finanzen.net

solide Marken und am "Rauch" mitverdienen

Seite 1 von 33
neuester Beitrag: 02.06.20 09:09
eröffnet am: 18.09.12 12:25 von: Minespec Anzahl Beiträge: 813
neuester Beitrag: 02.06.20 09:09 von: Trash Leser gesamt: 160132
davon Heute: 153
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
31 | 32 | 33 | 33   

18.09.12 12:25
6

17202 Postings, 4897 Tage Minespecsolide Marken und am "Rauch" mitverdienen

ob Gauloises oder West ,oder John Player Spezial,  hier partizipiert der Anleger schön mit.
Ich trenne mich hier von keiner Aktie. Dividende ist ok, Gewinnwachstum im Moment auch.
Nur meine Meinung, kein Rat.
-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
31 | 32 | 33 | 33   
787 Postings ausgeblendet.

28.05.20 08:33

59 Postings, 426 Tage SchwaubNaja

Investoren stehen eben nicht auf ständig sinkende Gewinne und ggf. stagnierende Umsätze. Hoffentlich bekommt Imperial das wieder hin.  

28.05.20 12:35
4

4783 Postings, 4722 Tage Obelisk@G,Metzel

" In Zeiten in denen die Unsicherheit hoch ist, Schulden weh tun und Liquidität wichtig ist, zahlt sich das besonders aus"

Unsicherheit? Das Zigarrettengeschäft ist ziemlich stabil im Vergleich zu den meisten anderen Branchen.
Schulden tun weh? In Zeiten von Niedrigstzinsen? Liquidität? Wofür brauchen die Zigarettenhersteller große Liquidität, außer für Schuldenabbau und Dividende?

Wenn ich mal die Zahlen vergleiche, dann ist BAT mit einem EV/EBITDA von 9,36 bewertet, auf Basis der Schätzungen für 2020. IMP liegt hier bei 6,35. Also fast 50% günstiger.

Das Lererage ( Schulden/ EBITDA) von BAT liegt bei 3,29 . IMP liegt hier bei 2,74.
Wieder Vorteil IMP.

BAT hat einen kleinen Vorteil bei der oper. Marge von ca. 2%.

Bei der Dividendenrendite liegt BAT akt. bei ca. 6,5%
IMP liegt aktuell bei ca. 9%

Also hat IMP im Vergleich weniger Schulden, günstiger bewertet und zahlt eine höhere Dividende.
Warum der Kurs da so auseinandergeht, erschließt sich mir nicht.

 

28.05.20 12:37

4783 Postings, 4722 Tage ObeliskSorry, sollte

Leverage heißen.  

28.05.20 15:47

18779 Postings, 2377 Tage GalearisLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 29.05.20 18:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

28.05.20 16:28

234 Postings, 4190 Tage frizzImperial brands

Ich sehe hier keinen stabilen sondern einen klar rückläufigen Trend zeigt sich auch seit Jahren im Kurs.
Es gibt immer weniger Raucher - KRW geht zurück.
Dies wird in Zukunft weiter beschleunigt durch Regierungen + Organisationen - immer weniger "Nachwuchs"
Da helfen auch irgendwann die Preiserhöhungen nicht mehr um den Volumenverlust auszugleichen - ergo Gewinne immer weiter rückläufig
Dazu hohe Finanzverschuldung

Im Vergleich zum Wettbewerb sieht man, dass BAT und PM deutlich mehr Gewinn fahren. BAT wächst auch stärker  

28.05.20 16:53
1

12265 Postings, 7457 Tage Lalapoeben....BAT wächst auch stärker ...

und schreiben mehr Gewinn .....daher ist es kein Sektorproblem wie du schreibst ......sondern ein hausinterenes Managment IB Problem ..und genau da könnte der neue Besen greifen bzw ausmisten .....

Wie Obelisk oben schreibt ....weniger Schulden ..günstiger bewertet ...höchste Div. zur Peer ...

Man darf nie seine Meinung nur vom Kurs abhängig machen ....dann verpasst man sehr oft die besten Chancen ...

 

28.05.20 17:05

18779 Postings, 2377 Tage Galearisgenau, schmeisst`s die Man...raus oder schluckts

IB. Graucht wird immer, schon aus Frust und Gewohnheit. Wo ich hin schaue wird gesmoked.  

29.05.20 23:30

224 Postings, 1090 Tage HansiSalamiIch habe sogar das gefühl es wird wieder mehr

Geraucht die letzten zwei Jahre. Auch junge Leute.
Vielleicht ist dies nur ein subjektives empfinden von mir, da ich seit dieser Zeit in bat und Altria investiert bin. Seit kurzem auch in imperial.

 

29.05.20 23:35

224 Postings, 1090 Tage HansiSalamiAber gerade auch im privaten umfeld

Erkennbar.
Spaetestens Wenn die ersten Bier auf dem Tisch stehen, wird gequarzt bis der Arzt kommt  

31.05.20 08:54
2

1168 Postings, 1849 Tage phre22eine schöne Übersicht zu IB

gibt es hier mit Chancen & Risiken. Ich habe verkauft und lass die Finger davon:

https://youtu.be/kCcaNuGMyhE

 

31.05.20 10:55

224 Postings, 1090 Tage HansiSalamiDanke fuer das Video

Werde aber zukaufen.
Halte dieses invest fuer sicherer als fb, Tesla, Netflix usw.
Wobei BAT vermutlich nochmal stärker aufgestellt ist. Ich sehe IB als spekulativstes invest unter den grossen konservativen Tabakwerte.

Weiss nicht ob ichs geschrieben habe, aber zumindest subjektiv habe ich das Gefühl, dass wieder mehr geraucht wird. Auch diese Genussraucher, abends mal in einer geselligen Runde quarzen, gibt's vermehrt. Klar ist ungesund, aber Fastfood, Cola, Cannabis usw. Alles ungesund. Aber das ist halt momentan populaer. Auch das Rauchen kann wieder schick werden. Nehmen wir das hypethema Cannabis. Das ist schick. Einige Politiker wollen es legalisieren und wurde auch in einigen Staaten legalisiert. Im Gegensatz dazu wird das Rauchen verteufelt. Jetzt braucht mir keiner erzaehlen, dass kiffen weniger schädliche Auswirkungen haette als Gras und Hasch. Vergessen wird auch oft, dass joints ja meist mit tabak konsumiert werden. In den USA glaub ist das anders hab ich mal gelesen.
Imperial koennte auch übernommen werden. Wirkt sich ja auch meist positiv auf den Kurs aus.
Von diesen alternativprodukten halte ich allerdings wenig. Setzen sich glaub nicht durch.
Dann nicht zuvergessen die emerging markets. Da waechst die raucherzahl eher.
Gibt natuerlich auch unzählige Kontrast, wie weiter Einschränkungen durch den Staat usw.

Muss sich jeder selbst ein Bild machen
Fuer weitere negative und positive Argumente bin ich dankbar  

31.05.20 21:14
2

350 Postings, 2620 Tage divestorWollte eigentlich

Einen Sparplan auf IB anfangen zu besparen.

Schaut man auf den Kurs könnte der Boden gefunden werden. Aber ob das so passiert?
Dividende wurde auch gekürzt. Das macht die Aktie nochmal unattraktiver.
Anderseits das Produkt ist halt eine Cashcow. Wobei mich hier speziell bei IB die niedrige Umsatzrendite stört. Die Marge ist anscheinend nicht so stark.
BAT kann scheinbar mehr an einer Schachtel verdienen. IB ist im Budgetsektor unterwegs.
Altria hat sich anscheinend mit Juul verhoben ansonsten wären sie sehr interessant. Hier sehe ich aber noch günstigere Kurse daher warte ich noch.
Die Frage ist halt klappt der Turnaround bei IB. Nach den Zahlen sieht es nicht prickelnd aus und das sagt auch der Kurs, Dividenden hin oder her.
IB hat Cash um 1,5x die Dividende zu bezahlen. Also viel Puffer ist da auch nicht.

Daher gibt es bessere Investments mMn  

01.06.20 09:38
2

17738 Postings, 4466 Tage Trash#800

Die Dividende war in Zahlen einfach zu hoch, obgleich sie ihn per Cashflow bedienen können...hab mich hier schon schon mit dem Standpunkt (auch bei anderen Shares) in die Nesseln gesetzt, dass die Divi von vielen auch einfach als zuverlässiges Moment im Depot auf lange Sicht völlig überschätzt wird. Ein Unternehmen wird nahezu immer in unsicheren Zeiten in erster Linie diese "Resource" nutzen , um die Finanzkennziffern zu verbessern...weils nunmal einfach die "günstigste" Methode ist und nicht mit Mehrkosten oder Zinsen verbunden. Dividenden funktionieren auf beiden Seiten: Einerseits Ertragsoptimierung für Anleder in sicheren (!) Zeiten , andererseits Finanzspielraum in unsicheren (!) Zeiten für den Unternehmer.

Hier sehe ich das ganze unkritisch, da ja bereits kommuniziert wurde, die Divi auch wieder anzupassen. Wichtig war mir aber hier , dass das Kerngeschäft sowas von schnurrt, dass es schon unheimlich ist. Mal eben zwischen 16-18 % der eigene MK in Gewinn zu transfomieren ist schon ne reife Leistung und das MM ist wohl in der Lage , sich an Situationen anzupassen...das klingt selbstverständlich, ist es aber keinesfalls.

Bin hier bei 18,20 ? mit einer mittleren Posi, die ich bei Schwäche auch weiter ausbaue. Tabak und Co sollte man zumindestens im Depot haben.
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

01.06.20 15:16

4783 Postings, 4722 Tage Obelisk@798

Selten eine so schlechte " Analyse" gesehen. Etwas einseitig und eher eine Rückwärtsbetrachtung. Börse sollte nach vorne blicken. Die tun gerade so, als würde IMP vor der Pleite stehen.

Sicher wurden von Seiten des Managements in der Vergangenheit Fehler gemacht. Aber ich hoffe, dass der neue CEO diese nun behebt. Der Anfang ist schon gemacht, mit dem Verkauf des Zigarrengeschäftes und der Kürzung der Dividende. Das wird mittelfristig die schwache Eigenkapitalquote wieder deutlich verbessern und bessere Refinanzierungsmöglichkeiten schaffen. Wie oben schon erwähnt, bevorzuge ich aus Bewertungsgründen IMP gg. BAT und wegen der höheren Dividende.
IMP ist ja auch schon kursmäßig wegen dieser Fehler abgestraft worden und ich erwarte, dass es nun wieder besser wird. In H2 sollte man nicht viel erwarten, aber danach dürften die Zahlen langsam besser werden.
Die Margen von BAT werden verm. allein schon wegen der wesentlich größeren Umsätze und der damit verbundenen Fixkostendegression besser bleiben.
Aber längerfristig kann IMP wieder durch Aktienrückkauf das EPS heben und damit verbunden die Dividende. Große Kurserwartungen würde ich also nicht hegen, aber einen soliden Dividendenzahler, auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten.
Eigentlich kenne ich aktuell KEIN Unternehmen, welches 9% Dividende bezahlt ( vorbehaltlich Wechselkursschwankungen und Dividendenänderungen)  

01.06.20 15:24

224 Postings, 1090 Tage HansiSalamialtria, main street capital über 9

01.06.20 15:36

4783 Postings, 4722 Tage Obelisk@Hansi

und wie sieht das dann " netto" aus? Da renne ich der US Quellensteuer hinterher. Hab die deshalb auch nicht auf dem Radar.  

01.06.20 15:52

224 Postings, 1090 Tage HansiSalamiAuch wieder richtig.

Stöcke naechste Woche auch wahrscheinlich nochmal auf.  

01.06.20 15:53

224 Postings, 1090 Tage HansiSalamiAllerdings gibt's ja mit us ein doppelsteuerabkomm

Man zahlt im Prinzip nur 15 Prozent  

01.06.20 18:17

17738 Postings, 4466 Tage Trash#798

Die Analyse ansich ist faktisch ok, aber die Schlussfolgerung selten belämmert.  Vorallem die Anemerkung zur Schuldenreduktion durch die Divikürzung. Knapp 700 Mio pro Jahr zur Schuldenreduktion machen den Kohl nicht fett ??? Äh, ja...
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

01.06.20 18:51

4783 Postings, 4722 Tage Obelisk@807

zusammen mit dem Erlös aus dem Zigarrengeschäft sinkt die Verschuldung relativ zügig in den Zielbereich Debt/ Ebitda 2 - 2,5
Und ob BAT wirklich deutlich stärker wächst, wird man noch sehen. Spätestens wenn die Verschuldung deutlich zurückgefahren ist, könnte sich auch die Bewertung wieder angleichen.

 

01.06.20 19:52
1

64 Postings, 202 Tage GamenickBin leider etwas zwiegespalten

ja die Dividende ist schön, ich bin ja vor einigen Monaten davon ausgegangen, dass sie gehalten wird.

Die hohe Verschuldung ist zwar problematisch, aufgrund des hohen cashflows aber noch in ordnung.

Trotzdem... das Zigarrengeschäft wird ja wohl eher eine höhere Marge gehabt haben wie das reine Zigarettengeschäft, die Erlöse aus dem Verkauf fand ich eher etwas gering.

Auch bin ich ich unschlüssig ob corona jetzt dafür sorgt, dass die Menschen weniger rauchen, weil sie Angst haben dadurch anfälliger für nen schweren Fall zu sein oder nicht oder noch mehr rauchen, wegen der Krise allgemein bzw. es ihnen eh egal ist.

Unabhängig davon ist es halt fraglich wie man Umsätze nachhaltig steigern will ohne das man einfach noch mehr an der Preisschraube dreht und die Margen erhöhen kann.

Andererseits ist der Kurs noch mehr runtergeprügelt, wie er das letztes Jahr bereits war, Value scheint gerade wieder etwas zurückzukommen und vl. kann man durch Kostenreduktionen und Kürzung der Dividende das Ergebnis bzw. die Bilanz stärken.. Schwierig..  

01.06.20 20:30

156 Postings, 3737 Tage jhonnyHH.

Sie haben bereits vor einigen Wochen an der Preisschraube gedreht. Ich zahle jetzt 7? für 20 stk. bis vor kurzem waren 22stk in der Packung für 7?.
Ich sollte aufhören, wer zahlt dann aber die Dividende. Zwickmühle:)  

01.06.20 20:47

64 Postings, 202 Tage GamenickHab

in der Jugend immer Luckys geraucht, aber irgendwann glaub ich bei 19 oder 20 Stk für 5 ? aufgehört, allerdings nicht wegen Geld, sondern wegen ner Frau/Freundin  

01.06.20 22:15

18779 Postings, 2377 Tage Galearisstay on the scene, like a S..machine........

02.06.20 09:09

17738 Postings, 4466 Tage Trash#809

Man muss die Branchenentwicklung halt genau beobachten. Das Unternehmen hat, wie du schon sagtest, als Pro den Cashflow und den nun wirklich massiven Abschlag auf den Kurs, der die Share in interessante Bewertungsregionen brachte. Auf der anderen Seite die Schulden , welche ja jetzt angegangen werden, und natürlich das Branchenproblem ansich: Die Leute rauchen weniger. Da müssen sich die Konzerne dann auch irgendwann selbst erfinden. Aktuell sehe ich eher Upside von dem Niveau aus , aber in ein paar Jahren müssen Alternativen her , die den Umsatzschwund durch zurückgehenden Tabakkonsum zumindestens kompensieren.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
31 | 32 | 33 | 33   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
TUITUAG00
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
ITM Power plcA0B57L
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Plug Power Inc.A1JA81
BayerBAY001