finanzen.net

QSC, kritisch betrachtet

Seite 4 von 87
neuester Beitrag: 21.11.19 15:48
eröffnet am: 16.03.17 10:04 von: Deichgraf Z. Anzahl Beiträge: 2173
neuester Beitrag: 21.11.19 15:48 von: celi-michi Leser gesamt: 538112
davon Heute: 607
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 87   

23.05.17 09:27
2

933 Postings, 986 Tage Deichgraf ZZganz schöner

Block heute zu Handelsbeginn im Ask!
 
Angehängte Grafik:
qsc.jpg
qsc.jpg

23.05.17 12:28

933 Postings, 986 Tage Deichgraf ZZdie offiziell

verbliebenen shorties (Ennismore  +Oxford = 2,01 %) sind offensichtlich nicht gerade in Panik,sonst könnte man sich heute ordentlich eindecken, ohne den Kurs hochkaufen zu müssen.

Wer weiß ob die Zahlen überhaupt noch stimmen? - Vielleicht sch.....die auch auf die Regeln/Bafin und melden einfach das,was ihnen gerade in den Kram paßt? - Gestern gab es jedenfalls in London mal wieder etwas Umsatz .(ca. 45K)

Der Block im Ask wird heute bisher eher aufgefüllt als abgebaut!
 
Angehängte Grafik:
london.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
london.jpg

23.05.17 15:00

31518 Postings, 7076 Tage Robinnächstes

Ziel ist die Euro 2,20 , respektive das 52 Wochenhoch bei EUro 2,24  

23.05.17 15:04

31518 Postings, 7076 Tage Robinich denke ,

morgen oder Freitag sollte es erreicht werden .  

23.05.17 15:06

31518 Postings, 7076 Tage Robingerade

Tageshoch , sieht eigentlich ganz gut aus .  

23.05.17 15:11

31518 Postings, 7076 Tage Robindie will

hoch Richtung Euro 2,20 - 2,24 . Gerade im ASK 30.000 Stück bei 2,08 ; weggekauft  

23.05.17 16:22

31518 Postings, 7076 Tage Robindie hängt

wegen Frankfurt ; 51.200 im ASK bei 2,08. Aber Moment SIND GLEICH WEG .
Seit wann dominiert Frankfurt die Kursentwicklung ??? nie,  zieht nur Xetra nach.

Kurs ist doch schon ? 2,089 auf Xetra . Was ist denn hier los ??  

23.05.17 16:35

31518 Postings, 7076 Tage Robinso

passt  gleich Euro 2,10 . Und morgen Angriff EUro 2,24 ( 52 Wochenhoch ) ?????? sieht vom Chart her so aus  

23.05.17 22:58
1

933 Postings, 986 Tage Deichgraf ZZerfreuliche

Kursentwicklung heute! - Dazu trägt sicherlich auch diese Meldung etwas bei.

"Energiemanagement: "ZF hat die komplette Sicht auf die Energiekosten" Presseinformation der meineEnergie und Q-loud, 05/2017"

https://iot.q-loud.de/presse/...-zf-komplette-sicht-auf-energiekosten

Achja ,Robin, schön wenn du mitfieberst mit dem QSC-Kurs, aber einen "Live-Ticker" braucht nun wirklich keiner!
Besonderheiten im Orderbuch , hohe Volumina bei der Schlußauktion oder sonstige "Raritäten" kann man gerne hier bringen,aber bitte nicht jedes centmäßige Auf und Ab.  

25.05.17 21:50

933 Postings, 986 Tage Deichgraf ZZHermann sagte:

"Die Prognose für das Jahr 2017 haben wir bereits bekräftigt: Wir
erwarten einen Umsatz von 355 bis 365 Millionen Euro, ein EBITDA von
36 bis 40 Millionen Euro und einen Free Cashflow von mehr als 8,4
Millionen Euro. Und obwohl es nicht Bestandteil unserer
Kapitalmarktziele ist, möchte ich an dieser Stelle festhalten, dass wir
für dieses Jahr ein positives Konzernergebnis erwarten.
Ich bin
überzeugt, dass dies vom Markt sehr positiv aufgenommen wird: von
Investoren und von Kunden.


--------------------------------------------------
Traurig genug,daß man nach drei Verlustjahren und 24 Mio Einsparungen diesen Anspruch nicht von vornherein hatte! - Geplante hohe Umsatzverluste und Verbesserungen bei "ausgesuchten" Kennzahlen sind jedenfalls alles andere als ehrgeizige Ziele!

Thema Cloud : "apt Hiller, ein
Metallverarbeitungsunternehmen, setzt komplett auf die Pure
Enterprise Cloud, um die bisher sehr heterogene ITK-Landschaft über
alle Standorte hinweg sukzessive und dauerhaft zu vereinheitlichen.
Ähnliche Aufträge, die wir nicht öffentlich gemacht haben, erhielten
wir von einem namhaften Geldinstitut, einem weltweit agierenden
Pharmaunternehmen, einem führenden Hersteller von
Reinigungsmitteln und einem Logistikunternehmen sowie in jüngster
Vergangenheit einer Lebensversicherung. "

Bleibt zu hoffen ,daß sich dieser Zuspruch fortsetzt und die Erträge daraus nicht wieder irgendwelchen "Einmalkosten" zum Opfer fallen!  

26.05.17 20:26
1

933 Postings, 986 Tage Deichgraf ZZzukünftiges Wachstum woher??

Hermann hat dieses Thema in seiner Rede selbst angesprochen und verweist natürlich immer wieder auf das Wachstum in den Zukunftssegmenten,aber das reicht ja hinten und vorne nicht aus ,um die Verluste anderswo abzudecken!

Für 2017 sieht die Planung so aus:  -45 Mio Verluste (TK-Wiederverkäufer + Outsourcing ) sollen teilweise  ausgeglichen werden durch 15 bis 25 Mio Umsatzplus in den Zukunftssegmenten.
386(Umsatz 2016)  - 45  + 15 bzw. maximal 25 ergibt die Zielrange 355 bis 365 für 2017.

Jetzt muß ich aber zu meinem Entsetzen vom seriösen Forenschreiber und HV-Besucher @poldi  folgendes lesen zum Thema Outsourcing:
"25% hat man als PEC-fähig identifiziert und möchte das von den Umsätzen 1:1 in PEC heben. Für den Rest sieht man diese Möglichkeit nicht, bzw. sieht sie der Kunde nicht."

D.h. , daß von den verbliebenen 117,4 Mio (Outsourcing Ende 2016) nur  ca. 30 Mio überhaupt für die Migration in die Cloud in Frage kommen über die nächsten Jahre verteilt !
Das ist dann doch ernüchternd, wo doch der Wechsel in die Cloud sooooo  attraktiv sein soll!

Das erklärt jetzt natürlich auch das relativ schwache Cloudergebnis (5,2 in Q1) trotz anlaufender Migration schon in 2016! - In Q1 ist der Outsourcing -Verlust  mit -5,4  noch größer als der Gesamtcloudumsatz von  5,2.

Ein anderer seriöser Forist @Mondbewohner erwähnt Bausterts Aussage zur Cloud:
"Baustert gefällt mir immer besser, er stellt 50 % Wachstum im Segment cloud für 2017 gegenüber 2016 in Aussicht."



Das wären ca. 9 Mio  Umsatzplus ausgehend von 18,1 .  -  Dann müßten also TK->Firmen + Consulting zusammen ca. 6 Mio besteuern um das Minimalziel von 355 Mio zu erreichen!

So langsam wird dann doch klar,wieso die Planung 2017 so mau ist!!

Wenn das Neukundengeschäft in Sachen Cloud sich nicht enorm steigert,ist an Umsatzwachstum bei solchen negativen Vorgaben auch in 2018 nicht zu denken.
 
Angehängte Grafik:
qsc_planung_2017.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
qsc_planung_2017.jpg

29.05.17 16:04
1

933 Postings, 986 Tage Deichgraf ZZimmer wieder

erstaunlich, wie mancheiner kritiklos an den Lippen von Hermann hängt. - Man muß nur alles genau nachlesen! :-)))

Der Hermann hat schon viele Reden gehalten und dabei Versprechungen gemacht ,die dann anschließend ordentlich den Bach runter gegangen sind! - Sein letzter großer "Bock" mit dickem Minus war wohl Ftapi!

HV 2013 und HV 2014 um nur zwei Beispiele zu bringen:

 
Angehängte Grafik:
qsc_hermann_versprechen.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
qsc_hermann_versprechen.jpg

29.05.17 16:11

3803 Postings, 3290 Tage philipoversprechungen

wurden einige gemacht.aber wir sollten jetzt die zukunft sehen,und die scheint ja nicht so schlecht zu laufen.

auch wenn 2017 nochmals gedämpft marschiert wird,so sollte anfang 2018 entgültig die wende da sein,mit deutlich positiven gewinn.

nmm  

29.05.17 17:36
2

933 Postings, 986 Tage Deichgraf ZZ@ philipo ....in die Zukunft sehen

gestaltet sich sicherlich für alle schwierig, wir (die schon investiert sind) hoffen doch mehr oder weniger ,daß 24 Mio Einsparungen sich in 2017 mehr auswirken,als das in 2016 mit den ganzen Negativfaktoren möglich war. - Wenn dann noch Cloud ordentlich zulegt,dann kann man früher oder später die Umsatzverluste (TK-Wiederverkäufer/ Outsourcing ) ausgleichen und Gewinne für eine Dividende erwirtschaften!

Was mich an Hermann stört ist seine Art, sich für positive Entwicklungen auf die eigene Schulter zu klopfen und negative (noch dazu selbst verursachte Dinge) wegzulassen!

Auf der HV 2015 hat er in seiner Rede noch rumgeprahlt bzgl. Ftapi :

"So hat Vodafone Deutschland zur letzten CeBIT bekannt gegeben, dass sie
ab Herbst dieses Jahres ihren Geschäftskunden eine ?Secure-Mail?
anbieten wird. Dieses Angebot beruht auf unserem Produkt und auf unserer
Technologie. Dies ist ein Beleg dafür, dass wir exakt die Cloud-Themen
adressieren, die gefragt sind."

In seiner  diesjährigen Rede ( 11 Seiten!)  wird Ftapi (ein wesentlicher Vorgang in 2016 ! ) gar nicht erwähnt!

Im Jahresergebnis 2015 war Ftapi noch stark negativ: - 2,101 Mio.
Im Jahresergebnis 2016 stehen dann stolze + 1,049 Mio.

Ein Bereich ,der sich offensichtlich sehr gut entwickelt hat ,wird gerade dann mit hoher Abschreibung abgegeben,als er beginnt hohe Gewinne zu  generieren!  

Ich finde ,der nette Herr Hermann hätte das durchaus mal in einem größeren Absatz den Anlegern erklären können in seiner Rede!

Ich finde so etwas verantwortungslos!


 

29.05.17 19:58

3803 Postings, 3290 Tage philipodetailkenntnisse

bin nicht so stark i.d.materie wie du,aber du hast recht bezüglich der vollmündigkeit v. den herrn hermann.

die letzten jahre waren ja geprägt von entlassungen von MA. und restrukturierung und eine bessere ausrichtung auf wachstumsfelder,diese zeigen jetzt bereits erste positive signale und man kann doch schon davon ausgehen bzw. sehen, das auch das wachstum/umsatz langsam wieder fahrt aufnimmt.

hermann muß jetzt liefern,ansonsten sollte der aufsichtsrat mal den mut aufbringen und im bereich
des vorstandsvorsitzenden mit gegenseitigem einvernehmen, sich zu trennen.

nmm.  

01.06.17 13:45
2

933 Postings, 986 Tage Deichgraf ZZich ärgere

mich schon wieder,daß ich mein Zweitdepot nicht deutlich über 2? geräumt habe! - Zwei Tage nicht anwesend ,hatte aber immerhin stoploss kurz über 1,95x gesetzt.

Glatte 1,95 habe ich noch bekommen,jetzt warte ich erstmal ob QSC noch was Positives vermelden kann,in gut 4Wochen ist Q2 rum.Leider dauert es immer ewig,bis QSC mit den Zahlen um die Ecke kommt.
Hab ich nicht irgendwo gelesen,daß noch ein Vorstand mit DD gedroht hat auf der HV?
 

02.06.17 17:14
1

933 Postings, 986 Tage Deichgraf ZZerstaunlich

große hartnäckige Nachfrage zum Wochenende! - Jetzt bin ich doch mal auf die Schlußauktion gespannt .  

02.06.17 18:09
2

933 Postings, 986 Tage Deichgraf ZZAuktion

02.06.2017  17:36:23 1,9700 88.466

Na bitte , das macht doch Mut für nächste Woche!

Im Call nach den Q1-Zahlen sprach Hermann richtig euphorisch vom "outstanding" IoT-Angebot seitens QSC.

Hier auf dieser Seite steht doch tatsächlich QSC  mit den ganz Großen auf einer Liste!


IoT-Produkte und -Strategien der Hersteller
IoT-Strategie von Microsoft
IoT-Strategie von Cisco
IoT-Strategie von Amazon.com
IoT-Strategie von IBM
IoT-Strategie von Intel
IoT-Strategie von SAP
IoT-Strategie von HPE
IoT-Strategie von Google
IoT-Strategie von Bosch
IoT-Strategie von Siemens
IoT-Strategie von PTC
IoT-Strategie der Deutschen Telekom
IoT-Strategie von Oracle
IoT-Strategie von QSC
IoT-Strategie von Telit
IoT-Strategie von Blackberry

https://www.computerwoche.de/a/...trategien-der-hersteller,3212897,10

Wäre doch schön, wenn sich einer der Schwergewichte auch mal für QSC  interessieren würde, in welcher Form auch immer. Das Prädikat "outstanding" sollte doch eigentlich Begehrlichkeiten wecken,es sei denn, Hermann hatte wieder Visionen!?
 

04.06.17 16:39

933 Postings, 986 Tage Deichgraf ZZdas Ende naht? :-)

Läutet Fog Computing das Ende der Cloud ein?
Ein hochinteressanter Artikel zum Thema Cloud/Vernetzung!
https://www.computerwoche.de/a/...ting-das-ende-der-cloud-ein,3330809

Die Cloud hat ein Bandbreitenproblem.
Eine einzige Turbine eines modernen Verkehrsflugzeugs generiere innerhalb von 30 Minuten rund 10 Terabyte Daten, argumentiert man bei Cisco.
Dass die ohnehin stark beanspruchten Verbindungen in die Cloud-Rechenzentren damit irgendwann in die Knie gehen, ist abzusehen. Cloud-Ausfälle und hohe Latenzzeiten auch bei den ganz großen Providern wie Amazon Web Services oder Microsoft gibt es schon heute, und die Datenexplosion hat erst begonnen.......

Na dann wollen wir mal hoffen,daß wir Anleger es mit QSC noch vorher auf einen "grünen Zweig" schaffen!
Meistens kommt es eh anders als man denkt! - "Alles halb so wild" suggeriert der ebenfalls interessante folgende Artikel.


https://www.computerwoche.de/a/...ng-das-ende-der-cloud-ein,3330809,2

 

08.06.17 10:18
2

933 Postings, 986 Tage Deichgraf ZZsooo....

der zweite QSC-Blog hat das Thema "Fog" jetzt auch entdeckt.

https://digitales-wirtschaftswunder.de/...-der-wolke-kommt-der-nebel/

Da will ich doch gleich nochmal ein anderes Problem in Zusammenhang mit Cloud/Lizenzen ansprechen ,welches offensichtlich ein größeres Problem darstellt!?
Es gibt offenbar "offene Rechnungen" zwischen SAP und Kunden ,die aus "indirekter Nutzung" von Firmendaten herrühren,wenn ich es richtig interpretiere.

 "Doch es geht um mehr: SAP treibt S/4 HANA in der Cloud voran und die IoT-Initiativen mit SAP Leonardo tun ihr Übriges dazu, dass immer mehr Daten durch SAP-Systeme fließen. Das bedeutet, dass selbst Unternehmen, die in die Cloud wollen, festsitzen. Sie fragen sich, ob die Lizenzkosten in Zukunft nicht doch weiter ansteigen.?

Das dürfte ja für QSC zumindestens indirekt auch eine Rolle spielen.
Auf alle Fälle ein interessanter Artikel!

https://trendreport.de/sapphire-now-2017/  

08.06.17 12:05
1

517 Postings, 1451 Tage 1bastler#96

...ab und zu lese ich auch hier.
Hatte aber nicht gesehen das dieser Artikel bereits hier eingestellt war.
Aber, ich denke das ist trotzdem OK.

Wie ich es lese ... sind die "offene Rechnungen" beglichen.  
....."mit denen SAP noch eine Rechnung offen hatte .... "

Ganz verständlich ist dieser Artikel für mich nicht..... Zitat: ..... "Das bedeutet, dass selbst Unternehmen, die in die Cloud wollen, festsitzen."... heißt das

Die Firmen (z.B. QSC) können die Firmen nicht bedienen? Weil nicht ausreichend SAP Lizenzen zur Verfügung stehen?

Oder .... Die Firmen die in die Cloud wollen können nicht rein weil SAP nicht ausreichend Speicherkapazitäten hat? (Da könnte  QSC einspringen?)

Oder Sind die "willigen" Unternehmen durch "Altverträge" gebunden.

Für mich nicht schlüssig warum und wo die Unternehmen festsitzen.

Vielleicht gibt es ja dazu eine Meinung / Interpretation..

Alles wird gut

 

08.06.17 12:42

933 Postings, 986 Tage Deichgraf ZZ@1bastler

meine Bemerkung war nicht auf den Nachbar-thread gemünzt,sondern auf den "zweiten" Themen-Blog auf der QSC-site.

Es geht um "indirekte Nutzung" von Firmendaten/software und da gab/gibt es offensichtlich Abrechnungsprobleme mit den Kunden.

Wenn sogar der SAP-Chef  auf der Sapphire 2017 sich dieses Themas annimmt und neue Abrechnungsmodalitäten ankündigt,dann geht es hier wohl nicht um Nebensächliches.

Die Problematik ist wohl ,daß Kunden  die Nutzung eigener eingespeister Daten ins SAP(Ansicht außerhalb SAP etc. )als Lizenzleistung berechnet bekommen haben,so habe ich es verstanden.
Im SAP-webshop-Bereich nutzt ja der "rumklickende Kunde " auch die SAP-shopsoftware ,obwohl letztendlich oft keine Bestellung erfolgt,warum sollte sich diese Nutzung dann auch in den Lizenzgebühren niederschlagen.

Es gibt wohl eine grundsätzliche Befürchtung der Kunden ,daß sich die Lizenzgebühren schneller /kostenintensiver entwickeln(auch aufgrund der Datenflut "Big Data") ,als der zu erwartende Benefit aus dem Cloudeintritt.
So habe ich es verstanden.

Aus diesen Gründen gibt es jetzt wohl seitens SAP neue Lizenz-Optionen bzgl. der Abrechnungsmodalitäten und  ?Static Read? .
 

08.06.17 13:06
1

933 Postings, 986 Tage Deichgraf ZZapropos Sapphire 2017

Jetzt muß ich auch mal ein großes Lob loswerden!

https://blog.qsc.de/2017/06/...mir-und-leonardo-auf-der-sapphire-now/

Das im obigen Bericht eingebundene Interview mit Thorsten Raquet ist ja wohl "erste Sahne"!

Selten hab ich ein so kompetentes und sprachlich flüssiges Interview gesehen wie obiges!

Glückwunsch an QSC zu diesem MA!

Thorsten Raquet
Leiter SAP Competence Center Retail, Sales and Service  

08.06.17 19:53

5245 Postings, 2980 Tage Der_HeldInterview mit Thorsten Raquet

Hab mir das Interview jetzt auch mal angeschaut, und ich gebe dir Recht. Einfach topp, der Mann!  Ist finde ich auch wert, das Interview hier mal direkt einzubetten...



Auf Twitter ist er auch aktiv ... https://twitter.com/@ThorstenRocket  

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 87   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: braxter, Horst.P., kostolini, micjagger, Mr.Cashh, navilover, upolani, zokkr

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Aurora Cannabis IncA12GS7
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
thyssenkrupp AG750000
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Amazon906866
Allianz840400