finanzen.net

FLUXX STRONG BUY !!!!

Seite 7 von 245
neuester Beitrag: 12.12.06 18:15
eröffnet am: 10.01.03 12:24 von: Alexa Anzahl Beiträge: 6118
neuester Beitrag: 12.12.06 18:15 von: MikiTanaka Leser gesamt: 471919
davon Heute: 7
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 245   

19.11.04 07:11

2154 Postings, 5790 Tage hopadesLeidenschaften

Hallo, ihr beiden Lieben,

irgendwie hängen wir doch alle an der Fluxx-Story, auch n537,
dem ich, wie GustavGans, viel Glück wünsche, egal was er tut.

hopades
 

20.11.04 09:43

343 Postings, 6072 Tage sakorFLUXX .COM

In der Schweizer Börsenzeitschrift Stocks wird Fluxx zum kauf empfohlen, mit sicht auf die Fussball WM 2006 !! Sie schreiben " Ein Grundsolider Internet Wert, der zu unrecht unterbewertet ist! Grosses Wachstum über 30% Grosses Eigenkapital! Kaum Schulden! Sehr gute Storry! Was will man mehr? Auch in schlechten Zeiten wird gezockt. Gruss aus der CH  

25.11.04 09:56

2154 Postings, 5790 Tage hopades nächste Brennstufe über 4 ? im November

count down läuft - ignition start !  

25.11.04 15:25

531 Postings, 5568 Tage hitarpetarwas heiss das? o. T.

Was heiss dass 'count down läuft'

Ich sehe keine  'count down'.....mindesten letze 10 tage.

Etwas stimmt nicht  .....alles war OK bis 10.11...aber ....  

 

25.11.04 17:56

2154 Postings, 5790 Tage hopadeswie gesagt 'ignition start'

ich bin sicher, daß das jetzt richtig weiter geht ...  

25.11.04 19:25

7 Postings, 5648 Tage mudyMarktanteile?

Hi,

Kann mir jemand vielleicht sagen wie es um die Marktanteile von Fluxx.com steht?
Ich finde die Aktie hört sich sehr interessant da dieser Markt stetig wächst jedoch ist sie aber auch hoch spekulativ.

Gruesse

Mudy  

25.11.04 19:48

782299 Postings, 5868 Tage moyaFluxx mit guten Q3-Zahlen

Fluxx mit guten Q3-Zahlen

+ Nettoumsatz +34 %, EBITDA +100 %
+ Quartalsgewinn 0,06 Euro/Aktie
+ Kursziel 7 Euro (aktuell 3,67 Euro)



Fluxx

Der deutsche Lotto-Vermittler Fluxx (WKN 576.350, Ticker FXX, ISIN DE0005763502) konnte in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres Umsatz und Ergebnis deutlich steigern. Der Neunmonats-Bruttoumsatz ist von 57,5 um +11 % auf 63,7 Mio. Euro gewachsen. Die über die eigenen und fremdvermarkteten Plattformen vermittelten Lotto- und Wetteinsätze sind von 48,2 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum um +6 % auf 51,2 Mio. Euro in 2004 gestiegen. Bereinigt um temporäre niedrigmargige Vermittlungsdienstleistungen im Vorjahr, beträgt das Wachstum der Spieleinsätze rund +30 %.

Der Nettoumsatz kletterte um +34 % von 9,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 12,5 Mio. Euro. Da die Kosten aufgrund der bereits erreichten Grösse nicht mehr im selben Ausmass wie der Umsatz steigen, wurde das Ergebnis überproportional verbessert. Durch diesen Skaleneffekt konnte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in den ersten neun Monaten 2004 gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 0,64 Mio. Euro auf 1,28 Mio. Euro exakt verdoppelt werden. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) lag bei 0,58 Mio. Euro nach -0,06 Mio. Euro im Vorjahr. Der Konzerngewinn ist von 0,01 Mio. Euro im Vorjahr auf 0,51 Mio. Euro in 2004 angestiegen. Das entspricht einem Ergebnis je Aktie gemäss dem Rechnungslegungsstandard IFRS von 0,07 Euro, basierend auf einer durchschnittlichen, gewichteten Aktienanzahl von 7,363 Mio. Stück.

Die Ausweitung des hochmargigen Lotto-Spielgemeinschaftsgeschäfts, das im Neunmonatsvergleich um +44 % gewachsen ist, spiegelt sich in der Verbesserung der Nettoumsatz-Marge auf die Spieleinsätze von 19,2 % auf 24,3 % wider. Die Veränderung der Margensituation durch den seit Juli geltenden Lotterie-Staatsvertrag, der u.a. die Vereinheitlichung der von den Lottogesellschaften ausgeschütteten Vertriebsprovisionen vorsieht, hat sich wie erwartet nicht nennenswert auf die Ertragslage ausgewirkt.

Im 3. Quartal 2004 vermittelte Fluxx Spieleinsätze in Höhe von 17,9 Mio. Euro und damit um +10 % mehr als im Vorjahresquartal. Der Nettoumsatz stieg von 3,4 Mio. Euro um +24 % auf 4,3 Mio. Euro. Das EBITDA des 3. Quartals stieg um +55 % auf 0,79 Mio. Euro (VJ: 0,51 Mio. Euro). Der Konzerngewinn konnte auf 0,41 Mio. Euro bzw. 0,06 Euro/Aktie ausgebaut werden. Damit wurde mehr als das halbe EBITDA und mehr als drei Viertel des bishergen Nettogewinnes im 3. Quartal erwirtschaftet, was die positive Entwicklung der Firma widerspiegelt.


Fazit

Wir erachten die Aktien von Fluxx aufgrund der erwarteten hohen Gewinnsteigerung sowie des deutlich über dem aktuellen Börsenkurs liegenden fairen Wertes von 9,36 Euro bis 18,73 Euro für deutlich unterbewertet. Die aktuellen Kurse sind unserer Ansicht nach deshalb klare Kaufkurse mit Kursziel 7 Euro.

Gruß Moya  

26.11.04 09:50

531 Postings, 5568 Tage hitarpetaralles ist an der Kante

Ja so es ist ...Fundamentale.....die technische Warnung ist aber da..
Es gefällt mir nicht die trend Korektur
 
Angehängte Grafik:
flux1.jpg
flux1.jpg

28.11.04 14:40

55 Postings, 6027 Tage Commander8Spielgemeinschaften

Vermutlich hat es keiner bemerkt: Zum 1.7.2005 soll die Limitierung der Gebühren, die von einigen gewerblichen Spielvermittlern auf die Lottospieleinsätze erhoben werden, umgesetzt werden. In der Konsequenz bedeutet dies, dass Spielgemeinschaften nur noch 30% verlangen dürfen. Faber hat deswegen schon den Bau eines neuen Bürogebäudes gecancelt.

Konsequenz: Bei fluxx wird mit keiner spürbaren Auswirkungen auf Umsatz- und Ertragslage gerechnet. Vielmehr kann dies zum Vorteil werden, denn erstens werden gewerblicher Spielvermittler damit legitimiert und zweitens werden die unseriösen und überteuerten Anbieter vom Markt verschwinden.
 

07.12.04 08:52

2154 Postings, 5790 Tage hopades4,60 ? sind 100 % seit Juli

und werden dann auch kurzfristig stattfinden ;-))  

07.12.04 10:57

343 Postings, 6072 Tage sakor2006 wird das Jahr für Fluxx

den die WM wird viel Umsatz und Werbung für Fluxx bringen!!
Internationalr Investoren werden auf Fluxx aufmerksam!!
Kurse über Euro 20 sind durchaus drinn, bei einem Wachstum von 25 -30% pro Jahr.
Nicht zu vergessen den EU entscheid über Online Casinos da wird Fluxx einer der ersten sein!!
ich werde in Fluxx investieren, fals sich der Kurs nachhaltig über 4 Euro halten kann.  

07.12.04 12:22

343 Postings, 6072 Tage sakorWert von Fluxx Euro 8,11!!

Short-Cut
Fluxx besitzt am wachstumsstarken Markt für das deutsche Lotto "6 aus 49" einen Marktanteil von 35 Prozent. Das Unternehmen ist damit sehr gut positioniert und kann zunehmend Skaleneffekte realisieren. Für das laufende Geschäftsjahr 2004 erwarten wir bei einem vermittelten Spielumsatz von 75 Mio. Euro einen Bruttoumsatz von 19 Mio. Euro sowie einen Nettogewinn von 0,8 Mio. Euro. In 2005 sollten diese Werte durch einen 33 %igen Umsatzanstieg auf 100 Mio. Spielumsatz, 25 Mio. Euro Bruttoumsatz sowie 2,2 Mio. Euro Nettogewinn ansteigen.

Auf Basis der bewusst vorsichtig getroffenen Annahmen zur Unternehmensentwicklung in den kommenden Jahren ergibt sich für Fluxx ein diskontierter Unternehmenswert von 8,11 Euro je Aktie. Das liegt deutlich über dem aktuellen Börsenwert von 3,52 Euro je Anteilsschein. Auch die Kurs-Gewinn-Verhältnisse auf Basis unserer Prognosen bestätigen die günstige Bewertung für einen Wachstumswert. Das KGV 06 liegt bei 10,1.

Die Firma verfügt aufgrund ihrer Expansionsstrategie über hervorragende Wachstumsperspektiven. Vor dem Hintergrund der äußerst günstigen Bewertung empfehlen wir die Aktie von Fluxx zum Kauf.  

09.12.04 18:00

444 Postings, 5831 Tage gue100Die Rakete hebt ab!

DGAP-News: Fluxx.com AG  
Kiel/Hamburg, 9. Dezember 2004 -- Das derzeit in Deutschland grassierende




21-Millionen-Jackpot beschert FLUXX Rekord-Umsätze

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

21-Millionen-Jackpot beschert FLUXX Rekord-Umsätze

Kiel/Hamburg, 9. Dezember 2004 -- Das derzeit in Deutschland grassierende
Lotto-Fieber hält weiter an: auch bei der gestrigen Mittwochsziehung wurde der
Jackpot nicht geknackt. Am kommenden Sonnabend steht mit 21 Millionen der
höchste Euro-Jackpot der Lottogeschichte bereit.

Die Lotto-Lust bescherte der auf die Vermittlung von Lotto und Wetten
spezialisierten FLUXX-Gruppe bereits in der vergangenen Woche die höchsten
Umsätze seit dem Start des Online-Lottodienstes www.jaxx.de im Januar
1998. "Bis Sonnabend werden wir diesen Umsatzrekord noch einmal toppen", so
Rainer Jacken, Vorstandssprecher der FLUXX AG.

Alle Lotto-Mandanten von FLUXX, von AOL über freenet bis zu den
Lottogesellschaften, werden den Jackpot prominent auf ihren Internetseiten
bewerben. Flankierend sollen Extra-Newsletter auf die Rekordgewinnsummen
hinweisen.

Bei der FLUXX-Tochter JAXX ist man ebenfalls auf alles gefasst: "Durch neue
Kooperationen mit finanztreff.de, wallstreet-online.de, meine-stadt.de,
Firstgate oder Sport1, haben wir unsere Spielerbasis deutlich verbreitert", so
Neil Steinberg, Geschäftsführer der JAXX GmbH. "Wir sind auf den Ansturm aber
bestens vorbereitet."

Über FLUXX:

FLUXX ist ein auf die Vermittlung von Lotto und Wetten spezialisiertes
Unternehmen mit Sitz in Kiel. Die für den Betrieb erforderlichen Rechte und
Lizenzen sowie das technische und marktrelevante Know how versetzen FLUXX in
die Lage, jede Form von lizenziertem Glücksspiel über unterschiedliche
Vertriebswege vom Endkunden zu den staatlichen Lotterie- und Wettanbietern zu
vermitteln. Neben den eigenvermarkteten Angeboten jaxx.de, interjockey.com und
Telewette, stellt FLUXX seine Produkte und Dienstleistungen auch anderen
Unternehmen und Organisationen zur Verfügung, die über umfangreiche
Endkundenbeziehungen verfügen. Hierzu zählen der Online-Dienst freenet.de, die
Internet-Portale WEB.DE, AOL und Lycos oder die Lottogesellschaften der
Bundesländer Schleswig-Holstein, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Die
fluxx.com Aktiengesellschaft ist seit September 1999 an der Deutschen Börse
notiert (ISIN DE0005763502) und beschäftigt derzeit an den Standorten Kiel,
Hamburg und Lustenau (Österreich) 89 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2003
erzielte der FLUXX Konzern einen Bruttoumsatz von 82,1 Mio. Euro und ein
Ergebnis je Aktie von 0,11 Euro.

Weitere Informationen:

FLUXX AG
Investor Relations & Corporate Communications
Stefan Zenker
Tel. 040 / 85 37 88 47
Mail: stefan.zenker@fluxx.com
http://www.fluxx.com

 

11.12.04 11:00

343 Postings, 6072 Tage sakorBald

ist Fluxx im Primestandart und wird auch für Fons Spannend!!
Das dürfte die Kurse zusätzlich steigen lassen.  

13.12.04 12:00

2154 Postings, 5790 Tage hopadesmanchmal ist es halt einfach ;-)

Fluxx bald endgültig nach oben offen ;-))  

13.12.04 18:08

343 Postings, 6072 Tage sakorWir gehen rauf! Kursziel bis euro 18,73

2. Fluxx: Lotto-Jackpot bringt Rekord-Umsatz und mehr Gewinn
 in Q4
                                                                    Links
 + Lotto '6 aus 49' Jackpot über 21 Mio. Euro
 + Deutlich mehr Lottospieler
 + Kursziel 7 Euro (aktuell 4,09 Euro)


                                                           

 Der deutsche Lotto-Vermittler Fluxx (WKN 576.350, Ticker FXX,
 ISIN DE0005763502) profitiert vom in Deutschland grassierenden
 Lotto-Fieber. Nachdem in der Mittwochsziehung der Jackpot wieder
 nicht geknackt wurde, wurde am Samstag um einen Super-Jackpot
 von rund 22 Mio. Euro gespielt.

 Wie Fluxx am Donnerstag in einer Pressemitteilung informierte,
 bescherte die neue Lust auf das Lotto '6 aus 49' dem Unternehmen
 die höchsten Umsätze seit dem Start des Online-Lottodienstes
 www.jaxx.de im Januar 1998.

 Bei Fluxx erwartet man einen neuen Umsatz-Rekord. Alle Lotto-Partner
 von Fluxx, von AOL über freenet.de bis zu den Lottogesellschaften,
 haben den Jackpot prominent auf ihren Internetseiten beworben.
 Flankierend haben Extra-Newsletter auf die Rekordgewinnsummen
 hingewiesen.

 Bei der Fluxx-Tochter www.jaxx.de hat man gerade erst neue
 Kooperationen mit Finanztreff, wallstreet:online, meine-stadt.de,
 Firstgate oder Sport1.de gestartet und so die Spielerbasis deutlich
 verbreitert. Genau rechtzeitig vor dem Riesen-Ansturm.


 Fazit: Höherer Gewinn in Q4

 Bedingt durch den Umsatzschub - ohne aber auch nur einen einzigen
 Mitarbeiter neu eingestellt zu haben - könnte der Nettogewinn im 4.
 Quartal 2004 um etwa +10 % über den bisherigen Erwartungen
 ausfallen. Wir sehen für die Aktie einen fairen Wert von 9,36 Euro
 bis 18,73 Euro und haben im Musterdepot aktuell ein Kursziel von 7
 Euro. Insofern sind die aktuellen Kurse klare Kaufkurse.


                                                             Aktuelle Fluxx.com
                                                             Nachrichten






   

13.12.04 18:11

343 Postings, 6072 Tage sakorPresseinformation

FLUXX AG AG: Presseinformation: Super-Jackpot: JAXX nimmt alte Lottoscheine in Zahlung  


13:46 13.12.04  



Presseinformation



Super-Jackpot: JAXX nimmt alte Lottoscheine in Zahlung



Hamburg, 13. Dezember 2004 ?- ?JAXX nimmt Ihren Gebrauchten in Zahlung!? Unter diesem Motto startet Deutschlands erster Online-Lottoservice www.jaxx.de eine ungewöhnliche Aktion für alle Lottospieler, die mit ihren alten Tipp-Zahlen bislang kein Glück hatten. Wer sich unter www.jaxx.de neu registriert und seine alte Spielquittung an JAXX schickt, wird mit einem 5-Euro-Gutschein belohnt.



Interessant ist das bis zum 31.12.04 laufende Lotto-Recycling besonders für Jackpot-Jäger: Denn der rund 25 Millionen Euro schwere Lotto-Topf lässt am kommenden Mittwoch endlose Schlangen vor den Lottobuden befürchten. Im Internet gibt?s die nicht.





Weitere Informationen:



JAXX GmbH
Markus Weit

Tel. 040 / 85 37 88 - 0

Mail: markus.weit@jaxx.de

http://www.jaxx.de



FLUXX AG

Investor Relations & Corporate Communications

Stefan Zenker

Tel. 040 / 85 37 88 47

Mail: stefan.zenker@fluxx.com

http://www.fluxx.com
 

15.12.04 15:18

444 Postings, 5831 Tage gue100Fluxx profitiert vom Lottofieber !!

Top-Thema


15.12.2004 12:53

Mit Lotto-Aktien das große Los ziehen?

Ganz Deutschland liegt im Lottofieber. Mit 25 Millionen Euro lockt am Mittwoch der größte Jackpot in der Geschichte des deutschen Lottos. Von der Spielsucht der Bundesbürger profitieren auch börsennotierte Wettanbieter.


Laut Experten liegt die Gewinnchance zwar bei eins zu 140 Millionen, doch dies schreckt die Lotto-Spieler nicht ab. Die Lottoschein-Annahmestellen verzeichnen einen Rekordansturm. " Die Umsätze werden im Vergleich zur vergangenen Mittwochsziehung um 50 Prozent zunehmen" , glaubt der Geschäftsführer der federführenden Land Brandenburg Lotto GmbH, Horst Mentrup. Noch nie haben angeblich so viele Spieler am eher schwachen Mittwochs-Lotto teilgenommen. Am vergangenen Mittwoch waren Tippscheine im Wert von rund 44,7 Millionen Euro abgegeben worden.

Am Wochenende war der mit fast 22 Millionen Euro bereits prall gefüllte Jackpot nicht geknackt worden. Sollte auch am Mittwoch um 18.50 Uhr kein Spieler die richtige Zahl tippen, könnte der Jackpot am Samstag auf 29 Millionen Euro steigen. Sollte es auch dann keinen Glückspilz geben, wächst der Jackpot weiter. Spätestens am 8. Januar hat die Rekordjagd jedoch ein Ende. Dann wird die Summe auf die Gewinnklasse zwei (sechs Richtige ohne Superzahl) zugeteilt. Denn nach 15 Ziehungen muss ein Gewinn ausgeschüttet werden. Der bisherige Rekord-Jackpot wurde im September 1994 geknackt. Damals mussten sich vier Spieler den Gewinn von 21,6 Millionen Euro aufteilen.

Wer sich nicht auf Mutter Zufall verlassen will und das große Los ziehen will, der hat auch andere, komfortablere Möglichkeiten, um am Lotto-Boom teilzuhaben. So kann der Anleger in Aktien von Online-Wettanbieter investieren.


Mehr zum Top-Thema


Zum Durchklicken: Was tun mit 25 Millionen Euro?





Fluxx profitiert vom Lottofieber
Zu ihnen zählen das einstige Neuer-Markt-Unternehmen Fluxx. Die Aktie des Online-Wettbüros zog in den vergangenen Wochen von 3,61 Euro auf 4,26 Euro an. Damit nähert sie sich ihrem Jahreshoch von 4,50 Euro. Von April bis Juli war die Aktie jedoch auf bis 2,32 Euro eingebrochen. Auf Fünfjahres-Sicht ist der Kursverfall noch dramatischer: Anfang 2000 notierte der Titel noch bei sage und schreibe 113 Euro.

Unter den Online-Wettanbietern profitierte Fluxx am meisten vom grassierenden Lottofieber in Deutschland. Die Lotto-Lust bescherte Fluxx bereits vor einer Woche die höchsten Umsätze seit dem Start des Online-Lottodienstes www.jaxx.de Anfang 1998. " Diesen Umsatzrekord werden wir noch einmal toppen" , kündigte Fluxx-Chef Rainer Jacken für den vergangenen Samstag an. Für das vierte Quartal stellte das Unternehmen einen höheren Gewinn als geplant in Aussicht.

Auf dem Glücksspiel-Portal Jaxx.de brauchen die Spieler nicht Schlange zu stehen wie vor den Lotto-Annahmestellen. Durch neue Kooperationen Finanztreff, WallstreetOnline oder Sport1.de hat Fluxx zuletzt die Spielerbasis deutlich verbreitert. Außerdem lockt der Online-Wettanbieter mit Sonderaktionen. Wer sich bei Jaxx neu registriert und seine alte Spielquittung an das Portal schick, erhält einen Gutschein in Höhe von fünf Euro. Doch das Geld ist schnell wieder verbraucht. Denn für den Internet-Tipp fallen Gebühren an.


Konkurrent Tipp24
Als einer der größten Konkurrenten von Fluxx gilt das ebenfalls in Hamburg ansässige Online-Lottohändler Tipp24, das allerdings nicht börsennotiert ist. Das Unternehmen nimmt pro Sekunde bis zu 100 Tippscheine entgegen und ist profitabel. 2004 wird Tipp24 erneut um 50 Prozent wachsen auf 145 Millionen Euro Umsatz. Tipp24 ist nach eigenen Angaben der führende Internet-Annahmeservice für staatliche Lotto-Spiele. Das Unternehmen soll an die drei staatlichen Lottogesellschaften Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz verkauft werden. Neben Tipp24 und Fluxx mischen auch Anbieter wie Bluevex, Planet49 und MyBet im Online-Lottomarkt mit.

Von einem prognostizierten Umsatzwachstum des Internet-Lottomarktes auf jährlich 665 Millionen Euro ist die Branche aber noch weit entfernt. Derzeit werden weniger als drei Prozent der Lottoeinsätze in Deutschland über das Internet gespielt.

Sportwetten-Anbieter stark im Kommen
Auf Sportwetten haben sich dagegen Bet-and-Win und Sportwette.de spezialisiert. Die Performance beider Werte könnte unterschiedlicher nicht sein. Während der Kurs von Sportwetten.de in den vergangenen Jahren dramatisch an Wert (von 17 Euro auf knapp über ein Euro) eingebüßt hat, hat die Aktie des österreichischen Wettanbieters Bet-and-Win deutlich zugelegt. Seit Anfang 2003 rauschte die Aktie von 2,60 Euro auf rund 25 Euro. Zuletzt profitierte Bet-and-Win von einer lebhaften Nachfrage nach Online-Wetten zur Fußball-Europameisterschaft in Portugal.

Vorsicht Betrug!
Unter den virtuellen Lotto- und Wettanbietern tummeln sich jedoch auch viele unseriöse Anbieter. Alexander Malwitz, Leiter der Arbeitsgruppe Strategie und Planung der deutschen Lotto- und Toto-Unternehmen, hält die meisten der Internet-Spiele-Angebote für " illegal" . Wenn die Anbieter überhaupt Wettlizenzen vorweisen könnten, dann stammen diese zumeist aus dem europäischen Ausland oder aus der Zeit der DDR-Übergangsregierung im Jahr 1990, berichtete die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung im September dieses Jahres.

