Brunner litt an vergrößertem Herzen - kein Mord

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 23.07.10 17:14
eröffnet am: 17.07.10 11:26 von: Immobilienha. Anzahl Beiträge: 71
neuester Beitrag: 23.07.10 17:14 von: schlauerfuch. Leser gesamt: 3236
davon Heute: 3
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

17.07.10 11:26
5

12850 Postings, 6951 Tage ImmobilienhaiBrunner litt an vergrößertem Herzen - kein Mord

 

Überraschung im Prozess gegen die Münchner  S-Bahn-Schläger: Der Manager Dominik Brunner ist nach  SPIEGEL-Informationen nicht an den Folgen der Tritte und Fausthiebe der  Angeklagten gestorben, sondern an Herzversagen.

Dominik Brunner litt an einem extrem  vergrößerten Herzen. Wie die Staatsanwaltschaft dem SPIEGEL nun  bestätigt hat, ist der Manager nicht an den Folgen der Tritte und  Fausthiebe von Markus Sch. und Sebastian L. gestorben, sondern an  Herzversagen. Brunner war im vergangenen September bei einer  Auseinandersetzung auf dem S-Bahnsteig in München-Solln ums Leben  gekommen.

 

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,707012,00.html

 

Ist ein Würstchen eine Kiwi?
-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?
Seite: 1 | 2 | 3  
45 Postings ausgeblendet.

17.07.10 15:45

101093 Postings, 7618 Tage KatjuschaWer hat denn das bezweifelt, Harald?

Erklär mir mal was der Blödsinn mit meiner bisherigen Meinung zu tun hat, oder überhaupt mit diesem Thread hier!

Hab ich irgendwo behauptet, dass man mit den Leuten in Ruhe reden soll und zwar ganz allein?

Ich würd ganz sicher nicht allein versuchen, mit Schlägern zu reden. Wobei ich mich frage, wie du Schläger erkennst, bevor sie nicht zugeschlagen haben. Kannst du mir ja noch erklären!
-----------
"Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, worauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein."

Arthur Schopenhauer

17.07.10 15:59
3

33746 Postings, 4388 Tage Harald9katju, okay, dass die beiden Schläger sind wissen

wir ja, ist also unstreitig. Dass sie im Vorfeld andere Jugendliche erpresst haben, geht hier fast unter; daran sieht man auch, welch einen Charakter sie haben.
Der eine hat den Brunner festgehalten, der andere hat ihm, nach Zeugenaussage eines Mädchens, mit voller Wucht ins Gesicht getreten; auch als er schon am Boden lag.

Ich mag solche Typen nicht, und habe auch null Verständnis für solche.
 

17.07.10 16:04

101093 Postings, 7618 Tage Katjuschadarüber sind sich doch hier alle einig

-----------
"Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, worauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein."

Arthur Schopenhauer

17.07.10 16:22
2

27350 Postings, 4086 Tage potzblitzzzWie stark waren denn nun die Verletzungen?

Ich habe monatelang dank Medien gedacht, dass man ihn regelrecht in aller Öffentlichkeit zerfetzt habe.

Und nun stellt es sich heraus, dass er vielleicht bei einer verglichenermaßen simplen Konfrontation einen Infarkt hatte?

Langsam kann man seinen Fernseher echt wegschmeißen...  
-----------
Dumme Menschen stellen keine Fragen.

17.07.10 16:23
1

9672 Postings, 4655 Tage KlappmesserHappydepot

Angst ist ein guter Ratgeber.
Ich bekomme zwar nicht das Bundesverdienstkreuz, würde aber bei 2-3 Leuten eingreifen
Das Risiko halte ich aufgrund von 3 Jahren judo bzw. Jiu jitsu für kalkulierbar

-----------
Where do elephants fly,
when you make an Arschtritt try ?

17.07.10 16:37
2

12850 Postings, 6951 Tage Immobilienhaidas risiko ist unkalkulierbar

weil die schläger in der regel auf alkohol oder droge sind und keinerlei schmerz- oder sozialempfinden mehr haben....so nem angetrunkenen kannste den kiefer zu nem 3000teiligen puzzlespiel zertrümmern, der steht trotzdem wieder auf und greift dich an weil er das garnicht mitkriegt.....viel mehr wird bei dem immer mehr adrenalin ausgeschüttet.....
-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?

17.07.10 16:38
3

139 Postings, 4142 Tage sokrates60@klappmesser

ein Irrglaube. Mit Judo und Jiu Jiutsu gegen geübte Strassenschläger richtest du meiner Ansicht nach  nichts aus. Schon gar nicht nach einer Trainingszeit von 3 Jahren. Ich unterstelle natürlich dabei, dass du dein Training nicht wöchentlich in der Praxis anwendest. Von daher fehlt dir als fairer und disziplinierter Sportsmann schon die Skrupellosigkeit den Gegner ungeachtet der zu erwartetenden Verletzungen konsequent zu bekämpfen. Allenfalls einen routinierten, im Vollkontakt geübten Wettkämpfer traue ich zu, gegen zwei bis drei Straßenschläger zu bestehen.  

17.07.10 16:40
2

1324 Postings, 4663 Tage wilbärHi Klappmesser,

leider ist das Risiko eben nicht kalkulierbar.
Wenn Du eingreifst,kannst Du nur verlieren,siehe mein Posting # 44.
OK,unterlassene Hilfeleistung,kannst Du vergessen,zählt nicht vor Gericht.
Ich habe mein Lehrgeld bezahlt,leider.
Gruß Wilbär.
-----------
Das Geld gleicht dem Seewasser,jemehr man davon trinkt,umso durstiger wird man.

17.07.10 16:46
2

880 Postings, 4243 Tage VTingLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.07.10 20:28
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Stunden
Kommentar: Regelverstoß - Das kann aber jetzt nicht dein ernst sein!? Schon wieder radikale Äusserungen! Was diesen Herrn > http://de.wikipedia.org/wiki/Roland_Freisler < Anbelangt er war nachweislich der übelste Justizrichter des Nationalsozialistischen Reichs - Ich gebe Dir diesmal nur eine Denkpause von 2 Stunden - wenn Du so eine Wortwahl nicht augenblicklich einstellst - werden die Strafen zunehmend länger!

 

 

17.07.10 16:58
2

9672 Postings, 4655 Tage Klappmesser3 x Judo in der Woche

bei deutschen Kata-Meistern.
Da lernt man schon ne Menge. Dann kommt noch die Größe und das Gewicht und
ne Portion Power. Ich heisse zwar nicht Alexander Karelin, aber 1,91 und über 100 Kg
kann ich einwerfen. Und das ist für etwas kleiner dimensionierte Judoka gar nicht
so einfach. Ich muss eher dosieren, damit ich andere nicht verletze.
Ich meine es ist ok, daß man sich messen kann dadurch kann man Risiken
besser einschätzen.
-----------
Where do elephants fly,
when you make an Arschtritt try ?

17.07.10 17:10
6

1324 Postings, 4663 Tage wilbärHi Klappmesser,

ich glaube,Du hast mich leider mißverstanden.
Die Probleme beginnen,wenn Du als sogenannter Sieger den Ort des Geschehens verlässt.
Mein Anwalt wurde durch meine Rechtschutzversicherung vermittelt.(bilig aber grottenschlecht).Die Prozeßgegner(Migranten,russischer Herkunft)wurden durch
3 Topanwälte vertreten,bezahlt von Deinen und meinen Steuerngeldern.
Gruß und Ende des Themas Wilbär.
-----------
Das Geld gleicht dem Seewasser,jemehr man davon trinkt,umso durstiger wird man.

17.07.10 17:14
6

3429 Postings, 5663 Tage gifmemoreklaro...

und ich habe einen pickel am arsch.

wenn mich nun jmd. zusammenschlägt und ich dann drauf gehe - mein persönliches pech.

also mal ehrlich - das ist doch sowas von absurd.

der mann hätte bestimmt noch einige jahrzehnte leben können .... nun ist er durch geplante und vorsätzliche ausgeübte gewalt gestorben.

wenn das nicht entsprechend bestraft wird - was muss das für ein gefühl bei den angehörigen auslösen?  

17.07.10 17:44
5

4 Postings, 3903 Tage weltverbessererStrafmass

Leute die auf am Boden liegende, bewusstlose Personen mit dem Fuss auf den Kopf drauftreten fehlt jedes Wertesystem, das ist auch in ein paar Jahren Haft nicht mehr ausbildbar.
Dass für solche Leute dann pro Person in der Haftanstalt pro Jahr mehrere 10000.- Eur ausgegeben werden, während ehrliche Geringverdiener mit einem Bruchteil auskommen müssen schreit zum Himmel.
Nicht mehr lang wird sich Deutschland das leisten können und ein Nachdenken wie mit gesellschaftlich völlig inkompatiblen Personen verfahren werden muss wird sich einstellen - hoffentlich.  

17.07.10 17:47
2

50631 Postings, 6268 Tage SAKUSeh ich auch so, weltverbesserer!

Erschießen sollte man das Pack. Aber vorher an den Eiern aufhängen, bis diese so blau sind wie die meisten hier offenbar sein müssen.
-----------
Warum eigentlich?!

17.07.10 17:55
2

12850 Postings, 6951 Tage Immobilienhaiwenn ich immer sehe, was sich so an

deutschen meistern, weltmeistern, toptypen und meistern und gewinnern hier bei ariva den ganzen tag rumtreibt, dann frag ich mich wann die ihre wettkämpfe und trainings machen....

oder laufen hier nur die maulheldenmeister rum?
-----------
Ist ein Würstchen eine Kiwi?

17.07.10 18:45
6

56116 Postings, 4934 Tage heavymax._cooltrad.#59: ..Nachtreten

leider hat sich da in unserer Gesellschaft grundlegend etwas verändert. Wurde früher ein am Boden liegender als "sichbares Zeichen" seiner Unterlegenheit und der Aufgabe meist von weiterem Übel verschont. Heutzutage bei den edlen Moralwerten jugendlicher Schlägertypen, gibt´s da ganz offensichtlich kein Halten mehr..
Alc ist da nur eine schlechte Erklärung für diese Verrohung, den gab´s ja auch schon früher..

ein Gerichtsurteil müsste deshalb vom Strafmass her allein schon auf zukünftige Trittbrettfahrer abschreckend wirken, leider gilt hier meist die Milde.. denn hatten wir nicht alle irgend wann mal eine sehr schlechte Jugend, u.ä. als billige Erklärung dessen..
-----------
Diplomatie ist das halbe Leben. Keine Macht den Radikalen. Gegen "willkürliche  Zensur" und für freie Ausübung der demokratischen Grundrechte wie der Rede- u. Meinungsfreiheit

17.07.10 19:41
3

4 Postings, 3903 Tage weltverbessererIn Singapur gibts Stockschläge ..

...die bräuchten wir für solche Fälle auch. 15600 würde ich da gleich mal vorschlagen - verteilt über 15 Jahre, 20 wöchentlich.  

17.07.10 21:16

9672 Postings, 4655 Tage KlappmesserWilbär

Das ist natürlich ein interessanter Aspekt, mit dem man sich beschäftigen sollte.
Mir scheint dies allerdings aus moralischer Sicht das geringere Übel.
Ich denke dann nicht mehr viel.  
-----------
Where do elephants fly,
when you make an Arschtritt try ?

17.07.10 22:23
2

10765 Postings, 5403 Tage gate4shareMan muss im Gerichtsverfahren schon feststellen,

ob die Schläge der Töter, den Tot verursacht haben.
Bzw. hier wohl den Anlass für den Eintritt der Todes gaben.

Denn es ist doch wohl extrem unwahrscheinlich, dass er wegen seiner Herzerkrankung auch so, ohne Schläge gestorben wäre.

Wenn als die Schläge so heftig waren, dass durchaus ein (normaler) Mensch hätte sterben können, dann ist das doch klar Mord- und wohl ehr kein Todschlag.

Weil jemand schneller stirbt als ein völlig gesunder  Mensch, hat doch deshalb der Täter nicht weniger schuld.  Es kann nicht das  Risiko des Opfer sein, dass er aufgrund seiner gesundheitlichen Verfassung ,  Gewalt weniger selber ertragen kann.

Ich meine nicht, dass es eine Rolle spielt, dass er zuerst geschlagen hat. Er hat korrekt gehandelt und durfte ohne weiteres auch hier Gewalt einsetzen, da Gewalt ja auch schon von den Täter gebraucht wurde- zwar keine direkte körperich, und stark zu erwarten war.

Insgesamt meine ich, sehen wir wieder einmal wie ein Mensch der laschen Jugendgerichtsbarkeit zum Opfer gefallen ist. Die Täter sind einschlägig bekannt gewesen. Sie haben viele verschiedene Vegehen und Straftaten hinter sind , und hatten bisher keine ECHTE Strafe erhalten.

Hier sind eindeutig diese Juristen, die solche gewaltbereiten und mehrfacch straffällig werdenden Jugendlichen nicht entsprechend bestrafen klar mitverantwortlich zu machen!

Den Tätern, wird nie, ist nie klar bewusst gemacht worden, mit entsprechende Härte, "Das nimmt die Gesellschaft nicht hin", sondern man hat nur immer wieder und wieder auf EInsicht gehofft und gesagt, "Das musste nicht mehr machen-."

Und die lachen sich kaputt!

So werden auch Täter planmässig von unserer Jugendgerichtsbarkeit produziert!  

17.07.10 22:26

1536 Postings, 4751 Tage snapple#1

Natürlich kein Mord. 7 Jahre sind angemessen.

Wenn ich Richter wäre würde ich 7,9 Jahre geben.

Bei 2/3 sind se nach 5 wieder drausen...

is trotzdem ne lange Zeit, das sollte man nicht unterschätzen.  

17.07.10 22:37

1536 Postings, 4751 Tage snappleNa klar is immer kacke sowas..

17.07.10 23:38
2

27350 Postings, 4086 Tage potzblitzzzWie war es denn nun?

Wenn der Brunner zuerst zugeschlagen hat und dann an den Folgen seiner stress-induzierten Herzrhytmusstörungen verstorben ist, dann verlief die Geschichte komplett anders als man es uns darstellen wollte.

Es ist schade um den Menschen, dass er tot ist, aber dennoch darf man ihn nicht gerade deshalb zu einem Helden stilisieren und auf dieser Grundlage zwei unreife Jugendliche mit langjährigen Gefängnisstrafen überziehen.

Märtyrer-Ethos halte ich für unangebracht, genauso wie die hier geforderten Prügelstrafen oder Erschießungskommandos. Was für ein Wahnsinn sich in den Menschen hier abspielt...

Wir können froh sein, über die Zeit des tötenden Staates hinweg zu sein. Zu was er und seine Bevölkerung in der Lage war, wissen wir aus unserer Vergangenheit und sehen es an den Staaten die es noch immer praktizieren.  
-----------
Dumme Menschen stellen keine Fragen.

23.07.10 16:40

4207 Postings, 6708 Tage DingStephan Neisius in Köln wäre dann ein ähnlicher

Fall: Den angeklagten Polizisten wurde zugutegehalten, dass Stephan Neisius krank gewesen war. Als vollkommen Gesunder hätte er die "Behandlung" durch die Polizei wohl überlebt.

Die Polizisten waren im Einsatz von Gewalt geschult und sie waren eindeutig nicht in irgendeiner Gefahr.

Wie wird hier die milde Bestrafung der Polizisten beurteilt?  

23.07.10 17:10
1

53089 Postings, 5461 Tage RadelfanInteressante Zusammenfassung des Falls

http://www.zeit.de/2010/30/Zivilcourage-Brunner
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

23.07.10 17:14
1

23529 Postings, 4658 Tage schlauerfuchsWie verhält man sich als Zeuge oder gar als Opfer?

-----------
Sie können den Computer jetzt ausschalten.

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln