finanzen.net

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11401
neuester Beitrag: 14.08.20 14:15
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 285016
neuester Beitrag: 14.08.20 14:15 von: pfeifenlümme. Leser gesamt: 20927395
davon Heute: 3869
bewertet mit 353 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11399 | 11400 | 11401 | 11401   

02.12.08 19:00
353

5866 Postings, 4657 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11399 | 11400 | 11401 | 11401   
284990 Postings ausgeblendet.

14.08.20 09:08
2

3904 Postings, 937 Tage FernbedienungQuelle?

"Bei der Demo ist man trotzdem viel viel sicherer als sonstwo, weil Sonne und Luftfeuchtigkeit die Viren sehr schnell abtöten. Der Wind bläst sie weg."

"Aerosolen sind kleiner als 5µm. Keine 1-Meter-Abstände und keine einfache Masken können was dagegen tun."

Abtötet? Ist das wieder so eine Symba-Theorie?
Was ist bei Windstille?
Bei den Masken geht es um die Verhinderung von Tröpfchen.

Und wer Corona immer noch für eine leichte Erkältung hält, läuft meiner Meinung nach nicht rund.  

14.08.20 09:23
2

22969 Postings, 3542 Tage charly503mache mal den TV aus, lege die Morgenzeitungen

bei Seite, höre mal von ner Platte Witze ohne die neuesten Nachrichten aus dem Radio, beginnen schon nach Sekunden mit CORONSKI, da wird Dir geholfen, Fernbedienung.
Soviele Debunker der " Coronaseuchenpandemie" können nicht dämlich sein. Es ist ein anderes Klientel, was nicht versteht!  

14.08.20 09:29

6136 Postings, 3351 Tage SilverhairResie, @#..989

es heißt : "Die Partei, die Partei, die hat immer recht!"
Muß man derart behämmert  wie Bundesbürger sein, um nicht den universellen Sinn der Zeile zu verstehen?
"Den Leninschen Geist, von Stalin geschweißt " sang man wie den Nationalhymnentext längst nicht mehr.
Aber der Rest ist doch eine Blaupause für ALLE Parteien.
Jede schreibt und propagiert das Selbe.
Ich brauche hier eigentlich nichts anderes zu tun, als JEDEN Tag das Gleiche - zu fast allen Themen zu schreiben:           Haltet die Klappe und dreht Euch um, seht Euch selber an.
               Was man anderen vorwirft, tut man selber!  Das Grundübel aller Systeme.
Und wer das wagt zu sagen, ist böse. Aus mit all Eurer Tol(l)eranz.  

14.08.20 10:23
7

8203 Postings, 3502 Tage farfarawaySymba - absolut richtig

für die meisten Menschen stellt sich das Corona Virus lediglich als latente Gefahr dar, sich eine leichte Grippe einzufangen. Das gleiche gilt für das Influenza Virus, welches ähnliches Verhalten aufweist: ist man schon angeschlagen, kann das Virus wüten und geht auch in andere Organe.

Fakt ist, und das wird immer deutlicher; jetzt selbst von dem Meinungs-Macher Drosten zugegeben. Die meisten, die nun positiv in Sachen Corona ermittelt werden, haben keine bis leichte Symptome, sind im Schnitt 35 Jahre alt. Die Fallzahlen sind in erster Linie den drastisch steigenden Tests geschuldet; Schulen machen auf, Kitas. Kein Wunder, die Sterblichkeit der positiv Getesteten wird sich auf 0.1 bis 0.2 % reduzieren, ein Wert der ebenfalls bei der Influenza zu finden ist.

Corona kann nicht besiegt werden, es sei denn es besiegt sich selber wegen günstiger Mutationen. Gibt es Impfungen, sollten sie lediglich für ältere Menschen empfohlen werden; und falls relativ harmlos auch für andere Gefährdete. Eine Pflicht Impfung für alle ist Unsinn, da werden mehr Schäden als Nutzen generiert. Warum sollen gesunde Menschen, die wegen ihrer Gene und ihres Lifestyles robust sind eine Impfung per Dekret verordnet werden? Unsere Gesellschaft wird immer kranker, alleine schon so was in Erwägung zu ziehen.  

14.08.20 10:36
2

15346 Postings, 5736 Tage pfeifenlümmelzu #990

Je weniger Operationen, desto höher die allgemeine Lebenserwartung.
Um die Rentenkasse zu entlasten, sollten mehr Operationen durchgeführt werden.  

14.08.20 11:49
1

6307 Postings, 2576 Tage warumistDer Moment der Wahrheit für das Geldsystem




|  Prof. Dr. Thorsten Polleit



"Diese Politiken verursachen jedoch Folgeschäden. Die Krisen, für die das Fiat-Geldsystem sorgt, sind ein Einfallstor par excellence für markt- und freiheitsfeindliche Politiken. In Krisenzeiten werden ungezügelte Märkte oder der Kapitalismus als Schuldige angeprangert. Vom Staat wird Hilfe erwartet - obwohl das von ihm getragetragene Schuldgeldsystem die eigentliche Krisenursache ist.

Der Staat lässt sich nicht lange bitten, er erlässt mehr Ge- und Verbote, Regulierungen, weitet Subventionszahlungen aus. Spätestens jetzt verschwindet, was vom System der freien Märkte übriggeblieben ist. Die freie Marktwirtschaft wird so nach und nach transponiert in eine Befehls- und Lenkungswirtschaft, in der Privateigentum zwar nicht abgeschafft, doch die Verfügungsrechte der Eigentümer über ihr Eigentum bis zur Unkenntlichkeit verwässert werden und nur dem Namen nach noch bestehen. Das Fiat-Geld bereitet dem allmächtigen Staat den Weg."

https://www.goldseiten.de/artikel/...ahrheit-fuer-das-Geldsystem.html  

14.08.20 12:04
1

6307 Postings, 2576 Tage warumistWarum Planwirtschaft

nicht funktionieren kann?

Bester Beispiel:

"Es versterben viel weniger Menschen als sonst?, sagt Inhaberin Karin Frye. ?So schön das ist, für uns bedeutet es schlimme Einbußen.? Normalerweise kümmert sich Frye um fünfzehn Beerdigungen im Monat, seit Ausbruch der Pandemie Ende Februar sind es nur noch fünf. Deshalb hat sie ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt.

Den Rückgang erklärt sie sich damit, dass in den Krankenhäusern weniger operiert werde als sonst. Die meisten Eingriffe gingen gut, aber einige alte oder schwache Patienten überstünden die Operationen nicht oder infizierten sich mit tödlichen Keimen. Weil die Krankenhausaufenthalte in der Corona-Zeit zurückgingen, gebe es auch solche Todesfälle seltener als früher, argumentiert die Seniorchefin."

Die Realität ist einfach zu komplex und nicht planbar, zu viele Unbekannte.
Der freie Markt sucht sich, wie das Wasser,  immer seinen optimalen Weg. 100 % effizient.
Silverhair,  jetze hast es verstanden. Eine echte freie Marktwirtschaft.

Wenn aber die Planer dazwischen funken, wie mit der Medialen Corona, dann fehlen trotzt einer "Pandemie" den Krankenhäusern die Patienten und den Bestattern die Toten.
Bald werden wir das Gras grün anstreichen dürfen. Die Merkel kennt das aus ihrer Vergangenheit.
Sie führt uns zurück in die Zukunft.

Beiker und Co. , wollt ihr das , wollt ihr die totalitäre macht?

 

14.08.20 12:06
3

3054 Postings, 1384 Tage QasarGestern eine wohltuend untendenziöse Sendung

über Corona und unser Immunsystem auf ORF2
https://tvthek.orf.at/profile/Am-Schauplatz/1239/...unsystem/14061384
Hauptaspekte:
- ein intaktes Immunsystem übersteht die Krankheit viel leichter
- mit einfachsten Mitteln und Verhaltensweisen kann das Immunsystem gestärkt werden
- Vitamin D ist der Schlüssel zu einem intakten Immunsystem (Hashtag Wirbleibenallezuhause, damit wir krank werden, gelle?!)
- vor allem Kinder brauchen Berührung mit anderen Menschen und 'Dreck' um das Immunsystem aufzubauen (welche Folgen hat also das Abstandhalten auf unsere Kinder?)
- Chronische Erkrankungen des Immunsystems wie Allergien oder Autoimmunerkrankungen können patientenindividuell mit Naturheilkunde behoben werden
- Plasmaimpfung, d.h. Impfung mit Antikörpern von Genesenen, ist extrem effektiv bei der Behandlung Erkrankter, auch Covid, ist aber BILLIG, lediglich arbeitsaufwändig. Aus diesem Grund will BigPharma und damit die Medien keine solchen Behandlugen, sie wollen die teure und gewinnmaximierbare Impfung.
 

14.08.20 12:10
4

3054 Postings, 1384 Tage Qasarp.s. Mehrfach schrieb ich hier

über das achsodunkle Mittelalter und die Rolle der rö,m-kat K in der achsotollen Neuzeit, Stichwort Inqisitoin. Harmlose Beiträge über Geschichte und die Geschichte des Geldes.
Werden alle gelöscht. Warum?  

14.08.20 12:16
4

6307 Postings, 2576 Tage warumistSehr interessant,

in Weißrussland ist das nicht hinnehmbar, in Deutschland dagegen, tägliche Realität.

" Nach der gewaltsamen Niederschlagung von Protesten in Weißrussland droht die Bundesregierung mit Sanktionen. Das Thema werde am Freitag beim Sonderrat der EU-Außenminister auf der Agenda stehen, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag. "Aus unserer Sicht wird es dabei auch um Sanktionen gehen müssen gegen diejenigen, die für die Verletzung von Menschenrechten verantwortlich sind", sagte Seibert.

Der Einsatz brutaler Gewalt gegen friedlich demonstrierende Menschen sei "inakzeptabel", die Kanzlerin sei ob der Geschehnisse "erschüttert", so Seibert. Deutschland stehe an der Seite von allen friedlichen Demonstranten."

- die für die Verletzung von Menschenrechten
- brutaler Gewalt gegen friedlich demonstrierende Menschen

Und die Roten sind bei verkünden solchen Unwahrheiten nicht mal rot im Gesicht.

 

14.08.20 12:26
2

6307 Postings, 2576 Tage warumistWeil es so entlarvend ist,

hier der Artikel aus der FAZ.

"Bestatter in Kurzarbeit? Ausgerechnet zur Corona-Zeit? Was wie ein makaberer Scherz klingt, ist für das Bestattungsunternehmen Frye in Frankfurt bittere Realität. Den Familienbetrieb mit zwei Standorten gibt es seit 1971, so schleppend wie derzeit sind die Geschäfte lange nicht mehr gelaufen. ?Es versterben viel weniger Menschen als sonst?, sagt Inhaberin Karin Frye. ?So schön das ist, für uns bedeutet es schlimme Einbußen.? Normalerweise kümmert sich Frye um fünfzehn Beerdigungen im Monat, seit Ausbruch der Pandemie Ende Februar sind es nur noch fünf. Deshalb hat sie ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt. ?Zwei Drittel weniger Einnahmen, und die Kosten bleiben dieselben, wir sind böse am knabbern?, klagt Frye."

https://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/...eit-16865665.html

Herr Müller, danke für die Einladung am 29.08.2020 nach Berlin.
Wir kommen!



 

14.08.20 12:49

6307 Postings, 2576 Tage warumistEinrahmen und aufhängen.

"Dass alles auf eine einheitliche Weltgeldpolitik mit einem Weltgeld hinausläuft, ist sicherlich nicht weniger wahrscheinlich geworden; es braucht nicht gesondert betont zu werden, welche totalitären Gefahrenpotenziale damit verbunden wären.

Um ein solches Szenario abzuwenden, muss sich Wesentliches ändern im Denken und Handeln der Menschen. Nicht mehr und nicht weniger als eine Abkehr von allen antikapitalistischen, sozialistischen und inflationistischen Ideologien, die heute mehrheitlich beklatscht und Wählerstimmen gewinnen, ist erforderlich.

Man muss zur Einsicht gelangen, dass das Geld nicht in die Hände des Staates gehört, dass nur der freie Markt «gutes Geld» hervorbringen kann: Dazu müssen die Nachfrager die Freiheit haben, das Geld nachzufragen, das ihren Wünschen entspricht; und Anbieter müssen die Freiheit besitzen, Güter anzubieten, von denen sie meinen, sie werden von den Menschen als Geld nachgefragt.

Vor allem aber sind Macht und Einfluss des Staates so stark wie nur eben möglich zurückzudrängen, wenn Freiheit und Wohlstand gewahrt bleiben sollen. Es wird nicht weniger als eine intellektuelle Revolution erfordern, um das Geldproblem zu lösen. Gewiss, damit steht den Volkswirtschaften eine gewaltige Herausforderung ins Haus. Doch Passivität darf keine Alternative sein: Sie würde den Menschen Inflation und Unfreiheit bringen."


© Prof. Dr. Thorsten Polleit

https://www.goldseiten.de/artikel/...fuer-das-Geldsystem.html?seite=3  

14.08.20 12:58

6136 Postings, 3351 Tage SilverhairSelten solchen Unsinn gelesen

An dem was warumist schreibt stimmt zu KEINEM Thema irgendwas.
Erstmal sind die Schuldigen der Finanzquerelen Banken und ihr Kreditsystem.
Der Staat doch nicht! Oder meint hier ein Schlaumeier, die EU funktioniere anders als die USA, bzgl der Fed ?

Gäbe es Planwirtschaft, hätte der Bestatter seinen Job - auch ohne Toten.
Man hätte geregelt Personal - auch in Krankenhäusern.

Weißt Du über Weißrussland Bescheid?  
Stimmt es überhaupt, dass "Rote" dort dran sind? Der letzte Diktator Europas könnte auch wie Erdo arbeiten... Und Rus hat -wie wir jetzt öfter hören - nichts mit Russ zu tun.
Zu den "Menschenrechten" lies #...994 !

Und wenn heute "weniger als sonst Leute versterben"  (#...004) :  Was zum Kuckuck hat Corona, der Staat, der freie Markt oder Planwirtschaft damit zu tun ?
Hirnlos wird Realität mit irgendwas in Verbindung gebracht. Es sterben eben weniger. Auch ohne Pandemie hätte die Trulla Leute entlassen müccen. Vllt versteht sie den "freien Markt" nicht und hat nur ein schlechtes Management...
Aufgewühlt fanatisch, blind frü jede Logik - DAS ist das "neue Engagement".
So reagieren die 150% igen , egal wobei ...  ;-D  

14.08.20 13:08

6136 Postings, 3351 Tage SilverhairDu lieber Himmel, wer hat dem dem ein

Lehramt gegeben :-D
Prof. Dr. Thorsten Polleit
Ein würdiger Vertreter des ungezügelten Bank- und Kreditsystems. Geldheini ohne Praxibezug.
Für mich sind Typen, die "ERST Geld - DANN Leistung" fordern die Kriminellen im Sinne: "Was ist der Überfall auf eine Bank , im Gegensatz zur Gründung eine Bank?"
Titel sind systemisch verliehen Warum redet man nicht von Dr. Merkel oder jene aus anderen Ländern, Zeiten?
Kein Mensch sieht "ein einheitliches Wührungssystem der Welt"!
Das ist grotesker Blödsinn !  

14.08.20 13:10

6136 Postings, 3351 Tage SilverhairWührungssystem ist vllt

der Name für die Einheitswährung ... ;-D  Quatsch: "danebengehauen".
 

14.08.20 13:17

6307 Postings, 2576 Tage warumistDas ist aber leider

sehr verwirrt.  Unsortiert.
Einfach beschämend planwirtschaftlich.  

14.08.20 13:30

6307 Postings, 2576 Tage warumistMein kurzer Urlaub

an der Ostsee( Swinemünde) neigt sich dem Ende.

In Geschäften muss man die Fetzen tragen, ansonsten scheint es die Corona vergessen zu sein.
Die Massen haben die Sorgen wahrscheinlich  in den "Fernsehgeräten" gelassen haben, auf den Promenaden herrscht die pure Friede.
Nur sporadisch kommt eine maskierte Fratze, wie aus einem anderen Planet.
Das sind die unbelehrbaren, die Helden des Totalitarismus .  

14.08.20 13:32

6136 Postings, 3351 Tage SilverhairMan beschäftige sich mal lieber

mit dem alten konfusen Mann im Weißen Haus.
Der kriegt nicht mehr zusammen, WER Ami ist oder nicht.
Der Herr Diktator läßt rein und raus, wen er will, erklärt wer Ami ist oder nicht.
Und wenn er es "nicht weiß" und plärrt, dann ist er ein meatloaf ohne Wissen.
Seine neuerlichen Beiträge, die sich verdächtig manchen Mitpostern hier ähneln,
(Nichts richtig wissen, aber zu jedem Thema sofort eine Meinung, stänkern, persönlich werdend und am liebsten strafend lehrend auftretend).
Ich hätte nicht gedacht, dass sich die USA innerhalb von 4 Jahren zur Bananenrepublik prostituiert.
Vergangenen Freitag wurden bei der US Post USPS  23 Führungsmitglieder entlassen.
"Reformen" genannt , jetzt angestoßen, Gelder gesperrt, Fördermittel nicht abgerufen -  alles
damit Donald die Briefwahl verhindert.
Persönliche bzw PARTEI-Freunde arrangieren das über den "freien (privaten) Markt"
Darüber regt sich hier niemand auf!
Aber wie gesagt: Ich befürchte einen geistigen Konsens einiger Teilnehmer hier mit Trump.  

14.08.20 13:36

6136 Postings, 3351 Tage SilverhairWarumist

Das war nicht verwirrend, das war die Reihenfolge DEINER geistigen bzw verlinkten Ergüsse.
So sieht es aus, kritisiert mal ein anderer EUREN Humbug.
Klar, ihr zieht lieber über Doktorarbeiten, Gesetzestexte oder Statistiken her... naja, man redet es denen nach, die es taten...
 

14.08.20 13:39
1

6307 Postings, 2576 Tage warumistDer Spahn beweißt

einen noblen Geschmack zu haben.
Nicht schlecht.  Man gönnt sich ja sonst nicht.

"Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kauft mit seinem Ehemann Luxusvilla in Berlin für mehr als vier Millionen Euro"

https://www.businessinsider.de/politik/...hr-als-vier-millionen-euro/

Der hat sich das redlich verdient.  Kill-Billy lässt grüßen.

 

14.08.20 13:47
4

6307 Postings, 2576 Tage warumistDann sag es mir, lieber Silverhair,

wo sind die Toten geblieben ?
.......      

Man hat sie einfach bei der Planung übersehen, nicht berücksichtigt.
Wie sonst vieles, was geplant ist.
Man hat auch nicht geplant, dass der neue Berliner Flughafen,  nicht mehr gebraucht wird.
Noch so vielen Jahren endlich fertig, aber nicht mehr zu gebrauchen.
Keiner will mehr fliegen!

So ist Planwirtschaft !  

14.08.20 14:01
1

35 Postings, 75 Tage waswiewoCorona ist in Schweden praktisch vorbei

14.08.20 14:15
1

15346 Postings, 5736 Tage pfeifenlümmelImmer gehts weiter

mit der Mohrenstr. in Berlin.
Wenn, ja wenn nach dem Durchsetungsvermögen der Grünen in Berlin eine Umbenennug unumgänglich ist, wäre die kostengünstigere Art, aus der Mohrenstr.  die Möhrenstr. zu machen.
Mit dem Filzstift, natürlich nicht abwaschbar, zwei schwarze Striche über dem o, das wärs dann.
Außerdem sind Möhren rot, das kommt auch noch Berlin entgegen.
Eine Umbennung von Mohrenstr.  in Mohrrübenstr. ist nicht zu empfehlen, weil im sprachlichen Jargon der Unterklasse dieser Gesellschaft das Wort Rübe zuweilen das Wort Kopf ersetzt und insofern wieder zu Missverständnissen führen könnte.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11399 | 11400 | 11401 | 11401   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
CureVacA2P71U
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Goldman Sachs920332
Apple Inc.865985
Shimano Inc.865682
Ahold Delhaize (Ahold)A2ANT0
CronosA2DMQY
Wienerberger AG852894
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Gesco AGA1K020