Gazprom ADR 2022 - Wie geht's weiter?

Seite 306 von 314
neuester Beitrag: 22.02.24 07:47
eröffnet am: 08.04.22 21:10 von: EarlMobileh Anzahl Beiträge: 7829
neuester Beitrag: 22.02.24 07:47 von: Det123 Leser gesamt: 5891435
davon Heute: 2771
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | ... | 304 | 305 |
| 307 | 308 | ... | 314   

20.11.23 21:16

73 Postings, 473 Tage RealrenditeAntworten bleiben sie uns schuldig,

Meine detaillierte Anfrage bei dem, mir schon aus dem Jahre 2022 bekannten Mitarbeiter der Mellon-Bank, Niederlassung London ergab, wie erwartet, keine Klärung des hier von vielen diskutierten Sachverhaltes angeblich verschwundener Aktien... Das ganze Getue ist nur für den Rechtsstreit mit den deutschen Depotbanken hilfreich, der nach Realisierung des Verlustes mit diesen ausgefochten werden muß, falls sie früh gestellte Umtauschanträge einfach liegen ließen. Derselbe, der mir heute nichts sagen kann, der hat damals eine mehrseitige Anleitung über den technischen Ablauf des Umtausches und der Übertragung der getauschten Aktien übermittelt.
Hier seine heutige Antwort:

Dear xxxx,
Unfortunately, the books are closed for the program that you are interested in, please see the notice here.
https://www.adrbnymellon.com/files/al1127595.pdf
No cancellations are being accepted or processed at this time.
Please continue to check our website https://www.adrbnymellon.com/news-and-publications/special-notices for notice on books opening.
Please also read out notice: https://www.adrbnymellon.com/files/al1132466.pdf  
Best Regards,
Sergey Nikitenko
Vice President
The Bank of New York Mellon London Branch
Issuer Services/Depositary Receipts
160 Queen Victoria Street
London EC4V 4LA
United Kingdom

Dann lesen wir mal fleißig die Mellon-homepage....  

21.11.23 10:03

222 Postings, 257 Tage Det123verschwundene Aktien

#7654 ich kann deine Argumentation gut nachvollziehen, auch wenn ich mit der Definition eines möglichen Vermögensschadens Probleme hätte. Ist egal. Ich kann auch andere Meinungen respektieren. Wir haben es mit mehren Problemen zu tun. Das Schweige- und Blockadekartell der Banken, Broker Lagerstellen und ADR-Ausgeber. Noch viel schlimmer ist jedoch das Ingnorations- und Verdrängungskartell der ADR-Inhaber. Das siehst du täglich in den Foren: "Fehlbestände gibt es nicht oder kann es gar nicht geben, das kannst du gar nicht beweisen etc." "Mit möglichen Fehlbeständen haben wir nichts zu tun, bei Leerverkäufen müssen eben die short seller eindecken usw. usw. usw." Dabei haben viele das Thema gar nicht verstanden. Bei den DR-Programmen handelt es sich um ein Sondervermögen. Das ist ähnlich wie bei einem Fonds. Wenn das Fondsvermögen aus welchen Gründen (Aktiengesellschaft geht pleite, Kontrahent fällt aus, betrügerisches Verhalten von Mitarbeitern des Fonds).
Dann haftet eben nicht die Fondsgesellschaft für etwaige Vermögensverluste sondern einzelne Fonds, sprich der Fondskunde, der den Fonds erworben hat. Was ich in den Foren nicht verstehe. Du argumentierst seit Wochen schlüssig und ich versuche es auf dem anderen Weg. Warum schließen sich unserer Meinung nicht mehrere Foren Teilnehmer an und agieren in einer Gruppe um ihre Interessen zu vertreten. Das würde schon ganz einfach anfangen die Citibank nach dem Pro-Ration Faktor zu befragen. Auf die Idee kommt überhaupt niemand. Das wird alles stillschweigend hingenommen nach dem Motto: "Na, ja wenn dann Aktien fehlen, bekomme ich die irgendwann nachgereicht". "Leute, es gibt keine Fee mit dem Zauberstab, die einem die Aktien wieder bringt". "Weg ist weg", begreift das endlich". Wie ich schon mehrfach an anderer Stelle schrieb. Viele Forenteilnehmer lehnen sich zurück und ducken sich weg. Aber wehe, wenn auch nur einer eine Vorschlag macht um gemeinsame Interessen zu vertreten. Mal sehen welche Kommentare ich jetzt wieder auf meinen Post bekomme. Kritisieren ist eben einfacher statt sich in konstruktiver Arbeit einzubringen. In diesem Sinne.  

21.11.23 16:43
1

21 Postings, 184 Tage Aig2Habe von meinem Broker eine Mittteilung erhalten

über erfolgte Umwandlung und Ausbuchung von MTS ADRs. Leider verweigert nun auf Nachfrage die Gazprombank eine Einbuchung. Wegen fehlendem PR-04P Antrag. Dieser kann nur persönlich oder durch einen Bevollmächtigten in der Bankfiliale gestellt werden. Es ist zum kotzen.
Das ganze hin und her macht nur Taschen leer.
 

21.11.23 18:50
1

21 Postings, 184 Tage Aig2Vorsicht bei einer Vollmacht!

Der Bevollmächtigte kann vieles mit deiner Unterschrift anstellen. Ich persönlich würde keine erteilen. Hier ein Teilauszug und Übersetzung aus dieser Vollmacht:
-Anweisungen zur Eröffnung und Schließung von Depots, Unterkonten von Depots;
- Anweisungen zur Änderung der Daten von Depots, zur Änderung personenbezogener Daten und Bankverbindungen;
-Anweisungen für die Entgegennahme von Wertpapieren zur Verwahrung und/oder Buchführung; -Anweisungen für die Entnahme von Wertpapieren aus der Verwahrung und/oder Buchhaltung;
-Aufträge zur Übertragung von Wertpapieren;
-Anweisungen für die Eintragung der Wertpapierverpfändung, einschließlich der nachträglichen Verpfändung;
-Übertragung der verpfändeten Wertpapiere

Kann zum Totalverlust führen. Mit der Unterschrift warst Du ja damit einverstanden.
 

21.11.23 19:19

6 Postings, 1443 Tage Matti0605gute Initiative

Hallo,
sinnig wäre es mal von der BNYM zu erfahren, inwieweit die mit dem Abgleich ihrer Bücher bspw. bei Gazprom als Schwergewicht vorangeschritten sind?
Was ist denn beim Abgleich der Bücher aufgrund der erzwungenen Konvertierung seitens der russischen Behörden so schwierig geworden? Auch wenn das Pferd hinsichtlich
Buchabgleich ADR zu Originalaktie jetzt von hinten aufgezäumt werden muß. Es wid doch seitens der Russischen Beteiligten festzustellen sein, wer an der Forced Conversion Originalaktien eingebucht bekommen hat. Dieer Datensatz ließe  doch ersteinmal die emittierten ADR-Pool schmelzen. Über die seinerzeit mitgelierten   Verwahrketten ließe sich diese auch bei den einstigen Depotbanken ausbuchen.  
Was ist denn jetzt bei den Depotkonten wo Leute glücklich ihre Originalaktien aufgrund der erzwungenen Konvertierung erhalten haben. Wurden denn mittlerweile deren Depots um die ursprüngliche ADR's bereinigt ? Bis heute sind mir bei dieser Fragestellung noch keine Antworten geläufig.  
Mittlerweile hat die BNYM bspw. bei Gazprom  jetzt 1 Jahr außer die bekannten Worte nichts produktives kommuniziert.
Insofern ist mein Vertrauen in deren Willen, hier eine Lösung und meinetwegen auch nur eine Quote aufgrund eines "Mismatches" in Bezug auf Gazprom zu erabeiten,  gleich null.  

22.11.23 14:20
2

222 Postings, 257 Tage Det123Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.11.23 16:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Verlinkung

 

 

23.11.23 14:05
1

222 Postings, 257 Tage Det123Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.11.23 16:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Verlinkung

 

 

25.11.23 13:19
1

447 Postings, 676 Tage ADRbesitzerWieviel adrs vermisst BNYM?

20% , 30% ? Sag mal.  

25.11.23 20:39

222 Postings, 257 Tage Det123Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.11.23 16:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Verlinkung

 

 

26.11.23 00:28

2063 Postings, 4720 Tage fenfir123#7662

Wie immer keine Brauchbare Antwort
Wie immer Klickrate auf eigenen Block Provozieren
Wie immer den eigenen Block als Quelle nennen.
 

26.11.23 16:35

222 Postings, 257 Tage Det123Beitrag

#7662 danke für deinen Beitrag. Deine Kommentare lassen vielen Leute auf meinen Blog  neugierig werden. Du merkst gar nicht, dass du immer mehr Leute auf meine Seite treibst.  Meine Seiten sind werbefrei und nicht auf Klicks angewiesen. Bin eben nicht ein schlecht bezahlter Troll, der alles nieder machen muss  

26.11.23 18:03

222 Postings, 257 Tage Det123Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 29.11.23 16:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Verlinkung

 

 

27.11.23 11:08

80 Postings, 467 Tage brongelWas wäre wenn Deutschland "freundlich" wird?

Wenn Deutschland, aus welchem Grund auch immer, als "freundliches" Land erklärt wird, würden sich die meisten Probleme von selbst lösen.  

27.11.23 13:25

12 Postings, 1617 Tage Rainer944Dividende bei GazpromBank beantragen


Hallo,
weiss jemand, wie man bei der Gazprombank für dort - nach einer Übertragung von ADR - eingebuchte Aktien (z. B. Lukoil) die Dividenden für die Vergangenheit beantragt. Gibt es einen Vordruck oder reicht eine E Mail?

Merci  

28.11.23 03:58

222 Postings, 257 Tage Det123Kaliningrad

#7666 Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Fahrt nach Kaliningrad.  Leider haben die Russen es nicht geschafft für alle einen praktikable Weg füt eine Depoteröff­nung zu finden. Auf der einen Seite ist eine Legitimation vor Ort erforderlich. Nicht jeder kann nach Kaliningrad oder sonst wohin fahren.. Der Anwalts Weg lohnt sich für viele Kleinanleger auch nicht. Auf der anderen Seite könnte eine Depoteröff­nung so einfach sein. Zyfra Broker macht es vor. Da kannst du bequem von zu Hause alles regeln. Leider kann man mit dem Zyfra Depot im Moment nichts machen. Die nehmen keine ADR sondern nur Aktien.  Letztendlich hängt auch viel vom ADR Ausgeber ab wie Citibank aktuell zeigt.  Auch eine nominee Konten Regelung wäre möglich gewesen. Alles vertane Chancen. Von wenn, hätte, könnte haben wir aber nichts. So werden wir weiterhin alle warten müssen.  

28.11.23 04:08

222 Postings, 257 Tage Det123St. Petersburger Börse

Die St. Petersburger Börse ist für Russland ganz wichtig. Nach letzten Meldungen könnte es sich bei der Einreichung der Insolvenz Unterlagen  um einen versuchten Betrugsfall handeln. .  https://spbexchange.ru/ru/about/news.aspx?bid=25&news=45517  

28.11.23 06:52

80 Postings, 467 Tage brongelDividenden

Ich habe die Dividendennachzahlung vor Ort durch einen formlosen Antrag beantragt. Meines Wissens gibt es keinen Formular dazu und per email geht im Zusammenhang mit C-Depots fast gtar nichts  

29.11.23 08:18

2810 Postings, 7262 Tage CadillacBekanntmachung einer Allgemeingenehmigung

und was bedeutet das nun jetzt?
Erbitte Hinweise aus dem Forum.

27.11.2023 Bekanntmachung einer Allgemeingenehmigung durch die Bundesbank  
die Bundesbank hat bekanntgegeben, dass sie eine Allgemeingenehmigung auf der Grundlage von Artikel 6b Absatz 5aa der Verordnung (EU) Nr. 269/2014 erlassen hat. Diese Allgemeingenehmigung ist an Bedingungen geknüpft, u.a. an die fristgerechte Beantragung der Genehmigung. Sie haben diese Genehmigung über uns bei der Bundesbank beantragt. Die formale Eingangsbestätigung für die fristgerechte Beantragung haben wir am 09.11.2023 erhalten. Diese hat die Referenznummer 6569. Die Allgemeingenehmigung finden Sie unter www.bundesanzeiger.de mit dem Datum 19.10.2023. Das bedeutet für Sie:  Ein Tausch der beantragten ADRs/GDRs mit Russlandbezug ist im Rahmen der geltenden Sanktionen jetzt gestattet. Voraussetzung dabei ist, dass die weiteren Bedingungen, die die Bundesbank in der Allgemeingenehmigung genannt hat, erfüllt werden.  Wie geht es jetzt weiter:  Sie bekommen in Kürze alle detaillierten Informationen zur Weisung und das entsprechende Weisungsformular in Ihr OnlineArchiv. Bitte lesen Sie dieses sorgfältig. Verwenden Sie bitte für eine Weisung ausschließlich dieses Weisungsformular.  Noch ein wichtiger Hinweis:  Voraussetzung für eine Weisung ist, dass der DR Agent (Emittent) ein offenes Tauschfenster veröffentlicht hat. Sie bekommen nur dann ein Terminanschreiben in Ihr OnlineArchiv, wenn es für die entsprechende Gattung eine Tauschmöglichkeit gibt.  

29.11.23 08:44

222 Postings, 257 Tage Det123Ausnahmegenehmigung

#7671 Die Bücher des DR-Agenten müssen geöffnet sein und du musst über ein
Depot in Russland mit NSD Anbindung verfügen. Wenn eines oder beides nicht gegeben
ist. Die Ausnahmegenhemigung ist das Papier nicht wert auf das sie gedruckt ist.
Man könnte diese dann auch einrahmen für die Enkel und drunter schreiben.
"Ich war bei dem ganzen Fake dabei".
 

29.11.23 08:56

222 Postings, 257 Tage Det123Ausnahmegenehmigung

Die Übertragung/Umwandlung von nicht in Anlage I der Allgemeingenehmigung aufgeführten ADR/GDR ist ebenfalls genehmigt worden unter der zusätzlichen Bedingung, dass die Übertragung des und der Handel mit dem jeweils betroffenen ADR/GDR sowie auch die Übertragung und der Handel mit dem Wertpapier, das dem ADR/GDR jeweils zugrunde liegt, nicht gegen die Verbote der Artikel 5 und 5f der Verordnung (EU) Nr. 833/2014 verstößt.
Sofern Sie von der Allgemeingenehmigung Gebrauch machen möchten, können Sie dieses Schreiben bei Ihrer depotführenden Stelle vorlegen, wenn Sie die Übertragung Ihrer ADR/GDR auf ein anderes Depot, die Umwandlung der ADR/GDR in Originalaktien oder deren Verkauf in Auftrag geben.
Wir gehen davon aus, Ihrem Antrag durch Erlass der Allgemeingenehmigung und durch die Zurverfügungstellung der vorliegenden Bestätigung entsprochen zu haben, soweit er sich auf den Genehmigungstatbestand nach Artikel 6b Absatz 5aa der Verordnung (EU) Nr. 269/2014 bezieht. Eine weitergehende individuelle Bescheidung Ihres Antrages erfolgt daher nicht.
Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernehme ich keine Gewähr.
​Quelle: Bestätigung des fristgerechten Eingangs
​Anlage Izur Allgemeingenehmigung der Deutschen Bundesbankvom 9. Oktober 2023 auf der Grundlage vonArtikel 6b Absatz 5aa der Verordnung (EU) Nr. 269/2014Nr. ISIN Name des Wertpapiers Emittent des dem Aktienzertifikatzugrunde liegenden Wertpapiers
1 US0373763087 MOSENERGO ADR RL Mosenergo
2 US61954Q2093 MOSENERGO GDR REGS RL Mosenergo
3 US29268L1098 ENEL RUSSIA PJSC GDRS Enel OGK JSC
4 US3682872078 GAZPROM ADR SP RL L Gazprom PJSC
5 US36829G1076 GAZPROM NEFT ADR RL Gazprom Neft PJSC
6 US46630Q2021 VTB BK GDR REG S RL VTB Bank PJSC
7 US55315J1025 MMC NOR NICK PJSC ADR RL Mining and Metallurgical Company Norilsk Nickel PJSC
8 US5591892048 MAGNITOGORSK I S REGS Magnitogorskiy Metallurgicheskiy Kombinat PAO
9 US5838405091 MECHEL PFD ADRS RL Mechel PAO
10 US5838406081 MECHEL PAO ADR RL Mechel PAO
11 US6074091090 MOBILE TELESYSTEMS ADR Mobile Telesystems PJSC
12 US67011E1055 NOVOLIPETS MET GDR A Novolipetskiy Metallurgicheskiy Kombinat
13 US67011E2046 NOVOLIPETSKIY MET KO REGS Novolipetskiy Metallurgicheskiy Kombinat
14 US67812M2070 ROSNEFT OIL GDRREGS RL Rosneft Oil Company
15 US69343P1057 LUKOIL SP ADR RL PJSC Lukoil
16 US69343R1014 AEROFLOT GDR A RL Aeroflot Russian Airlines PJSC
17 US69343R2004 AEROFLOT GDR S RL Aeroflot Russian Airlines PJSC
18 US71922G3083 PHOSAGRO PJSC SP GDR REGS PhosAgro PJSC
19 US71922G4073 PHOSAGRO SP GDR REGS CR PhosAgro PJSC
20 US7785291078 ROSTELECOM ADR RL Rostelecom PJSC
21 US7821834048 RUSHYDRO PAO ADR RL Federal Hydro Generating Company PAO RusHydro
22 US7821835037 RUSHYDRO PAO GDR A Federal Hydro Generating Company PAO RusHydro
23 US80585Y3080 SBERBANK ADR REGS RL Sberbank of Russia PAO
24 US8181503025 SEVERSTAL GDR S OCT Severstal PAO
25 US8688611057 SURGUTNEFTEGAS VZ ADR Surgutneftegas PJSC
26 US8688612048 SURGUTNEFTEGAS ADR Surgutneftegas PJSC
27 US8766292051 TATNEFT PJSC ADR REG S Tatneft PJSC
​28 US5603172082 VK CO. LTD. GDR REG S Mail.Ru Group Ltd.
Jetzt müsst ihr noch folgendes beachten. Die Liste ist in sofern verwirrend zumal für viele der
ADR die Bücher geschlossen sind.
Bitte beachten Sie, dass bestimmte sanktionierte Wertpapiere von der Bearbeitung ausgeschlossen sind und nicht in das Agreement aufgenommen werden dürfen:
US67011U2087 RU0009084446 Sanctioned NOVOROSSIYSK-GDR
US67812M2070 RU000A0J2Q06 Sanctioned PJSC ROSNEFT OIL COMPANY-GDR
US00501T2096 RU0009028674 Sanctioned PJSC ACRON - REGS GDR
US69343R2004 RU0009062285 Sanctioned AEROFLOT - RUSSIAN AIRLINE GDR REG S
US69343R1014 RU0009062285 Sanctioned AEROFLOT, PAO-144A GDR
US50218G2066 RU000A0JPFP0 Sanctioned LSR GROUP PJSC REG S
US45835N2045 RU000A0JPNM1 Sanctioned INTER RAO-GDR
US7785291078 RU0008943394 Sanctioned ROSTELECOM-ADR
US55953Q2021 RU000A0JKQU8 Sanctioned MAGNIT PJSC-SPON
US73181M1172 RU000A0JNAA8 Sanctioned POLYUS PJSC-G
US73181P1021 RU000A0JNAA8 Sanctioned POLYUS P-SP ADR
US46630Q2021 RU000A0JP5V6 Sanctioned VTB BANK-GDR
US7821834048 RU000A0JPKH7 Sanctioned RUSHYDR PJSC-ADR
US69343X2071 RU000A0JPVJ0 Sanctioned ROSSETI PJSC-GDR
US5591892048 RU0009084396 Sanctioned MAGNITOGORSK IRON STEEL WORKS
US8181503025 RU0009046510 Sanctioned SEVERSTAL-GDR
US80585Y3080 RU0009029540 Sanctioned SBERBANK-SP ADR
 

29.11.23 13:09
1

222 Postings, 257 Tage Det123Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.12.23 12:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unseriöse Quellenangabe

 

 

01.12.23 09:33
4

80 Postings, 467 Tage brongelEine Idee


Putin führt am 14.12.2023 eine große Show im Fernsehen durch in der wird er stundenlang Fragen Fragen der Bürgen (und nicht nur Bürger) beantworten. Die Fragen können auf verschiedenen Wegen eingereicht werden. Diese Fragen werden nach Themen sortiert und Putin vorgelegt.
Wir haben ein ernstes Problem mit russischen ADR. Viele Anleger, die nur wenige ADRs besitzen und auch noch kein Russisch sprechen, haben noch gar nichts versucht was zu unternehmen.
Ich mochte vorschlagen, daß die russisch spechende Forenmitglieder eine Frage bezüglich unseres Problems auf diese Weise an Putin stellen und daß sie weitere Anleger im Bekantenkreis auch dazu motivieren.
Kostet nichts, wird vielleicht auch nichts bringen ist aber eine Aktion, durch die man etwas "Dampf" ablassen kann. Es sind inzwischen zu diesem Thema mehrere Gesetze durch die Duma. Ist eigentlich ein recht großer Aufwand seitens der Russen. Es sollte doch eine Antwort zu diesem Thema seitens Putin wert sein.
Seite auf der man sich registrieren kann und auch Fragen einreichen kann:

https://moskva-putinu.ru/

Je mehr eine Frage stellen, desto wahrscheinlicher ist es, daß wir zu diesem Thema was hören.

Gruß
Walter

 

01.12.23 11:29

19 Postings, 497 Tage Wahnsinn2022#brongel

Die einzige Frage die alle stellen sollen : Wann wird der Krieg endlich beendet !!!

Meinst du wirklich Putin interessieren deine ADR----träum weiter !  

01.12.23 13:48

1417 Postings, 6411 Tage braunbaer06@Wahnsinn

Erstmal,die Idee von brongel ist gut
Ob Putin die ADR interessieren? Ich glaub ja,ganz einfach deshalb,irgendwann werden russland und der Westen wieder aufeinander zugehen müssen,da gibts tausend Gründe dafür. Vorbeugend ist es ganz sicher im Interesse Russlands nicht das Vertrauen in seine Anleger und Investoren zu verspielen.Im übrigen, hab den Fall allen im Bundestag vertretenen Parteien vorgetragen,abgesehen von der AFD Fraktion,null Interesse.  

01.12.23 13:57

1417 Postings, 6411 Tage braunbaer06Wäre übrigens nicht das erste Mal

Ähnliches machte der von vielen heute noch verehrte „Börsenguru“ Jahrzehnte später nochmal. Als Michael Gorbatschow „Glasnost“ und „Perestroika“ im Sowjetreich ausrief, setzte er darauf, das Russland, die alten noch vom Zarenreich begebenen Anleihen zumindest irgendwie regeln würde. Denn die Russen hatten ihre Schulden stets beglichen, nur die des Zaren wurden nach der Revolution nicht anerkannt.

Der Preis für die Papiere wurde nicht in Stück, sondern in Kilo berechnet, so wenig waren sie wert. Auch hier bekam der Börsenfuchs Recht. Natürlich konnte nicht zum Nennwert inklusive Zinsen zurückgezahlt werden, aber es gab eine Abfindung, die ebenfalls ein Vielfaches seines Kaufpreises betrug.
Also abwarten,was anderes bleibt eh nicht.  

Seite: 1 | ... | 304 | 305 |
| 307 | 308 | ... | 314   
   Antwort einfügen - nach oben