Gazprom 903276

Seite 1 von 2182
neuester Beitrag: 30.11.20 12:14
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 54533
neuester Beitrag: 30.11.20 12:14 von: Muppi Leser gesamt: 11215674
davon Heute: 3739
bewertet mit 115 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2180 | 2181 | 2182 | 2182   

09.12.07 12:08
115

981 Postings, 5265 Tage a.z.Gazprom 903276

hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2180 | 2181 | 2182 | 2182   
54507 Postings ausgeblendet.

29.11.20 08:50

531 Postings, 170 Tage SousSherpaBalkan Stream Verlängerung der Turk Stream

Auch hier geht es jetzt laut dem serbische Präsidenten Aleksandar Vucic schnell voran. Aleksandar Vucic sagte gestern gegenüber Journalisten, dass die Fortsetzung des türkischen Stroms in Serbien in naher Zukunft fertig sein wird: "Wir haben Vereinbarungen mit Gazprom, wir werden alles Notwendige tun und soweit läuft alles gut. Alles läuft sehr intensiv, wir werden in ein paar Tagen fertig sein." (TASS)  

29.11.20 09:10
1

256 Postings, 263 Tage LoonijaNTV Liveticker

berichtet auch über die Fortsetzung der Bauarbeiten.  

29.11.20 09:38
1

984 Postings, 4680 Tage LGDFLIDeutschland will Nord Stream 2 weiterbauen

Die US-Regierung will den Bau von Nord Stream 2 mit allen Mitteln verhindern. Doch der Bau der deutsch-russischen Ostsee-Pipeline soll im Dezember nach etwa einjähriger Unterbrechung weitergehen. Wie reagiert Donald Trump?
 

29.11.20 12:32

7465 Postings, 5442 Tage 2teSpitzeIch hoffe mal, dass

das Trumpeltier im Moment andere Probleme hat, als NS2.  

29.11.20 13:23

8586 Postings, 1529 Tage raider7hi SousSherpa

Arbeiten werden im Dez beginnen an der NS2

https://de.sputniknews.com/wirtschaft/...eam-2-pipeline-bau-dezember/

könnte sein dass es schon nächste Woche losgeht was ich aber nicht glaube,,,, denn Gazprom hat nun gute Zeit dies zu tun, denn alles ist zu 100% vorbereitet für den fertigbau..

Fakt ist dass Gazprom ab dem 1.1.2021 nur noch 120 Mio m3 Gas durch die UKraine liefern wird was 40-50 Mio m3 weniger sind als jetzt..

Jeder weiss auch dass übervolle Gasreserven schlecht für den Gaspreis sind,,, und die Westgasreserven sind immer noch zu voll.

Deshalb Gazprom nach Monaten des Stresses es nun langsam angehen lässt mit der Arbeit denn Zeit spielt Gazprom in die Hände...??????$$$$$  

29.11.20 13:57
1

8586 Postings, 1529 Tage raider7Bauarbeiten an der NS2

werden verzögert durch das Schlechtwetter im Dez - Januar

https://translate.googleusercontent.com/...9amsRZYHWwzWB6c8RRqRx7Qx6Q

Arbeiten an der NS2 dürften deshalb erst in 2021 starten..  

29.11.20 14:26
1

396 Postings, 1004 Tage JimmyGeminiAlso was denn nun?

Die machen einen noch wahnsinnig...  

29.11.20 14:36

7434 Postings, 1368 Tage USBDriverJimmy man muss es sich einfach machen

Wenn Sie NS2 bauen, dann bauen sie. Macht euch nicht vorher verrückt. Denkt immer daran, dass man sich bis Ende Frühling 2021 mit dem Bauen Zeit lassen wollte.
Alles davor wäre super, aber schraubt die Erwartungen an NS2 einfach runter. Gazprom ist nicht nur NS2.
 

29.11.20 17:11
1

8586 Postings, 1529 Tage raider7Fakt ist

Hätte Gazprom diesen weiteren unnötigen Gasvertrag mit der Ukraine nicht gemacht.!??

https://www.ariva.de/news/...d-ukraine-einigen-sich-auf-neuen-8054450

Dann wären West-Gasreserven jetzt schon fasst leer.

Und der Gaspreis würde jetzt bei 350 stehen

UNd die NS2 wäre schon fertig gebaut und würde schon Gas liefern.

So aber muss man Angst haben dass die NS2 fertig wird denn dann werden die benötigte 175 Mrd m3 Gas in noch ((( mehr Piplines ))) nach Europa geliefert+++++ darüberhinaus muss auch noch Transit bezahlt werden.!?

Allein die NS 1+2 könnten schon 140 Mrd m3 Gas liefern..

Dann die Blaue + die Türk Streams 1+2 50 Mrd m3 Gas

das würde genügen um Europa sicher mit Gas zu versorgen..

Die Polen + die Ukraine Piplines könnte man sofort verschrotten..  

29.11.20 21:07

8159 Postings, 897 Tage DressageQueenDie Erpressungsversuche der USA

sind schon mehr als grenzwertig. Verhalten sich so Verbündete? Wie beim Erlkönig. Und bist du nicht willig, so brauch' ich Gewalt. Da fließen bestimmt auch Millionen an bestimmte Politiker um NS2 zu torpedieren. Alles mehr als unglaublich.  

29.11.20 21:54

12 Postings, 1928 Tage phönix555... tricky!

... tricky!


Am Freitag wurde bekannt, dass das Land Mecklenburg-Vorpommern eine gemeinnützige Stiftung für das Projekt Nord Stream 2 gründen möchte, unter deren Schutz die Pipeline trotz der US-amerikanischen Sanktionsdrohungen weitergebaut werden kann. Die Amerikaner hatten allen beteiligten Unternehmen Strafmaßnahmen angekündigt, seit vergangenem Dezember waren deswegen alle Arbeiten auf der Ostsee gestoppt worden. Insider sprechen mit Blick auf die Stiftung von einem "geschickten rechtlichen Kniff". Stiftungschef soll Ex-Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) werden.

https://www.ndr.de/nachrichten/...soll-weitergehen,nordstream486.html  

29.11.20 23:31

46717 Postings, 2380 Tage Lucky79@Dressi...

am verdächtigsten sind die, die am intensivsten gegen NS2 in fast selbstaufopfernder Weise gegen das Projekt wettern...  :-/

 

29.11.20 23:37

46717 Postings, 2380 Tage Lucky79Vucic konnte sich in Serbien. ..

auch an der Macht halten und das trotz umfangreich initierter Proteste.

Wer da wohl dahinter hätte stecken können...  ;-)


Trotzdem werden wir morgen wieder die 3 vorm Komma sehen.  

29.11.20 23:49

8586 Postings, 1529 Tage raider7Falls Gazprom am Aktienkurs

interessiert sollten nun die Gasreserven mal abgebaut werden in Europa die nun schon seit 1-2 Jahren bis oben hin voll befüllt sind  "deshalb der Gaspreis auch unten bleibt"

https://agsi.gie.eu/#/historical/DE

falls das Wetter so bleibt wie jetzt dann könnten die Reserven bis bis April auf 50% fallen was nicht schlecht wäre aber immer noch zuviel.!?

Europa sollte schleunigst ein paar Gaskraftwerke bauen.

 

30.11.20 01:27

476 Postings, 3859 Tage leslie007sieht doch gut aus..

46097/artikel/2020-11-28/engie-electrabel-will-vier-

Russland wird nicht die ganze Welt mit Gas versorgen können und allein den Ausstieg aus Kohle- und Atomkraft kompensieren.. Solange  der Gaspreis und die Dividende steigen solls mir egal sein.  

30.11.20 07:40

2988 Postings, 549 Tage immo2019GZ 4,25 auf LS

30.11.20 08:46
3

2604 Postings, 5401 Tage PlatschquatschGazprom erlitt im dritten Quartal einen Verlust

Gazprom veröffentlicht das IFRS-Finanzergebnisse für 3. Quartal 2020

- Umsatz: 1.398,1 Milliarden Rubel. (+ 20,2% QoQ; -13,8% im Jahresvergleich)
- Nettoverlust für die Aktionäre: -251,3 Milliarden Rubel. (Gewinn von 149,2 Mrd. RUB im 2. Quartal 2020; Gewinn von 211,8 Mrd. RUB im 3. Quartal 2019
- Nettoverschuldung: 4.464,8 Mrd. RUB (+ 21,2% im Quartalsvergleich)


Der Nettoverlust für das dritte Quartal betrug -247,7 Milliarden Rubel. gegen 153,5 Milliarden Rubel. Gewinn im 2. Quartal 2020 (228,3 Milliarden Rubel im 3. Quartal 2019). Der den Aktionären im gleichen Zeitraum zuzurechnende Nettoverlust belief sich auf 251,3 Mrd. RUB. gegen 149,2 Milliarden Rubel. Gewinn im zweiten Quartal 2020 (Gewinn von 211,8 Mrd. RUB im dritten Quartal 2019). Der Verlust im dritten Quartal ist auf negative Wechselkursdifferenzen zurückzuführen.

????????? ?? ??? ????????:
https://bcs-express.ru/novosti-i-analitika/...l-ubytok-v-iii-kvartale

https://bcs-express.ru/novosti-i-analitika/...l-ubytok-v-iii-kvartale


 
Angehängte Grafik:
138903.png (verkleinert auf 69%) vergrößern
138903.png

30.11.20 09:02
2

6 Postings, 3 Tage SeefürstEs geht wohl los

die Verlegungsflotte setzt sich langsam in Bewegung.Begleitsicherung und Voraussicherrung scheint gewährleistet.
 

30.11.20 09:14

590 Postings, 213 Tage DaxHHVerlust

Das sieht wohl Düster aus mit der Dividende für nächstes Jahr  

30.11.20 09:50
1

2604 Postings, 5401 Tage PlatschquatschDaxHH

"Das sieht wohl Düster aus mit der Dividende für nächstes Jahr "

Das hängt von deinen Erwartungen ab. Ich hatte hier im Forum im August ca. 4 Rubel (-75%) geschätzt.
Aktuell läuft es wahrscheinlich auf 8-10 Rubel pro Aktie (x2 ADR) hinaus (Q4 sollte deutlich besser sein). Meine Erwartungen haben sich daher deutlich verbessert.

Für das Geschäftsjahr 2021 und Divi in 22 siehts dann schon eher nach Rekordivi aus , wenn man denn den Schätzungen glauben will. Ist allerdings noch ne weile hin bis dahin.

Die Einschätzung / Artikel ist allerdings vom 24.11.20:

Gazprom-Aktien sind mittelfristig interessant zu kaufen
...
Mit der Rückkehr der europäischen Gaspreise im Jahr 2021 in die Region von 200 USD pro tausend Kubikmeter. m, die wir im Basisszenario erwarten, werden in Rubel ausgedrückt sehr nahe an den Werten von 2018 liegen. Was bedeutet dass auch die Finanzergebnisse anständig wachsen und offenbar die Indikatoren von 2019 übertreffen werden. In Anbetracht der Tatsache, dass das Unternehmen bis Ende 2021 plant, 50% des bereinigten Gewinns nach IFRS an die Aktionäre zu zahlen, wird Gazprom den Inhabern eine Rekorddividende in der Geschichte in der Größenordnung von 25 Rubel zahlen. pro Anteil.....
https://www.finam.ru/analysis/marketnews/...rspektive-20201124-14550/
 

30.11.20 10:03
2
ähnlicher Artikel von gestern es geht weiter im Dezember. Denkt langfristig. Gas wird die Lücke schliessen für diese Dekade für die reduzierende Kernkraft- und Kohleenergie in BRD. Sauberes Pipelinegas statt aufgezwungenes Un-Freedom-Gas. LPG ist so dreckig wie Kohle. Dann wäre Kohle billiger bei gleichem CO2 Ausstoss.. https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...-weitergebaut-17075409.html
-----------
Don't feed the troll.
Gruss Gier oder Angst

30.11.20 12:01

256 Postings, 855 Tage DidlmausZahlen Q3 und

Heute hat PJSC Gazprom seine ungeprüften konsolidierten verkürzten Zwischenfinanzinformationen veröffentlicht, die gemäß dem International Accounting Standard 34 Interim Financial Reporting (IAS 34) für die am 30. September 2020 endenden neun Monate erstellt wurden.

Die nachstehende Tabelle zeigt die ungeprüfte konsolidierte verkürzte Zwischenbilanz des Gesamtergebnisses für die am 30. September 2020 endenden neun Monate und für die am 30. September 2019 endenden neun Monate. Alle Beträge in der Tabelle sind in Millionen russischer Rubel angegeben.
Der Gesamtumsatz (ohne Verbrauchsteuer, Mehrwertsteuer und Zölle) verringerte sich in den neun Monaten zum 30. September 2020 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1.397.121 Mio. RUB oder 25% auf 4.301.218 Mio. RUB.

https://www.gazprom.com/press/news/2020/november/article519543/

 

30.11.20 12:14
2

22 Postings, 1783 Tage Muppi@didlmaus

Ach Didlmaus, beschimpfst uns hier und tust so, als ob du Ahnung von Börse hast, reitest aber darauf rum, dass du hier abgezockt wirst weil du Äpfel mit Birnen vergleichst. Mäuschen, du hast ADRs im Depot und nicht die Orginale, die in Moskau handelbar sind und beschäftigst vermutlich Hinz und Kunz mit deinen Fragen und stellst die Antworten in Abrede, wenn Sie dir nicht passen.

WO werden denn die ADRs am meisten gehandelt? Ein bisschen googeln hilft und tadaa -der größte Umsatz ist in London -da werden die in USD gehandelt. Kann man alles nachlesen.

ADRs sind nur Anrechte und keine Aktien. Im genauen Sinne hälst du nur Papiere von einer amerikanischen Bank die wenn sie Lust und Laune hätte, die Dinger sofort delisten könnte. Und dann? Bepöbelst du wahrscheinlich die Russen, warum sie dir deine ADRs in Moskau nicht abnehmen wollen?
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2180 | 2181 | 2182 | 2182   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln