finanzen.net

wie ist sein Name?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.04.13 16:23
eröffnet am: 16.01.13 14:04 von: Courtage Anzahl Beiträge: 21
neuester Beitrag: 22.04.13 16:23 von: sportsstar Leser gesamt: 1238
davon Heute: 1
bewertet mit 10 Sternen

16.01.13 14:07
3

30992 Postings, 6620 Tage sportsstarU.H.

16.01.13 14:07
2

4757 Postings, 6942 Tage CourtageVielleicht

Rumpelstilzchen?  

16.01.13 14:12

21160 Postings, 7542 Tage cap blaubärdatt kann aber doch nix schwarzes sein

höchstens datt zugewirtschaftete-watt aber nach unserer erfahrung zu vernachlässigen iss-da iss dann ehrmal ein verlustvortrag drinne-wofür aber die steuerfahndung er weniger zuständig iss
blaubärgrüsse  

21.04.13 11:06
1

30992 Postings, 6620 Tage sportsstarq.e.d.

22.04.13 14:11

30992 Postings, 6620 Tage sportsstarInsofern die Aussage hier

seitens Heidenreich korrekt ist,

"Heidenreich bestätigte, dass die Ermittlungen durch eine Selbstanzeige des Präsidenten des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München im Januar aufgenommen worden seien." (http://www.spiegel.de/sport/fussball/...rhinterziehung-a-895725.html)

wäre die Selbstanzeige sogar noch rechtskonform, wenn Hoeneß sie zeitlich nach bzw. aufgrund des Artikels/der Kenntnisse des STERNs in #1 vorgenommen hat, wobei eine Selbstanzeige auch nicht innerhalb eines Tages von statten geht, sondern entsprechend vorbereitet sein muss.

Dass sie das möglicherweise nicht war, könnte auch der Grund für die Durchsuchung sein, denn diese erfolgt nur bei einem strafrelevanten Tatverdacht, welcher nicht bestünde, wenn sie nachvollziehbar vollumfänglich gewesen wäre.

Dass allerdings jetzt, nach 3 Monaten, der Name über die Medien öffentlich publiziert wird, ist für mich allerdings das Unverständlichste an der ganzen Geschichte. Das hat er aber wohl dem Focus/Markwort zu verdanken, respektive seinem Chefredakteur Quoos, der gestern das persönliche Dilemma Markworts ja schon indirekt zugab. Darüber gab es sicherlich einige hitzige Debatten.  

22.04.13 15:01

30992 Postings, 6620 Tage sportsstarHm, man kann den Eindruck erhalten,

dass der Quoos mit seinem Amtsantritt beim Focus zum 1. Januar nun tatsächlich gleich mal einen Machtkampf mit Markwort ausgetragen hat in der Causa Hoeneß bzw. in Bezug auf die namentliche Nennung.

Zumindest wenn ich mir das so durchlese:

"Quoos wiederum erklärte der "Focus"-Mannschaft, die sich von seiner Antrittsrede durchaus angetan zeigte, er habe kein fertiges Konzept in der Tasche. Er wolle jedoch größeren Wert auf Nachrichten legen und sich damit auf die Anfangstugenden des "Focus" besinnen. Das Blatt solle wieder exklusive Nachrichten bringen, tiefe Analysen, aber auch auf Emotionen setzen. Für den Ex-"Bild"-Journalisten zählen vor allem drei wichtige Kriterien: Eine Geschichte soll entweder informieren, emotional berühren oder erklären. Stories müssen am "Menschen entlang? erzählt werden - "Menschen interessieren sich nun mal für Menschen" sagte der Politikjournalist in seiner Antrittsrede. Außerdem lege er im Blatt Wert auf A-Promis aus allen Bereichen.
(http://www.wuv.de/medien/...wie_joerg_quoos_beim_focus_gestartet_ist)

...und man bedenkt, dass Markwart als Aufsichtsratsmitglied und Honeß-Freund nach den Recherchen um ihre Quelle sicherlich nicht angetan war von seinem neuen, investigativen Ehrgeizling Quoos. Daher gestern wohl auch die Aussage, Markwort sei 100% loyal gegenüber Hoeneß UND ebenso zu 100% gegenüber dem Focus gewesen.

Bleibt nur die Frage: wie soll(te) das gehen? Dass es nämlich nicht geht, sieht man anhand der Veröffentlichung, die wie ein Dolchstoß für Hoeneß aus dem Hause Markwort gewesen sein muss. Bin gespannt wie sich das Verhältnis Markwort/Hoeneß nun entwickelt.  

22.04.13 15:06

129861 Postings, 5839 Tage kiiwii...sie werden beide nicht mehr im Stadion sein...

22.04.13 15:11
1

33462 Postings, 7013 Tage DarkKnight...eine halbe Milliarde für ne Würstchen-Bude

und jede Menge aggressiver Sprüche, nicht zu vergessen: ca. 9 Jahre Fußball (9 x 34 x 90 min. = 459 h oder ca. 57 Tage Arbeit).

Das hat Qualitäten von nem Popstar ... cool.  

22.04.13 15:15
1

129861 Postings, 5839 Tage kiiwii"FAZ: Was treibt die Steuerhinterzieher?"

Nach dem Fall Uli Hoeneß: Was treibt die Steuerhinterzieher? - Wirtschaftspolitik - FAZ
Uli Hoeneß hat sich wegen Steuerhinterziehung selbst angezeigt. Doch er ist nicht der einzige, der Geld in der Schweiz... jetzt lesen
 

22.04.13 15:18

30992 Postings, 6620 Tage sportsstarSchwer vorstellbar,

dass der Uli sich das morgen nehmen lässt. Das ist seit dem "Finale dahoam" das wichtigste Spiel.

Andererseits kann man sich vorstellen, was da morgen für eine Armada an Journalisten im Stadion ausschließlich auf ihn fokusiert sein wird. Professionell wäre somit ein Erscheinen sicherlich nicht, aber eben menschlich. So oder so ein schmaler Grat, den er da im Entscheidungsdilemma beschreiten wird..  

22.04.13 15:20
4

33462 Postings, 7013 Tage DarkKnightIch frage mich, wie der das schafft, mit nem

Vermögen von über ner halben Milliarde dermaßen angepisst und unzufrieden durchs Leben zu laufen?

Der kann doch nur krank sein?  

22.04.13 15:28
2

61594 Postings, 5867 Tage lassmichrein#1 Macht alles wieder interessant....

Lt. übereinstimmenden Berichten erfolgte die steuerliche Selbstanzeige "Mitte Januar 2013". Der Bericht in #1 datiert vom 16.01.2013. Da nun nicht davon auszugehen ist dass die Jungs vom "Capital" direkt bei Aufnahme der Ermittlungen Wind davon bekommen haben werden die Steuerfahnder wohl schon Mitte/Ende Dezember 2012 die Ermittlungen aufgenommen haben...

Wenn sich #1 nun also tatsächlich auf den feinen Herrn Hoeneß bezieht sieht´s mit seiner Selbstanzeige wohl mehr als schlecht aus ;)
-----------
Meine Bilder kommen von photobucket.com. Lt. AGB stimmen die User der Weiterverbreitung EXPLIZIT zu.

22.04.13 15:28

30992 Postings, 6620 Tage sportsstarIch denke nicht, dass er ein unzufriedener Mensch

ist. Wie kommst du darauf?
Und dass ein Sportler auf vielerlei Lebenswegen ein Wettkampfdenken an den Tag legt, ist nichts Neues. Das ändert sich im sportlichen Bereich niemals...und im Finanziellen wird man sicherlich ruhiger, aber Verluste haben noch nie für Endorphine gesorgt.  

22.04.13 15:31

61594 Postings, 5867 Tage lassmichrein#13 Streiche "Capital" setze "Stern" ;)

-----------
Meine Bilder kommen von photobucket.com. Lt. AGB stimmen die User der Weiterverbreitung EXPLIZIT zu.

22.04.13 15:35

30992 Postings, 6620 Tage sportsstarui, da ist der lasse aber früh dran *g*

Dennoch alles spekulativ.

Denkbar ist, dass er seine Selbstanzeige aufgrund des Artikels gemacht hat (oder parallel dazu von anderen informiert wurde), was aber nichts darüber aussagt, ob sie noch rechtzeitig war. Laut Heidenreich haben wie gesagt die Münchner Ermittlungen erst nach der Selbstanzeige angefangen.

Dass allerdings schon andere dt. Finanzbehörden klar namentliche Kenntnis von dem Konto außer dem Aktenzeichen hatten, ist Spekulation. Ebenso, dass Hoeneß seine Selbstanzeige auch schon viel früher in Angriff nahm, diese aber eben bei Eintreffen beim Finanzamt schon vollumfänglich und lückenlos sein muss, was eben auch sicherlich einige Wochen an Zeit bedarf. Ist sie jedoch möglicherweise in zeitlicher Hektik erfolgt, so erklärt dies die Durchsuchung. Wäre dann aber rechtlich unwirksam, weil unvollständig/fehlerhaft.  

22.04.13 15:45
2

33462 Postings, 7013 Tage DarkKnightIch denke, er ist deshalb unzufrieden, weil

sein ganzes Wesen darauf hindeutet:

alles an ihm ist deformiert, nirgendwo ist irgendwas von "Einklang" oder "Harmonie" zu spüren. Egal, ob Körper- oder Gesichtsform, Wortwahl oder Gestik, Selbst- oder Fremdwahrnehmung ... es entmenschlicht zunehmend.

Deformiert eben.  

22.04.13 16:06

30992 Postings, 6620 Tage sportsstarNun, es gibt Menschen, die erachten

Zufriedenheit als inneren Stillstand. Ein Mensch wie Uli Hoeneß ist getrieben von Herausforderungen. Und diese sucht er nach wie vor auf verschiedenen Ebenen.

Ich denke, dass es sehr subjektiv ist, mit was und ab wann ein Mensch mit sich vollkommen im Einklang ist. Dafür ist das Leben auch zu vielschichtig und birgt zu viele interindividuelle Erfahrungen und Wünsche, sowie innere Zielvorstellungen und Ansprüche.  

22.04.13 16:12

33462 Postings, 7013 Tage DarkKnightDa hast du Recht, sports. Noch'n paar Beispiele,

weil man das Leben einfach differenzierter sehen soll.



der Typ in Indien, der die 5-jährige fast umgebracht hat:

"Ich denke, dass es sehr subjektiv ist, mit was und ab wann ein Mensch mit sich vollkommen im Einklang ist. Dafür ist das Leben auch zu vielschichtig und birgt zu viele interindividuelle Erfahrungen und Wünsche, sowie innere Zielvorstellungen und Ansprüche."

die Typen, die die Massaker in Ruanda angerichtet haben:

"Ich denke, dass es sehr subjektiv ist, mit was und ab wann ein Mensch mit sich vollkommen im Einklang ist. Dafür ist das Leben auch zu vielschichtig und birgt zu viele interindividuelle Erfahrungen und Wünsche, sowie innere Zielvorstellungen und Ansprüche."

für alle SS-KZ-Schergen:

"Ich denke, dass es sehr subjektiv ist, mit was und ab wann ein Mensch mit sich vollkommen im Einklang ist. Dafür ist das Leben auch zu vielschichtig und birgt zu viele interindividuelle Erfahrungen und Wünsche, sowie innere Zielvorstellungen und Ansprüche."  

22.04.13 16:16

12950 Postings, 4483 Tage kostoleniIst der Uli Höhness ein entmenschlichter

deformierter Teetopf? Ich denke nein!  

22.04.13 16:23

30992 Postings, 6620 Tage sportsstarMal ein paar Gedanken zum Politikum Hoeneß

dass die SPD nun nachvollziehbarer Weise einige Fragen an die CSU-Landesregierung, vor allem an die Person Seehofer hat, ist klar. Daher wird sich die Woche ja auch der Bundestag mit dem Thema befassen.
(siehe auch: http://www.spdfraktion.de/themen/...g-ist-verletzung-der-solidarität)

Nur angenommen, es verdichten sich Hinweise darauf, dass die geplanten Gesetzesänderungen in Bezug auf das deutsch-schweizerische Steuerabkommen auch nur annähernd auf gewisse Lobbyarbeit zurückzuführen ist und ein Seehofer müsste sich, um politisch zu überleben, gegen Hoeneß stellen, dann bin ich ebenso mal gespannt wie integer sich in der Folge ein angeschossener Hoeneß gegenüber seinen politischen Freunden verhält.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
Nordex AGA0D655
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
LEONI AG540888
BASFBASF11
Amazon906866
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747