GME - Short-Squeeze möglich

Seite 209 von 215
neuester Beitrag: 20.07.21 18:56
eröffnet am: 22.10.15 10:21 von: stereotyp72 Anzahl Beiträge: 5363
neuester Beitrag: 20.07.21 18:56 von: Bauchlausche. Leser gesamt: 813080
davon Heute: 86
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 207 | 208 |
| 210 | 211 | ... | 215   

26.04.21 20:56

2406 Postings, 862 Tage Roothomshorts

"wenn die ganzen shorts schon glatt gestellt haben, wieso gibt es dennoch so starke Attacken?"

Welche Attacken meinst Du?

Der Kurs tendiert bei geringen Umsätzen im Grunde seitwärts. Mal ein paar $ hoch, mal runter. Aber nichts, was auf massiven Druck hinweist - weder nach oben noch nach unten.

Wenn die Lage der HF so angespannt wäre, müsste m.E. hier viel mehr passieren. Zumal demnächst ja die neuen Regeln greifen.

Entweder müssten sie stark kaufen, um auf dem günstigen Niveau einzudecken odèr aber stark verkaufen, um den Kurs zu drücken, damit sie sich noch günstiger eindecken können.

In beiden Fällen müsste es viel mehr Volumen geben.

Wie erklärst Du das?  

26.04.21 21:16
1

315 Postings, 401 Tage TimmiCH.

Erzähl doch mal lieber, wieso du hier probierst permanent  negative Stimmung zu verbreiten?

Ich habe meinen Einsatz lange raus. Du auch?

Ich würde mal vermuten, dass die HF schon lange ihre Taktik gewechselt haben und selbst auf Zeit spielen, da sie wissen, dass Kleinanleger auf ihr Geld, vor allem in der USA, angewiesen sind.
Es wird einfach nur noch probiert Ausbrüche zu verhindern.
Und wenn keiner der Kleinanleger verkauft und es keine Aktien mehr zum kaufen gibt, dann kann auch kein Volumen entstehen.

Wie dem auch sei. Ich bleibe eh drin. Den Verlust kann ich wegstecken, einem weiteren starken Anstieg würde ich mir übel nehmen.

Alles nur meine Meinung und keine Handelsempfehlung.  

26.04.21 21:35

2406 Postings, 862 Tage Roothom" Dieses Forum spielt eh 0 Relevanz."

Deine Worte. Warum ist es dann ein Problem, auf ein paar Dinge hinzuweisen, die nicht zur allgemein beliebten Theorie passen?

Und es steht doch jedem frei, die Argumente zu zerpflücken und das Gegenteil zu beweisen.

Entscheiden muss und wird doch wohl sowieso jeder selbst, völlig unabhängig von Meinungen.

Aber rein sachlich ist es interessant, was hier passiert.

"Ich würde mal vermuten, dass die HF schon lange ihre Taktik gewechselt haben und selbst auf Zeit spielen..."

In ein paar Tagen kommen die neuen Regeln, die den HF Druck machen werden. Und da spielen die auf Zeit? Sehr gewagt...  

26.04.21 21:56

35 Postings, 527 Tage AGeKSchlechte Stimmung

Ich glaube, hier haben einige den Sinn dieses Forums nicht verstanden. Roothom legt absolut adäquat seine Meinung dar. Er ist weder aggressiv noch sehr populistisch.

Ihr wollt offensichtlich eine reine Wohlfühlatmosphäre, keine Gegenargumente, sondern stets nur die eigene Meinung bestätigt haben. Da seid ihr hier aber nicht richtig. Dann müsst ihr zu Reddit.

Und das sagt einer, der in GME investiert ist, aber die Augen nicht vor den Risiken verschließt.  

26.04.21 22:03

63 Postings, 184 Tage csavas79Timmy

Berechtigte Frage in Richtung einer Person, die sich als neutral ausgibt.
Bedauerlicherweise wirst du keine schlüssige Antwort erhalten.

Wie kann man in einem Spielfeld mit gegensätzlichen Interessen (long-short) Meinungen beeinflussen und Verunsicherung streuen (vereinfachte Darstellung):

1. Sich als neutral ausgeben
2. bei fragen auf, welches Interesse man verfolge, ausweichen und/oder nicht antworten und/oder mit gegen Fragen reagieren ... jedenfalls nicht schlüssig antworten
3. bei Aussagen die gegen die eigene Meinung/Haltung/Agenda sind... Fragen stellen, sich mit Antworten nicht zufrieden geben und fragerouten verwenden, so lange bis keine Antwort kommt, die Aussage entkräftet wird und bestenfalls die eigene M/H/A nochmals unterstreichen und als Fakt darstellen
4. bei Aussagen die der eigenen M/H/Agenda dienen... oberflächlich diskutieren, die Antworten unterstreichen, eigene M/H/A bestätigen und unterstreichen, als Fakt hinstellen
5. immer wieder wiederholen

Am besten solche Personen ignorieren.

Wenn man schon diskutieren will, sollte man sich mit Personen die auf der anderen Seite des Spielfeldes stehen beschäftigen (zb kumpl). Die sind nämlich vom Gegenteil überzeugt und bringen möglicherweise einen anderen Mehrwert/Blickwinkel.

Keine handlungsempfehlung, nur meine Meinung  

26.04.21 22:53
2

2406 Postings, 862 Tage RoothomInteressen

Ich finde es schon bedauerlich, dass man sich hier rechtfertigen muss, weil man sachliche Argumente bringt, die nicht in die allgemeine Euphorie passen und einem auch noch niedere Beweggründe unterstellt werden.

Verstehe sowas nicht - wo ist das Problen? Hier lesen nur ein paar Leute übrhaupt mit und der Kurs wird ohnehin in den USA gemacht. Nie und nimmer hat das irgendeinen Einfluss.

Auch hatte ich schon mehrfach dazu etwas gesagt - siehe u.a.  mein Post 4674.

Auch, wenn es offenbar nicht vorstellbar ist - es gibt Leute, die sich aus reinem Interesse an Diskussionen beteiligen, ohne immer auf persönliche wirtschaftliche Vorteile aus zu sein. Insofern bin ich zwangsläufig neutral. Aber eben nicht ohne Meinung und Tendenz.

Ich bin seit 30 Jahren an der Börse unterwegs, habe so etwas aber noch nie erlebt. Mich fasziniert es und mich interessiert, ob da jetzt tatsächlich etwas neues entdeckt wurde, was bislang niemand erkannt hat. Oder ob da nur etwas aufgebauscht wird.

Darum schaue ich mir die Argumente genauer an und sage hier meine Meinung dazu. Alles in der Hoffnung auf eine rege Diskussion in der Sache. Dabei neige ich zur Position der short-Seite, wie richtig erkannt wurde und wie aus meinen Beiträgen wohl auch klar hervorgeht.

Investieren würde ich hier nicht - weder long noch short. Weil das Risiko viel zu gross und die Prämien absurd hoch sind, wie auch kumpl schon schrieb. Und auch deshalb, weil es viel Engagement von der long-Seite gibt, was den Kurs oben hält. Was aus meiner Sicht irrational ist, da fundamental nicht zu rechtfertigen und allein auf der Theorie fusst, die LV müssten noch covern. Insofern ist short gehen oder auch nur einen put zu kaufen, wirtschaftlich einfach nicht sinnvoll.

Ich denke, dass ist durchaus eine schlüssige Erklärung, wenn man es unvoreingenommen betrachtet. Danke an alle, die das auch so sehen. Sonst kann man das alles auch lassen und den thread schliessen. Wäre aber schade angesichts der Lücken und Widersprüche in der Argumentation...
 

26.04.21 23:28
2

63 Postings, 184 Tage csavas79Agek

In diesem Forum geht es um Gamestop. Ich als Teilnehmer und investierter will möglichst sachliche Informationen prinzipiell von allen Seiten rund um GME. Ich denke das ist auch eine solide Basis für eine gute Diskussion.

Was ich definitiv nicht will, ist das jemand der nicht investiert ist und sich neutral und sachlich gibt, seine Meinung/Haltung/Agenda (wie im vorigen Post beschrieben) mitteilt (falls du das vertiefen willst, folgende Personen könnten aufklären: watzlawick, schulz v Thun, etc.) und tendenziöse Aussagen trifft, die finanzielle Entscheidungen von hier investierten beeinflussen (insbesondere Anfänger sind mMn dafür empfänglich). Diese Person ist nicht neutral und führt keine sachliche Diskussion, sondern holt sich die Bestätigung für seine Annahmen. Sehr gerne setze ich mich mit der Gegenseite  auseinander, die sich übrigens ebenfalls an Gme eine goldenen Nase verdienen können, auseinander und bin für einen Austausch bereit.

Ich für meinen Teil geniesse weiterhin diesen Krimi und wünsche allen investierten viel Erfolg.  

27.04.21 02:39

2406 Postings, 862 Tage RoothomHier noch ein hoffentlich

sachlich einzustufender post:

https://www.google.com/amp/s/www.shacknews.com/...yrocket%3famphtml=1

Ich verstehe zwar weiterhin nicht, warum nur Personen mit eigenen wirtschaftlichen Interessen ihre Meinung sagen dürfen und was daran besser sein soll für unerfahrene Anleger.

Aber gut. Klinke ich mich halt aus und wünsche allen Beteilgten viel Erfolg und den neutralen Zuschauern eine spannende show!  

27.04.21 08:16

600 Postings, 1479 Tage DumboDieselDiskussionen im Forum....

sollten dem Erkenntnisgewinn dienen.

Man muss auch andere Meinungen akzeptieren.

Ich kann für mich sagen, dass die Diskussionen mit Roothom durchaus Gewinnbringend für das Verständnis der aktuellen Situation sind.

Wir haben so auch festgestellt, dass viele frei verfügbaren Informationen fehlerhaft sind und das sich viele Daten in einer Blackbox befinden.  Niemand kennt die ganze Wahrheit (Sonst hätte ich auch Haus und Hof auf Gamestop gesetzt ;-)

Bei Gamestop  kann man Bullisch sein oder auch nicht. Das muss jeder selber entscheiden.....

Viel Glück weiterhin allen ;-) (Ich bin noch dabei)

 

27.04.21 08:26

67 Postings, 2245 Tage SPEEDY89Ausgabe der 3.5 Mio Aktien ist beendet

...551 Mio.  Einnahmen  

27.04.21 08:49

600 Postings, 1479 Tage DumboDiesel@ SPEEDY89:

27.04.21 08:53

600 Postings, 1479 Tage DumboDieselIn einer...

nun sehr wahrscheinlich kommenden inflationären Phase, werden Unternehmen ohne großen Schuldenberge eine Jahrhunderchance bekommen:-) Die Zinsen für Finanzierungen/ Kredite werden vermutlich bald ordentlich steigen...

Meine Meinung.  

27.04.21 09:03

67 Postings, 2245 Tage SPEEDY89und das...

..ohne das der Kurs total abgeschmiert ist und gleich eine Erklärung für den Kursverlauf die letzten 1-3 Wochen :)  

27.04.21 09:14

600 Postings, 1479 Tage DumboDiesel@ SPEEDY89:

Genau.

Der Preis der Aktie spricht Bände und ist meines Erachtens immer noch der beste Indikator dafür, dass hier Dinge in der Blackbox schlummern (IOU's, FTD's etc.).

Zugegeben, man hat es zumindest geschafft die Anzahl offiziell gemeldeter leerverkaufter Aktien zu drücken. Das scheint aber noch nicht die Lösung des Problems zu sein (bockige Kleininvestoren wollen einfach nicht verkaufen:-)  

Es ist auch auffällig, dass  stark geshortete Aktien sehr ähnlich Kursverläufe haben.


 

27.04.21 09:51

35 Postings, 527 Tage AGeKKursanstieg

Ich dachte, dass der Kursanstieg mehr oder wenig durch normale Käufer verursacht wurde, weil sich jetzt GME wirklich viel Cash besorgt hat und die Umstrukturierung des Unternehmens begonnen bzw. sehr günstig finanziert werden kann.

Nur am Rande darf ich noch anerkennen, dass es dadurch auch so scheint, als gehe das Management offensichtlich nicht von einem (baldigen) Squeeze aus, sonst hätten sie auch noch zwei, drei Monate warten können, bis sie sich die Finanzspritze selbst setzen.  

27.04.21 09:53

67 Postings, 2245 Tage SPEEDY89Oder....

..sie hätten einen solchen mit 3.5 Mio neuen Aktien abgewürgt und alle Anleger wären stinksauer :) Auch denkbar  

27.04.21 17:50

1356 Postings, 910 Tage Hitman2GameStop

Der Gaming-Einzelhändler teilte mit das die jüngste Kapitalerhöhung gut verlaufen ist und man 3,5 Millionen zusätzliche Aktien verkauft und insgesamt 551 Millionen Dollar eingenommen hat. Nicht schlecht, deswegen der Kursanstieg.

 

28.04.21 08:50
3

97 Postings, 288 Tage KuMp3LHier ist so ziemlich

die einzigste Firma bei der eine Kapitalerhöhung und damit eine Verwässerung der Anteile bei gleichzeitig schlecht laufenden Geschäften, euphorisch aufgenommen wird.  

28.04.21 10:30

600 Postings, 1479 Tage DumboDieselKuMp3L:

Richtig.

Die Aktie wurde ja um sagenhafte 5 % verwässert.

Ob die Geschäfte schlecht laufen, werden wir mit den Zahlen zum 1 Quartal 2021 noch erfahren. (An der Börse wird selten, außer natürlich bei Gamestop, die Vergangenheit gehandelt).

Gamestop ist nun quasi Schuldenfrei und wird pro Aktie 12 Dollar Cash auf dem Konto haben (900 Millionen Cash durch 73,5 Millionen Aktien) .
Ist natürlich negativ bei Gamestop und der faire Wert der Aktie müsste laut einiger Analysten bei 10 Dollar liegen. Macht doch Sinn oder?

Vielleicht ist das ja einer der Gründe, warum die Aktie nicht abschmiert ;-)



 

28.04.21 10:53

600 Postings, 1479 Tage DumboDieselAlso...

soweit ich recherchieren konnte, hatte Gamestop zum Ende des Jahres 2020 knapp über 620  Millionen Cash.
Dazu sind nun noch die ca. 550 Millionen aus der KE hinzugekommen.

Ca. 270 Millionen werden für die Schuldentilgung in diesem Quartal fällig.  

Macht ca. 600 Millionen Cash auf dem Konto von Gamestop!!!!

Wenn jetzt noch ein Gewinn im ersten Quartal gemeldet werden würde, dann werde ich aber bullisch ;-)

 

28.04.21 10:55

600 Postings, 1479 Tage DumboDieselVertippt...

900 Millionen Cash natürlich ;-)  

28.04.21 13:21

97 Postings, 288 Tage KuMp3LDu verstehst mich

Falsch. Für GME ist es natürlich hervorragend gelaufen. Damit wird von denen keiner gerechnet haben. Nur das die Aktionäre dabei so frenetisch Beifall klatschen hat Seltenheitswert.  

28.04.21 14:36

600 Postings, 1479 Tage DumboDiesel@ KuMp3L:

Sicherlich gibt es genügend Anleger die die Kapitalerhöhung vielleicht ein wenig zu euphorisch feiern ;-)

Per se ist allerdings auch eine Kapitalerhöhung nicht immer schlecht, wenn mit dem eingenommenen Geld vernünftig investiert wird.
Das wäre dann langfristig auch positiv für Aktionäre, trotz der (in diesem Fall ja auch nur sehr geringe) Verwässerung des Aktienwertes. Hier kommt es dann meines Erachtens auf das Vertrauen in das Management des Unternehmens an (und das ist bei Gamestop meiner Meinung nach mittlerweile Erstklassig. Denen traue ich einiges zu).





 

03.05.21 19:16

600 Postings, 1479 Tage DumboDieselGutes Video zum Thema

04.05.21 20:58

97 Postings, 288 Tage KuMp3LWas ist an dem

Video gut? Mal im Ernst, ein paar kleine Wörtchen in eine Suchmaschine Deiner Wahl und Du könntest die Aussagen nachprüfen. In dem 30min Video mit 6 Werbeunterbrechungen sind 2 Sachverhalte richtig, die DTCC braucht bis zu 2 Tage damit die Aktien übertragen/eingetragen sind und das die Shorties sich nur mit realen Aktien wieder aus der Position rauskaufen können. Der Rest ist bestenfalls als fragwürdig einzustufen, man könnte aber auch Boswilligkeit unterstellen. Aber Bitte, dieses Video erklärt zumindest sehr gut warum hier solch absurde Thesen aufgestellt werden über Marketmaker, Calls, Fakeaktien und natürlich über die absolute Verschwörung.

Falls Du noch nicht weißt was du nun nachprüfen sollst. Aktienverleihe in Deutschland verboten? (nennt sich in Deutschland Wertpapierleihe) und naked Short Calls (die sollen glatt illegal sein?., ist eben eine riesige Verschwörung?)  

Seite: 1 | ... | 207 | 208 |
| 210 | 211 | ... | 215   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln