finanzen.net

Plambeck, schon wieder Kapitalerhöhung

Seite 26 von 28
neuester Beitrag: 11.06.10 11:03
eröffnet am: 20.07.07 10:17 von: adriano25 Anzahl Beiträge: 700
neuester Beitrag: 11.06.10 11:03 von: mo1es Leser gesamt: 96708
davon Heute: 4
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 22 | 23 | 24 | 25 |
| 27 | 28  

15.10.09 14:25

5001 Postings, 4795 Tage adriano25Die Zukunft von Wind- und Solarenergie ist ungewis

Es gibt kein einziges Wind- bzw. Solarunternehmen das ohne staatliche Subventionen auf eigene Füße stehen kann! Diese Energieart ist sehr teuer und wird vom Staat und von den Kleinaktionären finanziert.
Die einzigen Gewinner dabei sind die Großspekulanten und die Banken. Diese Energieart ist nur eine Geschäfte-Macherei auf den Rücken der Steuerzahlern und der Kleinanleger.
Wir sehen am Beispiel von Conergy, Solon, Q-Cells Nordex usw. . Manche Aktien notierten vor einem Jahr über 100? und jetzt sind sie am Boden.
Hier kann sich niemand leisten, dass ein solches Unternehmen in Konkurs oder Insolvenz geht und das kann jedes solches Unternehmen treffen. Und wer wird danach die Haushalte die viel in ihre Anlage investierten, betreuen? Das ist sehr gefährlich!
Daher verliert der Begriff ?Alternative Energie? hier seine Gültigkeit. Ich sehe für Wind- bzw. Solarenergie keine Zukunft. Das ist meine Meinung.

Die rentable Alternative Energie ist eine Kombination von

Wasser-.  Wärme- und Biokraftwerke
Die Wasserkraft ist die wertvollste Energieform. Die Wasserkraft leistet nicht nur einen großen Beitrag zur Stromversorgung, sondern auch ist die sicherste und umweltfreundlichste Energie.  

Da wir aber im Winter mehr Strom brauchen, können wir zusätzlich die Wärmekraftwerke einsetzten. Bei der Erzeugung von Fernwärme können entweder Gas, Kohle oder Öl eingesetzt werden. Die Fernwärme eignet sich hervorragend für Heizungen und Warmwasser-Bereitung und ist eine sehr saubere Energieform.

Dazu kommen noch die Biokraftwerke die auch sehr umweltfreundlich sind. Dadurch werden ökologische Abfälle sinnvoll entsorgt. Bioabfälle aus Haushalt, Gewerbe und Landwirtschaft werden als organisches Material in Biogas- und Biomassekraftwerken aufbereitet und speisen in Form von Strom und Wärmeenergie hunderttausende Haushalte.

Die Voraussetzung, dass diese Energieformen für alle Menschen ausreichen können, ist der bewusste Umgang mit dem Stromverbrauch.
Wir leben in einer verschwenderischen Welt ohne Rücksicht auf Mensch oder Natur.
Wir müssen sparsam mit dem Strom umgehen. Nur so können wir sowohl auf Atomkraft als auch auf unrentablen Energiequellen verzichten.  

16.10.09 16:20
1

5001 Postings, 4795 Tage adriano25Die Aktie sackt ab!

16.10.2009
Cuxhaven, den 16. Oktober 2009 - Der PNE WIND AG ist eine Klage der SSP Technology Holding ApS zugestellt worden, die im Juli 2008 - nach Eintritt in einen mit der Ventizz Ltd. abgeschlossenen Anteilskaufvertrag - von der PNE WIND AG deren 67,26%ige Beteiligung an der SSP Technology A/S erworben hat. Mit der vor dem Landgericht Stade anhängigen Klage wird vorrangig die Rückabwicklung der Veräußerung der zuvor von der PNE WIND AG gehaltenen Mehrheitsbeteiligung an der SSP Technology A/S geltend gemacht, wobei die PNE WIND AG neben der Rückzahlung des Kaufpreises von ca. EUR 34,54 Mio. weitere EUR 19,74 Mio. sonstige Aufwendungen der Klägerin, somit insgesamt ca. EUR 54,28 Mio., erstatten soll. Begründet wird der geltend gemachte Anspruch vor allem mit der angeblichen Fehlerhaftigkeit der seinerzeit im Zuge der Vertragsverhandlungen vorgelegten Unternehmensplanung für die SSP Technology A/S. Hilfsweise verlangt die Klägerin mit der Klage eine Zahlung von ca. EUR 8,64 Mio. wegen einer angeblichen Verletzung einer in dem im Juni 2008 geschlossenen Anteilskaufvertrag vereinbarten, die Bilanz der SSP Technology A/S betref-fenden Garantie.
http://www.finanznachrichten.de/...echnology-a-s-im-jahr-2008-016.htm


Es gilt noch die Unschuld Vermutung. Aber trotzdem wird diese Meldung sehr negativ auf die Aktie wirken!  

16.10.09 17:14
1

337 Postings, 3966 Tage LateDaysArghhh - KULMBACH!!

verdammt - ich schmeiß jetzt alles raus was aus dieser Ecke kommt!  

16.10.09 18:54
2

88839 Postings, 3843 Tage windotRauf und runter

das ist ja wie bei der Werbeschildkröte hier! Aber was soll's nach 2 Monaten seichtem seitwärts schreiten kommt mal endlich etwas leben in die Bude! Aber immer den Blick nach vorn - dat wird schon! Einsteigen und ab geht die Post - rauf und runter - früher oder später!  

16.10.09 21:24

5001 Postings, 4795 Tage adriano25Sollte Pne die Klage verlieren,

..wäre der Konkurs unvermeidlich. Denn es geht hier um 70 Millionen Euro!

Hier ist die Meldung:
PNE Wind ist eine Klage zugestellt worden, die den Windparkprojektierer zur Rückabwicklung der Veräußerung der Beteiligung an der SSP Technology im Jahr 2008 auffordert. Die Klage beläuft sich auf mehr als 50 Millionen Euro, die Aktie verliert zum Wochenschluss deutlich an Wert.
PNE Wind verliert zum Wochenschluss deutlich an Wert. Kurz vor Beendigung des Handels liegt die Aktie rund 20 Prozent in der Verlustzone. Grund für das Kursdebakel ist eine Klage auf Rückabwicklung der Veräußerung der Beteiligung an der SSP Technology im Jahr 2008. PNE Wind hatte damals seinen knapp 68-Prozent-Anteil an dem dänischen Rotorblatthersteller für rund 34,5 Millionen Euro an den Private Equity Investor Ventizz Capital veräußert. Wegen einer angeblich fehlerhaften Unternehmensplanung soll PNE diesen Kaufpreis nun zurück erstatten. Dem nicht genug: Zusätzlich soll der Konzern weitere 20 Millionen Euro für weitere, sonstige Aufwendungen auf den Tisch legen.

http://www.finanznachrichten.de/...llionen-euro-klage-am-hals-124.htm  

17.10.09 12:29

141 Postings, 3889 Tage langienun mal gaaaaaaaanz laaaaangsam

Nachdem du die Meldung dann das 3. Mal gepostet hast sind es wahrscheinlich schon 100 Mio.
Es geht um ca 50 Mio oder um 8,6 Mio. Das sind zwei verschiedene Klagepunkte. Eine hilfsweise Forderung der ca 8 Mio bzgl der angeblichen "Bilanzverschönderung" zeigt schon, dass man der Hauptklage wenig Durchschlag zumutet.
Also geht es wahrscheinlich um eine Summe von 8,5 Mio und da wird man sich, wenn PNE wirklich Dreck am Stecken hat, mit der Heuschrecke außergerichtlich auf einen wesentlich geringeren Wert einigen. Und eh das mal spruchreif ist vergehen Jahre.
Alos wenn du bashen willst bitte, dann aber etwas konstruktiver als hier irgendwelche haltlosen Summen in der Raum zu werfen.  

17.10.09 12:57

88839 Postings, 3843 Tage windot@adriano25: Sollte Pne die Klage verlieren

1. Kommt es anders und 2. als man denkt (z.B. Connergy)!
Mhh, aber mal ehrlich, wenn man diesen  Thread mal so vom Anfang an liest dann zieht sich Deine Schwarzmalerei ja schon seit 2 Jahren so vor sich hin! An der Börse zählt aber nur Optimismus und Fantasie!
Gab es da nicht mal einen Don Quichote der auch vergeblich gegen Windmühlen kämpfte?
Ich jedenfalls bleib investiert und leg bei Bedarf nach! Wenn es schief geht was soll's neues Spiel neuen Glück!
Rien ne vas plus!  

17.10.09 15:34

5001 Postings, 4795 Tage adriano25@langie, Das ist die aktuellste Meldung

Ich gebe zu: aus dem obigen Bericht ist nicht klar zu ekennen. Denn es steht am Anfang des Berichtes: Die Klage beläuft sich auf mehr als 50 Millionen Euro. Dann steht im letzten Absatz: Zusätzlich soll der Konzern weitere 20 Millionen Euro für weitere, sonstige Aufwendungen auf den Tisch legen.

Hier im aktuellen Bericht ist die Rede von mehr als 54 Millionen Euro:

16.10.2009 - PNE Wind holt aufgrund einer Klage erneut die Vergangenheit ein. Die Cuxhavener hatten das Kapitel SSP Technology eigentlich im vergangenen Jahr mit dem Verkauf des Unternehmens an den Finanzinvestor Ventizz beendet. In der Zeit zuvor hatte es für die Einbringung und den Geschäftsverlauf des dänischen Flügelherstellers teilweise harte Kritik an der früheren Plambeck Neue Energien gehagelt. Zudem mussten die Cuxhavener massive Abschreibungen auf den damaligen Geschäftswert von SSP vornehmen, bevor dieser mit einem Buchgewinn an Ventizz verkauft werden konnte.

Jetzt allerdings hat Ventizz Klage gegen PNE Wind auf Rückabwicklung des Deals eingereicht. Insgesamt macht Ventizz gegen PNE einen Betrag von mehr als 54 Millionen Euro geltend, darunter unter anderem die Rückzahlung des Kaufpreises von mehr als 34,5 Millionen Euro. Ventizz begründet die Klage mit der ?Fehlerhaftigkeit der seinerzeit im Zuge der Vertragsverhandlungen vorgelegten Unternehmensplanung?, so PNE Wind am Freitag in einer Adhoc-Meldung. Hilfsweise verlange Ventizz die Zahlung von mehr als 8,6 Millionen Euro wegen der Verletzung einer Garantie, die im Zusammenhang mit der Bilanz von SSP steht.

Dass PNE Wind der Klage mit Verweis auf eingeschaltete Rechtsberater und Wirtschaftsprüfer keine Chancen einräumt, deswegen auch nur für Prozesskosten Rückstellungen bildet, interessiert dehttp://www.cleantechaktien.de/nachrichten/...tizz-wegen-ssp-deal.phpn Markt am Freitag herzlich wenig. Die Aktie des Cuxhavener Windpark-Projektieres kommt massiv unter druck, verliert am Nachmittag rund ein Fünftel ihres Wertes. Wichtige Chartmarken, zum Beispiel die Unterstützung bei 2 Euro, werden infolge des Kursrutsches unterschritten. Die Markttechnik hat sich damit massiv verschlechtert.

http://www.cleantechaktien.de/nachrichten/...ntizz-wegen-ssp-deal.php


Was soll ich bei dieser Wertlosen Aktie bashen?
Die Zeit wird uns zeigen, wie wert diese Aktie ist und mit welchen Methoden die Herrschaften von Plambeck arbeiteten und noch immer arbeiten!  

18.10.09 12:07

96 Postings, 3931 Tage Tobbsadriano25 .. kleiner Rechenfehler ...

.. gefordert :
34,5 Millionen Kaufsumme
20,0 Millonen sonstige

54,5 Millonen gesamt

An Windot .. guter , wenn auch trauriger Vergleich zu Conergy .
Das wird auch hier dauern , bis der Prozess durch ist und die Aktie solange stark unter druck setzen .

Ein bisschen optimismus , neue Einstiegskurse (und mehr Risiko = mehr Chance)  

18.10.09 13:23
1

141 Postings, 3889 Tage langie@adriano25 les dir doch

einfach mal deine ganzen eingestellten Meldungen der letzten 3 Tage zum immergleichen Thema durch. Der Streitwert ist immer der gleiche:
54,5 Mio oder 8,6 Mio.
Ob die Aktie langsfritstig eine Chance hat zu bestehen, interessiert mich nicht. Als Langfristanlage ist sie mir zu spekulativ. Zu einem Rebound-Trade aber recht interessant. Egal wie der Vorstand bisher an Geld gekommen ist und die Firma bis jetzt bestehen konnte - Das Interesse ua. der Analysten ist noch wie vor recht groß. Die Firma ist nach meiner ersten Beurteilung für einen Windparkprojektierer recht breit aufgestellt. Und wie Tobbs schreibt, waren das am Freitag auch für mich gute Einstiegskurse. Evtl. sehen wir die 1,7 ? sogar noch mal. Der fällige Rebound wir dann mind. bis in den Bereich von 2,10 ? gehen. Aber bitte, das ist nur meine Einschätzung.
Nicht für Ungut, führe weiter deine Monologe aber bitte die Meldungen vorher komplett durchlesen. Außerdem werden hier bei Ariva bereits Firmenmeldungen jeglicher Art sehr schnell als News eingestellt.  
>>>>off  

19.10.09 09:30

5001 Postings, 4795 Tage adriano25Löschung


Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 20.10.09 10:29
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Provokation im letzten Satz - bitte sachlich bleiben

 

 

19.10.09 09:50

5001 Postings, 4795 Tage adriano25Die VEM Aktienbank

..die für Pne Kapitalerhöhungen durchführt pusht die Aktie wieder. Diese Bank tut das immer wieder wenn die Aktie in Turbulenten geriet, damit diese Bank seine Millonen immer wieder  daran verdient
Auch damals als Pne Gewinnertwanung abgab und die Aktie über 30% verlor, wurde sie von VEM-Bank gepuscht.
Das sind unsere Banken!  

19.10.09 09:57

9922 Postings, 4215 Tage kalleariadriano25

Nun koennen sich jene freuen, die wie ich rechtzeitig bei PNE von Bord gegangen sind.

Mfg
Kalle  

19.10.09 10:01

5001 Postings, 4795 Tage adriano25@Ikalleari, ch hoffe, dass es so sein wird

Aber bei Pne kann man nie sicher sein, denn es tritt immer wieder was unerwartetes ein!  

19.10.09 10:49
1

36 Postings, 3833 Tage L4mb3r7@adriano25

...nun bleib mal geschmeidig, zunächst postest du mehrfach dieselbe nachricht, dann wirfst du definitiv falsche zahlen in den raum (70 millionen ...rofl) und dann wirst du pampig wenn dich jemand korrigiert??? vielleicht trinkst du mit deiner oma nochmal nen tee und lässt dir neben fehlerfreiem lesen auch nochmal die grundrechenarten erklären! es sind entweder 54,5 Mio oder aber 8,6 Mio  ...und ja, es sind ellenlange monologe die du hier ablässt! auch nix für ungut.  

19.10.09 11:14

5001 Postings, 4795 Tage adriano25@L4b3r7

Das war der erst Bericht. Wo stehen bitte die 8,6 Millionen.
Es ist anzunehmen, dass dieser Betrag von Pne für die Klagekosten für ihren angeblichen Fehler inszeniert wird!
Das die Berichte Unterschiedlich geschrieben sind, ist nicht meine Schuld.
Aber deine Dumme Ausdrucksweise und Unterstellung zeigt deine Aggressive Haltung.

http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/...ie-_id_43__dId_10977329_.htm  

19.10.09 13:37
1

36 Postings, 3833 Tage L4mb3r7Löschung


Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 20.10.09 10:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: beleidigend - bitte sachlich bleiben

 

 

19.10.09 15:06

9922 Postings, 4215 Tage kalleariGibts Kapitalerhoehung ?

Wenn man fundamental die Zahlen von 2003 mit heute vergleicht, denke ich es koennte es wieder eine KE geben.
Aktienzahl hat sich mehr als verdoppelt.
Umsatz ist stark geschrumpft.
Eigenkapital nur noch ein Bruchteil.
Personal auch nur noch die Haelfte.
Insolvenz des Partners. Nun Prozessrisiko.
Nach goldener Zukunft sieht sowas nicht aus.

Mfg
Kalle  

19.10.09 15:52

5001 Postings, 4795 Tage adriano25@l4mb3r7

Wer solche dumme und primitive Beiträge schreibt, kann niemals mit normalen Menschen kommunizieren und umgehen. Wer Charakter und Benehmen hat schreibt solche Beiträge nicht und argumentiert vernünftig statt amok zu laufen.
Da bei dir alle diese Eigenschaften fehlen äußerst du deine Frust auf die Teilnehmer.
Anscheinend hast du dich kräftig verspekuliert bei der Aktie und willst du jetzt die Schuld den Anderen Teilnehmern geben! Schimpfen und Beleidigen sind Strassenleute-Eigenschaften.
Benimm dich und zeige auch dass du wirklich ein Mensch bist!  

19.10.09 15:58

5001 Postings, 4795 Tage adriano25@kaleari

VEM-Bank hat sich ja heute gemeldet. Und das kann nicht gut bedeuten. Immer wenn sich diese Bank meldet, bedeutet das eine Planung für Kapitalerhöhung. Es ist nur Frage der Zeit, wann diese durchgeführt wird.
Aber die Kleinspekulanten machen weiter und wenn sie ihre Ersparnisse verlieren dann laufen sie gegen jeden Amok!  

19.10.09 19:10

9922 Postings, 4215 Tage kalleariadriano25

Wer will schon schuld an seinem Versagen sein. Man braucht immer einen Suendenbock. Mit Suendenbock lernt man nicht aus Fehlern.
Denn man hat keinen Fehler gemacht, der Suendenbock traegt die Schuld.

Mfg
Kalle  

20.10.09 19:36

5001 Postings, 4795 Tage adriano25Die Große Sprüche von Martin Billhardt

Martin Billhardt: Als Windkraft-Projektierer besteht unser Geschäftsmodell aus der Entwicklung von Windparks zur Stromerzeugung - von der ersten Standorterkundung bis zum fertigen Windpark und der anschließenden Betriebsführung. Die PNE WIND AG deckt dabei jede einzelne Phase bei der Entstehung eines neuen Windparks ab, sowohl onshore als auch offshore, in Deutschland wie im Ausland. Wir veranlassen, planen und managen den Bau eines Windparks mit dem Ziel, das Projekt schließlich zu attraktiven Konditionen an einen Investor zu veräußern. Der Verkauf erfolgt entweder mit Genehmigung des Windparks oder mit Übergabe des schlüsselfertigen Windparks an unsere Kunden. Dieses Geschäft betreiben wir seit 1995 sehr erfolgreich. Bislang hat PNE WIND 92 Windparks mit einer Gesamtnennleistung von 770 MW ans Netz gebracht.

http://www.finanznachrichten.de/...hardt-im-interview-mit-a-m-007.htm


Herr Billhardt ist sehr bescheiden. Er hat nur vergessen, dass er auch Projekte auf dem Mond planen und projektieren will. Deswegen ließ er die Amerikaner den Mond mit Raketen Bombardiert, damit dort auch Wasser aus der Tiefe geholt werden kann und Pne Wind viele Offshore-Windparks installieren kann.
Herzlichen Glückwunsch!  

20.10.09 20:15

88839 Postings, 3843 Tage windotUfm Mond

nee is nicht wahr oder?  

20.10.09 20:28

5001 Postings, 4795 Tage adriano25Warum nicht? Beim Lotto ist auch alles möglich!

21.10.09 09:01

148 Postings, 4450 Tage lotha6Da geht was nur net bei uns

US-Windenergiemarkt wächst im dritten Quartal stärker als erwartet

08:26 21.10.09

WASHINGTON (dpa-AFX) - Der US-Windenergiemarkt hat sich im dritten Quartal von den Einbrüchen zu Jahresbeginn stärker erholt als erwartet. Von Juli bis September gingen Mühlen mit einer Gesamtleistung von 1.649 Megawatt ans Netz, wie der US-Windenergieverband AWEA am Dienstagabend mitteilte. Das war mehr als im Vorquartal sowie im Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden damit in diesem Jahr 5.800 Megawatt installiert, weniger als vor einem Jahr. Im vierten Quartal rechnet der Verband aber wieder mit einem Rückschritt. Derzeit seien Anlagen mit einer Kapazität von 5.000 Megawatt im Bau, das sind 38 Prozent weniger als zum gleichen Zeitpunkt 2008.

Die Lage bleibe unsicher, sagte AWEA-Chefin Denise Bode: "Wir brauchen weiter ein langfristiges, nationales Bekenntnis zum Aufbau der erneuerbaren Energien in den USA." Das würde tausende sichere Arbeitsplätze schaffen. Die US-Regierung unter Präsident Barack Obama hatte zu Jahresbeginn ein massives Förderprogramm für sauberen Strom angekündigt, die genauen Regeln waren aber lange unklar. Diese Unsicherheit führte neben den Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise zu einem Einbruch der Investitionen. Seitdem seit Anfang Juli die Grundzüge der Förderbedingungen bekannt seien, sind dem Verband zufolge Anlagen mit 1.700 Megawatt Leistung in Bau gegangen. Insgesamt gibt es in den USA bereits Windanlagen mit eine Kapazität von 31.000 Megawatt. Diese Leistung entspricht dem Jahresverbrauch von knapp neun Millionen Haushalten.

Die USA gelten als einer der künftig größten Märkte für Windenergie. Der deutsche Turbinenhersteller Nordex(Profil) baut daher derzeit im Bundesstaat Arkansas ein neues Werk. Der deutsche Energiekonzern Eon (Profil) nahm im vergangenen Quartal zudem den bislang größten Windpark der Welt in Texas in Betrieb./nl/ep/wiz  

Seite: 1 | ... | 22 | 23 | 24 | 25 |
| 27 | 28  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
17:00 Uhr
Themeninvestments - warum gerade jetzt?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Allianz840400
Infineon AG623100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733