Zhonghui " strong buy "

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 20.11.07 06:34
eröffnet am: 17.07.07 10:20 von: A2345 Anzahl Beiträge: 28
neuester Beitrag: 20.11.07 06:34 von: A2345 Leser gesamt: 7159
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2  

17.07.07 10:20
1

56 Postings, 4956 Tage A2345Zhonghui " strong buy "


16.07.2007 - 14:29 Uhr
Zhonghui Holdings strong buy
Mainz (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "EMFIS" bewerten die Aktie von Zhonghui Holdings (ISIN SG1Q21921560/ WKN A0JLVN) nach wie vor mit dem Rating "strong buy".

Werbung
Die Konkurrenz schlafe nicht, dafür die Anleger. Denn, wenn man sich die unglaublich hohen Bewertungsunterschiede zwischen der Empfehlung der Experten für Zhonghui Holdings und für die vergangene Woche in Deutschland an die Börse gegangene Konkurrenz aus der Müllverwertung ZhongDe anschaue, verstehe man die "strong buy"-Empfehlung der Experten:

Dabei seien Argumente wie schnelles Wachstum keine Begründung für den riesigen Bewertungsunterschied. Im Gegenteil: Die starke Kapitalausstattung der Zhonghui habe bereits zu großen Übernahmen geführt. Erst kürzlich habe Zhonghui die einzige Müllverbrennungsanlage in Xian (6 Millionenstadt in China) mit Gewinngarantie gekauft. Darüber hinaus seien 42,06% am Zulieferer und Maschinenbauer Baoji, einem Konzern mit 1.800 Mitarbeitern, gekauft worden.

Wenn sich die Experten von "EMFIS" die Bewertungen der Peer Group (Konkurrenz) anschauen, so sehen sie ein erhebliches Upside-Potenzial von über 100% und stufen die Aktie von Zhonghui Holdings weiterhin mit "strong buy" ein. (Ausgabe 29 vom 16. Juli 2007) (16.07.2007/ac/a/a)

Analyse-Datum: 16.07.2007


Quelle: Finanzen.net

Gruß  Bernard

Moderation
Zeitpunkt: 17.07.07 12:30
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Regelverstoß falsches Forum

 

 
Seite: 1 | 2  
2 Postings ausgeblendet.

19.07.07 18:04

56 Postings, 4956 Tage A2345Zhonghui Holding -Firmen Portrait

Zhonghui Holding - Portrait

Alles Wissenswerte in aller Kürze

Die Zhonghui Holding Ltd. (WKN A0J LVN / ISIN SG1Q21921560 / www.zhonghui.com.sg ) mit Sitz in Singapur und dem Geschäftssitz im rotchinesischen Xi?an in der Provinz Shaanxi, arbeitet in der Abfallwirtschaft. Das Unternehmen wandelt dabei Müll in Baustoffe und organischen Dünger um. Die Gruppe stellt Ingenieursleistungen zur Verfügung und technische, beratende Dienstleistungen, um die Umweltproblematik in China in den Griff zu bekommen. Seit 2005 betreibt die Firma die Anlagen selbst. Üblicherweise sollen die Anlagen 25 Jahre im Besitz von Zhonghui bleiben, um danach an den chinesischen Staat abgegeben zu werden. Mit dem Einstieg beim Maschinenbauer Baoji ist die Gesellschaft seit 2007 auch in die Produktion dieser Analagen eingestiegen. Zhonghui nutzt die eigenen, patentierten Systemlösungen. Die Kunden sind vor allem Kommunen, die das gesamte Angebotsspektrum von Zhonghui ausschöpfen, also von der konzeptionellen Beratung über die Planung, Lieferung und Installation von Abfallverwertungsanlagen bis hin zum After Sales-Support.

Zhonghui ist am 15. Januar 1996 als Handelsunternehmen Shaanxi Zhonghui Trading Limited Liability Company gegründet worden. Das Gründungskapital belief sich auf etwa 0,7 Millionen Chinesischer Renmimbi also etwa 67.000 Euro. Im März 1997 haben die Gründer ihre Anteile zu 70 Prozent an Gao Bin, den Mehrheitseigner und President von Shaanxi Fuda Electrical Limited Company, kurz Fuda, und zu 30 Prozent an Bins Mutter Zhou Yu verkauft. Der Verkaufspreis betrug ebenfalls die etwa 67.000 Euro. Am 1. Juni 2000 hat sich die Gesellschaft in Zhonghui Environmental Conservation Co., Ltd. umbenannt, um deutlich zu machen, dass sich die Firma nun der Wasser- und Abfallschaft zugewendet hat. Im August 2001 sollten strategische Investoren mit der nötigen Sachkenntnis an die Firma gebunden werden. Fuda und die China Academy of Engineering Physics Environmental Conservation Engineering Research Centre, kurz CERC, stiegen ein und übernahmen für 38 Millionen Renmimbi die Anteile von Zhou Yu und Gao Bin. Gao Bin gab seine Stellung als President und Mehrheitseigner von Fuda danach auf. Am 3. Dezember 2003 kaufte Gao Bin für etwa 29,8 Millionen Renmimbi die 38 Prozent an Zhonghui und die zehn Prouzent an Zhonghui, die Fuda respektive die CERC gehalten haben. Gao Bin verkaufte diesen Anteil an die ZECC, wie auch Zhong Jian seine Anteile an die ZECC abgegeben hat. Die ZECC ist am selben Tag als Holding der Zhonghui China gegründet worden. Die Gesellschaft hat ihre Aktien schließlich am 29. Oktober 2004 für je 0,22 US-Dollar an die Börse gebracht. Der Schlusskurs des ersten Handelstages betrug 0,405 Dollar.

ANZEIGE
Am 13. Juni hat die Zhonghui-Tochter Shaanxi Zhonghui Environmental Conservation Corporation, kurz SZECC, gemeldet, das Nutzungsrecht an der einzigen Müllverbrennungsanlage der chinesischen Millionenstadt Xian bis zum 31. Dezember 2019 für insgesamt rund sieben Millionen Euro gekauft zu haben. Dem Management sind im ersten Jahr Gewinne von zwei Millionen Euro garantiert worden. Zhonghui will die Anlage nutzen, um damit Strom zu erzeugen. Damit versucht das Unternehmen den landesweiten Einstieg in die Stromerzeugung durch Müllverbrennung.

Am 2. Juli hat SZECC gemeldet, 42,06 Prozent am Maschinenbauer Baoji ZhongCheng Machine Tooling Co. Ltd. von der Shaanxi GuangTai Industry, kurz GuangTai, für 218,89 Millionen Renmimbi übernommen zu haben. Zudem darf SZECC mindestens weitere 11,26 Millionen Anteilscheine an Baoji beziehungsweise weitere 8,94 Prozent kaufen. Wenn die gesamte Transaktion abgeschlossen ist, soll SZECC nicht weniger als 51 aber auch nicht mehr als 75 Prozent an Baoji halten. Der Maschinenbauer und Anlagenzulieferer Baoji garantiere für 2007 einen Nettogewinn von 80 Millionen Renmimbi.

Gao Bin ist der Chairman und President der Zhonghui Holdings Ltd. Weitere Directors sind Liu Huijun, Liu Wei und Wang Wei. Die Gesellschaft hat zum 31. März 290.320.000 Aktien ausgegeben. Davon hielt Gao Bin indirekt 52,46 Prozent.

Gruß Bernard

 

20.07.07 20:09

804 Postings, 5419 Tage DonCarloWas passiert mit dem Kurs

wenn man ein KGV von 15-25 zubilligt - so wie der Konkurrenz ?
Schon mal überlegt ?

Wo werden sonst Unternehmen für 7 Mio gekauft und 2 Mio Gewinn garantiert ?
Das gibt´s wohl nur in China.

Ich hatte bisher eher eine ablehnende Haltung zu chinesischen Werten, aber mittlerweile sehe ich da echt Perlen wie diese.

Ein Unternehmen, daß in USA mit ca. 600 Mio Einwohner, mit der Rate von Zhonghui stark wächst, wurde schon mal gerne mit einem berechtigten KGV von 25-45 bewertet. Wo liegt dann die faire Bewertung, wenn ich 1000 Mio Einwohner sehe ?

Es gibt keine sichere Aktie, aber dieser Wert hat ein unglaublich interessantes Chance/Risiko Verhältnis.


 

20.07.07 22:25

461 Postings, 4893 Tage KatjuschovFilm

Was ist der Unterschied zwischen Freiverkehr und Spielkasino?
Der Krawattenzwang

Mit diesem Spruch im Hinterkopf hätte ich mal eine Frage.

In dem Film wird die Umsatz- und Gewinnsteigerung von 2001 auf 2002 und von 2002 auf 2003 gezeigt. Was ist mit 2004, 2005 und 2006?  

20.07.07 23:17

448 Postings, 4914 Tage SuperGarfielddas war gut!

"Was ist der Unterschied zwischen Freiverkehr und Spielkasino?
Der Krawattenzwang".

so ist es wohl. Und dass der "Aktionär" irgendwas empfiehlt, ist kein Maßstab mehr. Die Zeiten, wo die bloß was schreiben konnten, und die Aktie ging hoch, sind vorbei.

Ich würde übrigens nichts mehr kaufen, was noch keine 200-Tage-Linie hat.

 

23.07.07 17:17

804 Postings, 5419 Tage DonCarloEiskalt über die 0,20

so ist´s recht.  

23.07.07 17:35

461 Postings, 4893 Tage KatjuschovSuper Garfield

Was für Zhonghui spricht sind die anscheinend stattgefundenen 2 Übernahmen.
Ich sag mal anscheinend weil ich bei Freiverkehrswerten nichts für bare Münze nehme.
 

25.07.07 00:59

491 Postings, 5192 Tage siggilederHier geht ja mächtig die Post ab!

30.07.07 21:00

804 Postings, 5419 Tage DonCarlo...und dann wird enttäuscht

Rückgang von 80,5% im ersten Halbjahr - olala. Das ist ne Menge Holz.
Sicher hat man mit den stattgefundenen Übernahmen die Möglichkeit gefunden das zu kompensieren, aber woher kommt der heftige Rückgang beim Umsatz ?

Das wird ganz spannend hier. Wenn noch eine Enttäuschung kommt, geht´s steil bergab. Wenn sich aber die positiven Prognosen bestätigen geht´s im ähnlichen Tempo nach oben.
hier wird gezockt.  

02.08.07 20:47
1

804 Postings, 5419 Tage DonCarloBin erstmal raus

Da muß erstmal "mehr Butter bei di Fische".
Da könnte es noch mächtig rummsen.

So ein Umsatzeinbruch könnte auch darauf hinweisen, daß man in China auch "Gutfreund" mit der Partei sein muß, um Umsätze zu machen. Sonst bekommt man nämlich keine Aufträge.
Für mich sieht das hier beinahe so aus. Auch wenn man die "Gewinngarantie" für 1 Jahr, heißt das nicht, daß man auch im folgendem Jahr noch Gewinne einfährt.

Das ist mir echt zu heiß

 

04.08.07 16:06
1

56 Postings, 4956 Tage A2345es bleibt spannend

Zhonghui: im ersten Halbjahr enttäuscht der chinesische Müllversorger, aber?

Newsticker aus den Emerging Markets übermittelt durch ad-hoc-news.de, ein Nachrichtenportal der trading-house.net AG.
EMFIS.COM - RTE
Der chinesische Müllversorger Zhonghui Holdings hat am Montag das Halbjahresergebnis veröffentlicht und die EMFIS-Erwartungen enttäuscht. Der Umsatz ist im ersten Halbjahr um 80,5% auf 9,091 Mio. RMB gefallen. Darüber hinaus wurde ein überraschender Nettoverlust von 1,806 Mio. RMB ausgewiesen. Im Vorjahr betrug der Nettogewinn noch 23,4 Mio. RMB.

Im ersten Halbjahr hatten wir bereits ein schwächeres Ergebnis erwartet. Der große Multiplikator wird für das zweite Halbjahr die jüngste Übernahme des Maschinenbauers Baoji sein. Diese Übernahme des über 1.800-Mann-Unternehmens hat der Zhonghui mit rund 50 Mitarbeitern im ersten Halbjahr einiges an Kraft gekostet. Die Übernahmen der Müllverbrennungsanlage in Xian sowie des Maschinenbauers mit Gewinngarantie sollte Zhonghui im zweiten Halbjahr wieder auf Kurs bringen. Selbst im Falle eines ganz unwahrscheinlichen und hypothetischen Abbruchs des Kerngeschäftes würde Zhonghui hohe Gewinne bringen, so dass das forward-KGV 2008 allein aufgrund der neuen Konzernteile bei nur etwa 10 läge. Daher, und aufgrund der weiterhin starken Bilanz, bleibt Zhonghui im Vergleich zu den Konkurrenten günstig bewertet. Wohl aus diesem Grunde hat der Markt heute mit einem nur geringen Abschlag in Singapur auf die Ergebnisveröffentlichung reagiert. Wesentliches Upside besteht hier aber wohl nur im Falle einer Renaissance des in H1 schwachen Kerngeschäfts.
 

10.08.07 19:54

804 Postings, 5419 Tage DonCarlobin zum Glück bei knapp 0,18 raus

jetzt wären nochmal 30% Verlust fällig.
Hier heißt es erstmal abwarten.
Wenn hier News kommen, daß das Kerngeschäft wieder Umsatz bringt, sollte man sich das wieder anschauen. Momentan drängt sich ein Investment wirklich nicht auf
 

16.08.07 18:56

804 Postings, 5419 Tage DonCarlowas bin ich froh, daß

ich die Reissleine gezogen habe. Heute wieder minus 20 % auf 0,1.
Tolle Geldvernichtungsmaschine  

30.08.07 14:39

56 Postings, 4956 Tage A2345Geduld

Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden, wenn Ihr mit nicht allzu großen Positionen dabei seit könnt Ihr euch entspannt zurück lehnen und mal schauen wo es hin geht.

bis dann
BiKey  

21.09.07 10:24

385 Postings, 6243 Tage Prof. Dr. WeissnixÜbernahme genehmigt...

Zhonghui: Aktionäre stimmen Großübernahme zu

Singapur 21.9.2007 (www.emfis.com)
In der gestern stattgefundenen außerordentlichen Hauptversammlung haben die Aktionäre der Großübernahme des Maschinenherstellers Baoji Zongcheng Machine Tooling zugestimmt. Zhonghui will 42,06% an dem Maschinenbauer und Zulieferer kaufen und hält die Option den Anteil auf 51% auszubauen. Der Kaufbetrag soll bei 218,89 Millionen RMB liegen. Die Übernahme soll darüber hinaus eine Gewinngarantie beinhalten. Zhonghui erwartet somit von Beginn an zusätzliche Gewinne im Konzernergebnis.

Die Zhonghui-Aktie legte im heutigen Handel um 1,6% zu.



Gruß

Prof.Dr.Weissnix
__________________________________________________

Rechne immer mit dem Schlimmsten...
und Du kannst nur positiv überrascht werden :-)

 

24.09.07 09:42

385 Postings, 6243 Tage Prof. Dr. WeissnixZhonghui unterzeichnet Absichtserklärung...

Zhonghui unterzeichnet Absichtserklärung für RMB 60 Mio.-Neuprojekt

Singapur 24.09.2007 (www.emfis.com)
Der chinesische Hersteller von Müllverwertungstechnologie Zhonghui Holdings Ltd. (WKN A0JLVN) hat mit der Lin Tong-Region (Provinz Shaanxi) eine Absichtserklärung unterzeichnet. Zhonghui soll bei dem Projekt die Planung und Design für eine Abfallverwertungsanlage übernehmen. Das Auftragsvolumen für Zhonghuis Dienstleistung beträgt RMB 60 Mio (6 Mio. Euro).



Gruß

Prof.Dr.Weissnix
__________________________________________________

Rechne immer mit dem Schlimmsten...
und Du kannst nur positiv überrascht werden :-)

 

29.09.07 09:33

56 Postings, 4956 Tage A2345Zhonghui erhält Akquisitions-Kredit von Großbank

Zhonghui erhält Akquisitions-Kredit von Großbank

Ein Meilenstein für Zhonghui Holdings Ltd. (WKN A0JLVN)! Der Spezialist fuer kommunale Abfallverwertungsanlagen in China hat mit der singapurianischen Bankengruppe United Overseas Bank einen Kreditvertrag zur Finanzierung der Akquisition des ersten Aktienpakets (42,06%) des Anlagenbauers Baoji abgeschlossen.

Der Kreditrahmen beträgt US$ 13,2 Mio., dazu kommt eine Betriebsmittel-Kreditlinie über US$ 1 Mio.

Hier können Sie das Dokument einsehen.

Wir Halten dies für einen beachtenswerten Erfolg, denn:

- eine Akquisitionsfinanzierung durch eine internationale Bank für einen chinesischen Small Cap ist ein ungewöhnlicher Vertrauensbeweis.

- dies gilt ganz besonders in der aktuellen Kreditkrise, wo selbst Multimilliarden-Heuschrecken die Kreditlinien gestrichen werden

- die Baoji-Akquisition kann man somit als sehr wahrscheinlich betrachten, auch wenn der Kaufpreis mit US$ 28 Mio. hoeher liegt als der Kredit, denn normalerweise ist der Nachweis der Gesamtfinanzierung eine Voraussetzung für einen Akquisitionskredit

- Wir hatten seit unserer Erstanalyse in 2006 auf die hervorragende Bilanz von Zhonghui hingewiesen. Der umfangreiche Akquisitionskredit zeigt, dass Grossbanken zur gleichen Schlussfolgerung kommen. UOB ist neben DBS die größte Bankengruppe in Singapur und der ganzen ASEAN-Region. Singapurs Banken gelten als konservativ und als sehr genau in ihrer Due Diligence (Unternehmensprüfung).

- Die Bank scheint das schwache Halbjahresergebnis als einmaligen Ausrutscher zu sehen und glaubt an die Zukunft der Firma. Sonst würde eine Singapur-Grossbank einen China-Small Cap nicht mit der Kneifzange anfassen. Vor allem nicht in Form von Akquisitionskrediten, einem recht riskanten Kredittyp.

- Wir gehen nach wie vor aber von einer kleinen Kapitalerhoehung aus, da der umfangreiche Cash-Bestand der Firma auch zusammen mit diesem Kredit eben nur fast, aber nicht ganz ausreichen für den Kauf. Zur Komplettierung der Finanzierung bleiben folgende Möglichkeiten: Ein weiterer Kredit, z.B. von einer lokalen China-Bank, oder eben eine kleine Kapitalerhöhung.

- Wir sehen die mögliche Verwässerung bei etwa sehr verträglichen 10%. Dies steht in keinem Verhältnis zu den Vorteilen aus der Akquisition von Baoji, einem großen Anlagenbauer mit weit über 1000 Mitarbeitern.

Fazit: Eine wichtige positive News für Zhonghui. Erst am Montag wurde eine Absichtserklärung für eine neue kommunale Abfallverwertungsanlage über RMB 60 Mio. gemeldet.

 

03.10.07 09:20

726 Postings, 5400 Tage TeichbauWurde gestern nicht gehandelt WIESO?

Trotzt guten New´s wurde gestern nicht damit
gehndelt, weiss einer wieso?  

04.10.07 18:41

56 Postings, 4956 Tage A2345Zhonghui begibt 14 Mio. Aktien

Quelle:emfis

Wirtschaftsnews - von heute 11:32

Zhonghui begibt 14 Mio. Aktien

Singapur 04.10.07 (www.emfis.com)
Beim chinesischen Müllverwerter Zhonghui (WKN: A0JLVN) wurde heute eine Privatplatzierung von bis zu 14 Mio. Aktien zu 29,23 Cents bekanntgegeben. Der Handel wird morgen wieder aufgenommen.

Mit dieser kleinen Platzierung wird die Firma nicht einmal um 5% verwässert.

Es ist davon auszugehen, dass neben den bereits vorhandenen Eigenmitteln und dem vor kurzem gemeldeten Akquisitionsfinanzierungs-Kredit der singapurianischen Grossbank UOB
(EMFIS hat berichtet) auch die Mittel aus dieser kleinen Kapitalerhöhung zur Akquisition der Anlagenbauers Baoji benötigt werden
 

11.10.07 06:06

56 Postings, 4956 Tage A2345Akquisition von Baoji würde Quantensprung bedeuten

Quelle : emfis.de
Länger und differenzierter sind unsere Kommentare zu Zhonghui (WKN: A0JLVN). Wir sind froh, dass wir im Crash und vor allem nach dem Halbjahresergebnis Zhonghui nicht rausgeschmissen haben.

Die Finanzierung der Akquisition des Anlagenbauers Baoji erscheint nun gesichert. Neben den vorhandenen Cash-Reserven aus vergangenen Gewinnen konnte man einen Kredit von UOB, einer großen Bankengruppe im ASEAN-Raum, bekommen und führt nun eine kleine Kapitalerhöhung durch. Letztere führt zu einer Verwässerung von nur etwa 5%. Was uns begeistert ist, dass dieser China-Small Cap von einer konservativen Grossbank inmitten einer Kreditkrise einen langfristigen Akquisitionskredit bekommen hat ? das stärkt unser Vertrauen in die Firma ungemein!

Die erfolgreiche Akquisition von Baoji würde für Zhonghui einen Quantensprung bedeuten, und zwar operativ und finanziell:

Operativ, da man vom Status Ingenieurbüro/Technologiefirma zu einem bedeutenden Industrieunternehmen mit insgesamt nahezu 2000 Mitarbeitern wird. Die eigenen Anlagen kann man vermutlich dann mit größeren Gewinnmargen fertigen.


Finanziell, da man dann etwa die Hälfte von RMB 40 Mio. garantiertem Gewinn (2007) und RMB 80 Mio. in 2008 konsolidieren kann. Zhonghui hatte die Option für den Kauf bereits in 2006 ausgehandelt, also vor dem gewaltigen Anstieg der Bewertungs-Multiples in China, zu einem KGV 2008 von nur gut 6. Im Falle eines Verfehlens der Gewinngarantie muss der Verkäufer (eine staatliche Stelle) die Differenz zurückerstatten. Den erwarteten starken Baoji-Gewinnanstieg in 2008 halten wir für wahrscheinlich realisierbar, nicht nur aufgrund des Branchenwachstums und der Synergien mit dem Restkonzern, sondern vor allem auch wegen des meist enormen hohen Kosteneinsparpotenzials bei frisch privatisierten Firmen. Ein weiterer Punkt: Die schiere Größe der ?neuen Zhonghui? macht die Gruppe für institutionelle Anleger interessanter.


Fazit: Nach wie vor ist Zhonghui ein Umweltkonzern in der Entstehungsphase. Das bedeutet für den Investor höhere Risiken als bei einem Konzern, der solche Gewinne bereits in der Vergangenheit ausweisen kann. Und trotz des wichtigen Neuauftrags, der bisher auch nur als Absichtserklärung vorliegt, ist die Auftragslage im Kerngeschäft noch ein Fragezeichen. Nach dem enttäuschenden 1. Halbjahr sind aber die jüngsten Nachrichten sehr ermutigend. Und wenn alles klappt wie geplant, ist Zhonghui ein unglaubliches Schnäppchen. Das KGV 2008 liegt nach unseren Berechnungen dann bei 5. Die uns bekannten vergleichbaren Firmen (ZhongDe, Umweltbranche generell) haben ausgesprochen hohe KGVs jenseits der 20. 
 

11.10.07 18:31

726 Postings, 5400 Tage TeichbauNach den guten NEW´s sie steigt trotzdem nicht .

12.10.07 06:08

56 Postings, 4956 Tage A2345abwarten

04.11.07 17:30

56 Postings, 4956 Tage A2345Mal sehen was kommt

bei nächster Gelegenheit werde Ich weiter aufstocken  

15.11.07 19:39

56 Postings, 4956 Tage A2345warte auf News ... warte auf Zahlen ...

15.11.07 22:09
1

18 Postings, 5307 Tage brigtopwarte auch auf News

da tut sich im Moment leider überhapt nix mehr.
Die Leute von EMFIS sind auch schon ne ganze Zeit lang ruhig.
Ich hoffe, dass wir die nächste Zeit mal wieder was über die Aktie lesen werden.
Ich bleib auf jeden Fall dabei. Man muss nur leider echt geduldig sein.
Wenn der Kurs noch ein bischen bröckelt, leg ich nochmal nach, weil ich von der Firma überzeugt bin. Der ersehnte Ausbruch nach Norden wird auf jeden Fall kommen.  

20.11.07 06:34

56 Postings, 4956 Tage A2345brigtop ----- das mit dem .....

Ausbruch glaube Ich auch, nur wie hoch der sein wird, da lassen wir uns mal überraschen ???????????????  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln