Kein Deutsch, kein Geld - Adolf reloaded ?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 12.03.10 07:15
eröffnet am: 10.03.10 08:02 von: Zwergnase Anzahl Beiträge: 38
neuester Beitrag: 12.03.10 07:15 von: Talisker Leser gesamt: 4383
davon Heute: 3
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2  

10.03.10 08:02
5

30851 Postings, 7480 Tage ZwergnaseKein Deutsch, kein Geld - Adolf reloaded ?

So ein ganz kleines bischen erinnern mich solche Aussagen an einen Adolf Hitler der Neuzeit, insbesondere das mit der "erblichen Intelligenz" kommt mir recht bekannt vor.

Die SPD arbeitet jedenfalls schon an einem Rauswurf.

Sarrazin provoziert wieder

Wiesbaden, eine Podiumsdiskussion zur Integration. Mit dabei: Der umstrittene Berliner Ex-Finanzsenator Sarrazin. Provokante Aussagen lassen nicht lange auf sich warten. Integration sei eine "Bringschuld", so Sarrazin. Wenn Migrantenkinder keine Hausaufgaben machten, sollte deren Eltern die finanzielle Unterstützung gekürzt werden.

...

Der konkrete Vorschlag: Wenn Kinder zwei Mal keine Schulaufgaben erledigen, wird den Eltern das Kindergeld um 50 Prozent gekürzt. "Noch mehr Lehrer und noch mehr Förderung, das funktioniert nicht", so Sarrazin.

"Intelligenz ist erblich"

In einem Interview hatte sich der 65-Jährige erneut gegen höhere Hartz-IV-Sätze und höhere Bildungsausgaben zur Förderung der Unterschichtkinder ausgesprochen. Alles sinnlos, weil Intelligenz weitgehend erblich sei. Die sozialdemokratische Grundüberzeugung, Bildung verhelfe zum sozialen Aufstieg, bezeichnete Sarrazin als Illusion. Und schmähte ungewohnt drastisch einen Wissenschaftler in Anspielung auf ein Schopenhauer-Zitat als "Afterwissenschaftler".

http://www.n-tv.de/politik/...in-provoziert-wieder-article767697.html  
Seite: 1 | 2  
12 Postings ausgeblendet.

10.03.10 13:28
3

288 Postings, 4153 Tage NeuHier2010#4

..klar, man kann zu jedem Statement immer irgendwelche Verbindungen suchen und wird diese auf, je nach Auslegung auch finden.

Aber, wir leben im hier und jetzt .... und sollten nicht immer die absolut falschen Vergleiche ziehen.

... vielleicht sollten wir nurmal über die Grenze, in die Niederlande, schauen .. die machen s richtig .. und denen kann man nun wirklich nicht vorwerfen, deren Gehabe würde an Adolf erinnern (klar, wenn das so in Deutschland durchgezogen würde, möchte ich das Geschrei und die Vergleiche mal hören).  

10.03.10 13:53
3

2831 Postings, 4705 Tage Jäger u Sammler 1.Ich hab auch nie Hausaufgaben gemacht...

und das war auch gut so.

Also warum ziehen wir nicht allen das Fell über die Ohren,.. oder ist der deutsche etwa was besseres ?


PS:

Warum machen die es nicht umgedreht, bei einer eins auf dem Zeugnis gibt es 50 ? mehr, ne sechs 50 ? weniger.
Also wer Leistung bringt bekommt mehr,... mehr aus den leeren Kassen.  

10.03.10 14:21

2831 Postings, 4705 Tage Jäger u Sammler 1.Doofe Idee dann gibt es nur noch 666

10.03.10 15:13
8

8034 Postings, 6635 Tage RigomaxWer von "Adolf reloaded" spricht und

das ntv-Zitat

"Der konkrete Vorschlag: Wenn Kinder zwei Mal keine Schulaufgaben erledigen, wird den Eltern das Kindergeld um 50 Prozent gekürzt. "Noch mehr Lehrer und noch mehr Förderung, das funktioniert nicht", so Sarrazin.!"

zur Untermauerung seiner These benutzt, der verharmlost Hitler in einer ganz üblen Weise. Die Probleme mit Hitler waren weiß Gott ganz anderer Art.  

10.03.10 15:25

36845 Postings, 6447 Tage TaliskerWas ist an

"insbesondere "erblichen Intelligenz"" nicht zu verstehen, Rigomax?

Allerdings geht die Hitlerassoziation schon sehr (zu) weit, sehe ich auch so.

Aber der Typ hat einen Knall, da fragt man sich, was ihn umtreibt. Und von der Sache (erbliche Intelligenz, Hausaufgaben über Geldentzug bei den Eltern erzwingen, noch mehr Lehrer und noch mehr Förderung hilft nicht) hat er offenkundig keine Ahnung.
Und wie war das nochmal, wenn man keine Ahnung hat?
Genau.
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

10.03.10 22:08
5

8034 Postings, 6635 Tage RigomaxTalisker: Willst Du allen Ernstes behaupten, daß

man jemandem zu Recht nationalsozialistisches Denken unterstellen kann, weil dieser Jemand die Meinung vertritt, daß die intellektuellen Fähigkeiten eines Menschen auch von den Erbanlagen dieses Menschen beeinflußt werden?  

11.03.10 06:43

36845 Postings, 6447 Tage TaliskerHä?

Wie war nochmal die Signatur vom Absoluten Neuling?
"Ich bin nur für das verantwortlich,
was ich sage,
nicht für das, was Du verstehst."

Er (Zwergnase) nutzt nicht nur das von dir Zitierte, wie von dir in #17 behauptet, zur Untermauerung seiner These.
Ich halte diese Assoziation für zu weitgehend (#18). Zwergnase selbst spricht von ein "kleines bischen erinnern".
Und bezieht sich darauf, dass für Sarrazin stärkere Förderung von Migrantenkindern sinnlos sei, weil Intelligenz weitgehend erblich sei. Woraus du wiederum nur herausliest, dass er (Sarrazin) die Meinung vertritt, dass "die intellektuellen Fähigkeiten eines Menschen auch von den Erbanlagen dieses Menschen beeinflußt werden?" Da war schon ein wenig mehr, was der gute Herr Sarrazin behauptet hat...

Aber hier gehts schon wieder weniger um den inhaltlichen Schwachsinn des Gesagten als vielmehr um die Form des Gesagten.  
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

11.03.10 07:44
3

30851 Postings, 7480 Tage Zwergnase"Erbanlage als Schicksal" ?

Rigomax, lies Dir mal den Artikel "Anmerkungen zu Verschuers Thesen über
Erbanlage als Schicksal und Aufgabe" durch:

http://www.textfindling.de/verschuer/verschuer.html

Wie gesagt, mir kommt das irgendwie schon ein wenig bekannt vor, was Sarrazin u. vor allem wie er es formuliert.

 

11.03.10 09:02
8

14596 Postings, 4822 Tage objekt tiefdieses Sozialsystem fliegt uns um die Ohren

Sarrazin hat dies erkannt und versucht mit deftigen Verbalattacken darauf aufmerksam zu machen.

Er ist allerdings zum Scheitern verurteilt. Lösungsansätze dieser und anderer Art sind in Deutschland nicht willkommen. Noch nicht.  

11.03.10 09:10
6

57889 Postings, 4511 Tage BigSpenderWie sagte einst Helmut Schmidt?

hat zwar nur am Rande mit dem Thema zu tun, aber es paßt, wie die Faust auf´s Auge:

"Maßt sich ein Deutscher an, die Politik Israels zu kritisieren, wird ihm das stets als Antisemitismus ausgelegt."

An diesen Satz mußte ich gerade denken.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

11.03.10 13:38
1

8034 Postings, 6635 Tage RigomaxZN(#21): Der Zusammenhang zwischen dem von Dir

genannten Link und Deinem Vorwurf an Sarrazin ("Adolf reloaded") erschließt sich mir nicht. Kannst Du freundlicherweise mal etwas detailliert darstellen, wo Du den Zusammenhang siehst?

Talisker: Du hattest Sarrazin indirekt zitiert. Laut ntv hatte er gesagt, daß "Intelligenz weitgehend erblich" sei. Du hattest das durchaus vorwurfsvoll zitiert. Aus dem Kontext der vorausgegangenen Postings ergab sich für mich, daß Du Dich damit dem von ZN geäußerten Vorwurf anschließen wolltest, wenn auch nicht in der Schärfe und nicht im Ton. Du sagst jetzt (zu meiner Freude) , so sei das nicht gemeint gewesen. Aber wie hast Du das dann gemeint und welchen Vorwurf wolltest Du Sarrazin denn nun wegen "Intelligenz weitgehend erblich" machen? Dein schlichtes Verdikt "durchgeknallt" reicht mir da nicht.  

11.03.10 13:48

31041 Postings, 7167 Tage sportsstarDie Diskrepanzen hinsichtlich des Verständisses

derartiger Aussagen, die derzeit noch innerhalb der Gesellschaft vorherrschend sind, werden sich mich der Zeit relativieren und abebben.  
-----------
The only constant is change...

11.03.10 17:06

36845 Postings, 6447 Tage TaliskerRigomax,

ZN hat nicht nur das von dir Zitierte (#17) zur "Untermauerung seiner These benutzt", sondern bezog sich auch "insbesondere" auf die "erbliche Intelligenz".  Steht so in #1, wurde so nicht von dir in deinem Vorwurf in #17 wiedergegeben. Ich fands offensichtlich und habe das angemerkt. Neben meiner Wertung der Hitlerassoziation.

Was ich von Sarrazins Aussagen halte, habe ich auch angemerkt. Bin da, im Gegensatz zu dir, inhaltlich geworden (wenn auch flapsig, klar), du hast dich bislang nur an anderem gestört. Das ist jetzt kein Vorwurf, das ist nur eine Feststellung.
Ich halte es gar nicht für diskussionswürdig, dass man sich mit einer Aussage "Intelligenz ist ja eh erblich bedingt, also muss da in diesen Schichten nicht mehr gefördert werden" noch weiter auseinander setzt.
Bei mir gibt es für drei mal Hausaufgaben vergessen Nachricht an die Eltern und eine Stunde nachsitzen.
Und woher Sarrazin das wissen will, dass noch mehr (?) Lehrern und noch mehr Förderung eh nichts nutzen, das weiß wohl nur er allein. Er ist wohl nicht nur Intelligenz-, sondern auch noch Bildungsfachmann.

Er macht (laut eigener Aussage unbewusst, das macht es nicht besser) provokante, dabei auch rassistische Aussagen, von der Schmähung (da ging es gegen eine Untersuchung und Einstufung seiner früheren Aussagen als rassistisch) mal ganz zu schweigen - der hat nen Knall.
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

11.03.10 18:12

53317 Postings, 4723 Tage FillorkillAdolf reloaded !

"Die Türken erobern Deutschland genauso, wie die Kosovaren das Kosovo erobert haben: durch eine höhere Geburtenrate. Das würde mir gefallen, wenn es osteuropäische Juden wären mit einem um 15 Prozent höheren IQ als dem der deutschen Bevölkerung."

Selbstverständlich nimmt  S implizit Mass an der nationalsoz Rassentheorie - auch wenn er scheinbar umgekehrte Präferenzen hat.  Scheinbar insofern,  weil aus dem Vorwurf, die aus dem Ruder laufenden Unterschichtsgeburten würden den Durchschnitts-IQ der deutschen Bevörlkerung versauen, sein Anspruch klar hervorgeht. .. Mit seiner Verachtung und seinem Hass auf alles, was arm, hilflos und irgendwie fremd ist, punktet er als Tabubrecher.  Doch genau dieser Hass und genau diese Verachtung charakterisierten seinerzeit auch den NS - der sobald es ihm praktisch möglich war, zur Elimination der ausgemachten Schädlinge ansetzte. ..


Wiki: Rassentheorien (auch Rassenkunde oder Rassenlehre) sind heute als überholt angesehene Theorien, die die Menschheit in verschiedene Rassen einteilten. Die vermeintlichen Rassen wurden primär aufgrund physischer Merkmale wie der Hautfarbe und der Behaarung unterschieden, zumeist wurden jedoch auch Unterschiede im Charakter und bei Fähigkeiten angenommen. Diese Ansichten gelten seit den 1990er Jahren als überholt, da genetische Untersuchungen ergaben, dass die Unterschiede zwischen den vermeintlichen Rassen wesentlich geringer sind als die Variabilität innerhalb dieser Populationen und dass es sich somit nicht um Rassen im biologischen Sinn handelt. Von den Rassentheorien zu unterscheiden ist der vielfach an sie anschließende, teils aber auch direkt implizierte Rassismus, der zwischen höher- und minderwertigen Menschenrassen unterscheidet und Zusammenhänge zwischen rassisch bedingten Eigenschaften und der Kulturentwicklung behauptet.
-----------
'Es kommt nicht dar­auf an, die Lö­sung im Kopf zu er­fin­den, son­dern mit Hilfe des Kop­fes die Lö­sung im Wirk­li­chen zu fin­den...'.

11.03.10 18:23
6

1981 Postings, 4826 Tage Suche_NamenSarrazin ist der einzigste der

sagt was sache ist.
ihr wollt es nur nicht wahrhaben  

11.03.10 18:25
2

1981 Postings, 4826 Tage Suche_Namenihr mit eurem NS-Komplex

11.03.10 18:58
1

36845 Postings, 6447 Tage TaliskerEins is mal Fakt:

Du würdest bei Sarrazin keine Förderung erfahren.
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

11.03.10 19:04

14717 Postings, 4598 Tage Karlchen_VOb Sarrazin wohl sagen würde:

Wer weniger arbeitet, soll auch weniger verdienen?  

11.03.10 19:33
1

1981 Postings, 4826 Tage Suche_Namenwoher willst du denn das wissen?

11.03.10 20:01

14717 Postings, 4598 Tage Karlchen_VNa - Sarrazin muss weniger arbeiten, kassiert

aber als Vorstand das selbe Gehalt wie vorher:

13. Oktober 2009 Nach seinen umstrittenen Äußerungen über Ausländer wird Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin entmachtet. Der 64- Jährige verliert seine Zuständigkeiten für den wichtigen Bereich Bargeld. Künftig ist er nur noch für Informationstechnologie und Risiko-Controlling verantwortlich. Das teilte die Deutsche Bundesbank nach einer Vorstandssitzung am Dienstag in Frankfurt mit.  

11.03.10 20:10

1541 Postings, 7486 Tage BörsenmonsterGene spielen eine Rolle bei Intelligenz

11.03.10 20:12

129861 Postings, 6386 Tage kiiwiibei zombi zb nich

-----------
Virtus est medium vitiorum et utrimque reductum.

11.03.10 20:49
1

8034 Postings, 6635 Tage RigomaxTalisker (#26): Der Punkt "Kindergeldkürzung" war

für ZN durchaus wichtig. Er hat schon in der Überschrift eine Verbindung von Sarrazins Vorschlag zu "Adolf" gezogen.

Unpassende Hitler-Vergleiche sind gefährlich. Sie führen zu einer zunehmenden "wenn es das war, dann war es ja vielleicht gar nicht so schlimm"-Einstellung - die dann irgendwann in eine "vielleicht hatte er doch recht" - Stimmung umkippen kann. _Das_ ist der Vorwurf, den ich ZN machen muß. Er ist vollkommen unabhängig von der Frage, ob Sarrazins Kindergeldkürzungsvorschlag etwas taugt oder nicht (ich halte ihn weder für sinnvoll noch für praktikabel).

Zu ZNs anderem Vorwurf ("erbliche Intelligenz") hatte ich Dir in #19 eine Frage gestellt, die Du mit einem Ja oder Nein, ggfs. mit zusätzlichen Erläuterungen, hättest beantworten können. Du hast Dich aber vor einer klaren Antwort gedrückt und stattdessen kräftige Formulierungen ("hat einen Knall", "Schwachsinn", "rassistische Aussagen") benutzt, die einer inhaltlichen Diskussion nun einmal nicht zuträglich sind und in einer sachlichen Diskussion nichts zu suchen haben.  

11.03.10 21:27
2

45391 Postings, 4852 Tage RubensrembrandtSarrazin greift Probleme auf (durch provokante

Formulierungen), an die sich andere nicht herantrauen, die aber trotzdem existieren
und sich wahrscheinlich weiter verschärfen. Dabei wählt er zugespitzte Formulierun-
gen, die zumindest einseitig sind, um  Widerhall zu erfahren. Einen Vergleich mit Hitler
halte ich jedoch für überzogen.
Andererseits glaube ich, dass er die Schulwirklichkeit wahrscheinlich eher verkennt,
denn ich kann mir nicht vorstellen, dass Hausaufgaben in der Schule heutzutage real
eine so große Rolle spielen.
Außerdem kommt ihm nicht in den Sinn, dass auch die Integrationspolitik anscheinend
gerade in Berlin anscheinend nicht so erfolgreich gewesen zu sein scheint, wenn man
das einmal mit anderen Großstädten der BRD vergleicht. Vielleicht sollten sich die Poli-
tiker Berlins hier auch einmal an die eigene Nase fassen.
Dass hier aber dringend etwas geschehen muss, das ist immerhin das Verdienst
Sarrazins, darauf hingewiesen zu haben. Ihn in die Nazi-Ecke zu drängen erscheint
mir sehr bequem. Denn dann braucht nichts verändert zu werden und man selbst
kann sich noch als Gutmensch fühlen.  

12.03.10 07:15

36845 Postings, 6447 Tage TaliskerDie Antwort

kannst du haben:
Nein.
Aber deine Frage ist völlig verkürzt und hat mit der Sache nichts mehr zu tun.
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln