welch toller Index,

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 27.03.18 12:32
eröffnet am: 22.09.14 06:07 von: ohp_plus Anzahl Beiträge: 25
neuester Beitrag: 27.03.18 12:32 von: börsetogo Leser gesamt: 11472
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

22.09.14 06:07
1

351 Postings, 5094 Tage ohp_pluswelch toller Index,

mit dazugehörigem Zertifikat.

Nur wenn diese defensiv Champion seit 14 Jahren so super erfolgreich ist, warum finde ich auf google nur Nachrichten aus diesem Jahr. Kein einziger Eintrag in irgend einem Forum, Kommentar o.ä.

Was steckt da dahinter? Habt ihr eine Ahnung, ob das alles mit rechten Dingen zugeht??  

22.09.14 08:09

351 Postings, 5094 Tage ohp_plusinvestieren?

würdet ihr dort Geld investieren?  

08.01.15 00:54
1

87 Postings, 2308 Tage testpilot speedyDen Index bzw. Zertifikat

gibt es auch erst seit kurzem, die Performence wurde zurückgerechnet.

Ob der auch in Zukunft so gut funktioniert weiss man natürlich nicht, aber sind ja alles defensive und gute Werte.

Welche Gebühr das Zertifikat kostet hab ich noch nicht gefunden.

Aber habe mir auch mal die einzelnen Werte herausgesucht und die Charts angeschaut,
zusammen als Index sogar noch besser, wirkt ausgleichend finde ich.

Es gibt auch ein Video dazu auf boerse.de  

08.01.15 01:44
1

87 Postings, 2308 Tage testpilot speedyDie Gebühr

ist ist 0,125% pro Monat also etwa 1,5%pro Jahr
 

08.01.15 12:07

351 Postings, 5094 Tage ohp_plusschlüssig

für mich hört sich das ganze sehr schlüssig, vernünftig und nachvollziehbar an. Mit den 1,5% im Jahr kann ich auch leben.
Ich hab da mal ne ordentliche Portion investiert. Ich hoffe, dass der Kurs auch bei Turbulenzen das hält was er verspricht!!

 

12.01.15 15:42

351 Postings, 5094 Tage ohp_plussicher?

sind solche Zertifikate sicher?
Können die das Geld veruntreuen, oder abheben und ab über alle Berge?

ihr wisst was ich meine ?  

13.01.15 16:38
1

87 Postings, 2308 Tage testpilot speedyDer Emitent

ist die Deutsche Bank, wenn die pleite gehen würde wäre das Zertifikat nicht mehr sicher. In dem Fall würde aber sicher die Bundesrepublik hilfe leisten, und wenn die auch pleite geht, dann musst du dir über das Zertifikat auch keine sorgen mehr machen.

Ich hatte Bankenpleiten immer für unmöglich gehalten, aber Lehmann haben sie ja tatsächlich pleite gehen lassen.

Ich habe früher immer Index-Zertifikate auf DAX und so gekauft, hab mir dann auch einen Emitenten ausgesucht der Solide ist. Heute gibt es ja ETFs da ist das Geld sicher, kosten aber meist 0,2 bis 0,8 % Management-Gebühr pro Jahr.  

12.08.15 10:54

351 Postings, 5094 Tage ohp_plusbereit für einen Rücksetzer

Der Index gefällt mir wirklich sehr gut!
24% Plus seit fast einem Jahr und das mit Blue-Chip-Aktien.
Bin sehr zufrieden ?

Sollte es eine ordentliche Korrektur geben, dann wir das Geld aus der verkauften Lebensversicherung investiert!!  :-)  

29.01.16 13:53

17307 Postings, 5887 Tage harcoonDas Zertifikat wird massiv beworben,

BCDI als "bester Aktie-Index der Welt", hatte kürzlich sogar einen Flyer im Briefkasten (auf den Interessenkonflikt wird immerhin hingewiesen). Das irritiert mich ein wenig. Mich würde interessieren, ob es außer den Gebühren von 1,5% noch versteckte Kosten gibt und wie die 10 Basiswerte repräsentiert sind (swaps?), bestimmt nicht in Form von Aktien.    Es besteht ein Währungsrisiko.  

