finanzen.net

BVB Aktie & Fußball, Fakten und Meinungen

Seite 7 von 133
neuester Beitrag: 20.02.18 09:52
eröffnet am: 31.01.11 20:53 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 3309
neuester Beitrag: 20.02.18 09:52 von: nba1232 Leser gesamt: 528486
davon Heute: 45
bewertet mit 22 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 133   

18.03.11 11:40

8603 Postings, 3346 Tage halbgotttHummels

Nachtrag zu meinem post #148

Konkret haben die Bayern intensiv um Hummels geworben und deutlich mehr Geld geboten. Der Vater von Hummels, der auch als sein Berater fungiert, und bei Bayern München als Jugendmanager angestellt ist, war für den Wechsel zu den Bayern. Auch um Schmelzer hatte sich der FC Bayern angeblich bemüht und eine Absage bekommen.

interessanter Artikel in der Süddeutschen Zeitung:

draufklicken

Wenn die Zahlen halbwegs verlässlich sind, dann ist Hummels sein Verbleib beim Fast-schon-Meister Dortmund viel Geld wert, auf das er verzichtet. Zorc wollte sich zu den Zahlen nicht äußern, bestätigte aber, dass "wir einige Gesetzmäßigkeiten im Profisport im Moment ein wenig außer Kraft setzen".
 

18.03.11 11:40
1

210 Postings, 5548 Tage Nordendhalbgott

Ich weiß, dass die BVB-Aktie mal bei über 8,- ? gewesen ist und dann, logischerweise, zu einer Cent-Aktie wurde. Bei vielen Cent-Aktien kann es durch Zockerei zu mehreren Hunderprozent- oder gar Tausendprozent-Gewinnen kommen, keine Frage. Mir ging und geht es nur darum, dass es mit solchen Werten eben keine nachhaltigen Gewinne  zu erwarten sind und geben wird. Die Gewinne werden immer wieder in die Mannschaft, Jugendförderung, Trainerstab und Spielerverpflichtungen investiert werden müssen, um überhaupt langfristig erfolgreich sein zu können. Und da selbst die vielen vielen Millionen Euro keine sportlichen Erfolge garantieren können, wird es eben auch keine nachhaltigen Gewinne für Aktienanleger geben. Wer Fan oder Zocker ist kann sich ja so etwas ins Depot legen, nur ein gewinnorientierter Anleger muss die Finger von solchen Zockerwerten lassen oder er weiß eben, dass er damit nur zockt, dann ist es ja auch gut. Nur ist es eben dann keine nachhaltige Geldanlage. Um nichts Anderes geht es eben.  

18.03.11 12:16
2

8603 Postings, 3346 Tage halbgotttNordend

das sehe ich anders.

Ich weiß, dass die BVB-Aktie mal bei über 8,- ? gewesen ist und dann, logischerweise, zu einer Cent-Aktie wurde.

Dieses Argument, mit dem du dein posting eröffnest, ist unglaublich schwach. Die BVB Aktie kam im Jahr 2000 raus, zu einer Zeit also, als man auch eine Kiste Apfelsinen an die Börse bringen konnte, um damit ein Vermögen zu verdienen. Es ist vollkommen irrelevant, was die Aktie mal gekostet hat.

Die Infineon Aktie hatte viel mehr verloren, von 79,50 zum Pennystock. Die VW Aktie ging von 1000 euro runter auf unter 70, auch die Apple Aktie hat extrem stark verloren.

Bei Apple bin ich im Oktober 2004 eingestiegen, bei Infineon sehr spät, aber ich habe 2010 sehr gutes Geld damit verdient, bei VW bin ich bei 70 reingegangen und habe sehr viel realisiert. Das wäre törricht und dumm, nicht zu investieren, weil es mal höher stand. Infineon wird kaum jemals wieder bei 79,50 notieren, auch VW wird jahrzehntelang nicht bei  1000 stehen. Na und?

Die BVB Aktie habe ich 10 Jahre lang beobachtet, ich wollte eigentlich erst rein, wenn der Turn Around geschafft ist, und der Aufwärtstrend etabliert ist. Ich bin vorher rein, weil vollkommen klar war, warum Morgan Stanley verkaufen mußte, und daß es aufwärts gehen muß, wenn die Verkäufe zu Ende sind. Eine Marktkapitalisierung von unter 60 Millionen billige ich einer guten Zweitliga Mannschaft zu. Die Unterbewertung war so extrem krass, daß es nichts, wirklich nichts mit Zocken zu tun hat, diese Aktie zu kaufen. Es nicht spekulativ, daß mit Fußball Geld verdient und umgesetzt wird, sondern furchtbar simpler Fakt.

Und diese Unterbewertung wird gerade abgebaut, da ist vorerst kein Ende in Sicht.

Und da selbst die vielen vielen Millionen Euro keine sportlichen Erfolge garantieren können

wieder ein unfaßbar schwaches Argument. Informiere dich einfach mal, wieviel im Deutschlandvergleich Bayern München investiert und vergleiche. Oder Real Madrid, Barcelona, Chelsea.

Und was den erkauften sportlichen Erfolg angeht, dann lies dir doch einfach mal in Ruhe den Artikel der Süddeutschen Zeitung in post #151 durch! Dort steht es schwarz auf weiß, die Spieler verzichten alle, wirklich alle, auf das große Geld, weil sie den sportlichen Erfolg wittern und zusammenbleiben wollen. Projekt Champions League. Logisch, die Einnahmen sind für alle gleich. Bayern München hat für das Erreichen des Champions League Finales insgesamt mit allen Zusatzeinnahmen knapp 60 Millionen verdient, dabei aber unfaßbar mehr ausgegeben. Ok. so weit sind wir noch nicht. Aber die Börse honoriert bislang nur die garantierten Einnahmen aus der Champions League, das hieße der BVB verliert jedes Spiel, und qualifiziert sich danach nicht wieder für die Champions League.

Ich bin da deutlich optimistischer. Und das hat mit zocken nur sehr wenig zu tun.

Denn selbst wenn das Unternehmen BVB nie nachhaltig Gewinne machen würde, es hat trotzdem seinen Wert. Dazu muß man schlicht und ergreifend nur mit anderen Fußballklubs vergleichen, das ist sehr übersichtlich einfach.  

18.03.11 16:18

3742 Postings, 4357 Tage XL10@Nordend

Weiterhin gab es seit 2000 3 Kapitalerhöhungen, daher kannst du den Kurs von damals nicht mit denen von heute gleichsetzen!

Respekt, hätt nicht gedacht, dass sich das Ding doch wieder so erholt. Aber Vorsicht ist dennoch angebracht.

Grüße

 

18.03.11 16:58

74 Postings, 3443 Tage VoddoXL10

Klar, die Kuh ist noch nicht vom Eis. Aber ich denke, es wird wieder so wie vor der Sache in Japan sein. Am Freitag geht die Aktie hoch in Erwartung eines Sieges, Wäre ja auch schön, wenns gegen Mainz eine deutliche Reaktion auf die Niederlage vom letzten WE gibt. Dann Gewinnt Schalke mit neuem (alten!) Trainer in Lev. und die Sache sieht wieder super gut aus. Bayern spielt (meiner Meinung nach) keine Rolle mehr. Die müssen nach all den Rückschlägen eher noch ums internationale Geschäft bangen! 

 

18.03.11 18:36
1

346 Postings, 3618 Tage schwabe71Unsicherheit

Ich denke, dass aufgrund der gesehenen, starken Kursbewegungen (Japan + Niederlage gegen Hoffenheim) schon erkennbar ist, dass viele Anleger noch recht unsicher sind bezüglich Meisterschaft. Aus diesem Grund wäre es wichtig, dass am Wochenende der Punkteabstand nicht weiter schrumpft. Ich kann mir bei Leverkusens Restprogramm aber wirklich nicht vorstellen, dass sie noch 9 P. auf den BVB aufholen können. Der BVB hat für seine Verhältnisse recht schwach gespielt gegen Hoffenheim - aber hätte dennoch auch gewinnen können. Ich bin zuversichtlich, dass sie morgen besser spielen werden.

Für uns Anleger werte ich die Vertragsverlängerung von Hummels UND DIE BESTÄTIGUNG VON ZORC, DASS GANZ OFFENSICHTLICH SPIELER BEREIT SIND AUF VIEL GELD ZU VERZICHTEN UM WEITERHIN BEIM BVB bzw BEI KLOPP SPIELEN ZU KÖNNEN (siehe Bericht der Süddeutschen im Post von Halbgott) als äußerst postiv!!!  Das bedeutet also: Moderate, stabile Personalkosten bei gleichzeitig stark ansteigenden Einnahmen = mehr Gewinn!!!

Irgendwann wird auch dem größten Zweifler klar werden, dass der BVB nicht nur 180 Mio € wert sein kann (oder sogar nur 165 Mio wie derzeit)...

Wie immer meine persönliche Meinung.

 

19.03.11 01:03

8603 Postings, 3346 Tage halbgotttXL10

Respekt, hätt nicht gedacht, dass sich das Ding doch wieder so erholt.

schätze mal 2 Faktoren spielten da eine Rolle, abgesehen von einer technischen Korrektur, die immer erfolgt, es sei denn es kommen neue negtive Nachrichten

1. allgemeine Marktsituation, Erholung, weil man von Japan meint alles gesehen zu haben (Vorsicht!)

2. die Vertragsverlängerung von Hummels

das kann sich alles wieder ändern, wenn Tokio explodiert, geht es wieder raus aus Aktien, aus allen Aktien. und wenn der BVB zu Hause gegen Mainz verliert, und Leverkusen gleichzeitig gewinnt, schwupp, 2 Spiele 6 Punkte aufgeholt. Das dies alles gleichzeitig eintritt ist äußerst unwahrscheinlich, aber nix ist unmöglich.

Im positiven Szenario gibt es aber auch noch Möglichkeiten, wie alles noch besser werden könnte: Vertragsverlängerung von Sahin, dem wichtigsten und teuersten Spieler! Das wäre das i-tüpfelchen, das non plus ultra einer extrem geilen Saison für den BVB.

So oder so. Ich bin optimistisch. Nur kurzfristig, wäre es schon geil, nicht mit einer Niederlage in die 2 Wochen Bundesligapause zu gehen...  

19.03.11 10:48

4659 Postings, 3380 Tage Dino1962www.projapan.de

...eine sehr gute Idee!!
...eine deutsche Fluggesellschaft hat bereits ein Flugzeug angeboten, um die Flugkosten zu minimieren!!

GadT  

19.03.11 16:35

8603 Postings, 3346 Tage halbgotttSchmelzer

Der Marktwert von Schmelzer ist angepaßt worden, 6,5 Millionen.

draufklicken
Marktwertentwicklung Schmelzer  

19.03.11 20:25

2493 Postings, 3625 Tage elbaradoohoh

da wird die aktie am montag aber derb einbrechen wenn leverkusen morgen gewinnt.
im übrigen wirklich viele assofans in dortmund, werfen mit feuerzeugen auf mainzer keeper.....unglaubliche assos!!!!!  

19.03.11 22:34

8603 Postings, 3346 Tage halbgotttganz schwaches Spiel

von Dortmund!!!
Sahin, Götze, Kuba, Zidan Lewandowski waren erschreckend schwach. Kagawa fehlt an allen Ecken und Enden. Man kann nur hoffen, daß Barrios nicht schlimm verletzt ist.

Hoffentlich suchen sie jetzt nicht die Fehler beim Schiedsrichter oder beim Gegner!  

20.03.11 21:01

8603 Postings, 3346 Tage halbgotttdurch den heutigen Sieg

von Leverkusen verliert der BVB in 2 Spielen 5 Punkte Vorsprung auf Leverkusen. Nur sollten die verbleibenden 7 Punkte Vorsprung für die nächsten 7 Spiele locker reichen. Der BVB müßte aber besser spielen, die nächsten Gegner sind auch nicht schlechter als Hoffenheim und Mainz.

Morgen geht es mit dem Kurs runter, ob daraus erneut eine Kaufgelegenheit entsteht, hängt auch von der allgemeinen Marktsituation ab, insbesondere Japan und Libyen.

Nach heutigem Stand würde ich spätestens bei 2,40 wieder nachkaufen. Die Champions League ist sicher, das ist das Wichtigste.  

20.03.11 23:04

1145 Postings, 3926 Tage Blauwalhallo halbgott

außer gegen Bayern, kein wirklich überzeugendes Spiel in der Rückrunde.
Die Börsenplätze heute sahen durchweg grün aus (außer BvB).
Kauflimit 2,27.
Ich hoffe das einige SL weg fallen.
Die Spannung, das Flair, die Brisanz, das knistern der Atemfrequenz nimmt zu, es wird wieder richtig spannend.
Man würde meinen, das alles so gewollt ist.
Japanische Übersetzung für blasen------ dort Mund.
Blauwal  

21.03.11 10:20

8603 Postings, 3346 Tage halbgotttKursentwicklung

das Minus heute fällt viel bescheidener aus, als von vielen erwartet. Das sehr gute Marktumfeld wirkt sich positiv auf den Kurs aus. Sollte dies anhalten, wird es auch mit der BVB Aktie weiter hoch gehen müssen. Schließlich sind die massiven Kursverluste der vergangenen Handelstage auch dem allgemeinem Marktumfeld geschuldet.

#Blauwal: außer gegen Bayern, kein wirklich überzeugendes Spiel in der Rückrunde.

Der BVB hat in der Rückrunde nicht nur gegen Bayern, sondern auch gegen Leverkusen die big points gemacht, beide Spiele auswärts. Leverkusen muß noch auswärts bei den Bayern antreten. Der gigantische Punkte Vorsprung vom BVB ist jetzt zwar geschmolzen, aber dafür war er auch da, man kann einfach so 5 Punkte herschenken, und steht trotzdem souverän an der Spitze. Daß es noch mal spannend wird, wird hauptsächlich an der Börse spekuliert, die Leverkusener schauen eher nach unten, und wären froh, den 2.Platz zu halten.  

21.03.11 15:50

210 Postings, 5548 Tage Nordend@halbgott,

schade, dass Du mein Post #152 nicht verstanden hast und nicht versuchst auf meine dort genannten Argumente einzugehen. Stattdessen versuchst Du mit irgendwelchen anderen Werten bzw. irgendwelche getätigte Trades irgendwelche Erklärungen abzugeben, welche mit meinen Argumenten nicht das Geringste zu tun haben. Aber egal, wie auch immer, für den März 2011 können wir ja mal als Kurs der Aktie die rd. 2,70 ? festhalten und immer mal wieder in gewissen Abständen sehen, wie sich der Kurs langfristig entwickelt. Ich werde mir diesen Zockerwert jedenfalls nicht ins Depot legen, zum Zocken gibt es weitaus interessantere und bessere Alternativen mit besseren Aussichten, und als Langfristanlage taugt der Wert, wie schon erwähnt, ohnehin nicht. Nichts für ungut.

@XL10, okay dann haben diese Kapitalerhöhungen den Wert sogar noch verwässert, was die Sache ja auch nicht besser macht.  

21.03.11 20:36

8603 Postings, 3346 Tage halbgotttNordend

ok. Nordend. ich habe mir also dein posting nochmals durchgelesen.

Bei vielen Cent-Aktien kann es durch Zockerei zu mehreren Hunderprozent- oder gar Tausendprozent-Gewinnen kommen, keine Frage.

Also mich interessieren Gewinne von mehreren hundert Prozent, dich nicht, soweit so gut. Für dich ist es ein Zock, für mich sind es sehr übersichtliche und schlüssige Gründe, die mich zum Einstieg in die Aktie bewogen haben.

Du willst in gewissen Zeitabständen schauen, wie sich der Kurs entwickelt. Gut. Ich gehe davon aus, spätestens wenn sie in der Champions League spielen, sehen wir signifikant höhere Kurse, noch vor dem ersten Tor.

time will tell  

21.03.11 21:14
1

8603 Postings, 3346 Tage halbgotttwerden sie Meister?

mal eine ganz simple Zusammenfassung.

Leverkusen gewinnt alles, außer in Bayern und Köln, wo sie unentschieden spielen. Eine äußerst gewagte These. Der BVB verliert noch dreimal, spielt einmal unentschieden und gewinnt dreimal, auch das ist äußerst unwahrscheinlich. Das beides gleichzeitig so passiert, ist noch unwahrscheinlicher. Aber egal. Der BVB wäre mit 72 Punkten aufgrund des besseren Torverhältnisses Meister.

Da müßte schon sehr, sehr viel passieren, der BVB müßte 4x verlieren, oder Leverkusen noch besser spielen, bis jetzt hat Leverkusen in 10 Rückrundenspielen 3 Punkte aufgeholt...

Ich handele das wahrscheinliche Szenario.  

22.03.11 16:08

210 Postings, 5548 Tage NordendNur zur Klarstellung

*Zitat*
ok. Nordend. ich habe mir also dein posting nochmals durchgelesen.
*Zitat Ende*
Sehr gut.
*Zitat*
Bei vielen Cent-Aktien kann es durch Zockerei zu mehreren Hunderprozent- oder gar Tausendprozent-Gewinnen kommen, keine Frage.

Also mich interessieren Gewinne von mehreren hundert Prozent, dich nicht, soweit so gut.
*Zitat Ende*
Exakt dies habe ich nirgendwo geschrieben, natürlich interessieren mich auch Gewinne von mehreren hundert Prozent. Wo hast Du dies herausgelesen, dass dem nicht so sei? Ich lege mein Geld eben ausgewogen an, sowohl kurz-, mittel- als auch langfristig, nur eben nicht in "Spielkasino-Werte", wo es ersichtlich ist, dass die Gewinnchancen total schlecht sind..
*Zitat*
Du willst in gewissen Zeitabständen schauen, wie sich der Kurs entwickelt. Gut. Ich gehe davon aus, spätestens wenn sie in der Champions League spielen, sehen wir signifikant höhere Kurse, noch vor dem ersten Tor.

time will tell
*Zitat Ende*
Nur eine Frage zu deinem ersten Terminvorschlag: Was bedeutet signifikant höhere Kurse für Dich, ausgehend von ca. 2,70 ??
Da sollte schon der Kurs in irgendeiner Range sich befinden, welche Du definieren solltest, sonst gibt es Definitionsprobleme, was unter signifikant zu verstehen ist.

N.S.: Leider funktioniert das html hier am PC nicht, daher meine manuellen Zitatangaben.  

22.03.11 18:49

1394 Postings, 5085 Tage Tiger88BVB

Glaub fast der hg hat paar Stücke drin.  Samstag dürfte wichtig werden, aber der BVB hat grade bei den schweren Spielen eine gute Leistung gezeigt.  Insgesamt der Kurs bisschen schwach auf den Beinen aber wird schon.

Ciao
-----------
Egal wie lange es ein Stück Holz im Wasser treibt, es wird niemals ein Krokodil werden

22.03.11 21:37
1

8603 Postings, 3346 Tage halbgotttNordend

ich habe schon ziemlich genau markiert, was zitiert, und was von mir ist. Ich finde es auch nicht weiter aufregend, wie ich deine Aussage interpretiere, aber geschenkt.

Entscheidend ist, daß ich, anders als du, die Marktkapitalisierung der BVB Aktie von derzeit 166,5 Mio. ? fundamental absolut abgesichert sehe, Stadionwert 180 Millionen, Marktwert der Spieler 147 Millionen, plus eigene Aktien, die Marke, sowie einiges anderes. Davon werden die Schulden abgezogen. Zurzeit hat der BVB mehr Einnahmen als Ausgaben, der Trend wird sich mit der Meisterschaft fortsetzen. Das ist für mich also kein Casinowert, sondern ist eine sehr konserative, simple Rechnung. Wo würdest du denn den fairen Wert der BVB Aktie ansetzen? Die Spieler werden in der Bilanz mit 20 Millionen bewertet, das sind extrem erhebliche stille Reserven. Und ich finde das ganze Gehabe des Vereins in finanziellen Dingen beispiellos, und zwar europaweit.

Nun zu deiner Frage: Signifikant heißt für mich 10% pro Jahr, und zwar mindestens. Dazu kommt, das ich eine deutliche Outperformance gegenüber dem DAX erwarte. In einem halben Jahr spielt der BVB in der Champions League. Das heißt, die Aktie notiert dann mindestens 5% höher, und schlägt den DAX auch um mindestens 5%. Wenn wir "nur" beim Minimum ankommen, wäre ich schon enttäuscht, trotzdem gibt es keinen Grund, vorher zu verkaufen. Zum einen sind es Gewinne, die ich als sehr sicher ansehe, zum anderen kann das Minimalziel auch leicht um ein Vielfaches übertroffen werden. So what?

2010 hat die BVB Aktie den DAX um über 130% outperformt, in 2011 liegt die Outperformance bei knapp 9%, aber das Jahr ist noch recht jung.

Nichts ist wahrscheinlicher als eine Trendfortsetzung  

23.03.11 12:33

778 Postings, 3451 Tage BeautyboyDer BVB wird deutscher Meister ;-)

7 Punkte kann und wird Leverkusen nicht aufholen können, Leverkusen ist mit Platz 2 mehr als zufrieden ;-)

Ich hab heute BVB Aktien wieder gekauft ;-)  

24.03.11 09:22
1

347 Postings, 4675 Tage Bartels.DKagawa kehrt zurück

und ist wohl vor Ende der Saison wieder einsatzbereit. Die BVB Führung sollte sich aber nicht zufrieden zurücklehnen und sich auf die Schultern klopfen, sondern einige weitere Spieler für die CL suchen. Ich meine immer noch, wir brauchen dringend einen wie Klose. Wann bekommt man einen so heißen Spieler ablösefrei ?

 

24.03.11 13:59

8603 Postings, 3346 Tage halbgotttnews

draufklicken
BVB verliert ohne Nationalspieler in Wuppertal


Dedê wechselt zu Inter Mailand

Transfergerüchte

Klose wird höchstwahrscheinlich nicht zum BVB wechseln. Keine Ablösesumme ist zwar ein starkes Argument. Aber der BVB möchte nicht das Gehaltsgefüge in der Mannschaft durcheinander bringen und weiter auf junge Spieler setzen, die ihre ganz große Karriere noch vor sich haben.  

25.03.11 10:26

8603 Postings, 3346 Tage halbgotttKurs dümpelt vor sich hin

kein Bundesligaspiel am Wochenende und schon wird die BVB Aktie kaum gehandelt. Ob die Aktie im Plus oder Minus notiert, ist bei derart geringen Umsätzen zweitrangig.  

25.03.11 10:30

7827 Postings, 5157 Tage louisanerDer Kurs ist ja verlockend...

...aber ich kann einfach nicht den kaufbutton drücken, ich kann nicht.

Niemals.
-----------
wewewe.diesistkeineaufforderungzuirgendetwas.de

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 133   
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: atitlan, Freggae, Kodi1986, maladez, Nikolas_, niovs

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Allianz840400
Infineon AG623100
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403