finanzen.net

4basebio - Back to the future: DNA

Seite 1 von 15
neuester Beitrag: 07.04.20 11:53
eröffnet am: 04.12.19 08:15 von: svnrolo Anzahl Beiträge: 367
neuester Beitrag: 07.04.20 11:53 von: tancho Leser gesamt: 37647
davon Heute: 281
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15   

04.12.19 08:15
2

84 Postings, 1235 Tage svnrolo4basebio - Back to the future: DNA

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15   
341 Postings ausgeblendet.

03.03.20 13:36

1333 Postings, 2843 Tage Scooby78@tancho

Was heisst das für Dich bzw. wie interpretierst Dzu das? Ich weiss nämlich noch nicht wie ich deses Geeiere im Kurs deuten soll.

Danke Dir  

03.03.20 13:43
2

10 Postings, 341 Tage trush#341

Wieso nicht? Im Prinzip ist doch die 4basebio Aktie derzeit nichts anderes als verbrieftes Cash. Wenn das Unternehmen nicht vor hätte, damit Übernahmen zu finanzieren, wäre der "Corona-Crash" eine sichere Sache um hier Geld zu verdienen. Was da natürlich an hin und her gerade stattfindet, entzieht sich meiner Kenntnis. Andererseits denke ich mir, für uns "Kleine" wird 4basebio ein gutes Investment gewesen sein, wenn es in einigen Jahren zwischen 3 und 10 ? steht. Wenn das Management das hinbekommt, dann sollen sie sich von mir aus ein wenig die Taschen füllen...  

03.03.20 14:34

456 Postings, 2279 Tage WesHardin@tancho und alle Schnäppchenjäger

Bevor jetzt hier alle losrennen und ihre 4BSB Aktien in einen Porsche tauschen: Die Corvette Z06 leistet das Gleiche wie der 992, kostet aber nur die Hälfte!  

04.03.20 20:42

222 Postings, 4540 Tage Phaeton@Graf Zahl83, @Tenpence

Zitat "Gold ist für'n  A. ", "Wie viel Dividende zahlt noch gleich Gold? "
Zitat "Sich physisch Gold in den Tresor legen macht nur wenig Sinn. (Keine Verzinsung usw.)"

Gestattet, dass ich hier etwas anderer Meinung bin:
@Graf   wieviel Dividende zahlt noch gleich 4BB?
@Tenpence  wie viele Zinsen bekomme ich auf meinem Sparbuch, Tagesgeld, Festgeld?

Gold ist nicht unbedingt dazu gedacht, um große Reichtümer anzuhäufen, sondern eher um in Krisenzeiten einen sicheren Hafen zu haben. Ich habe mir einige Unzen vor ein paar Jahren für ca. 1000?/Unze gekauft, momentan liege ich bei ca. 1500?/Unze.
Wenn die Börse jetzt so richtig abschmieren sollte und ich unbedingt Geld bräuchte, dann muss ich keine Aktien mit einem riesigen Verlust verkaufen, sondern kann einfach mal eine Unze Gold verkaufen. Zudem brauche ich hier noch nicht mal Kapitalertragssteuer abführen, ich habe die 50% Gewinn bar  und diesen Gewinn kann ich dann auch als "Dividende" oder "Zinsen" bezeichnen.

Ein weiteres Zitat vom @Graf  "Wenn es wirklich richtig kracht, würde ich nicht unten kaufen und oben verkaufen, sondern nur kaufen und ewig halten"
Das gilt dann vielleicht für Aktien von soliden Unternehmen, aber bei solchen Firmen wie 4bb könnte Dir genau so gut mal der Totalverlust drohen, dann spielt es keine Rolle mehr, dass Du die Aktien in Krisenzeiten mal wahnsinnig billig erwerben konntest.
Gold ist eine solide Anlage, die niemals an Wert verlieren wird, weil die Ressourcen ja begrenzt sind und einen kleinen Bestand an physischem Gold in seinem Besitz zu haben ist auf keinen Fall verkehrt, da bin ich bei weitem nicht der Einzige, der das so sieht.

Gruß
Joachim  

04.03.20 21:53

296 Postings, 914 Tage Graf Zahl83Wie

du treffend erkannt hast, hatte ich auch nicht 4BB gemeint, sondern sprach von etablierten Firmen. Dennoch bezweifel ich, in Hinblick auf die letzten 20 Jahre von Expedeon, dass nun wo die viel Geld haben, wegen einem Crash pleite gehen. Die Firma hat sich schon mehrfach neuerfunden. Stimmt, noch zahlt 4BB keine Dividende. Jedoch halte ich diese Anteile eben noch "ne Weile". Schauen wir mal

Gold ist und bleibt für mich Nonsens. Physisch, virtuell, in jeder Art.
Da würde ich mir lieber Blackrock oder JP Morgan Chase kaufen, wenn Krise ist.  Zwischen 25 bis fast 30% mehr Dividende pro Jahr. Ergo verdoppelt sich die Dividende alle 3,5-4 Jahre. Dagegen kommt nicht viel an.  

05.03.20 12:27

290 Postings, 664 Tage TenpenceKauforder in Xetra bei 1,6500 für 80.000 St.

endlich kommen mal die großen Jungs auf die Showbühne und zeigen ihr Interesse. :-)  

05.03.20 16:01

255 Postings, 6606 Tage tanchoperfekt

dann man wider gut verkaufen. :-)  

09.03.20 08:58

255 Postings, 6606 Tage tanchoVorstand

hätte die Firma man noch Pulver, könnte man schön ein paar Aktien kaufen! Aber Kauf unter Freunden geht ja auch!!!  

09.03.20 15:40

296 Postings, 914 Tage Graf Zahl83Vorstand

@tancho dafür ist aber zumindest das Buffet auf der HV für umme. :D
Jetzt könnten die Herren ruhig mal nachkaufen und zeigen das die selbst an ihre Bude glauben.  

09.03.20 18:22

456 Postings, 2279 Tage WesHardin@Graf Zahl83

Warum sollte der Vorstand kaufen? Er hat doch gerade das Grundkapital um ca. 723000 Aktien erhöht. Was glaubst du wohl wer die bekommen wird, und zwar fer umme?  

10.03.20 09:09

255 Postings, 6606 Tage tanchowarum verkaufen hier die Insider?

und beschenken sich mit neuen kostenlosen Aktien?  

10.03.20 12:38

290 Postings, 664 Tage Tenpence1,29 das low bisher

somit wurde dann doch das berühmte Gap gefüllt :-(  

10.03.20 12:42

290 Postings, 664 Tage Tenpencesorry...1,2150 das low...

10.03.20 13:04

255 Postings, 6606 Tage tanchoca. 25000Stück

dann sind wir wieder unter 1 EURO!  

10.03.20 16:00
2

456 Postings, 2279 Tage WesHardinGap Close

Diejenigen, die hier im Forum den User MT verhöhnt und verunglimpft haben und ihn aus dem Forum werfen wollten, haben sich bis auf die Knochen blamiert und hoffentlich etwas gelernt fürs (Börsen-)Leben. Bin mal gespannt, ob sie die menschliche Größe haben und Abbitte leisten.

Wer den Mut hatte, beim Gap Close einzusteigen, konnte innerhalb weniger Stunden fette Gewinne machen. Ich hatte den leider nicht.  

10.03.20 16:19

255 Postings, 6606 Tage tanchoWesHardin

hast du dir mal die Stückzahlen angesehen! das hätte auch schief gehen können.  

12.03.20 14:15

29569 Postings, 5468 Tage ScontovalutaNotverkäufe zu jedem Preis sind immer dann nötig,

wenn z. B. Aktien beliehen wurden und das Konto überzogen ist.

Und davon gibt  es bestimmt viele Fälle zur Zeit.....  

12.03.20 16:12

255 Postings, 6606 Tage tanchower macht den so was?

das kann böse enden!  

03.04.20 16:13
2

137 Postings, 1147 Tage LakritzmeisterHier

hat sich nicht viel getan, hoffe ihr seid bisher alle gut durch die Krise gekommen, bin jetzt auch wieder am Start ^^

@all: was gibt es so Neues? Viel findet man nicht gerade…

Die Homepage wurde tatsächlich mal mit Infos zur Ausrichtung bestückt, wobei davon wohl der Löwenanteil bereits bekannt war. Jedoch zum ersten Mal, zumindest in meinen Erinnerungen, gibt es eine Bestätigung, dass die Produktion im Labormaßstab funktioniert. Gut, die hauseigene TP-Technik ist jetzt nicht neu und funktioniert schon eine ganze Weile in den entsprechend vertriebenen Kits. Dennoch finde ich es beruhigender zu wissen, auch wenn wir es hier schon lange als gegebenen Fakt hinnehmen, dass dies kein Flaschenhals mehr bildet. Vielleicht bekommen wir zu Q1 ja schon Hinweise bei welchem Volumen der Prozess gerade steht, vielleicht werden auch bereits die ersten Abläufe in einen GMP konformen Prozess überführt. Ich bin gespannt, auf den Weltmarkt tut sich da ja vielleicht eine ganz große Tür in Richtung Absatz auf….

Laut vfa führen die nachfolgenden Hersteller Bestrebungen nach einem DNA-Impfstoff: CureVac, BioNTech, Moderna, Inovio, Arcturus, LineaRx/Takis, Anges und Translate Bio/Sanofi und das Konsortium OpenCorona.

https://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/...coronavirus-2019-ncov

Wäre dann natürlich mega gut, wenn nächstes Jahr die DNA-Produktion anlaufen könnte.

Ich frage mich auch, ob SunSkript von 4BB nicht gerade reißenden Absatz findet. Schließlich handelt es sich beim Coronavirus um einen ssRNA-Virus. Die bisherigen PCR-basierten Testverfahren sind also auf die Umschreibung zur cDNA angewiesen. Im Zuge dessen liest man vermehrt von Knappheit bei den entsprechenden Testmaterialien. Die Puffersubstanzen werden dies wohl kaum sein, bleiben die dNTPs und die Enzyme. Vielleicht verhält sich das wie beim Toilettenpapier, egal welcher Hersteller, alle Reversen-Transkriptasen werden aufgekauft.

SunSkript enthält ein Alleinstellungsmerkmal unter allen Reversen-Transkriptasen auf dem Markt: die Temperaturstabilität. Zu Beginn der Krise habe ich mich etwas mit den damals gängigen Testverfahren beschäftigt (ausschließlich PCR), einfach weil ich mit dem Gedanken für ein eigenes Testsystem für Familie/Freunde gespielt habe. 4BB betreffend, auch wenn ich da im Detail nicht drinstecke, kam mir da schon etwas in den Sinn. Qiagen hat damals für seine eigenen automatisierten Testsysteme auch gleich ihre eigenen RNA-Extraktionskits empfohlen (schon ziemlich clever). Jeder der damit aber mal gearbeitet hat, weiß um die Nachteile für Hochdurchsatzanalysen (Zeit/Müll/potenzielle Probenfehlerquelle). Ich habe mich damals schon gefragt, warum diese Extraktion überhaupt notwendig ist. Eine Möglichkeit die Extraktion also zu umgehen, wäre die thermische Aufschmelzung des Virustestmaterials, so könnte man die RT-PCR direkt ohne vorige RNA-Isolation ansetzen (Sunskript toleriert bis 85 °C !).
Absatzsteigerungen mit SunSkript würden mich bei der derzeitigen Situation überhaupt nicht überraschen, die Nachfrage dürfte wohl weltweit explosionsartig angestiegen sein. Wer weiß, vielleicht haben sie ja einen Weg gefunden diesen effektiven Ansatz in ein effizientes Testsystem umzumünzen, auch dies würde mich wenig überraschen.

@wes: blamiert hat sich hier sicherlich niemand, wen du damit auch immer adressierst...gab jedoch gute Gründe für den Umzug...auch für eine Diskussion ohne ihn…finde es schon ein wenig schleierhaft wie man das nun mit dem „Gap Close“ in Verbindung bringen kann, welcher sicherlich nichts mit seinen „Analysen“ zu tun hat…

@tancho: bin bei Paio nicht so drin, aber dir ist schon klar, dass dies ein ziemliches Glücksspiel auf Ja/Nein ist? Sollte die Zulassung in der EU nicht gelingen und die vertagte Entscheidung in den USA negativ ausfallen, dürftest du wahrscheinlich kaum in der Lage sein so schnell zu agieren wie deine Kohle sich in Luft auflöst, gerade bei deinem hohen Einstand (in Sachen „America first“ Politik würde ich die Interessen des heimischen Konkurrenzproduktes auch nicht ignorieren…). Möchte dir gar nicht reinquatschen, persönlich lasse ich einfach nur von allen Biotechs die Finger, welche in der Wirkstoffforschung aktiv sind...du hast keine Chance, liegt wohl in der Natur der Sache, Zugang zu den wiss. Daten zu erhalten. Da bleibt man ohne Einfluss der Spielball der Großen, im besten Fall, wenn die News für alle gleichzeitig kommt...für solche Biotechs würde ich eher einen spezialisierten Sektor-Fond bevorzugen der Zugang zu ganz anderen Informationsebenen besitzt...just m2c, wünsche dir dennoch viel Erfolg
 

06.04.20 11:09

255 Postings, 6606 Tage tanchoBiotechs

die meisten Biotechs sind Glücksspiele! War hier auch nicht viel anders vor dem Verkauf! Deswegen habe ich auch immer noch ein Restmenge die ich <1? gekauft haben!
Bei Paio sehe ich es so, dass der Wirkstoff bereits in Japan zugelassen ist. Risiko also überschaubar.
Falls es nicht klappt, auch egal wird mit Gewinn verrechnet.  

06.04.20 18:45

507 Postings, 967 Tage SteffN@Lakritz

Aktuelle Vermarktung von Sunscript sollte aktuell wohl primär über Abcam laufen. Gab dazu ja die Liefervereinbarung. Vertriebsmäßig dürfte hier eher eine Null stehen aus den letzten drei Monaten, was Neukunden angeht.  

06.04.20 21:43

290 Postings, 664 Tage Tenpenceheute war viel Umsatz in der Aktie

Ich frage mich warum es wieder Investments gibt?
Erfreulich finde ich auch das wir wieder auf "vor Corona Niveau" zurück sind. Ich fühle mich bestätigt in meiner Meinung, dass derzeit viel Kapital into Bioscience fliesst. Ich denke es ist erst der Anfang.  

07.04.20 10:23

255 Postings, 6606 Tage tanchoman verliebt sich oder wird blind

überlege mal, zwischenzeitlich könntest du einfach mal bei anderen gute 30-40% einfach so mitnehmen!  

07.04.20 11:39

290 Postings, 664 Tage Tenpenceman verliebt sich UND wird blind :-)

so ist es zumindest bei mir bisher gewesen :-)
Es gibt sicherlich immer wieder Chancen...dieses rein und raus entspricht aber nicht meiner Anlagestrategie.
Wenn ich in etwas investiere, dann mit einem Horizont von mehreren Jahren.
 

07.04.20 11:53

255 Postings, 6606 Tage tanchoda sind wir uns ähnlich

allerdings muss man manchmal davon abweichen, habe ja hier noch 1/3 von meinem max. Bestand!
Das Geld muss einfach nur noch eingesteckt werden! Wenn nicht jetzt wann dann? Täglich eine Stunde nach seinem "Geld" schauen kann nicht schaden. Liegen lassen und nach Monaten schauen habe ich mal früher gemacht. Die Welt dreht sich viel zu schnell.
Glück gehört allerdings auch dazu.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
zooplus AG511170
Bertrandt AG523280
Singulus Technologies AGA1681X
AstraZeneca PLC886455
Norwegian Air ShuttleA0BLAH
Schneider Electric S.A.860180
HAEMATO AG619070
Lufthansa AG823212
Sibanye Stillwater Limited Registered ShsA2PWVQ
GVC Holdings PLCA1CWWN
FinLab AG121806
Bijou Brigitte AG522950
Scout24 AGA12DM8