Vielleicht eine interessante Möglichkeit für Kleinanleger, die nicht genug Masse haben, um in die 10 Einzelaktien zu investieren.

Ein Gemeinschaftsdepot mit diesen 10 Aktien, an dem niemand mitverdient, wäre eine gute Basis für einen Aktienclub :-)  

29.01.16 14:14

17307 Postings, 5887 Tage harcoonHermann Kutzer zum Währungsrisiko beim BCDI

 Beitrag stammt vom Mai 2015! 

Da bei der BCDI-Berechnung die Aktiennotierungen der Defensiv-Champions in Euro berücksichtigt werden, wirkt sich ein fallender Euro positiv auf den Indexkurs aus. Zur Verdeutlichung des Währungseffektes ein Beispiel: Die Aktie von McDonald´s ist seit Jahresanfang an der New Yorker Börse um +6% in US-Dollar gestiegen. In Euro hat der Titel an der Frankfurter Börse dagegen sogar um +15% zugelegt. Langfristig gleichen sich die Wechselkurse aber in der Regel wieder aus. Konkret: Seit dem Jahr 2003 ging es für die McDonald`s Aktie in US-Dollar um +343% nach oben. In Euro betrug der Wertzuwachs +337%. Das heißt, in diesem Zeitraum glich sich der Wechselkurseffekt aus. Langfristig betrachtet profitiert der BCDI von der breiten Länderstreuung, so dass Wechselkursänderungen nur sporadisch ins Gewicht fallen. Denn die Aktienkursentwicklungen der zehn Top-Defensiv-Champions zeichnen sich durch ein besonders geringes Schwankungsrisiko aus,

 

29.01.16 18:31
1

17307 Postings, 5887 Tage harcoonDer beste Aktienindex der Welt!

und kein Schwein interessiert sich dafür ...    :-)  

11.02.16 13:47

351 Postings, 5094 Tage ohp_plusjetzt stellt sich raus

ob sich der Index gegen den Crash behaupten kann ?  

13.10.16 10:11

4 Postings, 1650 Tage DerVorsichtigeFuch.Ich frage mich...

... wieso dieser tolle index in den letzten 3 Monaten im Vergleich zu anderen Indizes (z.B. DAX) doch deutlich schlechter abschneidet...  

04.11.16 11:45
1

237 Postings, 2606 Tage Holzbrett@DerVorsichtig.

Schau dir doch mal die 10 Aktien an die drin sind.
Novo-Nordisk kam richtig unter die Räder
Fielmann auch
Church&Dwight  

08.11.16 15:27
... das sind ja dann keine guten "Defensiv Champions"... ;)  

08.11.16 18:34

237 Postings, 2606 Tage Holzbrett@DerVorsichtig.

Hahaha ne die sind echt Scheiße gerade  

08.12.16 11:51
1

Clubmitglied, 9834 Postings, 2595 Tage Berliner_was kann Fielman???

guck dir den Kursabsturz an...
das kann Fielmann...  

24.03.17 14:25

4 Postings, 1650 Tage DerVorsichtigeFuch.Endlich weg

Ich habe meine Zertifikate soeben verkauft. Wenn ich es nüchtern betrachte bewegte sich der Kurs seit etwa 2 Jahren nur seitwärts. Klar, der Index stieg schon ein wenig, aber die Gebühren fraßen diesen Anstieg komplett auf. Die tollen Kursgewinne, die zurückberechnet angeblich gemacht wurden, kann ich daher kaum glauben. Nachher ist man ja immer schlauer, daher würde es mich nicht wundern, wenn dieses Wissen ab und zu in die berechnete Zusammenstellung eingeflossen ist. Das Emittentenrisiko ist mir ebenfalls zu hoch für eine langfristige Anlage.
Ich bleib dann mal lieber bei meinen Fonds und ETFs, die mir im Gegensatz zu diesem Index auch in den letzten Monaten gute Gewinne bescherten.  

