finanzen.net

Deutsche Post

Seite 982 von 992
neuester Beitrag: 14.10.19 23:46
eröffnet am: 25.12.05 10:41 von: nuessa Anzahl Beiträge: 24794
neuester Beitrag: 14.10.19 23:46 von: avido1 Leser gesamt: 4695009
davon Heute: 325
bewertet mit 41 Sternen

Seite: 1 | ... | 980 | 981 |
| 983 | 984 | ... | 992   

05.07.19 07:36
2

1547 Postings, 2744 Tage Ben-OptimistAmazon ist sicher immer für eine Überraschung gut

aber wenn die Subs, die für Amazon arbeiten überprüft werden würden, wird Amazon in Deutschland weiter überlegen müssen, aber vergessen darf man sicher nicht, dass die Eintrittsbarriere mit erforderlichen Verteilzentren sicher nicht niedrig ist. für mich stellt sich eher weiter die Frage, ob die DPAG ihr Pricing richtig ansetzt im Bereich der Großkunden. Das Paketvolumen wird weiter ansteigen & die Logistiker werden mit dem richtigen Konzept davon profitieren, davon bin ich überzeugt. nur so lange die "letzte Meile" bei der DPAG nicht differenziert - wird Amazon in den Städten sukzessive Marktanteile gewinnen. aber ich habe ja leider zu wenig Ahnung...  

05.07.19 10:36
4

150 Postings, 1143 Tage ZWEIvorEINzurückAmazon

Das sind schon fies gute Auslieferungszahlen/Prozentsätze von Amazon. Wenn man überlegt, dass die sich bequem in die Städte setzten und somit die Rosinenstücke rauspicken können, wo man kostengünstig 500 Pakete in 5 Straßen verteilt, wo hingegen die DHL für 3 Pakete in jedes Kaff juckeln muss, wird mir schlecht. Wenn man jetzt überlegt, dass ca. 40 Mio Deutsche in Städten leben und 40 Mio auf dem Land, verliert DHL massig Anteile/Auslieferungen. Gerade mit den Auslieferungen im urbanen Raum verdient man doch richtig Kohle pro Paket. Wenn man dazu überlegt, das DHL nicht der einzig große Wettbewerber ist neben Fedex und UPS, die das schon seit 100 Jahren machen, muss man leider Amazon mit ihrer aggressiven Wachstumspolitik im Logistikbereich wirklich loben.
Selbst wenn die Politik mit irgendeinem protektionistischen Ökogesetzt/Sozialgesetz für Paketfahrer um die Ecke kommt in den kommenden Jahren, so ist das nur ein Tropfen auf den heißen Stein, weil das nur für DEU gelten würde.

Aber das Phänomen gilt in fast jeder Branche (Stadt<=>Land), egal ob Telkos, Lieferdienste, Logistig...etc.
 

08.07.19 12:14
1

150 Postings, 1143 Tage ZWEIvorEINzurückDHL Freight plant Aufschlag für Hochsaison

09.07.19 10:02
1

6857 Postings, 3099 Tage ChartlordPersonal wird gesucht

Der Frachtbereich nimmt nicht nur höhere Beträge zu Stoßzeiten (= September bis Dezember) :

http://mylogistics.net/2019/07/09/...se-fuer-die-peak-season-2019-an/

Es werden auch zusätzliche Fahrer eingestellt, besser gesagt zumindest gesucht.
Das Personal ist auch in diesem Bereich nicht so leicht zu bekommen. Besonders, wenn der Ausblick auf die 500 Stellen europaweit reicht, wie im vorstehenden Artikel angegeben. Das sind eben 500 Facharbeiter - und keine Paketboten.

Der Chartlord  

09.07.19 10:11

1983 Postings, 3212 Tage TheodorSSchöner Bericht oben

Warum nehmen die nur 4% mehr.
Ich hätte da gleich mal 10% draufgeschlagen, rechnet sich auch einfacher:-))

Chartlord: Bist du noch bei der Dt. Bank - bis zum bitteren Ende?
(in 10 Jahren gibts die nicht mehr)  

10.07.19 00:03
1

6857 Postings, 3099 Tage ChartlordIch tröste mich

mit dem besten Werbespot der Post aller Zeiten :

https://www.youtube.com/watch?v=Mf5MPg_ZOgM

Und meiner Hausbank bleibe ich immer noch treu.

Guten Abend

Der Chartlord  

10.07.19 13:15

476 Postings, 1372 Tage DHLer 2020Post & Paket Deutschland

Auch ich brauche mal Briefmarken.

1.Versuch über die Internetseite der Post ist gescheitert: Wurde wegen "technischer Probleme" automatisch abgemeldet...!

2.Versuch in der (Postbank-) Filiale: 1,55 derzeit nicht mehr vorhanden, 0,10 derzeit ausverkauft....!

Was sagt mir das? Potential bei Post&Paket DE ist vorhanden, man muss es nur zu nutzen wissen, dann klappt es auch mit dem Umsatz.

Grüße!


 

15.07.19 14:39

17 Postings, 518 Tage Kostolany A.Streetscooter Zahlen

Zum ersten mal in diesem Jahr wurden in einem Monat mehr als 231 Streetscouter neu zugelassen.
Es waren tatsächlich 447 St. im Juni , so daß die Gesamtsumme für das erste Halbjahr auf 1169 St. kommt. Bis zu den geplanten 5000 oder 6000 St. die die Post in diesem Jahr selbst auf die Straße bringen wollte bleibt noch viel zu tun für den Rest des Jahres.  Ich gehe aber davon aus, daß unser Chartlord auch für diese katastrophale Lage bei den Produktionszahlen der Streetscooter eine einfache und positive Darstellung der Lage zur Hand hat.
Beste Grüße
Kostolany A.  

16.07.19 11:29

476 Postings, 1372 Tage DHLer 2020Löschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 16.07.19 13:13
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Verlinkung

 

 

16.07.19 15:26
1

150 Postings, 145 Tage TrimmerWorks

...und von den paar, die produziert wurden, wird noch ein ganzer Teil wie sauer Bier auf autoscout24 angeboten. War schon immer der Meinung, dass es ein Fass ohne Boden ist und bisher noch niemand auf der Welt mit Elektrofahrzeugen Geld verdient hat, weder Tesla, noch irgendein etablierter Autobauer. Für den Eigenbedarf der Post o.k, aber ein Geschäft welches (positiv) kursrelevant wird, sehe ich in den nächsten Jahren nicht. Hoffentlich versauen  die Dinger nicht noch die angepeilten Geschäftszahlen!  

17.07.19 08:46
1

150 Postings, 1143 Tage ZWEIvorEINzurück...wird noch ein ganzer Teil wie sauer Bier...

"...wird noch ein ganzer Teil wie sauer Bier..."

https://www.autoscout24.de/lst/streetscooter/...cy=D&atype=C&

Du meinst insg. 6 gebrauchte Works werden angeboten (Stand 17.07.2019).

Bin auch nicht unbedingt ein Fan von den Teilen, aber bitte nicht übertreiben.  

17.07.19 12:34

17 Postings, 560 Tage TobiasB30

Die 30 darf langsam mal wieder überschritten werden  

18.07.19 12:11
1

1273 Postings, 2264 Tage LaterneDP

Wer oder was soll die DP denn anschieben in Richtung 30 ?
Selbst Flaggschiffe wie SAP knicken ja heute ein.

Eine Gewinnwarnung jagt die andere und die Kursbewertungen
stehen in keiner Relation zum Stand des Dax.
Aus jeder Ecke flüstert es, dass die Rezession wohl doch schon naht.
Selbst Zinssenkungen werden nicht mehr lange das Boot über Wasser
halten können, meine Meinung.
Allen gute Nerven und die richtigen Entscheidungen.



-----------
Beste Grüsse
Laterne

18.07.19 18:40
1

150 Postings, 1143 Tage ZWEIvorEINzurück@ Laterne

Hast schon irgendwo Recht. Seit Wochen liest man eine Gewinnwarnung nach der anderen. Kaum hat man sich an die
wöchentlichen Gewinnwarnungen seit Anfang 2019 aus dem Automobil u Zulieferer Sektor gewöhnt, zieht die Chemie Branche nach. Die Telkos haben sich durch die 5G Auktionen alle selber geschrottet kurstechnisch. Immos bekommen langsam auch eine Delle durch beknackten Kevinismus aus der SPD. Banken müssen wir nicht drüber reden. Unsere vorzeige AGs mit Wirecard u SAP kommen auch in unruhigere Fahrgewässer. Fehlen noch Adidas und die Versicherungen, dann hab ich sie fast alle durch ;-)

Und jetzt kommt unsere Post ins Spiel:
- inverse S-K-S Formation weiterhin intakt
- letzten Wochen den Dax outperformt
- nach dem Dez/Jan Tief und nach der Divi zweimal erfolgreich konsolidiert.
- QZ2 werden eher mau bis leicht unter Erwartungen, aber:
- QZ 3+4 werden richtig stark. DHL Global Grade Barometer steigt in Q3, und Q4 wie immer stark dank Weihnachten.
- Briefporto ist durch u trägt Früchte
- genau das zeigt auch der aktuelle Kurs (man handelt die Zukunft)
- solange Trump nicht wieder gewählt ist, wird er alles tun, um die US Börse oben zu halten. Inzw. meine ich Trump durchschaut zu haben, getreu dem Motto: Bellende Hunde beißen nicht !
Er droht jeden mit Vertragskündigungen, Zöllen, Krieg, Gefängnis, Mauerbau, säht 6 Monate Unsicherheit, bis der jeweilige Vertragspartner, Land, etc. so eingeschüchtert ist, dass neu ausverhandelt wird mit besseren Konditionen für die USA. Er kommt aus dem Baugewerbe und will Deals, 1:1 so ist der Umgang auf dem Bau auch, den er nun in die Politik überträgt.

Könnte mir bei nicht all zu schlechten QZ2 gut vorstellen, die Widerstandszone bei 31.30 zu knacken, falls nicht, dann halt ab QZ3 spätestens.

 

18.07.19 19:19

150 Postings, 1143 Tage ZWEIvorEINzurückInvisible Crash

Und jetzt dürft ihr mich gerne noch für bescheuert erklären, aber irgendwie habe ich das Gefühl, wir hatten im DEZ/JAN 2019 den letzten großen Crash, nur keiner hat es bisher gemerkt, also DHL, auf zu neuen All-Time-Highs!

 
Angehängte Grafik:
post.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
post.jpg

18.07.19 19:28
2

3363 Postings, 223 Tage Gonzodererstewas wollt ihr

eigentlich, DHL rettet euch allen das Geschäft und das wird bei der DHL in Zukunft weiter  wachsen.
Was den Dax betrifft :-)) die Deutschen sind kein Aktionärsvolk leider,  die. Reaktionen und Ausschläge sind nicht zu verstehen, im Vergleich mit dem DJ müsste. der Dax bei 16-17 Tod. stehen..... aber immer wieder diese Ängste, warum? Ich investiere seit Jahrzehnten in Einzelwerte, bin richtig auf die Schnauze gefallen, fast Totalverlust und trotzdem mit ca. 11% jährlich im Plus....

was gibt es bei der Bank für Festgeld, Tagesgeld ETFs? richtig, also ein paar einfache Regeln beachten und Aktien kaufen keine ETFs, die Post ist mit Sicherheit einer der stabilen Werte mit einer guten Dividende und guten Aussichten, vergesst die Briefpost und auch die Portoerhöhungen mag niemand mehr hören, einfach konzentrieren auf DHL, euer Motor für die Zukunft  

18.07.19 19:54

150 Postings, 1143 Tage ZWEIvorEINzurückGlobal Trade Barometer

Erwartet für das Quartal 3/2019: +10 Punkte auf 57-58 Punkte

 
Angehängte Grafik:
post.jpg
post.jpg

18.07.19 20:01

3363 Postings, 223 Tage Gonzodererstenachdenken und nachkaufen

welche Rolle wird der Onlinehandel in Zukunft spielen, werden weniger, gleich viele , mehr Produkte im Internet gekauft? und wer liefert die aus?

und wer ist da weit vorn dabei, ok Amazon geht seine eigenen Wege, oft, nicht immer  

19.07.19 08:57
2

2087 Postings, 1574 Tage XaropeDP: @Gonzo

Ich finde zu einem guten diversifizierten Depot gehören auch ETFs, wobei ich nur Ausschüttende haben, keine thesaurierenden.

Wichtig ist halt, finde ich, egal ob ETFs oder Aktien, die Ausschüttungen/Gewinne reinvestieren.
Ich mache keine Privatentnahmen in meinem Depot, wenn dann wird normal wie immer für hingespart (falls der anzuschaffende Wunsch über der 3 Monatsregel liegt).

Und damits nicht ganz OT wird, natürlich gehört auch DP in jeden ordentliche Depot :-D  

19.07.19 09:40
5

3363 Postings, 223 Tage Gonzodererstesoso

ich lebe von meinen Aktiengewinnen und von meinen Immobilien.
Aus dem nichts ( kein Erbe, keine reiche Frau)

1985 habe ich mit Aktien angefangen 2000 war ich pleite ( Neuer Markt), 2004 die erste Wohnung gekauft, Dank der Lage hier im Taunus und der wunderbaren Entwicklung mancher Aktien, war das dann ziemlich schnell möglich, mit 52 bin ich ohne Rente in den Ruhestand ( war immer selbstständig)....aber wenn interessiert das, egal

und ETF verbrennen nur Gewinne :-)) sorry so seh ich das, und die Postaktie gehört in jedem Fall ins Depot richtig!  

23.07.19 17:30

17 Postings, 560 Tage TobiasB30

Endlich wieder drüber  

24.07.19 10:23
2

6857 Postings, 3099 Tage ChartlordDie nächsten Kursziele

sind ganz klar.

Zuerst 32,18 € dann der Ausbruch auf ein neues Allzeithoch.

Und danach geht es in Richtung 318 €.

Auf der Zeitschiene sollten die 32,18 € mit den nächste Zahlen erreicht werden.
Das neue Allzeithoch wird auf jeden Fall noch vor den Zahlen für des Gesamtjahr 2020 erreicht werden.
Die 318 € werden "etwas später" erreicht, aber vergleicht man das mit der Entwicklung der ADIDAS Aktie, so rechne ich damit gegen Ende des nächsten Jahrzehnts. Der deutsche Sportartikelhersteller ist Weltmarktführer auf einem gesättigtem Markt. Die Post auf einem noch längst weiter wachsenden, in dem die Konkurrenz angekündigt und bestätigt hat, dass sie nicht mit dem Markt zusammen wachsen wird. Daher wird die Post ständig weiter Marktanteile hinzugewinnen.

Alles Gute

Der Chartlord  

24.07.19 10:27

3363 Postings, 223 Tage Gonzodererstedie Post

ist ein wachsender Markt, nee nur DHL, alle anderen Geschäftsbereiche werden in den nächsten Jahren tiefrote Zahlen schreiben, da DHL aber wachsen wir gleicht sich das aus und im Idealfall bleibt ein Plus unten rechts, und ein wenig Dividende für den Aktionär.

Wachstumsmarken sind Postprodukte wirklich nicht, da sind andere weit vorn  

24.07.19 10:50

6857 Postings, 3099 Tage ChartlordEiner wie der andere

Einer nimmt die Zulassungszahlen in Deutschland für die ganze Welt, der andere das Wachstum in Deutschland ebenso.

Nur mal so :

In Vietnam (ca. 95 Mio. Einwohner) verdoppelt sich die Anzahl der Pakete im e-commerce alle drei Jahre, und ausgerechnet dort liefert die Post bereits konkurrenzlos, flächendeckend aus. Bislang geht dort natürlich noch viel in die grundlegende Infrastruktur der Post, aber mit jedem Ausbau bleibt mehr hängen.

Aber auch das stimmt schon alleine deswegen nicht, weil ansonsten das Forum merken würde, dass hier Aufschneider rumposten.

Der Chartlord  

24.07.19 11:15
1

476 Postings, 1372 Tage DHLer 2020Wachsende Post....

Ohne eine kräftig wachsende Weltwirtschaft und somit ein kräftiger Handel zwischen den Kontinenten wird das nichts mit einem Kursziel von 318 Euro, Chartlord.


Unsere DP DHL Group ist ganz versehentlich vom Weltmarkt abhängig. Das gilt für Luftfracht, Seefracht, Landverkehre, Express, Lieferketten und Paket. Nur der Brief ist davon unabhängig und dieser schrumpft sowieso.


Also, Wachstum, Wachstum und nochmal Wachstum, dann läuft es auch mit DP DHL, somit auch mit dem Umsatz, dem EBIT und als Konsequenz auch mit dem Kurs und der Dividende.

DHL schafft es nicht nur über Gewinnung neuer Marktanteile weil UPS, FedEx, K&N, Fiege, Panalpina etc. etc. auch das gleiche wollen und eben auch nicht schlecht sind.

Meiner Meinung nach sollte DP DHL sich mehr zu CO2 Reduzierung bekennen und z.B: den klimaschonenden Versand, GoGreen und weitere existierende Programme in den Fokus stellen. Auch eine Fernseh- oder Internetwerbung zu diesen Klima Beiträgen würde helfen neue Kunden zu begeistern, die Wettbewerber haben das nämlich nicht!

Grüße!  

Seite: 1 | ... | 980 | 981 |
| 983 | 984 | ... | 992   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Infineon AG623100
Aurora Cannabis IncA12GS7
SAP SE716460
TUITUAG00
Allianz840400