finanzen.net

Der Tiger setzt zum Sprung an !

Seite 1 von 203
neuester Beitrag: 10.07.20 12:45
eröffnet am: 07.01.11 11:50 von: Jorgos Anzahl Beiträge: 5057
neuester Beitrag: 10.07.20 12:45 von: pablito Leser gesamt: 1592702
davon Heute: 303
bewertet mit 46 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
201 | 202 | 203 | 203   

07.01.11 11:50
46

21324 Postings, 5267 Tage JorgosDer Tiger setzt zum Sprung an !

... so lautete ein längeres Interview in der FAZ vor einem Jahr mit dem CEO von Lenovo.
Durch dieses Interview wurde ich aufmerksam auf Lenovo und habe in der Folgezeit noch mehrere sehr interessante Artikel zu dieser Aktie und über den CEO gelesen.
Ich kaufte mich im letzten Jahr deshalb hier regelmäßig ein. Mein Durchschnittskurs beträgt 0,47?. Ich liege daher noch nicht weit vom momentanen Kursniveau entfernt.
Daher mache ich diesen Thread als Börsentagebuch für mich auf, um zu verfolgen, wie sich die INvestition langfristig entwickelt.

Die Position ist als Langfristanlage gedacht.


Aktuelle News zu Lenovo:
CES
Lenovo setzt auf Hybrid-Rechner
Kommentare Keine Kommentare
07.01.2011
Drucken |  Empfehlen |  PDF |  Merken |
TwitterFacebookBuzz
Die neue Geräteklasse der Tablet-PCs wird sich nach Einschätzung des chinesischen Computer-Herstellers Lenovo sehr bald erfolgreich im Markt etablieren.

Der Marktanteil der portablen Geräte werde in wenigen Jahren rund 10 bis 15 Prozent vom gesamten PC-Markt ausmachen, sagte Lenovo-Manager Rory Read am Donnerstag in Las Vegas der dpa. Ähnlich wie bei den Netbooks werde es aber keine Kannibalisierung zu Lasten anderer Geräteklassen geben, schätzt Read. "Wir befinden uns aber noch ganz am Anfang der Innovation."

Den wichtigsten Fokus lege das chinesischen Unternehmen allerdings derzeit auf neue Hybrid-Rechner. Auf der Elektronikmesse CES präsentiert Lenovo unter anderem erstmals eine Kombination aus Tablet und Notebook, bei der das Display herausnehmbar ist. Das IdeaPad U1 nutzt als Betriebssystem Microsofts Windows 7. Wird der zehn Zoll große Bildschirm aus der Verschalung genommen, wechselt der Rechner zu Googles Betriebssystem Android. Das IdeaPad wird zunächst auf den chinesischen Markt kommen, ein Marktstart für Europa steht noch nicht genau fest.

Künftig werde es nicht mehr ein einzelnes dominantes Betriebssystem geben, schätzt Read. Stattdessen werden viele verschiedene Plattformen zusammenspielen müssen, um den Datenfluss über die Geräte hinweg zu ermöglichen. Dabei spielten Dateiformate eine größere Rolle als die jeweiligen Betriebssysteme. Wie einfach und bequem die Nutzer künftig ihre Daten untereinander austauschen können, werde künftig wesentlich für den Erfolg der Geräte sein.

Lenovo hat Read zufolge in Deutschland einen Marktanteil von neun Prozent. Das Unternehmen sei in vier Quartalen in Folge das am schnellsten wachsende Unternehmen der Branche gewesen und lege mit einer Wachstumsrate von rund 30 Prozent schneller zu als der Markt. Ende 2004 hatte Lenovo die PC-Sparte des einstigen PC-Pioniers IBM übernommen, inklusive der Namensrechte für IBMs erfolgreiche Notebook-Serie ThinkPad. (dpa/sh)
-----------
?Lebbe geht weiter"
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
201 | 202 | 203 | 203   
5031 Postings ausgeblendet.

16.04.20 23:12

233 Postings, 516 Tage PhotonXTMarktanteile ausgebaut

Quelle: https://www.aktiencheck.de/news/...Strategie_von_Unternehmen-11193738
"14.04.20 12:23
dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die Corona-Krise wird nach Einschätzung von Marktforschern dauerhaft verändern, wie Unternehmen ihre Computernetze aufbauen und betreiben.

Zum einen dürften Notebooks schneller Desktop-Tischrechner verdrängen, sagte Analyst Ranjit Atwal von der Marktforschungsfirma Gartner der Deutschen Presse-Agentur. Denn viele Firmen hätten jetzt erlebt, wie wichtig Mobilität sei, um den Geschäftsbetrieb aufrechtzuerhalten.



"Die größere Frage ist aber, wenn wie mit einer versprengten Belegschaft weitermachen - wie managen wir das?", sagte Atwal. Eine Antwort für viele Firmen könnte das Konzept "Desktop als Service" sein - bei dem die Programme zentral auf Cloud-Servern laufen, mit denen Geräte der Nutzer verbunden sind. Ein solcher Wandel auf breiter Front könnte das Geschäft der IT-Branche umkrempeln.



Im ersten Quartal prägte die Coronavirus-Krise den PC-Markt: Es gab eine höhere Nachfrage nach Notebooks - aber zugleich auch eine unregelmäßige Produktion wegen Ausfällen in der Zuliefererkette vor allem in China. Die erhöhte Laptop-Nachfrage sei daher zu großen Teilen aus den Lagerbeständen gedeckt worden, sagte der Analyst. Auf lange Sicht werde es die PC-Branche weiter schwer haben: Das Bedürfnis an Notebooks für Heimarbeit sei jetzt erfüllt und viele Unternehmen hätten andere Sorgen, als in Computer-Hardware zu investieren. Insgesamt dürften Firmen ihre bestehenden Computer noch etwas länger nutzen als bisher üblich.

Für das erste Quartal errechnete Gartner einen Absatzrückgang von 12,3 Prozent auf 51,6 Millionen Geräte im weltweiten PC-Markt. Dabei lief es regional sehr unterschiedlich: Während die Verkäufe in den USA stabil blieben, brach der Absatz in China um mehr 30 Prozent ein, wie die Marktforschungsfirma am Dienstag mitteilte.

Der zweite große IT-Marktforscher, IDC, kam auf einen globalen Rückgang von 9,8 Prozent im ersten Quartal. Die drei größten Hersteller Lenovo, HP Inc und Dell bauten ihren Marktanteil aus. Von ihnen kommen jetzt knapp zwei Drittel der weltweit verkauften Notebooks und Desktop-Computer./so/DP/jha"  

20.05.20 06:53

118 Postings, 769 Tage tpoint75zahlen

20.05.20 06:58
1

118 Postings, 769 Tage tpoint75Dividende

Lenovo?s Board of Directors declared a final dividend of 2.77 US cents or 21.50 HK cents per share for the fiscal year ended March 31, 2020.  

23.05.20 21:27

8 Postings, 105 Tage pablitodividentenabschlag

kann mir vielleicht jemand mitteilen, ob beim jetzigen Kurs von 0,48 Euro der
Dividentenabschlag  schon berücksichtigt ist  

27.05.20 02:46

167 Postings, 150 Tage Allisica17Löschung


Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 27.05.20 07:29
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

27.05.20 16:25
1

559 Postings, 6008 Tage silberDividendenabschlag

Der  Ex- Dividendentag ist lt. meiner Recherche am 13.07 und ausgezahlt wird am 24.07.
 

27.05.20 20:18

8 Postings, 105 Tage pablitoÄnderungen an der Börse in Hongkong

der aktienmarkt in hongkong öffnet großen einheimischen tech-unternehmen die tür zum
leitindex hongkong.
man schreibt, unternehmen wie alibaba , xiaomi , jd.com würden dadurch sehr profitieren.
kann das auch für lenovo zutreffen ?  

02.06.20 09:54

1395 Postings, 2503 Tage WählscheibeEin Trauerspiel diese Firma gut das ich raus bin

wer hier sein Geld versauern lässt ist selbst Schuld es gibt am Markt derzeit eigentlich nur bessere Möglichkeiten als diese Schlaftablette  

02.06.20 20:51

61 Postings, 2782 Tage ground2er00Recht hast

da verkaufen die wie Blöde Notebooks, die Handy Sparte läuft auch wieder an und irgendwie geht es nicht vorwärts. Ich warte schon seit Jahren bis endlich der Ausbruch kommt. Bin vor Jahren mal mit 0.66 rein und mit ca 1,4 raus. Dann wieder mit 0.7 rein verbilligt auf 0.58. Halte aber noch an Lenovo fest da sie eine gute Dividende haben..  das darf man auch nicht vergessen..

Klar wenn ich an andere Aktien denke...
Da hat sich meine Visa z.b. schon verdoppelt...  

03.06.20 09:43

1395 Postings, 2503 Tage WählscheibeDie meisten Chinafirmen machen eine Menge Umsatz

aber unterm Strich keine richtigen Gewinne bisschen was bleibt hängen das reicht aber den Aktionären nicht und deswegen dümpelts wie es jetzt dahin eiert also ich mache 3 Kreuze das ich raus bin habe komplett in Aston Martin getauscht Volltreffer!  

08.06.20 20:38

8 Postings, 105 Tage pablitogut analysiert

auch ich sitze seit mehreren Jahren mit einem nicht geringen Betrag auf dieser Krücke.
Das kann man mit der Dividende  nicht mehr reinholen, was jetzt auf der Strecke bleibt.
Es wird ja auch demnächst mal wieder nach unten gehen und Lenovo wird dann auch wieder
dabeisein. Die News sind doch gar nicht so schlecht von Lenovo.
Ich bin immer noch der Meinung, dass hier zu wenig Informationen über die Ticker laufen.
Hier fehlt ein Elon Musk und die Aktie würde schon mindestens auf 2 Euro stehen  

09.06.20 09:56

237 Postings, 2696 Tage spaceinvaderZu Elon Musk

Das stimmt schon. Vor ein paar Jahren hielt Google noch Anteile an Lenovo und es gab ein paar viel versprechende Peojekte und eben Phantasie. Eines davon bezog sich auf ein modulares Konzept, was in der z-Serie endete und nicht besonders gut angenommen wurde. Mit dem Ausstieg von Google ging es dann auch bergab. Aber ich sehe auch Licht am Horizont. Schaut euch mal den mehrjahreschart auf AA.-Stocks an. Man möge mich steinigen aber Das sieht doch nach einer nicht abgeschlossenen, beginnenden W-Formation aus. Was sagen die charttechniker unter euch?  

16.06.20 11:07

237 Postings, 2696 Tage spaceinvader...

https://www.zdnet.de/88380685/...im-ersten-quartal-um-10-prozent-ein/

Motorola, LG und Sony seien nicht mehr groß genug, um beim Preis mithalten zu können.  

16.06.20 13:52

8 Postings, 105 Tage pablitobetrifft Motorola

Die sollen versuchen sich von diesem Geschwür zu trennen.
Vielleicht bezahlt noch einer ein etwas dafür.
Motorola versaut denen permanent die Bilanz  

22.06.20 22:41

233 Postings, 516 Tage PhotonXTHandbremse

Die Aktie kommt einfach nicht aus dem Quark. Wenigstens läuft sie nur seitwärts aktuell. Die Zahlen sind doch ordentlich, ich kann es nicht nachvollziehen. Weil sie in HK sind?  

02.07.20 21:52

41 Postings, 2420 Tage bastian.meyerDer Tiger setzt an und ... springt

Auf der Hauptversammlung kommen gute Daten + es gibt eine starke Dividende. Das wird was :)  

06.07.20 10:22

61 Postings, 2782 Tage ground2er00up

Langsam nimmt Lenovo wieder fahrt auf..
Da bin ich ja auf die Hauptversammlung am 09.07.2020 gespannt.

wär Langsam Zeit das wir wieder Richtung 0,8 gehen..  

06.07.20 10:58

8 Postings, 226 Tage gumblich finde ja

als Marktführer wäre ein Kurs über 1Euro angemessen.

nur meine Meinung  

06.07.20 15:42

243 Postings, 639 Tage Perca@ gumbl

Was hat denn Marktführerschaft mit dem absoluten Kurs zu tun? Wird ein reverse stock split durchgeführt, dann hat Lenovo einen Kurs von über einem Euro, das Unternehmen ist trotzdem nicht mehr wert. Relevant ist doch die Marktkapitalisierung, der Kurs ist abhängig von der Anzahl Aktien.  

06.07.20 20:37

8 Postings, 105 Tage pablitoein Euro

für die Weiterentwicklung der Aktie wäre das schon sehr wichtig.
Dann würden auch die großen Fonds auf Lenovo aufmerksam werden.
Aktien unter 1 Euro werden bei Fondgesellschaften nicht berücksichtigt  

06.07.20 22:53

846 Postings, 4794 Tage CullarioWährung

Völlig Wurscht ob die bei einem Euro steht. Ist ja nicht die Hauptwährung. Oder interessiert jemand wieviel Rubel eine Daimleraktie kostet?  

07.07.20 12:25

8 Postings, 105 Tage pablitoWährung

es ging ja hier nicht um das Thema Währung.
Pennystocks liegen nicht im Interesse von Fondgesellschaften. Egal welche Währungen dies betrifft.  

08.07.20 19:53
1

50 Postings, 2549 Tage severechPablito

Wieso sollten Aktien unter einem Euro nicht berücksichtigt werden? Hast Du da eine Quelle? Wäre mir neu. Es geht um die Marktkapitalisierung des Unternehmens sowie eine gewisse Mindestanzahl im Freefloat und nicht um den Wert einer einzelnen Aktie...  

09.07.20 14:22
2

41 Postings, 2420 Tage bastian.meyerDividende ist beschlossen worden

https://doc.irasia.com/listco/hk/lenovo/announcement/a200709c.pdf

es sind 21,5 HKN pro Aktie.

das sind rund 4,5% des aktuellen Kurses.

Der Quatsch zu Pennystocks nehme ich nicht ernst.
a) sind 50 Cent kein Pennystock
b) kann man jeder Zeit die Aktien wieder zusammenlegen
c) ist die Aktie in Hongkong zu Hause und dort es der Kurs 4.xx also auch kein Pennystock  

10.07.20 12:45

8 Postings, 105 Tage pablitobetr. Pennystocks

laut Finanzen 100 sind Pennystocks Aktien mit einem niedrigen Kurswert ( unter 1 Euro)
Die Papier gelten als hochspekulativ, da bereits bei geringen Kursschwankungen ein hoher
Verlust möglich ist. Dem gegenüber stehen jedoch auch hohe Kurschancen.
Pennystocks sind daher oft das Ziel von Spekulanten und werden daher von Fonds gemieden.
Besonders zahlreich sind sie an den Börsenparketts in Asien und Nordamerika.
Der Hedgefond Platinum Partners ist der einzigste, der in solche Unternehmen investiert um die
andere einen großen Bogen machen.
Als Lenovo noch bei ca. 1,50 Euro stand waren auch noch Hedgefonds an Bord.
Man sollte natürlich Lenovo auch nicht mit den fast wertlosen Pennystocks in einen Topf werfen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
201 | 202 | 203 | 203   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
Infineon AG623100
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
NIOA2N4PB