AMS OSRAM Thread (Kauft dlg AMS?)

Seite 1 von 106
neuester Beitrag: 25.11.21 19:52
eröffnet am: 06.07.20 14:25 von: IanBrown Anzahl Beiträge: 2626
neuester Beitrag: 25.11.21 19:52 von: Pit.1948 Leser gesamt: 499673
davon Heute: 459
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
104 | 105 | 106 | 106   

06.07.20 14:25
1

1425 Postings, 596 Tage IanBrownAMS OSRAM Thread (Kauft dlg AMS?)

Neuer AMS Thread,

hier sollen die fundamentalen, technologischen Aussichten, Chancen und Risiken von AMS und OSRAM behandelt werden. Entsteht hier der angestrebte Welt Photonics Leader mit größer 5 Mrd. Umsatz pro Jahr und 20 % EBIT Marge? Oder platzt der Traum?

Board CEO: bin ich (einzige Qualifikation ist Optimismus)
CTO: Jack der Ripper
COO: OelePinguin
CFO: dlg (kauft dlg AMS?)
Chief Strategy officer and Bond Blicker: mjj

ausgeschlossen: jeder dick

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
104 | 105 | 106 | 106   
2600 Postings ausgeblendet.

16.11.21 10:11
1

10228 Postings, 3794 Tage herrscher2.


Die 18 Euro scheinen unüberwindbar!

Folglich würde das selbe Spiel der letzten 6 Monate geschehen - zurück auf 14/15??

Jedenfalls ohne mich - im Auf und Ab liegt der Gewinn                  :-))  

16.11.21 11:54

246 Postings, 1401 Tage stksat|229130208Höheres Kursziel

Keppler erhöht von 21 auf 22 Franken.  

17.11.21 13:02

5 Postings, 60 Tage charitossZündet bei der AMS-Aktie nächstens die Kursrakete?

Zündet bei der AMS-Aktie nächstens die Kursrakete?


Bericht von Cash.ch

https://www.cash.ch/insider/...ktie-naechstens-die-kursrakete-1856852  

17.11.21 18:24

5235 Postings, 2241 Tage JacktheRippOsram/ams

man hat irgendwie das Gefühl, dass wenn keine Leerverkäufer zurückkaufen, dann möchte keiner die Aktie ?
Kein kurzfristiger und noch nicht mal ein mittelfristiger Burner in Sicht?

Einzig die Aufräumarbeiten könnten grad für Auftrieb sorgen ?  

17.11.21 18:55

35 Postings, 256 Tage stonedgeams?

Zündet bei der AMS-Aktie nächstens die Kursrakete­?

Es gibt bei gemischtem Schwarzpulfer, gerne Fehlstart?s!

Dass was wir jetzt sehen hat in keinster weise etwas mis Substanz im Kurs zu tun! Es braucht weitere, aufhellende Zahlen, und Bewertungen welche positive Aussichten versprechen.
Aber AMS/Osram ist zurzeit noch als ?Ramsch? tituliert!
Es gibt keinen Grund für höhere Kurse? CHF 17.50 ist zurzeit mehr als eine gesunde Bewertung.  

17.11.21 18:56

45 Postings, 51 Tage ResilientJack

...ok Du siehst das vielleicht nicht, aber auf alle hier zu schließen finde ich gewagt...mein Gefühl..  

21.11.21 06:27

45 Postings, 51 Tage ResilientKleine Ergänzung zu 2607

Hat sich hier klammheimlich 3% des Aktienkapitals eingesammelt und keiner hat es gemerkt.
Neuer Ankeraktionär >3%...
Bestinver Gestion, S.A. SGIIC, Madrid, Spain hat sich grösser 3% positioniert... Hoffen wir auf ein langes Engagement.

Quelle: www.ser-ag.com/de/resources/...ions-market-participants/si...

Vielleicht haben die Recht die hier nur Risiken immer wieder betonen oder die, die die Chancen rechtzeitig erkennen und auch nutzen!  

21.11.21 10:08

10228 Postings, 3794 Tage herrscher2Immerwieder das selbe Spiel


Sobald sich die Aktie der 18 nähert beginnen sie ihr Drecksspiel und drücken in den Bereich 14/15 .. ..  

21.11.21 10:09

10228 Postings, 3794 Tage herrscher2.


Fundamentals sind hier völlig ohne Evidenz!  

21.11.21 11:09

45 Postings, 51 Tage ResilientDer Krug

Der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht.
Bitte kein Applaus, ich weiß das ich kein Poet bin.  

