finanzen.net

Massenzuwanderung nach D schon 2013 geplant?

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 30.03.17 19:46
eröffnet am: 23.03.17 07:25 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 64
neuester Beitrag: 30.03.17 19:46 von: Motzer Leser gesamt: 3179
davon Heute: 2
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

23.03.17 07:25
8

42682 Postings, 4441 Tage RubensrembrandtMassenzuwanderung nach D schon 2013 geplant?

Der 4. 9. 15 ist möglicherweise keine spontane Sternstunde der Humanität, wie ihn viele
Medien feiern, sondern eher eine Sternstunde des politischen Schmierentheaters.
Denn es könnte Anzeichen dafür geben, dass die Massenzuwanderung nach D bereits
Jahre vorher geplant und möglicherweise auch in die Wege geleitet worden ist.

http://cicero.de/berliner-republik/...tion-islamische-werte-frei-haus
https://www.welt.de/politik/deutschland/...eines-Staatsversagens.html
https://www.welt.de/politik/deutschland/...obte-Asylland-Germany.html  
Seite: 1 | 2 | 3  
38 Postings ausgeblendet.

23.03.17 20:01
10

55602 Postings, 4635 Tage heavymax._cooltrad.würd z.B. gern in dünnbesiedeltem Land ala CAN

leben. Wer mir weis machen will, es lebe sich gesund wie in Tokioter-Siedlungs-Dichten der ist wohl längst schon nicht mehr ganz dicht.. LOL
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

23.03.17 20:08
4

434 Postings, 1750 Tage oli25@karlchen,

und die werde immer mehr.
Weil der Druck immer größer wird sich durchsetzten zu müssen, Angst um den Arbeitsplatz, besser zu sein, möglichst viel Geld zu verdienen....immer schneller, immer mehr.
Die Menschen sind schlichtweg überreizt in unserer schnellebigen Zeit, jagen Phantomen hinterher und entfernen sich immer mehr von Ihren Wurzeln.....und merken es nicht einmal.

@zombi:
ich kann diesen ganzen Wachstumsquatsch auch nicht mehr hören.
Mit Worten wie Wachstum, Arbeitsplätzen, Fortschritt, Besitz, Konsumsucht...werden die Menschen von Despoten in ein Leben voller Ängste, Zwänge und falschen Wertvorstellungen gedrängt.
Damit wird alles gerechtferigt. Das wird zu ultimativen Lebensziel stilisiert.

Damit treibt man die Menschen in eine ganz gefährliche Co-Abhängigkeit, macht sie gefügig, nutzt sie für eigene Zwecke aus und richtet ganz nebenbei noch unseren Planeten zugrunde.

Und die Menschen sind nichtmal mehr in der Lage dieses zu durchschauen weil sie völlig verblendet sind von ihrer Gier und sie nicht mehr fähig sind selbsständig zu entscheiden, was wichtig und richtig ist und was falsch.

Aber genau so will man die Menschen ja haben....das Wachstum muss ja aufrechterhalten werden. Mit allen Mitteln.
Und wir sollen gefälligst ein Leben lang funktionieren und blind konsumieren und nicht auf dumme Gedanken kommen und unbequeme Fragen stellen...  

23.03.17 20:11
5

27398 Postings, 3082 Tage ex nur ich#1 Erinnere dran,

dass Frau Merkel bereits 2011 FÜR eine Einmischung und militärische Schw....... im Schlüssel-Staat Libyen war!  

23.03.17 20:13
6

4974 Postings, 1852 Tage manchaVerdeIn Afrika

und den arabischen Ländern wächst die Bevölkerung - das ist schlecht. Bei uns schrumpft die Bevölkerung - das ist auch schlecht. Was ist denn jetzt der richtige Weg? Was ist die "optimale" Bevölkerungszahl?

Die ganze Diskussion um die "schrumpfende Bevölkerung" und die angebliche Notwendigkeit für Zuwanderung ist m.E. künstlich. Wir reden zum einen über Industrie 4.0, weltweite Mobilität und eine Arbeitswelt ohne Grenzen im 21. Jrh.  - argumentieren dann aber wie im 19. Jhr. wo man Arbeitskräfte für die Bergwerke und Textilfabriken brauchte. Lachhaft!!  

23.03.17 20:16
3

434 Postings, 1750 Tage oli25# 43

die Frage ist relativ einfach beantwortet:

Die Weltbevölkerung hat sich in den letzten 100 Jahren verdoppelt.

Rechne dass mal hoch, wenn das in dem Tempo so weitergeht.

Was soll in 100 Jahren sein? in 200, 500, oder 1000?

Der Planet und das Klima steht jetzt schon vor der Kollaps, wenn da nicht ein radikales Umdenken stattfindet.

Aber meiner Meinung nach ist das Kind schon in den Brunnen gefallen.
Will nur niemand wahr haben.  

23.03.17 20:25
2

434 Postings, 1750 Tage oli25Degrowth-Bewegung

23.03.17 20:36
8

55602 Postings, 4635 Tage heavymax._cooltrad.massenhafte Einwanderungen 2016 v.ca.1Mio Menschen

jetzt gibt´s quasi erste Abschiebungen von abgelehnten Asylbewserben im massenhaften Stile..
.. also immerhin waren neulich bei der großen Sammelabschiebung in Bayern wohl 18 Rückführer dabei, anstelle der ursprünglichen 50. Frage: wo blieb der Rest? ..LOL)

http://www.tagesschau.de/inland/abschiebung-afghanistan-113.html

wenn man allein die Zahlen vergleicht, dann merkt doch der Dümmste Wahl-Michl da stimmt doch was nicht in Dunkel-Deutschland mit der Regierung Merkel..
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

23.03.17 20:38
5
bereits nächste Verdoppelung in vermutlich 25 Jahren..
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

23.03.17 20:41
7

55602 Postings, 4635 Tage heavymax._cooltrad.PS: .. bis in 50Jahren jedenfalls

d.h. Probleme aller Art werden global dramatisch zunehmen..  :(
Kampf um Ressourcen wie Wasser& Nahrungsmittel werden ausufern.. Bürger- Kriege könnten ausbrechen.. gut das ich das  in 5o Jahren wohl nicht mehr erlebe
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

23.03.17 20:42
5

Clubmitglied, 19871 Postings, 2986 Tage HMKaczmarek#46 geplant von Humansiten oder doch eher

...von denen, die eine Überbevölkerung als Gefahr sehen?

Version 2 ergäbe ein echt dunkles Zukunftsbild. Sogar ohne den Religionskriegfaktor btw.

... ):  

23.03.17 20:55
6

434 Postings, 1750 Tage oli25und dazu

werden noch Millionen von Klimaflüchtlingen dazukommen.

mit tun folgende Genarationen leid.

Ich denke wir haben/hatten noch eine gute Zeit.
Dafür muss man dankbar sein und das beste daraus machen.

Und damit meine ich nicht ein leben lang malochen für sinnfreies Konsumieren.  

23.03.17 20:55
7

55602 Postings, 4635 Tage heavymax._cooltrad.da ne Verdopplung in 40 Jahren

so ganz genau weis das offensichtlich noch keiner:
diese Quelle ist allerdings schon aus 2011 und da war zumindest D noch in Ordnung:

http://www.n-tv.de/wissen/...ld-sieben-Milliarden-article3939346.html

Die Weltbevölkerung könnte nach Einschätzung von Experten bis 2050 auf mehr als neun Milliarden Menschen anwachsen und die Erde damit an den Rand ihrer Kapazität bringen.


-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

23.03.17 21:00
4

42682 Postings, 4441 Tage RubensrembrandtDahinter stehende rassentheoretische u. totalitäre

Ideologie.

http://www.tagesspiegel.de/politik/...ogan-und-sarrazin/13713574.html

Die Deutschen würden nicht ärmer werden, sondern biologisch kaputtgehen, wenn sie sich abschotten würden. Sie würden degenerieren. Das ist einerseits eine skurrile These. Warum sollten wir in einem Land von mehr als 80 Millionen Einwohnern ohne Zuwanderung gezwungen sein, Inzucht zu betreiben und mit unseren Töchtern und Schwestern Kinder zu zeugen?

Andererseits, und das ist noch erstaunlicher, begibt sich Schäuble mit dem Wort ?Degeneration?, der Entartung, nicht nur sprachlich auf rassentheoretisches Terrain. ...

Doch die Vorstellung, dass es Aufgabe von Politik sein könnte, die rassische Durchmischung einer Nation zu steuern, ist etwas anderes: Das ist totalitär.  

23.03.17 21:00
6

55602 Postings, 4635 Tage heavymax._cooltrad.#51: d.h. der "run" gen EU kommt sowieso

diesen Trend und das musste man nicht auch noch künstlich ala Merkel anheizen, sprich einladen!
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

23.03.17 21:01
5

Clubmitglied, 19871 Postings, 2986 Tage HMKaczmarekDer Rand ist jetzt schon erreicht, heavy

23.03.17 21:24
7

55602 Postings, 4635 Tage heavymax._cooltrad.#1: es gilt der Grundsatz wer hier ist bleibt hier

All die "abgelehnten Bewerber" werden doch meist dann geduldet und wenn deren Familien erst nachziehen! z.Z. ist dieser Nachzug doch nur für 2J vorläufig ausgesetzt, wenn ich mir recht entsinne..

Lediglich (Klein-) Kriminelle& Freiwillige werden tatsächlich zurück geführt und da demonstriert auch noch das subventionierte Gutmenschen Volk (#s.46). Klar die ganze Asyl-Industrie verdient sich doch grad Dumm und Dusselig..
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

23.03.17 21:29

2205 Postings, 1524 Tage Stuff_WildLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 24.03.17 11:00
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

23.03.17 21:37
3

42682 Postings, 4441 Tage RubensrembrandtDas eigentliche Problem:

Viele identifizieren sich mit einer Partei und haben es verlernt, selbstständig zu denken.
Die Wahrheit ist aber ganz woanders zu sehen: Jede Partei in Deutschland belügt und
täuscht die Wähler, das gilt für alle Parteien. Die Täuschung und Lüge ist auf jeden
Fall größer als die verkündete Wahrheit in den Parteiprogrammen. Im Zusammenhang
mit Merkel habe ich die mutmaßlichen Täuschungen und Lügen gesammelt, bis ich
keine Lust mehr hatte. Denn die mutmaßlichen Täuschungen und Lügen sind so umfang-
reich, dass ich sie gar nicht anführen kann und die Listen sind bei Weitem nicht vollständig.
Vermutlich gilt das für alle bedeutenden Politiker. Deshalb glaube ich Merkel kein
einziges Wort. Gut, das ist möglicherweise mein persönliches Problem. Aber ich glaube,
nirgendwo wird so gelogen und getäuscht wie in der Politik. Erst wenn man das geschnallt
hat, kommt man der Wahrheit vielleicht ein bisschen näher.

http://www.ariva.de/forum/...t-merkel-die-bevoelkerung-537842?page=-2
http://www.ariva.de/forum/ist-merkel-eine-luegnerin-543929?page=-2  

23.03.17 21:39
3

Clubmitglied, 19871 Postings, 2986 Tage HMKaczmarekNa klar, da darf

...ein "gescheiter", linksintellektueller Kommentar ja nicht fehlen...

Wie konnte die Menschheit nur ohne den Liberalismus aka Globalismus überleben?
Keine Ahnung, aber Stuff wird´s uns bestimmt gleich erklären.
Oder?  

23.03.17 21:39
2

42682 Postings, 4441 Tage Rubensrembrandt# 56 Einige brauchen dringend Rechtschreib-

nachhilfe, wie sich wieder zeigt.  

23.03.17 21:50
3

42682 Postings, 4441 Tage RubensrembrandtEine gar nicht mal so schlechte Charakterisierung

von Merkel durch Augstein

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...r-amtszeit-a-894411.html

"Der rote Faden von Angela Merkels Regieren ist - das Regieren", schreibt Talk-Gast Blome in seinem Merkel-Buch. Auch dem "Bild"-Zeitungs-Mann ist inzwischen aufgegangen, Merkel besteht nur aus Macht. "Sie hätte auch zur SPD gehen können. ...

Das Paradox der deutschen Politik liegt darin, dass die Leute in Wahrheit wenig über Merkel wissen - aber das stört sie gar nicht. Selbst bei der sozialen Gerechtigkeit trauen die Menschen Merkel mehr zu als Steinbrück. Und das will schon was heißen, weil Merkel der soziale Zusammenhalt in Deutschland und in Europa ziemlich schnuppe ist. Die Kanzlerin hat längst begriffen, dass die sozial Schwachen nur noch einer Partei zustreben: der Partei der Nichtwähler. Und die ist im Herbst keine Konkurrenz. Merkel betreibt Politik wie Physik, irrelevante Größen können vernachlässigt werden. Das ist zynisch. Aber erfolgreich.  

24.03.17 00:21

7220 Postings, 3211 Tage ixurt#32 die Beiträge hier sind an Naivität kaum zu übe


rtreffen:
Schon mal drüber nachgedacht wie lange schon über Industrie 4.0 schwadroniert wird?

Schon mal drüber nachgedacht dass es nicht nur eines weiteren enormen Netzausbau bedarf, welcher sich noch über viele viele Jahre hinzieht und genauso wenig automatisiert abläuft wie die über die Kommunikation hinausgehenden Energie- und sonstige Versorgungsleitungen.
Alleine die notwendige republikweite Infrastruktur für Industrie 4.0 herzustellen braucht Jahrzehnte und 100tausende von Helfershelfern. Kostet dummerweise auch noch reichlich Moos, schon mal drüber nachgedacht wer die Kosten tragen würde wenn es nur noch der Inzucht dient?

Schon mal drüber nachgedacht, dass Industrie 4.0 standardisierte und lineare Fabriken mit aufeinanderabgestimmten Teilsystemen braucht?  Die werden nämlich benötigt damit die Industriekomponenten überhaupt entsprechend den jeweils variablen Algorithmen gesteuert werden können. Wer aber soll all die neuen Fabriken und deren Systeme mit weiteren Teilsystemen aufbauen?
In welcher Zeit? Und überhaupt für wen?

Wenn es nach dem Willen von Rechtspopulisten ginge, würde Deutschland sich gegen den Rest der Welt abschöpfen.
Ergo schottet sich irgendwann der Rest der Welt auch gegen Deutschland  ab. Da würde jeder finanzielle Anreiz für die aberwitzigen zig Milliarden an Investition für Industrie 4.0 fehlen.
Zudem braucht es viel Energie.
Deutschland ist aber ein rohstoffarmes Land. Woher nehmen und nicht stehlen? Die Rechtspopulisten setzen überwiegend auf Kernenergie.

Da bietet sich zwar Barkeley an, die fördern demnächst zwar in Spanien. Isse aber auch nicht Deutschland.

Da sich die Welt gegenüber verstärkt abschotten würde (Trump spielt das Spiel in seinen Anfängen ja schon), wars dass denn mit der Exportnation Nr. 1.
Der Weg der Rechtspopulisten ist klar, nix Industrie 4.0... deren Weg ist,
dass aus Deutschland wieder ein Bauern- und Agrarstaat wird.

Tja, so ist das nunmal mit der viel zu kurz gedachten und verklärten Inzuchtromantik der rechten Nationalfanatiker.
Einfach ohne Plan und nur mit einem übersteigert aber dennoch dumpfen Nationalromantikgefühl hats noch nie funktioniert...
und wird auch dieses Mal ein nur ein paar wenige Jahre dauerndes Strohfeuer sein.
Aber träumt ruhig weiter, dafür ist die Rechte ja allzugut bekannt...


 

30.03.17 19:15

2205 Postings, 1524 Tage Stuff_WildNa schon mal darüber nachgedacht ....

was Produktivität in der Realität bedeutet?

2.0 findet auf jeden Fall statt ...  

30.03.17 19:46
1

4965 Postings, 2661 Tage Motzer#62

Deutschland muss sich abschotten. Nicht vor kreativen, tüchtigen Fachkräften, die in der Industrie benötigt werden.

D kann nur dann als Industrienation überleben kann, wenn es die unkontrollierte Zuwanderung von Menschen stoppt, die auf Kosten unserer Sozialsysteme leben.

Leider werden nicht nur Bürgerkriegsflüchtlinge ins Land gelassen, sondern auch gescheiterte Existenzen, Islamisten, Kriminelle usw.

Man braucht nur Lokalzeitungen zu lesen (im Internet). Was dort über Gewaltverbrechen berichtet wird, schockiert mich jeden Tag. Das sind keine "Banalitäten" wie Taschendiebstahl, sondern schwerste Vergehen bis hin zu Mord und Totschlag.  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, Fillorkill, qiwwi, Radelfan, Rückgeld, Salat19, SzeneAlternativ, Weckmann

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Apple Inc.865985
Carnival Corp & plc paired120100
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403