finanzen.net

Samsung SDI

Seite 1 von 48
neuester Beitrag: 20.08.19 12:02
eröffnet am: 11.06.17 12:34 von: Power1993 Anzahl Beiträge: 1186
neuester Beitrag: 20.08.19 12:02 von: 4.0 Z Leser gesamt: 197315
davon Heute: 361
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
46 | 47 | 48 | 48   

11.06.17 12:34
10

710 Postings, 846 Tage Power1993Samsung SDI

Hallo die Damen und Herren,

ist denn jemand in dieser Aktie investiert ?

Es scheinen nicht viele Samsung SDI auf dem Bildschirm zu haben .

Eckdaten zu Samsung SDI :

Batteriehersteller für Autos und Akkus aller Art , Bildschirmhersteller (OLED Display iPhone bald)

Partner Elektromob : BMW als Partner , Fiat , Golf E und weitere werden folgen
Eröffnung Gigafabrik in Ungarn - 50k Batterien ab 2018
Batterien sicherer und sollen bald an die 600km halten
aktuell teurer als Tesla aber qualitativ besser und mit der Zeit billiger und besser als Tesla .
usw.

VG
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
46 | 47 | 48 | 48   
1160 Postings ausgeblendet.

01.08.19 16:47
5

231 Postings, 305 Tage SpeedJasminHallo SDI's

02.08.19 17:09
7

216 Postings, 601 Tage 4.0 ZEndlich

die 250.000 Won Marke wieder geknackt! (251.500)

Die haben Ahnung an der Heimatbörse!

Ca. 47.- Euro in der Umrechnung (wg. Euro#Won Kurs).

Und dann, ...
"Pussie-Handel" in Deutschland heute wieder mal....

Hoffentlich beißen sich nächte Woche viele dieser Pussies in den A..., wenn SDI die 260.000 Won, sprich 50 Euro in Angriff nimmt! ??
 

02.08.19 22:51
4

303 Postings, 748 Tage PatoxVöllig Krank

Samsung SDI ist eines der aussichtsreichsten Unternehmen weltweit, erreicht nach langer Zeit endlich mal wieder die 250.000?.

Dann meinen "Dorftrottelspekulanten" in Deutschland
den Kurs hier drücken zu müssen.
Gratuliere ihr Wichser, ganz toll??

Gott sei Dank, werden 97% der Börsenumsätze SDI's  
an der Heimatbörse KOSPI generiert.

3 bis 4 % Abschlag im deutschen Kurs, sind lächerlich.

Arschkriecherei vor den Amis/Trump hin oder her, ...
da fehlt es an Hirn!

4.0 Z: Hoffe du behälst Recht!



 

02.08.19 23:36
5
Unter dem Strich, hat uns die Drecksau Trump
das Wochenende vermiest.

Was soll's, ..geht weiter!

Allen ein entspanntes Wochenende?


 

05.08.19 16:16
5

216 Postings, 601 Tage 4.0 ZSchöner Aufwärtstrend dahin

Sehr ärgerlich.
Aber aufgeschoben, ist nicht aufgehoben!

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...eitenhieb-20189470.html

?Batterien gesichert? BMW setzt beim Elektroauto auf Samsung SDI ? und verpasst Tesla einen Seitenhieb  

05.08.19 17:37
7

217 Postings, 564 Tage KillyBleibt positiv, habt Grund dazu!

"Samsung SDI vergrößert Lücke mit kleinem Akkus zu
LG Chem"
 
Es wird erwartet, dass Samsung SDI im diesjährigen Markt für kleine Akkus seinen Marktanteil ausbauen und die Lücke zu LG Chem vergrößern wird.

Am 6. August teilte B3 mit, es erwarte, dass Samsung SDI mit einem Marktanteil von 28,4% in diesem Jahr die Nummer 1 auf dem Weltmarkt für Kleinbatterien wird. Ihr Marktanteil wird sich voraussichtlich gegenüber dem Vorjahr um 1,5 Prozentpunkte erhöhen.  LG Chem wird voraussichtlich Zweiter in der Rangliste bleiben.  Es wurde jedoch beobachtet, dass deren Marktanteil leicht von 21,3% auf 19,5% sinken würde.  Die Differenz zwischen Samsung SDI und LG Chem im Jahr 2018 wird in diesem Jahr 8,9% pa gegenüber 5,6% pa betragen.  Chinas CATL-Marktanteil (Amperex Technology Limited) wird voraussichtlich von 18,6% auf 17,1% sinken.

Der Anstieg des Marktanteils von Samsung SDI ist auf das Werk in Tianjin zurückzuführen.  Das Werk in Tianjin, das im März seinen Betrieb aufnahm, produziert in drei Produktionslinien mehr als 2 Millionen Zellen pro Monat auf der Basis von 21700 zylindrischen Standardbatterien (Durchmesser 21 mm, Höhe 70 mm).  Eine Produktionslinie von Samsung SDI besteht aus drei Mischeinheiten, der Montage und der Nachbearbeitung.  Im vergangenen Jahr gab die Stadt Tianjin bekannt, dass Samsung SDI 400 Milliarden Won in den Bau einer neuen Produktionslinie investiert habe.

Samsung SDI und LG Chem werden 2019 zusammen 47,9% des Kleinbatteriemarktes ausmachen.

B3 sagte: "Der Markt für tragbare Geräte der nächsten Generation wird stetig wachsen. Der Markt für kleine Batterien wird um 28159 MWh gegenüber 2017 (50 2408 MWh) bis 80 567 Megawatt im Jahr 2021 wachsen."  Es wird ein jährliches Wachstum von 19,1 Prozent bis 2021 auf 19,83 Mrd. USD erwartet."

http://www.thelec.kr/news/articleView.html?idxno=2471  

05.08.19 17:51
5

217 Postings, 564 Tage Killy...

Meinte natürlich:
"Samsung SDI vergrößert Lücke
mit kleinen Akkus zu LG Chem"

Hier noch ein Link für Selbstübersetzer
bzgl. Japan:

https://m-en.yna.co.kr/view/AEN20190805007100320?
 

08.08.19 16:53
5

303 Postings, 748 Tage PatoxKurs = Wie im falschen Film!

Jun Young-hyun, CEO von Samsung SDI, Nr. 1 im Marktkapitalisierungswachstum

2019-08-08 07:00:18

Jun Young-hyun, CEO von Samsung SDI, verzeichnete den größten Anstieg der Marktkapitalisierung unter den CEOs der Elektro- und Elektronikbranche.

Er verzeichnete einen Anstieg von 83,76% in den zwei Jahren und vier Monaten als CEO von Samsung SDI
laut der Bewertungsseite CEO-Score,  welche die 500 größten koreanischen Unternehmen und deren Marktkapitalisierung untersuchte.
Die jährliche durchschnittliche Wachstumsrate (CAGR) beträgt 29,5% und ist damit die höchste in der Elektronikindustrie.

http://m.ceoscoredaily.com/m/m_article.html?no=58991




 

09.08.19 14:48
6

217 Postings, 564 Tage KillyArtikel Businesspost:

Von Kim Yong-won
2019-08-09 15:56:28

Der Aktienkurs von Samsung SDI ist heute deutlich gestiegen.

Es wird erwartet, dass Samsung SDI trotz des durch Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China instabilen globalen IT-Marktes ein stabiles Gewinnwachstum bei mittleren und großen Akkus erzielen wird.

Die Aktie von Samsung SDI schloss am 9. August bei 247.500?, ein Plus von 4,87% gegenüber dem Vortag.

Ausländische Investoren wie Morgan Stanley, CLSA und Hong Kong Shanghai gehören zu den Top-Unternehmen, die Samsung SDI-Aktien kaufen.

Samsung SDI dürfte wie andere IT-Unternehmen von der rückläufigen Nachfrage nach Teilen für IT-Geräte wie Kleinbatterien aufgrund des US-chinesischen Handelskonflikts betroffen sein.

Samsung SDI wird jedoch voraussichtlich in der Lage sein, seine Einnahmen ab dem zweiten Halbjahr zu verteidigen, da die Einnahmen vor allem bei den in ESS und EV verwendeten mittleren und großen Batterien erheblich steigen werden.

Samsung SDI hat vermutlich einen stabileren Wachstumsmotor als andere IT-Unternehmen.

Kim Young-woo, ein Forscher bei SK Securities, sagte: "Samsung SDI wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte ein starkes Wachstum bei Umsatz und Betriebsgewinn verzeichnen." "Der Akku von Samsung SDI ist in einer der wachstumsstärksten Branchen für die nächsten drei Jahre."  [Business Post Reporter Yong-Won Kim]

http://m.businesspost.co.kr/BP?command=mobile_view&num=138933  

13.08.19 18:16
5

231 Postings, 305 Tage SpeedJasminDanke 4.0 Z

Hört sich klasse an, vor allem der Wikileaks-Artikel!

Zum Businesspost-Artikel: Seit zwei Stunden hat sich
die Lage ja etwas geändert.
Was für Apple gut ist, ist in diesem Fall
auch für SDI positiv.

Bin schon gespannt, was der Kurs von SDI morgen (kommende Nacht) macht.  

14.08.19 11:04
6

303 Postings, 748 Tage PatoxGut analysiert SpeedJasmin

Der EV- und ESS Sektor von SDI würde auch bei einem anhaltenden Handelsstreit USA/China weiter steigen.

Für die Sparte kleiner Akkus, Displays und elektronischer Materialien war die Ankündigung der Amis gestern aber tatsächlich positiv, da viele Teile nach China exportiert, bzw. dort von SDI produziert werden. (u.a. für Apple)

"Businesspost Korea" von Heute:

Von Kim Yong-won
2019-08-14 15:56:16

Die Aktien von Samsung Electro-Mechanics und Samsung SDI stiegen.

Da die USA die Einfuhrzölle für chinesische Elektronikwaren ausgesetzt haben, dürfte sich dies positiv auf das Teilegeschäft von Samsung Electro-Mechanics und Samsung SDI auswirken.


Am 14. August stieg der Aktienkurs von Samsung Electro-Mechanics um 4,79% gegenüber dem Vortag.

Die Aktie von Samsung SDI schloss mit 255.500 Won 4,07% höher.

Die Erleichterung von Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China dürfte zu einem Gewinnwachstum bei SEM- und SDI-Elektronikkomponenten sowie im Batteriebereich beitragen.

Die USA beschlossen zunächst, ab September 10% zusätzliche Tarife für elektronische Produkte wie Smartphones aus China zu erheben, lockerten jedoch die Sanktionen, indem sie die Tarife auf Dezember verschieben.

Da von chinesischen Elektronikunternehmen erwartet wird, dass sie die Produktion von Smartphones und anderen Produkten im Einklang mit der Verzögerung der US-Tarife aktiv ausbauen, steigt die Möglichkeit der Komponentennachfrage.

Da Samsung Electro-Mechanics chinesische Elektronikunternehmen mit Komponenten wie mehrschichtigen Keramikkondensatoren (MLCC) und Kameramodulen beliefert und Samsung SDI kleine Akkus liefert, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Produktion elektronischer Produkte zunimmt.

http://m.businesspost.co.kr/BP?command=mobile_view&num=139538


 

14.08.19 12:03
4

231 Postings, 305 Tage SpeedJasminHallo SDI's

@Patox: Danke

Habe gestern Abend noch ein "paar" nachgekauft.
Werde ich heute wieder so machen, wenn der Kurs in Stuttgart so günstig bleibt.

Der Verkäufer von 2× 3000 Stück zu 44? gestern
tut mir nicht leid.
Hätte sich mal besser informieren sollen,
zum Beispiel hier :-)  

14.08.19 15:07
4

216 Postings, 601 Tage 4.0 ZVerringerung der Abhängigkeit

von Japan schreitet voran.

Wird ein typisches Eigentor der Japaner!

http://www.thelec.kr/news/articleView.html?idxno=2616

Samsung SDI wird sein Einkaufszentrum für Membranen erweitern, eines der Kernmaterialien für Batterien.  Die Strategie besteht darin, den Anteil japanischer Unternehmen zu verringern, um sich auf Exportbeschränkungen nach Korea vorzubereiten, die Kosten zu senken und die Batterieleistung zu verbessern.

Laut Angaben der Branche wird Samsung SDI mit einem Lithium-Ionen-Batterieseparator von Double Euscope beliefert.  Damit soll das Volumen der neuen EV-Batteriefabriken in Xi'an, China, vorbereitet werden.  

Es hat auch Gründe der Kostenwettbewerbsfähigkeit.  
Double Euscope hat das Niveau von weniger als 1 US-Dollar pro m2 auf Basis von blanker Folie ohne Beschichtung und etwa 1 US-Dollar für keramisch beschichtete Folie erreicht.
 

15.08.19 03:04
5

216 Postings, 601 Tage 4.0 ZFeiertag in Südkorea, ...Ätsch

47 Euro in der Umrechnung nach wie vor!

Da können sich die deutschen Kursdrücker ins Knie feilschen, so lange sie wollen.
 
Angehängte Grafik:
screenshot_20190815-....jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_20190815-....jpg

15.08.19 03:06
5

216 Postings, 601 Tage 4.0 Z...und der sowieso

Keuch, Röchel....Oh
 
Angehängte Grafik:
screenshot_20190815-023431_gallery.jpg (verkleinert auf 58%) vergrößern
screenshot_20190815-023431_gallery.jpg

15.08.19 16:42
5

303 Postings, 748 Tage PatoxSDI in Ungarn

Der momentane Ausbau des EV-Werks in Göd mit mehreren Produktionslinien ist ja bekannt.

In diesem Artikel (letzter Satz):

"Samsung SDI is also planning to build additional plants in Hungary."

Mal abwarten, ob sich das so bewahrheitet.
Würde Sinn machen!

http://m.koreatimes.co.kr/pages/article.asp?newsIdx=273981

 

16.08.19 19:36
6

217 Postings, 564 Tage KillyOLED

Ein Artikel aus Vietnam:
(Samsung SDI und Samsung Display haben Produktionsstätten dort, bauen diese aus, wie berichtet)

"Das iPhone 11 verwendet OLED-Panels ähnlich dem Galaxy Note 10"

Markt |  16. August 2019 17:49 Uhr
Das diesjährige OLED-Display des iPhones verwendet dieselbe Materialkonfiguration wie das Galaxy Note 10.

Laut der südkoreanischen Zeitung The Elec entschied sich Apple für eine Reihe von Materialien für die Herstellung von Galaxy Note 10-ähnlichen Panels. Dies ist der Hintergrund des OLED-Codenamens "M9".

Im Jahr 2017 beauftragte Apple Samsung Display mit der Herstellung von OLED-Panels für das iPhone X mit einem anderen LT2-Konfigurationssatz als bei Samsung Electronics Note. Samsung SDI spielt eine Rolle bei der Bereitstellung umweltfreundlicher Kontrollmaterialien in diesem Set.

Die Informationsquelle vom 15. August teilte The Elec jedoch mit, dass das US-Unternehmen anscheinend auf die M9-Code-Basisplatte wie Galaxy S10 und Note 10 umgestiegen ist. In der Regel werden der Hersteller und der Monitorlieferant zusammenarbeiten, um das gewünschte Materialkonfigurationsset zu erhalten, das für den gewünschten Hintergrund des Endprodukts geeignet ist.

Samsung Displays verwenden traditionell den fortschrittlichsten Konfigurationssatz für Flaggschiff-Displays.  Alle zwei Jahre werden sie ein Upgrade durchführen und den alten Konfigurationssatz auf günstigere Smartphones der mittleren Preisklasse umstellen.  Ein ehemaliger Mitarbeiter von Samsung Display teilte mit, dass das Unternehmen in der Vergangenheit ein Team zusammengestellt habe, das sich mit Bildschirmlösungen für Apple befasst.  Die Gruppe heißt "Team A" und hat eine Geheimvereinbarung mit dem US-Technologieunternehmen geschlossen, in der keine Informationen an Dritte weitergegeben werden.

iPhone XS und XS Max sind die Ursache dafür, dass Apple keine proprietäre Materialkonfiguration entwickelt hat.

Nach einer Vertragsstrafe im zweiten Quartal entschied sich Apple jedoch für eine Kostensenkung, da nicht garantiert werden konnte, dass die gesamte Anzahl der Panels abgedeckt ist.  Das Unternehmen zahlt keine festgelegten Beträge mehr, um neue Materialkonfigurationen entwickeln zu lassen,  sondern wechselt stattdessen zu Samsungs eigenem Konfigurationssatz, der auf dem Galaxy S10 und Note 10, angewendet wird.

https://vnreview.vn/tin-tuc-thi-truong/-/...d-tuong-tu-galaxy-note-10

Artikel aus Schweden:

In diesem Sommer unterzeichnete Volvo mit Samsung SDI einen Kooperationsvertrag über Akkus für LKWs.  
Alles dreht sich um Zellen und komplette Module.

"Die Zusammenarbeit mit Samsung SDI zielt darauf ab, die Entwicklungsgeschwindigkeit zu erhöhen und die Langzeitfähigkeit in der Elektromobilität zum Nutzen der Kunden in verschiedenen Lkw-Segmenten und Märkten zu stärken", schreibt AB Volvo in einer Pressemitteilung.

"Die Allianz mit Samsung SDI ist ein wichtiger nächster Schritt auf unserem Weg, die weltweit nachhaltigsten Verkehrssysteme und fossilfreien Alternativen in unseren Fahrzeugen anzubieten", sagte Martin Lundstedt, Präsident und CEO von Volvo, in der Pressemitteilung.

Es steht jedoch noch nicht fest, wie lange es dauern wird, bis die ersten Lkw mit dem gemeinsam entwickelten Akkupack aus dem Volvo-Werk rollen.

http://www.etn.se/index.php/nyheter/...nvanda-samsungs-batterier.html  

18.08.19 15:55
6

303 Postings, 748 Tage Patox"Töchter" in China

Samsung SDI erweitert seinen Anteil an der chinesischen Tochtergesellschaft auf 65%  "Stärkung des Managements"

IT / Science 2019/08/18 07:00   

Samsung SDI stärkt seine Managementrechte durch die Ausweitung seiner Beteiligung an der chinesischen Tochtergesellschaft für die Herstellung von Elektrofahrzeugbatterien in diesem Jahr.  Es wird als präventive Maßnahme vor der geplanten Abschaffung von Subventionen durch die chinesische Regierung und eigener Großinvestitionen interpretiert.

Laut Angaben der Branche am 18. August hat Samsung SDI einen Vertrag über den Kauf von weiteren 15% des Unternehmens unterzeichnet.  Das Auftragsvolumen beträgt 441,82 Milliarden Won.  Der Anteil von Samsung SDI stieg auf 65%.

Die Tochtergesellschaft wurde im Juni 2014 in Zusammenarbeit mit zwei chinesischen Unternehmen gegründet, um den chinesischen Markt zu adressieren, der sich zum weltweit größten Markt für Elektroautos entwickelt.

Im vergangenen Jahr erhöhte Samsung SDI seinen Anteil an Tianjin, einer weiteren chinesischen Produktionsbasis, von 50% auf 80%.  Es wird erwartet, dass Samsung SDI auf der Grundlage solider Managementrechte aggressiv in den Markt eintritt, indem zusätzliche Beteiligungen an chinesischen Tochterunternehmen erworben werden.

Da bekannt ist, dass Samsung SDI den Bau der zweiten Fabrik durch eine Investition von 1 Billion Won in Xi'an überprüft, wird analysiert, dass es sich um einen Versuch handelt, das Management unmittelbar vor einer Großinvestition zu stärken.

Insbesondere, da die chinesische Regierung die Subventionen für den Kauf von Elektrofahrzeugen mit Batterien, die von inländischen Unternehmen hergestellt werden, voraussichtlich bis Ende 2020 abschaffen wird, wächst die Attraktivität des chinesischen Marktes für Samsung SDI.

Die chinesische Regierung hat koreanische batteriebetriebene Elektrofahrzeuge seit Januar 2017 nicht mehr subventioniert, als es wegen des THAAD-Einsatzes mit Korea kalt wurde.  Der Zuschuss wurde in diesem Jahr auf die Hälfte gekürzt, doch noch immer haben koreanische Unternehmen mit rund 10 Millionen Einheiten ein großes Hindernis für ihre Geschäftstätigkeit.

Samsung SDI sagte jedoch: "Wir werden die Fabriken in Xi'an und Tianjin voll auslasten und die Situation des Marktes und der Kundenprojekte genau beobachten"

http://www.diodeo.com/news/view/3615695#_enliple  

18.08.19 19:02
5

231 Postings, 305 Tage SpeedJasminChina, Vietnam, Ungarn

Na also, es tut sich ja doch so einiges in Sachen Expansion!

Ich bestelle mir übrigens nächste Woche das Samsung Galaxy Note 10 Plus.
LG-Chem ist auch als Akku-Lieferant von Samsung Electronics ausgewählt worden.
Ich glaube aber, nur anteilig beim Note 10.
Beim Note 10 Plus, mit einem leistungsstärkeren Akku, ist er sicherlich von SDI.
Ist meine persönliche Einschätzung, offizielles von Seiten der Hersteller gibt es Stand Heute noch nicht.
http://english.etnews.com/20190816200001

Bald kommt die Graphen-Technologie von Samsung SDI zum Einsatz!
Warum die immer von "Samsung" schreiben, obwohl es sich um SDI handelt?
Qualitätsmedien halt, ...Kicher ;))))
http://www.areamobile.de/news/...-graphen-akku-technologie-schon-2020

https://www.chip.de/news/...ge-Super-Batterie-erhalten_151248984.html

 

18.08.19 22:48
4

216 Postings, 601 Tage 4.0 ZJasmin,

Patox und Killy, Danke für die News.

Zu dem: "Warum die immer Samsung schreiben",
fehlen mir auch die Worte.

Die Medien in Deutschland sind erbärmlich!
Ein Niedergang der Informationskultur, schrecklich??

Das gleiche gilt auch bezüglich der Einstufung von Samsung SDI als "Hot-Stock" hier, obwohl es das Unternehmen seit 49 Jahren gibt und es ein "Blue Chip" im KOSPI ist!

SDI muss wohl erst Tesla "schlucken", damit es in Deutschland Aufmerksamkeit bekommt....Prussst ;-)

Die Börsenumsätze hier sind auch ein schlechter Witz,
...kein Wunder, nicht ein einziger deutschsprachiger Ergebnisbericht wurde veröffentlicht...!

Liegt es an Samsung SDI?, Ne, ganz bestimmt nicht, siehe Umsätze und Käufe ausländischer Investoren im KOSPI!!!

Allen eine gute, gesunde und erfolgreiche neue Woche?



 

19.08.19 17:19
5

217 Postings, 564 Tage KillyLagerbestände

Die Lagerbestände in den Top 10 der Schwergewichte in Südkorea steigen schneller als der Umsatz
2019.08.19 09:21

Laut einer am Sonntag von Maeil Business Newspaper durchgeführten Analyse der von den Top 10 der börsennotierten Unternehmen veröffentlichten Halbjahresergebnisse nach Marktwert, belief sich der kombinierte Umsatz von Januar bis Juni auf 287,74 Billionen Won (238,1 Milliarden US-Dollar), was einem Rückgang von 3,3 Prozent entspricht zum gleichen Zeitraum vor einem Jahr.  Ihr Vorratsvermögen, das Waren und Wertgegenstände wie Rohstoffe enthält, stieg im gleichen Zeitraum um 16,7 Prozent auf 81,4 Billionen Won.

Der koreanische Batteriehersteller Samsung SDI Co. verzeichnete mit einem Marktwert von 13,3 Prozent das höchste Umsatzwachstum unter den Top-10-Unternehmen.  Die Vorratsbestände stiegen jedoch im selben Zeitraum um 32,4 Prozent, da sich der Komponentenbestand aufgrund der nachlassenden IT-Nachfrage und aufgrund des anhaltenden globalen Handelskrieges häufte.

https://m.pulsenews.co.kr/view.php?year=2019&no=639274

Dazu Post #1142 von Patox nochmal lesen!
Solange SDI seine Lieferanten wegen der neuen Exportbestimmungen Japans differenziert, sind hohe Lagerbestände dieser Materialien absolut sinnvoll.

 

19.08.19 17:42
6

217 Postings, 564 Tage KillyArtikel

(Google-Translate ohne Korrekturen)

Die Nachfrage nach Sekundärbatterien steigt weltweit allmählich an
Erweiterte Produktionsstätten von LG Chem, Samsung SDI und SK Innovation
Gepostet am 2019-08-19 12:07:32

[Industrial Daily]
Die weltweite Nachfrage nach wiederaufladbaren Batterien wird voraussichtlich von 248 GWh im Jahr 2019 um 38% auf 866 GWh im Jahr 2023 steigen.  Nach Hauptabteilungen dürfte die Nachfrage nach Elektromobilität am stärksten steigen.  Da das Interesse an umweltfreundlichen Maßnahmen und Maßnahmen zur staatlichen Unterstützung zusammentrifft, steigt der Anteil von Elektrofahrzeugen an Nutzfahrzeugen rapide an.

CE (Consumer Electronics) setzt vor allem bei Elektrowerkzeugen verstärkt auf wiederaufladbare Batterien, und dank steigender Investitionen in erneuerbare Energien und Rechenzentren nehmen die stationären Installationen jedes Jahr zu.

Es wird prognostiziert, dass die Nachfrage nach Elektromobilität die CAGR + 50% von 162 GWh im Jahr 2019 auf 720 GWh im Jahr 2023 erhöht.  Der Anteil wiederaufladbarer Batterien wird ebenfalls von 66% im Jahr 2019 auf 83% im Jahr 2023 steigen, was das allgemeine Nachfragewachstum fördert.

Für jede Kategorie wird ein starkes Wachstum des xEV von 102 GWh im Jahr 2019 auf 496 GWh im Jahr 2023 erwartet.  Die staatlichen Subventionen für Elektrofahrzeuge gehen aufgrund der steuerlichen Belastung zurück, die Verbreitung von Elektrofahrzeugen dürfte sich jedoch aufgrund des zunehmenden Absatzes umweltfreundlicher Pflichtfahrzeuge und des veränderten Umweltbewusstseins der Verbraucher rasch ausbreiten.

Die weltweite Nachfrage nach batterieelektrischen Fahrzeugen (BEV) soll von 2,3 Millionen Einheiten im Jahr 2019 auf 9 Millionen Einheiten im Jahr 2023 steigen.

Die CE-Nachfrage soll die CAGR + 10% von 68 GWh im Jahr 2019 auf 97 GWh im Jahr 2023 erhöhen.  Während die Nachfrage nach IT, die das Wachstum bestehender Märkte wie Smartphones und Laptops angeführt hat, nachgelassen hat, steigt die Nachfrage nach Nicht-IT-Geräten wie Elektrowerkzeugen, Gartengeräten und Haushaltsreinigern.  I

Es wird prognostiziert, dass die stationäre Nachfrage die CAGR + 25% von 13 GWh im Jahr 2019 auf 35 GWh im Jahr 2023 erhöht.  Obwohl die Nachfrage im ersten Quartal aufgrund des inländischen ESS-Feuers stagnierte, erwarten wir, dass sich das Wachstum mit der Wiederaufnahme der Investitionen in 2H19 ESS und Rechenzentren wieder beleben wird.  Die stationäre Nachfrage wird voraussichtlich auch strukturell zunehmen, unterstützt durch mittel- bis langfristige Investitionen in erneuerbare Energien.

Inländische Akkuhersteller investieren ebenfalls.  Die Kapazität von drei inländischen Unternehmen (LG Chem, Samsung SDI und SK Innovation) mit mittlerer bis hoher Kapazität wird voraussichtlich rasch von 95 GWh im Jahr 2019 auf 400 GWh im Jahr 2023 steigen.

LG Chem erweitert seine Kapazitäten in Polen und China, Samsung SDI in Ungarn und Korea und SK Innovation in Polen und den USA.

Die Kapazität des mittelgroßen / großen Akkus von LG Chem wird voraussichtlich von 70 GWh im Jahr 2019 auf 210 GWh im Jahr 2023 steigen.  Das Unternehmen expandiert 2019 hauptsächlich in Polen und China. Zu den wichtigsten Kunden zählen GM, Volkswagen, Daimler, Renault, Ford und Volvo Hyundai.  Der Umsatz von LG Chem mit Beuteln stellte einen absoluten Anteil dar. Da jedoch das Angebot an nordamerikanischen Kunden in letzter Zeit zugenommen hat, hat sich auch das Angebot an zylindrischen Beuteln erheblich ausgeweitet.  Im Jahr 2019 verdoppelte das chinesische Werk in Nanjing den Vorjahreswert und plant weitere Investitionen, abhängig davon, ob neue Kunden verfügbar sind.

Die Kapazität des mittelgroßen / großen Samsung SDI-Akkus wird voraussichtlich von 20 GWh im Jahr 2019 auf 90 GWh im Jahr 2023 steigen.  Das Unternehmen erweitert 2019 seine Kapazitäten in Ungarn und Korea und seine Hauptkunden sind BMW, Volkswagen, Audi und Chrysler.  Samsung SDI hat Stärken bei kleinen und mittleren (insbesondere zylindrischen) Batterien sowie bei mittleren und großen Unternehmen.

Die Batteriekapazität für mittlere und große Kapazitäten von SK Innovation wird voraussichtlich von 5 GWh im Jahr 2019 auf 60 GWh im Jahr 2022 steigen.  Das Unternehmen erweitert 2019 seine Kapazitäten in Ungarn und den USA. Hauptkunden sind Volkswagen, Daimler und Hyundai Kia Motors.  Es ist ein Nachwuchs unter den heimischen Akkumulatorenherstellern, expandiert jedoch in großem Stil, basierend auf der vollen Unterstützung und Kapitalkraft der Gruppe.

http://www.kidd.co.kr/news/210649  

19.08.19 18:58
4

231 Postings, 305 Tage SpeedJasminHallo SDI's

@Killy: Danke für die Berichte!

Das mit den Lagerbeständen sehe ich genauso wie du.

Der zweite Artikel ist auch lesenswert, hoffentlich kommen diese Steigerungen in dem Umfang.

Ich gehe mal davon aus "von 248 GWh im Jahr 2019 um 38% auf 866 GWh im Jahr 2023" bedeutet "jährlich um 38%".

Wäre schon toll!

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
46 | 47 | 48 | 48   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Infineon AG623100