21.11.21 15:49
1

5124 Postings, 3068 Tage dlg.Spiel

Herrscher2, laut Marketscreener notiert AMS mit einem KGV von 35 für 2022 und mit 17 für 2023. Welches KGV wäre denn Deiner Meinung nach angemessen für AMS wenn man die Verschuldung, den Verlust des Apple Geschäfts, die Zuliefererproblematik, die Osram Minderheitsaktionäre, die Riesen-Integrationsaufgabe, etc. berücksichtigt?

Da 2023 sicherlich der bessere Gradmesser ist, was wäre für Dich ein faires KGV? 20, 25 oder 30 und wenn ja, warum? Wegen des enormen *hüstel* top line Wachstums? Zu sagen, dass die Fundamentals nicht berücksichtigt werden, ist schnell geschrieben, aber eine Begründung wäre schön. Nicht überraschend ist sicherlich wenn ich schreibe, dass mich ein 17er KGV für 2023 in Anbetracht der oben beschriebenen Situation nicht sofort zu einem Kauf verleitet.

Und scheinbar bin ich mit dieser Meinung nicht alleine und bei 18 Euro fehlen einfach neue Käufer, um die Aktie weiter zu treiben. Was das für ein ?Drecksspiel? sein soll und wer dieses betreiben soll, erschließt sich mir nicht.  

21.11.21 16:07

45 Postings, 51 Tage ResilientRechtsbelehrung durch den Schöffenstuhl zu Aachen

von 1539 ....  

22.11.21 15:31

45 Postings, 51 Tage ResilientApple Car

22.11.21 19:19

10228 Postings, 3794 Tage herrscher2dlg


Sie werden von mir keine Antwort erhalten, da ich Börse nicht so streng analytisch sehe (sehen will) wie sie!

Börse ist für mich ein intuitives Spiel - daher habe ich auch ams zum xten Male bei about 18 abgestoßen (diesmal unerwartet) und werde wieder bei about 15 einsteigen!

Die Intuition bestimmt den Ein und Ausstieg und die Höhe des Spielgeldes!!

.. und es läuft wirklich gut ..  

22.11.21 19:22

10228 Postings, 3794 Tage herrscher2dlg2


Die fundamentalen Infos hole ich mir allerdings von ihnen und den anderen Experten - auch hier selektiere ich intuitiv und lege dann die Einsatzhöhe fest :--)

Danke dafür .. ..  

23.11.21 07:48
1

5124 Postings, 3068 Tage dlg.Feedback

Lieber Herr Herrscher2, vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Ich habe Sie wohl falsch verstanden, da unsere Ansichten in der Tat nicht weit auseinander liegen. Ich fahre alles andere als einen rein analytischen Ansatz, sondern bin auch eher sentiments-, news- und intuitionsgetrieben. Fundamentaldaten helfen mir flankierend, eine Basis zu finden sowie einzuschätzen, ob ich das Investment zur Not ?aussitzen? kann wenn es kurzfristig nicht läuft. Ich hatte Sie so verstanden, dass Ihrer Meinung nach die Fundamentals bzw. ggfs günstige Bewertung nicht goutiert werden. Diesen Punkt habe ich anders gesehen, da ich zumindest auf KGV Basis keine signifikante Unterbewertung sehe. Und bei dem Punkt mit dem ?Drecksspiel? habe ich nicht verstanden was damit gemeint war.

Zur Intuition: das ist mE auch der Grund, warum die AMS Osram Aktie nicht aus dem Quark kommt. Die Aktie hat einfach den Nimbus des ?hässlichen Entleins? an der Börse bedingt aus einer signifikanten Underperformance im 1j, 3j und 5j Zeitraum (wer bei Everkes Amtsanstritt ein Nasdaq Indexzertifikat statt der AMS Aktie gekauft hätte, hätte jetzt ein fünffach höheres Depot!). Dazu kommt der Verluste des Apple Auftrags (plus evtl weitere Design Outs), die fehlende credibility des Managements, diverse Baustellen (Integration, Verschuldung, Osram Minderheitsaktionäre, Insidergeschäfte, Verschiebung Lidar, Zinsbelastung). Ist das rein analytisch oder zahlengetrieben? Ich würde sagen nein, die Investoren fragen sich, warum man gerade jetzt in so einen Problemfall investieren sollte wenn man doch mit so vielen anderen Aktien da draußen schön Geld verdienen kann.

Während andere Aktien Vorschusslorbeeren bekommen, ist das bei AMS nicht der Fall, sprich: hier zahlt (noch) keiner für die zukünftigen Synergien, Lidar, microLED, etc. AMS ist für mich im klaren ?show me? Modus?aber die gute Nachricht ist ja, dass wenn sie eines Tages liefern sollten, die Aktie Potenzial hat. Bis dahin verliert man Geld oder verpasst gute Möglichkeiten.

Das Traden der 15-18 Range läuft ja ganz gut (macht Kekko im Nachbarforum seit längerer Zeit genauso), meinen Glückwunsch dazu!  

23.11.21 09:20

10228 Postings, 3794 Tage herrscher2.


*Fundamentaldaten helfen mir flankierend, eine Basis zu finden sowie einzuschätzen, ob ich das Investment zur Not ?aussitzen?*

Yes sir .. (siehe BioNtech - da war ich vor gerade mal 10 Tagen 100 Kurseuro hinten - jetzt wieder pari)


Ist aber auch schon das xte "Spiel"  

23.11.21 09:34

852 Postings, 5559 Tage MarkAurelStrategie

Stehe seit ca. einer Woche mit 100% Cash an der Seitenlinie und überlege, auf Performance einer vielleicht noch kommenden Jahresende-Rallye zu verzichten um mich im neuen Jahr neu zu positionieren?die Frage wird sein, welche Segmente in 2022 gut laufen könnten (Nachholeffekte, Umschichtungen, Pandemieverlauf, Inflation?)  

24.11.21 16:46
1

5235 Postings, 2241 Tage JacktheRippmark

Mark, das ist eine spannende Frage...
Bin zwar definitiv nicht der richtige Ansprechpartner für das Finden von Segmenten, die gerade im Kommen sind...... aber vielleicht teile ich trotzdem mal meine kurz-mittel bis langfristigen Strategien einfach mal als Gesprächsgrundlage mit

Der dickste Brocken in meinem Depot sind gerade langweilige Dividenden-Aktien, die bisher kaum davon profitiert haben vom Aufschwung (jedenfalls viel zu wenig)
Versicherungen (AXA Allianz Münchner Rück etc.)
EON, BASF, Telekom und noch verteilt ein paar Ami-Industrie Aktien
Schäffler und noch ein paar andere Automobilzulieferer mit Dividende
und Broadcom (genialster CEO aller CEOs).
Schäffler sehe ich bis Q3/Q4 2022 als Wachstums plus Dividenwert. Die haben den Aufschwung einer z.B. Dürr noch überhaupt nicht mitgemacht. Für mich ein absoluter Geheimtipp, auch wegen vermutlich knapp 5% Dividende in 2022

Und als Wachstumstitel noch Biontech (immer wieder mal) und ii-vi

Bei Halbleiterherstellern sehe ich noch ein Potential nach oben bis ca. HJ oder Q4 2022, dann wird es Überproduktionen regnen. Man dürfte dann am diesmal stark ausgeprägten Höhepunkt des Zyklus sein. Spannend wir die Frage, ab wann die Zyklus-Ängste der Anleger losgehen... bereits in Q2,Q3 oder Q4. Bis dahin werde ich vermutlich aus den Halbleitern aussteigen.
Bei AMS z.B. könnte blöd werden, dass die Aktie eigentlich gegen Q3/22 endlich performen könnte, dann aber vom Zyklus eingeholt wird

Pharma könnte möglicherweise ein kleiner Profiteur der Nachcorona-Zeit werden, da die Leute sich dann endlich mal wieder gesund erkälten und sich wieder auf die normalen Krankheiten besinnen :-))  

24.11.21 16:47

5235 Postings, 2241 Tage JacktheRipplangweiler

Achso ja... die langweiligen Aktien werden vermutlich stark im Zielbereich der FDP-Aktien-Rente stehen. Da sollen ja immerhin mal kurz 20 Mrd Euro pro Jahr investiert werden. Die werden eher Langeweiler als Wachstumswerte einkaufen lassen....  

25.11.21 06:46

852 Postings, 5559 Tage MarkAureljack

Danke für?s Statement?Effekte einer kommenden ?FDP Aktien-Rente? habe ich auch im Visier?ja, das werden wohl eher etwas trägere Dividenden-Titel sein.
Schäffler werde ich mich einlesen und ams bleibt auf der Watchlist?

 

25.11.21 11:22
1

1425 Postings, 596 Tage IanBrownbiotech

wird eine große renaissance erleben:

1. Bewertungen sind sehr niedrig
2. Große Fortschritte in den Therapien
3. Pfizer und Bntx werden mit den Milliarden auf Einkaufstour gehen

keine handlungsempfehlung  

25.11.21 16:01

45 Postings, 51 Tage ResilientVerkauf der restlichen Digitalsparte

Anfang November hatte Everke angekündigt, das der restliche Teil der Digitalsparte kurz davor ist verkauft zu werden.
Ist das nunmehr vertraglich besiegelt? Hat jemand Info´s dazu?
Daaanke  

25.11.21 19:52

81 Postings, 502 Tage Pit.1948AE kurz davor

Man müsste wissen was für EA "kurz" ist. Ich fürchte sein kurz ist für uns laaaaang  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
104 | 105 | 106 | 106   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln