Beate Uhse auf Expansionskurs

Seite 2 von 3
neuester Beitrag: 12.08.10 20:26
eröffnet am: 09.12.03 20:02 von: Quotes Anzahl Beiträge: 75
neuester Beitrag: 12.08.10 20:26 von: Tyko Leser gesamt: 29898
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 |
| 3  

19.04.06 19:20

12169 Postings, 7209 Tage TigerKursziel von 8,60 Euro

Independent Research - Beate Uhse kaufen  

13:48 19.04.06  

Matthias Engelmayer, Analyst von Independent Research, bewertet die Beate Uhse-Aktie (ISIN DE0007551400/ WKN 755140) mit "kaufen".

Die heute morgen vorgelegten 2005-Zahlen der Gesellschaft, die erstmals nach den IFRS-Rechnungslegungsvorschriften erstellt worden seien, hätten besonders auf der Ergebnisebene die Prognosen der Analysten übertroffen. Ihre Prognose (21,8 Mio. Euro) sei mit einem 2005-EBIT von 22,7 Mio. Euro um rund 4% geschlagen worden. Auf Grundlage der Ergebniskennziffern EBT (2005: +31% auf 20,4 Mio. Euro; Prognose der Analysten: 18,8 Mio. Euro) und Jahresüberschuss (2005: 13,6 Mio. Euro nach 7,2 Mio. Euro in 2004; Prognose der Analysten: 11,8 Mio. Euro) seien die Prognosen der Analysten sogar noch deutlicher übertroffen worden.

Die Umsatzschätzung der Analysten von 292 Mio. Euro sei mit einem ausgewiesenen 2005er Konzernumsatz von 285 Mio. Euro verfehlt worden. Jedoch resultiere der Großteil hieraus aus der Dekonsolidierung der US-Versandhandelsaktivitäten (2,9 Mio. Euro in 2005). Für das laufende Geschäftsjahr sehe die Unternehmensprognose ein Umsatzwachstum von 5% bei einem EBT-Anstieg von 4% vor. Die Gesellschaft führe die erwartet schwächere Ergebnisentwicklung auf das Versandhandelsgeschäft zurück (Umstellung des Versandhandels auf das neue Fulfilment-Center). An ihrer EBT-Schätzung von 21,5 Mio. Euro (entspreche Anstieg von 5,4% gegenüber 2005-Niveau) würden die Analysten festhalten, die EpS-Schätzung jedoch u.a. um die verbesserte Steuerquote nach oben anpassen.

Die Analysten von Independent Research votieren für die Beate Uhse-Aktie unverändert mit "kaufen" bei einem Kursziel von 8,60 Euro.



Quelle: aktiencheck.de
 

19.04.06 19:37

12169 Postings, 7209 Tage TigerMorgen geht es ab.

Beate Uhse übertrifft Gewinnziel

19.04.06


Der Erotikkonzern Beate Uhse hat den Gewinn im vergangenen Jahr deutlich gesteigert und hat zudem die eigene Planung übertroffen. Der Umsatz blieb jedoch knapp hinter den Erwartungen zurück.Wie das Unternehmen am Mittwoch in Flensburg mitteilte, stieg der Umsatz im Geschäftsjahr 2005 um 4,3 % auf 284,8 Millionen Euro (Vj. 273,1 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Steuern verbesserte sich um 30,6 % auf 20,4 Millionen Euro (Vj. 15,6 Millionen Euro). Der Nachsteuergewinn erhöhte sich um 65,3 % auf 14,4 Millionen Euro (Vj. 8,7 Millionen Euro). Bei der Vorlage der Neunmonatszahlen am 15. November hatte der Vorstand noch ein Umsatzwachstum von 5 % und eine Steigerung des Vorsteuergewinns um 15 % in Aussicht gestellt. Anstatt der ursprünglich geplanten 10 Cent pro Aktie soll die Dividende für 2005 daher auf 14 Cent erhöht werden. Der Aufsichtsrat hat dem bereits zugestimmt und wird die Dividendenerhöhung auf der Hauptversammlung am 19. Juni 2006 vorschlagen, teilte das Unternehmen mit. Für das laufende Geschäftsjahr 2006 peilt Beate Uhse ein Umsatzwachstum von 5 % auf rund 300 Millionen Euro an. Das Wachstum werde im wesentlichen durch die Expansion in neue Länder, vorrangig in Ost-Europa bestimmt. "Wir wollen in mindestens zwei neuen Märkten Fuß fassen", so der Vorstandsvorsitzende Otto-Christian Lindemann, "auch von den Medien-Entwicklungen wie IP-TV, Video-on-Demand und Streaming werden wir partizipieren." Außerdem soll die Vermarktung von Erotik-Produkten im Internet forciert werden.

Quelle: BoerseGo

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

BEATE UHSE AG  

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Beate Uhse auf Expansionskurs (19.04.06)
die nächsten 100%mit broki (19.04.06)
Beate Uhse AG völlig ... (07.02.06)



 

20.04.06 06:41

3483 Postings, 6686 Tage ich_willBeate Uhse kommt in Schwung

19.04.2006 11:45

Die schlappen Jahre bei Beate Uhse sind vorbei. Rechtzeitig zum WM-Jahr präsentiert sich der Erotik-Konzern wieder in Top-Form. Der Umsatz soll 2006 um fünf Prozent zulegen. "Sex sells" ? vor allem in Osteuropa.
Bild zum Artikel

Europas größter Sexartikelhändler hat wieder seine richtige Stellung gefunden: Im vergangenen Jahr trotze Beate Uhse der Konsumflaute und konnte den Umsatz um vier Prozent auf 284,8 Millionen Euro kräftig steigern. Dabei blieb deutlich mehr Geld als in der Kasse als im Vorjahr. Der Vorsteuergewinn erhöhte sich um 31 Prozent auf 20,4 Millionen Euro. Unterm Strich verdienten die Flensburger Erotik-Könige 14,4 Millionen Euro ? zwei Drittel mehr als 2004.

Aktionären winkt wieder Dividende
Beate Uhse will deshalb seine Aktionäre wieder glücklich machen und sie am Erfolgsergebnis beteiligen. Konzernchef Otto Christian Lindemann stellte eine Dividende von 14 Cent je Aktie in Aussicht. 2004 waren die Beate-Uhse-Aktionäre leer ausgegangen.

Vor allem im Versandhandel verzeichnete Beate Uhse ein starkes Wachstum. Hier kletterte der Umsatz zweistellig auf 125 Millionen Euro. Im Einzelhandel erreichten die 319 Beate-Uhse-Shops mit einem Umsatz von 89,1 Millionen Euro das Vorjahres-Niveau. Im Entertainment-Bereich konnten die Erlöse leicht auf 18,5 Millionen Euro gesteigert werden.

Wachstum dank Osteuropa
In diesem Jahr soll es beim Erotik-Konzern weiter aufwärts gehen. "Wir peilen 2006 erstmals die 300-Millionen-Euro-Umsatzmarke an", versprach Lindemann. Beim Umsatz wird ein Plus von fünf Prozent anvisiert. Das Wachstum soll vor allem aus der (S)expansion nach Osteuropa kommen. Uhse-Chef Lindemann kündigte an, dass der Konzern in zwei neuen osteuropäischen Märkten "Fuß fassen" wolle. Um welche Länder es sich handelt, verriet er vorerst nicht.

Wie stark die Fußball-WM in Deutschland zum Wachstum beitragen wird, blieb ebenfalls offen. "Wenn wir Weltmeister werden, geht's richtig ab", so Uhse-Chef Lindemann. Gerne verweist Lindemann auf den Zusammenhang zwischen medialen Sport-Events und der Lust auf Erotik. Am Sonntag nach der Sportschau werde der Premiere-Erotikkanal, an dem Beate Uhse beteiligt ist, ganz besonders intensiv genutzt, weiß er.

Ein Bier, das die Potenz fördert
Mit neuen Produkt-Kooperationen stellt sich Beate Uhse auf die Zielgruppe der Fußball-Fans bereits ein. Anfang April brachte der ErotikKonzern zusammen mit der Flensburger Brauerei ein Bier auf den Markt, das Männer potent(er) machen soll. Das Bier mit dem doppeldeutigen Namen "69" enthält ein Extrakt aus dem Holz einer Amazonas-Pflanze, das aphrodisierende Wirkung entfalten soll. Selbst die Bild-Zeitung war begeistert und sprach vom "ersten Bier, das Frauen lieben".

Dank der sexy Zahlen kommt die Aktie von Beate Uhse am Mittwoch wieder hoch. Sie steigt um rund drei Prozent auf 6,38 Euro. Von den guten alten Zeiten, als die Aktie im zweistelligen Bereich notierte, ist Beate Uhse aber noch weit entfernt. Seit dem Sommer letzten Jahres dümpelt der Sex-Titel zwischen sechs und sieben Euro.
 

20.04.06 21:12

2128 Postings, 6575 Tage thanksgivinKursgedümpel...

Aktionäre nach wie vor verunsichert, keine Ahnung warum - da müsste doch etwas mehr drin sein denke ich...

Beate Uhse zahlt für 2005 Dividende

Der grösste Erotikartikel-Händler Beate Uhse hat im letzten Jahr gut verdient. Nun sollen auch die Aktionäre von der Entwicklung profitieren und eine Dividende in der Höhe von 14 Cent je Aktie erhalten, dies kündigte der Konzernchef Otto Christian Lindemann an. Der Aufsichtsrat habe der Ausschüttung bereits zugestimmt. Im Jahr 2004 wurde der Gewinn in das Konzenwachstum investiert und die Anleger gingen leer aus. Im Jahr 2005 habe sich der Reingewinn auf Grundlage der erstmals angewandten IFRS-Bilanzierungsregeln um zwei Drittel auf 14,4 Mio. Euro erhöht, sagte Lindemann. Der Umsatz sei um vier Prozent auf 284,8 Mio. Euro gekletterte und der Vorsteuergewinn um 31 Prozent auf 20,4 Mio. Euro. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Uhse Umsatz- und Gewinnsteigerungen von 5 Prozent. "2006 peilen wir erstmals die 300-Millionen-Euro-Umsatzmarke an", so der Konzernchef. Im Wesentlichen werde das Wachstum aus der Expansion in Osteuropa stammen. "Wir wollen in mindestens zwei neuen Märkten Fuss fassen", so Lindemann. Er machte zunächst aber keine Angaben darüber, in welche Länder Beate Uhse expandieren wolle. (kaba)  

23.05.06 18:27

3516 Postings, 7765 Tage baanbruchGestern nachmittag und heute früh hiess es KAUFEN!


Kandidaten gab es wie Sand am Meer.
Da ich nicht absehen konnte, wie lange und wie tief der
Markt noch weiter abschmiert, habe ich mich für eine Aktie
entschieden, die kaum noch weiter sinken konnte.

Ab sofort gehört ein Teil dieser Firma MIR !

Dauert wohl einige Zeit. Schnelle Gewinne erwarte ich nicht.
Wird aber kommen. Bei Sixt hat es auch gedauert, bis die Rakete
dann endlich zündete!
 

23.05.06 20:45

3094 Postings, 5651 Tage PANGÄAHab ein Coolen Ariva-Link, wat Beate noch macht

09.01.10 12:21
2

186 Postings, 4302 Tage Christoph SieglerBeate Uhse auf Expansionskurs

Mitteilungen zur Beate Uhse AGZwei große Internet-Experten tun sich im Web zusammen
Beate Uhse und Gamma schließen Kooperationsvertrag
  4. Januar 2010 - Flensburg/Almere, 4. Januar 2009. Das World Wide Web ist ein höchst interessanter Marktplatz und ganz besonders für Erotik. Auch auf diesem Vertriebsweg hat sich Beate Uhse als seriöser Anbieter etabliert - nicht nur mit den eigenen Angeboten, sondern auch als vertrauenswürdiger Partner für andere Internetanbieter. Jetzt wurde ein Kooperationsvertrag mit Gamma Entertainment geschlossen. Die 1996 mit Sitz in Montreal gegründete Gamma Entertainment zählt heute in den USA und Kanada zu den führenden und mehrfach ausgezeichneten Anbietern von erotischen Unterhaltungsprogrammen im Internet. ,,Damit haben wir einen idealen und starken Partner für die Ausweitung des Vertriebs für unsere hochwertigen Filmproduktionen unter dem Label Daringsex gefunden", so Erwin de Vries, verantwortlich für den internationalen Filmlizenz-Vertrieb von Beate Uhse. In Zukunft sind die ebenfalls mehrfach prämierten Titel des Beate Uhse Hauslabels Daringsex über eine eigene Plattform von Gamma abrufbar. Für Traffic wird über die sehr erfolgreichen Affiliate Plattformen von Gamma in den USA und Kanada, in Europa wiederum über die Verlinkung zu den Webseiten von beate-uhse.com, gesorgt. ,,Damit profitieren wir beide von der Kooperation", betont de Vries. Wer auf der Daringsex.com Website von Gamma registriert ist, kann alle Film-titel für einen monatlichen Abonnement-Preis geniessen, so oft und so lange er möchte.

Die Beate Uhse Unternehmensgruppe ist mit Niederlassungen in 16 Ländern auf 60 Märkten aktiv und nimmt mit einem Umsatz von 252 Mio. Euro weltweit eine führende Stellung im Erotik-Business an. Die Produkte werden über den Großhandel, im Versand und Einzelhandel sowie über das Internet vertrieben. Mit rund 260 Shops ist Beate Uhse in elf Ländern präsent. Millionen von Kunden in zehn Ländern Europas schätzen den bequemen und anonymen Einkauf über den Versand. www.beate-uhse.com zählt zu den bekanntesten Erotik-Domains für homeshopping und Entertainment. Die Filme werden über alle modernen Kanäle der Neuen Medien angeboten: IPTV, Handhelds, VoD, wie z.B. über die Streaming Plattform MovieOn, wo Filme in mehreren Sprachen abgerufen werden können. Unter dem Label Daringsex produziert der Konzern Erotik-Filme der Extraklasse. In Ungarn wird eine eigene Produktionsstätte betrieben, in der hochwertige Sexspielzeuge hergestellt werden, so die erste TÜV-geprüfte Linie Mae B.. Rund 1.300 Mitarbeiter sind bei Beate Uhse beschäftigt. Seit 1999 ist Beate Uhse an der deutschen Börse notiert und gehört dem Prime Standard an. Die Vision von Beate Uhse ist, der universelle Marktplatz für Sex- und Erotik-Produkte für die ganze Welt zu sein.
http://www.beate-uhse.ag/index.php?h=4&m=3&s=2 Mitteilungen über Beate Uhse AG weitergeleitet durch den Analysten Siegler  

11.01.10 09:25

4876 Postings, 5906 Tage krauty77Was machen?

Im Zustand geistiger Umnachtung hatte ich mir die Beate im Juli 09 einverleibt. ;)
+/- 0.
Da hätte man mit anderen Aktien viel Geld verdienen können.
Was meint Ihr?
Nicht, dass ich jetzt die Reißleine ziehe und dann geht der Kurs steil Richtung Norden.

Greetings  

11.01.10 10:49

4876 Postings, 5906 Tage krauty77Keine Meinungen zu dieses Aktie?

11.01.10 11:36
2

85 Postings, 4343 Tage Tropicum@Krauty

Ich lass sie liegen, hab sie jetzt auch schon einige Monate im Depot und dort liegt sie wie ein Stein bei minimalem +/- . Ich hatte sie mir damals aber nicht "im Zuge geistiger Umnachtung" gekauft ;-) sondern aus dem Gedanken heraus, dass sich Menschen im Zuge der Krise ins Private zurück ziehen und davon kann ein Unternehmen wie Beate Uhse möglicherweise profitieren. Spekulativ aber einen Versuch ist es wert. Und der Umbau des Unternehmens lässt ja auch hoffen. 

Gruß Trop

 

18.01.10 15:06
1

85 Postings, 4343 Tage TropicumAnstieg

Was ist denn da los? Da kommen wohl demnächst mal wieder paar News....  

18.01.10 15:17
1

228 Postings, 4501 Tage AnnyIch würde die Aktie

verkaufen, das wird nichts mehr. In dieser Branche ist die Konkurrenz einfach zu groß, jeder Armleuchter kann sowas aufziehen.  

18.01.10 16:03

2128 Postings, 6575 Tage thanksgivinnein, das ist es nicht, das ist alt.

-----------
"Statt Vergangenheit und Gegenwart nehmen wir halt auch noch die Zukunft mit in die Bilanz, und hauen alles zusammen auf den Kopf."

18.01.10 19:23
3

186 Postings, 4302 Tage Christoph SieglerBeate Uhse auf Expansionskurs

Beate Uhse leitet jetzt eine Trendwende im Aktienkurs ein. Mit ein wenig  Fantasie ist die Aktie schnell über die 1 Euro Marke geklettert. Weitere Expansionen werden an der Börse gut aufgenommen.  Der Analyst Siegler sieht die Aktie von Beate Uhse als stark unterbewertet.  Kursziel für 2010  sieht er bei 2,00 Euro.

 

18.01.10 23:00

Clubmitglied, 5751 Postings, 6082 Tage 10MioEuroChristoph, hast du auch einen link dazu?

-----------
Alle Rechtschreibfehler wurden absichtlich eingebaut und dienen zur Belustigung der Leser.
Gruß 10MioEuro

19.01.10 09:56

Clubmitglied, 5751 Postings, 6082 Tage 10MioEuroDer Analyst Christoph Siegler sollte es wohl

heissen,...lol
Trotzdem ist diese Analyse sehr zutreffend, vor allen was die aktuelle "Unterbewertung" betrifft ;-)
-----------
Alle Rechtschreibfehler wurden absichtlich eingebaut und dienen zur Belustigung der Leser.
Gruß 10MioEuro

19.01.10 11:37

Clubmitglied, 5751 Postings, 6082 Tage 10MioEurogünstiges KUV von 0,24

wenn man den Umsatzrückgang  von 8,3% der der ersten 3 Quartalen 2009 auf das Gesamtjahr hoch rechnet, kommt man auf 231,9 MioEuro.
Aktuelle MK = 78074696(03/2009) x 0,72Euro = 56,21MioEuro

KUV von 0,24
-----------
Alle Rechtschreibfehler wurden absichtlich eingebaut und dienen zur Belustigung der Leser.
Gruß 10MioEuro

19.01.10 12:24

Clubmitglied, 5751 Postings, 6082 Tage 10MioEurodas XETRA-Orderbuch so gut wie leer..

http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/use.aspx
-----------
Alle Rechtschreibfehler wurden absichtlich eingebaut und dienen zur Belustigung der Leser.
Gruß 10MioEuro

19.01.10 12:30
1

572 Postings, 4559 Tage sachlicherRiesen Kurspotenzial bei B U

Vergleichen wir mal
z.B. Pro Sieben Sat 1 im März 2009 bei 80Cent heute Zehnmal so hoch obwohl die Schulden noch immer massiv drücken und das nächste Millionengrab seinen Lauf nimmt. Die Einnahmen durch HD+  werden wohl eher Ausgaben, dieses einbilanzierte  Bezahlfernsehen wird vom Zuschauer nicht akzeptiert. Premiere oder wie es jetzt heist SKY hats vorgemacht obwohl die sogar richtige Inhalte wie Fußball und jede Menge neue Filme anbieten. SKY kommt trotz Kapitalerhöhung nicht mehr so schnell auf 3 Euro!Pro Sieben Sat1 bietet eigentlich nur das parallel weiter kostenlos laufende FREETV an.

Oder unsere schöne Dialog SEMI oder HUman Genom, schaut euch mal diese Kursverläufe an.
Soviel Gewinn haben die in Zukunft auch nicht zu erwarten. Ich meine Gewinn nicht Umsatz.
Die Effekte aus 2009 von Dialog werden im Jahr 2010 nicht mehr so leicht erzielt werden. Die Konkurrenz aus Fernost setzt früher oder Später diesen eher kleinen Laden mächtig zu.
Auch bei Aixtron wird es langsam enger die LED´s setzen sich wohl eben nicht so durch wie erwartet. Alles was an Ampeln usw. umgerüstet werden kann ist bereits umgerüstet.

Ich will hier keine Aktie  schlecht Reden, ich will nur deutlich machen, dass zur Zeit krasse Über-  und wie bei Bea krasse Unterbewertungen gibt.
Rechtschriebfehler bitte sofort melden, gramatische auch und nicht vergessen alles zum Vergleich angeführte zu dementieren, widerlegen oder das Gegenteil behaupten
Have a nice day  

19.01.10 21:56

186 Postings, 4302 Tage Christoph SieglerBeate Uhse AG

Serge van der Hooft (1977)Serge van der Hooft, seit dem 1. Januar 2008 COO und seit dem 1. April 2009 Vorstandssprecher der Beate Uhse AG, ist bereits seit 2001 im Konzern tätig. Während seines Studiums der Business Administration (Betriebswirtschaft), das er mit dem Master in Financial Management abgeschlossen hat, war er bei der Consulting Firma Moores Rowland Corporate Finance B.V. in Utrecht beschäfitgt, wo er im Bereich Mergers & Acquisitions als Junior Manager in der Kundenberatung tätig war. Bei Beate Uhse war Serge van der Hooft zunächst als Geschäftsführer für die ungarische Tochtergesellschaft Lavetra Kft (jetzt: Beate Uhse Production Kft) und anschließend für den Finanzbereich des Großhandels und zuvor des Versand- und Einzelhandels in Walsoorden (Niederlande) verantwortlich. Anschließend leitete er als Managing Director der Scala B.V. den Großhandelsbereich der Beate Uhse-Gruppe.

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: van der Hooft
Vorname: Serge
Firma: Beate Uhse AG

Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktie
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0007551400
Geschäftsart: Kauf
Datum: 14.03.2008
Kurs/Preis: 1,15
Währung: EUR
Stückzahl: 1740000
Gesamtvolumen: 2001000,00
Ort: ausserbörslich

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: Beate Uhse AG
Gutenbergstraße 12
24941 Flensburg
Deutschland
ISIN: DE0007551400
WKN: 755140


Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 25.03.2008
Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
ID 5619

 

http://www.beate-uhse.ag/index.php?h=4&m=4&s=4

 

Es ist immer von Vorteil wenn Personen aus dem Vorstand einen großen Anteil von ihren eigenen Aktien besitzen. Eigenes Geld gut angelegt wo denn sonst als in der eigenen Firma.

 

19.01.10 22:35

Clubmitglied, 5751 Postings, 6082 Tage 10MioEuroChristoph das ist doch alter Käse

der Insiderkauf vom 04/2009 war schon aktueller und fetter...7Mio Aktien

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. 

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Firma: Global Vastgoed B.V.

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst
Angaben zur Person mit Führungsaufgaben
Funktion: Leitung Großhandel

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Beate Uhse AG Aktien
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0007551400
Geschäftsart: Kauf
Datum: 31.03.2009
Kurs/Preis: 1,00
Währung: EUR
Stückzahl: 7090000
Gesamtvolumen: 7090000,00
Ort: ausserbörslich

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: Beate Uhse AG
Gutenbergstraße 12
24941 Flensburg
Deutschland
ISIN: DE0007551400
WKN: 755140


Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 06.04.2009

Financial News transmitted by DGAP
ID 9268


(END) Dow Jones Newswires

April 06, 2009 04:23 ET (08:23 GMT)
 

 

 
-----------
Alle Rechtschreibfehler wurden absichtlich eingebaut und dienen zur Belustigung der Leser.
Gruß 10MioEuro

19.01.10 22:45

10342 Postings, 4697 Tage kallearisachlicher

Schlechte Nachrichten von der Charttechnik.
Beate Uhse ist zu schnell gestiegen und befindet sich im überkauften Bereich. Also rot. Aktie muss sich wieder abkühlen.

Mfg
Kalle  

19.01.10 22:57

17202 Postings, 5312 Tage Minespecgvegelt werd immer ?

20.01.10 05:36
1

10342 Postings, 4697 Tage kalleariChart langfristig

Verbindet man die Tiefpunkte um 0,6 und die fallenden Hochpunkte ergibt sich ein Dreieck (Wimpel ?) aus welchem der Kurs nach oben ausgebrochen ist. (Kaufsignal)
Das läßt auf weitere Kurssteigerungen auf längere Sicht hoffen. Kurzfristig ist der Kurs leider überhitzt.

Mfg
Kalle  

Seite: 1 |
| 3  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln