TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 1 von 569
neuester Beitrag: 11.05.21 20:33
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 14218
neuester Beitrag: 11.05.21 20:33 von: Trader13 Leser gesamt: 2398375
davon Heute: 779
bewertet mit 47 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
567 | 568 | 569 | 569   

23.11.06 19:09
47

11388 Postings, 6328 Tage fuzzi08TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
567 | 568 | 569 | 569   
14192 Postings ausgeblendet.

07.05.21 10:38

35 Postings, 513 Tage MichaelaGrün..und hier noch ein paar Kennzahlen von vor Corona

Quelle: https://www.ariva.de/tui-aktie/bilanz-guv

Dividenrendite immer über 4%
 
Angehängte Grafik:
tui2.png (verkleinert auf 71%) vergrößern
tui2.png

07.05.21 11:17

316 Postings, 6192 Tage Chico79Das hier überhaupt

über Dividendenzahlungen gesprochen wird ist mehr als amüsierend... Schau dir das Defizit aus 2020 an, das verschlingt den Gewinn der letzten 5 Jahre und 2021 wird auch kein erfolgreiches Jahr werden.
Da ist eine Diskussion über Dividendenzahlungen das richtige Thema. Vielmehr sollte man sich fragen wie das nächste Finanzloch gestopft wird.  

07.05.21 11:31

35 Postings, 513 Tage MichaelaGrün@Chico79

Ja, ich sehe das fette, große, rote Defizit...

Wenn ich mir aber daran denke, wie das bei VW, BMW, DAIMLER mit Staatskrediten, Kurzarbeit etc. und Dividendenzahlungen funktioniert hat, weil bei denen so stark und sprunghaft die Nachfrage wieder angezogen ist, dass die wieder in die Gewinnzone gerutscht sind, halte ich es einfach nicht für nicht ganz unwahrscheinlich, dass mit dem Reisesektor etwas Ähnliches passieren kann. Auch hier hat sich mit Sicherheit viel angestaut, weil die Leute einfach seit mittlerweile fast 15 Monate nicht mehr richtig Urlaub machen konnten...

Das das möglich ist haben wir alle gesehen, heute übrigens auch wieder eindrucksvoll bei Adidas - die sich ja so in Ihrer Existenz bedroht sahen, dass sie am Anfang der Krise Ihre Mietzahlungen ausgesetzt haben...

Ich bin halt Optimist :)  

07.05.21 11:50
1

316 Postings, 6192 Tage Chico79Am 12.05.21 wissen wir mehr,

dann werden die nächsten Zahlen präsentiert. Das wird sicherlich Aufschluss darüber geben, ob TUI weiteres Geld, in welcher Höhe und wie man es beschaffen wird machen.
Somit neigt sich das Geschäftsjahr auch dem Ende hin.
Ob die aktuelle Marktkapitalisierung gerechtfertigt ist bezweifel ich, die Korrektur wird kommen, spätestens wenn die Impf-Kampagne durchgezogen wird und sich die Zahlen in den Geschäftsberichten nicht so ändern wie viele spekulieren.
Klar möchte man wieder vereisen, aber das werden nicht alle unter diesen Voraussetzungen machen.
Und das die Leute ihr geplantes Urlaubsgeld bei Seite gepackt haben und nur darauf warten wieder in den Urlaub fahren zu können bezweifel ich auch. Das Geld was "übrig" war wurde für andere Zwecke ausgegeben. Renovierungen, Autokauf, Gartengestaltung etc... Eventuelle Luxusgüter die man sich bei einer Urlaubsbuchung nicht hätte leisten können, aber da kein Urlaub gemacht werden könnte, jetzt Geld dafür übrig ist/war.
Man sollte auch nicht vergessen, das noch viele Gutscheine unterwegs sind, die der TUI kein frisches Geld in die Kassen spülen wird.

 

07.05.21 11:57

316 Postings, 6192 Tage Chico79Außerdem war 2018

die Spitze des Eisberges gefunden, Charttechnisch würde 2018 der positive Trend nach unten hin durchbrochen und es ist zu einem Abwärtstrend umgeschlagen. Corona hat dies 2020 nur beschleunigt.  

07.05.21 12:28

35 Postings, 513 Tage MichaelaGrün@Chico79

Ab 2018 hat die TUI massiv zugekauft um die nicht endene Nachfrage im Reisesektor bedienen zu können - genau so wie alle anderen Airlines und Reiseanbieter immer weiter investiert haben.  Das sieht man bei den Kennzahlen in der Anlagenintensität
Siehe hierzu: https://www.n-tv.de/wirtschaft/...ld-in-die-Hand-article20256495.html

Ich stimme dir zu, das Teile vom Urlaubsgeld für andere Sachen ausgegeben wurden, wir haben zu Hause auch kräftig gewerkelt und gebastelt. Meine bessere Hälfte und ich haben uns aber vorgenommen, dass, sobald wir geimpft, richtig großzügig in den Urlaub zu fahren. Wir fahren normalerweise 3x/Jahr und können es kaum erwarten wieder die Füße in den Sand zu hauen...

Ich halte es sogar für möglich, dass die TUI dann sogar noch besser aus der Krise kommt, weil die durch Corona getrieben extremst Kosten einsparen mussten, beispielweise Personal wurde fast halbiert: von 71k auf 48k reduziert.

 
Angehängte Grafik:
tui3.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
tui3.png

07.05.21 12:36

316 Postings, 6192 Tage Chico79Na wie will man

denn dann den riesen Ansturm den du hier herbei schwörst mit einem guten Service abdecken wenn man fast die Hälfte an Personal eingespart hat. Das ist doch ein Wiederspruch in sich.
Die Frage wird sein, sind die Urlauber bereit ihren gewohnten Urlaub den man sorgenfrei verbracht hatte jetzt durch einen Urlaub mit Einschränkungen zu tauschen? Mit dieser Art von Urlaub erreicht man nur einen Bruchteil der möglichen Urlauber.
Aber gut.... jeder wie er mag...  

07.05.21 12:41

35 Postings, 513 Tage MichaelaGrünWarum ist das ein Widerspruch mit dem Personal...?

Sobald die merken, dass die Buchungszahlen anziehen, können die ja innerhalb von ein paar Tagen Leute einstellen.. Es ist in Deutschland deutlich schwerer Personal zu entlassen als wieder einzustellen... Ich denke, dass die Zahlen von TUI am12.05. noch genau so miserabel aussehen werden, wie vorher.. es ist ja nichts bis wenig an Umsatz gelaufen. Ich denke, dass wir erst in Q3 sehen werden, ob das was gibt oder nicht in 2021..  

07.05.21 13:35
1

3 Postings, 16 Tage MarktamtNeuausrichtung?

Eines ist klar, Tui wird sich jedenfalls neu aufstellen müssen um mittelfristig wieder auf die Beine zu kommen.

Das Geschäft war immer recht Margenschwach und man müsste daher schon den Umsatz extrem steigern können, um auf ein angemessenes Gewinnniveau zu kommen.
Oder eben die Marge entsprechend erhöhen. Wobei hier einfach Personal abzubauen meiner Meinung nach der falsche Weg ist, denn Service und eine Abgrenzung von reinen online Reiseveranstaltern wird so nicht funktionieren.

Es wird aber ohnehin, wie überall, zu einer weiteren Spaltung kommen und sich einerseits extreme Luxusreisen und andererseits billigster Massentourismus ausprägen.
Ob Tui da einen Platz hat, möchte ich mal bezweifeln?  

07.05.21 15:59
1

21 Postings, 3638 Tage NycoApropro Marge

Die heute platzierte Anleihe mit 6,5% Zins war "mehrfach überzeichnet". Vielleicht hätten es auch 4,5% oder 5,5% für die Investoren sein können - eine einfach Zeichnung hätte ja gereicht. Hat man hier Marge liegen lassen ;-)  

07.05.21 16:38
1

76 Postings, 1604 Tage Jupp007Anleihe

Schade, keine genauere Berichterstattung über die Eckdaten der Anleihe. Wenigstens die Laufzeit wäre für mich das Mindeste gewesen.

https://www.tuigroup.com/de-de/medien/storys/2021/...ung-von-anleihen

Das sollte wahrscheinlich dieses Mal unauffälliger passieren als bei der Anleihe aus dem April.
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was an einer weiteren zusätzlichen Kapitalaufnahme positiv sein soll. Offensichtlich hatte die Mutter TUI aktuell keine Nachschußmöglichkeit und braucht die Kohle aus der April-Anleihe selbst. Die hatte TUI für 5% bekommen.  Da finde ich es recht gewagt, die 6,5% als Erfolg zu verkaufen.



 

07.05.21 17:15
2

1235 Postings, 4385 Tage aurinIhr habt die Zahlen doch hier nun vor Augen

Was genau gibt es daran noch schön zu rechnen?!

2020 hat mit Minus 3,2 Milliarden die Gewinne der letzten Dekade aufgehoben. Da diese Gewinne auch immer direkt Reinvestiert wurden gab es also auch keine Kapitaldecke. Die guten alten Aktionäre sind nun ritterlich zusammen mit dem Steuerzahler in die Bresche gesprungen für 2020.

Das Geschäftsjahr 2021 hingegen (Endet übrigens im September DIESEN Jahres) wird nochmals um ein vielfaches gruseliger aussehen als 2020. Wo also wird man sich diese fehlenden Milliarden weiterhin beschaffen?? DAS ist die einzige grosse Frage die ich hier sehe. Um Gewinne kann man sich vielleicht 2040 mal wieder Gedanken mach sofern es Tui kommendes Jahr in dieser Unternehmensform noch weiter geben sollte.

 

08.05.21 20:56
1

1235 Postings, 4385 Tage aurinSame Procedure as Last year?

Warum sollte das TUI in irgendeiner Weise aus der Misere helfen. Naja vielleicht war das Sommergeschäft  2020 auch der Hammer und die Zahlen kommende Woche hauen uns allesamt derart positiv von den Socken dass der Kurs direkt auf glatte 100 springt ;)

Die Hoffnung stirbt zuletzt.  

08.05.21 21:13
1

646 Postings, 3221 Tage jef85Börse schaut nach vorne

Tui wird nun nach und nach mehr Umsatz genieren und das Ergebnis wird nach und nach verbessert werden.

Was nutzt ein MRD Gewinn, wenn im Ausblick gesagt wird, Umsatz und Ergebnisse sinken.

Die Preise für Reisen werden steigen. Die Menschen wollen reisen. Wenn es keine Lockdowns mehr gibt, dann wird auch Tui steigen.

2018 zum Jahresende lag die MK von Tui bei fast 10 MRD Euro. Thomas Cook seitdem weg. Gut für Tui.
 

08.05.21 21:16
1

8311 Postings, 4036 Tage Resol_iMerkel optimistisch bei Sommerurlaub

09.05.21 00:03
3

1235 Postings, 4385 Tage aurinFinde den Fehler jef

Ende 2018 war TUI das ja vielleicht auch ?wert??! Könnte ja sein, oder ;)  Interessant dass dann bereits 2019 Gewinn und Umsatz drastisch einbrachen. Außerdem hat man dann Anfang 2020 ja auch noch kräftigst seine Bilanz aufgehübscht indem man seine Kreuzfahrtreederei für 1,2 Mrd anteilig an Royal Carribean verkauft hat. Danach kam dann auch noch ungeplant Corona mit hinzu und weiteres Tafelsilber wurde angestoßen.

Ich bin auch dafür dass Börse nach vorne schaut aber gleich für Jahrzehnte?!


P.S: den Slogan ?Menschen wollen wieder reisen? bitte einfach runterschlucken, tut mir bei lesen weh und auch wenn das sicherlich stimmt hat das rein nichts mit TUI bzw. deren mittelfristige Aussichten und Chancen zu tun. Kurzfristig vernichtet das Reisen TUI nun erstmal endgültig die Bilanz. Wenn die Welt bis 2025 hoffentlich halbwegs durchgeimpft ist und bei uns zwischenzeitlich keine neuen super Mutanten den Spaß verderben dann wird vielleicht sogar wieder in ähnlichem Ausmaß und exzessiv gereist wie vor Corona. Aber auch dieses würde bei TUI noch nicht für grüne Zahlen reichen.

Apropos grün: wenn diese Bande ein weiteres Mal an die Macht kommt dann braucht es leider gar kein Covid mehr um die Reiselust schon in Kürze drastisch einzudämmen. Dafür gehen wir dann alle Einwegplastik sammeln, gibt dann 5 Euro Pfand pro Flasche und ab 1000 Retouren hat man sich einen klimaneutralen Kurzstreckenflug erarbeitet ;)  

09.05.21 15:13
2

4686 Postings, 2869 Tage dlg....

@MichaelaGrün, Dein Vergleich mit BMW/Mercedes ist mE nicht zielführend. Beide Unternehmen haben im letzten Jahr trotz Corona Milliardengewinne eingefahren und haben im letzten Jahr keine Schulden in einer Höhe aufgehäuft, für die man (wie bei TUI) vllt 10 Jahre zum Abbau benötigt.

@jef85, vor Corona hatte TUI eine MK von 6 Mrd. EUR bei 1 Mrd. Nettoschulden. Jetzt hat TUI eine MK von ca. 8 Mr. EUR (Annahme: Wandlung des Bunds) bei wahrscheinlich über 5 Mrd. EUR Nettoschulden. Das sind die Zahlen, die man mE vergleichen muss. Warum vor der Krise das Unternehmen mit 7 Mrd. EUR bewertet wurde und jetzt mit 13 Mrd. EUR - das konnte mir bisher niemand erklären.

Aber wundert es mich? Die Euro am Sonntag empfiehlt TUI diese Woche zum starken Kauf (zumindest Pfeil gen Norden) mit Kursziel 6 Euro. Gleichzeitig schreiben die von 0,3 Mrd. Euro Nettogewinn in 2022, was einem aktuellen KGV von 20 entspricht. Bei deren Kursziel würde TUI mit einem KGV von 24 bewertet werden. Historisch notierte TUI bei einem KGV von ca. 14. Begründung warum TUI vor der Krise mit 14 und jetzt mit einem 24er KGV bewertet werden sollte? Fehlanzeige? Erwähnung der Schulden? Fehlanzeige? Erwähnung, dass weitere KEs folgen müssen? Fehlanzeige. Aber: die Leute wollen wieder reisen. Wer hätte das gedacht.

Die inst. Sell-Side Analysten sind alle bearish, aber ?Der Aktionär? & ?Euro am Sonntag? trommeln zum Einstieg. Komische (gefährliche?) Konstellation.  

09.05.21 17:22
2

8311 Postings, 4036 Tage Resol_iBuchen,Buchen,Buchen

bevor es nichts mehr gibt......  
Angehängte Grafik:
sommer_smilies_0013.gif
sommer_smilies_0013.gif

09.05.21 17:33

389 Postings, 919 Tage Hobbytrader0815bezahlen bezahlen bezahlen..

bevor die Reisegutscheine vom letzten Jahr verfallen.  

09.05.21 18:05
3

8311 Postings, 4036 Tage Resol_ilos,los,los

Es geht wieder los.............  
Angehängte Grafik:
smiley3870.gif
smiley3870.gif

09.05.21 22:05
1

1235 Postings, 4385 Tage aurinWundert mich ehrlich gesagt auch dass die LV

Nicht auch mal hin und wieder in ?lukrative? Aktien wie der TUI einsteigen und diese saftig Leerverkäufen. Stecken wohl einfach zu sehr in anderen Aktien fest und haben kein Kapital mehr für einen LV no-brainer übrig?! Solange es so bleibt dürfen sich die Kleinzocker offenbar noch weiter austoben. Schauen wir mal wie lange das hier noch gut geht. FALLS ein abschöpfen der Kleinen Privateers geplant ist werden wohl die Zahlen den Startschuss dafür liefern. Falls nicht läuft es einfach bis zehn Euro weiter was ja auch mal witzige wäre. Dann könnte TUI die nächste Kapitalerhöhung zu 5 Euro durchziehen. Wenn man schon mit dem Kerngeschäft kein Geld verdienen kann warum dann nicht einfach über den Finanzmarkt :)  

10.05.21 01:04
2

209 Postings, 7405 Tage Trader13Es kann gebucht werden

Deshalb Branchenrotation
Die 5 ? wurden letzte Woche erfolgreich verteidigt
allen eine erfolgreiche Börsenwoche  

11.05.21 13:47
1

1235 Postings, 4385 Tage aurinMeinen ehrlichen Glückwunsch an die "eisernen"

Zocker. TUI Kurs hält sich seit Wochen und selbst heute wie ein Brett und selbst wenn alles andere massivst abverkauft wird: TUI bleibt gleich viel wert.

Von so einer Aktie kann man wirklich nur träumen. Da dürften auch ein paar Milliarden mehr oder weniger Verlust morgen kaum jemanden hinter dem Ofen hervorlocken. Obwohl ..... zumindest Goldman Sachs scheint meinen Weckruf an die LV gelesen zu haben bzw. haben es vielleicht auch einfach selbst gemerkt dass man nach all den Monaten ungebremstem Höhenflug nun vielleicht mal langsam den Sack zu machen könnte, sollte.....?!? Fragen über Fragen. Schauen wir erwartungsvoll auf morgen.  

11.05.21 20:33

209 Postings, 7405 Tage Trader13Nur kurz unter 5 ?

Bei der TUI-Aktie stehen viele Anzeichen derzeit auf Turnaround. Insbesondere der Impfpass könnte einen Wandel in der Gesamtbranche bringen. Weitere Regionen wie beispielsweise die Türkei werden jetzt konsequent geöffnet. Für mehr Normalität im ... Informationen rund um News & Analysen, Kurse, Ch ...
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
567 | 568 | 569 | 569   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln