finanzen.net

Die letzten Kostolany-Mohikaner:BASF,Siemens,MüRü?

Seite 3 von 10
neuester Beitrag: 30.10.19 11:57
eröffnet am: 08.01.12 16:12 von: sandale Anzahl Beiträge: 235
neuester Beitrag: 30.10.19 11:57 von: TargetMaker Leser gesamt: 230614
davon Heute: 4
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 10   

25.01.12 16:41

175 Postings, 3601 Tage Ratrouich dachte.

thyssenkrupp wäre schleht,siemens ´da kannte ich siemens noch nicht,,,scham und schande....

 

25.01.12 18:16
3

409 Postings, 2978 Tage sandale@Cokrovishe

Telefonica hat ihr Dividendenversprechen ein wenig zurückgenommen. In Zukunft soll ein nicht näher bezifferter Teil der Vergütung über einen Aktienrückkauf erfolgen. Die Aktien sollen eingezogen werden, was den Kurs steigert. Für diesen Teil wärst du das Problem der spanischen Quellensteuer los. Vielleicht kommt irgendwann ein Gericht zu der Ansicht, dass die Praxis der doppelten Quellensteuer und die komplizierte bis unmögliche Rückerstattung gegen Europarecht verstößt.
Insgesamt wird für die folgenden Jahre 1,50? Vergütung pro Aktie versprochen.

Der spanische Markt wird insgesamt durch die Wirtschaftskrise gebremst. Die Menschen schauen aufs Geld, und das spricht gegen den Ex-Monopolisten. Die Lage ist in etwa vergleichbar mit der Telekom auf dem deutschen Markt, eher schlechter.
Kompensiert wird dies durch die gute Position auf den Lateinamerikanischen Wachstumsmärkten. Wenn Telefonica tatsächlich die Vergütung von 1,50? weiter nachhaltig erwirtschaften kann, ist sie ein klarer Kauf, da dann gleichzeitig der Kurs noch anziehen müsste.

Sollte ich aber Lateinamerika überschätzt habe, besteht ein Risiko. Aber das ist bei Aktien immer so.  

25.01.12 18:39
2

409 Postings, 2978 Tage sandaleThyssenkrupp

ist eindeutig das Brasilien- und Amerika-Abenteuer aus dem Ruder gelaufen. Eine einmalige, aber extrem teure Panne.

Siemens ist ein hochkomplexer Konzern. Immer wieder treten Baustellen auf. Außerordentliche Belastungen, die auf den Gewinn gehen, haben eine gewisse Tradition. Damit kannst du alle paar Jahre rechnen. Andererseit ist der Konzern robust und breit aufgestellt. Wenn die Medizintechnik floppt, machen sie bei den Kraftwerken Gewinne ohne Ende. Ein Debakel wie bei Nokia wirst du daher bei siemens nicht erleben.  

27.01.12 17:48
1

409 Postings, 2978 Tage sandaleNachtrag zu ThyssenKrupp...

ThyssenKrupp ist dabei, sich zu häuten. Weniger (Edel-)Stahl, mehr Technologie.
Wenn sich Hiesinger nicht in alter Verbundenheit von Siemens die Resterampe andrehen lässt, kann es klappen. Der Konzern muss in manchen Bereichen (zB Aufzüge) Geld in die Hand nehmen, um dominante Marktstellungen und kritische Größen zu erreichen.
Wer glaubt, dass es klappt, möge zugreifen. Die anderen sollen es bleiben lassen.  

27.01.12 20:35
1

32 Postings, 3194 Tage cocabuffymünchner rück,dabeibleiben!

ich glaube das wir bei der münchner rück sogar kurse zwischen130€ und 150€ im jahr 1012 sehen werden.

 

 

27.01.12 21:17
1

409 Postings, 2978 Tage sandaleDas sollten "normale" Kurse sein

Sehe das genauso, cocabuffy. 2011 ist in mehrfacher Hinsicht eine Ausnahme. Naturkatastrophen und schlechte Presse für die Ergo.
Ich glaube, dass die MüRü in normalen Jahren ihre Dividende von mindestens 6,25? tatsächlich erwirtschaftet und den Aktienrückkauf wieder aufnimmt.
Die niedrigen Zinsen stellen kein fundamentales Problem dar, weil sie jeden Rückversicherer gleichermaßen betreffen. Und dann steigen halt die Prämien.
Vergleichbares gibt es im Bankensektor. Lange Zeit gabs Cash-Management für lau.
Die Banken managten schleppten und verliehen das Geld für ein paar Tage gewinnbringend, wodurch sie auf ihre Kosten kamen. Inzwischen muss alles schneller gehen, und Zinsen fürs Verleihen gibts auch nicht mehr. Deshalb kostet der Spaß jetzt Gebühren, siehe Link http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/...-bank/6114008.html. Das müsste dann im Rückversicherungsbereich ähnlich prämientreibend sein, wie im übrigen auch die Häufung von Katastrophen.  

29.01.12 18:23
1

32 Postings, 3194 Tage cocabuffydabeibleiben!

die münchner rück hat über 200mrd € zum veranlagen,tendenz steigend.ich glaube ungefähr 5% davon werden in den aktienmarkt investiert.wenn wir heuer ein gutes börsenjahr bekommen und davon gehe ich aus dann wird sich die performance zusätzlich positiv auf den gewinn auswirken.die dividende von 6.25€ wurde schon zugesagt,falls nichts gravierendes passiert.die aktienrückkäufe lassen sich auch sehen seit 2006 hat man 22% weniger aktien im markt.letztes jahr ist viel zusammengekommen aber ausser das man den aktienrückkauf für eine kurze zeit ausgesetzt hat ist nichts nennenswertes passiert.

 

29.01.12 18:52
1

409 Postings, 2978 Tage sandaleDie Dividende kommt dieses Jahr aus der Substanz

Im Jahr 2011 wird die MüRü auf keinem Fall die versprochene Dividende, die 2012 ausgezahlt wird, erwirtschaften. Die Gründe liegen in der einzigartigen Häufung von Großschäden (Japan, Neuseeland, Thailand). Aber die MüRü hat einen Ruf zu verlieren. Seit 1969 wurde die Dividende niemals gekürzt. In der Hoffnung, dass 2012 besser wird, greift man die Rücklagen an, um die an sich nötige Kürzung zu vermeiden.
Früher war die Ausschüttungsquote der MüRü wesentlich geringer, sodass sie auch in Krisen nie in die Verlegenheit einer Dividendenkürzung kam. Das ist mittlerweile wesentlich riskanter. Wenn es aber in den nächsten Jahren keine Rücknahme gibt und auch die Rückkäufe wieder aufgenommen werden, die in den vergangenen Jahren die Aktienzahl jährlich um ca. 4% verminderten, ist ein Kurssteigerungspotential von 50% ohne weiteres drin.  Leider "hat" die MüRü von den 200 Mrd Anlagekapital gerade mal ein Eigenkapital von  22 Mrd. Aber das ist bei einem Unternehmenswert von z.Zt. 19 Mrd nicht schlecht.  

01.02.12 18:40

409 Postings, 2978 Tage sandaleRückversicherungsprämien steigen.

Wie in #56 angedeutet, sorgt das niedrige Zinsniveau für steigende Prämien in der Rückversicherung, wie in einem Beitrag zur Hannover Rück steht:

"Unterdessen habe das sinkende Zinsniveau die Branche davon abgehalten, Rückversicherungsschutz im Kampf um Marktanteile zu billig anzubieten, sagte Gräber. Die Versicherer können zu niedrige Prämieneinnahmen immer schlechter durch Zinserträge ausgleichen."

http://www.ariva.de/news/...12-mit-mehr-Gewinn-Hoehere-Preise-3951766

Auch Hannover Rück geht bei der Dividende in die vollen. Um die Dividende einigermaßen konstant zu halten, wird die Ausschüttungsquote erhöht. Allerdings dürfte sie weit unter 100% liegen! Erstaunlich ist, dass die wesentlich kleinere Hannover Rück, deren Marktkapitalisierung nur 1/3 der MüRü, ertragsmäßig mit 500 Mio. fast aufgeschlossen hat. Und das, obwohl die MüRü mit ihrem Erstversicherungsgeschäft wesentlich breiter aufgestellt und weniger katastrophenabhängig ist.Das gibt mir schon zu denken.
Aber so lange wie die MüRü in einem normalen Jahr wieder ordentlich verdient, stelle ich mein Investment nicht infrage.  

02.02.12 15:24
1

409 Postings, 2978 Tage sandaleRetrozessionen

sind das Zauberwort. Während bei der MüRü die großen Katastrophen direkt auf die Bilanz durchschlagen, hat sich die Hannover Rück über Retrozessionen weitestgehend abgesichert. Das sind kurz gesagt Rück-Rückversicherungen. In schlechten Jahren rettet das die Bilanz. In guten Jahren mindert das allerdings den Gewinn. Bleiben 2012 die großen Katastrophen aus, sollte MüRü wieder vorne liegen.  

02.02.12 16:19

5692 Postings, 4842 Tage Vermeerrück-rückversicherung, klingt ziemlch ver-rückt

schuldigung, kleiner unsachlicher Kommentar von einem nicht sachkundigen Mitleser...
(Aber wenn ich das hier so mitlese fühle ich mich bestätigt warum ich die Aktie nie anfassen wollte. Obwohl es ja eine tadellos geführte Firma ist denk ich.)
-----------
"Man ist Mensch. Man macht Fehler."

13.03.12 15:40

409 Postings, 2978 Tage sandaleKommt wieder ein normales Jahr?

Ein Jahr, in dem die MüRü ihre Dividende locker verdient? In dem wieder genug übrig bleibt, um umfassende Aktienrückkäufe zu tätigen?
4% Dividendenrendite gilt derzeit als normal. Für 6? Dividende wären 150? Aktienkurs nicht ungewöhnlich.
Wenn
- Zahlungsausfälle bzw. Haircuts auf Griechenland beschränkt bleiben und
- Große Katastrophen ausbleiben. Ob in Neuseeland zur Abwechslung mal die Erde nicht bebt?

Wie oft solche Seuchenjahre auftreten, sieht man übrigens an ausbleibenden Dividenden von Hannover Rück im nachfolgenden Jahr:

2002  (9/11)
2006 (Katrina)
2009 (Finanzkrise)

2012 zahlen sie übrigens trotzdem!

Also im Schnitt alle drei Jahre!  

13.03.12 16:18

409 Postings, 2978 Tage sandaleWas macht eigentlich Siemens?

In letzter Zeit nicht viel Aufhebens, was den Kurs angeht.
Das allgemeine Kursfeuerwerk vom Januar hat die Aktie jedenfalls verschlafen.
Interessant aber, dass General Electric, einst das Maß aller Dinge, sich strategisch an Siemens orientiert.
 

17.07.12 14:15
1

1826 Postings, 3200 Tage stefan1977Kaufen und liegen lassen?

 

Den Spruch mit den Schlaftabletten hat Kostolany nie so gemeint, wie er jetzt immer interpretiert wird.

Es ging ihm vielmehr darum, dass man sich nicht von der Börsenhektik anstecken lässt. Trotzdem muss man natürlich seine Aktien seriös auswählen, günstig kaufen und dann verkaufen, wenn die Masse an der Börse ist.

Und ich prophezeie jetzt einfach mal, dass die über 10-jährige Seitwertsphase bald vorbei ist. Die Kurse sind so günstig und das Umfeld ist fast optimal für steigende Kurse.

 

_________________________

www.kostolany-analyse.de

 

17.07.12 14:52

17202 Postings, 4716 Tage MinespecKlumpen und Großrisiken schlagen nicht durch

sind anders verteilt, nämlich auf verschachtelt tausende dumme Bondholder.
last dimmie holding the bag
Blöd is nur, wenn der Bond sich nicht am Markt auflösen lässt.
Dann wird eben ein neuer Klumpenbond aufgelegt, dumme gibt`s genug.
-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)

18.07.12 11:29
1

1327 Postings, 3516 Tage frizzzkaufen und liegen lassen-

- sehe ich auch so. dividende kommt verlässlich, und es ist nur eine frage der zeit, bis die marktbewertung für siemens nach oben angepasst wird

solche nachrichten wie diese hier kommen öfter, werden komischer weise nicht breit gestreut:

Spain: Abengoa awards thermal solar plant maintenance contract to Siemens
Expansion, 11 Jul 2012, online:-
As a first step for future collaboration worldwide, the Spanish energy engineering
firm Abengoa has awarded Siemens a contract to maintain 13 turbines at its
Spanish thermal solar power plants in Spain for the next 13 years. Siemens,
which has put forward the same plan to other firms, is willing to carry out this
partnership with Abengoa on all the markets the latter is operational. This would
result in Abengoa investing abroad some 94% of its budget up to 2014, where it
already carries out three quarters of its total operations. At present, Abengoa
runs the Solana 280MW solar power plant in Arizona, and it is building the
100MW Shams 1 thermal solar power plant in the Middle East. In addition, the
Mojabe power plant in California will have a power of 250MW.  

26.07.12 23:40

409 Postings, 2978 Tage sandale@stefan

Natürlich, du hast recht.
Aber liegen lassen kann man ohne große Vorsicht nur Unternehmen, die sich jahre-, ja jahrzehntelang bewährt haben. Meistens haben sie Mechanismen entwickelt, die nur qualifiziertes Führungspersonal nach oben lassen. Manchmal (Daimlre, Schrempp) überstehen sie mit Blessuren sogar Zeiten, in denen die Qualität an der Spitze doch spürbar nachgelassen hat. Ein kleines Unternehmen musst du doch genauer beobachten. Wobei du bei einem großen gar nicht die Chance hast, so genau hinzusehen. Was in der Bilanz auftaucht, hat Ursachen, die meistens um die 5 Jahre zurückliegen.  

29.07.12 19:19

510 Postings, 3217 Tage e brokerentlassungen

hi,

 

weiss einer ob siemens in den nächsten wochen leute entlässt? 500 sollen es sein

 

15.08.12 16:43

1826 Postings, 3200 Tage stefan1977Aktienanlage

@sandale:

Also ich gebe mir bei der Aktienanlage nicht viel Mühe, bzw. ich investiere nach einfachen Kriterien:

1. Ich mache eine Gesamtmarktanalyse, ob ich überhaupt kaufe oder ob ich verkaufe (bzw. Stoppkurse setze).

2. Einzeltitel wähle ich nach dem Value-Ansatz mit diskontierten Gewinnen der letzten 10 Jahre aus. Ansonsten wähle ich die Unternehmen nur danach aus, ob ich überzeugt bin, dass es das Unternehmen in einigen Jahren auch noch geben wird.

 

Diese beiden Analysen mache ich aber 1x monatlich. Und ich zwinge mich, meine Analysen zu befolgen.

Damit werde ich zwar sicherlich kein 1000% Performance erzielen. Aber ich denke, dass ich "immerhin" den Gesamtmarkt outperformen kann. Und dass bei überschaubarem Risiko.

 

___________________________

www.kostolany-analyse.de

 

21.08.12 09:42

136 Postings, 2812 Tage Der 9ernächstes Ziel

 68-70 €

 

28.08.12 12:45

5298 Postings, 3455 Tage cyphyteTurbo Bull-Zertifikate auf Munich RE

29.08.12 15:53

227 Postings, 3254 Tage Reggio EmiliaBASF

queste mi sembrano le migliori azioni tedesche da acquistare

giusto?  

29.08.12 18:58
1

607 Postings, 3340 Tage TH3R3B3LLlol

sì, BASF è già un bel carico. italiano, ma non se la traduzione è male, colpa di google :)
nessuna raccomandazione di acquisto

Übersetzung
ja die BASF ist schon ein feiner laden. kann aber kein italienisch, wenn die übersetzung schlecht ist, ist google schuld :) keine kaufempfehlung

der 9er: sehe auch positiv in die Zukunft und hoffe auf 68 -70 ? würde gerne mal ein paar verkaufen.

mfG  

20.11.12 15:52
1

409 Postings, 2978 Tage sandaleZeit für eine Zwischenbilanz:

Seit Eröffnung des Threads ist der Dax um ca 11% gestiegen.

BASF ist seit 25.01.12 ca 17% im Plus. Dazu die üppige Dividende. Die Geschäfte laufen eigentlich wie immer solide und erfolgreich.

Münchener Rück hat ein ereignisloses Jahr hinter sich, was die Großschäden betrifft. Die Gewinne sind nach dem Seuchenjahr 2011 wieder auf gewohnte Höhen geklettert.
Die Dividendeserie hält: Keine Kürzung in Sicht, eher eine Erhöhung. Zu den 37% Kursanstieg kommen noch knapp 7% Dividende. Das ist aber eher die Rückkehr zu normalen Zeiten und weitere Kursanstiege in dieser Höhe sind nicht zu erwarten.

Siemens hat einige Baustellen, die immer wieder zu Sonderbelastungen führen. Das ist schon seit Jahren immer wieder mal der Fall. Entsprechend mager ist der Anstieg um 3%. Und der Dividendenabschlag war zu Threadbeginn schon geschehen.  

30.11.12 20:41

5209 Postings, 3335 Tage DerWahrsagerich kann dich nicht

lesen  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 10   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
BASFBASF11
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Telekom AG555750