypto und Währung könnte man mehr machen. Im Nasdaq-Bereich waren es zu viele Trades für einen überschaubaren Erfolg. Demnächst eher weniger.
Insgesamt lag die Gewinnquote bei 58%; Verlustquote bei 27%. Ziel für 2021 ist es deutlich über 60% zu kommen.
Das war jetzt der letzte Beitrag im Forum 2020. Gutes Neues Jahr.
 

01.01.21 18:21

30 Postings, 72 Tage DaceliaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.01.21 18:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

01.01.21 18:24

30 Postings, 72 Tage DaceliaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.01.21 18:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

02.01.21 18:33

489 Postings, 629 Tage oInvestFrohes Neues

@Udettea das ist das falsche Forum...das Oppa Omma  Inkontinenz Forum musst du Googlen. "Witzig"

Langsam mal wieder Augen auf die Märkte https://tradingmasters.de

aber nur kurz ...das Wochenende muss noch sein

VG BG LG


 

08.01.21 10:20

286 Postings, 692 Tage new.in.tradingReentries im Dax

Sind derzeit schwieirg für mich. Ich tue mich von der Mentalen Seite her einfach schwer, am Hoch zu kaufen. Widerspricht irgendwie dem gesunden Menschenverstand. Dann aber wiederum weiss ich das die EZB weitere Mrd in den Markt pumpen wird und 15k im Dax 30 nicht unrealistisch sind... Immer dieses hin und her tongue out

 

14.01.21 13:52
1

26976 Postings, 4114 Tage WeltenbummlerDa waren wir bis zum Hals oberkannte short und

27.01.21 16:38

15273 Postings, 3090 Tage DAXERAZZIGameStop mit Spielgeld

Die spinnen, die Short-Squeezer ;-)

SI 280,00

Mal sehen, ob sich der Trade lohnen wird.  

Seite: 1 | ... | 823 | 824 | 825 | 826 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln