wieder mal ein Trade vom füxlein...

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 17.10.06 13:40
eröffnet am: 12.10.06 08:29 von: börsenfüxlein Anzahl Beiträge: 48
neuester Beitrag: 17.10.06 13:40 von: börsenfüxlein Leser gesamt: 3328
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

Seite:
| 2  

12.10.06 08:29
4

18298 Postings, 7243 Tage börsenfüxleinwieder mal ein Trade vom füxlein...

bin LONG im Brent Crude Oil Future:  Scheinchen: TB0JGF gekauft zu 0,62....Charts folgen später


Scheinchen:

 
Angehängte Grafik:
brent_0,62.bmp
brent_0,62.bmp

12.10.06 08:49

18298 Postings, 7243 Tage börsenfüxleinwenn das aktuelle Niveau gehalten werden kann...

hätten wir nen schönen Doppelboden im aktuellen Bereich:



 
Angehängte Grafik:
brentdoppelboden.bmp
brentdoppelboden.bmp

12.10.06 08:53

66362 Postings, 6102 Tage Anti LemmingKorrektur oder Wende?

Moin Füx, setzt Du auf eine technische Erholung in einem längerfristigen Downtrend oder auf eine nachhaltige Rückkehr zu alten Höchstkursen über 70 Dollar?
 

12.10.06 08:54
1

18298 Postings, 7243 Tage börsenfüxleinCOT - Daten kündigen eine starke Aufwärtsbewegung

an....ab welchem Niveau ist natürlich die Frage...lange kanns auf jeden Fall nicht mehr dauern und die Gegenbewegung dürft sicherlich 5+ % ausmachen...  
Angehängte Grafik:
Brent_COT-_Daten.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
Brent_COT-_Daten.jpg

12.10.06 08:56
1

7831 Postings, 7034 Tage all time highÖl



ein kleiner wirbelsturm in der karibik u. der schein zahlt sich aus.
Verwunderlich ist nur,dass nicht einmal nordkorea oder der gestrige flugzeugcrash in NY, dass öl zumindest kurzfristig belastete.
Aber wir kennen ja das spiel, die grossen wollen zur zeit einmal das tief austesten u. plötzlich ist wieder alles anders, als man glaubt.

mfg
ath  

12.10.06 08:57
1

18298 Postings, 7243 Tage börsenfüxleinmorgen @AL

mit diesem Trade setz ich ausschließlich auf die (überfällige) Gegenbewegung; langfristig ist aber auch noch alles intakt, weil sich die Korrektur sich noch im Rahmen der Mindest bzw. "normalen" (38er u. 50er Retracement) abspielt....


Ölmärkte sind zu extremen Zockermärkten verkommen und die News sind mittlerweile eher zweitrangig und werden meist nur verwendet, um die Bewegungen "irgendwie zu erklären"....


alles natürlich nur meine Meinung

füx  

12.10.06 09:00

18298 Postings, 7243 Tage börsenfüxlein@alltimehigh

aber wenn die Positionen "gewendet" werden, dann gibts nen ordentlichen Short-Squeeze....und da sollte man eben dabei sein...Chancen stehen jetzt nicht schlecht; wenns weiter runter geht, eben nochmal versuchen....


grüsse
füx  

12.10.06 09:04

66362 Postings, 6102 Tage Anti LemmingDer zukünftige Öl-Kurs

ist natürlich auch für den Aktienmarkt interessant. Auf eine technische Korrektur zu setzen, scheint mir kurzfristig vielversprechend. Der Öl-Preisanstieg wäre dann auch für mich eine gute Gelegenheit, meine SP-500-Short zu covern, wenn der Index anderweitig nicht totzukriegen ist.  

12.10.06 09:05
RSI (auf Wochenbasis) notiert mittlerweile in einem Bereich, wo er in den letzten 10 Jahren nur EIN einziges Mal notiert hat; danach gabs ne ziemliche Rally...; spricht auch nicht unbedingt gegen einen kleinen Long *g*

mal sehen
füx  

12.10.06 09:06
1

7831 Postings, 7034 Tage all time high@ börse

findedeine strategie gut, gut das es jetzt bereits genügend scheine auf öl gibt.

"früher" musste ich heizöl kaufen um long zu gehen...

mfg,ath  

12.10.06 09:08
2
nach den Kongresswahlen gibts nen Cras im Amiland; vorher wird das "Blutbad" fürchte ich ausbleiben....; gibt ja nichts schöneres für Bush, als bei Dow Jones auf All-Time-High zu den Wahlen zu  gehen, oder ?


mehr sag ich nicht dazu, sonst werd ich noch in die "Verschwörungstheorie-Ecke" gestellt *g*

füx  

12.10.06 09:11
2

269 Postings, 5278 Tage HAL9000@Füx

Aber das würde bedeuten, dass der Ölpreis eher niedrig gehalten werden muss, weil das sonst zu den (manipulierten) hohen Aktienkursen nicht passt. Also ein Anstieg erst nach den Wahlen...?  

12.10.06 09:14
1

18298 Postings, 7243 Tage börsenfüxleinok...eines noch dazu

es wurde auf CNN vor einigen Tagen mal spekuliert, warum die Gasoline Preise plötzlich sooo gefallen sind, obwohl das Öl (vergleichbar) bei weitem nicht so stark gefallen ist....bei den Umfragewerten hat man erkennen können, wie sich das äußerst positiv für Bush ausgewirkt hat....und 2 oder 3 Anrufe genügen wohl für unseren Öl-Freund um so ne Manipulation locker auszulösen....


der Präsidentensprecher verneinte natürlich sofort solche "Spekulationen"; aber in einer Umfrage auf CNN glauben immerhin 65% der US-Bürger, dass Bush da schon seine Finger im Spiel hat(te)....


aber so läufts nun mal...

füx  

12.10.06 09:16

7831 Postings, 7034 Tage all time highwann genau sind die kongresswahlen?

12.10.06 09:18

18298 Postings, 7243 Tage börsenfüxlein@HAL

ein signifikanter Anstieg wohl erst nach den Wahlen, eine Korrektur von 5+% ist aber jederzeit drinnen...denke es wird ne Seitwärsbewegung im Bereich 55-62 (US-ÖL)geben....wäre ja auch mal gut, wenn sich die Ölmärkte wieder mal etwas beruhigen würden...wird ja fast schon mir als Trader zu krass...*g*

füx  

12.10.06 09:18

18298 Postings, 7243 Tage börsenfüxlein@all

genaues Datum hab ich nicht im Kopf (Mitte Nov ?)

füx  

12.10.06 09:20

18298 Postings, 7243 Tage börsenfüxlein@HAL

außerdem: Öl kann ja ruhig steigen, solange die Gasoline (Tankstellenpreise) niedrig "gehalten" werden ists ja kein Problem...


füx  

12.10.06 09:22
1

7831 Postings, 7034 Tage all time highWird spannend.

Das Ende der Ära Bush? Die US-Kongresswahlen 2006
am 08.11.2006    
Mittwoch, 8. November 2006, 19 Uhr

Amerika verstehen
eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit dem Amerikanischen
Generalkonsulat Hamburg und dem Institut für Politische Wissenschaft der
Universität Hamburg

Am 7. November 2006 wird über die neue Zusammensetzung des US-Kongresses bestimmt: Zwei Drittel der hundert Senatoren und das gesamte Repräsentantenhaus mit seinen 435 Mitgliedern werden sich zur Wahl stellen. Wird die republikanische Dominanz erhalten bleiben? Oder werden die Demokraten zumindest in einer der beiden Kammern die Oberhand gewinnen? Und welche Auswirkungen wird das Wahlergebnis auf die Politik der aktuellen Administration haben?
Kongresswahlen werden zumeist als weniger interessant als die Präsidentschaftswahlen angesehen ? zu Unrecht, denn sie spiegeln immer auch die Akzeptanz oder Popularität des jeweils amtierenden Präsidenten positiv oder negativ wider.
Gegenstand der Veranstaltung werden zunächst das Wahlsystem und das aktuelle Wahlergebnis sein. George W. Bush kann von der US-Verfassung her 2008 keine dritte Amtsperiode anstreben. Es stellt sich aber die Frage, ob sich bereits durch die Kongresswahlen 2006 ein Schwinden seines Einflusses ankündigt und was die Ergebnisse für den Präsidentschaftswahlkampf für 2008 bedeuten.

Die Referenten:
Prof. Dr. Michael Minkenberg
ist ausgewiesener Amerikaexperte und lehrt an der Europa-Universität in Frankfurt/Oder.
Dipl. Politologe Jan Meine, ebenfalls Amerikaexperte, promoviert an der Universität Leipzig am Zentrum für Höhere Studien.

Veranstaltungsort
Hauptgebäude der Universität Hamburg
Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg
Westflügel, Raum 221




Download: Programm


Online-Anmeldung


Veranstaltungsort:
Hamburg  
 

12.10.06 10:18

18298 Postings, 7243 Tage börsenfüxleinzur OPEC

SINGAPORE (Reuters) - Oil held ground on Thursday near 2006 lows below $58, as traders waited for OPEC to hammer out details of an output cut to prop up falling prices, while the market anticipated a rise in U.S. crude inventories.

U.S. crude  rose 14 cents to $57.73 a barrel at 0605 GMT, after a 93-cent loss on Wednesday, when it touched $57.37, the lowest level since December 2005. London Brent crude  was up 9 cents at $58.74.

OPEC ministers aim to remove a million barrels per day (bpd) from oil supplies, but are divided on whether to make a reduction from a notional 28 million-bpd production ceiling or from actual supply of nearly 27.5 million bpd in September.


"Speed is of the essence more than anything else -- dithering to date has cost them credibility," said Tobin Gorey, commodity strategist at Commonwealth Bank of Australia. "Actual output will of course have to fall to have an impact on actual prices."

Investec Bank Ltd. said in a report on Thursday that with OPEC's unsuccessful haggling over output, oil was likely to hang below $60 a barrel for the time being.

Qatar's oil minister Abdullah bin Hamad al-Attiyah said on Wednesday he expected the cut to come from actual output. He said a formal decision will soon be announced, either in a statement within two or three days or at a meeting between October 16 and 18.

But Libya's top oil official said on Wednesday that OPEC ministers are still debating how to implement the cut and how to distribute the quotas among members, although the aim was a 1 million-bpd cut.

"If prices remain at this level there's still not much motivation to cut, but if prices keep falling rapidly they will want to pre-empt that," said Gordon Kwan of CLSA.
 

12.10.06 10:40

18298 Postings, 7243 Tage börsenfüxleinjo...

leider neues Low im aktuellen Downtrend...da der Schein (für meine Verhältnisse) sehr konservativ gewählt ist, bleib ich einfach mal drinnen und werd bei Gelegenheit noch ne 2 Position (vielleicht normaler OS mit LZ März Basis 60) aufbauen...


grüsse
füx  

12.10.06 10:43

18298 Postings, 7243 Tage börsenfüxleinhier mal ein Chart für Benzin o. T.

 
Angehängte Grafik:
benzin.bmp
benzin.bmp

12.10.06 11:00
2

66362 Postings, 6102 Tage Anti LemmingCharttechnik und Zwangsverkäufe

Charttechnik kann ja bei intelligenter Nutzung ein interessantes Werkzeug sein. Beim Öl scheinen mir aber zur Zeit Sonderfaktoren vorzuliegen, die sich mit Charttechnik nur unzureichend erfassen lassen: Die Liquidierung der Öl-Futures erfolgt evtl. nicht ganz freiwillig, sondern aufgrund extrem gestiegenen Margin-Drucks bei Hedgefonds, deren massive Long-Positionen bei den Kursrückgängen unter starken Margin-Druck geraten sind. Wenn Hedgefonds, die mit riesigen Hebeln und Milliarden-Einsätzen arbeiten, Probleme bekommen, sind die Folgen mMn sehr schwer abzuschätzen - auch die Charttechnik hilft dann evtl. nicht weiter. Beim Abverkauf im Mai war ebenfalls auffallend, dass es schnurstracks bergab ging - fast ohne (die sonst typischen) technischen Erholungen. Es könnte daher riskant sein, in einem solchem Umfeld auf "klassische Mechanismen" wie technische Erholungen zu setzen.

Der kürzlich Pleite gegangene Hedgefonds Amaranth beispielsweise hat sich eigens einen finanzstarken Partner gesucht, um seine Gas-Futures nicht alle gleichzeitig als "Notverkäufe" auf den Markt werfen zu müssen, was die Kurse extrem in den Keller getrieben hätte. Der Partner schießt Geld vor, damit die Rückabwicklung "geordnet" erfolgen kann.
 

12.10.06 11:04

14778 Postings, 5881 Tage P.Zocker5 % sind schon mal dahin :-(

Nun einsteigen???  

12.10.06 11:04

18298 Postings, 7243 Tage börsenfüxleinaber...

so eine Bewegung ist NUR durch Shortverkäufe von Hedge-Fonds möglich und wenn diese ihre Positionen covern (genug Gewinn sollten sie ja eigentlich schon drauf haben), dann geht´s eben schnell in die andere Richtung...


man wirds sehen....bei 57,70 verläuft das 50er Retracement vom Uptrend seit 2 Jahren...in diesem Bereich sind wir aktuell und mich würds nicht wundern, wenn wir Ende nächster Woche deutlich höher stehen sollten...


füx  

12.10.06 11:08
denke die aktuelle Bewegung ist ne Übertreibung und da ich mir bewußt bin, dass diese Übertreibung auch noch anhalten kann, hab ich ein konservatives Teil für den ersten Kauf gewählt...


we will see....

füx  

Seite:
| 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln