finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 4323 von 5540
neuester Beitrag: 02.06.20 19:48
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 138498
neuester Beitrag: 02.06.20 19:48 von: Poujeaux Leser gesamt: 21972457
davon Heute: 95702
bewertet mit 167 Sternen

Seite: 1 | ... | 4321 | 4322 |
| 4324 | 4325 | ... | 5540   

09.04.20 19:47

276 Postings, 112 Tage stressfishDas Bargeld verschwindet (2)

Und wer seines jetzt noch schnell los werden will (FOMO), kann es bei mir zum fairen Verhältnis von 10 zu 1 in digitale Euros wechseln.

Btw - die Artikelüberschrift ist ein Musterbeispiel für Clickbait.
Man lese den Artikel und blicke dann erneut auf den Titel ...

Trotzdem frohe Ostern allerseits.  

09.04.20 20:07
1

2368 Postings, 845 Tage DerFuchs123KPMG -Bericht . . .

. . . wird positiv, da per dato nichts negatives gefunden wurde:

"LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für Wirecard nach einer Investorenveranstaltung auf "Buy" mit einem Kursziel von 210 Euro belassen. Trotz der Ausbreitung des Coronavirus sei das Management hinsichtlich des Erreichen des operativen Gewinnziels (Ebitda) zuversichtlich gewesen, schrieb Analyst Antonin Baudry in einer am Donnerstag vorliegenden Studie.
Gleiches gelte für die Ergebnisse eines noch ausstehenden Bericht zur Sonderprüfung durch den Wirtschaftsprüfer KPMG./bek/jha/"

Dass der Kurs nach dieser Meldung nicht "abgehoben" hat, kann nur an der hohen Anzahl von Analphabeten liegen . . . denn gedrückt wird hier doch nicht (Ironie Off) !  

09.04.20 20:09
2

1850 Postings, 447 Tage BackInStockDas Bargeld verschwindet!

Und wer profitiert davon massivst?  Wirecard!
Aus hygienischen Gründen können Kunden plötzlich sogar beim Bäcker und im Dorfladen mit Karte bezahlen. Alle merken: Es klappt bestens. Scheine und Münzen werden nicht mehr gebraucht. Es spricht einiges dafür, dass das nach der Krise so bleibt.
 

09.04.20 20:40

385 Postings, 281 Tage Bilgi333Es wäre schön

wenn Doktor Braun in den Feiertagen mit dem Bericht, den vorläufigen Q1-Zahlen 2020 und noch einem erhöhten ARP kommen würde hahaha. Naja, träumen kann man wohl  

09.04.20 21:19
2

1070 Postings, 637 Tage MinikohleMacht Euch mal locker

Läuft dich gut für diejenigen von uns, die langfristig denken.

Ein Freund betreibt einen REWE Laden. Über 100% Zuwachs bei kontaktlosen Bezahlen. Er macht auch Werbung dafür. Unsere Azubine, 1er Abitur und Verfechterin von Cash war heute ganz stolz, als sie ihre Boon Karte bekam. Meine Frau und ich zahlen fast nur noch kontaktlos und ist das Boon Konto leer, eben über PayPal. Lediglich das umstellen ist noch lästig.

Das sollte die eingebrochenen Umsätze im z.B. Reseverkehr, Gastro, Kino mehr als Wett machen. Zumal da dann irgendwann auch mehr mit Handy bezahlt wird. Selbst mein Kiosk bietet das jetzt an.

Letztes Wochenende hab ich mein Worst Case Szenario bis Oktober berechnet. Hatte noch einen kleinen Betrag über. Hab dann den durch 3 geteilt und DIC, mutares und natürlich Wirecard gekauft. Wenn es auch mein kleinster Nachkauf war, es war zum unglaublich 8. mal, ist mit Abstand grösste Posi.

Die nächsten 4 Wochen ist so wie man als Kind auf den Geburtstag oder Weihnachten wartete.

Aktien halten jung...  

09.04.20 21:34
9

742 Postings, 1390 Tage StrohimKoppWhat matters ....

Die Leistungen der Volkswirtschaften schrumpft, gleichzeitig wird jede menge Geld in die Märkte gepumpt.

Was folgt daraus, für mich jedenfalls: Über kurz oder lang sehe wir ordentliche Inflationsraten, und die Notenbanken werden nichts dagegen unternehmen. Die Kurse der Anleihen schmieren ab, und viele Banken müssen irgendwie gerettet werden, ohne dass es so groß auffällt wie beim letzten Mal. Wohl dem, der sein Geld nicht zu festen Zinsen verliehen hat.

Wirecard entwickelt sich im übrigen schon seit einiger Zeit besser als der DAX. Das ist für mich die Benchmark. Ob es an Eindeckungen der LVs liegt, am Geschäftsmodell oder ... -  ich kümmere mich nicht mehr darum.

Weiterhin bin ich davon überzeugt, dass die Zahlen für das 1. Quartal im Rahmen der Prognose liegen wird.  Nichts, worüber ich mir gerade Gedanken mache. Über die zukünftige Kursentwicklung auch nicht. Kurzfristig kann ich sie nicht beeinflussen, und langfristig folgt sie der Gewinnentwicklung.

Schöne Ostern.  

09.04.20 22:04

1070 Postings, 637 Tage MinikohleUi

Schön Dich mal wieder lesen zu können.

An eine grosse Inflation glaube ich selbst nicht. Mehr an eine Marktbereinigung. Die Amis pumpen doch ständig Kohle in den Markt und unser Zuschuss hier ist ja auch nur Helikoptergeld, mit Gieskanne verteilt.

Die Betriebe, die vor Corona gut arbeiten, werden dass danach auch schaffen. Da, wo das Geschäftsmodel vorher nicht stimmte, werden es eben nicht schaffen.

Es wird eine Existensgründerwelle geben, gerade im Kleingewerbe, da schaffts auch nicht jeder.

Wenn das Geld knapp wird, gibt's ehr ne Deflation und das halte ich für richtig doof.  

09.04.20 22:10

284 Postings, 176 Tage Henry1234mit den Stimmrechten vom 1. und 2. 4.

is auch wieder son Ding    

09.04.20 22:11
8

1375 Postings, 610 Tage difigianoebitda 2021


von wtc 2,3 -2,4 mrd.  unabhängig davon ob wtc aufgrund corona seine 2020 er ziele erreicht oder nicht.  so siehts aus,mittelfristig. wtc prognose für 2021 derzeit 1,5 mrd.

bargeldanteil sollte sich alleine in deutschland halbieren, so weit bin nicht ma ich gegangen mit der berechnung vor 2 wochen.

schenkt man der welt glauben verschieben sich die bargeld-einkäufe von einem anteil von 50% auf 20 %.  das ist eine verschiebung weg von barzahlungen um 60 %.  60 !!!!

hier noch ein auszug aus der meinung von der welt:

Die Corona-Pandemie wird damit zum Game-Changer beim Bezahlverhalten der Deutschen. ?Wir werden in den kommenden Jahren ein exponentielles Wachstum beim kontaktlosen Bezahlen sehen?, ist Weimert sicher. ?Wir werden schon in drei bis fünf Jahren beim Umsatz einen Bargeldanteil von 20 Prozent erreichen.? Vor Beginn der Corona-Krise wurden noch knapp 50 Prozent der Umsätze im Einzelhandel bar beglichen.

In Bezug auf die Transaktionen waren es sogar rund drei Viertel, denn gerade bei Kleinbeträgen werden in Deutschland fast immer Münzen und Scheine genutzt ? oder besser: wurden. Denn gerade hier verändert sich jetzt etwas. Weimert glaubt, dass dies durch die Kartenfirmen forciert werde, indem sie den kleinen Einzelhändlern neue, attraktive Kostenmodelle anbieten.  

09.04.20 23:07
18

1070 Postings, 637 Tage MinikohleJa Difigi

Dann wird das Bargeldabheben oder Einzahlen noch teurer, bis es auch der letzte Depp verstanden hat.

Schwarzweissfernseher gibt's ja auch nicht mehr, hier und da noch ne Rören TV, der aber bunt.

Wir müssen weniger Bargeld bevorraten, weniger einzahlen, es gibt weniger Kosten für den Einzelhändler. Auch der dümmste Bäcker begreift irgendwann, dass er bei einem Brötchen nur 0,78% bezahlt anstatt 14 Cent.

Ich denke Markus Braun kann seine Vision 2025 noch mal überdenken. Er wird zu einem komplett anderen Ergebnis kommen.

Nochmal zur Deflation: Viele, sehr viele Kurzarbeiter können ihre Kisten nicht stemmen. Da ist es egal, ob sie 1000 oder 3000 haben. Man hat sein Leben ohne Corona geplant, Raten laufen, Rechnungen wollen bezahlt werden.

Jetzt muss die Überproduktion raus von Jan.-März. Forschung, Entwicklung wollen Gelder in jeder Firma. Viele gehen Pleite, Ware wird verramscht.

Alles wird billiger.

Ein tolles Beispiel, warum ich bei DIC Asset nachgekauft habe: Die haben in einem offenen Brief Mieter angeschrieben und Hilfe angeboten. Gerade Retail ist blöd. Das war am 03.04. Hat mich als Aktionär sehr bewegt

Vorgestern kam eine Selbstständige Mieterin auf uns zu und sagte unter Tränen, dass man ihr Aufträge storniert hat in sie nicht weiß, wie sie die Miete im Juni bezahlen soll....

Wir haben zwei Rentnerparteien, zwei Selbstständige und einen Arbeiter bei uns.

Da wir alle gleich gerne haben, haben wir entschieden, auf die Mai Miete kalt zu verzichten.

Jetzt kommt die Stelle zum weinen:

Die Rentner wollten das nicht annehmen. Lieber den anderen bedürftigen Personen entgegenkommen.
Auch der Arbeiter wollte nicht wirklich nicht bezahlen, Arbeiter bei DPD.

Aber wir wollen jeden gleich behandeln.

Als meine Frau heute den Briefkasten leerte war ein Umschlag mit Geld drin. Die Mieter sind klasse.

Die Einnahme leg ich auf die Nebenkosten, hab das letzte Wort..

Sorry für OT.  

10.04.20 09:14

89 Postings, 85 Tage Afila...

...die langfristigen Zahlen von Wirecard überzeugen ... mraktie.blogspot.com/2020/04/wirecard-kennzahlen.html .. und bisher konnten alle Anschuldigungen widerlegt werden ... das ist Fakt ... am 30.4. wird über  das Geschäftsjahr 2019 berichtet ... bin gespannt ... und Kpmg wird wohl nichts wesentliches gefunden haben ... das wäre schon durchgesickert ...  

10.04.20 09:57

8550 Postings, 4053 Tage MulticultiWas nutzt das alles

wenn sich Shortsellet und Hedgefonds wieder drauf Einschiessen? Null  

10.04.20 10:17

323 Postings, 3262 Tage mrymenJuniqo: WDI verdient an ALLEN

bargeldlosen Umsätzen?
Schön wärst... WDI hat kein Monopol in dieser Branche. Dann wäre das so.
Gibt genügend andere Anbieter, welche hier mitmischen. Zwar mit weniger Mehrwert als WDI, doch verdient WDI nicht! bei jeder bargeldlosen Zahlung.
Sind hier wieder viel zu viele zu positiv.
Es geht zwar gerade schleppend rauf, doch sind wir lange nicht übern Berg.
Wenn Bericht, Q1 und Ausblick nicht vollkommen überzeugt und dax und dow Gewinne mitnehmen, geht's wieder unter 100e...
Und bei wdi ist das leider ständig so...
 

10.04.20 11:52

1070 Postings, 637 Tage Minikohle@Mrymen

Es ist so, dass die Peer Group sich hervortut. Ob nun Wirecard oder Adyen, egal.

Nachhaltig profitieren die Inovatieven und da trau ich WDI doch mehr zu.

Henry Ford gilt als Erfinder der Fliessbandarbeiter, was aber nicht stimmt. Er hat es nur optimiert. Sein Satz:" Sie können das Auto in jeder Farbe bestellen, wenn es den Schwarz ist" übersetze ich heute

Egal wer gewinnt, Hauptsache Schalke..

Die zweitschönste Frau interessiert mich nicht.

Wenn schon bargeldlos, dann mit Wirecard.

Henry Ford war schon genial.  

10.04.20 11:53

97 Postings, 108 Tage Bam88Gaps bei Wirecard

Eure Meinungen ?  

10.04.20 11:59
1

1035 Postings, 1847 Tage hgschrGaps

Derzeit nur ein wesentliches Gap.  Das Gap zum Allzeithoch. Das wird bis Oktober geschlossen.  

10.04.20 12:16

1070 Postings, 637 Tage Minikohle@HGSCHR

Komisch. Das sagt auch mein Urin.

Ich hoffe nur, dass meine Rechnung aufgeht. Aber es ist ja noch Zeit, um kreativ an individuellen Lösungen zu denken.

Mein Urin ist sehr verlässlich.  

10.04.20 12:21
1

1375 Postings, 610 Tage difigianogemeldete beiträge


welch honks melden hier schon wieder beiträge, so dass die erst wieder nach einem tag frei geschaltet werden?

deshalb gleich nochmal...  

10.04.20 12:25
4

1375 Postings, 610 Tage difigianowtc und ihre corona bazooka


cashback?s sind homöopathi­sche mittel.

wtc hat alleine rd. 200 mio zusätzlich­en ertrag durch den das arp generiert (differenz­ zw softbankan­leihe 130,? und durchschni­tts ek arp.)

wenn interessie­rt dieser einmalige!­! zusatzertr­ag bei dem zukünftige­n ebitda?s von 2020. 1 mrd und in 2025 von vll. 4 mrd?  niema­nden!!!!

also könnte wtc überlegung­en anstellen die bazooka raus zu holen.

wie könnte diese aussehen:

man nehme die 200 mio als budget ( zb. verpfändun­g von teilen dieser aktien)

geht auf die regierung zu bietet denen eine anonyme app an, angelehnt an der derzeitige­n diskussion­en.

ein blutplasma­-spende app-konto.­

wtc. bietet allen deutschen nachweisli­ch corona infizierte­n ein kostenfrei­es boon-konto­ inkl kleinem leckerli an (meinetweg­en 3% cashback würde genügen. für zb 1 jahr.  )soll­ten die kunden die nachweisli­ch ihr blutplasma­  an eine öffentlich­e einrichtun­g (zb. uniklinik)­ gespendet haben gibts für diese dann einen soli-zusch­uss von wtc auf ihr boon kto ihv von 200 euro. Cash von wirecard unwiderruf­lich überwiesen­.  begre­nzt auf
1.000.000 menschen!  dann wären die 200 mio. ertrag aus dem arp so sinnvoll investiert­ das es besser wohl kaum ginge.

man könnte überlegen ob man die das daran koppelt das die empfänger/­spender an dieser derzeit diskutiert­ee corona-app­ teilnehmen­ müssten.

oder vll. sogar wtc bastelt die gleich mit und bietet die nutzung der anonymisie­rten daten der Regierung an. wenn es wtc gelänge letzteres den kunden postiv zu vermitteln­.

ausser der velix voltermann­ vom handelsbla­tt und die vrau vergermann­ ( ?v? für  .otze­...) die kriegen nix.

die richtigen leute an die richtigen fronten geschickt (lobbyarbe­it) und diese kuh würde vermutlich­ fliegen.

angenehmer­ nebeneffek­t: kurzes aufbäumen von voltermann­ und co. dann sind die geschichte­.

warum nicht eier zeigen, so zu ostern...

:)))

bevor ihr mir einen schwarzen oder witzig-ste­rn verpasst. nennt mir lieber einen möglichen verlierer so nen krasses weg zu gehen....

ps.:  kann gerne an wtc versendet werden  

10.04.20 13:06
1

1035 Postings, 1847 Tage hgschr@difigiano

Lass mal bitte mein ARP aus dem Spiel. Derzeit ca. 1 Mio Aktien zu 113 Euro. Steigt der Kurs auf 200, dann haben wir knapp 90 Mio Sondereffekt auf den net Profit. Ist mir lieber als ne Corona App, die man für 20 Mille zusammenbauen kann.  

10.04.20 13:39

323 Postings, 3262 Tage mrymenNTV Viele Menschen bezahlen weiter mit Bargeld

Der Hype um die Steigerung bargeldloser Zahlung ist wohl übertrieben.
Lt. NTV zwar Steigerung, jedoch nicht in dem Ausmaß wie viele glauben.
Bargeld ade = Wunschdenken
Deshalb bin ich mal auf die Q1 Zahlen und Ausblick gespannt.
SAP hat es richtig gemacht, und wurde belohnt.
Hoffen wir auf Meister Braun, dass er sich nicht verzockt hat.
Sonst werden wir abgestraft, und die LVs grillen...  

10.04.20 13:42
1

3491 Postings, 2525 Tage dlg....

hgschr, Aktienrückkäufe haben rein gar nichts mit dem net profit zu tun, sondern werden nur im Kapital gezeigt (beim Kauf 1:1 vom Kapital abgezogen, beim Einzug der Aktien passiert nichts im Kapital, bei Wiederveräußerung erhöht sich das Kapital). Ist ähnlich einer Dividende eine Gewinn-/Kapitalverwendung, aber kein Bestandteil der GuV.  

10.04.20 14:06

42 Postings, 1618 Tage JuniqoVerschiedene Partner, verschiedene Modelle

@MYRMEN, woran Wirecard verdient hängt für allem am Partner ab.

Ich gehe hier frech von dem Beispiel aus, das ich kenne. Bis jetzt ist bei meiner Partnerin und mir jeder Geldfluss bei TH über ein Wirecard-Konto gelaufen. Bei Rückerstattungen taucht der Name Wirecard Bank AG auch immer mit auf.

Allerdings war das ein Einzelbeispiel, was möglich ist.
 

10.04.20 14:37
4

72 Postings, 208 Tage NeoCortex@mrymen NTV Artikel

zunächst die Quelle:  https://www.n-tv.de/wirtschaft/...er-mit-Bargeld-article21706666.html

Wieder so ein Artikel, der mich fragend zurücklässt.... wie kann man nur zu diese Überschrift bzw. zu diese Schlussfolgerung kommen....denn eine nachvollziehbaren und logischen Herleitung fehlt m.E.

- Der Chef der Bundesbank hat eine Befragung in Auftrag gegeben. Bundesbank ist für die die Versorgung mit Bargeld verantwortlich. Auf Ihrer Webseite bemüht sich die Bundesbank seit Jahren darum zu verdeutlichen wie wichtig das Bargeld ist  https://www.bundesbank.de/de/aufgaben/bargeld. Meine Interpretation: ?Wir sind weiterhin wichtig, schafft uns bloß nicht ab?.?
-  Die Kernaussagen der Befragung lauten:
   a)  ?25 Prozent von rund 1000 Befragten haben ihr Zahlungsverhalten geändert.? ..seit Beginn der Corona Krise (!)
   b)  ?Fast alle, die ihr Zahlungsverhalten geändert haben, begleichen Einkäufe der Umfrage zufolge seltener bar (90 Prozent). 79 Prozent zahlen häufiger kontaktlos mit der Girocard und 62 Prozent verstärkt mit PIN oder Unterschrift. Doppelnennungen waren möglich.?

Die Schlussfolgerung kann m.E. deshalb nur lauten, dass fast 25% der Befragten ihr Zahlungsverhalten von Bar auf Unbar umgestellt haben, alleine in den letzten Wochen !.  D.h. die Ergebnisse der Befragung stehen diametral zu der Aussage in der Überschrift.
 

10.04.20 14:46

1881 Postings, 419 Tage Aktien_NeulingArtikel

Fällt Italien, fällt der Euro, fällt die EU.
Na denn...
Wenn auch alle fallen.
Wirecard bleibt stehen!

https://www.grenzecho.net/34327/artikel/...allt-der-euro-fallt-die-eu

 

Seite: 1 | ... | 4321 | 4322 |
| 4324 | 4325 | ... | 5540   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
ITM Power plcA0B57L
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Carnival Corp & plc paired120100
BASFBASF11
BayerBAY001