finanzen.net

WDI Forum für Verantwortungsbewusste

Seite 1 von 506
neuester Beitrag: 15.07.20 01:21
eröffnet am: 16.06.15 09:36 von: hgschr Anzahl Beiträge: 12638
neuester Beitrag: 15.07.20 01:21 von: Meimsteph Leser gesamt: 1993266
davon Heute: 321
bewertet mit 49 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
504 | 505 | 506 | 506   

16.06.15 09:36
49

1127 Postings, 1890 Tage hgschrWDI Forum für Verantwortungsbewusste

Guten Tag,
dieser Thread ist an all jene gerichtet, die bereits sind, neben ihrer eigenen Meinung auch grundsätzliche Arbeit zu leisten, um durch Recherchen zu verschiedenen Themen des Umfeldes der Wirecard Informationen zu gewinnen, die aufgrund ihrer Menge durch einen Einzelnen nicht aufzuarbeiten sind. Durch gezielte Analysen des Marktes, unterteilt in Europa und Asien, der Produktangebote, der Konkurrenten, der gesamtwirtschaftlichen Lage soll der private Investor in die Lage versetzt werden, sich ein ganzheitliches Bild zu verschaffen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
504 | 505 | 506 | 506   
12612 Postings ausgeblendet.

14.07.20 16:54
4

31 Postings, 16 Tage Question11Neuer1

Bewiesen ist, dass wir den Gesprächsinhalt von Brauns und Kuckies Unterhaltung nicht kennen, weil er geheimgehalten wird...
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass da nicht nur happy Birthday drin steht.

Bewiesen ist, dass Marsalek weg ist....
und viele Nebenjobs hatte ....

Bewiesen ist auch, dass die BaFin und die WPs gepennt oder schlimmeres haben.

Was also willst Du? Außer mitzuteilen, dass Du ein gaaaanz toller Hecht bist?  

14.07.20 17:27
3

6755 Postings, 3773 Tage Neuer1Question /ellshare

Man muss nicht darüber reden, dass von Seiten Wirecard betrogen wurde, da habe ich noch nie etwas anderes behauptet. Die Schuldigen gehören mit aller Härte verurteilt.
Wie weit die BaFin  zuständig ist, scheint unklar.
Wie eine Überprüfung durch die Wirtschaftsprüfer aussehen muss, ob die in Asien jeden Kontoauszug anschauen müssen oder den  dortigen Banken vertrauen müssen ist mir nicht bekannt.
Dass ein Verantwortlicher eines Unternehmens mit einem Staatssekretär spricht, wird wohl des öfteren vorkommen.
In Berlin sitzen ca. 5000 Menschen, die nichts anderes machen als mit Politikern zu reden um die Interessen ihrer Un ternehmen zu vertreten. Wird da jedes Gespräch veröffentlicht?
Was mich wirklich ärgert,  sind die Leute, die kritische Stimmen gnadenlos niedergemacht haben und nun vom Steuerzahler entschädigt werden wollen.
Da ich Steuerzahler bin, betrifft mich das natürlich.
Im übrigen bin ich kein toller Hecht, sondern lt. Sternzeichen ein Löwe.
Und die kämpfen und die brüllen und sind garantiert nicht naiv.
Aber Wahrheitsliebend!



 

14.07.20 17:50
4

1068 Postings, 767 Tage gdchsNeuer und ell

Wenn es vom alten oder neuen Vorstand einen JA2019 geben würde, dann diskutieren wir darüber. Gibt es aber nicht.
Wenn wir genau wüssten wo Marsa steckt und mit welchen Geheimdiensten er gekuschelt hat oder sogar dafür gearbeitet hat würden wir darüber diskutieren.
Wissen wir aber nicht.
Es ist halt momentan schwierig ohne belastbare Infos über belastbare Infos zu diskutieren.
Leider wird nach dem 18.6. genau so schlechte Transparenz geboten wie zuvor.  

14.07.20 18:08
3

218 Postings, 406 Tage Lino8888Die Zuständigkeit der

BaFin, interessiert mich im ersten Step nur insofern, das wenn jemand etwas vor dem 18.06 gewusst hat und nicht sofort Alarm geschlagen hat, sie sich nicht aus der Verantwortung ziehen können. Wofür ist diese Einrichtung sonst da ?
Und dass es dort Leute gegeben hat, die vorher etwas gewusst haben, ich hoffe dass das aufgeklärt wird.  

14.07.20 18:51

31 Postings, 16 Tage Question11Neuer1


Für die Geheimhaltung wird folgender Grund angegeben:

Das sind laut Geheimschutzverordnung des Bundestags Vorgänge, "deren Kenntnis durch Unbefugte den Interessen oder dem Ansehen der Bundesrepublik" abträglich sein könnten.

Das wird auf die von DIr angegebenen 5.000 Gespräche nicht zutreffen. Da wird aktiv etwas nicht veröffentlicht.



 

14.07.20 18:53

31 Postings, 16 Tage Question11Hufeld

Hat m E seinen Job nur noch, weil er ni hat einschreiten durfte.
Für Olaf könnte es eng werden....  

14.07.20 19:48
2

653 Postings, 3568 Tage jameslabrieweg das spdschwein

hau ab waehle die linken jetzt  

14.07.20 20:03

1184 Postings, 2793 Tage katzenbeissserWas erwartet die Wirecard-Geschädigten

die mit leeren Taschen dastehen-"staatlich beglaubigte" Zwangsvollstreckung?  

14.07.20 20:13

8032 Postings, 3103 Tage rübiAchtung !

Netcents fegt Wirecard in den Abgrund.  

14.07.20 20:17
3

387 Postings, 510 Tage Provinzberliner@ellshare#613

Von wegen Oberlehrer,Aufpasser oder so ähnlich
niemand, absolut niemand (auch du nicht) hat zu irgendeinem früheren Zeitpunkt so viel gewußt wie nach dem 18.06.20  (außer eventuelle Insider die wir alle nicht kennen)
Das Ausmaß des systematischen Betrugs konnte man sich in seinen kühnsten Träumen nicht vorstellen.Vollständige Aufklärung ? na ja bin ich skeptisch.
Es gab aber vor dem Crash eine hohe Zahl an Pushern in den Foren.Welche Gründe jeder einzelne dafür hatte weiß man nicht wirklich.Interessiert mich auch nicht.
Auch ich bin ein Geschädigter (leider waren es bei mir nicht nur 2500 ? Verlust welcher von Einigen hier gebetsmühlenartig wiederholt wird) Bei mir war es das Siebenfache.Aber egal.
Trotzdem schreie ich nicht nach dem Staat.Und wenn jemand aus Dummheit oder Unerfahrenheit Haus und Hof riskiert hat empfehle ich ihm RISIKOSTREUUNG.

Ich vertrete hier die gleiche Meinung wie @Neuer1  Diejenigen welche damals die Kritiker und Warner im Forum niedergemacht haben fühlen sich urplötzlich als Opfer und schreien jetzt nach staatlicher Entschädigung.Irgendwie verlogen Das hört sich für mich dann so an : Gewinne privatisieren / Verluste verstaatlichen.Auf Kosten der Allgemeinheit.
Auch ich bin ein Opfer des großangelegten Betrugs.Warum schreie ich nicht nach dem Staat ? Weil es meine Fehlentscheidung war. in diese Betrügerbude zu investieren.Dazu stehe ich.Und die Möglichkeit zu klagen habe ich  immer noch.
 

14.07.20 20:48

17250 Postings, 6179 Tage harry74nrwKontrolle anstatt alleine Diversität

Was nützt es zu streuen wen Betrüger in Deutschland so leichtes Spiel haben. Habe nur noch 2 deutsche Werte, der Rest ist nun mit noch besserem Gefühl im Ausland. Der Dax hat seinen Ruf entgültig als absurdum geführt.  Es braucht neue  Gesetze und Standards, die werden aber nicht kommen..

Risikoverteilung ist also keine Lösung, als einige Sicherheit.  

14.07.20 20:56

4373 Postings, 1555 Tage tom.tomMarkus Braun hat es richtig gemacht...

...er hat seinen toxischen Aktienbestand noch raus gehauen als er noch ein wenig Kohle dafür bekommen hat!

Die letzten beissen die Hunde!

Verstehe auch nicht, dass man bei dem Risiko eines Totalverlustes noch wegen einpaar Cent zocken muß,
aber jeder wie er will....  

14.07.20 21:08
1

6755 Postings, 3773 Tage Neuer1Harry74nrw

Ich bin nun auc h schon lange im Aktiengeschäft.  Mir ist momentan kein Fall bekannt, wo Betrüger dermaßen Aktionäre und Prüfer hereingelegt haben.
Welche Fälle dieser Art gab es noch?  

14.07.20 22:03

1529 Postings, 653 Tage difigianoinsider handel?


...in meiner emotionalen betrachtungsweise ist dies arglistige täuschung in kaum zu übertreffendem ausmass:

mm magazin:

Die Finanzaufsicht Bafin hat im Skandal um die Pleite von Wirecard nun auch Ex-Vorstandschef Markus Braun (50) wegen Insiderhandels im Visier. Eine Sprecherin der Behörde sagte am Dienstag, man habe bei der Staatsanwaltschaft München Anzeige gegen die MB Beteiligungsgesellschaft erstattet, hinter der Braun steht. Es gehe um den Verkauf von Wirecard-Aktien für 6,6 Millionen Euro am 24. Juni - am Tag bevor der Zahlungsabwickler Insolvenz angemeldet hatte. Weitere Verkäufe für 3,4 Millionen Euro durch MB zwei Tage vorher würden noch untersucht, sagte die Behördensprecherin. Braun war da bereits als Vorstandschef zurückgetreten, nachdem das Unternehmen aus Aschheim bei München einräumen musste, dass 1,9 Milliarden Euro aus seiner Bilanz aller Voraussicht nach nicht existierten.  

14.07.20 22:14
2

31 Postings, 16 Tage Question11Provinzberliner

Ich wäre komplett Deiner Meinung, wenn hier nicht soviele Dinge im argen lägen.
Ich habe nur 1200 Euro verloren und die tun mir nicht wirklich weh.
Aber selbst wenn ich nicht betroffen wäre, würde ich dafür plädieren, dass nach Prüfung ggf. eine Entschädigung stattfinden muss.
Hier geht es um Geldwäsche im großen Stil, um das Verschleiern von seit Jahren vorhandenen Verlusten und offensichtlich auch um komplett blinde Behörden, die Klagen gegen Whistleblower führen und damit ein Signal an Investoren senden, dass verheerend ist.
Der Standort Deutschland hat sich komplett lächerlich gemacht..
International !
Geldwäsche und organisierte Kriminalität so einfach zu machen, wie es Deuschland wirecard gemacht hat, speziell in einem Land, dass sonst immer mit seiner weißen Weste gegen alle schlägt ist, muss bestraft werden.
Wenn man Berlin im Namen trägt, ist man vielleicht einiges gewöhnt und findet das normal.
Ist es aber nicht.
 

14.07.20 22:14
2

71 Postings, 9 Tage Meimstepham 16 , sagt ers Angestellten

am 18, postets Lilalaunebäer un am 23 . verkauft er dann selbst ;)  Sicher , sicher. Braun und Marsalek haben mE mehr drauf als all ihre Kritiker zusammen und ich hoffe NOCH IMMER Braun rettet sein und unser INvestment  

14.07.20 23:15

286 Postings, 2899 Tage BauernfeindDas stinkt doch alles zum Himmel

Entweder ist Braun Genial oder er ist selbst verarscht worden.
Wenn er davon ausgehen mußte,das eventuell der KPM und E&Y Bericht zu seinen  ungunsten ausgehen  sollte.
Warum hat er dann in letzter Zeit noch ein großes Aktien zurück gekauft?
Das macht doch alles keinen Sinn.
Außerdem hätte er doch von  E&Y 100% einen Vorbericht bekommen müssen,das sie ihm das Testat verweigern.
Da hätte er doch sein Aktienpaket verkaufen können zu einem viel besseren Kurs.
Das macht alles keinen Sinn.
Desweiteren wird geschrieben,das Wirecard viele Verluste eingefahren hat.
Müßte doch die Konkurenz dann auch,oder?
Macht sie aber nicht.
Das wird noch eine ganz große Nummer hier.
 

14.07.20 23:34
1

2154 Postings, 2862 Tage ellshareProvinzberliner20:17

Wer schreit?
Ich sehe Leute die Analysieren, Informationen suchen und hier teilen was der Meinungsbildung dient.
Damals wie heute.
Das jemand eine positive oder negative Meinung hat ist sein gutes Recht und deswegen schreit er nicht rum.
Finde es aber immer leicht befremdluch wenn sich jemand in Foren tummelt wo er nie nie nie investieren würde. Sollte der sich nicht lieber um seine Werte kümmern wo er investiert oder investieren möchte?
 

14.07.20 23:39

2154 Postings, 2862 Tage ellshareBauernfeind23:15

100 Interessenten stehen Schlange um die Verlustbringer aufzukaufen. Schon komisch.  

14.07.20 23:50
2

353 Postings, 330 Tage 229206391aSystemfehler

Es wird immer deutlicher, dass das System gegen einen massiv kriminellen Betrug à la Wirecard nichts ausrichten kann.

Bei Wirecard hatten wir brutalen Betrug, das ist klar und das wäre für sich gesehen nicht weiter schlimm, weil es alle betrifft.

Wir hatten aber, wie in den letzten Tagen endlich auch von der Presse aufgegriffen, absurd dreisten Insiderhandel. Viele niederträchtige Mitarbeiter von Wirecard wussten was Sache ist und haben die Information als Hedge Funds verkauft. Diese haben damit Milliarden von Kleinanlegern erbeutet. Ich benutze das Wort "erbeuten", weil endlich mal Schluss sein muss hier von schlechten Investoren zu schwadronieren. Es hat nichts mit Wissen/Unwissen zu tun wenn der Markt so brutal durch Insiderinformationen beeinflusst wird.

Mir ist unklar wie das Problem jemals mitigiert werden könnte. Tatsächlich wird es der Markt wohl selbst regeln. Bei jungen Firmen wird ab sofort der Wirecard-Faktor eingepreist sein. Das ist zum kotzen, weil es Newcomer mit besserem Produkt und Ansatz gegenüber eingesessenen Unternehmen mit tadellosem Leumund benachteiligt.

Der Schaden für die Volkswirtschaft, der von Braun angerichtet wurde ist kaum zu beziffern.

Jetzt stellt sich heraus dass Braun, dieses A****loch seine Aktien einen Tag vor der Insolvenz verhökert hat. Natürlich auch wieder Insiderhandel. Und wisst ihr was? Braun wird mit der Sache durchkommen. Er wird eine
Strafe zahlen, aber am Ende bleibt ein dreistelliger Millionenbetrag übrig, den er durch kompletten Betrug ergaunert hat. Dabei spielt keine Rolle ob er Mitschuld ist oder nicht. Ihm steht das Geld einfach nicht zu.  

14.07.20 23:57
1

353 Postings, 330 Tage 229206391aEllshare

Ellshare bei dem Müll den du hier fabrizierst fehlen einem einfach die Worte. Du kannst einfach nicht logisch denken. Das Forum hier ist so ein wertloser Schrott weil solche Tiefflieger wie du hier normal mitsprechen dürfen. In einem Unternehmen würdest du niemals in die Nähe einer Diskussion kommen in der relevante Entscheidungen getroffen werden. Leute wie du werden vorher aussortiert. Hier hingegen stehen deine Beiträge einfach zwischen denen von klugen Menschen und verzerren und machen es mühsam.  

15.07.20 00:18

2903 Postings, 2947 Tage cesarFür alle die meinen es gab keine Hinweise

für Wirecard hier noch eins aus der Vergangenheit Dr. Krall :

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...n-buffett-20202608.html  

15.07.20 00:30

387 Postings, 510 Tage Provinzberliner@Question11

Deine Phantasie scheint grenzenlos zu sein.  "Wenn man Berlin im Namen trägt, ist man vielleicht einiges gewöhnt und findet das normal"
wie kommst du drauf dass ich das Wirecard Desaster und alle damit verbundenen Betrügereien sowie das katastrophale Versagen aller Kontrollinstanzen normal finde ?
Weil ich Berlin in meinem Nick habe ? Das ist mit Verlaub "ein bisschen weit hergeholt"  Eine typische Unterstellung.

Zum restlichen Inhalt deines Posts stimme ich dir zu.Ausgenommen das Thema Entschädigung.Und zwar auf Grund von Erfahrungen aus zahlreichen Betrugsskandalen.
Dem Staat(Bafin) eine Schuld nachzuweisen wird verdammt schwierig werden.Obwohl sie geschlafen haben.Bewußt oder unbewußt ? Oder was sonst noch dahinter steckt.Keine Ahnung.
Deswegen sehe ich  keine Chance auf Entschädigung.Ob man das gerecht findet oder nicht.Der Staat wird aber niemals sein Versagen zugeben.
Kenne ja nicht dein Alter. Egal. Erinnerst dich noch an den neuen Markt ?
Betrügerbuden wie EM.TV  oder COMRAOD hatten mehr als eine Milliarde Euro Marktkapitalisierung.Jahrelang haben sie mit gefälschten Zahlen gearbeitet.Bis zum Zusammenbruch.
Ein Bekannter von mir hat damals mit diesen Aktien seine Existenz vernichtet.Aufsichtsbehörde damals BAFIN.Mir ist nichts bekannt dass er jemals vom Staat eine Entschädigung bekam.
Gegen KPMG als WP von COMROAD hat er geklagt und einen kleinen Teil seines Verlustes nach Jahren erstattet bekommen.So sieht leider die Realität aus.

nur mal so     https://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/...dalmanagers-/11900884.html
 

15.07.20 00:39

387 Postings, 510 Tage Provinzberliner@ellshare#631

"Finde es aber immer leicht befremdluch wenn sich jemand in Foren tummelt wo er nie nie nie investieren würde. Sollte der sich nicht lieber um seine Werte kümmern wo er investiert oder investieren möchte?"

mal abgesehen von deinen Rechtschreibfehlern ist dein Post völlig sinnfrei.
woher weißt du denn dass ich nie in WIRECARD investiert war ? soll ich dir per Bordmail einen Screenshoot von meine Depotumsätzen schicken du Pfeife ?

kommst bei mir auf ab sofort Ignore.  

15.07.20 01:21

71 Postings, 9 Tage Meimstepheine 1000er Tesla ergibt 0,48 cent

Bei Wdi stand ergebnis je AKtie 6 Euro ;) ?.Ich denke auch dass WDI nicht zu schlecht, sondern zu  gut war..Ich  bin aber auch zu doof um zu verstehen , ob die jetzt weniger shorten und damit mehr Vertrauen beweisen oder umgekehrt ? https://www.it-times.de/news/...aschend-short-seller-position-135952/  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
504 | 505 | 506 | 506   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AktienQuerdenker, butschi, BÜRSCHEN, Deriva.Opti, Freiwald., mannheim1, Stronzo1, Talismann

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Wirecard AG747206
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
NIOA2N4PB
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Plug Power Inc.A1JA81
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
Infineon AG623100