07.07.17 18:57

6588 Postings, 6284 Tage alpenlandhab mal kl. Posi zuglegt

02.08.17 08:43

351 Postings, 5094 Tage ohp_plusbeobachte das Zertifikat wieder verstärkt

? für einen Nachkauf.
Bin aber hin und her gerissen, ob ich doch direkt einen Wert aus dem Zerti. kaufe, zwecks der Dividende ?  

03.11.17 19:14

1 Posting, 1264 Tage Ste2508Blender Zertifikat

Das Zerti ist meiner Ansicht nach ein Blender. Seit dem Anstieg kurz nach der Auflegung gehen die Kurse nur noch seitwärts. Von massiver Outperformance, wie so oft beworben, kann überhaupt keine Rede sein. Von Rückrechnungen halte ich überhaupt nichts. Man kann durch geschickte Auswahl des passenden Datums eine Rückrechnung wesentlich positiver aussehen lassen. Das Zertifikat dient meiner Meinung nur als Gelddruckmaschine für den Verlag. Dazu kommt dann noch das Emittentenrisiko. Alles in allem sicher kein gutes Investment für den vom Börsenverlag massiv beschworenen langfristigen Vermögensaufbau. Da bleibe ich lieber bei meinen ETF.  

07.11.17 07:44

212 Postings, 5934 Tage Nordend@Ste2508

Hallo,

ich muss vorausschicken, dass ich mich mit Zertifikaten nie wirklich beschäftigt habe und fast nur Aktien und Optionsscheine handel.

Daher stellt sich mir, bezogen auf das BCDI-Zertifikat, auch die Frage weshalb eigentlich der sogenannte "Basispreis", welcher ja auch in der Werbung immer für die "tolle" Entwicklung genommen wird, weitaus höher (ca. 141,- bis 144,- ? zuletzt) ist als der tatsächliche Handelspreis (ca 133,- ? bis 136,- ? ist. Das es für Kauf und Verkauf ein kleines Agio gibt ist klar, aber wieso ist der Basispreis höher als der tatsächliche Kurs. Ich habe da leider auf die schnelle keine Erklärung gefunden. Weisst Du womit dieser krasse Unterschied begründet ist?

Also ich halte dies zumindest, und zunächst, ebenfalls für Augenwischerei in der Werbung, bis ich das Gegenteil bewiesen bekomme.

Viele Grüße
Nordend  

09.11.17 16:26

4 Postings, 1650 Tage DerVorsichtigeFuch.Einfach erklärt

Das Bezugsverhältnis des Zertifikats reduziert sich monatlich um 0,125% des vorrausgegangenen Bezugsverhältnisses, sodass nach einem Jahr die "Managementgebühr" von 1,5% eingetrieben ist. Das lässt natürlich langfristig den Kurs zwischen Index und Zertifikat auseinanderdriften.  

14.11.17 10:07

212 Postings, 5934 Tage Nordend@DerVorsichtigeFuchs

Vielen Dank für die Erklärung. Ich wusste schon viele Dinge, weshalb ich nicht gerne in Zertifikate investieren würde. Dieser Fall war mir einfach unbekannt, wird mich jedoch weiterhin darin bestärken nicht in Zertifikate zu investieren.

Viele Grüße
Nordend  

27.03.18 12:32

462 Postings, 1127 Tage börsetogodieser Index ist bis jetzt ein Trauerspiel.

die Werbung auf boerse.de wird auch immer lustiger. Anfangs gab es noch jede Woche einen Überblick über die Entwicklung etc. Nachdem man nun über ein Jahr schreiben müsste "und wieder haben uns sämtliche Indizes outperformt", hat man das inzwischen eingestellt. Man rechnet nun immer fleissig 10 Jahre zurück, als es den Index noch gar nicht gab, damit man noch ein grünes Vorzeichen hinbekommt....Bin froh, dass ich das Zertifikat verkauft habe.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln