FAST Casualwear AG

Seite 11 von 107
neuester Beitrag: 23.05.16 11:00
eröffnet am: 06.07.12 09:28 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 2665
neuester Beitrag: 23.05.16 11:00 von: blackjack123 Leser gesamt: 331832
davon Heute: 15
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 107   

20.09.13 10:38

812 Postings, 3358 Tage MC50@atlantic

Genau. haaaa haaaaa  

20.09.13 13:45

812 Postings, 3358 Tage MC50Schöner Rebound........

fehlen nur noch ca. 900% zum buchwert der Aktie...... ;-)  

21.09.13 14:10

43 Postings, 2784 Tage wooofund dann fehlen auch ...

... nur noch 670% bis zum Ausgabepreis. Aber keine Sorge. Goldrooster hats auch schon fast wieder geschafft ...

 

21.09.13 21:05

1517 Postings, 3897 Tage atlanticdas schaffen wir

locker, siehe M A Z D A

 

22.09.13 11:55
1

43 Postings, 2784 Tage wooofder Laden bräuchte einfach mal ...

... einen deutschen (!) Ankerinvestor und/oder einen westlich geprägten Vorstand, der die chinesische Geschäftsmentalität mit der deutschen Buchführungs- und Finanzwelt verknüpft. Sollen die Chinesen ihre Produktion aus Hongkong  betreuen und die kaufmännisch-buchhalterische Seite von der dt. Holding organisiert werden. Vorbild: Dt. Balaton bei Goldrooster; und schon ist der Kurs da wo er mal war und eigentlich auch hingehört ...  

 

23.09.13 18:25

812 Postings, 3358 Tage MC50@woof:

Probleme auf den Punkt gebracht. :-)

 

25.09.13 14:20

1517 Postings, 3897 Tage atlanticwas

für Probleme. Die Firma macht 18% Gewinn/pro Jahr. Probleme haben deutsche Manager, die trotz hoher Gewinne, Leute entlassen und Hurgerlöhne zahlen und Menschen ausbeuten mit ihren Sklaven-Treiber Leifirmen.

 

25.09.13 15:44

812 Postings, 3358 Tage MC50@atlantic

ist ja gut,:-) aber darum geht es in #255 nicht. ;-)  

25.09.13 16:54

1517 Postings, 3897 Tage atlanticich

weiss, dass es nicht darumgeht, aber es gibt auch andere Länder und andere Sitten und die Chinesen können auch ohne die deutsche Ausbeuter Mentalität, erfolgreich sein.

 

26.09.13 12:25

43 Postings, 2784 Tage wooof@atlantic

... aber wie Du ja selbst gesehen hast ist der chinesische Vorstand für den brutalen Kursverlust seit der Emission nicht ganz unverantwortlich. Fehlende Informationspolitik; keine Transparenz; fragwürdige Buchhaltung; der AR tritt zurück (Hr. Soehn wollte mir die Gründe dafür leider nicht nennen) usw. usw.

Und wenn die Holding als Rechtsform einer deutschen AG in Deutschland notiert wird, dann sollten auch deutsche Standards hinsichtlich Buchführung etc. eingehalten werden; sonst läuft das schief. Aber schau dir mal den Turnaround bei Goldrooster an; kaum ist die Dt. Balaton dabei und der Kurs notiert inzwischen sogar überhalb des Ausgabepreises.

Aber warten wir mal ab .... am 30.09. sollen ja neue Zahlen kommen ...   

 

26.09.13 12:46

812 Postings, 3358 Tage MC50@wooof:

Lt. IR werden diese ( neuen Hj. Zahlen) aber nicht Testiert.

Ansonsten bin ich ganz Deiner Meinung.  

27.09.13 02:17

43 Postings, 2784 Tage wooof@MC50

... danke für den interessanten Tip; der Artikel ist (leider) auf den (derzeitigen) Punkt gebracht ....

Ich hoffe dass das ein Lernprozess ist und wir den aktuellen Tiefpunkt bei den Chinawerten erreicht haben. Wie heissts ja immer; Kaufen wenn die Kanonen donnern ..... und ein paar Werte haben sich ja in letzter Zeit zumindest im Vergleich zu den Tiefstständen einigermaßen ordentlich entwickelt (goldrooster; fast casualwear)     

Anschließen kann ich mich dem Zitat "Er sieht daher Chancen, dass das Vertrauen in die Papiere zurückkehrt, wenn die Transparenz gegeben ist". Wenn die das schaffen sollten wir zumindest irgendwann mal die Emissionskurse wieder sehen ...

 

27.09.13 08:04

812 Postings, 3358 Tage MC50@wooof:

Wollen wir mal hoffen das es so kommt. :-)

Die China Seite von FAST ist wieder Online.

 

29.09.13 01:01

43 Postings, 2784 Tage wooof@MC50

... bist Du in Kinghero auch investiert (-->ariva-forum)?

 

29.09.13 14:53

812 Postings, 3358 Tage MC50@wooof:

Jetzt wieder....... ;-)




 

30.09.13 10:59

470 Postings, 2773 Tage MoneycashDas liest sich gut...

""" Solide Kapitalausstattung

Summierte sich das Eigenkapital von FAST Ende Dezember 2012 noch auf 67,6 Millionen Euro, stieg es bis Ende Juni 2013 um 13,7 Prozent auf 76,8 Millionen Euro. Das entspricht einer Eigenkapitalquote von 67,2 Prozent (31. Dezember 2012: 68,1 Prozent). Damit verfügt das Unternehmen über eine komfortable Ausgangsposition, um neue Investitionen zu tätigen und die Unternehmensentwicklung voranzutreiben."""

 

30.09.13 11:05

757 Postings, 4317 Tage Tommi75Zahlen bestätigt mit positivem Ausblick

FAST Casualwear AG: Stabile Umsätze trotz herausfordernden Marktumfeldes

DGAP-News: FAST Casualwear AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis FAST Casualwear AG: Stabile Umsätze trotz herausfordernden Marktumfeldes

30.09.2013 / 10:51

Halbjahresergebnisse 2013

FAST Casualwear AG: Stabile Umsätze trotz herausfordernden Marktumfeldes

* Umsätze mit 53,9 Millionen Euro auf Vorjahresniveau * EBIT sinkt um 28,1 Prozent auf 10,0 Millionen Euro * EBIT Marge innerhalb des Ausblicks * Verkaufszahlen der Freizeitbekleidungsartikel gesteigert * Ausblick für das Geschäftsjahr 2013 bestätigt

Hamburg, 30. September 2013 - Die FAST Casualwear AG, ein Hersteller von Freizeit-Schuhen und Freizeit-Kleidung in China, hat in den ersten sechs Monaten des Jahres 2013 einen Umsatz in Höhe von 53,9 Millionen Euro erzielt.

Das Segment mit den Produkten unter der Eigenmarke von FAST blieb der Hauptumsatztreiber des ersten Halbjahres 2013 und legte leicht auf 44,7 Millionen Euro zu. Das entspricht einem Anteil in Höhe von 82,9 Prozent am Gesamtumsatz. Obgleich während des Berichtszeitraums die Zahl der hergestellten Markenschuhe und Bekleidungsartikel der hauseigenen Produktlinie um 27,8 Prozent auf 7,3 Millionen Stück sank, konnte das Management den durchschnittlichen Verkaufspreis um 28,2 Prozent (gemessen in der lokalen Währung Renminbi (RMB)) im Vergleich zum Berichtszeitraum 2012 steigern.

Im zweiten Unternehmensbereich von FAST, dem OEM/ODM-Segment, wurde der wesentliche Teil der Umsätze mit dem Verkauf von Freizeit- und Sportschuhen erzielt, die FAST für verschiedene internationale Markenhersteller vornehmlich in Europa und den USA produziert. Im Vorjahresvergleich sanken die Umsätze um 5,3 Prozent auf 9,2 Millionen Euro, vor allem weil sich das Unternehmen wegen der höheren Gewinnspannen auf das Geschäft mit der Eigenmarke konzentriert hat.

Rückgang von Bruttoergebnis und EBIT

Während des Berichtszeitraums sank das Bruttoergebnis um 14,2 Prozent auf 13,9 Millionen Euro (1.Hj. 2012: 16,2 Millionen Euro) während die Bruttogewinnmarge leicht um 4,3 Prozentpunkte auf 25,8 Prozent zurückging (1.Hj. 2012: 30,1 Prozent).

Das operative Ergebnis (EBIT) sank binnen Jahresfrist um 28,1 Prozent auf 10,0 Millionen Euro (1.Hj. 2012: 13,9 Millionen Euro). Der Hauptgrund für diese Entwicklung liegt in den erheblich gestiegenen Ausgaben für Verkaufs- und Vertriebsaktivitäten, die durch Maßnahmen zur Stärkung der Marke FAST entstanden sind. Entsprechend der angekündigten Strategie investierte die Unternehmensführung während des Berichtszeitraums hierfür 3,0 Millionen Euro (1.Hj. 2012: 0,8 Millionen Euro).

Das operative Ergebnis entspricht einer EBIT-Marge von 18,5 Prozent (1.Hj. 2012: 25,8 Prozent) und deckt sich weitestgehend mit den Erwartungen, die das Management im Geschäftsbericht 2012 formuliert hatte. 'Die von uns getätigten Investitionen in Werbung und Marketing werden einen Beitrag dazu leisten, dass sich die Aufmerksamkeit für die Marke FAST entscheidend erhöht. Insbesondere für die Sparte Freizeitbekleidung erwarten wir uns weiterhin eine sehr profitable Entwicklung in der Zukunft', sagt Wing Chi Chong, CEO von FAST Casualwear.

Solide Kapitalausstattung

Summierte sich das Eigenkapital von FAST Ende Dezember 2012 noch auf 67,6 Millionen Euro, stieg es bis Ende Juni 2013 um 13,7 Prozent auf 76,8 Millionen Euro. Das entspricht einer Eigenkapitalquote von 67,2 Prozent (31. Dezember 2012: 68,1 Prozent). Damit verfügt das Unternehmen über eine komfortable Ausgangsposition, um neue Investitionen zu tätigen und die Unternehmensentwicklung voranzutreiben.

Weiteres Wachstum in 2013 erwartet

Aufgrund der soliden Finanzlage des Unternehmens, seiner starken Produktionskapazitäten und des wachsenden Vertriebsnetzes, bestätigt die Konzernführung ihren Ausblick aus dem Geschäftsbericht 2012. Für das Gesamtjahr 2013 erwartet sie ein Umsatzwachstum von 10 Prozent gemessen in der lokalen Währung Renminbi und eine stabile EBIT-Marge von rund 20 Prozent.

Weitere Informationen finden Sie im Zwischenbericht zum 1. Halbjahr 2013, welcher unter folgendem Link verfügbar ist: http://www.fast-casualwear.de/investor-relations/publikationen.html  

30.09.13 11:05

470 Postings, 2773 Tage MoneycashNur Druckfrisch

 wartet mal wenn die Zahlen richtig verstanden und eingeschätzt werden, dann geht es UP.....trotz schwierigem Umfeld wurden die "Ziele" erreicht.....

Die Kasse ist VOLL bis oben hin.....;-))) man sieht sich dann die Tage/Wochen bei über 1 Euro.....

 

30.09.13 11:42

470 Postings, 2773 Tage MoneycashOrderbuch

dünnt sich nun aus.....Ask wird leer und Geldseite wird immer stärker.....Freitag SK war bei 77 Cent, sollten die gleich fallen wird sich der Aufwärtstrend etwas verstärken. Meine Meinung, sieht zumindest alles sehr gut aus.....

 

30.09.13 12:36

470 Postings, 2773 Tage MoneycashDie 74 ist gleich Geschichte

 da wollte einer noch mit fetten Paketen dabei sein, bevor es nun weiter geht.....Also 3-2-1 gleich geht es weiter.....;-)))

Bis USA Start wäre die 77/78 schön, dann mit USA über die 80 und im Oktober dann über den 1 Euro, nach oben ist LUFT.....viel LUFT

 

30.09.13 13:41

470 Postings, 2773 Tage MoneycashRT 76

denke das gleich der zweite Schub kommen wird. Volumen nun weit über 100 K das dürfte ein kleiner neuer Volumen Rekord für dieses Jahr geben, wenn das so weiter geht. Der Kurs wird auch gleich weiter anziehen, der Käufer hat nun scheinbar genug bei 74 in sein Depot gepackt.

 

30.09.13 13:47

470 Postings, 2773 Tage MoneycashNun fettes Bid auf der 74

 wenn der Käufer hoch zieht dann ist die 77 übersprungen und dann steigen alle ein die an der Seitenlinie stehen und watchen und schon alle Kauforders in der Maske haben.....;-)))

Noch 6 k und wir stehen bei 78 über SK vom Freitag und dann läuft es von selbst.....;-))

 

30.09.13 14:08

297 Postings, 7117 Tage keibelauf XETRA

habe ich eher das Gefühl, dass abgeladen wird.  

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 107   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln