finanzen.net

die neue SGL Carbon - ein Turnaroundkandidat?

Seite 12 von 113
neuester Beitrag: 06.08.20 15:16
eröffnet am: 16.10.14 23:59 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 2821
neuester Beitrag: 06.08.20 15:16 von: Mr.Stock07 Leser gesamt: 677672
davon Heute: 38
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 113   

22.01.15 11:46

1765 Postings, 4323 Tage Jetzt_aberUnd wer hatte da heute mal testweise die Rakete ..

... gezündet? Hm, wer war's?  

22.01.15 17:58

99 Postings, 2068 Tage nic991......................

Ian Robertson beim DLD 2015: BMW-Vertriebsvorstand: Wollen i-Serie für Elektroautos weiter ausbauen - DLD 2015 - FOCUS Online - Nachrichten
BMW stand im Jahr 2014 wie kaum ein anderer Autohersteller für Elektromobilität. i3 und i8 kamen mit viel Getöse auf den Markt. Dafür verloren die Münchner im Luxussegment an Boden. Wie BMW wieder angreifen will, erklärt Marketingvorstand Ian Robertson.
 

23.01.15 22:05

99 Postings, 2068 Tage nic991................

Heute liegen die mittleren Kosten im Karbonleichtbau bei 100 Euro pro Kilogramm. Davon 20 Euro Material und 80Euro Fertigungskosten?, sagte Jäger. Bei 90 Prozent geringeren Fertigungskosten läge man künftig insgesamt bei 30 Euro je Kilo. Damit sei das Material zwar immer noch teurer als Stahl oder Aluminium. Dann zahlten sich aber die anderen Vorteile von Karbon wie etwa die bessere Formbarkeit aus.


SGL-Entwicklungschef Hubert Jäger rechnet mit einem Rückgang der Produktionskosten um über 90 Prozent.

"Der Herstellungsprozess ist energie- und kostenaufwendig", weiß Eckstein. Er sieht jedoch ein "hohes Optimierungspotenzial". Es gebe bereits vielversprechende Automatisierungsschritte in der Fertigung.

Drechsler erwartet, dass sich die Werkstoffkosten in den nächsten fünf Jahren halbieren werden. Bei den Prozesskosten, die sowohl Fertigung und Logistik umfassen, erwartet er sogar einen Rückgang von 90 Prozent.

Und BMW vermeldet für die vergangenen zehn Jahre, die Kosten bereits um 50 Prozent gesenkt zu haben. Derzeit fährt der Münchner Hersteller im Carbon-Werk in Moses Lake (USA) die Produktion hoch. "Je mehr wir produzieren, desto stärker sinken die Kosten", sagt BMW-Sprecher Frankenberg. Trotzdem wird CFK noch lange teurer als Stahl bleiben, schätzt IKA-Leiter Eckstein.

Das ist auch ein Grund dafür, dass sich selbst ein Premiumhersteller wie Mercedes beim Thema zurückhält: "Vor einem breiteren Einsatz müssen sowohl die CFK-Herstellungsprozesse als auch die Materialverfügbarkeit auf ein wirtschaftlicheres und robusteres Niveau gebracht werden", heißt es in Stuttgart.  

23.01.15 22:58

11326 Postings, 6054 Tage fuzzi08bitte keine Zitate ohne Quellenngabe!

Davon abgesehen ist dieses Statement des SGL-Entwicklungsschefs schon mehr als ein Jahr alt.  

24.01.15 14:33

3418 Postings, 2142 Tage seemasterBin raus

es gibt aussichtsreichere Titel als SGL. Habe umgetauscht für:

Wacker Chemie
Gfl
Rib Software  

24.01.15 14:34

3418 Postings, 2142 Tage seemasterGft wäre richtig

24.01.15 16:10
1

11326 Postings, 6054 Tage fuzzi08bis 15,50 Euro wäre ich drin geblieben

denn diese Marke dürfte zeitnah getestet werden. Wer will, kann dann raus und den Break abwarten. Nach dem Break bei 15,50 ist die Bodenbildung abgeschlossen und dann dürfte es richtig losgehen. Zunächst bis 20,-... 22,-...24,-- Euro, danach bis 30,- Euro und mehr.

Gft ist sehr gut gelaufen und lässt jegliches Nachholpotenzial vermissen. Demnächst dürfte wieder eine Korrektur fällig sein, da sich der Kurs bereits wieder extrem von seiner 200 TL entfernt hat. Zuletzt (September-Oktober) führte das zu einer satten 25%-Korrektur.

Wacker Chemie hat einen völlig aussagelosen Chart. Der Kurs notiert historisch hoch, in der Nähe der Oberkante einer 1-jährigen Schiebezone. An einem solchen Punkt einzusteigen halte ich für keine gute Idee, da bei einem erneuten Abprallen an der Oberkante mit einem Rücksetzer auf 80,- Euro zu rechnen ist. Auch hier wäre es bedeutend sinnvoller bzw risikoärmer gewesen, erst den Break abzuwarten.

Ich würde SGL momentan gegen keinen von beiden tauschen. Aber ich bin nicht der Papst und selbst der kann irren. Suum cuique.  

24.01.15 16:18

1151 Postings, 5781 Tage Freund21...

sehe ich wie fuzzi.

gft und wacker beide auf oder nahe 3 jahres hoch. rückschlag liegt da früher oder später in der luft.

in die 2 speziellen aktie hätte ich persönlich nicht getauscht da sgl kurstechnisch am boden liegt und die korrektur nach oben fällig ist.

wenn tauschen wären andere aktien interessanter gewesen. aber jeder wie er denkt. trotzdem viel erfolg mit den 3 neuen  

25.01.15 19:19

1256 Postings, 4658 Tage willyullimal sehen was morgen wird.

Der Wahlausgang in Griechenland dürfte da einiges ins Schleudern bringen. Vielleicht sind jetzt gerade die Aktien die in der andauernden Hausse die Loser waren auf der Gewinnerseite.
Abwarten.
Alles wird gut weil die Story passt.
Übrigens Tut es gut hier mitzulesen. Bei WO gibt's einen SGL Tread da wird nur gemeckert - auf niedigstem Niveau.  Abstossend.
Euch allen gute und vor allem gesunde Woche.    

26.01.15 16:56

305 Postings, 3530 Tage gg77bin

mal mit dabei. Das W hat sich hoffentlich schön ausgebildet und durch die Billionen gehts bald nachhaltig up  

26.01.15 17:04

225 Postings, 4121 Tage Deathleaderwow....

was für ein positives Signal heute. Wenn jetzt die 15,50 bzw. 15,46 auf Schlussbasis gehalten wird fangen die Großen erst an einzusteigen.......  

26.01.15 17:36

140 Postings, 4236 Tage red zacja was nun...

Ist das heute das Kaufsignal oder nicht? Der Gesamtmarkt wird wohl auch in jüngster Zukunft ein wenig zurückfahren. So steil weiter wird's wohl nicht weiter gehen. Ob dann das Signal bei SGL noch Wirkung hat? ich zögere noch etwas  

26.01.15 17:37

191 Postings, 5322 Tage Boarder66ok,

100 Tagelinie ist geknackt, auf gehts zur 200er :)

Grüße  

26.01.15 17:42

1151 Postings, 5781 Tage Freund21@death

warum soll ein schlusskurs von 15,50 bzw. 15,46 dazu führen das große einsteigen?  

26.01.15 17:49

225 Postings, 4121 Tage Deathleader@Freund Weil....

dann der Boden bestätigt wird/wurde und drauf achten vielen große Anleger.  

26.01.15 17:59
1

1151 Postings, 5781 Tage Freund21@death

für mich war der boden bestätigt als die 15,00 durchbrochen wurde und weiter bestätigt wurde.

nächste ziele: grob 15.50 -15,75 (an dem sind wir ja gescheitert)
                           16,70-16,80  

27.01.15 12:29

757 Postings, 3710 Tage Ecki07Nix gelernt

Tja...Scheiße gelaufen. Nach 5% plus an einem Tag sollte man verkaufen und abwarten. Aber die dämliche Gier sorgt dann immer wieder für ne Nullrunde.  

27.01.15 12:39

225 Postings, 4121 Tage DeathleaderKeine Panik...

nach so einen Anstieg ganz normal. In meinen Augen eine Konsolidierung die den Trend nur bestätigt. Wenn wir uns über 12,70 halten ist alles schick.  

27.01.15 12:47

1151 Postings, 5781 Tage Freund21...

wenn die 15,00 hält reicht das kurzfristig erstmal.

bei 15,05 wieder nach oben gedreht.  

27.01.15 13:48

11326 Postings, 6054 Tage fuzzi08der Rebound bei 15,50

war mit Händen zu greifen. Eigentlich klar, dass eine solche Marke nicht mal nebenbei im ersten Anlauf geknackt wird. Deswegen habe ich auch in #283 geschrieben:
"...diese Marke dürfte zeitnah getestet werden. Wer will, kann dann raus und den Break abwarten. Nach dem Break bei 15,50 ist die Bodenbildung abgeschlossen und dann dürfte es richtig losgehen."

Demnach wäre gestern der richtige Zeitpunkt für einen temporären Ausstieg gewesen.
Heute dürfte es nichts mehr bringen, da der Rücksetzer nur bis etwa 15,- Euro gehen dürfte; eine kfr. Unterschneidung stellt die Unterstützung bei 15,- Euro nicht in Frage.

Mein Vorsatz: strikt dabei bleiben, um nicht rausgekegelt zu werden, da es intraday ohne weiteres zu einem Reversal kommen kann. Bei Bestätigung des Breaks von 15,50 Euro surfe ich die nachfolgende Rallye gehebelt mit einem Endlos-Turbo ab.
Legt man den Strike auf sichere 11,95, wäre der Hebel bei einem Einstieg bei 15,60 Euro 4,27. Das nachfolgende erreichte (Zwischen-) Kursziel bei 21,- Euro brächte somit knapp 148%.  

27.01.15 18:14

140 Postings, 4236 Tage red zactja so gehts

was gestern noch alles gut aussah, heute hat sich das geändert. Natürlich kann man dabei bleiben und hoffen, dass sie wieder hoch geht. nur so hat man selbst mit kleinen Positionen wieder schnell hundert und mehr Euro Verlust, die es dann wieder auszusitzen gilt. Und wenn der Markt noch bis in die Bereiche 10070 gegen Süden läuft, wird die Verlustsumme immer größer. Und dann ruhig bleiben und auf 12.70 hoffen.......Hört sich stressig an  

27.01.15 19:37

225 Postings, 4121 Tage Deathleader@ red zac...

mal ein Buchtipp von mir an dich "Das große Buch der Markttechnik".  

28.01.15 11:34
2

11326 Postings, 6054 Tage fuzzi08Der Analyst in dem Videoclip von DAF

hat interessante Details zu SGL genannt: steigende Preise bei den Grafitelektroden, steigenden Bedarf von Grafitprodukten als Anodenmaterial bei Lithiumbatterien (u.a.Handymarkt) und Autobatterien.
Bei den Kohlefaserprodukten sieht er eine "knappe Verzehnfachung" der aktuellen 2.500 Tonnen bis 2020, also innerhalb der nächsten fünf Jahre. Bei gleichmäßigem Anstieg entspräche das einer Zuwachsrate des Outputs von jährlich 60%. Das Ganze bei drastisch sinkenden Kosten. Was darauf hinweist, dass der Kohlefaserbereich in den kommenden fünf Jahren geradezu explodieren wird.

Ich gehe davon aus, dass SGL eine ähnliche Hype erleben könnte, wie wir das schon einmal in den Jahren von 2004 bis 2008 hatten, als der Kurs von knapp 7,- auf 50,- Euro stieg, also rund 700%. Ich habe auch nicht den leisesten Zweifel, dass wir die 50er Marke wieder sehen werden. Vermutlich wird es schneller gehen, als bei der letzten Großkorrektur 2008. Auch damals stieg der Kurs wieder auf knappe 50,- Euro und brauchte dazu 3 Jahre. Aber selbst wenn es diesmal ebenso lange dauern würde, wäre ich hoch zufrieden, denn dann würde der momentane Kurs knapp 230% zulegen. Ein Turbo (zusätzlich zu den Aktien) mit Hebel 5 brächte dann mehr als 1000%, also ein Tenbagger; hatte ich schon lange nicht mehr.  

Seite: 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 113   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
TUITUAG00
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747