Selbst wer sich an den offiziellen Spielangeboten beteiligt, kann auf die Nase fallen. Denn Spielscheine und Lose werden nicht nur über offizielle Stellen wie die staatlichen Lotterieannahmestellen vertrieben, sondern auch über sogenannte Spielevermittler. Da gebe es viele schwarze Schafe, meint Malwitz.
 

15.12.04 15:49

4697 Postings, 7264 Tage ChartsurferKurse knapp über 4 Euro zum Schnäppchenkauf nutzen

IA meldet:

Bei Fluxx handelt es sich um ein bereits profitables Internetunternehmen mit gesunder Bilanz und gigantischem Wachstumspotenzial. Diese Fakten sind im Aktienkurs nicht einmal ansatzweise enthalten, denn für die Jahre 2005 und 2006 liegt das KGV gerade mal bei 12 bzw. 5! Wir erwarten, dass sich die Ertragssituation des Unternehmens von Quartal zu Quartal verbessern wird und dass sich dies im Aktienkurs niederschlagen wird. Ein weiterer positiver Fakt ist, dass Fluxx einen Antrag auf Aufnahme in den Prime Standard gestellt hat.

Damit kann das Unternehmen schon bald breitere Investorenkreise ansprechen, was automatisch zu einer steigenden Nachfrage führen wird. Trotz des bereits deutlich gestiegenen Aktienkurses, handelt es sich bei Fluxx immer noch um ein ausgesprochenes Schnäppchen. Während in den USA für profitable Internetunternehmen hohe 2stellige KGVs bezahlt werden, ist man in Deutschland nach dem ?Trauma Neuer Markt? wohl immer noch ?übervorsichtig? und die Kurse hierzulande ziehen erst äußerst zögerlich an. Diese Tatsache sollten Sie für sich nutzen, indem Sie auf dem aktuellen Niveau Fluxx-Aktien ordern. Auf Sicht von 12 Monaten liegt unser erstes Kursziel bei 7,50 Euro, längerfristig sind bei guter Geschäftsentwicklung sogar zweistellige Kurse möglich.


 

15.12.04 17:15

444 Postings, 5831 Tage gue100Aus dem neuen IA-Newsletter: kaufen!!

Aus dem neuen IA-Newsletter:


Fluxx: kaufen
Fluxx (WKN: 576.350 Kürzel: FXX) ist in einem lukrativen Bereich tätig, der die Menschheit seit jeher begeistert: Das Glückspiel.

Als Online-Vermittler von staatlichen Lotterieangeboten bietet man in erster Linie das beliebte Spiel ?6 aus 49?, aber auch NKL, SKL und Sportwetten über das Internet an. Mehr als jeder dritte über das Internet abgegebene Lotto- Tipp wird über eine Plattform von Fluxx abgewickelt. Damit ist Fluxx hervorragend positioniert, um in den nächsten Jahren vom verstärkten Trend zur Abgabe von Lotto-Tipps über das Internet ü berdurchschnittlich zu profitieren.

Fluxx beschäftigt rund 90 Mitarbeiter und ist sowohl im B2B- als auch im B2C -Geschäft tätig. Die Tochtergesellschaft ANYBET GmbH stellt Internetdiensten wie z.B. Web.de, AOL, Freenet, aber auch staatlichen Lotteriegesellschaften Plattformen zur Verfügung, die es den Webseitenbesuchern ermöglichen online Lotto zu spielen. Die JAXX GmbH, als zweite Tochter, übernimmt die Vermarktung von eigenen Tipp-Plattformen an private Endkunden:




Starkes Marktwachstum und Skaleneffekte bei Fluxx

Den größten Anteil am Geschäft von Fluxx hat die Vermittlung des deutschen Lottospiels 6 aus 49 über das Internet. Hier ist Fluxx mit einem Marktanteil von 35% einer der größten Player auf dem Markt. Da der Anteil der über das Internet abgegebenen Lotto-Tipps in den nächsten 3 Jahren von aktuell gerade mal 2% auf rund 9% steigen soll, ergibt sich für das Unternehmen ein enormes Wachstumspotenzial. Im Jahr 2003 betrug der gesamte Lotterieumsatz in Deutschland satte 11 Mrd. Euro.

Online abgegebene Tipps machten davon gerade einmal einen Anteil von ca. 200 Mio. Euro aus. Bis im Jahr 2007 könnte sich das Online-Spielvolumen den Prognosen zufolge fast verfünffachen und in die Nähe der 1 Mrd. Euro-Marke r ücken. Bei einem stabil bleibendem Marktanteil würde sich Fluxx von diesem Kuchen ca. 320 bis 350 Mio. Euro an Spieleinsätzen abschneiden. Wir sind allerdings etwas vorsichtiger und gehen von rund 230 Mio. Euro an Spielvolumen aus, die Fluxx im Jahr 2007 vermitteln könnte.

Besonders interessant am Geschäftsmodell von Fluxx ist die Tatsache, dass die Betriebskosten der implementierten Plattformen bei steigendem Spielvolumen nur unterdurchschnittlich steigen. Deshalb führen höhere Spielumsätze zu ü berproportional steigenden Gewinnen.


Steigende Umsätze und Gewinne

Das Jahr 2004 war für Fluxx äußerst erfolgreich, denn die Umsätze erreichten eine Größenordnung, die es ermöglicht nachhaltig profitabel zu arbeiten. Wie sich die Skaleneffekte für das Unternehmen auswirken deutete sich nun erstmals im 3. Quartal 2004 an. Bei einem Nettoumsatz von 4,3 Mio. Euro ( Vorjahr: 3,4 Mio. Euro) wurde ein Gewinn von 414.000 Euro (0,06 Euro pro Aktie) erzielt. Damit wurden sage und schreibe 81% des gesamten 9- Monatsgewinns in Höhe von 513.000 Euro (0,07 Euro pro Aktie) im vergangenen Quartal erwirtschaftet. Da in den kommenden Quartalen mit weiter steigenden Umsätzen gerechnet wird, ist aufgrund der überproportional steigenden Gewinnen kontinuierlich mit positiven Quartalszahlen zu rechnen.

Das vermittelte Spielvolumen, also der Bruttoumsatz, lag in den ersten 9 Monaten 2004 bei 63,7 Mio. Euro. Die Spieleinsätze sind damit, bereinigt um einige niedrigmargige Vermittlungsdienstleistungen, um 30% gewachsen. Als sehr positiv betrachten wir, dass das von höheren Gewinnmargen gekennzeichnete Lotto-Spielgemeinschaftsgeschäft um 44% zulegen konnte. Aus diesem Grund konnte die Nettoumsatz-Marge auf Spieleinsätze deutlich von 19,2 auf 24,3% gesteigert werden.

Da aufgrund eines Lotto-Jackpots von 28 Mio. Euro zur Zeit in ganz Deutschland das ?Lotto-Fieber? grassiert erwarten wir auch für das 4. Quartal 2004 sehr gute Ergebnisse bei Umsatz und Gewinn. So meldete das Unternehmen, vor wenigen Tagen, dass man aufgrund der aktuellen ?Lotto-Manie? die höchsten Wochenumsätze seit dem Start des Online-Lottodienstes Jaxx im Januar 1998 erzielen konnte.

Für das Jahr 2005 erwarten wir Nettoumsätze in Höhe von 26 Mio. Euro und einen Nettogewinn von 2,8 Mio. Euro bzw. 0,35 Euro/Aktie. Aufgrund der Skalierbarkeit des Geschäfts gehen wir im Jahr 2006 von Nettoumsätzen in Höhe von 34 Mio. Euro und einem Gewinn von 6,4 Mio. Euro bzw. 0,80 Euro pro Aktie aus.


Charttechnischer Ausbruch steht bevor

Charttechnisch betrachtet befindet sich Fluxx seit Monaten in einem bilderbuchartigen Aufwärtstrend (siehe grüne Linien). Aktuell kämpft die Aktie mit einem Widerstand bei ca. 4,30 bis 4,40 Euro, denn hier sind die beiden vorangegangenen Hochs aus dem April 2004 und dem August 2003 zu finden (rote Linie). Wir sind allerdings fest davon überzeugt, dass schon die fundamentalen Daten zwangsläufig zu weitaus höheren Kursen führen müssen. Ein erfolgreicher charttechnischer Ausbruch könnte daher kurz bevorstehen.



Bei ca. 3,5 Euro ist die Aktie durch eine starke Unterstützungslinie ( schwarze Linie) technisch sehr gut abgesichert. Sobald der charttechnische Ausbruch mit Kursen über 4,50 Euro nachhaltig gelungen ist, sind starke Kursavancen zu erwarten, welche die Aktie rasch auf ein Niveau von 5 bis 6 Euro treiben könnten.


Fazit: Kurse knapp über 4 Euro zum Schnäppchenkauf nutzen

Bei Fluxx handelt es sich um ein bereits profitables Internetunternehmen mit gesunder Bilanz und gigantischem Wachstumspotenzial. Diese Fakten sind im Aktienkurs nicht einmal ansatzweise enthalten, denn für die Jahre 2005 und 2006 liegt das KGV gerade mal bei 12 bzw. 5! Wir erwarten, dass sich die Ertragssituation des Unternehmens von Quartal zu Quartal verbessern wird und dass sich dies im Aktienkurs niederschlagen wird. Ein weiterer positiver Fakt ist, dass Fluxx einen Antrag auf Aufnahme in den Prime Standard gestellt hat.

Damit kann das Unternehmen schon bald breitere Investorenkreise ansprechen, was automatisch zu einer steigenden Nachfrage führen wird. Trotz des bereits deutlich gestiegenen Aktienkurses, handelt es sich bei Fluxx immer noch um ein ausgesprochenes Schnäppchen. Während in den USA für profitable Internetunternehmen hohe 2stellige KGVs bezahlt werden, ist man in Deutschland nach dem ?Trauma Neuer Markt? wohl immer noch ?übervorsichtig? und die Kurse hierzulande ziehen erst äußerst zögerlich an. Diese Tatsache sollten Sie für sich nutzen, indem Sie auf dem aktuellen Niveau Fluxx-Aktien ordern. Auf Sicht von 12 Monaten liegt unser erstes Kursziel bei 7,50 Euro, längerfristig sind bei guter Geschäftsentwicklung sogar zweistellige Kurse möglich.

 

15.12.04 18:54

444 Postings, 5831 Tage gue100Fluxx.com: Erster!

fluxx.com: Erster!
In einem rasant wachsenden Markt hat sich fluxx.com mit einer Dienstleistung erfolgreich etabliert, die die Menschheit seit jeher begeistert: das Glücksspiel. Mit Produkten und Dienstleistungen rund um das Thema "Games & Gambling" ist fluxx.com als First Mover in einem lukrativen Markt aktiv, dessen weltweites jährliches Umsatzvolumen die Billionen-Euro-Grenze mit Leichtigkeit übersteigt.

Das Geschäftsjahr 2003 war das bislang erfolgreichste in der Geschichte des Unternehmens - und die Zeichen für 2004 stehen weiterhin auf Wachstum. :-))
 

15.12.04 19:05

444 Postings, 5831 Tage gue100Das Geschäftsmodell von fluxx.com !

fluxx.com profitiert von der gesamten Wertschöpfungskette im Online-Glücksspiel: Von Vermittlungsprovisionen und Nutzungsentgelten über Buchmachererlöse bis hin zu Lizenzgebühren und Umsatzbeteiligungen (Royalty Fees). Mit diesem Geschäftsmodell unterscheidet sich fluxx.com erheblich vom Gros anderer Internet-Unternehmen, deren Erlösmodell überwiegend auf Werbeeinnahmen basiert.

Auf Grund der Skalierbarkeit des Geschäftsmodells, steigt der Ertrag überproportional zum Umsatz. Denn jedes weitere Unternehmen, das sich für die Produkte und Dienstleistungen von fluxx.com entscheidet, ist in die bestehenden und erprobten Prozesse einbindbar.

 

15.12.04 20:18

386 Postings, 7007 Tage Gustav Gansdas sage ich ja schon seit Jahren...

... und wer es jetzt noch nicht begriffen hat und noch einsteigt ist selber schuld -
denn der Aufwärtstrend wird sich unaufhaltsam fortsetzen!  

16.12.04 18:08

444 Postings, 5831 Tage gue100Der Internet-Lottoanbieter Tipp24 AG wird verkauft

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Internet-Lottoanbieter Tipp24 AG wird an drei staatliche Lotteriegesellschaften verkauft. Derzeit liefen die Verhandlungen mit den Lottogesellschaften von Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz, sagte eine Sprecherin von Tipp24 am Dienstag in Hamburg auf Anfrage. Weitere Details sollen im Laufe der kommenden Wochen publiziert werden.

Tipp24 ist nach eigenen Angaben der führende Internet-Annahmeservice für staatliche Lotto-Spiele. Das Unternehmen rechnet für das laufende Jahr mit einem Umsatz von 145 Millionen Euro und beschäftigt 100 Mitarbeiter. " Für die Mitarbeiter wird sich durch die Übernahme nichts ändern" , sagte die Sprecherin.

Die Tipp24 AG wurde im September 1999 von Jens Schumann und Marc Peters gegründet, zum Eignerkreis gehört noch der Finanzinvestor Earlybird. Nach Angaben der Sprecherin werden sowohl die Gründer als auch Earlybird ihre Beteiligung an die Lottobetreiber verkaufen./mur/hi Quelle: DPA-AFX


Und was heißt das für FLUXX?
 

16.12.04 19:46

867 Postings, 6081 Tage posteabwarten

wenn die jetzt von "staatlichen" geführt werden, würde ich zumindest von denen auch keine aktien kaufen :)

und fluxx macht sich doch sehr gut. schaun wir mal, wie lange der trend noch anhält.

mfg

poste
 

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 245   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
E.ON SEENAG99