Etwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

Seite 1 von 155
neuester Beitrag: 25.02.21 07:31
eröffnet am: 16.08.10 08:15 von: dddidi Anzahl Beiträge: 3860
neuester Beitrag: 25.02.21 07:31 von: Armasar Leser gesamt: 1010652
davon Heute: 97
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
153 | 154 | 155 | 155   

16.08.10 08:15
21

7033 Postings, 4495 Tage dddidiEtwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

Kursziel  Anfang bis Mitte September mit einer Wahrscheinlichkeit von 40 % ... ? 13,70 ...
http://www.charttec.de/html/formation_schulter_kopf_schulter.php
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffett)
Angehängte Grafik:
chart_month_aarealbank.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
chart_month_aarealbank.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
153 | 154 | 155 | 155   
3834 Postings ausgeblendet.

20.01.21 19:06

2224 Postings, 1550 Tage Roggi60Nobody II

Bist du sicher?

Ich habe diesen Artikel dazu gefunden.  https://www.google.com/...ten%2F&usg=AOvVaw2ar7OooN_CahZhAE-ra7Cz

Aber das deutsche Steuerrecht ist sehr kompliziert. Vielleicht geht das für die Aareal ja nicht.

 

20.01.21 19:26

4271 Postings, 7420 Tage Nobody IINein,

Die ganzen Coronaverordnungen tue ich mir nicht an. Kann sein, dass dies so ist, daß meiste davon wird juristisch keinen Bestand haben, wegen Schwachsinn.

Diese Regelung wird vermutlich keiner angreifen, wobei ich spannend finde wie Coronabedingte Verluste abgegrenzt werden sollen.

Am Ende wird die Steuer ja über Vorauszahlungen einkassiert und im Jahresabschluss wird die genaue Steuerschuld ermittelt und verbucht.
Am Ende reden wir hier über ein Cash Thema. D. H. Wann zahle ich die Steuer. Ich glaube nicht, dass Aareal Cash Probleme hat.  
-----------
Gruß
Nobody II

22.01.21 20:00

104 Postings, 3644 Tage ApokalypseSchade

AAREAL ist sicher unterbewertet bin trotzdem raus. Leider sind andere Werte deutlich interessanter. Habe nur ein paar Euro verloren Glück gehabt andere Werte wiegen dies mehr als auf also allen Investierten aus meinem Herzen viel Glück.  

25.01.21 20:54

104 Postings, 3644 Tage ApokalypseGrad noch rechtzeitig

bin ich raus. Das sieht nicht gut aus rein charttechnisch. Falls es wieder besser wird kann man immer noch einsteigen.  

26.01.21 08:00
1

250 Postings, 2747 Tage ArmasarTja wie erwartet...

..ich sitze hier auf hohen Verlusten weil ich den Titel schon lange halte aber da ich das Coronatief ausgesessen habe schaff ich dieses hier auch noch. Charttechnisch ist hier nun wirklich der Ofen aus, es fehlt nur noch die Kapitulation. Bei 16-17 würde ich nachlegen, sonst halt abwarten. Wenn der Staat einen britischen Touristikbetreiber mit Steuergeldern rettet sollte er auch eine heimische Gewerbeimmobank durchfüttern falls die EK-Quote zu stark sinkt.  

26.01.21 11:59

2224 Postings, 1550 Tage Roggi60Armasar

Mit den hohen Kursverlusten sitzt du nicht alleine rum. Das wird jedem investierten so gehen der schon länger bei Aareal dabei ist.  Die Geschäftsentwicklung war ja auch hervorragend, sinnstiftende Zukäufe und auch im Hinblick auf Digitalisierung und neue Techniken, Partnern, Methoden durchaus engagiert.

Ich werde deshalb dabei bleiben.  Sind aktuell ja erst nur Buchverluste.

Und dann kam zu der seit Jahren nervtötenden Niedrigzinspolitik wichtiger Zentralbanken (EZB, Fed) Corona hinzu.

Also ist derzeit die Mutter aller Entscheidungen die Vorsicht in Bezug auf Kreditausfälle. Dem hat die Aareal jetzt Rechnung getragen.  Wurde übrigens schon im Q3-2020-Bericht ansatzweise drauf hingewiesen.  Stundungen von Krediten etc.

Hier mal ein Zitat aus dem Bericht: "Die Aareal Bank unterstützte Kunden mit Tilgungsaussetzungen von 80 Mio. ? und Liquiditätslinien von 107 Mio. ?, bezogen auf ein Kreditvolumen von 6,9 Mrd. ?."

Der 2. Lockdown hat jetzt in Q4 die Lage wohl nochmals verschärft.

Am 24.02. kommen die vorläufigen Zahlen. Dann wissen wir mehr.

Der Kursausbruch angesichts der letzten Gewinnwarnung ist wohl als Fehlausbruch zu werten.


 

26.01.21 12:10

2224 Postings, 1550 Tage Roggi60Einschätzung

der Sparkassen zur Insovenzentwicklung in Deutschland.  Die haben ja traditionell als Kreditgeber den Kontakt zu KMUs!
https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...3D1908&ioContid=1908

 

27.01.21 22:26

104 Postings, 3644 Tage Apokalypsesorry

ich habs im Gefühl gehabt sieht charttechnisch gar nicht gut aus. Muss mich da immer selber dran erinnern.  

08.02.21 14:17

205 Postings, 1057 Tage alex.08Aareal

Wie weit geht's noch runter..... Und vor allem warum  

09.02.21 08:36
1

250 Postings, 2747 Tage Armasaralso Kurssprünge sind hier...

...halt nicht zu erwarten, gehe eher davon aus dass die Verlauftiofs bei 16-17 im 1. Halbjahr nochmal angelaufen werden.

Damit Aareal wie geplant im September eine Sonderdivi zahlt muss 1) die EZB die Begrenzung der Ausschüttungsquote aufheben und 2) die Insolvenzverschleppung enden, damit die Ausfälle kalkuliert werden können. 1) macht die EZB im März auf keinen Fall, 2) hat die Regierung bis April verlängert. Deshalb wird Aareal auch bei der HV keinen Ausblick auf das Gesamtjahr geben können - was aber wohlgemerkt nicht deren Schuld ist sondern an der Politik liegt. Daher werden sie die Risikorückstellungen eher noch erhöhen müssen.  

09.02.21 10:15

2224 Postings, 1550 Tage Roggi60Armasar

Ich denke der Vorstand kann gegenüber der EZB wegen des 180 Mio Euro Gewinn nach Steuern aus dem Verkauf der 30%-Aareon und dem "einbuchen" des Gewinns ins "Stammkapital"  gut begründen das eine Dividende möglich ist.

Aktuell hängt die Entwicklung des Kurses natürlich eng mit den Rückstellungen zur Risikovorsorge zusammen. Das wird sich dann ändern, wenn a) die Unternehmen weltweit ihr Home-Offfice signifikant reduzieren, Büros wieder "bewohnt" werden und die allgemeine Geschäftsentwicklung wieder Fuß fasst in Form von Gewinnen, b) es wieder Reisefreiheit gibt und Hotels ihre Zimmer wieder vermieten können und c) die üppigen Unterstützungen der EU und der USA, letztere mit immerhin 1,9 Billionen Dollar, zu fließen beginnen und an die richtigen Adressen kommen.

Von der Wirksamkeit der Impfstoffe will ich hier nicht reden.  

10.02.21 06:44
1

250 Postings, 2747 Tage ArmasarRoggi

Du hast im Prinzip Recht aber die EZB passt ihre Kriterien nicht an die Einzelbanken an sondern knallt sie dem ganzen Sektor vor den Latz. Der UK Bankensektor hält sich mit Kritik am Brexit auch deshalb zurück weil ihnen diese Investorenabschreckung erspart bleibt. Versicherer haben da mehr Spielraum darum laufen sie auch besser. Wer hier investiert ist wird genauso wie ich an Leiden gewöhnt sein also halten wir dieses Jahr auch noch aus. Es wird natürlich einen gewaltigen Boom in der Gewerbefinanzierung geben sobald diese Krise vorbei ist. Aber die Politik schielt halt auf Wähler und wird daher die Schadensbilanzierung immer weiter verzögern.  

10.02.21 10:10

2224 Postings, 1550 Tage Roggi60Armasar

Wenn ich diesen Artikel richtig verstehe ist es dennoch nur eine, wenn auch dringliche, Empfehlung, der EZB nicht auszuschütten.

Der Artikel: https://www.google.com/...e.html&usg=AOvVaw1go6gB-0xaKSd7A7qSzEru

Kriterien wurden auch noch mal genannt. Die zu berechnen ist derzeit schwer, weil das Ergebnis der Aareal für 2020 noch nicht exakt bekannt ist. Wegen "kumulierter Gewinn der Jahre 2019 und 2020"!

Die CET-Quote dürfte als Berechnungsfaktor wegfallen, weil der wegen der 180 Mio. sehr gut sein dürfte.

Zur Finanzierung: die Aareal hat den Vorteil, dass sie über 10 Mrd. Euro Einlagen aus der Wohnungswirtschaft zur Verfügung hat. Ich bin mir nicht sicher ob auch andere Banken auf diese Quelle zurückgreifen können. Der zu zahlende Zinssatz für die Einlagen dürfte ja gegen Null gehen.

Und mit Aareon liegt ein nur teilweise gehobener Schatz auch noch in den Büchern.

Der Immobilienbranche geht es gut. Der Baubranche ebenfalls. Preise steigen auch in Coronazeiten immer noch.

Leider haben Politiker fachlich oft wenig Ahnung.

 

10.02.21 18:33

368 Postings, 366 Tage Bennyjung17Verlängerter Lockdown ...

... hinterlässt auch hier Spuren. Für Gewerbeimmobilien natürlich alles andere als zuträglich.  

10.02.21 19:07

1418 Postings, 3813 Tage sonnenschein2010sollte mittlerweile eingepreist sein

wo seht ihr den Aareal Kurs, sagen wir mal Ende Dezember 2021?  

10.02.21 19:31

2224 Postings, 1550 Tage Roggi60Das wurde,

Umfang 300 Mio, noch in Q4-2020, finanziert.
https://www.finanznachrichten.de/...ische-top-logistikobjekte-022.htm

Geht also schon noch was in Sachen Kreditbereitstellung und damit Zinserträge!

 

11.02.21 07:35
1

250 Postings, 2747 Tage Armasarich denke...

...der Markt will einfach nochmal die Tiefs  sehen, das merkt man nach oben auch: bestimmte Chartmarken werden nochmal getestet bevor sich ein Trend ausbildet. Die EZB wird auf der Märzsitzung wohl beschließen was mit der Ausschüttungssperre ist. Da die Banken bei der EZB ihre Reserven bunkern müssen sie sich an die "Empfehlung" schon halten. Die sind alle vernetzt, da kann keiner aus der Reihe tanzen.  

11.02.21 16:11

368 Postings, 366 Tage Bennyjung17Bei Bankaktien ...

... ist meines Erachtens nichts eingepreist. Zu hoch das Risiko an Kreditausfällen.

Heute mal kurz unter die 18? und nun schon wieder rauf.

Kurzfristiger Abwärtstrend aber wohl noch intakt.  

16.02.21 20:46

1418 Postings, 3813 Tage sonnenschein2010Aareal läuft! ....kaum macht ein

investierter Fond Druck, läuft die Aktie wieder.
Auf JAhressicht wohl noch einges drin bei AAreal, mal abgesehen von einer möglichen hohen Dividenden-Ausschüttung....  

24.02.21 08:18

250 Postings, 2747 Tage ArmasarBin zwar nicht begeistert von den Zahlen...

...hab aber nachgelegt. Risikorückstellung und Neugeschäft waren weniger schrecklich als man hätte erwarten können und sie bleiben beim positiven Ausblick. Kann alles ne Luftnummer sein mit der Dividende aber im 2. HJ werden sie wohl wirklich die Erlaubnis dafür kriegen.  

24.02.21 08:44

12 Postings, 91 Tage HayefinWunsch wohl Vater des Gedanken

was für eine abenteuerliche Prognose (dreistelliger Millionengewinn in 2021). und das von 75 Mio. Verlust kommend ...
Es weiss doch niemand wie es pandemisch weitergeht und die Firmen-Pleitewelle hat ja noch gar nicht eingesetzt.
Derzeit sitzen alle durch Kurzarbeitergeld nur da und werden erst die Hand heben wenn wieder "Normalität" eintritt.
Dann wird es fürchterlich knallen und die Rückstellungen bzw. Kreditausfallsicherungen könnten bei weitem nicht ausreichen.
Solange wird dieser Titel sich weiter seitwärts zwischen 18 und 21 EUR bewegen, das kann auch keine evt. Dividende beschönigen ...  

24.02.21 08:56

3736 Postings, 643 Tage immo2019meine analyse der Zahlen

wie haben nun den Boden erreicht es geht nun nur noch nach Norden
netto war selbst 2020 ein Gewinnjahr und die Dividende stimmt

Bei Kapital von guten  ?43 pro Aktie kann man relativ zwanglos zugreifen

die ?1,50 Dividende ist ja bei ?19 sehr gute 7,9%

wo bekommt man noch sowas?

 

24.02.21 17:37

1160 Postings, 3938 Tage pebo1genau und die 22? sind auch schon da..

24.02.21 17:41

3736 Postings, 643 Tage immo2019ich depp wollte nochmal 5k nachkaufen unter 9

tja selber schuld  

25.02.21 07:31

250 Postings, 2747 Tage Armasarmuss ich mir selber auf die Schulter klopfen

...hatte im Opening nachgekauft also 14% Plus an einem Tag. Ich ahnte dass der Finanzsektor nach dem Reisesektor dran kommt aber dass das an einem einzigen Tag kommt ist schon irre. Es wurden auch alle Widerstände rausgenommen daher braucht es gar nicht mal großartig zurückfallen. Dafür rutsche ich mit Westwing ins Minus und hab die Gelegenheit verpasst da Gewinne mitzunehmen. Aber Aareal ist bei mir eine 4mal größere Position also alles gut :-).  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
153 | 154 | 155 | 155   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln